Der Montagmorgen-Podcast #92: Jörg & Christoph
Teil der Exklusiv-Serie GG-Podcast

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138626 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

20. Oktober 2014 - 12:03 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Civilization - Beyond Earth ab 7,89 € bei Amazon.de kaufen.

Fast hätten wir vor lauter Meinungskästen gar keine Zeit gefunden -- doch hier ist er nun, der neueste Montagmorgen-Podcast. Heute haben sich Jörg und Christoph zusammengefunden, um über die kommenden Themen auf GamersGlobal und ihre Spielerlebnisse der vergangenen Tage zu sprechen, und auch Schwiegermütter kommen -- völlig wertungsfrei -- zur Sprache. Neben den Userfragen widmen sie dieses Mal auch der letzten Sonntagsfrage besonders viel Zeit. Alle Themen in der Übersicht:

  • 00:42  Hallo dort draußen!
  • 00:56  Diese Woche keine neuen Themen?
  • 01:30  Erwartungen an Spieletests
  • 02:12  Christoph ist peinlich berührt, aber trotzdem gut drauf
  • 02:53  Wir diskutieren über unsere Sonntagsfrage: An wen sollen sich unsere Tests richten?
  • 03:27  Passend dazu die ersten zwei Userfragen von Dark Souls ist Gott
  • 07:57  Christoph möchte auch noch mal was sagen...
  • 08:06  ... und macht Werbung für den GamersGlobal-Club in Forza Horizon 2 (GG-Test: 8.5)
  • 08:30  Spielt eigentlich wer Driveclub (GG-Test: 7.5)?
  • 09:06  Nach Jahren legt Christoph außerdem noch mal das das erste Little Big Planet ein...
  • 09:28  ... und zieht nach der zweiten Staffel von Bates Motel ein kurzes Fazit
  • 10:43  Und dann gab es ja auch noch eine neunte Staffel von 24.
  • 11:42  Wird Far Cry 4 (GG-Preview) mehr als ein Far Cry 3 (GG-Test: 8.5) in neuem Setting?
  • 13:45  Jörg hat Civilization - Beyond Earth (GG-Preview) gespielt
  • 15:10  Christoph verpasst den Einsatz.
  • 15:28  Kommende Tests zu Gabriel Knight (Remake), Vanishing of Ethan Carter und mehr
  • 16:12  Sunset Overdrive (GG-Angespielt) mit 40-GB-Download
  • 16:37  Karsten schaut sich WoW: Warlords of Draenor (GG-Preview) an
  • 16:45  Geplante SdK und Test zu Lords of the Fallen (GG-Angespielt)
  • 17:28  Darth Spengler fragt: "Wo seht ihr GG in fünf Jahren?"
  • 17:43  Despair möchte wissen, ob der Kaufpreis eines Spiels in der SdK eine Rolle spielt
  • 21:30  Doermindor fragt sich, ob wir bei Testmustern von Publishern häufig übersehen werden
  • 22:29  Dark Souls ist Gott: "Sind Diskussionen wie im Alien Isolation-Fall eher Fluch oder Segen für GG?"

Den Podcast mit einer Laufzeit von 26 Minuten könnt ihr euch direkt unter dieser News anhören oder als MP3 herunterladen. Bitte nutzt die Kommentarfunktion wie gewohnt für eure Userfragen.

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 20. Oktober 2014 - 12:04 #

Erster! Und 3.000 Euro Gehaltsabzug diesen Monat für die 3 Minuten Verspätung...

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 72079 - 20. Oktober 2014 - 12:07 #

Peanuts! ;)

Christoph Vent Redakteur - P - 138626 - 20. Oktober 2014 - 12:12 #

Genau!

. 21 Motivator - 27828 - 20. Oktober 2014 - 12:15 #

Ist noch eine Stelle frei? ;)

euph 23 Langzeituser - P - 44269 - 20. Oktober 2014 - 12:22 #

Also ausnahmsweise mal nur ein fünfstelliges Monatsgehalt ;-)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1579 - 20. Oktober 2014 - 19:56 #

Da sieht man mal wieder auf welchen Niveau hier über Anzeigenrückgang etc. geklagt wird. 3000€ Gehalt hätten viele gerne. Da von "Abzug" die Rede ist, ist zudem ja impliziert, dass das Gehalt nochmal einiges höher ist, sodass soviel abziehen kann. Vielleicht einfach mal über die Maßstäbe nachdenken.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6976 - 20. Oktober 2014 - 20:09 #

Das ist das Niveau auf dem man "Spieletests" veröffentlichen kann, die einzig und allein dazu dienen "Core Gamer" zu "trollen", weil man es sich eben leisten kann!

euph 23 Langzeituser - P - 44269 - 20. Oktober 2014 - 12:14 #

Interessante Fragen. Nachher gleich mal runterladen und anhören.

