Anno - Erschaffe ein Königreich für das iPad erschienen

iOS
Bild von guapo
guapo 9878 EXP - 18 Doppel-Voter,R7,S1,A3,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

27. Oktober 2014 - 14:28 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit vergangenen Freitag könnt ihr Anno - Erschaffe ein Königreich für das iPad herunterladen. Wie in der Anno-Reihe üblich, erbaut ihr Städte und richtet Handelsrouten ein. Durch das Stillen der vielfältigen Bedürfnisse der Bewohner, geschickten Handel, Diplomatie und vernünftige Baupolitik wächst euer Königreich stetig an. Für die Entwicklung stehen euch über 60 Rohstoffe und mehr als 150 verschiedene Gebäude zur Verfügung. Rohstoffe lassen sich zudem mit anderen Spielern handeln.

Für das Aufbauspiel benötigt ihr mindestens ein iPad 2 sowie iOS 7.1 und eine Internetverbindung. Das eigentliche Spiel ist kostenlos, über In-App-Käufe könnt ihr euch weitere Rubine besorgen. Die Preise hierfür liegen zwischen 1,79 Euro und 89,99 Euro.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 27. Oktober 2014 - 14:34 #

Ein technisch sauberer Port der Wii-Version für 9,99€ wäre mir lieber gewesen.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 27. Oktober 2014 - 18:28 #

Unbedingt. Das Wii-Spiel war zwar eher Anno-Light, aber das war schon ein wirklich schönes Spiel.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4154 - 27. Oktober 2014 - 20:00 #

Da bin ich ganz bei euch. Hatte einige schöne Stunden mit dem Spiel.

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2406 - 27. Oktober 2014 - 14:40 #

10 Minuten gespielt und direkt gelöscht. Da bezahl ich lieber einen Festpreis und hab ein richtiges Spiel.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4270 - 27. Oktober 2014 - 14:47 #

Oje, beim Betrachten der Screenshots werd ich ganz nostalgisch. Kann sich auch noch jemand an den eingebauten Bildschirmschoner mit der wogenden Brandung erinnern? Anno war ein tolles Spiel.
Zur Tablet-Edition frage ich mich dann aber, wozu die Echtgeld-Rubine denn gut sein sollen. Etwa gar um schneller an eine zum vernünftigen Spielverlauf notwendige Ressource zu kommen, auf die man sonst ewig lang warten muss? Wie innovativ.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 27. Oktober 2014 - 15:07 #

Ähm, das ist die übliche F2P-Verwurstung, die jetzt schon mehrere gute Serien zu erleiden hatten. Wie beim letzten Mal mit Dungeon Keeper.

Ich kann verstehen, dass die Ports nicht zum "üblichen" App-Preis von 0,99€ - 2,49€ zu machen sind. Für mehr würden sie vermutlich nicht die Masse ihrer Kunde erreichen.

Solala (unregistriert) 27. Oktober 2014 - 18:17 #

Es gibt etliche Vollpreis-Titel mittlerweile. Denn es ist ja auch das bevorzugte Format der "Hardcore-Gamer". Gerade im Strategie-Markt wäre Anno für 9,99 € sicherlich gut aufgestellt gewesen.

Auf der anderen Seite, die Spiele mit F2P zu kastrieren oder nur Billigspiele anbieten und gleichzeitig behaupten, nur Billigspiele und F2P funktionieren, ist ja auch Quatsch. Denn das tut es auch nicht, wie man sieht.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4270 - 27. Oktober 2014 - 18:33 #

Das ist mir durchaus bewusst. Ich bin einfach nur verblüfft, dass nach Dungeon Keeper und all den anderen Freemium-Katastrophen sich auch die grossen Publisher immer noch trauen, solche Spiele auf den überfüllten Mobile-Markt zu werfen. Hat man denn nicht schon genug alte Serien geschändet? Geht da wirklich noch mehr?
Ich würde jedenfalls für ein "richtiges", gutes Anno auf dem Tablet auch 15€ zahlen, scheine aber damit in der Minderheit zu sein.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 27. Oktober 2014 - 20:09 #

