Microsoft: 2,4 Mio. Xbox-Konsolen im Q3 ausgeliefert

XOne
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 318106 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

24. Oktober 2014 - 11:58 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 300,00 € bei Amazon.de kaufen.

Microsoft hat kürzlich die Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal bekanntgegeben. Interessant für Spieler ist dabei weniger der zwischen dem 1. Juli und 30. September erwirtschaftete Umsatz von 23,2 Milliarden US-Dollar, was eine Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal darstellt, oder der im Vergleich um 8 Prozent gefallene operative Gewinn von 5,84 Milliarden Dollar, sondern die Zahlen zur Xbox.

Der US-Konzern gibt an, im genannten Zeitraum weltweit 2,4 Millionen Xbox-Konsolen an den Handel ausgeliefert zu haben, was grob einer Verdopplung der genannten Zahlen aus dem vorherigen Geschäftsquartal entspricht. Diesen Zuwachs verorten die Redmonder auch in der Veröffentlichung der Xbox One in 28 weiteren Ländern (unter anderem in China) im abgelaufenen Geschäftsquartal. Microsoft verrät allerdings weder, wie viele dieser 2,4 Millionen Geräte tatsächlich an den Endkunden verkauft werden konnten, noch schlüsseln sie auf, wie sich die Zahl anteilig auf Xbox-360- und Xbox-One-Konsolen verteilt.

Wie oft sich die Xbox One also seit dem Start im November des vergangenen Jahres wirklich an Endkunden verkaufen konnten, bleibt unklar. Die einzigen echten Verkaufszahlen von 3 Millionen Einheiten, die Microsoft selbst veröffentlichte, stammen von Anfang 2014 und beziehen sich auf den Zeitraum vom Launch bis zum 31. Dezember. Seitdem gab es lediglich Angaben über "an den Handel ausgelieferte" Konsolen. Addiert man die genannten "Xbox"-Auslieferungszahlen zusammen, käme Microsoft weltweit bestenfalls auf 8,5 Millionen verkaufte Xbox-One-Konsolen. Konkurrent Sony konnte laut eigener Angaben bis Anfang August 10 Millionen PlayStation-4-Konsolen an den Endkunden bringen.

McSpain 21 Motivator - 27488 - 24. Oktober 2014 - 12:00 #

"Was man ausliefert kann auch wieder zurückkommen."
- Za'Lan Do "Die Kunst des Versandhandels"

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 24. Oktober 2014 - 12:51 #

hihi, schöne Anspielung :D

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 24. Oktober 2014 - 12:09 #

Die Zahlen für die X1 scheinen noch immer nicht den Erwartungen zu entsprechen, ansonsten hätte man hier konkretere Zahlen genannt. Immer, wenn MS von den "Xbox Konsolen" spricht, sind die einzelnen Ergebnisse nicht besonders angenehm. Dieses Spiel spielen sie auch alle paar Wochen bei den NPD-Zahlen für die USA.

1000dinge 15 Kenner - P - 3025 - 24. Oktober 2014 - 12:38 #

Das vermute ich auch. Wenn es halbwegs gute Zahlen wären würden sie es schreiben.

Skeptiker (unregistriert) 24. Oktober 2014 - 20:46 #

Ich denke auch, die haben höchsten 20-30 X1-Konsolen in dem Quartal an Endkunden verkauft, sonst würden sie die Zahlen nennen. Ich schlage vor, das schreiben wir gleich bei Wikipedia rein: "Alle drei Tage verkauft Microsoft eine XBox One"

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10800 - 24. Oktober 2014 - 21:08 #

Troll wo anders du Clown...

Striker Eureka (unregistriert) 25. Oktober 2014 - 13:43 #

Naa, Trolle und Clowns haben immerhin noch einen Qualitätsanspruch. Das hier war einfach nur der verpasste Versuch lustig zu sein.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100940 - 25. Oktober 2014 - 13:49 #

Wie oft denn noch: Bitte ignorieren.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10800 - 25. Oktober 2014 - 14:25 #

Ich versuche es immer, aber es kribbelt immer so in den Fingern.;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100940 - 25. Oktober 2014 - 14:26 #

Ist trotzdem kontraproduktiv für uns.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10800 - 25. Oktober 2014 - 18:13 #

Ich weiss, tut mir leid. Ich lasse es in Zukunft.

Koppler 10 Kommunikator - 406 - 24. Oktober 2014 - 12:16 #

Müssen immer solche anstachelnews sein.

Beide Konsolen haben ihre Vor und Nachteile.

PS4 bessere Hardware und Xbox bessere Exklusiv Titel (zur Zeit)

Und weswegen mehr PS 4 verkauft worden sind ist das sie ein Besseres Marketing hatten und die Presse teilweise eine starke Abwehrhaltung gegen Microsoft eingenommen haben warum auch immer.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3259 - 24. Oktober 2014 - 12:21 #

Ich sehe hier nur eine News zu den Geschäftszahlen Microsofts.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 24. Oktober 2014 - 12:26 #

Jeder liest das raus, was er lesen will!

Marulez 15 Kenner - P - 3421 - 24. Oktober 2014 - 14:51 #

NUR Xbox??
Wieso steht denn im letzten Absatz was von PS4??
Joa hauptsache Commis und Klicks generieren und die "Fanlager" wieder aufeinander "hetzen". ;)

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 24. Oktober 2014 - 12:55 #

Ich verstehe nicht, was daran eine "Anstachelnews" sein soll. Wie viel Xbox One-Konsole Microsoft verkauft hat ist unklar. Ich denke es ist ziemlich egal mit welcher der beiden Konsolen man spielt. Die Spiele sind praktisch diesselben. Bei mir waren das die Hauptgründe für die PS4: 100 Euro günstiger, ich vertraue der Marke Sony und das Design gefällt mir besser als das der Xbox One.

Warum manche daraus einen Glaubenskrieg machen erschließt sich mir ebensowenig wie manche ständig diskutieren wollen ob Android oder iOS besser sei.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 25. Oktober 2014 - 2:14 #

> Beide Konsolen haben ihre Vor und Nachteile.

Das ist nicht mal mehr Optimistisch. Die PS4 ist eindeutig die bessere Konsole, in allen Belangen. Da können auch die wenigen Exklusiv-Titel auf der X1 nichts retten.

UncleHo74 (unregistriert) 26. Oktober 2014 - 13:02 #

Naja, kann man drüber streiten. Ich habe beide Konsolen, und ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob ich die PS4 als rundum bessere Konsole bezeichnen würde.. Oberfläche, Apps und überhaupt sind mittlerweile deutlich überlegen.. Und alleine schon wegen Forza Horizon 2 war der Kauf für mich ein Volltreffer.

Markus 13 Koop-Gamer - 1477 - 24. Oktober 2014 - 12:30 #

Argh, dieses denglische "in" schon wieder in der Schlagzeile. Es ist *das* Quartal, daher sollte es auch *im* Q3 heißen, oder?
Bei Jahreszahlen ist es auch so. Bei so etwas wie "in 2014" stellt's mir die Haare auf. Sorry, aber das ist mein ganz persönlicher Grammatik-Kreuzzug gegen diese Formulierungen.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 24. Oktober 2014 - 12:30 #

Schön, dass du uns dran teilhaben lässt!

Inso 15 Kenner - P - 3787 - 24. Oktober 2014 - 12:44 #

Vollkommen richtig, "in 2014" ist einfach nur der Faulheit beim Kopieren aus dem Englischen zu verdanken, in der deutschen Sprache gibts das so gar nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100940 - 24. Oktober 2014 - 13:34 #

Aha, gleich mal Faulheit beim Kopieren vorwerfen. Daß es sich um einen schlichten Vertipper handeln könnte, das N und M liegen ja nebeneinander, darauf kommst du nicht, oder?

Inso 15 Kenner - P - 3787 - 24. Oktober 2014 - 14:55 #

Nö!
Wie oft liest du "in 2014" - da geht doch niemand ernsthaft davon aus das es nen Vertipper ist wenn es einem immer wieder so begegnet, genau so wie es bei zwei Namen gern mal nen "and" statt nem "und" dazwischen gibt. Klar gibt es immer mal nen anderen Grund für sowas (Katze ist über die Tastatur gelaufen, Hund hat das "m" gefressen..), aber jetzt jede Theorie abseits der offensichtlichen mit aufzulisten wäre imo nicht mehr als dezent klugscheisserisch, oder findest du nicht?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100940 - 24. Oktober 2014 - 15:01 #

"Wie oft liest du "in 2014" - da geht doch niemand ernsthaft davon aus das es nen Vertipper ist wenn es einem immer wieder so begegnet, genau so wie es bei zwei Namen gern mal nen "and" statt nem "und" dazwischen gibt."

Ich bin nicht niemand :p. Das mag dir woanders immer wieder begegnen, aber nicht zwangläufig hier bei GG und bei Benjamin. Was du für offensichtlich hältst, muß nicht für andere gelten. Ich gehe halt vom naheliegendsten aus: schlichter Vertipper.

Ich könnte jetzt auch künstlich und klugscheisserisch und von wegen im Glashaus sitzend auf deinem falschen "nen" und "nem" herumreiten, aber ich bin ja nicht so ;).

Inso 15 Kenner - P - 3787 - 24. Oktober 2014 - 15:47 #

Der grundliegende Gedanke war halt das viele das "in 2014" für richtig halten, weil Journalisten es gern einfach so aus dem Original kopiert haben, und es so überhaupt erst den Weg in den Sprachgebrauch vieler gefunden hat, ergänzend zum Original-Hinweis, der ja auch eher ne Erklärung statt dem üblichen "Korrekturvorschlag: im Q3 statt in Q3" ist. Man kann meinen Zweizeiler zugegebenermassen auch anders interpretieren, an sich ist er aber bewusst allgemein gehalten, und sollte nicht Benjamin den Untergang der deutschen Sprache in die Schuhe schieben oder so ;)
Mein nen finde ich übrigens als " 'nen " sogar im Online-Duden - Umgangssprache, die für die Kommentarsektion m.M.n. gar nicht so unangebracht ist :)

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 24. Oktober 2014 - 15:56 #

"'nen" ist eine Abkürzung für "einen" und als solche selbstverständlich absolut in Ordnung.

Dein Satz aber mit ausgeschriebener Abkürzung:
"[...] da geht doch niemand ernsthaft davon aus(,) das(s) es einen Vertipper ist [...]"
Schon ein bisschen falsch, oder? ;D Die Abkürzung für "ein" ist "n".

Inso 15 Kenner - P - 3787 - 24. Oktober 2014 - 16:56 #

Jetzt wo du es sagst.. ist mir so noch nie aufgefallen^^

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3259 - 24. Oktober 2014 - 13:21 #

Ich find's auch fürchterlich.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 24. Oktober 2014 - 13:23 #

Völlig korrekt, habs ausgebessert.

Was mir auch immer wieder die Zehennägel aufstehen lässt sind die AGBs (Allgemeine Geschäftsbedingungens).

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 24. Oktober 2014 - 13:25 #

Dann sollte es aber im dritten Quartal heißen, so sieht es noch schlimmer aus!

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 24. Oktober 2014 - 13:29 #

Im Quartal 3.
Hm, passt doch?