Major_Panno 15 Kenner - 2998 - 20. Oktober 2014 - 12:34 #

Habe heute frei und kann endlich mal euren Podcast vor dem Abend hören.
Da ihr über den Open World Aspekt in Spielen gesprochen habt (Far Cry 3), habe ich eine User-Frage:
Seht ihr die Entwicklung, dass immer mehr Spiele auf den Open World Aspekt setzen eher als gute Ergänzung oder als Behinderung der Story eines Spiels?

Krusk 15 Kenner - 2730 - 20. Oktober 2014 - 12:48 #

Da prophezeie ich dir jetzt schon eine Antwort die generell in die Richtung 'kommt darauf an wie es gemacht ist' gehen wird :P

rammmses 19 Megatalent - P - 13003 - 20. Oktober 2014 - 12:40 #

Meinungskästen ausbauen klingt nach einem guten Kompromiss

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 20. Oktober 2014 - 13:00 #

Schade, ich hatte auf etwas mehr gehofft. Ich finde es vor allen Dingen schade, dass sich Jörg offenbar, selbst im Zusammenhang mit dem subjektiven Ansatz, nicht vorstellen kann auf Wertungen (ich nehme an er meint hier Zahlenwertungen) zu verzichten.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 20. Oktober 2014 - 13:04 #

Warum sollte er? Wenn mir die Wertung nicht in den Kram passt, ignoriere ich sie.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 20. Oktober 2014 - 13:06 #

Er kann sich ja über den Ansatz Gedanken machen, das heißt aber nicht, daß er ihn auch zwingend umsetzen muß. Und wer keine Zahlenwertungen will, blendet sich einfach aus. Die Funktion gibt es immerhin auf GG. Ich finde für beide Seiten ein sehr guter Kompromiss.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 20. Oktober 2014 - 13:46 #

Der ganze Text / Bericht zielt aber auf diese Zahlenwertung ab. Klar kann ich Sie ausblenden oder ignorieren, aber das ändert nichts daran, dass Berichte mit dieser Zahl im Hinterkopf geschrieben werden. Und das finde ich eben schade.

Gerade im Hinblick auf die Diskussionen der letzten Zeit und die Krise in der sich, vor allem der Printjournalismus befindet, hatte ich tatsächlich auf eine Überarbeitung des Konzepts gehofft. Warum sonst sollte ich aktiv bei dem Thema mitdiskutieren, wenn ich nicht der Meinung wäre, dadurch eventuell etwas verändern zu können? Dann könnte ich es auch gleich lassen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 20. Oktober 2014 - 13:47 #

Bitte nicht aufhören, mitzudiskutieren :-)

Cat Toaster (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 15:25 #

Auch an dieser Stelle pflichte ich speichelleckend bei.

rammmses 19 Megatalent - P - 13003 - 20. Oktober 2014 - 13:34 #

Das ganze Konzept umzuwerfen ist wohl auch etwas viel verlangt. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 20. Oktober 2014 - 13:01 #

Wobei das nur eine Möglichkeit ist, über die wir mal nachdenken werden. Beschlossen ist da nichts.

euph 23 Langzeituser - P - 44269 - 20. Oktober 2014 - 13:16 #

Ich würde das sehr begrüßen. Sowohl bei GG als auch bei anderen Tests lese ich zuerst immer den Meinungskasten. Für mich bieten die viel mehr Informationen darüber, ob mir ein Spiel zusagen wird oder nicht.

rammmses 19 Megatalent - P - 13003 - 20. Oktober 2014 - 13:30 #

Einfach mal bei einem Test ausprobieren und schauen, wie es funktioniert/ankommt. ;)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 20. Oktober 2014 - 14:16 #

Finde nur schade, dass die Spielzeitangabe wieder nur als Unsinn abgetan wird. Für Jörg ist das mit seinen 20 Jahren Berufserfahrung als Spieletester vielleicht tatsächlich nicht nachvollziehbar, aber für den unbedarften Leser ohne den Einblick in übliche Spieletest-Standards halte ich das für eine nützliche Information.

Niemand verlangt ja, dass für einen Civ-Meinungskasten das Spiel mit allen Fraktionen auf allen Schwierigkeitsgraden in epischer Geschwindigkeitseinstellung durchgespielt werden muss. Das ist natürlich eine völlig unrealistische Erwartung. Gleichzeitig aber sollte der Redakteur IMHO schon ein bisschen mehr als nur die ersten 30 Runden gesehen haben, bevor er sich in 'nem Meinungskasten zu Wort meldet - nur genau das ist meiner Meinung nach bei A:I passiert, obwohl das Spiel im Vergleich zu einem Civ oder Wasteland wohl wesentlich weniger umfangreich ausfällt.