Anno Online gibt es schon einige Jahre, das hier ist "nur" ein iPad-Port

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 28. Oktober 2014 - 8:52 #

Das Problem an der Sache ist, dass trotz der schlechten Bewertungen durch die Fachpresse die Apps heruntergeladen werden.
Dungeon Keeper und Theme Park liegen bei Android bei jeweils 1-5 Millionen Installationen, XCOM (kostet $10) nur bei 50.000-100.000 (Apple liefert zumindest über den Browser keine Zahlen).
Auch ich würde für einen guten Port mehr als 10 Euro zahlen, aber ich schätze mal, dass da nicht viele zu bereit sind, diese Summe auf einmal zu zahlen. Viel mehr werden über die Zeit, die sie Spielen, die blöden Gems kaufen, so dass der Anbieter über die Zeit mehr verdient.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28184 - 28. Oktober 2014 - 18:53 #

Eine der Dungeon Keeper-Installationen hab' ich verbrochen und das Ding nach ein paar Minuten wieder genervt von der Platte geschmissen. Aber natürlich hast Du recht: kostenlose Spiele verbreiten sich viel schneller und werden mehr Umsatz generieren. Was meine Tochter allein bei My Horse ausgeben könnte (wohlgemerkt könnte - sie ist da sehr vernünftig und hat noch nie Geld haben wollen) geht auf keine Pferdehaut.

-Volke- 11 Forenversteher - 595 - 27. Oktober 2014 - 15:01 #

Wirkt auf den ersten Blick einfach wie eine weitere Variante von Anno Online und wirklich brauchen tue ich das nicht. Mich interessiert da schon eher wie es mit der Reihe auf dem PC weitergehen soll.

Starlord (unregistriert) 27. Oktober 2014 - 15:14 #

Diese Spiele dienen einzig der Abzocke, jede News über sie ist kostenlose Werbung, die sie nicht verdient haben.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4270 - 27. Oktober 2014 - 18:34 #

Nicht, wenn man die Kommentare darunter liest.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 27. Oktober 2014 - 16:40 #

Als ich gelesen hab ich mich schon gefreut, Tablet ist für das Spiel ja wie geschaffe... aber warum kann es kein "richtiges" Anno ohne irgendwelche zusätzlichen Einkäufe...

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 27. Oktober 2014 - 18:05 #

Ging mir auch so, dann las ich F2P und Rubine.... :-(

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 27. Oktober 2014 - 18:57 #

Free2Play!? Falsche Plattform!?

SO NICHT UBISOFT!
*Peitsche knallen lässt*

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85949 - 27. Oktober 2014 - 20:12 #

Kann ich mir mobil nur schlecht vorstellen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 28. Oktober 2014 - 8:55 #

Das wird das übliche "Du brauchst Schafe! Gehe zu einem deiner Freunde und besorge dir welche. Oder kaufe sie hier für nur 20 Edelsteine." Dann darfst du eine Hütte in die Landschaft stellen (die erst einmal ein paar Minuten bis Stunden gebaut wird) und dann wiederholt sich das ganze.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 28. Oktober 2014 - 21:38 #

Leider falsch :p
Schafe von Freunden gehen natürlich, nennt sich Handel. Ist aber optional. Außerdem haben Gebäude, annotypisch, keine Bauzeit. Verglichen zum "richtigen" Anno läuft das Spiel aber sehr viel langsamer und ist in anderen Dingen etwas beschränkt (bedingt durch die Browser- und Online-Herkunft), so gibt es z.B. für jede Insel eine eigene Map anstatt einer einzigen großen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 28. Oktober 2014 - 1:15 #

F2P? Nö!

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 28. Oktober 2014 - 8:53 #

Ich fände es schön, wenn der unsägliche Begriff "free to play" endlich mal durch ein deutlich treffenderes "pay to play" oder im Falle von Dungeon Keeper "pay to pay" ersetzt werden würde.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 28. Oktober 2014 - 8:59 #

Es gibt tatsächlich ein paar F2P-Spiele, die man auch ohne Bezahlung gut spielen kann, wenn es sich bei den Pay-Artikeln z.B. nur um Skins handelt oder die Boni so gering sind, dass sie sich eigentlich nicht lohnen. Sobald aber der Spielfluss soweit gehemmt wird wie in DK, dann ist es für mich auch kein Spiel mehr, sondern Abzocke...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20616 - 28. Oktober 2014 - 23:05 #

Nein, den wirklich treffenden Begriff hättest Du, wenn Du im Original das "l" aus "play" rausnimmst.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit