Bloodborne: Koop und riesige Bosse im Trailer

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282344 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

25. Oktober 2014 - 10:30 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Bloodborne ab 39,80 € bei Amazon.de kaufen.

Im Rahmen der gestrigen Preisverleihung der Golden Joystick Awards, mehr zu den Gewinnern erfahrt ihr in dieser News, hat From Software auch einen neuen Trailer zum PS4-Exklusivtitel Bloodborne veröffentlicht. Im Trailer, den ihr euch direkt unter dieser News anschauen könnt, sind diverse kurze Spielszenen zu sehen, die einige der Gegner und sogar den einen oder anderen mitunter gigantischen Boss zeigen. Zu sehen sind zudem Spielszenen, in denen eines der Monster von zwei Spielern zugleich bekämpft wird. Dass Bloodborne über ähnliche Online-Funktionen wie From Softwares Souls-Reihe verfügen wird, steht bereits seit längerer Zeit fest. Das japanische Studio verspricht für sein neues Action-RPG allerdings innovative Neuerungen in diesem Bereich.

Video:

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 25. Oktober 2014 - 10:32 #

Ich vermisse bei diesem "Action-RPG" noch ein wenig das RPG...
Hoffe da sieht man noch mehr von...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 25. Oktober 2014 - 10:38 #

Mir ist noch immer nicht ganz klar, in welche Richtung das Spiel geht. Wird es ein Souls mit neuem Szenario oder doch eher ein vergleichsweise abgespecktes Action-Adventure?

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 25. Oktober 2014 - 10:43 #

Also einfach nur durch ein Areal rennen und harte Kämpfe überstehen wäre mir alleine auf Dauer zu langweilig. Wenn da kein motivierendes RPG / Item System mit dabei ist, dann weiss ich nicht ob mir das soviel Spass macht.

FischaugeTOPSWORD (unregistriert) 25. Oktober 2014 - 11:59 #

Kann da nur zustimmen, ohne RPG-Elemente wäre Bloodborne nur ein weiteres Hack and Slay.
Aber man sah in einem Boss-Kampf:
SPOILER ALARM!
youtube.com/watch?v=syVlZoofIIc
SPOILER ALARM!
Da kombiniert der BOSS, nicht nur die Hauptwaffe, sondern die Hauptwaffe mit der Schusswaffe.
Da frage ich mich, ob man Waffen nach lust und Laune kombinieren wird.
Der Priester (so heißt es wohl auf japanisch), soll den Spieler an den PvP Kampf gewöhnen.
Später verwandelt er sich in ein Biest, was das Gerücht erweckt, ob man sich als Spieler ebenfalls in so ein Biest verwandeln kann.
So dreht sich in project Beast aka Bloodborne alles um die Blutseuche.
SPOILER ALARM!

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, ich hoffe auf RPG-Elemente a la Souls-Teile.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 25. Oktober 2014 - 10:44 #

Heutzutage ist alles ein RPG sobald du in dem Spiel Levelups hast. :>

Eigentlich lächerlich.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 25. Oktober 2014 - 18:25 #

Guter Einwand ;)

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 25. Oktober 2014 - 11:24 #

Der Stil an sich gefällt mir. Bleibt dann die Frage, wie es sich wirklich spielen wird.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 25. Oktober 2014 - 12:33 #

Hach, das Artdesign ist herrlich. Bin aber wohl nicht frustresistent genug für solche Spiele.

Dehace (unregistriert) 25. Oktober 2014 - 13:05 #

Was mir nach dem Spielen der Alpha als Souls-Veteran auffiel, ernüchtert mich dann auch sehr: Kein richtiges Inventar, kein Ausrüstungsmanagement, keine Charakterwerte, kein Levelsystem, keine Leuchtfeuer (ö.Ä.). Bei der Dark Souls 2-Alpha war das ja alles schon drin. Nun muss nicht jedes Souls-Spiel immer gleich sein, ich frage mich aber, was einen bei einem derart schwierigen Spiel motivieren soll, Stellen immer und immer wieder zu spielen, wenn das genannte alles fehlt... aber Hoffnung besteht ja noch.

FromSofteis (unregistriert) 25. Oktober 2014 - 13:15 #

Das war in Dark Souls 2 test nicht anders, kein Inventar, nur Klassenwahl und gut.
Sie wollen eben nicht alles zeigen.
Wäre ja ein Ding, wenn es all das nicht geben sollte.

Dehace (unregistriert) 25. Oktober 2014 - 17:26 #

Sicher? Kann mich nur noch dunkel an den Test erinnern, dachte aber, dass man bei DS2 zumindest im Menü an den Reitern sehen konnte, dass es im Hauptspiel ähnlich aussehen wird wie beim ersten Teil. Und man konnte auf jeden Fall aufleveln und die Charakterwerte sehen. Dies alles war beim Bloodborne-Test nicht so. Aber ich hoffe für das Hauptspiel nur das Beste.

Straught (unregistriert) 26. Oktober 2014 - 9:44 #

Es werden in der Alpha zu Bloodborne ja nichtmal die Waffen angezeigt, daher liegt die Vermutung nahe, es ist alles noch nicht drin bzw. man will nicht ziegen, was man geplant hat.
Werden wir ja nächstes Jahr sehen.

bsinned 17 Shapeshifter - 6832 - 25. Oktober 2014 - 14:41 #

Ich schätze es gibt kein Inventar, weil FromSoftware durch die Itembeschreibungen noch nichts von der Lore verraten will. Die wissen schon, dass dadurch in ihren Spielen diese "mystische Tiefe" erreicht wird und das werden sie kaum einfach streichen.

Solaris (unregistriert) 25. Oktober 2014 - 15:53 #

In den videos wo spieler den zweiten Boss besiegt haben, sah man auch, wie der Spieler Rüstungsteile aufnahm, also wäre es nur logisch, wenn es denn ein Inventar gäbe.
Ich hoffe ja schon seit Jahren, dass From Software, Dark Souls ein wenig komplexer machen würde.
Das würde dem Spiel wieder mehr Reiz verleihen, ich meine immer wieder das selbe, wird auf dauer einfach eintönig.
Wie wäre ein Itemsystem a la Diablo?
Das wäre mal was, oder Sockel, gut die gibt es mehr oder weniger, aber ich würde da gerne was tiefgründiges sehen.
Etwas mehr komplexität.
Vielleicht etwas mehr RPG, NPCs die man rekrutieren könnte, wie geil wäre ein Massenkampf in bestimmten Arealen oder so ähnlich.
Ist jetzt nur ein Beispiel, es gäbe so viele Möglichkeiten.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 25. Oktober 2014 - 16:16 #

Item-System wie in Diablo? Du kannst doch jetzt schon Items farmen (dafür die Dropchance erhöhen), in (teils gut versteckten) Kisten finden, gegen Bossseelen eintauschen oder (bei Händlern die erst noch gefunden werden müssen) kaufen. Waffen und Rüstungen können außerdem auf vielfältige Weise verbessert werden und sind an sich schon deutlich komplexer (Stats, Schadensarten, Skalierung etc.) als die von Diablo. Finde es gut und spannend, so wie es ist. Was bietet mir ein Diablo denn, außer ganz viel Zufall und Sockel?

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 25. Oktober 2014 - 22:05 #

Skillungen viel mehr Items. Was DS wirklich fehlt sind Einzigartigkeiten der Items oder Skills. Alle chars sind gleich und es gibt oft das beste Schwert, die beste Rüstung. Man unterscheidet sich nur nach Level.
Außerdem Bloodborne läuft auf genau der gleichen Engine oft die gleichen Texturen und zum 4 mal kann man das nicht machen. schon bei DS2 stellte sich Ermüdung ein man müste das ganz neu machen das es wirklich neu wirkt. Ein anderes Setting wird da nicht viel helfen besonders nicht wenn genau das Setting die große stärke war.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 26. Oktober 2014 - 2:15 #