... und wenn ich von Spielzeitangabe rede, dann meine ich nicht einfach eine stupide Zahl, sondern eine kurze Beschreibung in wenigen Worten, was gespielt wurde (wie es Kotaku bei seinen Reviews macht). Darum habe ich den Vorschlag auch im Feedback-Forum ausführlicher erläutert, habe nach Jörgs Worten aber nur wenig Hoffnung, dass etwas in der Richtung kommen wird oder überhaupt ernsthaft drüber nachgedacht wird.

Und das finde ich schon etwas schade. Wäre ein Stück mehr Transparenz gewesen, das kaum mehr Aufwand kostet und niemandem ernsthaft weh tut.

McSpain 21 Motivator - 27549 - 20. Oktober 2014 - 14:23 #

Es tut keinem Weh? Ich glaube, der Vorschlag an sich ist doch nur daraus entstanden, damit man ein belegbares Argument gegen die Meinung/Wertung hat. Im Normalfall vertrauen die meisten Leser doch dem Tester und der Redaktion so viel Zeit in ein Spiel gesteckt zu haben wie sie es professionell für richtig einschätzen. Wenn ich dieses Vertrauen nicht habe und eine Kontrollziffer brauche, dann brauch ich auf Meinungskästen und Wertungen dieser Personen aber auch so oder so nichts geben.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 20. Oktober 2014 - 16:42 #

Wenn wir der Redaktion vertrauen sollen, würde ich als Gegenleistung gerne auch etwas Vertrauen in die Community erwarten. Fanboys und Hater gibt es auch ohne Spielzeitangabe schon zur Genüge - was soll sich da verschlechtern?

Außerdem geht es mir gar nicht so sehr um den Haupttester, denn bei dem gehe ich tatsächlich davon aus, dass der es durch oder zumindest ausreichend weit gespielt hat, um ein fundiertes Urteil zu fällen. Nur dass Nebentester sich wie hier im Fall A:I nur drei Stunden an das Spiel setzen, bevor sie ihre Meinung über das Gesamtprodukt fällen, war mir so vorher als Leser nicht bewusst. Das betrachte ich tatsächlich als einen gewissen Vertrauensbruch. Dabei kommts auch nicht auf die drei Stunden selbst an - bei manch einem Spiel mag das ausreichen, bei manch anderem dann schon nicht mehr. Darum will ich auch gar keine schnöde Stundenzahl, sondern eine ganz kurze Beschreibung, was der Tester konkret gespielt hat. Z.B. nach Kotakus Vorbild:

"The full 20-ish hour campaign and a bit more to try out other character classes aside from my main (the Lawbringer, Nisha)."
(vom Borderlands: The Pre-Sequel Review)

Aber wie gesagt: ist nur ein Vorschlag, entscheiden muss GG... und da besteht offensichtlich kein Interesse dran.

rammmses 19 Megatalent - P - 13003 - 20. Oktober 2014 - 14:56 #

Keiner erwartet, dass sich Tester ewig mit den Spielen auseinandersetzen müssen, um zu einem Urteil zu kommen. Aber ich finde auch, dass es sehr hilfreich wäre, wenn klar gesagt wird, was und wieviel von einem Titel gespielt wurde. Das hat auch nichts mit fehlendem vertrauen zu tun, sondern schafft einfach mehr Transparenz. Bei wasteland 2 wurde ja nicht zu knapp darauf hingewiesen, wieviel Spielzeit investiert wurde, das kann man auch machen, wenn diese nicht im dreistelligen Bereich liegt ;)

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 20. Oktober 2014 - 14:59 #

Das sehe ich genauso. Damit will niemand Misstrauen ausdrücken. ICh finde den Vorschlag sehr gut und es etwas schade, dass der so abgetan wurde...

Giskard 13 Koop-Gamer - 1279 - 20. Oktober 2014 - 15:36 #

Hm, jetzt wo Du es sagst.
Bei Wasteland 2 war es auf einmal wichtig, wie viel Spielzeit investiert wurde...

Generell glaube ich aber nicht, dass die Test-Artikel gewinnen würden, wenn grundsätzlich auf die Spielzeit eingegangen wird.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 20. Oktober 2014 - 15:40 #

Ich glaube, dir ist es bei Wasteland 2 nur aufgefallen, denn generell schreiben wir meist im Text oder Wertungskasten, wie lange die Spielzeit ist (also, wo es Sinn macht -- bei Sport- oder Strategiespielen etwa macht es i.d.R. keinen).

Dass wir auf eine exorbitant lange Spielzeit wie bei Wasteland 2 hinweisen, sollte nun wirklich nicht verwundern.

chrislzissl (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 15:41 #

Eine Frage: wie ist das bei der GS? da gibt es doch eine Unterteilung: "Anfang des Spiels/Mittelspiel/Endspiel" um auf die Motivation oder den Spaß einzugehen. Wenn da jetzt dahinter steckt, dass die Spiele gar nicht durchgespielt wurden die da so aufgeschlüsselt stehen ist mein Glauben in die Welt (der Computerspiele) erschüttert oO.

