PSN-Check: The Legend of Korra
Teil der Exklusiv-Serie PSN-Check

PC 360 XOne PS3 PS4 3DS
Bild von PatrickH.
PatrickH. 6116 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S1,A4,J9
Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

25. Oktober 2014 - 16:00
The Legend of Korra ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.
Wie jeden Samstag stellt euch auch heute unser PSN-Check wieder ein interessantes Download-Spiel aus dem PSN-Store vor. Betreut wird die Rubrik von unseren Usern Psychofrog und Elofson.
 
Die im Jahr 2005 gestartete amerikanische Trickserie Avatar – Der Herr der Elemente konnte zu ihrer Zeit sowohl Zuschauer als auch Kritiker mit ihrem Mix aus kindlicher Verspieltheit und ernstem Unterton überzeugen. Die Geschichte um den jungen Luftbändiger Aang lief bis zu ihrem Finale im November 2008 im deutschen Fernsehen und wird seitdem regelmäßig wiederholt. Das mit Spielen wie Bayonetta bekannt gewordene Entwicklerstudio Platinum Games serviert uns nun das Spiel zur Nachfolgeserie The Legend of Korra.
 
Ein Ende ist immer ein Anfang
70 Jahre sind seit dem Ende der ersten Serie ins Land gezogen. Aang ist den Weg allen Lebens gegangen und ein Nachfolger muss her. Das junge Mädchen Korra wurde auserwählt, in seine Fußstapfen zu treten. Wie viele andere Menschen in ihrer Welt beherrscht sie das sogenannte Bändigen. Eine Fähigkeit, die das Manipulieren eines der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde oder Luft erlaubt und mit einem Martial-Arts-Kampfstil verbindet. Korra kann jedoch mehr: Als Reinkarnation von Aang hat sie Gewalt über alle vier Elemente und ist somit der Avatar – eine Art Wächter, der das Gleichgewicht der Elemente sicherstellen soll.
Der Cel-Shading-Look ist hübsch, die Umgebungen aber leider recht trist.
Wie ging das nochmal
Dummerweise wird euch eben diese Fähigkeit am Anfang des Spiels geraubt. Im weiteren Verlauf werdet ihr eure Fertigkeiten zwar nach und nach zurückgewinnen, zu Beginn müsst ihr jedoch mit euren Fäusten vorliebnehmen. Aber auch damit werdet ihr die ersten Gegner mit Leichtigkeit überwältigen. Meistens schaut ihr Korra dabei über die Schulter. Gelegentlich gibt es zur Abwechslung Level-Abschnitte, in denen ihr euren Avatar wie in einem Jump’n’Run von der Seite seht und steuert. Außerdem setzt ihr euch auf den Rücken von Naga, Korras treuem Reittier. In diesen Sequenzen gilt es, im Stile eines Endless-Runners Hindernissen auszuweichen und Glitzerzeug einzusammeln.
 
The Legend of Korra besteht größtenteils aus Schlauchlevels und konfrontiert euch mit einer überschaubaren Vielfalt an Gegnertypen. Zwar werden diese immer stärker und besitzen mitunter leicht andere Fähigkeiten, aber ob nun Standard-Handlanger mit einem Elektroschocker oder mit einem Wassertropfen nach euch schießen, macht kaum einen Unterschied. Einzig die Bossgegner bieten Abwechslung vom Schergen-Einheitsbrei. Oft sind spezielle Taktiken erforderlich, um die Brocken umzuhauen.
Bossgegner erfordern oft eine spezielle Taktik.
Arena-Kämpfe und Comiclook
Neben der in drei Schwierigkeitsgraden verfügbaren Kampagne gibt es noch den sogenannten Pro-Bending-Modus. In dem aus der Trickserie bekannten Arenasport tretet ihr mit einem Team aus drei Bändigern gegen ein gleichstarkes Team an. Ziel ist es mithilfe verschiedener Bändiger-Angriffe eure Opponenten über den Rand der Spielfeldbegrenzung zu schubsen. Klingt spaßig, ist aber schnell ausgelutscht, da ihr nur alleine spielen könnt. Einen Multiplayer-Modus gibt’s nicht.

Grafisch präsentiert sich The Legend of Korra eher minimalistisch. Die Charaktere und auch die Feinde sind sehr hübsch im Cel-Shading-Look animiert, die Umgebung ist jedoch meistens eher trist gestaltet. Hier hätten die Entwickler etwas mehr zaubern können. Die Zeichentrickwelt von Avatar bietet da genug Anregungen.
 
Fazit
The Legend of Korra ist nur ein mittelmäßiger Action-Titel. Das Kampfsystem ist zu simpel und die eher minimalistische Grafik entzückt nur selten. Interessanter ist der Titel schon für Fans der Serienvorlage, trotzdem es dem Entwickler nicht gelungen ist, die Stärken der Serie vollständig ins Spiel zu übertragen. Weiterhin enttäuscht uns das Fehlen eines Mehrspieler-Parts. Besonders den Pro-Bending-Matches hätte dies gut getan.
  • Prügelspiel mit Minigames
  • Einzelspieler
  • Für Einsteiger
  • Preis am 25.10.2014: 14,99 Euro
  • In einem Satz: Simples Prügelspiel, eher geeignet für Fans der TV-Serie.
 
Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 25. Oktober 2014 - 16:17 #

Fast nicht zuglauben, dass es sich hier um ein Platinum Games-Spiel handelt, aber vermutlich lag die ganze Konzentration auf dem Nachfolger zum Spiel einer liebreizenden Hexe und dieses Spiel ist im Gegensatz dazu fantastisch geworden. Leider hier nicht nachzulesen.
The Legend of Korra ist dann wohl ein typischer PSN+ bzw. Games with Gold Kandidat für mich und wenn es nicht so kommt, auch egal.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 25. Oktober 2014 - 16:18 #

Vielleicht kommt ja mal ein Gutes. Die Hoffnung stirbt nie. Aber fast scheint es so, dass es ohne ein gewisses Budget nicht geht.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 25. Oktober 2014 - 16:19 #

Danke für den Check, aber das ist nichts für mich.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 25. Oktober 2014 - 16:41 #

Das Spiel kommt mir vor wie ein simpler Actionspiel-Prototyp mit Korra-Texturen. Das Bending ist dermaßen sinnlos implementiert... Earthbending kann man auf Holz nutzen, Wasser spawnt aus der Luft.

Vielleicht besser als die bisherigen Avatar-Spiele, trotzdem aber nur ein billiger Cashgrab.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 25. Oktober 2014 - 18:38 #

Danke für den Check, das Spiel interessiert mich nicht mal als PS+ oder GWG-Titel.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 25. Oktober 2014 - 19:02 #

Als Anime ganz nett anzuschauen, aber als Spiel, hmm...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 25. Oktober 2014 - 21:20 #

Positive an dem Spiel ist ja, es ist zwar ein typisches Lizenzprodukt aber dafür kostet es auch nur ein Bruchteil des normalen Preises.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)