Lol? Wohl niemals ein Souls angefasst, was? Diablo und Skillung? Ist klar, das war einmal, so 2000 rum. Mehr Items in Diablo? Super, 90% rubbish, den nicht mal der Händler will, wenn er ehrlich ist. Alle Chars sind bei DS gleich? Wieso gibt es dann Klassen wie in Diablo? Das Klassensystem ist schlicht offen, du kannst den Char nach deinen Wünschen entwickeln, Hybriden oder Spezialisten erschaffen. Etwas, was z.B. viele an Skyrim und Co. schätzen. Es gibt kein bestes Schwert oder die beste Rüstung. Das hängt stark von deiner Spielweise und der Ausrichtung des Chars ab. Jedes Item hat Vor- und Nachteile: Schadensarten, Skalierung, Schlagarten, Spezialangriffe, Resistenzen, Gewicht usw. und du musst dieses Item erst einmal bekommen. Da fehlt überhaupt nichts, im Gegenteil. Es ist schön, das der Faktor Zufall nicht die einige Karotte ist, die die Spieler von den Bildschirm treibt. Über Bloodborne hingegen können wir reden und urteilen, wenn es fertig ist.

bsinned 17 Shapeshifter - 6832 - 26. Oktober 2014 - 9:43 #

Sorry, aber was du da über Items in DS von dir gibst, ist einfach falsch.
Moveset, Resistenzen und Gewicht sind so entscheidend für das eigene Spiel, dass es schlicht kein 'bestes' Schwert und keine 'beste' Rüstung für alle gibt.

Straught (unregistriert) 26. Oktober 2014 - 9:47 #

Doch er hat recht, es gibt nur eine "beste" Rüstung, mag sein, dass es für ein paar Bosse, eine bessere Rüstung gibt, aber im Grunde gibt es nur DIE beste Waffe und DIE beste Rüstung...
Und bezüglich Diablo, meint er wohl einfach die Generierten Items und nicht die immer selben Waffen, die jeder knilch finden kann.
Man muss sich nur eine Guide angucken und schon kann JEDER die selbe Waffe finden.
Das war in Dark Souls 1 noch wesentlich besser, dort konnte man eine Waffe finden, wenn man dem Boss den Schwanz abgeschnitten hatte, der Drop vom Boss war auch zufällig, je nachdem wie hoch der Find war usw.
Dark Souls 2 ist schon sehr casual in der Hinsicht, JEDER kann alle Waffen haben...
Wenn du Dark Souls 2 online gezockt hättest, hättest du gemerkt, dass fast jeder die selben Waffen/Rüstungen nutzt, es gibt Ausnahmen, aber im Grunde nutzte jeder die gleiche Rüstung/Waffe.

bsinned 17 Shapeshifter - 6832 - 26. Oktober 2014 - 9:54 #

Natürlich macht zB die Great Scythe in DS1 den meisten Schaden mit Agi-Skillung, aber was nutzt mir das, wenn das Moveset für mich Käse ist?
Ich betreibe kein PvP in DS, aber meine Invasoren trugen genau so dicke Zweihänder wie Estocs in Powerstance.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 25. Oktober 2014 - 14:40 #

Sieht super aus, ich freue mich drauf!

IhrName (unregistriert) 25. Oktober 2014 - 17:45 #

Also vom Artdesign her kann man schonmal nicht meckern und beim Rest würd' ich jetzt mein Vertrauen in FromSoft setzen das die schon wissen was sie da tun. All zu große Bedenken muss man da nicht haben. Ich fand Demon Souls, Dark Souls 1 und 2 alle großartig und kann mir nicht vorstellen das ich von Bloodborne jetzt enttäuscht sein werde.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 25. Oktober 2014 - 18:04 #

Habe noch keine Minute gespielt, sehe aber jetzt schon für mich persönlich ein großes Highlight für die PS4 kommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)