Cat Toaster (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 15:22 #

Ich muss sagen diese Überheblichkeit gegenüber der Naivität/Unwissenheit der Leser die sich offenbar niemals umfänglich Gedanken gemacht haben das wohl nicht jeder Redakteur das Spiel durchgespielt hat der seinen Senf dazu abgibt hat mir in diesem Podcast auch nicht so gut gefallen. Gerade weil Jörg das im Kommentarbereich sehr ausführlich und gut argumentiert dargestellt hat. -> http://www.gamersglobal.de/news/92124/alien-isolation-gamestar-und-gamepro-erhoehen-wertung#comment-1270322

Viele zu schade als das es dort im Kommentarbereich vergammelt.

Insofern weil auch ich mir das so nie bewusst gemacht habe. Für mich nun kein Grund gleich wieder zu Fackel und Mistgabel zu greifen aber vielleicht doch ein Symbol dafür wie weit die selbstverständliche Wahrnehmung von Redaktuer und Leser gelegentlich auseinandern liegen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 20. Oktober 2014 - 15:46 #

Vielleicht wäre die Überheblichkeit geringer ausgefallen, wenn die Überraschung über das "Nicht-Durchspielen für Meinungskästen" nicht sofort mit Punkten wie "Jetzt nehme ich die Tests nicht mehr ernst" oder "Ihr seid unehrlich" kombiniert worden wären, und mir nicht von einem halben Dutzend Kommentierern nicht (zumeist in völlig unfair losgelöstem Kontext) als Kritik "um die Ohren geschlagen" worden wären, also speziell meine drei Stunden Spielzeit bei Alien Isolation.

Ich sehe aber ein, dass man sich von meinem Ton im Podcast (oder auch bei meinen Comments zum Thema) angegriffen fühlen kann, wenn man ohne größere Verschwörungstheorien stillschweigend davon ausgegangen ist, dass die Meinungskästen auf Durchspielen basieren. Der häufigste Fall wird doch aber sein, dass man sich schlicht nie Gedanken gemacht hat darüber, oder?

Mich erstaunt die Annahme nach wie vor, so ehrlich möchte ich sein.

Cat Toaster (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 15:53 #

Das ist offenkundig, es hat auch mich und mein eigenes Selbstverständnis überrascht. Und ich lese seit der ASM und glaube sonst auch nie an das Gute im Menschen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5811 - 20. Oktober 2014 - 15:49 #

Also mir war das auch neu, dass Spiele größtenteils nur "angezockt" werden für einen "Testbericht". Das erklärt natürlich einiges, wenn nich alles.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 20. Oktober 2014 - 15:53 #

Jetzt würfelst du aber alles in einen Topf. Der Haupttester hat es nicht "angezockt", er hat es durchgepielt. Wenn eine weitere Meinung hinzugezogen wird, dann mag es "angezockt" sein. Das reicht aber völlig aus, um sich eine Meinung zu bilden.

So vermittelst (und unterstellst) du wieder einen völlig falschen Eindruck, daß bei den Tests grundsätzlich diese nur angezockt werden. Und das ist jetzt nicht fair.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 20. Oktober 2014 - 15:55 #

Wo hast du denn das schon wieder her? Es geht um Meinungskästen, nicht um den Test. Und ich weise im Zuge dessen daraufhin, man solle mal selber checken, ob denn wirklich jedes Magazin die Spiele durchspielt, und dass wir da bei GamersGlobal.de meiner Meinung ganz vorne dabei sind, wenn es um die lange Beschäftigung mit Spielen geht.

Ich kann mich aber nicht erinnern, von "größtenteils" und "angezockt" gesprochen zu haben. Wenn ich Civilization Beyond Earth nach 15 oder 20 Spielstunden beurteilen kann, dann mache ich es. Und das ist dann sicher nicht "angezockt".

Nokrahs 16 Übertalent - 5811 - 20. Oktober 2014 - 17:16 #

Hätte mich jetzt auch wirklich gewundert. Habe ich wirklich falsch verstanden mit der Trennung von "Test" und den "Meinungskästen". Möglicherweise, weil ich meine persönliche Meinung im Grunde auch erst abgeben kann, wenn ich das Spiel durchgespielt, also das komplette Bild gesehen habe.

Nichts für Ungut bitte. War ein Missverständnis.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9922 - 20. Oktober 2014 - 23:31 #

Aus dem Podcast: "Es muss nicht jedes Spiel durchgespielt werden, um es zu testen." Im Kontext mit den Screenshots usw. hört es sich einfach an, als wenn es hier um den richtigen Test geht. Von daher hatte ich es auch so wie du aufgefasst.

chrislzissl (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 15:55 #

Das war mir auch nicht klar und erklärt natürlich warum Meinungen teilweise so drastisch auseinander klaffen. Aber wenn man drüber nachdenkt... klar können nicht alle Spiele durchgespielt werden von jedem. Aber die Idee, die die eine "abschließende Meinung" abgeben haben auch alles gesehn ist irgendwie nicht vereinbar.

