Wochenend-Lesetipps KW43: Spielejournalismus, Ni no kuni
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

24. Oktober 2014 - 16:15 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Geschichte des deutschen Spielejournalismus reicht, wie ihr sicher wisst, zurück bis in die frühen 80er Jahre, als etwa der Markt & Technik-Verlag einen Spieleteil in der Happy Computer unterbrachte, aus dem dann die Power Play wurde, ein für mehrere Jahre meinungsführendes Zentralorgan. Heute wird Spieleberichterstattern nur noch wenig Respekt entgegengebracht – meint zumindest einer der Autoren unserer heutigen Wochenend-Lesetipps.

In dieser Ausgabe der wöchentlichen Rubrik von GamersGlobal-User Johannes geht es außerdem noch um den Weiterverkauf von Spielen und um die Erzählung der Story von Ni no kuni (GG-Test: 9.0).

"Spiele zu Geld machen"
Dailydpad.de am 19. Oktober, Benjamin Strobel

Wenn ihr eure Videospiele weiterverkaufen wollt, stehen euch im Internet verschiedene Plattformen zur Auswahl. Benjamin Strobel von dailydpad.de hat versucht, 50 Titel bei vier verschiedenen Anbietern – eBay, Amazon, GameStop und Rebuy – loszuwerden und verrät in seinem Blogpost, wo er das meiste Geld dafür bekommen würde: "Ankaufprozeduren, Auszahlungen und der Wert eurer Spiele unterscheiden sich sehr stark bei den unterschiedlichen Plattformen. Bei Gamestop hängt der Betrag beispielsweise davon ab, ob ihr Bargeld nehmt oder einen Gutschein, Amazon berücksichtigt den Zustand eures Artikels."

"Folge 50: Die große Reload-Jubiläumsgala"
Einsplus.de am 21. Oktober, Video (28:55 Minuten)

Als nächstes haben wir keinen Lesetipp für euch, sondern etwas zum Anschauen. In der 50. Folge der ARD-Sendung Reload gibt es nämlich (ab Minute 08:46) einen recht interessanten Beitrag über die Geschichte des Spielejournalismus in Deutschland. Darin werdet ihr nicht nur alte Ausschnitte aus Raumschiff GameStar erkennen; es kommen auch Branchenveteranen wie Christian Schmidt und der ehemalige Game One-Redaktionsleiter Trant Grauel zu Wort.

"Spielejournalisten: Der Abschaum des Universums"
Gameswelt.de am 20. Oktober, Ahmet Iscitürk

Spielejournalisten wird heute nach Meinung von Ahmet Iscitürk weniger Respekt entgegengebracht als früher – sowohl von Leser- als auch von Publisher-Seite: "Heute sind die Redaktionen auf ein Zehntel ihrer alten Größe geschrumpft und selbst gute Autoren zu google-optimierten Content-Generatoren mutiert. Und genau aus diesem Grund haben die Leser keinen Respekt mehr vor dem Spielejournalismus. Unter jedem Artikel findet sich im Internet ein ganzer Rattenschwanz von Kommentaren, die dem Autor Inkompetenz oder Ignoranz vorwerfen."

"Die Rhetorik der Fantasy in Ni no Kuni"
Paidia.de am 22. Oktober, Michael Hancock

In diesem Post kategorisiert und beurteilt Michael Hancock die Dramaturgie im Japano-Rollenspiel Ni no kuni. Er stellt fest: "Ni no Kuni ist kein Spiel, in dem die Figuren sich wirklich entwickeln. Das scheint ein allgemeiner Trend bei den aktuellen japanischen Rollenspielen (JRPGs) zu sein, was schade ist, weil viele meiner Lieblingsrollenspiele auf diesem Gebiet sehr viel zu bieten haben."

Im heutigen Video: Star Wars-Fans, mit denen die Macht nicht war.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar.

Video:

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 24. Oktober 2014 - 17:49 #

wtf das Preview-Bild für die Reload-Folge :D Und das in der ARD!

Henke 15 Kenner - 3636 - 24. Oktober 2014 - 18:24 #

Inhaltlich eine tolle Folge, wobei der Beitrag über Spielejournalismus etwas länger hätte sein können. Und wieso die Jungs keine Podcasts mehr machen, versteh ich nicht - gerade dem kranken Uke könnte ich stundenlang zuhören...