Grumpy 16 Übertalent - 5301 - 24. Oktober 2014 - 15:39 #

dann müsste es "in Quartal 3" heißen, finde ich :P

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 24. Oktober 2014 - 17:30 #

Wäre nicht falsch, hätte aber eine andere Bedeutung. im Quartal = wurden im Verlauf des Quartals ausgeliefert. in Quartal = wurden an das Quartal ausgeliefert, was dann doch wieder falsch wäre. :P
Anders gesagt: Wäre es statt einer zeitlichen, eine geographische Angabe, wäre in richtig und im falsch. (... wurden in Europa ausgeliefert.)

Oder so. :D

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3259 - 24. Oktober 2014 - 13:47 #

Vor ein paar Jahren hatte die Gesellschaft für deutsche Sprache Vorschläge veröffentlicht, mit denen bekannte Anglizismen ersetzt werden sollten. Einer dieser Vorschläge treibt mir heute noch Tränen in die Augen: Ladenhupf! Das zu ersetzende Wort war übrigens Shopping.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 24. Oktober 2014 - 14:01 #

"Komm, wir gehen Ladenhupf."
Das ist doch genial! :-D

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3259 - 24. Oktober 2014 - 14:12 #

Lässt sich auch prima in der nächsten Newsüberschrift unterbringen: Immer mehr Downloads - Verkäufe beim Ladenhupf weiterhin rückfällig

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 24. Oktober 2014 - 15:06 #

Rückfällig oder rückläufig? :D

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3259 - 24. Oktober 2014 - 15:18 #

Err...

Thysbe 15 Kenner - P - 2707 - 24. Oktober 2014 - 21:05 #

Dies lässt die deutsche Sprache aber ausdrücklich zu. Ein "s" soll hier die Mehrzahl betonen. Entscheiden wäre, ob AGB zwingen der Plural ist. Es kann (!) auch eine geben. Meist sind es jedoch mehrere.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 24. Oktober 2014 - 21:25 #

Das ist nicht richtig, AGB sind immer Plural, da es das feststehende Akronym für allgemeine Geschäftsbedingungen ist und nicht für allgemeine Geschäftsbedingung. Eine Betonung des Plurals ist nicht nötig und schlicht in den allermeisten Fällen falsch (Ausnahme: Es handelt sich um mehrere AGB verschiedener Unternehmen, dann kann man auch von AGBs sprechen, doch das ist nur äußerst selten der Fall).

Siehe hierzu auch:
http://www.korrekturen.de/beliebte_fehler/agbs.shtml

Weiterführend:
http://www.korrekturen.de/sprachleben/rechtschreibung/plural-akronyme_agb_oder_agbs_faq_oder_faqs.shtml

Thysbe 15 Kenner - P - 2707 - 25. Oktober 2014 - 12:52 #

Ich verlasse mich an dieser Stelle lieber auf den Duden, der das Beugen von Abkürzungen ausdrücklich erlaubt und dabei sogar auf weibliche Abkürzungen hinweist, die keine Änderung des Artikels erfahren.

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 25. Oktober 2014 - 13:00 #

Natürlich ist das erlaubt. Es würde sich sicher niemand über "LKWs" beschweren. Aber was soll ein Plural-S bei einer Abkürzung, die schon Plural ist?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 25. Oktober 2014 - 13:24 #

Auch das Plural-S bei Abkürzungen die schon Plural sind, sind oft richtig. Auch bei deinem Beispiel LKW, da LKW sowohl Singular als auch Plural darstellt, kann man mit dem Plural-S verdeutlichen, dass es um einen Plural geht. Aber auch das ist in den meisten Fällen nicht notwendig, da es sich aus dem Artikel im Satz ausreichend erklärt: der LKW / die LKW.

Aber AGB ist feststehend für Plural, es ist hier also schlicht unnötig und -- meines Erachtens -- falsch.

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 25. Oktober 2014 - 13:40 #

Das meine ich doch :)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 25. Oktober 2014 - 13:56 #

Du hast dich doch oben schon eingeschränkt: "Entscheidend ist ob AGB zwingend der Plural ist." Ja, ist es, ausschließlich. Plural-S somit absolut unnötig, sinnfrei und meines Erachtens damit auch falsch.