Allerdings bleibt auch das die Experten-Tester natürlich im Normalfall vll auch schneller einen Eindruck von einem Spiel gewinnen, ohne alles gesehen zu haben ...

Ich finde ein Vermerk auf die gespielte Zeit oder etwas vergleichbares als Eindruck kann alle Zweifel durch transparenz problemlos beheben.

euph 23 Langzeituser - P - 44269 - 20. Oktober 2014 - 15:59 #

Da hast du den Kommentar aber nicht richtig gelesen. Der Tester spielt das Spiel schon durch bzw. relativ lange (je nach Genre). Nur die Person, die einen zweiten Meinungskasten schreibt, spielt es nicht so lange.

Jörg oder jemand anderes mag mich korrigieren. Aber in solchen Fällen hat der "Zweittester" doch meist im Meinungskasten angegeben, das er es nur eine gewisse Zeit gespielt hat.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 20. Oktober 2014 - 16:33 #

Also bei Alien Isolation wurde das nicht explizit angegeben und weiter dadurch verschleiert, dass Jörg explizit die zu lange Spieldauer und Spielzeitstreckung kritisiert. Da entsteht ganz schnell der Eindruck, Jörg hätte es ebenfalls durch oder zumindest sehr weit gespielt. Das finde ich tatsächlich etwas irreführend.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6976 - 20. Oktober 2014 - 18:33 #

Kurioser finde ich, mit welchen Dingen dieser Test schlecht geredet wird. Erst war es nur die Note, dann war es Benjamins fehlender Bezug zum Genre, dann war Benjamin generell doof und jetzt ist es Jörgs Wertungskasten mit Verbindung der geringen Spielzeit. (Einzig letzteres würde ich maximal als "unglücklich" bezeichnen wollen.)

Da entsteht ganz schnell der Eindruck, dass da aus Kleinigkeiten eine Riesenwelle gemacht wird.

Die generelle Diskussion über Wertungen und Subjektivität ist das einzig Positive, was daraus entstanden ist. Aber mit dem AI Test kann man doch wirklich mal abschließen jetzt.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 21. Oktober 2014 - 1:37 #

>> "Kurioser finde ich, mit welchen Dingen dieser Test schlecht geredet wird."

Ich kann ja nicht in jedem Kommentar sämtliche Kritikpunkte am Test nochmal aufzählen bzw. auflisten, in welchen Punkten ich anderer Meinung bin, oder? ;) (das hab ich schon in anderen Kommentaren an passenderer Stelle zur Genüge getan)

Hier in diesem Kommentar-Thread ging es explizit um den Meinungskasten und die Bemerkung meines Vorredners, dass die Spielzeit des Zweittesters doch meistens im Meinungskasten erwähnt wird... was falsch ist, zumindest beim A:I-Test. Auf diesen Fehler wollte ich hinweisen und mehr nicht.

Cat Toaster (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 16:04 #

Das würde ich jetzt nicht gleich verallgemeinern aber bei "Mordors Schatten" hatte ich vereinzelt schon den Eindruck Tests gelesen zu haben wo nicht zu Ende gespielt wurde.

Ich will aber auch nicht ausschließen das sich Inhalte aus der SdK und den Berichten hier und anderswo unzulässig in meinem Hirnkasten vermischen, die Autoren nicht spoilern wollen, unterschiedliche Patchstände zwischen Testversion und was ich dann zwei Woche später spiele gepaart mit einer ohnehin unterschiedlichen Wahrnehmung der Probanden. Das Potenzial für Missverständnisse ist schon sehr groß, weswegen ich das eben auch nicht "überbewerte" und der Benotung grundsätzlich konzeptionell eine Absage erteile und das ohne irgendjemandem die Kompetenz absprechen zu wollen.

chrislzissl (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 15:39 #

Vielleicht kann da auch eine Sonntagsfrage helfen damit die Sache geklärt ist?
Sollte die Spielzeit beim Meinungskasten angegeben werden? :-)

Cat Toaster (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 18:13 #

Das kann man bestimmt verschwurbelter abbilden.

"Seid Ihr auch der Meinung - und wenn ja warum nicht - dass Redakteure im Meinungskasten (so es sich um eine Zweit-/Drittmeinung handelt) vermerken sollten auf welcher eigenen Spielzeit (wenn überhaupt oder Hörensagen) ihre Aussage fusst und ob sich vor dem Schreiben des Kastens mit dem/der Lebensabschnittsgefährten/in wegen des Abendbrotes vom gestrigen Tage noch gestritten wurde."