Larnak 21 Motivator - P - 25571 - 26. Oktober 2014 - 0:24 #

Ach die hatten einen Podcast? :o

euph 23 Langzeituser - P - 38669 - 24. Oktober 2014 - 18:07 #

Interessante Artikel dabei. Danke für die Tipps.

Xalloc 15 Kenner - 2847 - 24. Oktober 2014 - 19:09 #

Ich finde dieses Mal alles interessant. Vielen Dank für die Zusammenstellung.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 24. Oktober 2014 - 19:45 #

Danke für die Zusammenstellung. Wie immer eine tolle Exklusiv-Serie.

Der Text von Ahmet Iscitürk ist schon sehr polemisch. Natürlich kann man sich im Netz auch alle Informationen zusammensuchen. Der Sinn von Zeitschriften, Zeitungen oder Sendungen ist es Informationen zu sammeln und übersichtlich aufzubereiten. Damit erspare ich mir die zeitsparende Informationssuche oder das Abwägen, was ein Gerücht ist.

Dass der Spieljournalismus, der fast alles gegen Werbung im Netz gratis anbietet, Schwierigkeiten am Markt hat, wundert mich nicht. Ich unterstütze GamersGlobal schon seit fast drei Jahren mit einem Abo, weil ich ausführliche Tests - auch wenn ich sie selten ganz lese - sehr schätze und über die gesamte Videospielszene berichtet wird. GG produziert noch Podcasts, die ich mir auch jede Woche anhöre (da komme ich eher dazu als zum Lesen). Die Community ist familiär und vernünftig - das hat GG sicher anderen Seiten voraus.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2430 - 25. Oktober 2014 - 13:23 #

Interessant finde ich den Absatz, indem er berichtet, dass die Publisher mit ihrer Informationspolitik den Spielejournalismus "getötet" haben. Er könnte Recht haben...

"So, jetzt ist die Katze aus dem Sack! Früher konnte ich direkt bei Spielentwicklern anrufen, um Infos aus ihnen herauszukitzeln. Ich hatte 99 Prozent der Spieler etwas voraus. Ich hatte einen direkten Draht zu den Magiern! Die Kontrollsucht der Publisher kappte meine Verbindung und die Penner wollten nicht mal mehr furzen, ohne dass wir eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen mussten. Es begann mit beleidigten Anrufen von PR-Fuzzis: „Hey, ich hab grad mit XXXXXXX telefoniert und die Infos, die du von ihm erhalten hast, sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Wir müssen das jetzt alles kontrollieren, damit gleiches Recht für alle herrscht.“ Plötzlich lief alles nur noch direkt über die Publisher und damit wurden die Fleißigen bestraft, während die unfähigen Faultiere in ihrem Nichtstun bestätigt wurden, denn jetzt bekamen ja alle Redakteure dieselben Infos.

Die Publisher haben den Spielezeitschriftenmarkt damit getötet, denn plötzlich wusste jeder Depp mit Internet-Anschluss genauso viel wie ich. Selbst wenn ich fünf Stunden pro Tag irgendwelche Entwickler oder PR-Menschen mit E-Mails und Anrufen bombardieren würde, hätte ich am Ende auch nicht mehr Infos als der Gratis-News-Schreiber von GamersGlobal.de. Alle stochern im selben Sumpf und müssen deshalb die Leser mit verheißungsvollen Überschriften verarschen, damit sie überhaupt noch reinlesen."

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 25. Oktober 2014 - 13:44 #

Tja da hat er schon recht der Ahmet.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 24. Oktober 2014 - 19:50 #

Vielen Dank für die Zusammenfassung. Das
> meinungssührendes
im ersten Absatz bremst etwas den Lesefluss.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 24. Oktober 2014 - 20:38 #

Trant heißt übrigens Carsten Grauel und nicht Trant Grauel.

Arrr 16 Übertalent - P - 5050 - 24. Oktober 2014 - 23:07 #

Vielen Dank für die tolleZusammenstellung, sind wieder sehr interessante Artikel und Videos dabei. :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32774 - 24. Oktober 2014 - 23:58 #

Dem kann ich mich nur anschliessen.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 25. Oktober 2014 - 10:06 #

"...Darth is mad..." sehr schön.

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 25. Oktober 2014 - 15:45 #

Danke für die Lesetipps! :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166867 - 25. Oktober 2014 - 18:45 #

Wieder mal interessante Lesetipps, danke :-).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)