Ich gebe dir Recht, dass man die Empfehlung des Dudens so auslegen kann, allerdings geht auch der Duden meines Wissens nicht auf Sonderfälle, wie er etwa bei AGB vorliegt, nicht ein. Eine sehr ausführliche Betrachtung dessen wird übrigens in meinem zweitgenannten Link hervorragend erläutert, falls du es noch nicht gelesen hast. Empfehlenswert.

Dort gibt es übrigens auch folgendes schönes Fazit zur Thematik:

Wie man sieht, ist die Sache also tatsächlich nicht eindeutig. Ob AGBs oder AGB, ist keine einschichtige Frage, die Dumm und Schlau auf den ersten Blick voneinander scheidet. Sondern eine Frage der jeweiligen Verwendung, allgemeiner grammatischer Grundsätze und des Sprachgebrauchs. Solange man den Apostroph nicht in Betracht zieht (das weist einen in den meisten Fällen gerade nicht als Sprachkenner aus), macht man nichts falsch, wenn man ein Plural-s auch bei Plural-Akronymen setzt. Aber bitte nur, wenn das Plural-Akronym mehrere seiner Gattung bezeichnen soll.

Thysbe 15 Kenner - P - 2707 - 25. Oktober 2014 - 14:11 #

Tatsächlich ist diese Enschränkung der falsche Teil der Aussage. Es ist volkommen egal für die Anwendung der Beugungsreglen, ob die Abkürzung im Singular oder Plural vorliegt. Die Regeln finden Anwendung auf alle Abkürzungen.

Es ist nicht notwendig den Duden auszulegen, das macht er selbstständig.

Siehe hierzu auch:
www.duden.de

Weiterführend:
http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/abkuerzungen

Es ist nicht entscheiden was Du oder Herr von Heyl erachten. Dafür gibt es den Duden. Falls du sie noch nicht gelesen hast findest du unter folgendem Link eine gegenteilige Meinung(!). Empfehlenswert! Ist diese jetzt richtig, da ich sie verlinken kann?

http://www.belleslettres.eu/artikel/akronyme-beugen-schreiben.php

Ist deine Meinung(!) richtig, da du einen Link nennst der sie bestätigt? (Die Quelle habe ich noch an keiner Stelle zitiert gesehen, den Duden dafür um so häufiger.)

Zurück zum Thema: Ich hab keine Regel gefunden die das Beugen der Abkürzungen verbietet. Sie entstellen auch nicht den Sinn der Aussage.
Warum sollten sie also falsch sein?

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 25. Oktober 2014 - 14:42 #

Die Frage, *wann* AGBs geschrieben werden kann/ darf/ muss, wird da aber gar nicht behandelt, sondern nur die Frage, wie ein Plural gebildet wird. So ein Plural ist aber beim Wort AGB nur sinnvoll, wenn es sich tatsächlich um mehrere AGBs handelt, also beispielsweise verschiedener Firmen.

Dein "zurück zum Thema" geht eigentlich total am Thema vorbei, da es überhaupt nicht um die Frage geht, ob das Beugen von Abkürzungen verboten ist.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 25. Oktober 2014 - 16:29 #

Deine genannte Duden-Quelle geht immer noch nicht auf den Sonderfall eines Akronyms ein, das ausschließlich im Plural vorliegt. Auch darauf, wann eine Beugung verwendet wird geht der Duden nicht ein, lediglich die Regeln wie er gebildet wird, wird beschrieben. Weiterhin ist der Duden auch kein Gesetz sondern ein Anhalt zur deutschen Sprache -- in den allermeisten Fällen sogar ein sehr guter Anhalt.