Auf keinen Fall darf man nun einfache, eindeutige, ich möchte sagen sogar unmißverständliche Antwortvorgaben machen. Gängige Beispiele hierfür wären etwa "Ja" oder "Nein" oder "Mir doch egal".

a) Ja, ich bin aber nicht ganz normal
b) Nein, ich bin aber nicht ganz normal
c) Mir doch egal, soll alles bleiben wie es ist, früher war es sowieso immer besser, wenn alle das machen machen wir das auch, das hat sich bewährt, ich bin sehr harmoniebedürftig
d) Nein und ich sage das weil mit mir alles stimmt.

Kann man vielleicht ja für nächsten Sonntag so oder ähnlich übernehmen.

Taggerd 10 Kommunikator - 404 - 20. Oktober 2014 - 16:15 #

Großes Lob für die ausführlichere Wertungsdiskussion-Diskussion, für mich eine willkommene Abwechslung im sonst traditionell ja eher eiligen Podcast. Gerade in Verbindung mit der Sonntagsfrage, fände ich solche Segmente auch in Zukunft durchaus begrüßenswert.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1344 - 20. Oktober 2014 - 16:34 #

Danke für die ausführliche Beantwortung der Fragen!

BigBS 15 Kenner - 3128 - 20. Oktober 2014 - 17:27 #

"Darf ich auch mal was sagen." " Ich war noch nicht fertig!"

Na, langsam solltest du deine Chef kennen. Immer schon in den Monolog rein grätschen.

:-))))

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 20. Oktober 2014 - 17:33 #

Der Einstieg war gut lang nicht mehr so gelacht. :D

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 21. Oktober 2014 - 0:45 #

Da stimme ich dir zu.

Lipo 14 Komm-Experte - 2117 - 20. Oktober 2014 - 17:45 #

Mir ist es bisher 2 mal passiert , das ich mitten im Film das Kino verlassen habe . Danach habe ich mich sogar richtig gut gefühlt . Zum Beispiel bei the Villige , das Dorf .

Cat Toaster (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 17:53 #

Das kann ich verstehen, auf DVD nur knapp ertragen :). "Natural Born Killers" war der einzige Fall wo ich frühzeitig raus bin.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3264 - 21. Oktober 2014 - 12:17 #

Bei mir ist's schon ewig lange her. Der Film damals: Und täglich grüßt das Murmeltier. Immer wieder dieser Wecker. Immer wieder Bill Murrays verschlafenes Gesicht. Immer wieder diese Dauerschleife.

Despair 16 Übertalent - 4963 - 21. Oktober 2014 - 13:57 #

Vor oder nach dem Storytwist? ;)

Cat Toaster (unregistriert) 22. Oktober 2014 - 9:09 #

genau deswegen :)

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 20. Oktober 2014 - 18:01 #

Userfrage: Lest ihr die (Spiele)-Berichte der Konkurrenz? Wenn ja, welche Webseiten / Magazine bevorzugt ihr und warum?

Falls die Frage schon mal gestellt worden sein sollte, einfach ignorieren.

chrislzissl (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 10:58 #

Jörg kriegt zumindest noch die Gamestar hat er mal erzählt und schaut da auch noch gerne rein, wenn ich mich richtig erinnere:-). Bitte korrigieren wenn falsch.

Dunkelgrau (unregistriert) 20. Oktober 2014 - 18:46 #

Dachte eigentlich, es würde um Klicks und SEO gehen.

Aber wie dem auch immer sei: Drei User mit "stupidem Fanatismus." Ich hoffe mal, dass diese nicht gleich jenen drei (Zufall?!) mit "Troll-Plakate" sind. Denn das würde bedeuten, dass auch ich gemeint bin - das würde ich definitiv nicht akzeptieren. Zumal, wie bereits mehrfach ausgeführt: Mir hat Alien - bis letzte Woche, als ich einen Rewatch machte - nie gefallen. Ich fand ihn sogar zwanzig Jahre lang einfach nur schlecht. "Alien Colonial Marines" habe ich nie gespielt, andere Alien-Spiele kenne ich ad hoc nicht mal.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 21. Oktober 2014 - 1:44 #

Klar sind die (wir?) drei neuen Plakettenträger gemeint. Den Schuh des stupiden Fanatikers zieh ich mir aber trotzdem nicht an, nur weil ich das Spiel mag und den Test in einigen Punkten fragwürdig finde. Wenn Jörg und die Redaktion mich unbedingt in die Schublade stecken wollen, dann bitteschön... darüber will ich mich jetzt schon gar nicht mehr aufregen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 21. Oktober 2014 - 7:23 #

Ich habe an anderer Stelle schon erklärt, dass es mir egal ist, was jemanden zum stupide herummotzenden Fanboy macht hat im Fall A.I. Da du auf Ermahnungen und die Trollplakette nicht reagierst und keinerlei konstruktives Verhalten zeigst: Du hast jetzt eine dauerhafte Accountsperrung, der Account wird gelöscht. Und da du neuerdings mit "strafrechtlicher Relevanz" drohst: Tief durchatmen und überlegen, wer im Zweifel beleidigt werden kann -- der User mit Alias oder die natürliche Person des Websitebetreibers.