Deine genannte Quelle (bellestlettres.eu) sagt auch nichts anderes aus, als meine genannte Quelle (korrekturen.de). Beide kommen zu dem Schluss, dass sowohl AGB als auch AGBs richtig ist. Jetzt kommt es eben auf den Kontext an und hier teile ich die Auffassung von korrekturen.de, während bellestlettres.eu darauf nicht eingeht.

Aber wie auch immer, von mir aus kannst du das gerne anders sehen, mir werden sich weiterhin beim Lesen von AGBs die Fußnägel hochrollen -- und das ist eindeutig zweideutig zu verstehen.

Thysbe 15 Kenner - P - 2707 - 25. Oktober 2014 - 18:43 #

Warum soll hier ein Sonderfall vorliegen? Die Regeln zu Beugung lassen sich auf alle Abkürzungen anwenden.

Aber der Schluss (im Mittelteil) trifft genau was ich versuche zu sagen. Es ist beides richtig im Sinne der sprachlichen Richtigkeit. Ich werde und habe nicht widersprochen, das es nicht notwendig ist, da es denn Sinn werder ergänzt noch enstellt.

Mit "Nicht falsch, aber überflüssig" kann ich als Fazit gut leben.

Ergänzung:
Nach etwas Recherche musste ich feststellen, das der Duden nicht mehr maßgeblich die Amtssprache definiert. Als ich die deutsche Sprache lernen durfte war das noch anders. Die Änderung ist leider an mir vorbeigegangen.

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 25. Oktober 2014 - 21:49 #

Richtig ist, einen Plural dann zu benutzen, wenn eine Mehrzahl vorliegt. "Ein Häuser" ist falsch. Genauso ist "AGBs" falsch, wenn nur von einem Bedingungs-Werk die Rede ist.
:)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24136 - 24. Oktober 2014 - 18:31 #

Bei Quartal hast Du recht, bei 2014 nicht. Damit man "im" schreiben kann, muss vor der Jahreszahl noch das Wort "Jahr" stehen.

Larnak 21 Motivator - P - 26033 - 24. Oktober 2014 - 22:58 #

Bei Jahren kann man das "im" aber auch einfach ganz weglassen, dann braucht man auch kein "Jahr" mehr :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24136 - 25. Oktober 2014 - 0:27 #

Korrektomundo :)

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 24. Oktober 2014 - 12:32 #

Mich persönlich würds freuen wenn MS langsam wieder zur PS4 aufschliessen könnte bzw. den Anschluss nicht ganz verliert; für uns Gamer kann ein gesunder Wettbewerb nur Vorteile bringen.

Inso 15 Kenner - P - 3787 - 24. Oktober 2014 - 12:51 #

Sony hat dank BD-Laufwerk mit der PS3 seinerzeit auch lange hinten gelegen, das hat irgendwie keinen gestört. Jetzt bei der XbOne und Kinect soll MS den Vorsprung endlich aufholen - ich frag mich warum. So abgeschlagen ist MS ja nun auch nicht, da würd ich mich doch eher um Big N und die WiiU sorgen. MS macht immer noch genug Umsatz und verkauft genug Konsolen, da darf man ruhig noch nen paar Monate oder Jahre von Sony die lange Nase gezeigt bekommen bei der Fülle an Patzern die man sich da geleistet, und vor allem lange Zeit erstmal nicht eingesehen hat. Mit Blick auf die Entwicklung von Windows bin ich immer noch davon überzeugt das es einfach weh tun muss damit M$ draus lernt, denn für Kundenfeedback scheints da einfach keine Abteilung zu geben, nur Umsatz und Gewinn kommt oben an.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 24. Oktober 2014 - 13:12 #

Och, bei der PS3 gab es damals auch viele News und Diskussionen, ob Sonys neue Konsole "doomed" ist *g* Aber wie du es richtig sagst ist es noch viel zu früh, um nach nicht mal einem Jahr der Generation schon einen Sieger auszumachen.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1828 - 24. Oktober 2014 - 13:44 #

Microsoft lernt auch nicht wenn es weh tut, jede Windows-Version ist eine Beta-Version die man gegen Geld testen darf. Ich erinnere mich grad an die News (Xbox) ~"Screenshotfunktion nicht mehr dieses Jahr" - zum Vergleich: Das SnippingTool unter Windows (seit Vista?) hat immer noch lächerliche Bugs, aber die Priorität scheint so niedrig, dass Derartiges ab einem Bestimmen Punkt nach dem Release wohl nicht mal mehr Teil koordinierter Entwicklung ist, sprich: Selbst wenn Entwickler da wären, die Lust hätten die 2 Zeilen zu korrigieren, würde dieses durch miserables Projektmanagement blockiert. Anders kann ich mir das Code-Chaos in Windows nicht erklären. Man betrachte auch den seit Ewigkeiten stagnierenden Windows-Explorer, die GUI scheint seit Vista wie eingefroren, dann gibt es Albernheiten wie die Windows-eigene Bildervorschau, die nicht mal die Metadaten von Photos benutzt um das Bild korrekt auszurichten oder Darstellungsfehler im Startmenu - und zu Windows 8 schweigen wir lieber mal, da geht nicht mal das Grundkonzept auf. Betrachtet man das rezente Microsoft-Consumer-Ökosystem bestehend aus Windows, Xbox, zugehöriger PR und Vermarktung, dann sieht man da nur dauerhafte Betrollung des Kunden (z.B. ein halbes Jahr für die Unterstützung externer Festplatten vom OS-Marktführer und dafür Applaus von der Community? Bitte?) und/oder unheimlich schlechte Unternehmensführung – Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
Insofern: Gratulation Microsoft!

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 24. Oktober 2014 - 12:36 #

Fakt ist nunmal das die ONE sich in den letzten 2 Monaten wesentlich besser verkauft und besonders in den USA fast zur PS4 aufgeschlossen hat. Ich denke das wesentlich bessere Q4 Spiele Lineup und die guten Bundles zum Weihnachtsgeschäft werden hier ne Trendwende einleiten.

1000dinge 15 Kenner - P - 3025 - 24. Oktober 2014 - 12:44 #

Würde mich freuen wenn sie langsam die Kurve kriegen würden. Ich finde persönlich das Microsoft ein paar vernünftige Entscheidungen getroffen hat wie z.B. das "entbundlen" des Kinect. Ich denke das sie den Rückstand über die Zeit aufholen können.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 24. Oktober 2014 - 13:13 #

Lag glaube ich vorallem an dem Launch in diversen Staaten, das hat die Zahlen befeuert. In den kommenden 2 Monaten wird es denke ich bei allen Herstellern gute Zahlen geben.

volcatius (unregistriert) 24. Oktober 2014 - 13:38 #

Die USA waren in der letzten Generation XBox-Land, jetzt muss MS gewaltig strampeln, um überhaupt den Anschluss nicht komplett zu verlieren.
In Europa hat sich das Gleichgewicht noch mehr zu Ungunsten Microsofts gewandelt.
Japan war nur noch ein Alibirelease für MS.

Was Bundles angeht, ist MS wahrscheinlich besser aufgestellt als Sony.
Aber das PS4-Bundle mit GTA V dürfte auch einige verkaufen.

TBrain 08 Versteher - 174 - 24. Oktober 2014 - 13:16 #

Nach 6 wöchigem Selbstversuch mit der der ONE (vorher 5 Jahre 360 + 20 Jahre PC ;-) ) kann ich sagen, dass die Konsole wesentlich besser ist als ihr Ruf. Lustig auch,dass wir (Familie)auch nicht mehr auf "TVTVTVTVTVSports" verzichten wollen, obwohl das auch für uns bisher einer der wesentlichen Kritikpunkte war. "Mit einer Konsole sollte man NUR zocken können.Punkt" Was die Streaming Dienste an Bildquali (HD)über die One Apps liefern ist beeindruckend. (Vorher über SmartTV oder 360 benutzt!)...und Spiele, z.B. Forza Horizon2, haben meine Kinnlade mehr als einmal runterklappen lassen. Blickt man auf die ersten 360 Games zurück und vergleicht sie mit aktuellen 360 Veröffentlichungen, bin ich sehr gespannt was mich mich auf der One noch in den nächsten Jahren erwartet.