Du hast im Übrigen fortan Hausverbot, auch für weitere Accounts oder nicht-registrierte Postings.

Bully3 15 Kenner - 2749 - 22. Oktober 2014 - 1:05 #

Hausverbot auf einer Website? Wie soll das denn funktionieren?

euph 23 Langzeituser - P - 44269 - 22. Oktober 2014 - 7:25 #

Der Home-Button im Browser wird von Jörg gesperrt ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 22. Oktober 2014 - 7:31 #

Laß das die Sorge von GG und uns Mods sein.

chrislzissl (unregistriert) 22. Oktober 2014 - 10:26 #

Denke das Magic-Mittel sind die IP und der Account... ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 23. Oktober 2014 - 16:43 #

Ich habe die ganze Diskussion um Alien und Spiellänge für Meinungskästen nicht komplett verfolgt, hatte im Urlaub Besseres zu tun. Daher weiß ich auch nicht, was Dunkelgrau oder Arparso verbrochen haben (von Letzterem habe ich nun einige Kommentare gelesen, die ich sehr vernünftig formuliert und überhaupt nicht trollig fand), daher schockiert mich die erneute Aktivierung des Jörg Rage Mode wieder etwas. Aber ok, ich kann es wie gesagt nicht beurteilen.

Was ich aber beitragen wollte: Sicher erwarte ich nicht, dass jeder Meinungskasten-Autor 50-100 Stunden in ein Spiel stecken muss. Bei einem 8-Stunden-Shooter ist ein Durchspielen wohl zumutbar, bei einem komplexen RPG oder Strategiespiel nicht unbedingt. Da mache ich mir auch keine Illusionen. Aber gerade deswegen ist eine Angabe der tatsächlichen Spielzeit doch sinnvoll, finde ich. Verstehe nicht, warum du das so abschmetterst, Jörg. Das Zauberwort heißt Transparenz. Es wurden ja auch schon Beispiele genannt, wie andere Magazine das machen, mir ist es auch aufgefallen, als ich neulich mal wieder bei GameSpot vorbeigeschaut habe. Da war in die Autorenbeschreibung am Ende jedes Tests (die ja üblicherweise vom Autor selbst, aber in der dritten Person geschrieben ist) auch eingeflochten, wie lange oder wie weit er das Spiel für den Test gezockt hat. Das muss ja nur ein kurzer Satz sein: "Für diesen Test hat Haupttester Benjamin die mit einer Fraktion komplett durchgespielt und mit einer zweiten etwa die ersten vier Stunden. Zweittester Jörg absolvierte etwa zwei Drittel der Kampagne mit einer dritten Fraktion." Oder so in der Art.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49660 - 20. Oktober 2014 - 20:10 #

Wird es zum 100. Jubiläum vielleicht einen Supercut davon geben, wie Jörg "anyway" sagt? ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346558 - 21. Oktober 2014 - 7:39 #

Ich werde versuchen, ab und zu "egal" zu verwenden :-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 24. Oktober 2014 - 14:56 #

Langsam kommst du aber in das Alter, wo man zur Überleitung nicht "egal" sagt, sondern "nun gut". Das wirkt dann auch gleich seriöser ;-)

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1336 - 20. Oktober 2014 - 20:47 #

sehr schöner einstiegsgag :)

chrislzissl (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 10:55 #

Userfrage an die Redaktion:

Was hält die Redaktion davon eine neue Form von Stunde der Kritiker anzugehen. Bitte nicht auf Kosten des aktuellen Formats! Das ist meine absolute Lieblingskategorie aber ich habe neulich das Video von Age2 HD gesehen. Da sind nostaligische Gefühle hochgekommen. Ich stelle mir das sehr unterhaltsam vor Jörg und Heinrich mal alte Spiele eine Stunde lang "re-testen" zu sehen. Nach dem Motto die "Stunde der Legenden" oder so:

Ich denke da an Spiele die zu ihrer Zeit überschätzt oder unterschätz wurde oder vielleicht einer Erwähnung wert sind. (Ultima 9, Alien vs. Predetor ;), Warcraft 2, The Fall: Last days of Gaia, oder sonst etwas mir fallen nur leider nicht die ganzen tollen Sachen gerade ein.)