Punisher 19 Megatalent - P - 15771 - 24. Oktober 2014 - 13:44 #

Kann ich nur zustimmen. Das Gesamtpaket XBO macht in meinen Augen die geringere Grafikleistung mehr als wieder gut. Auch die bisherigen (Konsolen-)Exklusivspiele überzeugen mich deutlich mehr als das, was Sony bisher (!) in diesem Bereich geliefert hat, auch künftige Ankündigungen wie Sunset Overdrive, die zwar im Vorfeld fast genauso hirnlos gebashed werden wie Apple-Produkte sehen großartig und vor allem frisch aus.

Aber da setzt ja jeder seine Prioritäten anders - die Streiterei, die sich letztlich um eine Frage der persönlichen Prioritäten und Geschmäcker dreht ist einfach lächerlich.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 24. Oktober 2014 - 15:50 #

Hätte nicht gedacht, dass die Konsole so sehr floppt. Aber sie haben aber auch zu viele Fehler begangen

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 98101 - 24. Oktober 2014 - 16:29 #

War halt nix. Da machste nix dran. ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14347 - 24. Oktober 2014 - 17:55 #

Sie haben weiter Probleme und nur ein Forza wird da nichts dran ändern.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24136 - 24. Oktober 2014 - 18:28 #

Mit derart schwammig definierten Zahlen brauchen die doch gar nicht an die Öffentlichkeit gehen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15771 - 24. Oktober 2014 - 22:04 #

Ich glaube, als Börsennotiertes Unternehmen haben sie nicht SO die Riesenauswahl... ;-)

. 21 Motivator - 27826 - 24. Oktober 2014 - 19:26 #

Toller Start ins Wochenende. :)

Lordi (unregistriert) 24. Oktober 2014 - 20:53 #

Heh hier ist es fast so wie im Heise Forum bei ner News zu MS und Freitag is auch noch!

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10800 - 24. Oktober 2014 - 21:09 #

Schön wie die ganzen Sony Fans wieder auf den Verkaufszahlen rumreiten. Sind gerade wieder keine Driveclub Server Online? ;)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 25. Oktober 2014 - 10:37 #

Was interessieren mich die Verkaufszahlen, Hauptsache ich kann vernünftig spielen! Ist das hier das Amateur-Analysten-Forum, oder was?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 25. Oktober 2014 - 12:32 #

Wie war das? Einfach nicht anklicken, wenn es dich nicht interessiert. ;)

. 21 Motivator - 27826 - 25. Oktober 2014 - 17:21 #

Kann man weiter am Thema vorbei diskutieren, als hier, wenn unter einer News zu Verkaufszahlen eines Elektronikgerätes über die Rechtschreibung diskutiert wird? Grossartig einfach grossartig. :)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34132 - 25. Oktober 2014 - 18:18 #

Jede Diskussion hat ihren Ursprung. Der war ein Fehler in der Headline. Ist jetzt aber nichts Ungewöhnliches oder Verwerfliches, dass sich Diskussionsstränge vom Thema wegentwickeln, sollte dir schon des Öfteren aufgefallen sein. ;)

Und ich fand es sogar interessant, für andere kann es immerhin lehrreich sein. Es gibt sinnloseres über das man diskutieren kann. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24784 - 25. Oktober 2014 - 20:49 #

"großartig"

;-)

1000dinge 15 Kenner - P - 3025 - 26. Oktober 2014 - 12:04 #

hahahaha :-) super

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)