Ich sehe schon, dass die Frage wohl etwas zu lang oder zu geschachtelt ist um sie im Podcast zu beantworten, aber würde mich trotzdem freuen wenn darüber nachgedacht wird :-)

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 21. Oktober 2014 - 11:00 #

Also kurzum: Könnt ihr euch eine Stunde der Kritiker mit weiteren Retro-Spielen vorstellen? ;)

P.S. Zu Ultima 4 gibt auch eine SdK: http://www.gamersglobal.de/video/ultima-4-stunde-der-kritiker

chrislzissl (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 11:04 #

Ja genau, könnte man so zusammenfassen:) Aber bitte nicht zu lasten der normalen SdK. (vielleicht 1 pro Monat als Schmankerl)

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 21. Oktober 2014 - 11:07 #

Also zusätzlich. Könnte man auch rein Abo-exklusiv (so wie Jörgs erste Stunde) machen. Evtl. sogar mit Auswahlmöglichkeit, 3 Spiele werden vorgeschlagen und die Abonnenten wählen eines davon aus.

chrislzissl (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 11:08 #

Ja perfekt! Das würde die ganze Sache doch auch aufwerten und vielleicht wirklich noch ein bischen Einnahmen oder Neu-Abos befördern. Sehe schon wir verstehen uns :-)

euph 23 Langzeituser - P - 44269 - 21. Oktober 2014 - 11:28 #

Das wäre eine tolle Sache!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 21. Oktober 2014 - 11:37 #

Das würde mir auch sehr gut gefallen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 21. Oktober 2014 - 11:06 #

Da ja mehr Videos gefordert werden, wäre das ein Format, was ich regelmäßig ansehen würde. Vielleicht könnte man da auch andere "alte" Redakteure mit ins Boot holen.

chrislzissl (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 11:18 #

Find ich auch sehr gut die Idee,

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1666 - 21. Oktober 2014 - 22:16 #

Userfrage: Könnt ihr vielleicht eine neue Rubrik einführen mit einer Liste eurer TOP 3 Spiele des jeweiligen letzten/vergangen Monats?

Also als Gegenpart zur eurer Rubrik: Der GG-Monat: "Worauf freut sich die Redaktion im Oktober?".

Da könnte man natürlich auch sagen, ob eure Erwartungen zu Beginn des letzten Monat erfühlt worden ist.

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 72079 - 22. Oktober 2014 - 13:14 #

Find ich gut! Eventuell so in der Form wie es damals in der Power Play war, in Verbindung mit Büchern/Filmen/CDs, die die Redakteure im letzten Monat gelesen/gesehen/gehört haben. Du kannst es ja auch mal im Verbesserungsthread vorschlagen (http://www.gamersglobal.de/forum/22392/eure-verbesserungsvorschlaege-2-bugs-bitte-in-ein-extra-thema).

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49660 - 22. Oktober 2014 - 19:15 #

Die Idee finde ich gut, ist bei GS ja auch noch so.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 25. Oktober 2014 - 22:34 #

Jep, der Vorschlag gefällt mir auch sehr gut.

rammmses 19 Megatalent - P - 13003 - 26. Oktober 2014 - 0:44 #

Aber sie erzählen uns doch jede Woche im Podcast, was sie gerade so spielen/schauen etc.? Ich brauche das nicht unbedingt noch mal schriftlich.

Despair 16 Übertalent - 4963 - 22. Oktober 2014 - 14:40 #

Danke für die Beantwortung meiner Frage. Finde ich richtig, dass der Kaufpreis bei der SdK keine Rolle spielt.

Wohlwollen (unregistriert) 24. Oktober 2014 - 22:50 #

Userfragen:
-) Auf welches Strategiespiel wartet ihr zurzeit persönlich?
-) Habt ihr eine Erklärung warum Strategiespiele im Vergleich vor etwa 15 Jahren aus der Mode gekommen sind?

Kriesing 19 Megatalent - - 14156 - 26. Oktober 2014 - 22:32 #

Userfrage:
Ich bin bisher reiner PC-Zocker. Da ich nun an einer portabelen Spielemöglichkeit überlege hier eine Frage an die Fachmänner:
- Welches Handheld-Spielgerät würdet ihr momentan zum Einstieg empfehlen und welches Spiel, vorzugsweise aus dem Strategie oder RPG Bereich?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24945 - 26. Oktober 2014 - 23:07 #

Wo bleibt der Test zu Bayonetta 2? ;-)

Disney Fantasia - Music Evolved wäre auch einen Test wert, vor allem wenn es ein Testvideo mit Jörg gibt. ^^

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31776 - 26. Oktober 2014 - 23:09 #

User-Frage: Wie stellt sich aus redaktioneller Seite die Nintendo-Problematik dar? Aus der Sicht eines Lesers fehlt es an Tests und Previews zu WiiU und 3DS-Titeln (First- und Second-Party, Retail). So gab es aktuell zum Beispiel keinen Test zu Hyrule Warriors und Bayonetta 2 hängt in der Schwebe. In der Vergangenheit fehlten u.a. Besprechungen zu Mario & Luigi - Dream Team Bros., Kirby - Triple Deluxe und Yoshi's New Island.

SaRaHk 16 Übertalent - 4550 - 12. November 2014 - 13:13 #

So, direkt mal die letzten 5 MM-Podcasts heruntergeladen. Brauch was auf die Ohren. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit