Alien Isolation: GameStar und GamePro erhöhen Wertung

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138879 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

17. Oktober 2014 - 15:01 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Alien - Isolation ab 14,37 € bei Amazon.de kaufen.

Als GameStar und die GamePro am 3.10. ihre Tests zu Alien Isolation veröffentlichten, kamen beide Magazine (bei gleichem Tester und Text) auf eine Endwertung von 73 (von 100). Heute wurde die Note auf eine 80 angepasst.

In einem Testupdate entschuldigt sich der Tester Kai Schmidt persönlich dafür, dass er sich mit seiner Wertung getäuscht habe. Nachdem er in den Kommentaren mehrfach mit einer falschen Herangehensweise an das Spiel konfrontiert wurde, hätten sowohl er als auch Kollegen nochmals mehrere Stunden in den Titel investiert. Danach sehe er einige der erhobenen Vorwürfe gegen seinen Test als berechtigt an. Demnach habe er Alien - Isolation sowohl mit zu hohem Aktualitätsdruck als auch mit zu großer Ungeduld gespielt. Letztendlich habe man sich nun dazu entschlossen, die Wertung um 7 Punkte auf eine 80 zu erhöhen.

Unser Test-Vergleich deutscher Spielemagazine zu Alien Isolation wurde bereits entsprechend angepasst, auch der Schnitt der zitierten elf deutschen Magazine hat sich durch die beiden geänderten Wertungen erhöht, auf 7.5.

Wir respektieren, wenn Kollegen einen von ihnen als solchen erkannten Fehler eingestehen, und haben selbst schon im Fall von Rome 2 eine Wertung nachträglich angepasst (allerdings nach unten). Zudem haben wir Wertungen auch schon nachträglich erhöht, wenn sich das Spielgefühl durch Patches deutlich verbesserte.

Im Fall von Alien Isolation sehen wir keine Veranlassung, an unserem Testurteil zu zweifeln. Dass es ähnliche, aber auch positivere Meinungen zum Spiel gibt, ist dem Testvergleich zu entnehmen.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:04 #

Unsere Testnote gilt weiterhin! Sehr gut :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 15:07 #

Ja, war mir wichtig, nicht dass jetzt manche denken, die Alien-Isolation-Wertung müsse nun überall geändert werden, wo sie unter 8 war.

Es gab bei uns übrigens keinerlei Stress vonseiten des Publishers/Vertriebs (Koch Media) zu A.I., auch die bei uns gebuchte Anzeige lief weiterhin. Das möchte ich einfach mal erwähnen.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31843 - 17. Oktober 2014 - 15:14 #

Daumen hoch, ist wohl die neue Order.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 17. Oktober 2014 - 15:43 #

ne, das ist wolfenstein ^^

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 15:47 #

Kommt das wirklich häufig vor, dass anzeigen gecancelt werden, wenn der Test nicht zusagt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 15:55 #

Nein, wer sagt das?

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 16:00 #

Weil du betont hast, dass der Publisher keinen Stress gemacht hat, daraus habe ich geschlussfolgert, dass das nicht selbstverständlich ist.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15132 - 17. Oktober 2014 - 16:06 #

Bei Wolfenstein war Bethesda wohl mit der Bewertung unzufrieden und hat daraufhin die Anzeige storniert. Von daher kommt es eben nur selten vor, aber es gibt in Ausnahmen solche Fälle.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 16:12 #

Echt? Der Test war doch eine kaufempfehlung, also ich habe es mir geholt und einen guten shooter bekommen. Dass es kein 90er ist, sollte denen doch klar gewesen sein.

Stahlknecht (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 16:46 #

Bei solchen Dingen hält sich die Branche gerne bedeckt. Jörg Luibl von 4players hatte mal in seiner Kolumne vor Jahren ein paar Dinge ausgeplaudert. Hab schon im Netz danach gesucht, leider finde ich sie nicht wieder.
In ihr beschrieb er das es durchaus von Publishern Druck und Manipulation gibt. Product-Manager bekommen z.B. erfolgsabhängige Prämien wenn der Wertungsdurchschnitt über soundsovielen Punkten ist. Wie soll das gehen, wenn nicht durch Manipulation, da der PM ja nicht in die Spieleentwicklung eingreift, sondern ausschließlich Kontakte pflegen kann und über ein Budget (für Werbemaßnahmen, etc.) verfügt.

Erinnert sich noch jmd. an die vielen Exclusivartikel/-Interviews/-Bilder über Gothic 3 in der Gamestar? Das Magazin konnte immer zuerst über Entwicklungsschritte des Spiels und allem Berichten. Wen wundert es, dass dann auch eine freundliche Bewertung bei raus kam.
Ich denke, solche vermeintlichen Win-Win Situationen gibt es häufiger in der Branche.
Bei Gothic 3 ist es nur in die Hose gegangen, weil es so fadenscheinig war. Das Spiel war einfach viel zu schlecht, massenhaft verbugt und völlig unfertig und eine gute Note zu rechtfertigen. Selbst die Entwickler haben später eingestanden, sich mit diesem Spiel völlig überhoben zu haben. Also musste der Testende Redakteur hinterher kleinlaut eingestehen, er habe einen "Fehler" gemacht und sich beim Testen wohl irgendwie verguckt :-)

Stahlknecht (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 16:48 #

Entschuldigung, ich meinte die PC-Games !

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 17:06 #

Gute Kontakte zur Entwickler- und Publisherszene sind wichtig für ein professionelles Magazin. Wenn die in Deutschland um die Ecke sitzen ist das natürlich noch einfacher. Echte Manipulation halte ich für abwegig, ich meine allein schon wegen des Risikos, dass das irgendwann rauskommt: Da hat man doch jede Glaubwürdigkeit verloren und kann den Laden sofort dicht machen. Das kann sich keine Fachpresse leisten.

supersaidla 16 Übertalent - 4129 - 18. Oktober 2014 - 17:12 #

Das ist jetzt aber schon ein bisschen arg naiv.

McSpain 21 Motivator - 27553 - 18. Oktober 2014 - 17:17 #

Finde alles andere eher erstmal eine sehr gewagte Verschwörungstheorie.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 18. Oktober 2014 - 17:37 #

Paranoids are just people with all the facts :)

supersaidla 16 Übertalent - 4129 - 18. Oktober 2014 - 17:44 #

Also für mich besteht die gesamte Branche zum größten Teil aus PR.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 17:48 #

Das widerspricht aber doch der Aussage von rammmses nicht. Klar ist vieles PR, aber ich habe ihn so verstanden, dass er mit "echten Manipulationsversuchen" eher so Deals meinte wie "Wenn du Spiel x mit Note y bewertest, kriegst du einen Karibikurlaub von uns".

supersaidla 16 Übertalent - 4129 - 18. Oktober 2014 - 18:25 #

Naja so läuft das wohl heutzutage nicht mehr ab, ist aber auch nicht ganz auszuschließen. Werbeeinnahmen, keine Testmuster, keine Einladungen zu Exklusivevents usw. Hab auch schon davon gehört das die Leute anheuern um tagelang Foren mit ihrem shitsrorm zu bombardieren :D

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 23:46 #

SEGA zahlt gut übrigens! :P

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 23:45 #

Ich will nicht ausschließen, dass es wie auch immer geartete Manipulationsversuche geben kann, wohl aber, dass sich ein halbwegs seriöser Journalist darauf einlassen würde. Früher oder später kommt doch heutzutage alles raus.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 20. Oktober 2014 - 9:08 #

Kein Karibikurlaub und kein Geldköfferchen.
Stattdessen fallen „Exklusiveinladungen“ zu Previews oder Interviews im Entwicklerstudio, vorab Testmuster etc. flach. Das muss nicht einmal ausgesprochen werden.

Wertungen werden darüber hinaus aber auch ohne Druck beeinflusst. Irgendwo las ich mal einen interessanten Artikel, in dem ein Tester beschrieb wie Hersteller ein positives Gefühl vermitteln. Tolle Essen, schicke Hotels und angenehme Aufenthalte, ohne das je über eine Wertung gesprochen würde. Das vermittelt neben der positiven Grundstimmung ein gewisses Gefühl der Dankbarkeit, welches sich unterbewusst auf Wertungen niederschlägt und dem man sich nur schwer widersetzen kann.

Bevor hier gleich wieder jemand mit Schnappatmung auftaucht, der Disclaimer: Damit will ich auf keinen Fall andeuten, GG würde so etwas mitmachen. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 20. Oktober 2014 - 9:54 #

Um solche Dinge und die (zu?) enge Verflechtung von Presse und Industrie gibt es ja zur Zeit auch eine Diskussion, siehe auch den Artikel von Christian Schmidt in der GS, in der er genau diese Dinge anspricht und fordert, da mehr drauf zu achten bzw. diese Dinge für Leser transparent zu machen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 20. Oktober 2014 - 10:47 #

Ganz frisch, halbwegs passend zum Thema:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Pay-for-Play-Youtuber-als-Werbetraeger-2427887.html

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 20. Oktober 2014 - 11:36 #

Das Thema gab es ja hier vor kurzem auch schon ( http://www.gamersglobal.de/news/91859/mordors-schatten-vertragliche-beschraenkungen-fuer-lets-plays ).
Worüber sich meiner Erinnerung nach fast alle hier einig waren: Youtuber sind keine Journalisten, sondern Entertainer, bei denen solche Deals ja auch in anderen Branchen (Fernsehen, ..) durchaus nicht unüblich sind. Kann man doof finden, ist aber weder überraschend noch ein Problem für den Journalismus.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 20. Oktober 2014 - 11:47 #

Ich finde diese Vorwürfe zu generell. Und sie missachten generell einen wichtigen Faktor: den Berufsethos der Spielejournalisten.

Die tollen Essen, schicken Hotels und angenehmen Aufenthalte mag es geben (ich hatte in 20 Jahren bestimmt zwei oder drei Presse-Events, die diese Kombination erfüllen), aber spätestens beim "angenehmen Aufenthalt" fallen die meisten Reisen durch, da es klare Arbeitsreisen sind mit viel Stress und Hektik, oder auch gerne mal stundenlangem Warten am Flughafen, weil noch auf irgendeine Journalistentruppe aus Finnland gewartet wird. Was es heißt, mal eben kurz für drei oder vier Tage nach USA zu fliegen, kann auch nur abschätzen, wer das schon gemacht hat. Economy natürlich. Auf Herstellerkosten Business-Class geflogen bin ich in 20 Jahren genau 1mal.

Es gibt aber auch genügend Events nach dem Motto "Wie, Journalisten brauchen was zu Essen, nachdem wir sie morgens um 6 nach England haben fliegen lassen, und seitdem waren sie unterwegs und auf dem Event, und jetzt ist es 14 Uhr?" Oder solche, wo du in Hotels landest, in die du privat nicht gehen würdest. Und zwar nicht, weil sie ZU VIELE Sterne hätten...

Natürlich wird eine halbwegs intelligente PR-Abteilung versuchen, den Journalisten den Event so angenehm wie möglich zu gestalten, aber das heißt für die Journalisten vor allem: Kurze Anreisezeiten, ohne Stress genug Zeit mit dem Spiel verbringen können, möglichst wenig oder kein Drumherum. Was es darüber hinaus an Annehmlichkeiten geben mag, dass etwa sozial interaktiv gepolte Journalisten bei einem Event mit Übernachtung auch gerne abends mal an der Bar sitzen und sich da bestimmt auch gerne einladen lassen vom Hersteller -- das finde ich im Rahmen des Vertretbaren.

Wie gesagt, die allermeisten Spielejournalisten, die ich kenne, haben ein starkes Berufsethos, und lassen sich nicht korrumpieren. Auch nicht von etwaigen Freundschaften oder zumindest guten Arbeitsbekanntschaften mit Industrievertretern, übrigens.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 20. Oktober 2014 - 12:46 #

Das wäre zumindest wünschenswert.

Sind hier vielleicht auch einfach Unterschiede in der Behandlung von amerikanischen und "ausländischen" Medienvertretern denkbar? Viele derartige Events werden ja sicherlich in den USA abgehalten und da haben US-Medien vielleicht einen gewissen Heimvorteil: eine kürzere Anreise, bessere Kontakte zu den Publishern vor Ort bzw. eben auch der Vorteil, dass sie mit den USA einen größeren Markt bedienen als etwa ein finnischer oder eben auch ein deutscher Journalist - könnte mir da durchaus vorstellen, dass gerade US-Journalisten da stärker umworben werden als irgendwelche ausländischen Vertreter.

... bei europäischen oder japanischen Events sähe das dann vielleicht wieder anders aus, aber auch da sind US-Journalisten immer noch Repräsentanten eines extrem großen Spielemarkts.

Aber wie gesagt: das sind jetzt nur Gedankenspiele, ich habe da keinen direkten oder indirekten Einblick, was wirklich vor sich geht. Sehr problematisch finde ich insbesondere Review-Events aber dennoch, denn hier hat mir der Publisher einfach zu viel Kontrolle über die Test-Bedingungen.

Stahlknecht (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 17:24 #

Du hälst allen ernstes Manipulation für abwegig, weil die Gefahr besteht das es herauskommen würde?!
Ich komme aus einer anderen, weit größeren Branche, die ich hier nicht nennen möchte, da ihr Ruf schon beschissen genug ist und kann dir sagen: Manipulation (oder netter Ausgedrückt:Einflußnahme) gehört zum Geschäft!
Aber ich kann denen ja am Montag mal deinen Hinweis zukommen lassen...

Anonhans (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 18:43 #

Gut, dass er noch Leute gibt, die zu ihrem Ehrenwort stehen, oder? ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 23:39 #

Man muss sicher differenzieren, aber für die Journalismus-Branche (insbesondere mit Schwerpunkt "Test") ist Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit essentiell. Da reicht ein kleiner Skandal und der Laden kann dicht machen. In anderen Branchen mag das anders aussehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 19. Oktober 2014 - 14:28 #

Welche Zeitschrift oder Webseite hat denn wegen eines Testskandals der bekannt wurde seine Pforten schließen müssen?

In der Regel gibt es einen kurzen Shitstorm, der wird ausgesessen, danach wird zur Tagesordnung übergegangen.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 19. Oktober 2014 - 14:29 #

Mir ist kein solcher Skandal bekannt. Nenn mir ein Beispiel, in dem nachweislich manipuliert wurde und die danach weiter gemacht haben?

McSpain 21 Motivator - 27553 - 19. Oktober 2014 - 14:59 #

Mir fällt da nur der Skandal um Gamespot und Kane&Lynch ein. Ist aber lange her und weiß nur das der betroffene Redakteur danach gehen musste. *kopfkratz* Das es mir nur so dunkel im Hirn geblieben ist denke ich es ist nie so hoch gekocht worden wie es manchmal gern gesehen wird.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 19. Oktober 2014 - 20:17 #

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, musste der betroffene Redakteur allerdings gehen, weil er sich eben nicht bestechen ließ: das Spiel bekam eine schlechte Note, der Publisher drohte mit Anzeigen-Entzug und der unkooperative Redakteur wurde gegangen.

... die offiziellen Gründe seitens Gamespot für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses waren natürlich ganz andere und natürlich hatte das nichts mit der schlechten Note und dem Druck des Publishers zu tun - aber so ist es nunmal im kollektiven Gedächtnis des Internets hängen geblieben. Wer weiß schon, was nun wirklich passiert ist?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 19. Oktober 2014 - 16:55 #

Mir fällt gerade das Spiel nicht ein, aber es gab mal so ein Ding, dass nur Tests mit einer 90er Wertung oder höher vor dem Release des Spiels veröffentlicht werden durften. Einige, ich glaube auch GG haben dann trotz 9.0 Wertung(?) bis zum Release mit der Veröffentlichung gewartet, andere haben aber eben einfach die 90 drunter gepackt und den Test früher veröffentlicht. Da gab es dann, als die Bedingungen bekannt wurden, schon einiges an Ärger, weil die frühen Tests damit unglaubwürdig waren.

Auch die PC Games war vor Urzeiten mal in Verruf, weil da irgendwelche Testnoten scheinbar an Anzeigenschaltungen gebunden waren.

Tatsache ist, selbst wenn irgendwas irgendwann ans Licht kommt, es gibt ja keine wirklichen Beweise (E-Mail Kopien oder ähnliches) und solche "Absprachen" werden eh ohnehin nur mündlich gemacht (alles andere wäre jedenfalls dämlich). Wenn man aber auch nur ein wenig Menschenverstand und Erfahrung mit Politikern oder Wirtschaftsbossen hat, da anzunehmen es gebe keine Korruption oder zumindest Klüngelei ist einfach nur blauäugig. Wobei ich Deutschland da noch als eines der korrektesten Länder überhaupt wahrgenommen habe. Die "kleinen Geschenke zur Wahrung der Freundschaft" sind hier in den letzten 20 Jahren jedenfalls erheblich zurückgegangen, was allerdings auch daran liegt, dass sie sich nicht mehr steuerlich absetzen lassen.

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:11 #

Nette Unterstellung, könnte man schon fast als Verleumdung ansehen. Als ob Stress vom Publisher der einzige Grund dafür wäre, dass eine Wertung geändert wird. Was hat das überhaupt mit dem Thema der News zu tun?

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:27 #

Natürlich ist das eine Unterstellung. Und zwar eine, die hier und anderswo vonseiten einiger Nutzer immer wieder aufgetragen wird. Da ist es nur legitim, einfach schon vorab klarzustellen, dass es vermutlich keine derartigen Aktionen gegeben hat. Denn wenn es sie hier nicht gab, wird es die bei der GS wohl auch nicht gegeben haben.

GODzilla 09 Triple-Talent - 295 - 17. Oktober 2014 - 19:33 #

"...nicht dass jetzt manche denken, die Alien-Isolation-Wertung müsse nun überall geändert werden, wo sie unter 8 war."

Darf ich da kurz mal fragen...wer sollte sowas denn bitte denken? Das ist doch völlig absurd.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64712 - 18. Oktober 2014 - 12:13 #

In den letzten Tagen habe ich hier mehr als genug Kommentierere gesehen, die auf so eine Idee kommen könnten: "Eine Redaktion mit niedriger Wertung hat sich geirrt, also muss das auch für alle anderne mit niedriger Wertung gelten."

stylopath 16 Übertalent - 4471 - 18. Oktober 2014 - 8:26 #

Ich finde den spruch "unsere Testnote gilt weiterhin" geil, obwohl ich da nicht ganz eurer meinung bin, finde das Spiel ganz gut. :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 16:11 #

Nee-nee, du verwechselst da was, "Sehr gut" war nur die Preview. ;)

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 18:25 #

Supergeiler Einwand!

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 17. Oktober 2014 - 15:05 #

Nice wie das Thema ausgeschlachtet wird.

Die gelbe Info mit "Info: Unsere Testnote zu A.I. gilt weiterhin" trägt ihr übriges dazu bei.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:09 #

Die Tatsache dass das ein Thema ist, ist ja der eigentliche Witz. Als wenn man sich für 75% irgendwo endlos schämen und großartig rumdiskutieren geschweige denn ausfallend werden muss.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 17. Oktober 2014 - 15:14 #

Naja, das "grossartig rumdiskutieren" gehört doch irgendwie dazu. Besser 1000 Kommentare als 10, oder? :)

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:08 #

Natürlich, alles für die Quote! ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 15:15 #

Ich empfinde großen Respekt dafür, dass sich Kai da persönlich hinstellt und entschuldigt. Ich würde mich allerdings in einem solchen Fall als Chefredakteur vor den Tester stellen und die Redaktion sagen lassen, dass wir uns getäuscht haben. Denn es schaut immer ein Chefredakteur oder Ressortleiter über Test und Wertung drüber und stimmt ihrer Veröffentlichung zu. Im Fall von Alien Isolation heißt das: Nicht Benjamin Braun hat als Haupttester die Wertung gegeben, sondern die Redaktion GamersGlobal hat die Wertung gegeben -- zumal wir natürlich über die Wertung diskutiert haben. Ich kann nur vermuten, dass Kai sich sehr dafür eingesetzt hat, dieses Test-Update zu bringen, es ihm also ein persönliches Anliegen war.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 17. Oktober 2014 - 15:40 #

Trotzdem hast du völlig recht - genau für solche Dinge sind Chefredakteure da ;-)

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:59 #

Das ist ihm zu wünschen denn er muss ja reinen Gewissens in den Spiegel schauen können. Für diese Gamer-Kundschaft zu schreiben ist aber auch manchmal echt das Letzte, könnte ich nervlich nie und nimmer.

burdy 15 Kenner - 2749 - 17. Oktober 2014 - 16:46 #

Auch mich wirkt das eher rückgratlos. Da ist der x-te Shittstorm durchs Internet geweht und statt zu seiner Meinung zu stehen, gibt man aus Angst, dass irgendwer sein Abo kündigt, nach.
Das Spiel wurde sicherlich nicht "falsch" gespielt. Wenn Redakteur X das so spielt, wie er es gespielt hat, dann werden, sicherlich abertausende Käufer es ähnlich spielen und ein ähnliches, spaßreduziertes, Erlebnis haben. Und das ist definitiv ein Mangel des Spiels, der eine niedrigere Wertung rechtfertigt.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 16:52 #

Wenn man aber merkt, dass an der Kritik etwas dran sein könnte und man von sich aus schon weiß, dass die eigene Test-/Spielzeit vielleicht nicht ausreichend war und alles auf heißer Nadel ausgeführt wurde, dann ist es nicht rückgratlos, sondern verdient Respekt. Gleichzeitig scheint es ja so, dass Gamestar ihr ganzes Testverfahren zu hinterfragen scheint, man also diese selber empfunden Fehler ausmerzen möchte.

Bei GamersGlobal reichen hingegen ja scheinbar schon 3 Stunden Spielzeit um eine eigene Meinung abgeben zu dürfen und dieses Verfahren wird bis aufs Blut verteidigt. Dies hat nichts mit Rückgrat zu tun, sondern mit Sturheit.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31843 - 17. Oktober 2014 - 17:07 #

Wie kommst du auf die 3-Stunden-Aussage?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69674 - 17. Oktober 2014 - 18:07 #

Dachte das Intro geht schon gefühlte 3 Stunden.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 21:52 #

Hat der Jörg beim Langer lästert in den Kommentaren geschrieben und hier auch wieder bestätigt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 17. Oktober 2014 - 23:05 #

Nein, hat er nicht. Jörg hat 3 Stunden gespielt, aber Jörg hat nicht den Test geschrieben, sondern nur einen Meinungskasten. Und das sind zwei unterschiedliche Dinge, die auch ganz unterschiedliche Spielzeiten erfordert haben. Ist das denn wirklich derart undurchschaubar?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 23:07 #

Ich habe nichts anderes behauptet. Bitte nochmal lesen.^^ Kritisieren tue ich was anderes, aber dies steht weiter unten.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 18. Oktober 2014 - 11:14 #

Stimmt, da bin ich in die falsche Reihe gerutscht, sorry.
Allerdings - wenn ich bedenke, wie viele Spiele ich nach sehr wenigen Stunden wieder von der Platte geworfen habe, halte ich 3 Stunden durchaus für hinreichend, um sich einen recht guten Eindruck zu verschaffen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 18. Oktober 2014 - 14:30 #

Auch das streite ich nur bedingt ab.^^ Es geht nur darum, dass man erfahren soll, wie lang es gedauert hat um diese Meinung zu erreichen. Dies dient der besseren Einordnung der Meinung und man kann für sich selber einschätzen, ob einen eine Meinung nach so und so vielen Stunden zusagt und qualifiziert erscheint. Derzeit wurde in meinen Augen ein anderer Eindruck vermittelt bei der Meinungserstellung. Ich kritisiere da nichts anderes.

Bad Wolf 23 Langzeituser - - 40876 - 17. Oktober 2014 - 17:39 #

Hä? Drei Stunden?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 18:12 #

Überhaupt nichts wurde bei unserem Test mit der heißen Nadel ausgeführt. Unsere Testzeit war dem Spiel absolut angemessen, wir haben es durchgespielt. Auch meine Beschäftigungszeit mit dem Titel war absolut ausreichend, um einen zusätzlichen Meinungskasten zu schreiben.

Dazu habe ich mich schon mehrfach geäußert. Aber anscheinend verstehst du Dinge erst, wenn man sie wiederholt. Bitteschön: Drei Stunden sind mehr als genug, um eine Meinung für einen Meinungskasten, der als Meinungskasten gekennzeichnet ist, zu bilden. Du erhältst damit eine zusätzliche Meinung zu der des Haupttesters, was ein Plus ist gegenüber einem Test, der nur eine Meinung im Fazit widerspiegelt, kein Minus.

Dass du nun wieder damit ankommst und das in derart tendenziöser Weise ausdrückst, lässt mich die Sturheit leider bei dir verorten. Zusammen mit einer gehörigen Portion Intoleranz anderen Meinungen gegenüber. Und mit Selbstüberschätzung: Du hast mir nicht zu erzählen, wie lange ich ein Spiel spiele, um mir darüber eine Meinung zu bilden. Deutlicher kann ich das nicht formulieren.

Humpfi (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:37 #

Du würdest es wahrscheinlich auch für angemessen halten, wenn man sich eine Meinung über dich bildet, weil man z.B. deine Kolumnen gelesen hat. Ganz nach dem Motto: ich muss mich doch nicht mit der Person befassen, um mir eine Meinung über sie zu bilden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 19:59 #

Ein Mensch ist dann doch etwas komplexer als ein Computerspiel, findest du nicht?

Auch "mathematisch" hinkt die Analogie: Mich als Person ausgehend von einem Teilaspekt meiner Arbeit, die wiederum ein Teilaspekt meiner Person ist, zu beurteilen, ist schwerlich das Gleiche, wie drei Stunden von einem Computerspiel zu erleben (darunter das Wesentlichste, nämlich das Alien), das insgesamt maximal 20 Stunden dauert.

Humpfi (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 20:33 #

Na gut, bleiben wir bei den Medien. Da ist es auch mathematisch leichter. Es ist einfach ein Problem, sich beispielsweise eine Meinung über ein 1000seitiges Buch zu bilden, wenn man nur 200 Seiten gelesen hat. Oder über einen zweistündigen Film, wenn man nur 20 Minuten gesehen hat. Möglich ist allein, sich eine Meinung über die 200 Seiten und die 20 Minuten zu bilden, das dann aber auch ganz klar zu sagen und abzugrenzen. Eine Meinung über das "Gesamtprodukt" ist hingegen nicht möglich. Man kann auch sagen, man möchte aufgrund dieser 20 Minuten den Film auf keinen Fall weitersehen, aber eine Gesamtmeinung verbietet sich trotzdem.

Freilich schließt sich daran unmittelbar die Sinnhaftigkeit einer Meinung an, die erklärtermaßen nur den Bruchteil des Gesamtwerkes beurteilt. Die Wenigsten würden einer solchen Meinung wohl eine Bedeutung beimessen. Somit entsteht eine "Lücke" zwischen der Meinung und der Relevanz dieser Meinung - die man wie füllt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 20:52 #

Geh mal von der anderen Seite ran:

Zunächst musst du mir bei dieser Grundannahme einfach glauben: Keine Redaktion dieser Welt kann ein Spiel mehrfach durchspielen lassen, um mehrere Meinungskästen zu schreiben. Im Einzelfall klar, und vieleicht die Famitsu tatsächlich, nach meinen eigenen Erfahrungen beim PC-Player-Sternesystem wage ich aber auch das stark zu bezweifeln.

Es ist also schlicht nicht möglich, Meinungskästen nur dann zu schreiben, wenn man ein Spiel durchgespielt hat. Jetzt frage ich dich: Ist es besser, keine zusätzlichen Meinungen zu erhalten? Ich finde, nicht, denn jemand, der z.B. mich als Tester kennt und schätzt, wird von einem Meinungskasten von mir vermutlich einen Zusatznutzen ziehen können.

Und wenn mich Dinge an einem Spiel stören in den ersten zwei Stunden, die danach laut Haupttester weiterhin zu finden sind (wir reden hier von Mechaniken, nicht einer subjektiven Meinung des Haupttesters), dann kann ich sagen, dass Spielzeit gestreckt wird, und dass mir das nicht gefällt. Wenn ich dann eine weitere knappe Stunde das Alien schon erlebt habe, kann ich auch das für mich einordnen. Und so eine Meinung formen, die einen Mehrwert darstellt.

Vergleiche von Spielen zu anderen Medien sind immer so eine Sache. Spiele sind nicht nur grundlegend anders (und in der Regel viel länger!) als Filme und Bücher. Spiele sind auch in ihrer Struktur und Länge voneinander sehr unterschiedlich. Sollte man ein voll auf Story setzendes Adventure durchspielen, um es zu testen? Ich finde schon. Außer, es nervt schon in den ersten Stunden in jeder Szene, ist schludrig programmiert, in praktisch jeder Beziehung schlecht -- dann muss man das aus meiner Sicht nicht, denn die Chance, dass es noch besser wird in all diesen Punkten, ist null. Darf Wasteland 2 nur beurteilen, wer es zum Testzeitpunkt durchgespielt hatte? Dann wären vermutlich alle deutschen Tests außer dem 100-Stunden-Test von GamersGlobal "falsch" oder hätten "keine Relevanz". Dieser Meinung bin ich nicht. Muss ich ein Strategiespiel tatsächlich bis zum Ende spielen, auf allen Seiten, und Multiplaer oben drauf bis zu einem bestimmten Rang, um als würdig erachtet zu werden, eine dedizierte Kaufempfehlung dazu zu geben? Nein. Wie oft muss ich Civilization Beyond Earth durchspielen, bevor ich einen Test schreiben kann? Einmal? Dreimal? Gar nicht, weil ich irgendwann bemerke, dass es dieselben Muster sind wie bei Civ 5? Wer legt das fest?

Es hängt immer von der Situation ab. Und wir bei GamersGlobal sind mit Sicherheit ganz vorne dabei, wenn es um Testzeit, Durchspielen, Akribie geht. Aber irgendwo muss es mit den Forderungen an unseren Arbeitseinsatz -- der nicht sehr toll bezahlt wird, und den uns mancher gleich gar nicht bezahlen will, siehe die Adblocker-Diskussion -- auch mal gut sein. Bei Meinungskästen ist diese Linie jedenfalls weit überschritten.

Humpfi (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:40 #

Ok. Danke für die Ausführungen. Ich werde darüber nachdenken.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 23:42 #

Find ich prima erklärt und einleuchtend. Danke dafür.

Humpfi (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 14:30 #

Einen Meinungsverzicht würde ich nicht unbedingt wollen, aber es wäre definitiv besser, bei einer Meinung eindeutig anzugeben, auf was sie sich bezieht (z.B. auf welche Spieldauer) und wie man sie folglich verstehen sollte. Alles andere führt nur zu Missverständnissen und Streit.

FrEEzE2046 11 Forenversteher - P - 679 - 18. Oktober 2014 - 0:09 #

Im Mittel sind Stichproben aussagekräftig genug, um eine Meinung zu rechtfertigen - rein "mathematisch" gesehen, versteht sich.

Svenc (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:49 #

Nach drei Stunden war ich vom Spiel ernüchtert, zumindest entsprach es gar nicht dem, was ich erwartet hatte -- unter anderem, weil es eine wirklich schlecht gemachte Skript-Sequenz in diesen Stunden einsetzt, in der man immer erkannt wird, und die einen sogar in eine Sackgasse manövrieren kann. Und weil im Grunde das "richtige Spiel" noch gar nicht losgegangen ist. Ein wenig später sah das anders aus. Ich erkenne hier Vieles, das an die guten Looking-Glass-Studios erinnert (nein, die kontextabhängige Steuerung ist es nicht -- Alien Isolation ist mit so etwas nicht alleine, aber irgendwie fühlen sich bei aufbrausenden "Push E To Climb"-Popups diverse 90er-Titel fast wie Wave Of The Future, Dude, an). Aber die Sevastopol inklusive ihrer "Backtracking"-Areale ist praktisch wie die Von Braun aufgebaut, mit ein bisschen Medroid gekreuzt (Türen, fast alles optionale Areale zum späteren Erforschen/Looten, lassen sich erst später nach Upgrades öffnen), und der Sound könnte komplett fast direkt von Eric Brosius stammen. Aber das ändert nichts am legitimen GG-Test. :-)

Wer sich die GS-Korrekturen durchliest, merkt, dass es vor allem auch um eine zunächst anders eingeschätzte KI und Balance ging, Extra-Kategorien, die das System der GS aufaddiert und zur Gesamtwertung verknotet. Da spielten auch die privaten Spielerfahrungen anderer Redakteure mit rein. Kai hat natürlich recht, dass das Spiel dem Spieler vieles auf die harte Tour lernen lässt, wenn überhaupt, und Vieles an subtilem Feedback kann er sogar komplett verpassen, erst recht unter Termindruck. Das Alien bleibt natürlich trotzdem bis zum Ende kein typischer Schleichspielgegner, weil es ein aktiver Jäger ist, keine Wache, die ihre Patrouillen abläuft und nur dann kurz erwacht, wenn es den Spieler gesehen hat -- um dann im nächsten Moment wieder seine Patrouillen abzulaufen. "Waren wohl nur Ratten", oder so. Dem PC-Games-Test, unabhängig von der Wertung, werfe ich da Stand jetzt immer noch krasse Irreführung vor, denn das dürfte für keinen der Spieler wirklich mehr nachvollziehbar sein. Denn angeblich würden einen Gegner in deren Rücken und auf 20 Meter Entfernung einfach so sehen. Ein Großteil der Mechanik wäre quasi unbrauchbar -- leider lässt sich nicht nachvollziehen, was der Day1-Patch verändert hat.

Svenc (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 20:14 #

Kurze Anmerkung: Wobei für mich in diversen Tests schon recht deutlich anklingt, in welche Richtung die meisten Spiele Spieler in den letzten Jahren konditioniert haben, unabhängig davon, ob das Grundprinzip von Isolation für jemanden funktioniert hat oder nicht (ich kann nachvollziehen, wie es das nicht tut). Selten ein Spiel dieser Größenordnung gesehen, dass einen so reinschmeißt, aber verloren fühlte ich mich nie. Hier gehts nicht durch Labyrinthe, und auf der Karte sind selbst die Missionsziele immer markiert. Ein paar Dinge hätte man vielleicht eleganter einführen können. Aber insgesamt erfrischend, einen Quasi-AAA-Titel zu spielen, der sich dem Trend widersetzt, wie in den 1990er-Jahren zur Hochzeit der DVD ein bisschen auf Hollywood und interaktiver Film zu machen. Während die semi-spielbaren Schnippsel zwischen den Filmhäppchen sich entweder selbst spielen oder größtenteils vorgekaut werden. Eine grandiose Mission im großartigen Dishonored hat dieser Trend vor einiger Zeit fast zerstört. Denn nach ausgiebigem Testen haben Arkane in der Lady-Boyle-Mission, deren Hauptziel es ist, eine gewisse Person erst mal ausfindig zu machen, einfach via eines NPCs die Lösung verraten. Wie lahm.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 20:18 #

Ich finde es sehr erfrischend, dein dediziertes Lob zu Alien Isolation zu lesen und gleichzeitig keine Verdammung unseres Tests :-) Besagte Mission in Dishonored schätzen wir beide übrigens sehr ähnlich ein.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 20:52 #

Was ganz witzig ist, ich habe Dishonored gerade letzte Woche erst durchgespielt und ich hab nur gedacht "das war ja einfach" bei besagtem Einsatz. Wie man sich an sowas nach zwei Jahren noch erinnern kann ist mir allerdings ein Rätsel. :)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 21:59 #

"Drei Stunden sind mehr als genug, um eine Meinung für einen Meinungskasten, der als Meinungskasten gekennzeichnet ist, zu bilden."

- Nein. Zumindest nicht bei dem Inhalt, den du im Kasten formulierst über die Länge der Spielzeit.

"Du hast mir nicht zu erzählen, wie lange ich ein Spiel spiele, um mir darüber eine Meinung zu bilden. Deutlicher kann ich das nicht formulieren."

- Bei der Bildung einer Privatmeinung, sicher. Unterhalb eines professionellen Testes, der vielen alles wichtiger Anhaltspunkt bei Abschätzung der Qualität eines Titels dient, nein.

Und natürlich schreibe ich hier auch mal tendenziös und provokant, wieso auch nicht? Schließlich giftest du mich unterhalb des "Langer lästert" auch an, obwohl ich sicher nicht unsachliche Kritik angebracht habe.

Tatsächlich werde ich jetzt bei jedem Test, bei dem mehrere Meinungskästen darstehen, immer die gleiche Frage stellen: Wie lange wurde für die zusätzliche Meinung gespielt?

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 22:20 #

"Tatsächlich werde ich jetzt bei jedem Test, bei dem mehrere Meinungskästen darstehen, immer die gleiche Frage stellen: Wie lange wurde für die zusätzliche Meinung gespielt?"
Dann kannst du den Meinungskasten ja einfach ignorieren und so tun, als gäbe es nur einen, so wie das bei vielen anderen Tests nicht nur hier ist.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 22:50 #

So werde ich es in Zukunft auch tun, richtig. Falls sich da nichts ändert.

Mein wirklich sachlich gemeinter Verbesserungsvorschlag bzgl. der zusätzlichen Meinungskästen wäre aber ganz einfach, dass mit offenen Karten gespielt wird. Ich hätte mit Freude die Meinung gelesen, wie die Spieleindrücke in den nur 3 Stunden schon zu dieser schlechteren Einschätzung von Jörg führen. Dies kann man sicher in den Meinungskasten einfließen lassen und dürfte auch spannend zu lesen sein.

Leider wird aber zumindest für mich der Eindruck vermittelt, dass auch Jörg das ganze Spiel gezockt hat und hinterher erfährt man in den Kommentaren, dass es gängige Praxis ist, Spiele nach so verhältnismäßig kurzer eigener Spielzeit mit einer Gesamtmeinung zu versehen.

Dies kritisiere ich und würde mich über eine Änderung freuen. Vorschläge wurden gemacht.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 19:49 #

Das mit den drei Stunden hat dich ja offenbar hart getroffen ;)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 22:01 #

Ja, hat es mich, da dies bisher der essenzielle Part für mich bei den Tests war. Wenn ich dem nicht mehr vertrauen kann, trifft es mich schon, weil ich schon einige Entscheidungen auf deren Basis getroffen habe. Und damit stehe ich sicher nicht alleine dar.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 17. Oktober 2014 - 22:05 #

Also zählt für dich einzig und allein in dem Test Jörgs Meinungskasten? Der ganze Test von Benjamin und sein Meinungskasten sind dir also völlig schnuppe, um eine "Entscheidung" zu treffen?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 22:19 #

Nein, es zählen für mich die Eindrücke aller vorhandenen Meinungskästen. Es kann ja auch mal vorkommen, dass unterschiedliche Meinungen publiziert werden.

Zusätzlich sehe ich mir als Kurzüberlick die Pro und Kontras und die Wertung an und falls ich mit einem der Punkte nicht übereinstimme bzw. anders bewerten würde, schaue ich im Test auch gerne nach ausführlicheren Begründungen.

Ich will jetzt nicht beschreien, dass ich dies IMMER so mache, aber in den meisten Fällen ist dies der Ablauf.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 22:06 #

Hast du denn für dich richtige Entscheidungen getroffen oder waren falsche dabei, die du auf den zweiten Meinungskasten zurückführst? Oder stört es dich nun plötzlich im Nachhinein aus Prinzip?

Und was genau war der essentielle Part für dich bei den Tests? Die zusätzlichen Meinungskästen? Denn es geht ja nicht um den Meinungskasten des Haupttesters. Und wir bringen nur dann zusätzliche Meinungskästen, wenn das aus unserer Sicht seriös möglich ist -- keinesfalls bei jedem Test oder auch nur bei der Mehrzahl der Tests.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 22:18 #

Eher habe ich aufgrund dieser Kästen häufiger von Käufen abgesehen, da ich schon ein gewissen Grundvertrauen in euch als Redaktion zumindest bisher besaß. Wie ich genauer für mich bewerte, habe ich bei der Antwort für Trinity geschrieben.

Der wichtigste Part waren die Meinungskästen für mich bisher, weil sie mir kompakt eure Gesamteindrücke vermitteln konnten ohne in dieses Feature-Auseinandernehmen abzugleiten, die ich aber allgemein an den Test kritisiere und einfach nicht lesen mag. Ich konnte auch sehr gut damit leben, aber nachdem du jetzt erzählt hast, wie zusätzliche Meinungen teilweise zustande kommen, ist es mir ein wenig madig gemacht worden.

Den Meinungskasten des Haupttesters werde ich weiterhin gerne lesen.^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 22:26 #

Aber wenn du jetzt davon ausgehst, dass wir zweite Meinungskästen nur dann schreiben, wenn wir das Gefühl haben, etwas Sinnvolles sagen zu können, und uns mit dem Spiel beschäftigt haben – statt dass z.B. der Haupttester einfach den Meinungskasten schreibt und ein anderes Foto reinsetzt – , ist das dann wirklich kein Mehrwert für dich?

Also beispielsweise mein Meinungskasten zu Age of Wonders 3 -- ich habe da ein paar Stunden gespielt, dann aus Zeitgründen nicht mehr, aber halt nicht die ganze Kampagne mit keine Ahnung, 40 Stunden. Ist dieser Meinungskasten nichts wert für dich oder nur noch sehr wenig, weil ich nicht eine komplette Arbeitswoche reingesteckt habe?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 22:40 #

Doch, auch dieser Meinungskasten wäre es wert zu lesen, aber nur solange auch klar gemacht wird, dass es, aus welchen Gründen auch immer, leider nicht gereicht hat, diese Meinung auf komplettes Durchspielen zu fußen.

Es ist ja nicht so, dass wir kein Verständnis zeigen können und wir wissen ja auch, dass GamersGlobal eine kleinere Redaktion hat und es so zu Zeitkonflikten kommen kann, nur sollte dann auch ein ehrlicher Umgang diesbezüglich erfolgen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 23:12 #

Was hat denn das mit einer" kleinen Redaktion" zu tun, verflixt? Ist denn irgendetwas, was ich dir zu diesem Thema geschrieben habe, bei dir angekommen? Keine Redaktion dieser Welt spielt generell Spiele mit mehreren Leuten durch. Das geht doch zeitlich überhaupt nicht!

Und nur, weil du noch nie darüber nachgedacht hast, dass es schwer möglich ist für irgendeine Redaktion, Spiele grundsätzlich mehrmals parallel durchzuspielen (ich könnte dir jetzt viele Beispiele aufzählen, wo das doch bei uns passiert ist, bei kleineren Spielen, bei Ausnahmespielen, aber es geht ums Prinzip), ist es doch kein unehrlicher Umgang, das nicht zu schreiben! Ich muss nicht alles schreiben, was offensichtlich ist, was seit 30 Jahren so gehandhabt wird, was vor allem nicht relevant ist.

Schade, damit wären wir wieder bei Null, nämlich deiner maßlosen Forderung -- und ich dachte, ich hätte dir ein wenig Verständnis für das Thema vermitteln können.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 23:40 #

Jörg, wir reden aneinander vorbei und du verstehst scheinbar nicht wovon ich überhaupt schreibe.

Ich fordere nicht, dass ihr Spiele mit mehreren Leuten durchspielt.

Ich fordere, dass aus den Meinungskästen hervorgeht, wieviel eigene Spielzeit zu dieser Meinung geführt hat. Dafür müssen nicht alle das Spiel durchspielen.

Um es mal zu verdeutlichen, ein fiktives Beispiel bzgl. A:I wie es aussehen könnte (ich bin kein toller Schreiber und nicht sonderlich kreativ, dies mir also bitte nachsehen^^):

"Meinung von Jörg Langer:
Ich habe jetzt 3 Stunden mit diesen Spiel verbracht. Leider macht es mir überhaupt keine Freude, da die generelle Technik nicht zusagt. Teilweise bleibe ich aus unerklärlichen Gründen stecken und die Steuerung ist ziemlich fummelig in der Bedienung der Steuerkonsolen.
Zugute halten muss man dem Spiel aber, dass es die Atmosphäre der Alien-Filme sehr gut einfängt, auch wenn ich das Alien leider bisher ersteinmal kurz gegen Ende meiner bisherigen Spielzeit zu Gesicht bekommen habe. Dieses Treffen verlief aber höchst unerfreulich und frustrierend, da ich den Spielstand ständig neu laden musste und nicht an diesem unfairen Alien vorbeigekommen bin.
Nach der gemeinsamen Diskussion mit dem (Haupttester) Benjamin, scheint es wohl so zu sein, dass sich hier dran auch nichts ändern wird im weiteren Verlauf.
Endfazit für mich: Mir sagt es nicht zu. Ego-Shooter-Mechaniken beim Katz-und-Maus-Spiel sind leider nichts für mich, aber wer darüber hinweg sehen kann, könnte seine Freude haben."

Ich hoffe, es ist so verständlicher und wir müssen nicht bei Null beginnen.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 0:11 #

"Das Treffen verlief aber höchst unerfreulich " - ich kann nicht mehr :D wirkt aber in jedem Fall seriöser als das "bei 8 statt 14 Stunden wäre es ein Hit!"

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 18. Oktober 2014 - 0:17 #

Aber ich möchte nochmal ganz klar festhalten, dass es mir bei der Kritik an den Meinungskästen nicht um "Alien: Isolation" geht, sondern allgemein um das Format des Meinungskastens.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 22. Oktober 2014 - 2:21 #

Ich weiß, ich kann nicht verlangen, dass der Chefredakteur mir antwortet, aber dass nach diesem scheinbaren Missverständnis und meiner Konkretisierung gar nichts mehr folgt, finde ich ungemein schwach und nicht besonders erhellend....

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 22. Oktober 2014 - 7:48 #

Naja, die Antwort zu Deiner Forderung hat Jörg schon an diversen anderen Stellen formuliert, wo User das Gleiche gefordert haben. Ist schon verständlich, wenn er sich nicht ständig wiederholen möchte :)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 23. Oktober 2014 - 13:57 #

Hm, kann ich nicht erkennen, dass irgendwo so konkret wie hier vorgeschlagen wurde, wie man die Meinungskästen ändern könnte. Vor allem nervt mich aber dieses Missverständnis, in dem Jörg mir falsche Annahmen unterstellt und gar nicht auf die Richtigstellung reagiert.

Aber egal, wenn es hier nicht geklärt werden kann, wird sich schon unter dem nächsten Test mit mehreren Kästen die Gelegenheit bieten.^^

calleg 14 Komm-Experte - 2481 - 17. Oktober 2014 - 23:49 #

Jörg, lass mal gut sein. Deine Art manchen Lesern zu antworten schiesst manchmal etwas uebers ziel hinaus. Bisschen weniger aggressiv waere nicht schlecht. Das habt ihr doch bei eurer guten arbeit gar nicht noetig. Ich verstehe seine Forderung zudem darin, dass er bei den zusaetzlichen meinungskaesten insbesondere wissen will, wie lange der redakteur gespielt hat. Das ist doch keine schlechte idee.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 23:56 #

Gerade hier ist er ja nun wirklich nicht aggressiv.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 17. Oktober 2014 - 23:59 #

Ich bin eigentlich auch sehr dankbar deswegen

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 22:16 #

Den Test beeinflusst das doch überhaupt nicht. Nur den Meinungskasten.

bsinned 17 Shapeshifter - 7188 - 17. Oktober 2014 - 16:47 #

Wenn man hier einen Tester mit faulem Obst bewerfen würde und Jörg stellt sich davor... wen trifft man dann wohl? :D

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12152 - 17. Oktober 2014 - 17:54 #

Ich bin 1,80, Jörg ist 1, .... oh man :-(

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:00 #

Arschkarte gezogen? :D

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 15:42 #

In diesem Falle schon. Die 80 jetzt ist schon grenzwertig für dieses Spiel. Aber ich freue mich dennoch über die Einsicht der Redaktion. Ist ja nicht jedem gegeben ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 15:46 #

Von was für einer Einsicht redest Du?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 17. Oktober 2014 - 15:48 #

Die gleichgeschaltete Wertung hat Weltweit 10.0 zu sein!

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 15:49 #

Naja 8.5 oder 9 sind auch ok. Bei 4players auch 60%.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 15:48 #

Der gamestar Redaktion, dass ihre Wertung voll daneben war.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 17. Oktober 2014 - 15:49 #

7 Punkte mehr und es ist nicht voll daneben?
Leute, ich kann bald nicht mehr vor Lachen.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 15:50 #

Naja, ein bisschen Glaubwürdigkeit muss man sich ja wahren, geht mehr ums Prinzip ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 15:52 #

Das musst Du verstehen. Alles, dessen Wertung mit einer 7 beginnt, ist für viele Spieler doch schon totale Grütze. Jetzt fängt die Wertung mit einer 8 an, da ist die Welt gleich wieder in Ordnung ;)

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:01 #

Das ist leider mehr wahr als witzig.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 16:03 #

Ja. Leider.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 15:50 #

Nur mal eine reine Verständnisfrage, soll jetzt wirklich kein Angriff sein:
Und daraus folgt jetzt, dass GamersGlobal keine Einsicht hat? Weil die Wertung "daneben" / "falsch" war?

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 15:54 #

Allzu ernsthaft hat man sich mit den Vorwürfen zumindest nicht auseinandergesetzt. Eine satirische Kolumne zählt nicht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 15:59 #

Ich finde schon, dass sich Jörg auch abseits der Kolumne ausgiebigst der Kritik von den Usern gestellt und sich somit durchaus mit den Vorwürfen auseinandergesetzt hat. Was vielen wohl nicht schmeckt, ist schlicht die Tatsache, dass Jörg auf das Testergebnis beharrt und sich nicht von der "lauten Meute" umknicken lässt.
Ist aber auch vielleicht wirklich schwer zu akzeptieren in Zeiten, wo selbst Entwicklerstudios und Publisher dem Druck der Konsumenten nachgeben (z.B. ME3-Ende).

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:04 #

Und genau letzteres habe ich auch gedacht...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 16:11 #

Ich sehe da tatsächlich ein nicht geringes Problem bei unserem Hobby: Das Machtgefüge hat sich zu sehr verschoben. Den Lauten wird zuviel Aufmerksamkeit geschenkt, Publisher zeigen teilweise viel zu wenig Rückgrat - ist klar, dass dies den Leuten irgendwann zu Kopfe steigt.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:29 #

Ja, ich bin da immer hin- und hergerissen. Man denkt immer das "einfache Volk" kann doch was bewegen aber dann ist es entweder Pipifax bzw. es rütteln immer nur die falschen an den Zäunen. Ich befürchte auch das geht nach hinten los.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 16:41 #

Ja. Natürlich finde ich es auch gut, wenn der Otto-Normal-Bürger auch was reißen kann. Aber wie Du schon sagst: Wenn man sich dann auf Pipifax fokussiert (und Videospiele sind - bei aller Liebe zum Hobby - nun wirklich Pipifax in Reinkultur), dann kann das auch nicht Sinn der Sache sein.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 17. Oktober 2014 - 22:25 #

Und schon wieder werden Test-Kritiker und Fans des Spiels auf eine "laute Meute" reduziert. :(

Ist schon klar, dass es auch etliche unsachliche Kommentare der Fanboy-Fraktion gab, aber ebenso gibt es viele ehrliche Meinungen, denen das Spiel besser gefällt als es der Test vermuten lässt und die einige Kritikpunkte des Tests durchaus in Frage stellen.

... muss GG deswegen die Wertung ändern oder einen Nachtest durchführen? Nein, natürlich nicht. Aber gleichzeitig muss hier nicht immer das Bild des wütenden, fackelschwenkenden Mobs an die Wand gemalt werden. GG hat weder ein Meinungsmonopol, noch ist es unfehlbar - genauso wie sämtliche Kommentatoren hier, egal auf welcher "Seite" diese stehen.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 22:30 #

Nein, es werden die auf eine laute Meute reduziert, die fordern, dass hier etwas geändert wird und die faktisch davon ausgehen, dass der Test "falsch" ist. Das geht aus dem Satzkontext hervor, in dem Sven es benutzt, da er sich nur auf die bezieht, die nicht akzeptieren können, dass Jörg deshalb nicht sofort aufspringt und den Test ändert.

Gegen die ehrlichen Meinungen, die einfach das Spiel toll finden, hat nie irgendjemand etwas gesagt. Weil diese Leute, die einfach nur das Spiel toll finden und dem Test nicht zustimmen, trotzdem kein Problem damit haben, wenn der Test zu einem anderen Ergebnis kommt.

Und nein, dieses Bild *muss* natürlich nirgendwo hin gemalt werden. Es kann aber, denn es ist real. Schau dich doch mal um.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 17. Oktober 2014 - 22:41 #

An dieser Stelle muss ich dann wohl einfach mal das Moderatoren-Team loben, denn von dieser lauten Meute sehe ich tatsächlich nur hier und da mal etwas. Dazwischen einiges an konstruktiver Kritik, einiges an konstruktiver Unterstützung für GG und jede Menge Leute, die sich über diesen belanglosen "Skandal" nur noch lustig machen oder vom Thema allmählich gelangweilt sind.

Die großen Fanboy-Horden mit Fackeln in den Händen sind mir tatsächlich - in der Masse - entgangen. Ist aber vielleicht auch besser so, niemand braucht das hier.

Ich persönlich mag den Test nicht sonderlich und finde einige Kritikpunkte fehl am Platz. Aber das betrifft dann eben auch meine Spielerfahrung mit aktuell 14 von 18 Kapiteln durchgespielt, und nicht Benjamins oder Jörgs oder Heinrichs.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 22:45 #

Unter den gefühlt 2000 Kommentaren hätte ich gerade große Mühe eine Hand voll Beispiele zu finden für Leute, die eine Änderung der Wertung fordern.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 22:50 #

Das sind aber die, auf die Sven sich offensichtlich bezieht. Hat ja niemand gesagt, dass das zahlenmäßig irgendwie eine Mehrheit wäre, was ja auch noch mal wieder so ein Punkt ist.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 22:54 #

Ich mein ja nur... etwas überproportional die Affäre wenn es kaum um eine handvoll Leute geht, zT irgendwelche dahergelaufenen Anonymen. Aber solange es der allgemeinen Belustigung und Unterhaltung dient will ich nichts gesagt haben. ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 1:50 #

Danke für Deinen Einsatz, Du hast mich und meinen Einsatz von "laute Meute" ganz richtig interpretiert :)

Farang 14 Komm-Experte - 2450 - 18. Oktober 2014 - 0:20 #

Ist auch gut so das er auf seiner Meinung zum Spiel beharren bleibt, nur sollte zur kenntnis genommen werden, dass zwischen der Redaktionswertung und der allgemeinen Gamer Meinung zu A.I doch eine große Kluft steht.So schlecht wie GG das Spiel bewertet hat,kanns ja nicht sein. Sehe ich im übrigen auch nicht,und ich A.I durchgespielt und war sehr überrascht wie gut der Titel ist.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 17. Oktober 2014 - 16:10 #

Wirklich nicht? Was ist mit den Kommentaren allein von Jörg unter dem Test und der SdK?

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 16:17 #

Grundsätzlich gut, aber tendenziell doch eher anstacheln der "fanboys" als seriöse Auseinandersetzung. Basierend auf seinen 3 Stunden Spielzeit ist das aber auch nur eingeschränkt möglich.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 17. Oktober 2014 - 16:40 #

Ich sehe wirklich nicht, was die eigene Spielzeit damit zu tun haben soll. Ich selbst erkenne das unsinnige und fast immer auch pöbelnde Geschrei der Fanboys durchaus - und ich habe AI keine Sekunde lang gespielt.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 10486 - 17. Oktober 2014 - 19:12 #

Dahingehend, dass es auch oft heißt, das Spiel ist zu gestreckt, ist es ja sogar um so schlimmer, wenn der Anfang Jörg schon nicht begeistern kann.

Zudem sehe ich auch oft das selbe Schema bei kritischen Kommentaren:
user - Nimmt einen Aspekt der SdK bzw. aus dem Test und deutet zumindest an, die Tester müssten etwas falsch amchen um sich an diesem oder jenem zu stören.
Wenn Jörg antwortet begründet er oder verweist auf den Test. Zudem stichelt er gerne, wenn er einen Fanboy erkannt zu haben glaubt.
Der User meldet sich nochmal, allerdings ohne Argumente, nur mit Kritik am Tester. Wenn Jörg nochmal dagegenredet folgt mehr ad hominem seitens des Users. Ironischerrweise gern angreichert mit Vorwürfen bezüglich der Sturheit der GG-Redaktion.
Nicht immer zutreffend, aber doch wiederkehrend.

Lasst doch den Test einen Test sein. Wer eine 6,5 als Kaufwarnung sieht, der versteht meiner Meinung nach was falsch. Es ist lediglich kein must-have für die beiden. Kein Grund, es abzuschreiben. Kein Grund sofort in den Laden zu stürmen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 17. Oktober 2014 - 20:05 #

Und wieso steht jetzt dein Text unter meinem Kommentar? Einen Zusammenhang sehe ich da wirklich nicht.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 17. Oktober 2014 - 16:33 #

Die einzige Wertung die wirklich voll daneben liegt, ist und bleibt die GamersGlobal-Wertung. Das Spiel ist einfach keine 6.5 - never ever, habe es vor ein paar Tagen durchgespielt. Da saß einfach der falsche Tester dran, das ist alles. Es ist halt schon ein Genreschmankerl für Genrefans.

Aber diese Philosophie, nicht für den Genrefreund sondern für den "Normalo" (was auch immer das ist) werten zu wollen, ist ohnehin völlig beknackt. Wer ist stark interessiert an einer Bewertung von A:I, da er ein potentieller Käufer ist? Der Survival-Horror Freund! Wem ist die Wertung ohnehin einigermaßen schnuppe, da er sowieso nie in Verlegenheit kommen wird in dieses Genre reinzuspielen? Der Stratege/MMO'ler/Sportspieler, kurz - euer "Normalo". Ist genau dasselbe als würde ich ein Europa Universalis auch für den Shooter-Freund bewerten (staubtrockene Präsentation, glaziale Spielgeschwindigkeit - nicht zu empfehlen) oder ein The Evil Within eben auch für Leute die Horror nicht mögen. Hat keinen Sinn.

In erster Linie muss immer für den Genrefreund gewertet werden, denn das ist die Zielgruppe des Spiels. Wenn dann darüber hinaus derartige Qualitäten geboten werden, dass das Spiel auch für Genrefremde interessant wird, dann sollte da natürlich drauf hingewiesen werden. Ist ein netter Bonus - aber nicht mehr. Wie ein guter Filmkritiker, muss auch ein guter Spielekritiker, Spiele immer für das bewerten, was sie sein wollen und nicht als das, was der Tester gerne hätte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 16:42 #

Unsinn.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 17. Oktober 2014 - 17:12 #

Unsinn ist eure Herangehensweise, nicht umsonst werden immer mal wieder Nischentitel bei euch fehlbewertet.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 17. Oktober 2014 - 17:23 #

Deswegen gibt es ja auch noch die Texte. So kann ein "Genrefreund" wie du es nennst sich ein Bild davon machen, ob er mit den angesprochenen Problemen zurecht kommt oder sie vielleicht sogar eher positiv sehen würde.

Die Wertung unter dem Titel soll für den allgemeinen Gamer eine Richtung vorgeben. Bei weiterem Interesse schaut man sich den Test ausführlicher an, dafür schreibt GG diese mehrseitigen Berichte schließlich.

Das Nieschenspiele immer mal eine schlechtere Bewertung bekommen als Mainstreamspiele, ist doch bekannt. Da muss ich als "Genrefreund" eben wissen, worauf es mir bei dem Spiel ankommt (zum Beispiel bei JRPGs, ob ich den typischen Kitsch mag oder er mich eher stört) und mir dann aus dem Text eine Kaufanleitung ableiten.
Denn auch wenn der Tester schreibt "Sehr viel typischer Japanokitsch" und das vielleicht negativ auslegt, gibt es mir als Leser die Information, was mich erwartet. Und genau darauf kommt es bei einem Test schließlich an.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 17:12 #

Das meinte ich weiter oben übrigens mit nicht seriöser Auseinandersetzung mit durchaus gut begründeten Vorwürfen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 17:28 #

Interessant. Just zwischen uns gab es den folgenden Austausch am 12.10. Ich habe dir über etwa 6 Stunden hinweg mehrfach sehr ausführlich und teils im Detail auf Kritikpunkte geantwortet btw. angemahnt, dass du mehr ins Detail gehen solltest, wenn du unseren Testbericht kritisierst. Das ist also keine ernsthafte, seriöse Auseinandersetzung mit Vorwürfen? Schade!

------------------------------------------------------------

>>>>> Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 262842 EXP - 12. Oktober 2014 - 11:43

Halt, ich habe noch so gut wie keine "berechtigte Kritik" an unserem Test gelesen. Denn "berechtigte Kritik" ist nicht die generelle Behauptung, wir hätten zu niedrig getestet, und auch nicht Diffamieren von Eignung oder Einstellung der Testenden. Auch der Vorwurf, man würde dem Test keine Begeisterung anmerken, ist keine "berechtigte Kritik", sondern schlicht der Vorwurf, es nicht toll zu finden.

"Berechtigte Kritik" wäre faktenhinterlegtes Auseinandersetzen mit den von uns genannten Kritikpunkten im Test. Also etwa Spielzeitstreckung, miese KI bei den menschlichen Gegnern, unvorhersehbare Tode (nicht aufgrund angeblich genialer KI!) durch das Alien, Backtracking, schlechte Spielerführung.

Klar, es sind auch subjektive Punkte in unserer Kritik enthalten wie "abflachende Spannungskurve" oder dass der durch das Alien/die Soundstimmung entwickelte Horror im Laufe der Zeit stark abnimmt. Oder dass die Endphase eher lau ist (wobei, just dazu würde mich mal die ehrliche Meinung derjenigen interessieren, die es wirklich durchgespielt haben). Aber auch mit denen kann man sich anders auseinandersetzen als "Ihr habt zu niedrig gewertet und die Faszination nicht erkannt".

>>>>> rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1800 EXP - 12. Oktober 2014 - 13:43

Habe es durchgespielt und dass die Spannung am Ende abnimmt, kann ich nicht nachvollziehen. Will jetzt nicht spoilern, aber z.B. ist die Anzahl der Verstecke deutlich kleiner, die Räume dunkler und es gibt mehr unvorhersehbare Skriptsequenzen etc. Finde, dass das Spiel bis zum Schluss immer noch eine Schippe drauflegt, neue bzw. mehr Gegner sei auch angemerkt. Für mich hat der Horror durchweg funktioniert, aber das ist natürlich auch subjektiv, allerdings würde ich dem Spiel nicht unterstellen, diesen Abnutzungseffekt irgendwie hervorzurufen, im Gegenteil. Die KI bei menschlichen Gegner verstehe ich auch nicht, da es im Prinzip gar keine menschlichen Gegner gibt. Es gibt 3-4 Momente im Spiel, wo man auf Plünderer trifft und da wird einem immer nahegelegt, diesen einfach auszuweichen. Möglich, dass sie sich bei einer Ballerei nicht clever verhalten würden, aber patrouillieren und suchen können sie ganz gut, was nun auch wichtiger für ein Stealth-Spiel ist. Schlechte Spielerführung? Es gibt eine Map und eigentlich ist immer klar, wo man warum hin soll. Backtracking habe ich anderswo schon geschrieben, gibt es doch kaum bzw. nicht in dem Sinne, auf identische Art und Weise gleiche Abschnitte besuchen zu müssen. Ist das alles keine berechtigte Kritik am Test?

>>>>> Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 262842 EXP - 12. Oktober 2014 - 15:00

Das geht zumindest mal in die richtige Richtung, aber um zu prüfen, ob die Kritik wirklich berechtigt ist oder nur eine selektive Anzahl von Behauptungen, müsstest du schon stärker ins Detail gehen.

Beispiel Map: "Es gibt eine Map" kannst du nicht ernsthaft als Aushebeln unserer Kritik an der Spielerführung anführen, die nicht nur aus dem Punkt Map besteht. Und wenn wir just diese Map im Detail damit kritisieren, dass du oft über mehrere Ebenen hinweg navigieren musst, dabei die einzelnen Stockwerke auf der Map aber nicht übereinanderliegen. Hier begegnest du also detaillierter Kritik im Test mit einer Feature-Nennung.

Beispiel Backtracking: Unser Kritikpunkt ist einerseits, dass du häufig hin- und hergeschickt wirst, um irgendwo irgendwas zu aktivieren -- also typische Spielzeitstreckung. Und andererseits, dass man meist auf etwas anderen Wegen hingeschickt wird, wodurch plötzlich wieder Gegner da sind und man zwar die negative Seite des Backtracking -- zurück auf Anfang -- hat, aber nicht die positive Seite, nämlich sich wenigstens auszukennen. Du löst jetzt letzteren Kritikpunkt heraus, definierst ihn als positiv um und behauptest in der Folge, es gäbe kaum Backtracking. Ich finde nicht, dass du damit unseren komplexeren Kritikpunkt das Backtracking betreffend widerlegst.

Aber immerhin, du begibst dich damit auf die Argumentationsebene, und das ist eine Form der Kritik, mit der wir uns gerne auseinandersetzen. Ob sie dann "berechtigt" ist im Sinne du hast Recht und wir Unrecht, wäre im Einzelfall zu klären. Dass die subjektiven Punkte nicht "beweisbar" sind, ist klar, hier können wir Tester nur nach bestem Wissen und Gewissen und auf Grundlage unserer ständigen Auseinandersetzung mit vielerlei Spielen zu Testzwecken argumentieren. Du kannst das natürlich in jedem Fall anders sehen, interessant wäre in solchen Punkten, wie es die Mehrzahl der Spieler sieht.

>>>>> rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1800 EXP - 12. Oktober 2014 - 15:18

Deine Ausführung zum Thema "Backtracking" bestätigt mich in der Vermutung, dass ihr das Spielprinzip nicht so recht verstanden habt. Wenn man sich auskennen würde und keine Gegner mehr da wären bzw. eben besuchte Abschnitte, auf exakt die gleiche Weise, druchqueren könnte; das wäre doch kritikwürdig und eben eine sinnlose Spielzeitstreckung. Allerdings haben sich die Entwickler eben bemüht, die Abschnitte dann anders zu gestalten, etwa bestimmte Routen zu blockieren, das Licht zu deaktivieren, mal das Alien als Gegner, mal Plünderer, mal gar nichts (was man aber erst weiß, wenn man sich vorsichtig durchgeschlichen hat). Dieses "Hin- und herlaufen" ist Kernprinzip dies Spiels, es geht darum möglichst unbeschadet, von A nach B zu kommen bzw. einfach nur zu überleben (Survival-Horror). Dazu gehört auch, den Spieler ein Stück weit zu ärgern, etwa durch Instant Death oder eben das Zurückschicken, weil nun doch wieder irgendein Generator kaputt gegangen ist. Das erzeugt eine ungemeine Spannung. Wenn es super langweilig und einfach wäre, einfach nur hin und her zu laufen und bekannte Bereiche erneut zu betreten, würde ich ja mitgehen, aber das ist hier einfach mal überhaupt nicht der Fall. Ich kann zwar verstehen, dass diese Art des Spielprinzips für viele eher nervig bzw. eben zu anstrengend ist, aber es geht hier eben um eine Survival-Horror-Erfahrung, die das Spiel super hinbekommt, aber euch scheinbar vom Prinzip her nicht so wirklich gefällt. Ihr kritisiert eben Dinge, die das Spiel in gewisser Weise ausmachen (unberechenbare KI, eben ausgeführtes "Backtracking").

>>>>> Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 262842 EXP - 12. Oktober 2014 - 16:06

Die Inention hinter dieser Form des Backtracking, so könntest du im Test von Benjamin nachlesen, ist auch uns klar. Wir nehmen es uns nur heraus, es zu kritisieren statt zu loben. Und nein, es ist nicht unsere Aufgabe, uns solange zu verrenken oder solange die Tester durchzuwechseln, bis wir einen erwischen, dem exakt dieses (aus unserer Sicht kritikwürdige) Spielprinzip Spaß macht. Herrje, bei uns haben sich drei erfahrene Leute mit dem Spiel beschäftigt, einer eine Stunde lang, einer (ich) etwa drei Stunden, einer hat es durchgespielt. Und keinem davon hat es wirklich Spaß gemacht.

Für dich ist nun erwiesen, dass Benjamin, der A.I. in 14 bis 15 Stunden durchgespielt hat, das Spiel nicht verstanden hat. Hätte er dann nicht scheitern müssen? Aber er ist nicht gescheitert. Du siehst schon, dass deine Argumentation nichts anderes ist als "Ihr habt's nicht richtig gespielt" / "Ihr seid nicht geeignet", nur anders formuliert?

>>>>> rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1800 EXP - 12. Oktober 2014 - 16:28

Naja, Zitat aus Benjamins persönlichem Fazit: "Dass das Spiel mir persönlich keine Angstgefühle beschert, das liegt in der Tat vor allem an mir. [...] Ob die ganze Ballerei nun hätte sein müssen, weiß ich nicht. Ohne sie wäre das Spiel aber wohl eher weniger unterhaltsam als mehr." Da kann man durchaus die Eignung des Testers in Frage stellen. Ballereien gibt es so gut wie gar nicht und sind zum Großteil optional, ich lese da eher raus, dass Benjamin lieber einen Ego-Shooter gespielt hätte. Und wenn die anderen beiden sich nur 1-3 Stunden mit dem Titel überhaupt beschäftigt haben (bei dir die Hälfte davon auch noch als SdK), sollte man wohl auch sehr zurückhaltend mit einem Urteil über das Spiel sein.

>>>>> Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 262842 EXP - 12. Oktober 2014 - 16:37

Ach, plötzlich soll auch nicht mehr gelten, was sonst gut funktioniert, nämlich dass wir zwischen objektivem Test und subjektivem Meinungskasten unterscheiden? Drehst du dir jetzt alles irgendwie so hin, dass du uns einen Vorwurf machen kannst?

Alien Isolation hat drei Redakteuren keinen Spaß gemacht, einer davon hat es komplett (und in einer guten Zeit, möchte ich behaupten, oder nicht?) durchgespielt -- was willst du mehr? Nein, wir werden Alien Isolation nicht noch drei Redakteuren geben oder sie gar zwingen, dieses Spiel durchzuspielen, nur damit sich irgendwann einer findet, dem es vielleicht doch richtig doll gefällt.

Dein Kuschelbaby ist für uns ein leider ziemlich missglückter Versuch, sich an einer sehr ruhmreichen, uns lieben Marke zu versuchen. Damit wirst du fortan leider zu leben lernen müssen, denn egal, wieviel du noch motzt und zeterst und uns erklärst, wie wir unseren Job zu machen haben: Das wissen wir schon, und das Ergebnis liest du im Test.

>>>>> rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1800 EXP - 12. Oktober 2014 - 17:01

Ich zweifle nicht an, dass euch das Spiel keinen Spaß macht, das liegt nur eben nicht an spielmechanischen Mängeln (die nur bedingt nachvollziehbar sind), sondern eher daran, dass ihr das Spielprinzip nicht mögt. Wie ich versucht habe darzulegen, lassen sich einige eurer Kritikpunkte durchaus so deuten. Das Spiel polarisiert eben ziemlich stark und der Hauptzielgruppe des Spiels (Survival-Horror und Stealth-Fans) werdet ihr nicht wirklich gerecht, weshalb es wohl auch den kleinen Shitstorm gab. Das ist meine Meinung und hat nichts mit Gemotze zu tun, ich weise nur darauf hin, dass ihr mit dem Test aus genannten Gründen stark daneben liegt. Eben auch mal negatives Feedback (hab ja sonst viel Lob für eure Arbeit übrig, sonst wäre ich auch nicht hier.) Das kannst du jetzt annehmen oder eben nicht, nur wäre ich vorsichtig, jeden Vorwurf als Fanboy-Geschwätz abzutun und die eigene Redaktion indirekt als "unfehlbar" hinzustellen.

>>>>> Ehem. Angemeldeter (unregistriert) 12. Oktober 2014 - 18:59

Obacht: korrekt wäre die Aussage dass "deiner Meinung nach" sie das Spielprinzip nicht mögen.

Ich Unterstelle jetzt einfach mal: die GG Reds die es gespielt haben, hatten schon Lust auf A:I, waren aber nicht sonderlich von der Umsetzung des Spielprinzips angetan. Dev X macht ein Schleichspiel: Spieler A erwartet ein Spiel, in dem er die Routine der Gegner lernt um voran zu kommen, Spieler B erwartet eine sich ständig wechselnde Situation. Wer weiß was Spieler C und D erwarten. Viele Leute mögen Actionfilme, ich auch, aber z.B. Transformers ist in meinen Augen Müll, andere lieben die Filme. So what?

>>>>> Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 262842 EXP - 14. Oktober 2014 - 16:27

So ähnlich, aber unter anderem erwarten wir auch eine sehr gute, nicht cheatende KI des Aliens, über die dieses leider nicht verfügt im realen Spiel. Und eben kein Backtracking etc., wie im Test beschrieben.

>>>>> rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1800 EXP - 14. Oktober 2014 - 17:08

Das mit der KI ist immer noch Unfug. Die ist sehr gut, reagiert dynamisch und nicht geskriptet auf Geräusche und Aktionen des Spielers, sucht immer woanders etc. Mit "Cheaten" meinst du wahrscheinlich, dass das Alien manchmal scheinbar sehr schnell Distanzen über die Lüftungsschächte zurücklegt oder recht zügig zu einer anderen Station folgt. [SPOILER ENTFERNT]

>>>>> Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 262842 EXP - 14. Oktober 2014 - 18:08

Sorry, ich kann dir den Spoiler nicht stehenlassen, hatte schon aus genau diesem Grund das ursprüngliche Titelbild ändern lassen.

Und nein, unsere Kritik ist kein Unfug, wir können das gerne mal speziell auf deine Begründung hin in einem Monat diskutieren, wenn man auf Spoiler keine Rücksicht mehr nehmen muss.

>>>>> rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1800 EXP - 14. Oktober 2014 - 18:18

Na gut ;) Und selbst wenn sie "cheaten" würde, müsste man vorsichtig mit der Kritik sein, da das in gewissem Rahmen Gang und Gebe ist. In jedem Shooter haben die Gegner etwa unendlich Munition, aber wenn man dann sammeln will, ist plötzlich nichts mehr, auf die Spitze getrieben übrigens in Last of Us (9.0, wenn ich micht recht erinnere), wo sogar Zombies mehr Mun abwerfen. Sicher hinkt der Vergleich, aber allein "cheaten" als Kritikpunkt ist unverhältnismäßig, insofern es eben der Spielmechanik dienlich ist.

>>>>> Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 262842 EXP - 14. Oktober 2014 - 18:33

Ich möchte nicht durch Verkürzung einen falschen Eindruck erwecken: Die A.I. von A.I. cheatet sicher nicht die ganze Zeit oder überwiegend, da gibt es Schlimmeres. Wir halten sie aber schlicht nicht für so toll, wie es der Hersteller vielleicht selber denkt oder auch begeisterte Spieler es meinen.

Vielleicht machen wir mal ein User-Streitgespräch oder ein User-Redakteursstreitgespräch dazu...

>>>>> rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1800 EXP - 14. Oktober 2014 - 18:45

Ich würde nicht behaupten, dass die KI perfekt ist. Was besonders und so weit ich weiß in der Form auch einmalig ist, ist, dass die KI in hohem Maße auch zufällig reagiert. Sonst ist es in Stealth-Spielen üblich, einfach die Laufwege der Gegner auswändig zu lernen, das funktioniert hier eben nicht. Das führt natürlich manchmal zu leicht absurden Situationen, da das Alien eben auch nicht systematisch sucht, sondern gern mal einen Raum, dann auf halben Weg umkehrt, weil es irgendwie Lust hat, denselben Raum noch mal zu durchsuchen. Es schaut mal in Schränke, mal nicht. So kann man sich eben nie sicher fühlen, zumal auch das Auftauchen allgemein teilweise zufallsgesteuert ist. Das in Zusammenhang mit dem logischen und erbarmungslosen Reagieren auf Geräusche und Licht, stellt den Spieler vor eine völlig neue Herausforderung, die es so noch nicht gab und damit die Spielmechanik enorm bereichert.

Könnte schon einen kleinen Streitgespräch Artikel wert sein, zumal das für Außenstehende, denen das Spiel am Popo vorbeigeht, doch irgendwie vermutlich Unterhaltungswert hat. So wie diverse Polit-talksendungen. ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 19:48 #

Das ausführliche Mitkommentieren ist dir hoch anzurechnen. Aber ich habe nicht das Gefühl, dass meine Vorwürfe entkräftet wurden, vor allem in Bezug auf KI und Backtracking. Immer wieder auf den Test zu verweisen (den ich ja kritisiere) oder sowas wie "3 Redakteuren hat es keinen Spaß gemacht -> es muss schlecht sein" ist jetzt nicht so prall. Zugegebenermaßen habe ich aber nun auch nicht immer sauber und seriös argumentiert, aber einfach alles als "Gemotze" abzutun ist doch eher Provokation als Auseinandersetzung.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:10 #

"3 Redakteuren muss es Spaß machen, weil ich das sage" ist aber auch nicht besser. Und so argumentieren die meisten "Wertungs-Gegner" momentan.

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 17. Oktober 2014 - 17:09 #

Nö, dass ein Genrefan das Spiel tendenziell besser findet als ein "Normalo" ist doch klar.
Gib mal einem Hearts of Iron eine 90. Hat es einfach nicht verdient, auch wenn (vor allem) der zweite Teil ein super Spiel ist (für Fans). Achtung und jetzt kommts: Ich hab sogar Spaß damit, obwohls (bei Gamestar) nur eine 70er Wertung hatte.
Aber 90% der Leute hätte damit wahrscheinlich nicht so viel Spaß, weils hässlich ist und nix erklärt und unheimlich komplex ist. Das Spiel kannste eben einem Normalo nicht empfehlen und eine 90 ist halt eigentlich eine klare Kaufempfehlung.
In jedem Test gibt es abseits der Wertung noch einen Text und eine eigene Meinung und wenn da Sachen genannt werden, die einem gefallen, kann man doch eigentlich davon ausgehen, dass man persönlich damit Spaß haben wird.

Blabla.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 17. Oktober 2014 - 17:18 #

Natürlich hat ein Hearts of Iron eine 90 verdient! Es will, möglichst detailliert, die Lenkung und Verwaltung einer Streitkraft im II. Wk porträtieren. Und das bekommt das Spiel wunderbar hin. Wen das nicht interessiert, der ist nicht die Zielgruppe und damit uninteressant für die Wertung.

Die Spielelandschaft ist genau wie die Menschen heutzutage, unheimlich diversifiziert. Wer da Wertungen abliefern will, die alle über einen Kamm scheren, indem man eben nicht auf spezifische Vorlieben eingeht, der kann nur scheitern. Sagt einem eigentlich der gesunde Menschenverstand. Aber auf GG kommt man halt nie aus der 90er-Denke raus.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 17. Oktober 2014 - 17:25 #

Super, und da jeder irgendwas an jedem Spiel bemerkenswert finden wird, haben wir dann Spiele zwischen 9.0 und 9.9 (ganz perfekt ist schließlich kein Spiel...) und die ganze Testerei bringt nicht mehr das, worauf sie abziehlt: Dem Leser einen Eindruck zu vermitteln, ob das Spiel für ihn geeignet ist und ihn vor negativen Überraschungen bewahren.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 17. Oktober 2014 - 18:36 #

Quark, denn jedes Spiel schafft es mehr oder minder erfolgreich, die selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Und daran muss es gemessen werden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 17. Oktober 2014 - 19:38 #

Was dann ja eben gerade bedeutet, dass es keine Wertungen unter 10 oder 100 geben kann, denn jedes Spiel ist eben so perfekt wie es ist ...

The HooD 13 Koop-Gamer - 1319 - 17. Oktober 2014 - 17:20 #

"In erster Linie muss immer für den Genrefreund gewertet werden, denn das ist die Zielgruppe des Spiels. Wenn dann darüber hinaus derartige Qualitäten geboten werden..."
Nein genau anders herum muss es getan werden. Es wird für die Allgemeinheit bewertet, und dann wenn am Ende nur eine 6,5 beispielsweise herauskommt, sollte erähnt werden, dass Genrefans durchaus trotzdem viel Spaß mit dem Titel haben werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 17:36 #

Darf ich noch mal erwähnen, wie wir das machen?

Wir testen für Leute, die prinzipiell am Genre interessiert sind.

Also weder für generelle Freunde von elektronischer Unterhaltung, noch für Unter-Unter-genre-Freunde oder gar Fans von genau einer Serie.

Und es testen bei uns immer Leute, denen das Genre zumindest grundsätzlich Spaß macht, und die meist auch ausgemachte Fans des Genres sind.

The HooD 13 Koop-Gamer - 1319 - 17. Oktober 2014 - 18:31 #

Joa is doch super^^ Vllt hab ichs auch zu krass ausgedrückt. Ich wollte damit nur sagen, dass man eben nicht für die extremen Genrefans testet und anhand deren Präferenzen die Endnote bildet.
Das wäre nämlich total verkehrt. Dann gäbs haufenweise 9er und 10er Wertungen, die für nicht Generfetischisten ziemlich nichtssagend sind.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 17. Oktober 2014 - 18:40 #

Wenn ihr das tatsächlich so machen würdet, verfolgt ihr ja im Großen und Ganzen den Ansatz, den du weiter oben noch als "Unsinn" abgetan hast.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 19:14 #

Wieso "machen würdet". So testen wir, seit es GamersGlobal gibt.

Unsinn ist also nicht dein Wunsch, dass wir für Genrefreunde testen, sondern der Vorwurf, dies nicht zu tun. Aber auch allein eine Aussage nach dem Muster "Spiel X kann gar keine Wertung Y sein, denn ich habe es durchgespielt", ist mit Verlaub, Unsinn.

In der Sache liegen wir vermutlich gar nicht so weit auseinander, nur stellst du dir glaube ich das "Für Genrefans testen" zu einschränkend vor -- ich verweise deshalb immer auf den Gegensatz Genrefans contra Untergenre/Fan eines besimmten Spiels --. Um wieder konkret zu werden: Wir halten Alien Isolation nicht für Survival-Horror-Genrefreunde für ein tolles Spiel. Offensichtlich gibt es eine Spielergruppe (und auch Kollegengruppe), die es sehr ins Herz geschlossen hat, aber wir testen nicht exakt für diese Fans. Wenn du beim Testen zu sehr auf Unter-unter-untergruppen und -Vorlieben zielst, gibt es am Ende nur noch "Genial" oder "Mist". Wir bewerten aber Spiele in der Absicht, eine Orientierung für Leute zu geben, die sich noch nicht für oder gegen ein Spiel entschieden haben. Viel klarer kann ich es nicht machen.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 17. Oktober 2014 - 19:31 #

"Machen würdet", weil jemand der etwas mit Survival-Horror anfangen kann, A:I keine 6.5 gibt. Jemand der etwas mit Strategie anfangen kann, hat auch ein ziemliches Problem damit, Europa Universalis IV eine 7.5 zu geben. Die Dark-Souls Wertung darf man euch auch nie verzeihen. Ich kann das aber auch nur an singulären Beispielen festmachen, weil 95% eurer Wertungen ja nachvollziehbar sind. Je "hardcoriger" der Titel, desto weniger nachvollziehbar oft die Wertung. Euch fehlen eben echte Genre-Spezialisten. Ist aber auch fast nicht zu leisten, bei einer Site, die die gesamte Gamingwelt abdecken will.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 17. Oktober 2014 - 19:44 #

Je hardcoriger die Titel, desto kleiner wird der potenzielle Spielerkreis, desto mehr muss es für die Allgemeinheit dann abgewertet werden, wenn es das Game nicht schafft durch gute Tuturials und Erklärungen einen angenehmen Einstieg zu leisten. Nur, was sollen diese Hardcore-Fans / Spieler mit einem Test, der ohnehin nicht mit hunderten Stunden Spielzeit in die Tiefe gehen und auf jedes noch so kleine Detail eingehen kann? Nicht jeder hat Spaß an Excel Tabellen und die meisten Leser von Tests interessieren sich auch nicht für die Aufzählung jeder Feinheit.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 17. Oktober 2014 - 19:48 #

Viele Genres sind doch schon lange verschwunden oder dergleichen. Deswegen muss ein Genrefremder oft genug ein Spiel testen was ihm gar nicht liegt. Kein Wunder dass es da große Unterschiede gibt.
Wenn ein Spiel dann in ein Genre Fach fällt und der jenige das spielen kann + es die gängigen Mechanismen bedient, dann ist es fast immer ein 9 Titel. So einfach ist das.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 19:53 #

"AI keine 6.5 gibt": Wer legt das fest? Ah, du legst das fest.

GG darf keine Strategiespiele testen, weil EU IV eine 7.5 bekommen hat (von einem generellen Fan der Paradox-Machart, übrigens)? Wer legt das fest? Ah, du legst das fest.

"Euch fehlen echte Genre-Spezialisten": Wer legt das fest? Ah, du legst das fest.

Siehst du das Muster?

Und jetzt mal ernsthaft: Mich ärgert ja schon, dass mich einige Leute auf die Strategie als Kompetenzgebiet festnageln wollen, nach dem Motto: Klar, kann der kein Alien Isolation gut finden! Aber nicht mal das willst du mir gönnen? Ich bin also kein Experte für Strategiespiele? Du machst dich lächerlich, Equi.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 22:50 #

7.5 für EU IV? Tzzz!

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 18. Oktober 2014 - 3:29 #

Ja, mir fällt es schwer dir den Titel des Spezialisten der Strategie abzukaufen (bei Rüdiger Steidle bin ich eher geneigt, dies zu tun. Insbesondere, da ich den Releasezustand von EUIV schon wieder verdrängt hatte). Dafür müsstest du mal wieder einen aktuellen Test im Genre liefern, und zwar neben weichgespültem Kram wie Total War oder IPad-Spielchen. Hearts of Iron 4 kommt doch in den nächsten Monaten, oder? Age of Wonders 3 wäre eine gute Gelegenheit dazu gewesen. Da warst du allerdings nur Nebentester und ich habe keine Ahnung, wie intensiv du dich mit dem Titel auseinandergesetzt hast. Ich hoffe mal länger als mit A:I ;).

Der Vorwurf mit dem Spezialistentum bleibt bestehen. Nach meinem Kenntnisstand habt ihr doch nichtmal ein ForceFeedback-Lenkrad und auch keinen Joystick in der Redaktion, oder? Da rollen sich mir die Fußnägel hoch! Wirklich toll berichtet ihr über MMOs, besonders wenn es einen Langzeittest gibt. Dem Karsten Scholz sei Dank. Holt euch mehr solcher Genre-Experten ran!

Einige Websites zeigen ja, dass es alles geht. RockPaperShotgun berichtet neben den Mainstreamsachen auch ausführlichst über die Nische in absolut jedem Genre. Die haben knallharte Strategen, Onlinerollenspieler, Rennspielenthusiasten und Flugsimulationsfetischisten. Lösen die eben in erster Linie über Freie Mitarbeiter. Sind dann vielleicht nicht immer solche Größen wie Steidle oder Schnelle, aber trotzdem voll in der Materie. Das mag nicht Myriaden an Lesern anziehen, sorgt aber allemal für interessante Einblicke und mehr Abwechslung auf der Seite.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 3:53 #

Naja Strategic Command hat er ja schon getestet. Finde es auch schwierig, woran man einen "Experten" festmacht?

Was sollte er denn im Strategie-Genre gespielt haben? Starcraft? Warcraft? Hearts of Iron 2? Panzer General? Siedler 2? Wargame? Da gibt es ja schon ein paar verschiedene Richtungen.

PS: Karsten macht einen super Job, möchte ich ausdrücklich nochmal loben. Gerade im zeitintensiven Genre MMO.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:04 #

"Jemand der etwas mit Strategie anfangen kann, hat auch ein ziemliches Problem damit, Europa Universalis IV eine 7.5 zu geben."
Warum sollte das nicht gehen? Ich habe damit beispielsweise überhaupt kein Problem.

Du übersiehst auch, dass es auch Action-RPG-Fans gibt, die mit Dark Souls nichts anfangen können. Und du übersiehst, dass es Spieler gibt, die mit Alien nichts anfangen können, obwohl sie das Spiel zunächst für spannend gehalten haben. Weil es, um deine Formulierung von oben aufzugreifen, ihrer Meinung nach die selbst gesteckten Ziele *nicht* erreicht hat. Aber die können hier natürlich nicht mitdiskutieren, weil sie das Spiel nicht für 40-60€ gekauft haben, nachdem sie erfahren haben, dass es für sie nichts ist. Und damit Bühne frei für den Kreuzzug der A:I-Liebhaber!

Mit welchem Recht glaubst du eigentlich in Wort und Inhalt hier auftreten zu dürfen, als hättest du die ultimative Wahrheit abonniert?

supersaidla 16 Übertalent - 4129 - 17. Oktober 2014 - 15:12 #

Da hat wohl jemand Panik bekommen bei der Gamestar.

Farang 14 Komm-Experte - 2450 - 18. Oktober 2014 - 9:30 #

Panik bekommen? Mag sein. Fakt ist aber das A.I im vorneherein verdammt unfair und schlecht bewertet wurde.
Der Titel ist besser als einige Tests vermuten lassen.
Man darf nicht vergessen das viele Spieler ihre Kaufentscheidung nach Tests machen. Ich hätte mir A.I aufgrund der schlechten GG Bewertung auch nicht zugelegt, habs zum Glück aber durch die positive Resonanz'en in Foren dennoch getan. Zum Glück.

Und Ich denke dem Kai und der GS ist nach mehreren Stunden spielen einfach aufgefallen das sie A.I einfach von vorneherein unfair behandelt und bewertet haben.
Man kann ihnen jetzt panisches Verhalten vorwerfen oder aber man könnte auch einsehen das es Menschen sind die Fehler machen, und diese dann auch einsehen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 17. Oktober 2014 - 15:13 #

Naja ob jetzt Magazin X oder Y seine Noten ändert, ist doch jetzt nicht wirklich für uns alle relevant. Es zeigt mir mehr, dass sie sich vor ihren eigenen Lesern zu sehr "fürchten" als bei ihrem eigenen subjektiven Eindruck zu bleiben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 15:19 #

Oder ein langjähriger Spieleredakteur wie Kai ist tatsächlich der Meinung, dem Spiel Unrecht getan zu haben, und möchte dies korrigieren. Von gewisser Seite wird ja gerne die Kompetenz und Integrität von Redakteuren attackiert. Die allermeisten Redakteure, die ich kenne, verhalten sich jedoch integer und nehmen ihre Arbeit im Dienste der Leser/User extrem ernst. Man will immer dem Spiel gerecht werden. Das gilt in beide mögliche Richtungen, positiv wie negativ.

BigBS 15 Kenner - 3128 - 17. Oktober 2014 - 15:37 #

Na, wie es halt so ist. Wie man es macht, macht man es falsch. Ich lobe es mir, wenn ein Redakteur sich hinstellt und zugibt, wenn er was falsch gemacht hat.
Wenn das dann noch von so einem alten Recken kommt, zeigt doch nur, dass der Altersstarsinn noch nicht sooo weit fortgeschritten ist. :-)

Desotho 16 Übertalent - P - 4257 - 17. Oktober 2014 - 15:44 #

Ist halt die Frage ob er was falsch gemacht hat mit der ersten Wertung. Das Spiel scheint die Spieler ja zu spalten. Das finde ich erstmal besser als etwas total weichgespültes.

Ich meine im letzten Play3 Podcast hat einer der Redakteure sich ziemlich ungebremst negativ über Alien Isolation ausgelassen. Begeistert war also wirklich nicht jeder von dem Spiel :)

Was da hinter den Kulissen gelaufen ist (und ob überhaupt was gelaufen ist) werden wir eh nie erfahren.

Ansonsten: Text lesen und nicht nur auf die Wertung schauen, dann sollte man eh einschätzen können ob das Spiel für einen persönlich taugt.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 17. Oktober 2014 - 15:48 #

Nur weil eine Wertung etwas abseits liegt, heißt das doch noch lange nicht, dass der Autor korrupt und inkompentent ist und den Leser nicht ernstnimmt. Wenn Du Alien-Fan bist und trotzdem keinen Spaß mit dem Spiel hattest (SdK für alle wäre übrigens vielleicht nicht schlecht jetzt), finde ich das eher einfach schade als dass ich mich aufrege.

Ich hab gestern jedenfalls die spannendste Stunde meines Spielerlebens mit dem Alien verbracht. Mag ja daran liegen, dass ich außer RE nie Survival Horrror gespielt habe und dementsprechend leicht zu beeindrucken bin, begeistert bin ich nun einmal trotzdem. Vielleicht langweilt dasselbe ja in 5h, aber derzeit kann ich's mir noch nicht vorstellen.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:23 #

Wenn ich Alien-Fan wäre (was ich bin) und ich Erschreckspiele ertragen könnte (kann ich nicht), dann würde ich das Spiel bei allem über 50 vermutlich kaufen bzw. ganz bestimmt nicht auf einen Artikel eines einzigen Magazins gewartet haben.

Da ist alles so maßlos sich über so einen Pipifax aufzuregen, sich anzugiften und Leute noch durchzubeleidigen. Wenn das nicht alles echte Menschen wären, könnte man drüber lachen.

euph 23 Langzeituser - P - 44411 - 17. Oktober 2014 - 15:19 #

Deswegen der Banner auf der Starseite :-)

GamersGlobalus (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:25 #

All dieser Aufrisses wegen eines einfach nur durchschnittlichen Spieles.

Finde auch nicht, dass man sich für eine "falsche Art des Spielens" schämen muss. Jeder spielt und empfindet Videospiele ganz anders. Daher ist die Art und Weise die Gamestar das Spiel gespielt hat, absolut rechtens und kann dementsprechend seine Eindrücke in eine Note widerspiegeln.

Moderne Shooter von heute kann man auch durchspielen ohne das man kaum schießen muss.
Eigentlich ist es auch gar kein Qualitätsmerkmal eines Spiels, wenn es überhaupt möglich ist, dass man es "falsch spielen" kann. Das bedeutet eigentlich in erster Linie, dass sich Entwickler gar nicht groß darüber gedanken gemacht haben, auf welche Weise man dieses Spiel alles spielen kann.

Ein gutes Spiel berücksichtigt halt mehrere Spielformen und reagiert entsprechend. Alien Isolation tut das wie viele andere Spiele nicht.

Tiantian (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:38 #

Naja, dafür sind ja unterschiedliche Genres da. AI ist eben ein in erster Linie ein Schleichspiel, warum sollte es dann andere Spielweisen berücksichtigen.

Man sagt ja nicht umsonst "das Spiel ist ein guter Vertreter seines Genres". Und das ist AI weitestgehend.

GamersGlobalus (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:42 #

Na wenn es ein Schleichspiel ist, dann sollte es doch gar nicht möglich sein, dass man überhaupt "durchhetzen" oder "ungeduldig" spielen kann.

Was nützt einem ein Spiel, wo die wesentliche Spielmechanik nur funktioniert, wenn man es aus freien Stücken auf den einzigen Wege spielt, der vom Hersteller berücksichtigt wurde... andere Spielstile das ganze Spiel aber total aushebeln. Da muss man als Entwickler den Spieler auch dazu zwingen, dass man wirklich nur eine einzige Option hat es auch zu spielen.

Wenn man mehrere Möglichkeiten anbietet, müssen diese auch vom Hersteller berücksichtigt werden.

estevan2 14 Komm-Experte - 2009 - 17. Oktober 2014 - 15:36 #

Mittlerweile interressieren mich auch sie ganzen Tests zu A.I. nicht mehr. Ich geniesse das Spiel einfach immer noch, und bin froh mir AI zum Vollpreis geholt zu haben.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1344 - 17. Oktober 2014 - 15:36 #

Interessant. Ich kann mir echt vorstellen, dass Alien Isolation ein anderes Spielgefühl erzeugt, wenn man es in einem Zug durchspielt und ggf durchhetzt. Ich spiele es immer in kleinen dosierten Happen von 2-3 Stunden und dann ist es großartig. Es bedeutet aber auch eine Menge Stress, so dass nach dieser Spielzeit auch gut ist. So freu ich mich zumindest schon auf's nächste Mal, weil es so einen Nervenkitzel verspricht., dem man sich aber nicht ewig aussetzen mag. Außerdem kommt man ja eher langsam voran, da man sich ja ständig versteckt, was sicherlich nervt, wenn man es denn nur durchspielen möchte. In meiner Dosierung empfinde ich es als besonderes Erlebnis.

InterplayBlackisle (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:37 #

Völlig richtig so und finde ich auch gut so.
Meistens werden Spiele rein subjektiv bewertet und selten Objektiv, ist aber auch schwer.
Doch ich finde, man müsse alle Wertungen zu Jagged Alliance 2, Fallout1+2 und Syndicate Wars auf 100 erhöhen *g*.
Im Ernst, meine all time favotire Spiele, die ich locker mit 100 bewerten würde.
Wer Fans von diesen Spielen ist, wird sie so oder so kaufen, egal wie die Wertung aussieht.
Damals hatte Fallout 1, gerade eine HALBE SEITE in der Gamestar, aber ich hatte zum Glück die Demo von Fallout 1 gefunden und war begeistert.
Ein sehr tolles Spiel.

Desotho 16 Übertalent - P - 4257 - 17. Oktober 2014 - 15:38 #

Und jetzt posten wir hier 1000 Beschwerden damit auch gamersglobal die Note anpasst.
Alle Mann looooooos!

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 15:44 #

Ich glaube ich habe das schon einmal mitgeteilt, aber auf deine Aufforderung hin natürlich gern noch einmal. Fehlwertung! :D

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:40 #

Aliengate Part 2.

supersaidla 16 Übertalent - 4129 - 17. Oktober 2014 - 15:56 #

Wird wohl Zeit das irgendjemand den Bundespräsidenten informiert :D

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 16:28 #

Das heißt Teewagengate ;D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 17. Oktober 2014 - 17:28 #

And don't you forget it. :D

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:33 #

Ich finde es schade, dass der Newstitel nicht mit "Teewagengate: " anfängt.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 17. Oktober 2014 - 20:03 #

Mist, jetzt ärgere ich mich das ich diesen Karlauer nicht gesehen habe...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 17. Oktober 2014 - 15:45 #

"Hör mal Kai, komm mal in mein Büro. Setz dich."

"Folgendes: Du hast sicher mitgekriegt das die meisten Fans da draussen übelst ragen und die Testbewertung in Fragestellen. Wir können es uns nicht leisten gegen den Mainstraim zu schwimmen, jedenfalls nicht immer. Du tust folgendes, du gehst da jetzt raus, entschuldigst dich, und sagst das du einfach Müde warst oder sonstwas, lass dir was einfallen. Danach eröhen wir die Wertung auf den Standart damit sie Ruhe geben."

"Ja Meister!"

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 15:57 #

Lass doch bitte so eine Unterstellung.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 17. Oktober 2014 - 16:05 #

Eher ne Vermutung mit einem zwinkernden Auge.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 17. Oktober 2014 - 16:40 #

Ach, solche Wertungsanpassungen aufgrund von Fandruck kommt bei Gamestar häufiger vor. Der letzte wirklich große Fall war damals z.B. Diablo 3. Auch bei The Witcher sind sie im Nachhinein eingeknickt, weil sie das Spiel bzw. das Interesse daran einfach unterschätzt haben und es dann nachträglich um, wie viel, 13(?) Punkte oder so hochsetzen "mussten".

Es ist nun ja wirklich kein Geheimnis, dass Testeinrichtungen bei neuen IPs erst einmal "vorsichtiger" werten. In der Regel kriegt dann erst der Nachfolger die Note, die schon der erste Teil verdient gehabt hätte. Ich erinnere mich gerade bei Gamestar an so manchen Schuss in den Ofen. So kriegte Syberia einen niedrigen 60er anstelle des verdienten mittleren bis hohen 80ers, weil man das einfach für "noch irgend so ein Adventure" hielt oder ein Nischen - MMORPG, dessen Namen ich hier jetzt lieber verschweige, wurde nur bis Level 7 gespielt und dann eine Note drunter geklatscht. Dabei war in dem Fall die Note gar nicht so das Problem sondern einfach die Tatsache, dass der Test voller inhaltlicher Fehler war, weil der Tester (in dem Fall die Testerin) das Spiel ja überhaupt nicht (richtig) gespielt hatte.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35228 - 17. Oktober 2014 - 17:23 #

Welches MMORPG war das denn?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 17. Oktober 2014 - 17:53 #

Vanguard - Saga of Heroes. Hat Petra damals nur bis Level 7 gespielt und dann einen völlig inhaltsfalschen Test abgeliefert. Dass das Spiel damals nicht fertig war (und nie wurde) ist in dem Fall uninteressant, weil die GS erst später damit angefangen hat MMORPGs unter diesen Gesichtspunkt zu testen und später nachzutesten, damals wurde eigentlich immer nur das mögliche Potenzial eines MMORPGs bewertet, weil man ja eh nie ins Endgame vordrang, Serverprobleme (beim Start) an der Tagesordnung sind und die Titel eh alle weit vor Fertigstellung veröffentlicht werden bzw. in der Regel ja sogar niemals fertig werden, weil auch nach zehn Jahren noch nachgepatcht wird.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:02 #

Die Dame hat doch eh nur ihren Tunnelblick auf Guild Wars und sonst nichts.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:06 #

Was für eine unsinnige Behauptung ...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 0:43 #

Ach, wirklich? Ich bin nun weiß Gott zu faul, um meine Aussage konkret zu untermauern. Aber sieht Dir doch mal sämtliches Material von ihr im Zusammenhang mit MMOs an. Das es für Petra im Grunde nichts außer Guild Wars gibt, dürfte wirklich jedem auffallen.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:23 #

Nur weil sie es mag? Ich habe mir vermutlich sämtliches Material in der Richtung angesehen und mir ist nichts dergleichen aufgefallen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 1:26 #

Dann hast Du es vielleicht einfach nur ignoriert? Mein Bruder kam übrigens zur gleichen Schlussfolgerung. Unabhängig von meiner Einschätzung zu dem Thema. Also liegt es Ausnahmsweise mal nicht an mir.

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 1:26 #

Liegt vielleicht in der Familie?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 1:27 #

Oh, glaub mir. Mein Bruder ist GANZ anders als ich...

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 13:14 #

Ich musste die Vorlage einfach annehmen.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:30 #

Mir ist ihre Begeisterung für das Spiel sicher aufgefallen, aber ich leite daraus keinen wie auch immer gearteten Tunnelblick ab, dazu bestand kein Anlass. Wie soll der sich äußern?

Es ist vielmehr erschreckend, dass man heute nicht mehr offen zu einer Begeisterung für ein Spiel stehen darf, ohne dass andere Leute direkt anfangen, mal wieder irgendwelche schlechten Dinge zu unterstellen.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:06 #

Haben sie bei Witcher nicht einfach nur die bessere EE nachgetestet gehabt? Der Tester von damals, Christian Schmidt, vertritt jedenfalls bis heute die Auffassung, dass die ursprüngliche Wertung gerechtfertigt war (womit er mMn auch recht hat).

MicBass 19 Megatalent - 14547 - 17. Oktober 2014 - 22:31 #

Der Witchertest war schon ziemlich unsachlich, hat mit zweierlei Maß gemessen und auf Teufel komm raus Fehler gesucht. Wirkte auf viele wie ein extrakritischer Wiedergutmachungsversuch nach dem Gothic 3 Debakel, der dann leider ins andere Extrem umgeschlagen ist.

Ich mag Christian Schmidts Art und seine Podcasts sehr, aber der Test war mMn kein Ruhmesblatt.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 22:44 #

Wie gesagt, ich finde ihn für das Spiel passend. Ich mag es, aber es hat auch viele Mängel, über die ich hinwegsehen muss. Und es hatte noch mehr, als es "frisch" war. Der Test ist sicherlich hart und man kann es sicherlich guten Gewissens auch positiver testen, unfair finde ich ihn aber nicht.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 17:52 #

Ich schon, jedenfalls im Vergleich zu PB Spielen. Ich habe das Spiel zum Release gespielt und hatte, bis auf die Ladezeiten, nichts auszusetzen. Allgemein kann jeder das Spiel natürlich bewerten wie er möchte.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 0:45 #

> Der Witchertest war schon ziemlich unsachlich, hat mit zweierlei
> Maß gemessen und auf Teufel komm raus Fehler gesucht.

Das Zweierlei-Maß ist bei GameStar Gang und Gebe. (Und auch bei einigen anderen Magazinen.)

Am besten man schert sich einfach nicht mehr um Tests. Zu dieser Erkenntnis bin ich bereits vor Jahren gekommen, und lebe wunderbar damit :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 18. Oktober 2014 - 17:31 #

"Haben sie bei Witcher nicht einfach nur die bessere EE nachgetestet gehabt? Der Tester von damals, Christian Schmidt, vertritt jedenfalls bis heute die Auffassung, dass die ursprüngliche Wertung gerechtfertigt war (womit er mMn auch recht hat)."

Die EE war dann die Ausrede, wie eben Patches generell, wenn die Wertung nachträglich angepasst wird. Aber die Aufwertung war zu extrem.
In der gleichen Ausgabe wie Witcher wurde auch Neverwinter Nights 2 (oder ein Addon davon) getestet, dass die gleiche Engine nutzt und die gleichen Kritikpunkte hat - nur mit dem Unterschied, dass die bei NN2 dann mit einmal egal waren. Und das zwar gute aber im Vergleich durchaus schlechtere NN2 hat eine viel höhere Wertung bekommen als The Witcher.

Nein, die Wertung war einfach ein Resultat aus der Gothic 3 Schelte, da wollte man einfach sicher gehen und Witcher bot sich an, weil es eine neue IP und noch dazu ein Ostblock-Spiel war, so etwas kannte man ja schon von diversen Topware Games und da hat sich nie jemand beschwert, wenn etwa Topware Auftragsarbeiten ein wenig niedriger bewertet wurden als westliche Spiele namhafter Entwickler, weil Topware in den Augen der Kunden eben eine Billigschmiede war. Im Fall von Witcher ging das dann allerdings in die Hose, weil das Spiel mit einmal und völlig überraschend ein Hit wurde. Und dann stand man da und sah mit seiner niedrigen Wertung mit einmal ziemlich dumm aus.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 15:45 #

Ein weiterer Beweis dafür, wie schachsinnig das Konzept der Spieletests ist.

Und ebenfalls ein weiterer Beweis dafür, dass man vielen Publikationen nicht über den Weg trauen kann. Jetzt soll noch mal wer ernsthaft behaupten, manche Wertungen (oder alle, wie mans nimmt) wären nicht geschönt.

Das hat doch nichts mehr mit ehrlicher Berichterstattung zu tun! Schmierblätter, die nicht das Papier wert sind, auf dem sie gedruckt sind, respektive den Festplattenplatz, auf dem sie gespeichert werden.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 17. Oktober 2014 - 15:52 #

Das ist doch etwas zu hart. Wahrheit gibt es eben nicht, aber Orientierung.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 17:29 #

Das ist doch auch nur eine leere Worthülse. Zumal sich ja die ganzen Magazine selber mit ihren "Tests" und "Reviews" und weiß-der-Geier-was nach außen hin so arg objektiv präsentieren wollen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 17:41 #

Er hat es ziemlich drastisch formuliert, im Kern sehe ich es aber ähnlich. Alles das Gerede über Objektivität, Unabhängigkeit und Professionalität für die Illusion etwas nach außen hin möglichst glaubhaft zu erfassen, was sich so einfach nicht greifen lässt und so vielen Einflussfaktoren ausgesetzt ist, dass selbst geübte Redakteure nicht alle kontrollieren können.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 17. Oktober 2014 - 15:52 #

Hm, da weiss ich nicht wirklich, ob ich das nachträgliche Anpassen gut finden soll oder nicht.
Gut, wenn dem Tester "Fehler" unterlaufen, die man dem Spiel letztendlich nicht vorwerfen kann. Schlecht, wenn durch (genug?) Kommentare von Lesern Druck auf Tester/Redaktion ausgeübt wird. (Das haben wir hier ja auch ordentlich damals beim Dark-Souls-Test)

Tiantian (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:57 #

Mich erinnert das ganze hier stark an Dark Souls vor 3 Jahren. In gewisser Weise wurde ja (mit der PC Version) auch die GamersGlobal-Wertung noch oben korrigiert (auch wenn das damals mit der Framerate begründet wurde).

Dark Souls ist übrigens von vielen Seiten mittlerweile zum "Game of the Generation" gewählt worden...

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:01 #

Öffne er nicht diese Büchse...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 17. Oktober 2014 - 16:03 #

und von vielen anderen seiten nicht.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 17. Oktober 2014 - 16:09 #

Die sind dann natürlich alle mit der "falschen" Herangehensweise an das Spiel gegangen ; )

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 17:31 #

Angesichts eklatanter Technik- und Spiel-Design Mängel, die selbst einem ungeübten Auge auffallen, mag diese Auszeichnung doch stark bezweifelt werden.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 17. Oktober 2014 - 17:49 #

Von welchen "eklatanten" Design-Mängeln sprichst du ?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:06 #

Weiß leuchtende Türen, durch die man, nach dem betreten, urplötzlich in einem ganz anderen Gebiet landet.

Das Kampfsystem.

Das Speichersystem.

etc....

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 18:09 #

Wie du keine Ahnung hast, sehr schön.^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:11 #

Aber Du...!?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 18:12 #

Aber ich!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:14 #

Na dann.
Schön für Dich.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 18:32 #

Sagte ich ja, sehr schön.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 18. Oktober 2014 - 11:55 #

Ach Leute, was macht Ihr auch den Falkenkäfig wieder auf? Dass das nichts bringt sollte doch mittlerweile klar sein; der fliegt auch diesmal nur wieder ständig im Kreis und guckt böse dabei.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 17. Oktober 2014 - 18:11 #

"Weiß leuchtende Türen, durch die man, nach dem betreten, urplötzlich in einem ganz anderen Gebiet landet."

Nenne drei.

"Das Kampfsystem.
Das Speichersystem."

Erläutere das mal im Detail, mit Beispielen. Ach nee, geht ja nicht, Du hast es ja gar nicht gespielt.

"etc...."

Schieß los. :-)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:13 #

Da brauche ich nur lapidar auf die Stunde der Kritiker zum Spiel verweisen. Dort ist alles, was mich stört, bestens zu erkennen. In den Kommentaren darunter findest Du sicherlich auch noch einige weitere Ausführungen meinerseits hierzu.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 17. Oktober 2014 - 18:18 #

Na Du gibst ja schnell auf. Naja, dann ist zu diesem Thema wohl alles gesagt. :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 18:28 #

Da brauche ich nur lapidar auf die "leuchtende Tuer" zu verweisen, die voellig zusammenhanglos ins Gebiet der destruktiven Kritik fuehrt.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:09 #

Das Kamfpsystem muss nicht jedem gefallen und es gibt gute Gründe, warum man es nicht mögen kann. Eine Designschwäche ist gerade das aber nicht, im Gegenteil. Da gibt es andere Dinge, die man kritisieren kann.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 17. Oktober 2014 - 17:54 #

Erstaunlich, wie Du Dich immer als Experte zu Dark Souls aus dem Fenster lehnst, wo Du doch selbst zugegeben hast, es nie selbst gespielt zu haben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:08 #

Experte? Noe.
Aber grundlegende Spielmechaniken lassen sich sehr gut auch durch Videos und dergleichen erfassen. Dazu muss ich es nicht gespielt haben. Und da diese (mir zumindest) schon nicht zu gefallen wissen, kann es mit dem Spielspaß auch nicht weit her sein.

Wenn jemand Spaß hat mit Dark Souls... Bitte, ist ja ihm überlassen. Aber wenn man versucht so etwas wie "Das beste Spiel der Generation" zu küren, dann sollte man halt schon Titel in Betracht ziehen, die nicht im besten Fall Durchschnittskost für Nischenfreunde ist.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 17. Oktober 2014 - 18:16 #

Ich finde Deinen Kreuzzug gegen Dark Souls immer sehr lustig mit anzusehen. Irgendwas muß Dir das Spiel wohl mal angetan oder Dich falsch angefaßt haben, daß Du jetzt bei jeder sich bietenden Gelegenheit immer wieder andere davon überzeugen mußt, wie überbewertet das Spiel doch sei. :-)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Oktober 2014 - 18:20 #

Noe, muss ich ganz sicher nicht.

Aber selbst wenn ich das Spiel toll finden würde, muss doch noch immer stark bezweifelt werden, ob es angesichts der Probleme - die es ja hat, das wirst Du doch wohl kaum bestreiten können? (Ob wir uns beim Umfang einig sind, sei mal dahin gestellt) - für eine solche Auszeichnung in Frage kommt. Da gibt es dutzende andere Spiele, die bedeutender und besser waren/sind, die eher in Frage kämen.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 17. Oktober 2014 - 18:55 #

Mal allgemein gesprochen: Ein tolles Spiel ist genau das – ein tolles Spiel. Es erreicht diese Auszeichnung / Bewertung als Gesamtpaket, und in dieses Gesamtpaket fließen alle Aspekte rein. Und scheinbar sind einige Aspekte eines tollen Spiels so gut, daß sie andere ganz extrem überstrahlen.

Oder willst Du etwa allen Ernstes behaupten, daß ein ganz großartiges Spiel nicht großartig sein darf, wenn zB. seine Grafik schlecht ist?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 17. Oktober 2014 - 19:45 #

Es wäre aber noch großartiger, wenn es gute Grafik hätte! Luft nach Oben ist immer.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 0:50 #

Ja, das behaupte ich. Denn dann kann es gar nicht so großartig sein. Ein Spiel muss für mich wirklich alle Bereiche perfekt abdecken.

Oder würdest Du einen Film toll finden, wenn der Soundtrack unter aller Kanone ist, oder die Kameraführung absolut verhunzt?
Oder würdest Du ein Buch toll finden, wenn der Schreibstil das letzte ist!?

Ich bin diese unsägliche Behauptung leid, Grafik wäre nicht wichtig. Und jeder, der auf gute Grafik wert legt, wäre eine "Grafikhure".

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 17. Oktober 2014 - 18:24 #

Ich sage es mal so, man darf es einfach nicht mit "normalen" RPGs wie The Witcher oder Dragon's Dogma vergleichen, dann schneidet es wirklich schlecht ab. Eher passt sogar noch die Einordnung bei Diablo Hardcore Zockern. Für diejenigen, die auf solche Herausforderungsspiele stehen mag es super sein, nur, wie gesagt, man darf es nicht für ein RPG im klassischen Sinne halten.

MicBass 19 Megatalent - 14547 - 17. Oktober 2014 - 22:38 #

"Game of the Generation"

...und zu was? Zu Recht! Neben S.T.A.L.K.E.R und Falcon 4.0 versteht sich. :)

v3to (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:01 #

also, sega dürfte sich die hände reiben. die beste werbung war schon immer mundpropaganda und das hat ja durch die polarisierten tests und diskussion darauf ja mal hervorragend funktioniert.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 17. Oktober 2014 - 16:01 #

Dann bleibt ja nur noch, dass GG mit einer anderen Herangehensweise an Dark Souls herangeht und die damalige Konsolenwertung korrigiert ; )

Just my two cents 16 Übertalent - 4825 - 17. Oktober 2014 - 16:01 #

Lächerlich. Einfach lächerlich, noch lächerlicher als das nachträgliche Abwerten von Titeln ohne dass sich irgendwas durch Patches oder ähnliches grundlegend ändert.

Klar kann man jetzt sagen, dass der Tester einen Fehler korrigieren will, aber der Fehler liegt nach wie vor da, das Spiel teilt einem nicht mit, WAS man falsch gemacht hat. Das war doch der Hauptkritikpunkt und der gilt weiterhin. Muss man sich durch Fanboykommentare arbeiten um zu lernen WIE man ein Spiel spielen soll um damit Spaß zu haben? Ist dies das neue "learn to play"?

Ein besonderes Geschmäckle bekommt das ganze durch die letzte Langer lästert Kolumne, da dies bei Gamestar ähnlich abgelaufen sein dürfte was das Feedback angeht...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 17. Oktober 2014 - 16:06 #

der test ist auch nicht komplett erneuert worden. das ist wirklich nur eine kleine aufwertung und die hat der redakteur mit einem kleinen eingehenden kasten ja erläutert. die bisherigen kritikpunkte bleiben beim GS/GP-test ja weiterhin bestehen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4825 - 17. Oktober 2014 - 16:24 #

"Kleine Aufwertung"? Wenn man die 100er Skala auch wirklich ausnützen würde, dann würde ich ja zustimmen, aber es ist doch effektiv so, dass alles unter 70 Grütze ist und alles von 70-79 für Fans und ab 80 für alle ok. Nun ist das Spiel von einer guten 7 (73) auf eine volle 8 (80) aufgewertet worden. Das ist eine deutliche Aufwertung in den "nächsten Wertungsbereich".

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 17. Oktober 2014 - 18:46 #

die differenz beträgt lediglich 7 prozentpunkte und inhaltlich wurde am test praktisch nichts verändert. von einer deutlichen aufwertung kann damit keine rede sein.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 0:53 #

7 Punkte sind verdammt viel. Das ist sehr wohl eine deutliche Aufwertung. Es hebt das Spiel nämlich von "Nur Gut" auf "Sehr gut". Ob Alien Isonaltion das verdient hat, oder nicht, mag ich gar nicht bewerten. Aber ich halte Aufwertungen in jeglicher Hinsicht - erst Recht, wenn es wie hier den fahlen Beigeschmack des "den Massen beugen" (Oder so mancher Verschwörungstheoretiker mag gar ein Komplett seitens des Publishers vermuten.) - für absolut daneben.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 1:02 #

Im ihrem Schema sind das 7% mehr, im Verhältnis zur Wertung rund 10% mehr, das ist nicht verdammt viel, eher lachhaft wenig. Es ist mir schon klar das die 80 für die lauteren Menschen einiges bewirken kann nur zeigt das doch sehr anschaulich mit wie wenig sie zufrieden sind. Bei 79 werden Fackel und Mistgabel rausgeholt und bei 80 wird es murrend für in Ordnung gehalten. Lachhaft, sehr lachhaft diese kleinkarierte Einstellung.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 1:15 #

Ich denke, es ist bekannt, dass ich auf Wertungen keinen Pfifferling gebe. Aber 7 (Prozent-/Gummi-/ePeen-)Punkte von 100 möglichen kannst Du weiß Gott nicht weg reden. Der Unterschied ist eklatant. Das bedingt alleine schon die Zahlenordnung.

Ob das am Spiel selbst was ändert, bzw. ob man diese 7 Punkte "Spielspaß" quasi "messen" kann, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 18. Oktober 2014 - 3:57 #

dadurch wirds auch nicht sehr gut, sondern erreicht lediglich über-durchschnittliche wertung. und nein, 7 prozentpunkte sind sicherlich nicht eine große menge. das wäre der fall gewesen, wenn das spiel ohnehin schon die jetzige wertung gehabt hätte.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 9:27 #

Die GS ist da anderer Meinung, weshalb nun auch statt "gut" ein "sehr gut" dransteht. http://www.gamestar.de/spiele/alien-isolation/48223.html

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 18. Oktober 2014 - 11:30 #

gamestar kann an ihre wertung ja ranschreiben was sie will, das ändert an meiner aussage ja nichts.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 11:56 #

Das hängt davon ab, worauf sich Falcon bezieht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 16:30 #

Selbstverständlich bezog ich mich auf das GameStar Wertungssystem. Darum geht es hier ja. Und alles über 80 ist dort (AFAIR) eben "Sehr gut".

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 17:12 #

Vielleicht versteht Sp00kyFox jetzt auch, warum seine Aussage falsch war.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 18. Oktober 2014 - 17:58 #

wie gesagt, ändert nichts an meine aussage, da ich mich ja nicht an deren begriffseinstufungen orientiert habe.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 18:07 #

Da du ihm widersprochen hast ohne den Kontext weiter auszuführen, ändert das eine Menge an deiner Aussage. Sie ist in dem dargestellten Zusammenhang schlicht falsch.

. 21 Motivator - 27828 - 17. Oktober 2014 - 16:02 #

Was ist den das für ein Unsinn wegen einigen die in den Kommentaren wegen einer Zahl die ihnen zu tief ist rumheulen, diese anzupassen. Gerade auch in Anbetracht der mickrigen Anpassung absurd. IDG halt und dabei hatte ich das Gefühl die Gamepro wird wieder besser. Fazit: Ein weitere Beweis das Spielspass als Zahl nicht ausgedrückt werden kann und Bestätigung diese hier weiter ausgeblendet zulassen.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5274 - 17. Oktober 2014 - 16:04 #

Das sehe ich ähnlich. Sieben Prozentpunkte auf einer Hunderterskala sind nichtssagend.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 17. Oktober 2014 - 16:16 #

Info: Unsre Testnote zu A.I. gilt weiterhin.---- Oder das Langer Imperium schlägt zurück^^. Einfach nur geil was abgeht. Geht schon in Richtung Komödie das ganze Thema.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 16:16 #

Im Endeffekt ist es auch total egal, was irgendein Magazin zu dem Spiel sagt. Statt A) Dauernd das F-Wort in den Mund zu nehmen und den Titel wie bloede schlecht zu machen - oder B) Das Spiel auf Teufel komm raus zu verteidigen als hinge die persoenliche Kaufentscheidung davon ab - koennten sich alle Parteien auch einfach gemuetlich auf den Popo setzen und zocken, was sie wollen - oder weitere Walkthrus schauen, um sich weiterzubilden, ob der Titel ihnen nun zusagt oder eben nicht. Die Debatte nervt langsam nur noch. Wieso beteilige ich mich eigentlich? Oops... ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 16:18 #

Danke.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:26 #

Das frage ich mich allerdings auch. Wenn ich nicht 52 Server durch den Patchday zu ziehen hätte bis Sonntag wüsste ich ganz sicher auch was besseres als hier rumzuschreiben. Wird echt Zeit das wir unsere Automatiserung an den Start bekommen.

reen 12 Trollwächter - P - 1163 - 17. Oktober 2014 - 16:17 #

also ........
das erste was mir in den Kopf Schoß als ich diese news gelesen habe war das jemand von ganz oben bei der gamestar angerufen haben muss , doch jörg springt ja für diesen kay voll in die Bresche , so das ich darauf vertraue das es dem tester persönlich wichtig war.

ich kann das nicht verstehen bzw nachvollziehen .

ich bin über den harten test von gamersglobal dankbar , denn er und die sdk haben mich davor bewahrt 50€ in den sand zu setzen und mich auch noch langweilen zu müssen .

ich habe das Geld dann in die hiesige Wirtschaft getragen und ein feucht fröhliches Wochenende gehabt .
danke dafür gamersglobal

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 17. Oktober 2014 - 16:23 #

Ganz allgemein gesprochen finde ich es immer gut, wenn Leute zugeben, sich geirrt zu haben und nachträglich bereit sind ihre Position nochmal ehrlich zu überdenken und neu zu bewerten. Und im Gegenzug finde ich es eher peinlich, wenn andere Leute sowas dann als Schwäche auslegen und mit Spott und Häme kommen.

Von daher: Respekt an GameStar/GamePro.

Was nun diesen konkreten Fall von AI angeht, kann ich mir kein weiteres Urteil erlauben, weil ich das Spiel selbst nicht gespielt habe. Und um ehrlich zu sein ist mir das Thema auch ziemlich egal. Dann haben halt GS/GP ihr Testergebnis geändert, na und?

Was mich eher interessieren würde ist, wie viele der Leute, die deswegen und generell zu AI so eine große Klappe haben, das Spiel überhaupt selbst gespielt haben. Wenn man mal danach geht, wie sehr zu dem Spiel mit Meinungen um sich geworfen wird, dann müßte das Spiel ja seeeehr gute Verkaufszahlen gehabt haben. ;-)

Generell verstehe ich aber DIE (als wenn es da nur eine geben würde) "Gamer Community" immer weniger und ich schüttle mehr und mehr den Kopf über den ganzen Kram, der da so alltäglich vor sich geht. Naja wurscht.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 17. Oktober 2014 - 16:44 #

Wir leben 2014, da muss man ein Spiel nicht selber gespielt haben um sich eine Meinung zu bilden. Da spielt man Civ5 Multiplayer und schaut nebenher Alien Isolation auf twitch.tv auf dem tablet.

whosnick 08 Versteher - 173 - 17. Oktober 2014 - 16:26 #

Ich empfehle Euch allen das Review von Angry Joe:

http://www.youtube.com/watch?v=TyWW6Qf4ZHI

Das trifft es meiner Meinung nach ziemlich genau.

Grumpy 16 Übertalent - 5389 - 17. Oktober 2014 - 17:00 #

stimme auch am ehesten seinem review zu

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 17. Oktober 2014 - 17:27 #

Wobei ich es gut finde, dass Joe es schon ziemlich deutlich macht, dass er das Spiel subjektiv aus einer Fan-Perspektive beurteilt und Nicht-Fans von entweder Alien oder Survivalhorror/Stealth-Spielen durchaus noch eine Note von seiner Wertung abziehen können. Finde ich einen wichtigen Hinsweis. :)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 17. Oktober 2014 - 16:44 #

Die Farce um dieses Spiel geht weiter. Eine bessere PR für den Publisher/Entwickler gibt es nicht.
Wessen Wertung der Community nicht passt wird niedergeknüppelt. Wir leben in einer kranken kaputten Welt.
Gerade das GG standhaft bei der Wertung bleibt zeigt mir das ich die richtige Seite unterstütze. Standhaft bleiben!

Rattenaffe (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 17:02 #

Genau, mit dem kindischen gelben Button, dass ihre Wertung bleibt. Das ist nur provokant - die GG Fanboys und der Chefredakteur sind den verhassten Fanboys von Spiel XY ähnlicher, als sie zugeben würden. Diese Seite ist unterhaltsam, aber das Spiele Magazin für Erwachsene? Ich muss wirklich lachen... ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 17:15 #

Der gelb hinterlegte Text ist sowohl informativ als auch -- für Fanboys -- provokant, ja und?

Hast du an der eigentlichen News etwas auszusetzen? Ist es nicht ein Zeichen einer gewissen, nun ja, "Größe" wirst du uns eh nicht zugesetehen, aber eines Respekts für andere Meinungen, wenn wir auf diese Aktion eines Mitbewerbers ausdrücklich hinweisen, und zwar in absolut neutralem Ton? Auch wenn das doch -- für Leute, die die Wahrheit bei der Mehrheit verorten -- unsere Wertung zusätzlich angreifbar macht, wie ja auch gleich hier wieder mehrfach zu lesen in den Comments?

Rattenaffe (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 18:44 #

Die News ist völlig in Ordnung. Der gelb hinterlegte Text geht jedoch stark in Richtung Krawalljournalismus. Wie auch in einigen Kommentaren von dir abzulesen, ist das der eigentliche Zweck. Der informative Aspekt ist da nur vorgeschoben, zumindest ist dies mein Eindruck. Da ich deine Intelligenz nicht in Frage stelle, gießt du mit Genuss Öl ins Feuer, ist ja auch unterhaltsam, nur seriös ist was anderes.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 19:38 #

Der gelb hinterlegte Text erzielt eine Wirkung bei dir, die abhängt von deinem Vorwissen / deiner Einstellung zum Thema. Für dich ist es Krawalljournalismus, für andere mag es Unbeirrbarkeit ausdrücken, wieder andere sehen es vielleicht als Angriff auf GameStar, und viele werden damit gar nichts anfangen können, weil sie die Diskussion gar nicht verfolgt haben.

Natürlich sehe ich diese Interpretationsmöglichkeiten und verwende den gelben Text trotzdem, das kannst du mir gerne vorwerfen. Aber Krawalljournalismus? Unseriös? Öl ins Feuer?

Wenn es mir oder in diesem Fall uns vorrangig ums Öl ins Feuer gießen ginge, wäre dann nicht die News anders geschrieben / von mir bearbeitet? Würde ich mich dann -- er hat das nicht nötig, um Himmels Willen -- vor den Autoren, um den es geht, stellen in den Comments? Wo es doch bestimmt viel schöner brennen würde, wenn sich hier eine "GameStar ist gekauft"-Diskussion entwickeln würde?

Predictable (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 0:22 #

Was ist mit den Tests ohne Info-Hinweis? Geht da noch was bei der Wertung? ;-)

Ist doch eindeutig, dass mit der gelben Box eine Abgrenzung gegenüber der Gamestar erzeugt werden soll, ansonsten hättet ihr diese auch schon wenige Tage nach dem Test platzieren können beziehungsweise dann wann euch klar war dass sich nichts mehr an der Wertung ändert.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Oktober 2014 - 1:23 #

> Der gelb hinterlegte Text erzielt eine Wirkung bei dir, die abhängt
> von deinem Vorwissen / deiner Einstellung zum Thema. Für dich ist es
> Krawalljournalismus, für andere mag es Unbeirrbarkeit ausdrücken,
> wieder andere sehen es vielleicht als Angriff auf GameStar, und
> viele werden damit gar nichts anfangen können, weil sie die
> Diskussion gar nicht verfolgt haben.

Eines vorweg: Mich stört der gelbe Button nicht. Er lässt mich sozusagen absolut kalt.

Aber eines muss ich dann doch anmerken: Sowohl das Anbringen des Buttons überhaupt, als auch die Diskussion über diesen, zeigt doch schon, was im Spielejournalismus falsch läuft. Wertungen gelten als heiliger Gral, die es zu verteidigen gilt, die scheinbar irgendeine Relevanz zu haben scheinen. Als hätte es irgendeine Bedeutung.

Das geht übrigens von beiden Seiten aus. Die Spieler, die Tests viel zu Ernst nehmen, und Journalisten/"Tester", die ihr Werk (Und bitte jetzt nicht direkt persönlich angesprochen fühlen. Das gilt für alle, nicht nur für Dich persönlich, Jörg. Dein Beitrag war nur der Aufhänger für diesen Kommentar hier.) für Pulitzer-Preis verdächtig halten...

Ich empfinde das als höchst lächerlich. Um nicht zu sagen, amüsant. Darüber kann man eigentlich nur den Kopf schütteln.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 17. Oktober 2014 - 19:42 #

Der gelb hinterlegte Text ist genial. Du musst es den Fanboys mal richtig zeigen! Lass deinen Gefühlen freien Lauf. Deinem Wut und deinem Hass! Die Macht ist stark in dir! Zeig es den Anderen! Zerschmettere Sie oh Du großer Zerschmetterer!

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:19 #

Die zeigen es sich schon ganz von selbst, da braucht Jörg gar keine Gefühle zeigen.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 18. Oktober 2014 - 3:48 #

Boah Larnak, echt jeder deiner Kommentare ... findest du eigentlich auch irgendwas selber schlecht, außer Leute die Sachen schlecht finden?

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 6:06 #

ja, aber das ist hier nicht Thema, oder? ;) Sollte es dich interessieren, kannst du im User-Projekt 2012, Seite 17 nachlesen. Der Test von Alien - Isolation gehört aber nicht dazu, so viel kann verraten werden :p

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 13:00 #

Wo bitteschön warst du wo ich dich mal gebraucht habe mit dem Link zu *Lesekompetenz*? Du musst nicht immer für die Langer Fanboy Truppe (LFT) einspingen um dann in der Gruppe auf die Anderen Einzudreschen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 18. Oktober 2014 - 13:08 #

Könntest du dein kindisches, eingeschnapptes Gehabe endlich mal sein lassen? Du nervst damit langsam aber sicher.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 15:53 #

Ich war an der Stelle so schockiert, dass du irgendwie daran, aus welcher Musikrichtung ein Musikzitat stammt, festzumachen schienst, wie ernst du einen Menschen nehmen musst, dass ich mich da raushalten musste, um Schlimmeres zu verhindern.

Aber vermutlich war das auch wieder nur ein Witz?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 17:37 #

Das schöne ist ja, das er sich mit jedem Post weiter reinreitet ohne es überhaupt zu merken.
Ich glaube das sein Problem ist das er sowas wie Causalzusammenhänge halt nicht mal schnell bei Twitch oder Youtoube nachschauen kann.

Vielleicht sollten wir auch einfach Mitleid mit dem geistig armen haben? :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 19. Oktober 2014 - 10:45 #

"Vielleicht sollten wir auch einfach Mitleid mit dem geistig armen haben? :)"

-> Ich bitte Dich, das muss nun auch nicht sein.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 17. Oktober 2014 - 20:25 #

Ich finde, man hätte folgendes Video noch dazu verlinken sollen: https://www.youtube.com/watch?v=TDEpLi-9WU8

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 12:12 #

Genial^^.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 1:55 #

Dein Kommentar zeigt eigentlich nur, dass Jörg voll ins Schwarze getroffen hat.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 12:11 #

Und dein Kommentar zeigt nur dass Du nicht weisst was ein Witz ist. Ps: nicht zu viel Speichellecken, macht die Zunge glatt.^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 13:14 #

Ach, das war ein Witz? Sorry, nach Deinem bisherigen Verhalten hier ist das wenig glaubwürdig.
Hier leckt übrigens niemand Speichel. Und eine weitere Unterstellung dieser Art wird garantiert zur Löschung des Kommentares führen. Also lass es lieber gleich bleiben. ... Ach warte! Das war wieder ein Witz, gell! Sorry, auch das nehme ich Dir nicht ab.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 13:26 #

Zugegeben nicht jedermanns Geschmack. Aber das bringt Klicks!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 13:29 #

Du hast da was missverstanden. Nicht Deine "Witze" bringen die Klicks, sondern die News und Artikel.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 13:37 #

Du verstehst mich auch ein wenig falsch (muss jetz aufpassen wie ich es schreibe). Ich mache mich über das Thema, das so schön ausgeschlachtet wird lustig.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15460 - 18. Oktober 2014 - 2:03 #

Egal was du nimmst, nimm weniger!

---
Verdammt, doch rückfällig geworden. Verdammt,verdammte KI!

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 13:29 #

Ich habe mit so einer Antwort gerechnet^^.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 18. Oktober 2014 - 3:46 #

Ach komm Jörg, du bist eben auch ein ziemlicher Troll, kannst deine wahre Natur nicht verleugnen ;). Du LIEBST es zu provozieren. Finde ich klasse und extrem unterhaltsam. Musst du nicht unter dem Deckmäntelchen der Objektivität verstecken. Lass es einfach raus :).

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 12:43 #

Hinter der Fassade des subjetiven/ objektiven Kritikers ist Jörg ein wutschnaubender Stier, *manchmal*^^.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 17. Oktober 2014 - 18:45 #

Wo bin ich ein Fanboy? GG hat 6.5 vergeben. Diverse Magazine und Sites nicht nur deutsche haben teilweisse ähnliche Wertungen gegeben. Die beste Atmo bringt einem gar nichts, wenn man ständig rausgerissen wird durch hirnrissiges Leveldesign.
Dir gefällt das Spiel ist doch i.O. genauso muss man aber auch die Wertung akzeptieren.
Ich störe mich nicht daran das es dir und viele andere Spass macht und gefällt. Genauso wenig habe ich was gegen gute Wertungen für das Spiel. AI ist endlich mal ein Spiel wo die Wertungsbreite gut ausgeschöpft wird und nicht nur im radius von 2-5 Punkten Unterschied.

Anderes Beispiel ein WoW heimste überall Towerte ein. Ich als großer Warcraft 1-3 Fan hat dieses Spiel aber völlig kalt gelassen und es ist das passiert was ich befürchtet habe die Warcraft Lore haben sie (für mich) kaputt gemacht. Der Erfolg spricht für WoW und Millionen Leute haben Spass damit. Thats life.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 18:48 #

"Die beste Atmo bringt einem gar nichts, wenn man ständig rausgerissen wird durch hirnrissiges Leveldesign."

Wo hast du das denn her? Oo

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 17. Oktober 2014 - 18:50 #

Von der "BILD" Zeitung natürlich.

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 18:57 #

Also mir gefällt der gelbe Button, ich wollte mich gerade über die Wertung zu The Evil Within aufregen. Jetzt weiß ich, diese Wertung ist anders als die zu Alien: Isolation nicht in Stein gemeißelt. ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 17. Oktober 2014 - 18:40 #

Es ist hundert mal schwerer einen Fehler einzugestehen als auf seinem Standpunkt zu verharren.

Wobei das nicht heißen soll, dass die GG-Wertung ein Fehler ist. Es kann ja jeder seine eigene Meinung haben und auch der aktualisierte Gamestar-Test spricht das hohe Frustpotential an.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 17. Oktober 2014 - 18:44 #

Siehe mein Beitrag über dir. Die GameStar hätte das nicht gemacht hätte es nicht so einen großen Shitstorm gegeben. Das war größe hin oder her purer Eigennutz.

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:07 #

Den einzigen Shitstorm den ich im Gamestar Heft-Forum sehe ist der zur #Gamergate Geschichte. Es gab berechtigte Kritik am Test-Video, aber das würde wohl nur die chinesische Regierung als Shitstorm verunglimpfen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 17. Oktober 2014 - 19:15 #

Der Shitstorm, sollte dir das bisher noch nicht aufgefallen sein, bezieht sich nicht nur auf GameStar. Davon abgesehen habe ich nirgends erwähnt das ich den Shitstorm auf GameStar direkt meine.

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 17. Oktober 2014 - 19:17 #

Warum sollte denn gamestar einen eigenen test nur aufgrund eines shitstorm ändern, der gar nicht ihnen gilt?

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:18 #

Wo gab es ihn dann? Auf 4chan, Twitter oder Reddit? :-D

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 12:19 #

Hörensagen.

Dunkelgrau (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 16:57 #

Absolut lächerlich und nur für Klicks, hieraus eine Top-News zu machen. Mein geplantes Abo ist gestrichen.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 17. Oktober 2014 - 17:14 #

Ja, ein ziemlicher Frevel, um nicht zu sagen Fauxpas fatalis, dass eine Internetseite ihre News nach mutmaßlichem Leserinteresse auswählt! Wo kommen wir denn hin, wenn das alle so machen! 11111elf

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 17. Oktober 2014 - 17:23 #

Danke für den Kommentar!

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:22 #

Ich finde es eher traurig, dass eine Wertungsänderung bei der Gamepro so hohe Wellen schlägt und andere aktuelle News, die wesentlich spannender sind, nur einen Bruchteil der Kommentare haben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 17. Oktober 2014 - 17:15 #

Nebenbei bist Du mit dafür verantwortlich, dass das hier überhaupt zur News wurde. Weil es zum Thema gemacht wurde, dass A:I angeblich ungerecht bewertet wurde. Hättet ihr einfach mal akzeptieren können, dass man nicht mit jedem Wertungsergebnis d'accord gehen muss, wäre A:I längst gegessen und das hier würde niemanden auch nur einen Furz interessieren.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10812 - 17. Oktober 2014 - 17:17 #

Du sprichst mir aus der Seele.

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:01 #

Die News kommt von einem Redakteur. Wäre traurig wenn diese sich von der Fanboy-Meute vorschreiben lassen was News-würdig ist und was nicht.

Und warum die Info "Wir bleiben bei unserer Wertung"? Erst der Vorwurf die bei der Gamepro können nicht lesen (Driveclucb Testübersicht) und jetzt das. Scheint als würde da immer noch ein tiefer Groll gegenüber IDG vorherrschen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 19:42 #

1. Bei wem bestand denn aus deiner Sicht ein tiefer Groll gegenüber IDG?

2. Bei wem besteht aus deiner Sicht aktuell ein tiefer Groll gegenüber IDG?

Ich freue mich auf deine Antworten :-)

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 23:36 #

Na bei euch. Die Seiten 4Players und Polygon haben schon öfters mal ihre Wertung angepasst, weder gab es eine News von euch dazu, noch die Bekräftigung an der eigenen Wertung festhalten zu wollen (was wohl sowieso jeder erwartet).

Hier soll einfach nur zum Stänkern gegenüber der Gamestar und dem Tester animiert werden, das hat schon was von Cyber-Mobbing.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 0:07 #

Genau, deswegen verteidigt Jörg die Gamestar und den Tester auch in den Kommentaren.

Bully3 15 Kenner - 2749 - 18. Oktober 2014 - 0:24 #

Das ist ein erkennbar vergiftetes Verteidigen und die Masche funktioniert auch. Allein schon dieser gelbe sogenannte "Infokasten" lässt jeden klar denkenden Menschen erkennen, dass hier ein angebliches Umfallen von GS suggeriert werden soll, während gleichzeitig versucht wird GG als die tapfere, standhafte Bastion gegen all die üblen Fangoys darzustellen.

Letztendlich ist es nur peinlich, wenn ein Magazin einen riesen Aufriss drum macht, wenn ein anderes seine Wertung ändert.
Aber da du ja ohnehin im Minutentakt postest um alles was Jörg Langer so von sich gibt schönzureden merkst du das halt nicht oder willst es nicht merken

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:22 #

Ich kann nichts dafür, dass einige Leute bei allem, was Jörg tut oder schreibt, gleich rot sehen und das Schlechtmöglichste in seine Aussagen hineininterpretieren, nur, damit sie sich mal wieder so richtig schön aufregen können ;) Wenn man da nicht mitmacht, läuft man natürlich mal Gefahr, von diesen Leuten nicht mehr gemocht zu werden. Kann ich mit leben, ich mag diese Leute ja auch nicht besonders.

Dass gewisse Nutzer erst einen Riesenaufriss aus dem machen, was eigentlich keiner ist, willst vermutlich *du* nicht merken.

Von daher viel Spaß bei deinen Verschwörungstheorien. Hätte es keine News gegeben, wäre sicherlich der Vorwurf gekommen, dass man das ja totschweigen wolle, um bloß nicht selbst in die Situation zu kommen, seine Wertung anpassen zu müssen. Liest man ja auch immer wieder, dieses brillante Argument. Wem's Spaß macht.

Da, um mal auf den Fall zurückzukommen, Jörgs Äußerung nur auf jene "vergiftet" wirken kann, die der von dir geäußerten Theorie anhängen, ist das schon mal nicht richtig. Denn du sagst ja selbst, dass die "Masche" funktioniere, ergo normale Menschen gar nicht merken, dass Jörg eigentlich gerade die GS diskreditieren will. Das merken natürlich nur die, die auf einer höheren Bewusstseinsebene sind. Womit wir uns fragen, wie das funktionieren soll, wenn Jörg jemanden diskreditieren will, aber eine Masche aufbaut, damit das niemand merkt, wenn alle, auf die diese Diskreditierung aufgrund ihres mangelhaften Erkenntnisniveaus wirken könnte, davon gar nichts bemerken, weil ja die Tarnmasche wirkt, während die anderen, die Erkenntniswesen, die Masche durchschauen – aber genauso auch den Diskreditierungsversuch.

"während gleichzeitig versucht wird GG als die tapfere, standhafte Bastion gegen all die üblen Fangoys darzustellen."
Uh, diese Helden! Beeindruckend, wie man sich in diese Dinge hineinsteigern kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 1:58 #

Nein. Der gelbe Kasten ist ein eindeutiger Hinweis auf eine ganz bestimmte Nutzergruppe hier auf GG, dass gar nicht erst mit Argumenten wie "Ihr müsst jetzt aber auch die Wertung korrigieren! Jetzt ist doch klar, dass ihr falsch liegt" ankommen braucht.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Oktober 2014 - 2:03 #

Man will ja schließlich nicht Rome 2 wiederholen...

In anderen Kommentaren in irgendeinem der mittlerweile zahlreichen A:I-News und -Artikel wurde gerne vorgebracht, dass man sich nicht so haben solle und ja auch GG immer wieder bereit ist, Fehler einzugestehen oder Tests zu korrigieren - und nu sind sie doch wieder der Fels in der Brandung? Also eins von beiden kann nicht stimmen.

... und nicht falsch verstehen: ich fordere keine Neubewertung, der Drops ist jetzt gelutscht. Finde es nur interessant, wie variantenreich GG und seine Philosophie hier wahrgenommen wird.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 2:06 #

Die Lösung ist ganz einfach: Eine Neubewertung eines bereits bewerteten Spiels wird dann gemacht, wenn diese Neubewertung gerechtfertigt ist. Da Rome 2 neu bewertet wurde, war das wohl gerechtfertigt. Da A:I nicht neu bewertet wird, wäre dies wohl auch nicht gerechtfertigt.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 2:14 #

Was ist das denn für eine Logik? "Wenn GG nicht neu bewertet, dann muss es schon seine Richtigkeit haben."? In dem Test ist aber auch nicht die Wertung das Problem (die ergibt sich eigentlich ganz logisch aus dem Geschilderten), sondern dass Teile der Begründung sehr schwer nachvollziehbar und fragwürdig sind. Ob man da so als einsamer Fels in der Brandung dahinter stehen muss, sei mal dahingestellt. GS haben sich immerhin dem Spiel noch mal angenommen, um die Vorwürfe zu überprüfen.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 2:28 #

Das hast du falsch verstanden. Arparso hat den Vorwurf aufgebracht, dass es keine eindeutige Haltung gebe und Sven hat erklärt, wie es zu diesem falschen Eindruck kommen kann. Das heißt nicht, dass die Redaktion dabei eine absolute Wahrheit vertritt, sondern nur, dass kein Widerspruch entsteht, nur weil jemand in verschiedenen Situationen verschieden reagiert.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Oktober 2014 - 2:14 #

Die Logik verstehe ich jetzt nicht ganz. Wer stellt denn fest, wann etwas gerechtfertigt ist und wann nicht? Nur weil sich die Redaktion für oder gegen eine Sache entscheidet, ist die Entscheidung automatisch richtig (auch wenn sie vorher falsch war)?

Ich meine, der Rome 2 Test war anfangs ja auch korrekt und unverrückbar und wurde entsprechend verteidigt - bis dann schließlich doch nachkorrigiert wurde. Sag niemals nie, schätze ich mal.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 2:21 #

Überraschung: Die Redaktion legt das fest :p

Du hast dich gewundert, warum es in verschiedenen Situationen verschiedene Handlungsweisen gab. Sven hat dir die logische und naheliegende Antwort gegeben, dass die Situation von der Redaktion jeweils verschieden eingeschätzt worden ist. Das muss ihr erlaubt sein, andernfalls können wir Wertungen direkt per Abstimmung wählen und die Sache mit den Tests bleiben lassen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Oktober 2014 - 2:45 #

Natürlich sei ihr das erlaubt, habe ich ihr ja nie abgesprochen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 9:38 #

Na, dann ist doch alles paletti. Meine oben beschriebene Logik beschränkt sich natürlich auf die Sicht der Redaktion. Sie entscheidet, ob eine Korrektur notwendig ist und nicht die Userschaft. Egal, wie laut Einzelne davon sind.
Ich finde auch nicht, dass das mit einem willkürlichen "Mal so, mal so" vergleichbar ist (so klang das für mich bei Dir durch), sondern vielmehr zeigt es, dass GG in jedem Einzelfall (= Spiele, deren Wertung in der Kritik stehen) individuell entscheidet. Und das finde ich sinnvoll.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Oktober 2014 - 11:47 #

Das finde ich auch sinnvoll, muss ihren Einzelfallentscheidungen aber dennoch nicht vorbehaltlos zustimmen. A:I hätte meiner Meinung nach einen unvoreingenommenen Nachtest durchaus verdient, aber die trotzige "UNSERE Wertung steht!"-Plakette auf der Startseite macht ja überdeutlich klar, wie die Redaktion dazu steht.

Ist auch ihr gutes Recht, aber gut finden muss ich's nicht. Wenn ich mich da an den Riesenaufwand mit dem X:Rebirth-Test erinnere (ein Spiel, dass es IMHO weit, weit weniger verdient hat), dann kann ich die aktuelle Haltung zu A:I umso weniger nachvollziehen.

McSpain 21 Motivator - 27553 - 18. Oktober 2014 - 12:01 #

"Riesenaufwand mit dem X:Rebirth-Test" Du meinst damit sicher die Ausufernden lächerlichen Diskussionen um den Testverzicht.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Oktober 2014 - 13:45 #

Ich meine vor allem die vielen, vielen Stunden, die in der Release-Version und nach jedem neuen Patch versenkt wurden. Und nein, ich fand die Diskussion damals nicht lächerlich - wenn das Spiel zu Release unspielbar ist, wird's entsprechend gewertet. Falls sich das Monate später gebessert haben sollte, kann man ja immer noch nachtesten. Ist jedenfalls das erste mal gewesen, dass ich so eine Extra-Wurst für ein WIRKLICH verkorkstes Spiel gesehen habe.

... und bitte nicht mit dem Mehraufwand eines Nachtests kommen: Gamersglobal hat auch ganz ohne Nachtest-Aufwand viel zu viel Stunden investiert, um die Patches auf ausreichende Verbesserungen hin abzuklopfen. Hätte man einmal die Release-Version getestet und einmal sechs Monate später den aktuellen Stand nachgetestet, wär' das auch nicht mehr Arbeit geworden.

Aber das nur am Rande, hat ja nichts mit A:I zu tun.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 15:47 #

Sven hat doch auch nirgendwo gesagt, dass du dem zustimmen müsstest.

Das hier ist der zentrale Punkt, um den es ging:
"Ich finde [...] nicht, dass das mit einem willkürlichen "Mal so, mal so" vergleichbar ist (so klang das für mich bei Dir durch)"
und den er dir erklären wollte. Was du nun zu einzelnen Entscheidungen meinst, ist davon unabhängig.

Ich habe irgendwie die ganze Zeit das Gefühl, du möchtest allen deinen Diskussionspartnern irgendwie anhängen, dass sie deine Meinung nicht akzeptieren, obwohl das nirgendwo getan wird. Ist doch in Ordnung, dass du dem Test nicht zustimmst ...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 19. Oktober 2014 - 10:50 #

Selbstverständlich musst Du nicht jeder Einzelfallentscheidung vorbehaltlos zustimmen. Das wollte ich nun gewiss nicht ausdrücken.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 12:24 #

So was nannte man früher " Indoktriniert".^^

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 15:48 #

Deine sogenannten Witze werden von Mal zu Mal schlechter :p

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 19:36 #

Ja gut, ich ändere das in schwer begeistert und gut dabei.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 19. Oktober 2014 - 2:06 #

Ist aber auch nicht lustiger?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 0:25 #

Naja gegen Gamestar richtig es sich nichtmal. Aber es ist schon ein eindeutiges Trollen der Kritiker des A:I Testes hier. Da schreibt ein Redakteur diese News, welche für GG völlig belanglos ist und was in den jeweiligen A:I-Themen schon diskutiert wurde. Außerdem wird noch eine provokante Plakette an den eigenen Test geklatscht.

Warum das nun gemacht wurde, weiß ich nicht. Klicks erhaschen, die Kritiker einfach nochmal ärgern usw.

"Erwachsen" ist es auf jeden Fall nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:04 #

In das Wort "erwachsen" wird meiner Meinung nach viel zu viel Bedeutung gelegt. Zu mehr als einem Totschlagargument taugt "Das ist nicht erwachsen!" jedenfalls nicht. Meinetwegen ist das nicht "erwachsen", aber als ich hier angekommen bin, war es auch noch nicht das Spielemagazin für Erwachsene, daher stört mich das nicht :D

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 1:08 #

Ich formulier es mal anders und ganz deutlich:

Dieses Verhalten der Redaktion und insbesondere von Jörg ist peinlich und komplett unprofessionell. Es ist einfach nur Trollerei, ob nun gegen Gamestar oder gegen Kritiker. Das ist einfach albern.

Nicht, dass es nicht lustig ist. Jeder wird da seinen Blickwinkel drauf haben.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:20 #

Ich weiß schon, was du sagen wolltest. Aber wie Jörg schon irgendwo sagte: Wer sich aus einem Redaktions-Elfenbeinturm herausbewegt, wird halt auf den schlammigen Straßen auch dreckig. Da sollte niemand der sich hier Beteiligenden auf die andere Seite zeigen und sagen "Uh, ihr seid aber albern und unprofessionell!". Denn *wenn* das für jemanden hier zutrifft, dann für alle.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 1:30 #

Mit dem kleinen aber wichtigen Unterschied, dass ich (und die meisten anderen User) hier keine Profession betreibe. Ich weiß, dass Jörg das auch anders sieht, aber manchmal ist Zurückhaltung einfach angebracht, wenn man mit seinen Aussagen/Texten mehr oder weniger Geld verdient. Ich erwarte von Redaktionen durchaus, dass sie über bestimmten Aussagen stehen und nicht im selben Ton oder schlimmer zurückschießen. Und, das ist ganz wichtig, es nicht noch zusätzlich durch News und Sonstiges abseits von Kommentaren provozieren. Gerade der letzte Punkt wurde gestern überschritten.

Durchaus kann man auch Gegenreden. Aber ich finde einfach, dass mit dieser News und der Plakette eine neue Stufe erreicht wurde. Irgendwann muss einfach mal gut sein.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:32 #

Komisch, mich lässt diese News vollkommen kalt. Ich hab sogar gedacht, das werden die Kritiker ja gut finden, dass darüber sogar berichtet wird und man es nicht verschweigt. Aber nein, ist natürlich auch wieder falsch :)

Irgendwie wirkt das alles gar nicht so schlimm, wenn man es ein bisschen weniger dramatisch und emotional wahrnimmt. Dann ist es halt eine News wie es tausende andere gibt. Gähn! :D

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 1:34 #

Ist wohl einfach der Blickwinkel bzw. Einstellung zu dem Thema ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:37 #

Rate mal, welchen Blickwinkel ich erwachsener finde ;p

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 1:40 #

Och, wenn man das relativ neutral betrachtet, finde ich diese Provokation schon durchaus bemerkenswert. Alleine, dass sich eine Redaktion zu sowas herablässt...

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:45 #

So eine Kleinigkeit zur Provokation zu übersteigern ist in meinen Augen nicht mehr neutral.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 1:48 #

Nicht? Finde ich schon, da zum einen eine News von einem Redakteur zu so etwas selten ist (gab es das überhaupt mal?) und zum anderen die gelbe Plakette ihr übriges tut. Wo ist das denn nicht provokativ? Find beides spielt zusammen und zeugt von der Absicht, zu provozieren, denn man sollte den Kontext, nämlich die ganze Kritik zum A.I-Test hier, nicht vergessen.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 1:50 #

Ich sehe das offenbar nicht mit der nötigen Emotionalität, um darin eine Provokation zu erkennen. Selbst wenn ich mir vorstelle, ich wäre ein knallharter Alien-Fanboy, wüsste ich nicht, wieso mich das provozieren sollte. Da taugt wohl eher das LL.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 18. Oktober 2014 - 1:55 #

Also ich persönlich lache darüber. Aber was ist denn der Sinn hinter beiden Aktionen? Bei der News könnte man ja noch argumentieren, dass man darüber berichten will (wieso nur ausgerechnet hier und sonst nie?). Aber bei der Plakette? Weil man seine Wertung nochmal unterstreichen will? Weil man deutlich machen will, dass man nicht "umfällt"? Wenn man das glaubt, ist man schon ein wenig naiv (meine Meinung).

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 2:07 #

Warum ausgerechnet hier: Weil ausgerechnet hier ein hohes Interesse von Seiten der Leser besteht. Und weil man sich nicht vorwerfen lassen wollte, das tot zu schweigen, wie das sonst oft passiert in solchen Fällen. Möglicherweise.

Die Plakette: Man möchte deutlich machen, dass man hier keinen Handlungsbedarf sieht und bei der Wertung bleiben will. Auch, um eventuelle Hoffnungen und davon inspirierte "Jetzt müsst ihr das auch ändern"-Beiträge zu vermeiden (Die es vor News + Plakette bereits gab, hier aber nur noch selten). Möglicherweise.

Vielleicht auch einfach aus einer spontanen Laune heraus, in der man dachte, es sei gut, das nochmal zu betonen. Soll ja auch mal passieren, dass man etwas tut, ohne zuvor tagelang darüber gegrübelt zu haben. Möglicherweise.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 1:34 #

Nicht wenn die Fackeln des guten, einzig wahren Geschmackes brennen!

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:23 #

Das ist überhaupt nicht traurig, das ist das Konzept von News und vor allem Top News: Auswählen, was die Leser interessiert. Und das Interesse hieran kann wohl kaum geleugnet werden.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6169 - 18. Oktober 2014 - 10:10 #

Total. Als ich gestern via FB mitbekommen hatte, dass die GS die Wertung ändert, bin ich sofort hier her gekommen, um zu schauen, was die Leute dazu sagen.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 17. Oktober 2014 - 19:22 #

Wohl wahr.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Oktober 2014 - 1:56 #

Also ich für meinen Teil habe kein Problem damit, Benjamins Note als seine oder die von Gamersglobal zu akzeptieren. Trotzdem wird man ja wohl noch drüber diskutieren dürfen, ob man dem Test zustimmt, in welchen Punkten man anderer Meinung ist und an welchen Stellen schlichtweg Fehler begangen wurden.

Ist doch auch nichts anders, als wenn nach 'nem Kinobesuch mit Kumpels der Film dann anschließend diskutiert und ausgewertet wird. Gerade das ist doch manchmal das Spaßigste daran - nicht einfach nur konsumieren, sondern gemeinsam auseinanderpflücken (analytisch gemeint, nicht im Sinne von "niedermachen").

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 2:11 #

Darf man auch die ganze Zeit schon und daran hat sich hier noch nirgendwo jemand gestört.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 13:17 #

Ach hier gibt es wohl keine Meinungsfreiheit? Außerdem braucht Jörg die Klicks. Damit hast du ihn einen Bärendienst erwiesen. Mann man man...und das als Mitglied der LFT (Langer Fanboy Truppe)

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 18. Oktober 2014 - 13:18 #

Letzte Warnung...

McSpain 21 Motivator - 27553 - 18. Oktober 2014 - 14:58 #

Find ich sehr tief gestapelt. Diese Anfeindungen sind längst weit über jedeweder Verwarnung. Daher fliegt ab jetzt jeder Kommentar dieser Art von ihm sonst gibt es die Warnplakette mit dem Expressdienst.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 13:24 #

Wer klar denken kann, ist gleich Mitglied der LFT? Faszinierend.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 14:14 #

Was erwartest du von so einem?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 17:49 #

Such mal nach "Nachrichtenwert". Könnte eine erhellende Wirkung haben. ;D

Leser 14 Komm-Experte - P - 2028 - 17. Oktober 2014 - 19:07 #

|geplantes Abo
Als ob...

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:24 #

Vor allem nachdem er schon seit Tagen fröhlich am Mäkeln ist und alles hier ganz furchtbar findet ;D

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64712 - 17. Oktober 2014 - 16:57 #

Früh krümmt sich was ein Häkchen werden will.

Triton 16 Übertalent - P - 5793 - 17. Oktober 2014 - 17:19 #

So ein Tara um eine Wertung. Ich habe mir schon seit Jahren kein Spiel mehr wegen irgendwelchen Wertungen gekauft. Ein gut geschriebener Testbericht ist für mich mehr Wert als die Wertung am Ende. Dazu lese ich Kommentare der Spieler und schaue mir Let's plays an. Das bringt mir persönlich mehr als eine Note.

. 21 Motivator - 27828 - 17. Oktober 2014 - 17:19 #

So ich werde euch nun solange nerven bis ihr Crimson Dragon endlich testet und das Spiel in die Riege der Topspiele aufnehmt, wo es hingehört. Bedankt euch bei IDG *Hmpf*.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10812 - 17. Oktober 2014 - 17:21 #

Sorry aber das wird nix ;-).

. 21 Motivator - 27828 - 17. Oktober 2014 - 17:27 #

Ha! Du wirst schon sehen, wie GamersGlobal in die Knie gezwungen wird. :)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10812 - 17. Oktober 2014 - 19:29 #

Ähm warte............Nein ;) aber ich gebe mal eine Note ab. Die beruht auf ganzen 30 Minuten Testzeit. Ich bin kein Fan der Serie. pass auf hier kommt sie: 4.0. Möge die Diskussion beginnen ;)

. 21 Motivator - 27828 - 17. Oktober 2014 - 21:13 #

Spielspass als Zahl geht nicht. Du hast es einfach nicht verstanden. ;)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10812 - 18. Oktober 2014 - 13:15 #

Naja das Spiel hat ja auch keinen Spielspass *duck und weg* ;)

Taggerd 10 Kommunikator - 404 - 17. Oktober 2014 - 17:22 #

Ich finde die Beschreibungen im Test-Update leider relativ schwammig ('Herangehensweise', 'zu ungeduldig' usw) und habe den Test vor seiner Überarbeitung nun auch nicht gelesen. Worum konkret ging es denn nun? Dass das Vieh im Spiel streckenweise recht unberechenbar unterwegs sein soll, war so ja nun auch in sehr vielen anderen Tests zu lesen.

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 17. Oktober 2014 - 17:29 #

Scheinbar war der Tester die meiste Zeit im Sprintmodus unterwegs und hat sich deshalb gefragt, was der alienhafte koop-partner will, der ihn ständig anspringt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 17:38 #

Vielleicht hat er auch den Sprintmodus einfach nicht als Sprintmodus erkannt? Da ja die Geschwindigkeit eher der einer Oma im Jogginganzug entspricht... :-)

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 17. Oktober 2014 - 17:42 #

Diese abstruse Theorie hab ich schon mal irgendwo gehört...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 20:05 #

Hör bitte damit auf, Omas in Jogginganzügen zu verunglimpfen! Die können ganz schön schnell laufen! Also etwa so halb so schnell wie ein normaler Freizeitjogger, und etwa ein Fünftel so schnell wie jemand, der vor einem tötungswilligen Alien reißaus nimmt :-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 17. Oktober 2014 - 17:37 #

Es wird nun echt albern. Oder um es anders auszudrücken: "Diese Endlosdiskussion beginnt mich zu langweilen."

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 17:43 #

Echt? Ich habe in meinen A:I-Verschnaufpausen eigentlich recht viel Spaß daran. ;)

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 17. Oktober 2014 - 18:13 #

Da kann ich dir nur recht geben. Soviel gelacht habe ich, auf dieser Seite, seit der AdBlock Debatte nicht mehr. Den Schuh kann sich jetzt anziehen wer will :)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 17. Oktober 2014 - 19:19 #

Amüsant sicherlich, aber so durchschaubar.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15460 - 17. Oktober 2014 - 17:50 #

Respekt für Kai und jetzt beerdige ich das Thema für mich!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 18:31 #

Ich hab's auch versucht - und mich dann wieder in die Diskussion reinreissen lassen. Ich versuch's noch mal... ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:25 #

Ich mach mit!

joker0222 28 Endgamer - - 100705 - 17. Oktober 2014 - 20:31 #

So ganz klappt das aber nicht, was?

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 20:32 #

Ich bleibe jetzt stark! Vielleicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 17. Oktober 2014 - 18:28 #

Der Zeitdruck wundert mich nicht, die Kern-Redaktion der Gamepro wurde immer mehr zusammengeschrumpft, was sich ab 2007 negativ auf die Qualität des Magazins ausgewirkt hat. Dabei waren sie mal das beste deutschsprachige Videospielmagazin mit großartiger Video-DVD (oft über 2 Stunden redaktionelles Material), klar vor der Maniac. Aber Ende 2011 hab ich dann schweren Herzens aufgehört sie zu lesen und nur noch die "10 Jahre Jubiliäumsausgabe" gekauft.

Trotzdem Kudos dafür, dass er das Spiel noch mal in seiner Freizeit gezockt und die Wertung angepasst hat.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2642 - 17. Oktober 2014 - 18:56 #

ich seh schon die deutschen sind nicht nur alles bundestrainer die immer die beste aufstellung und auch sonst alles besser als der trainer wissen sondern die deutschen sind auch alles spieleredakteure die viel besser wissen wie man ein spiel zu testen hat bzw. wie es zu bewerten ist! wenn ich mir anschaue wieviel zeit hier einige leute darauf verweden über ein paar prozentpunkte für die wertung eines spiel!,ich wiederhole eines spiels!!!, zu streiten frag ich mich echt ob es uns einfach viel zu gut geht und wir uns unsere probleme selbst machen müssen! leute kommt mal klar! hier haben ein paar wirklich erfahrene tester befunden das ihnen ein spiel nicht gefallen hat. und jetzt?! wenn euch das spiel gefällt ist doch ok. nur warum muss man jetzt wieder seine persönliche meinung kreuzzugartig im netzverbreiten und nur diese meinung als die richtige darstellen? bewegt mal euren arsch vom rechner weg und macht was sinnvolles. ist ja nicht so das es keine themen gäbe über die es WICHTIG wäre zu streiten! man man!

Right Said Fred (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:15 #

Die Leute, die wirklich Probleme haben, haben doch überhaupt nicht die Zeit und Nerven tagelang über die richtige Wertung für ein Computerspiel zu streiten.

Außerdem ist diese Generation total unpolitisch, ich werde morgen wohl wieder nur mit 50 bis 100 Leuten gegen eine Nazi-Kundgebung in Wuppertal demonstrieren. Beschämend, dass es so wenige Leute für nötig halten diesen Menschen nicht den öffentlichen Raum zu überlassen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 19:32 #

Also ehrlich, wer hat denn auch fuer Nazi-Kundgebungen Zeit, wenn Xenonomorphs die Zukunft des gesamten, zivilisierten Weltraums bedrohen! Denen geht es am Schwanz vorbei, ob du Nazi, Linker, Fanboy oder GG-Redakteur bist. Die facehuggern und schwaengern jeden und jede. Nun setz mal die richtigen Prioritaeten im Leben! ;)

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 19:56 #

Der öffentliche Raum ist schon längst verloren, ich habe mich schon auf die Verteidigungsposition der eigenen Wohnung zurück gezogen.

Außerdem haben vielleicht gerade Leute die tagelang Zeit haben sich über ein Computerspiel zu streiten echte Probleme.

Wer weiß das schon? Fragen über Fragen, wie man´s macht, ja warum eigentlich nicht?

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 18:58 #

Ich faende es bei einem Spiel, das irgendwo immer eine derbe Geschmacksfrage bleibt, eigentlich konstruktiver, wenn wir alle, statt uns gegenseitig als Vaterlandsverraeter zu bezeichnen und in die Schlacht zu ziehen, mal ueber demokratische Moeglichkeiten der Konfliktbewaeltigung nachdenken koennten. Koennten wir nicht mal eine themenbedingte Umfrage stellen (Frage zum Sonntag oder so) oder einen anonymen Survey durchfuehren oder dergleichen? - Nein, nicht zur Testwertung, sondern zu anderen brennenden Fragen, die sich im Laufe der Diskussion hier aufgetan haben. Somit koennten wir uns ein besseres Bild machen, wo die GG-User stehen und wo moeglicherweise Kommunikationsdefizite zu verzeichnen sind. - Obwohl das Deathmatch Fans vs Haters hier natuerlich auch ganz amuesant ist. Unnoetig wie ein Kropf und sowas von 1st-World, aber amuesant. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 17. Oktober 2014 - 20:12 #

Solche Umfragen kommen beim Erkenntnisgewinn oft nicht über die Zahl der teilnehmenden Hater vs. die der Fanboys hinaus. Mit zeitlichem Abstand könnte man unter der Gruppe der AI-Spieler fragen, wie sie dediziert einzelne Spielbestandteile beurteilen, das könnte interessant sein.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 20:39 #

Also, das mit dem "Zeitlichen Abstand" kann ich nur unterschreiben. Es ist vielleicht besser, so eine Umfrage erst zu machen, wenn sich die Gemueter wieder ein wenig beruhigt haben. Egal auf welcher Seite des Zauns man nun steht. :]

estevan2 14 Komm-Experte - 2009 - 17. Oktober 2014 - 21:21 #

Keine schlechter Vorschlag

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 17. Oktober 2014 - 19:31 #

Spricht meiner Meinung nach nicht gerade für das Spiel, wenn Fans einem erfahrenen Spieler erklären müssen, wie er es zu spielen hat damit es (mehr) Spaß macht. Deswegen finde ich den großen Sprung in den 80er Bereich übertrieben.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 19:51 #

Es spricht nicht gerade für die Bedingungen, die zum Zeitpunkt des Tests vorherrschten, wenn ein "Profi" solche Dinge nicht erkennt und sich von der dahergelaufenen Spielerschaft aufklären lassen muss.

Nokrahs 16 Übertalent - 5811 - 17. Oktober 2014 - 19:37 #

Wie man doch hier die eigene Wertung verteidigen muss. Ich persönlich habe die GG Wertung aktzeptiert und meine eigene ist eben eine andere.

Wenn jemand natürlich nur nach Wertungskästen einkaufen geht, ohne sich selbst ein Bild zu machen, dann kann es natürlich problematisch werden.

In einer Gaming Welt, geprägt von YT Videos in mieser Qualität und unzähligen Meinungen, ist es schwer als Einsteiger den Überblick zu wahren. Professionelle Testberichte können da natürlich Abhilfe schaffen. Vertrauen in die Redaktion vorausgesetzt. Letzteres entsteht in der Regel durch Empfehlungen eben dieser Redaktion und ob die eigene Meinung nach dem Kauf dann mit der Empfehlung harmoniert.

Leute die schon länger spielen, sollten inzwischen eigentlich selbst wissen, was sie spielen wollen. Denen reichen Previews und Interviews.
Zu dieser Gruppe zähle ich mich.

Warwick (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 20:21 #

Ich finde diese ganze Debatte um Alien Isolation mittlerweile etwas peinlich und auch ganz bestimmt nicht mehr "erwachsen".

Dunkelgrau (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:16 #

Ich bin ohnehin für eine Umbenennung des Claims von "Das Spiele-Magazin für Erwachsene" hin zu "Das Spiele-Magazin für mutige."

Warwick (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 22:11 #

Hier bekleckert sich keine der beiden Seiten (sprich: User und Redaktion) mit Ruhm.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69674 - 17. Oktober 2014 - 21:08 #

Ich esse grad n Schokopudding.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:13 #

Backfisch mit Remoulade!

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 21:26 #

Jetzt bin ich neidisch.

Dunkelgrau (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:17 #

Und ich hätte jetzt gerne einen Schoko-Pudding. *gggggrrrrrrrr* :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 21:30 #

Ich popele grad in der Nase.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 17. Oktober 2014 - 21:39 #

Too much information!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 2:04 #

Ich hab gepupst!

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10812 - 18. Oktober 2014 - 13:15 #

Feuerzeug dran halten ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 18. Oktober 2014 - 13:22 #

Na super. Jetzt muss ich meine Wohnung renovieren -.-

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 18. Oktober 2014 - 13:35 #

Kauf Bücher - spart die Tapete ;-)

Dunkelgrau (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:15 #

So ein bißchen Mitleid habe ich ja schon mit Euch, wenn ich mir die schäbige Grafik des "Alien Isolation"-Banners ansehe, inklusive der debilen Auszeichnung: "'Unsere' müssen wir auf jeden Fall kursiv machen, hihihi."

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 17. Oktober 2014 - 21:20 #

Wertungsdiskussion, die Hundertdrölfte. Aber Wertungen sind alternativlos! :D

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 17. Oktober 2014 - 21:29 #

Wer auf dem PC spielt und sich selbst ein Bild machen will, kann das für günstige 22,41€ tun: http://www.chillmo.com/alien-isolation-steam-fr-2241-eur/
Wie in den Kommentaren ersichtlich, handelt es sich dabei sogar um die Nostromo-Edition.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:56 #

Hör auf, ich werd langsam wirklich schwach. Erst will ich Styx durchspielen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 0:35 #

Los los, das Thema ist jetzt heiß!^^ Man kann viel besser mitreden, wenn man das Spiel selbst (und länger als drei Stunden) gespielt hat. :)

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 1:11 #

Immerhin hänge ich Dank der SdK nicht eine halbe Stunde an dem verkackten Teewagen, weiß das Licht wenigstens einmal per Email angeht und das ich mich in der ersten Stunde garantiert nicht einmal erschrecken werde und es kann für mich auch nur besser als "Enemy Within" sein, allein weil es nicht schneller als eine Oma im Jogginganzug ist und es hat vermutlich nicht 21:9 Balken auf einem 21:9-Screen. Mir kommt das ja tatsächlich alles entgegen. Komm, gekauft.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 1:51 #

Sehr schön, hoffe es gefällt. Dann wirst du ja recht bald überprüfen können, ob Terminals wirklich nur für E-Mails gedacht sind und man bei Teewagen zwangsläufig Teatime halten muss. ;)

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 2:14 #

In sechs Minuten, hat ja keine 50GB Megamatsch-Texturen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 18:12 #

Und? Und? Uuuuuuuud? :)

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 21:06 #

Ich hab erst ne gute Stunde gespielt und da ich im Gegensatz zu Jörg kein Profi bin darf ich mich da nun wirklich gar kein Urteil erlauben. Vermutlich wird meine Schreckhaftigkeit ein sehr viel weiteres Fortkommen verhindern aber ich will es auf jeden Fall weiterspielen.

Aus Sicht der Grafikhure die ich bin muss ich mich natürlich darüber freuen "Tiefenunschärfe", "Bewegungsunschärfe" und "Chroma" direkt ausschalten zu dürfen. Was man dann sieht finde ich wirklich sehr stimmungsvoll, optisch und akustisch ist das ganz weit vorne aber das hat die SdK schon gut transportiert.

Was mich (sehr) stört ist, dass VSync - warum auch immer - keinen Einfluss auf das massive Tearing hat (selbst die Cutscenes zerreissen wie blöd) und auch bei der Kantenglättung würde ich mir sehr viel mehr wünschen. Mal schauen ob ich das über ein Treiberprofil noch fixen kann. Der 21:9 Support ist 1a gelungen, keine 3rd-Party-Tools erforderlich. Das können drei von vier Titeln der letzten Wochen nicht...

Die Gesichtsmimik in den Cutscenes ist auch recht "starr", passt zur recht emotionslosen Lokalisierung. Das werde ich mal auf Englisch umstellen.

Mich reizt es auf jeden Fall sehr viel mehr als "The Evil within", welches ich geschenkt nicht spielen wollte nach Test und Testvideo.

Wie A:I in schön aussehen kann -> https://www.youtube.com/watch?v=D7h7K8PdIyk

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 19. Oktober 2014 - 0:46 #

Fehlt beim Abschalten dieser Effekte dann nicht der Unschärfe-Effekt des Motion Trackers?

Cat Toaster (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 2:41 #

Kann ich mir nicht vorstellen, aber den hab auch noch nicht.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 19. Oktober 2014 - 13:12 #

Also Tearing ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen, obwohl ich Vsync sogar deaktiviert hab. Die Unschärfe- und Chroma-Effekte hab ich auch dringelassen ... ich mag einfach solche cineastischen Effekte - ganz besonders in einem Spiel, dass sich so dicht an der Kino-Vorlage orientiert.

Aber ja, das Spiel sieht IMHO extrem schick aus. Keine Ahnung, warum Benjamin das als trist und grau-in-grau empfand, obwohl das Spiel doch so viel mit Licht und Farben spielt, um Stimmungen zu erzeugen und Abwechslung zu bieten.

Dunkelgrau (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 13:29 #

CoD, Battlefield und Co. haben seit Jahren die gleiche Farbstimmung. Dass das nicht zu einer Abwertung - oder zumindest Kritik - führt, wie hier bei Alien Isolation, hängt laut Jörg irgendwie mit Mut zusammen, weshalb habe ich noch nicht verstanden.

Ansonsten, ja: Die Grafik ist sicherlich nicht High-End, aber das Licht ist phänomenal. Genau so wie das Art-Design und die Detailverliebtheit, bis hin zu Staub, massig Werbepostern und Kellogs.

Tearing hatte ich noch gar keines (PC).

Inzwischen bin ich seit 15 Stunden am Start und habe gestern, quasi im Team, das Alien dazu gebracht, feindliche Menschen für mich zu töten. Einfach genial. :-)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 19. Oktober 2014 - 20:23 #

Mir egal, ob die Grafik High-End ist oder nicht - wenn's gut ausschaut, schaut's gut aus. Und dass es dann selbst auf alten Mittelklasse-PC's so eine herausragend gute Performance bietet, ist dann noch das Sahnehäubchen.

Das einzige Manko an der Grafik, dass mich tatsächlich stört, sind die niedrig aufgelösten und daher verschwommenen Notizzettel oder Photos an der Innenseite der Spindtüren. Da hätte ich mir mehr Details gewünscht, damit man die Dinger auch mal angenehm lesen kann, oder so.

So ziemlich alles andere finde ich ausgezeichnet.

Cat Toaster (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 17:07 #

Lief in "Windowed Fullscreen" statt "Fullscreen", mit letzterem und Vsync gibt´s auch kein Tearing mehr.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 19. Oktober 2014 - 21:46 #

Finde die Grafik, insbesondere das dynamische Licht und die Raucheffekte auch fantastisch. Was das "grau" angeht - man hat 1:1 das Artdesign des ersten Alien-Films übernommen. Ganz so grau ist das dabei nicht mal, aber da man sich nun mal im Rahmen einer 70er Jahre Sci-Fi-Raumstation aufhält frage ich mich da schon, was um alles in der Welt sich Benjamin da vorgestellt hat.

Dunkelgrau (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 21:54 #

Benjamin schreibt aber auch, dass es wenig Checkpoints/Speichermöglichkeiten gibt, oder wie war das?

Um ehrlich zu sein fühle ich mich eher von den vielen Optionen zu speichern belästigt. ;-)
Bin zum Beispiel gerade dort, wo man das Teil für den Aufzug finden muss - gefühlt alle zehn Meter ein Save.

Insofern Frage ich mich manchmal schon ...

Arparso 15 Kenner - 3025 - 19. Oktober 2014 - 22:23 #

Najaaaa... es gibt zwischendurch Abschnitte, wo man tatsächlich mal ein paar Minuten ohne Speicheroption unterwegs sein kann. Manchmal sind die Speichermöglichkeiten auch etwas abseits des direkten Weges oder man muss nochmal zwei Räume zurückgehen, um den Fortschritt zu sichern. Ein Problem hatte ich damit aber eigentlich nie - die Speicherstellen sind fast alle sehr fair gesetzt, auch z.B. sehr gerne vor der nächsten größeren Gegnerhorde, dem nächsten größeren Schleich-Abschnitt, der komplizierten Schaltersequenz oder was auch immer grad die Aufgabe ist.

Gerade das Speichersystem macht einen Großteil des Nervenkitzels für mich aus. Ständig lauscht man nach dem erlösenden Piepen des Terminals und fühlt sich richtig erleichtert, hat man endlich seinen Fortschritt wieder speichern können. Dabei ist das Speichern selbst ja auch nicht ungefährlich, diese wenigen Sekunden der Wehrlosigkeit.

Wer das manuelle Speichern nicht vergisst (und das gewöhnt man sich bei A:I sehr schnell ab), der fährt hier eigentlich nicht schlechter oder besser als bei einem gewöhnlichen Checkpoint-System. Als Kritikpunkt nachvollziehen kann ich das jedenfalls nicht - Quicksave/Quickload hätte nur die Atmosphäre kaputtgemacht.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 20. Oktober 2014 - 1:58 #

Fand insgesamt auch mehr als genug Speicherpunkte. Am Anfang im Prinzip zu viele, da einen in den ersten 2-3 Stunden eigentlich nichts passieren kann. Wenn man eine gute Taktik hat, sind da kaum mehr als 10 Min. dazwischen. Am Ende gibt es ja sogar noch extra automatische Checkpoints. Schon fair das ganze und man darf es eben auch nicht übertreiben. So hat immer diesen schönen "Puh, geschafft!"-Effekt.

sneaker23 12 Trollwächter - P - 1129 - 18. Oktober 2014 - 14:08 #

Danke!
Link funzt, über Nacht geladen, heut abend werde ich mir selber ein Bild machen.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:30 #

The Evil Within sieht auch viel cooler aus.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Oktober 2014 - 21:31 #

Fanboy!! ;P

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:34 #

Geht das auch ohne Spiel?

. 21 Motivator - 27828 - 17. Oktober 2014 - 22:01 #

So geschätzte GamersGlobal Redaktion ihr hattet jetzt genug Spass und habt damit nun genug Zeit verpläppert. Ersetzt die News da oben, sofort durch einen Test des Action-Porno des Jahres Bayonetta 2. Ich bedanke mich im voraus. Ein Abonnent.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 22:04 #

Haha, immer diese Randgruppen. :D

Warwick (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 22:55 #

Aber echt! Da macht ja ein Test von der gerade auf der WiiU veröffentlichten VC-Version von Donkey Kong Country mehr Sinn ;-)

Predictable (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 0:13 #

Es wird einen Kurztest von Mick Schnelle geben. Der gibt eine 5.0, weil ihm das Spiel zu japanophil ist. Damit hat er es aber immer noch höher bewertet als Silent Hill 3 (47%), immerhin. ;-)

Dunkelgrau (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 13:30 #

Musste lachen. :-) Wenn es nur nicht so traurig wäre ...
Nintendo-Test von Mick Schnelle - bitte nicht mehr!

Farang 14 Komm-Experte - 2450 - 17. Oktober 2014 - 22:03 #

Ich finde der Kai hat hier etwas wichtiges Preisgegeben, er hatte nicht genug Zeit den Titel anzuspielen.
Der Druck einen Test frühmöglich online stellen zu wollen um die "ersten" zu sein, ist wohl enorm groß.
Trotzdem sollte man ein Spiel ausführlich spielen um es am Ende zu benoten.

supersaidla 16 Übertalent - 4129 - 17. Oktober 2014 - 22:27 #

Wenn du bei online-Medien zwei Tage später als die Konkurrenz dran bist kannst du den Laden dicht machen, das interessiert dann niemanden mehr, leider.

Farang 14 Komm-Experte - 2450 - 18. Oktober 2014 - 0:27 #

4Players macht's nicht so. Ich glaube deren A.I Test ist einige Tage nach Embargo veröffentlich worden. Der Tester hatte also genug Zeit das Spiel zu spielen und den Test zu schreiben.
Deren 83% ist auch deutlich realistischer als die 73 (glaub ich warns) Der GS

Predictable (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 0:10 #

Das Review-Embargo war für alle Redaktionen das selbe. Genug Zeit hatte also niemand.

Farang 14 Komm-Experte - 2450 - 18. Oktober 2014 - 0:25 #

Verstehe deine Aussage gerade nicht so Recht.
Das Embargo sagt ja nur wann gewisse Tests online gehen dürfen.
Der Tester selber bzw der Verlag kann entscheiden ob er den Test tage nach dem ablauf des Embargos veröffentlich.

Wie man im Falle von A.I sieht sollte man sich wohl mehr Zeit mit dem Testen geben.Kai hats ja gesagt ,er hat das Spiel nur 5 STD gespielt und dann den Test geschrieben.
5 STD sind verdammt wenig Spielzeit um einen Titel wirklich bewerten zu können.

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 0:46 #

Ich deute seine Aussage dahingehend das für alle Redaktionen dasselbe Embargo gilt und das Testmuster auch immer "zufällig" erst knapp davor zur Verfügung gestellt wird (wenn überhaupt) um zusätzlichen Druck zu erzeugen, denn immerhin will/muss ja jede Redaktion "die erste" sein die pünktlich zum Fall des Embargos berichtet, denn eine Woche später interessiert es nur noch die Hälfte. Dann muss man bedenken das ja mehr als ein Spiel pro Woche erscheint und ein halbes Dutzend Redakteure da keine Wunder vollbringen können denn außer Spiele zu besprechen gibt´s ja noch Interviews zu führen, News zu schreiben, Guides und Videos zu erstellen und sich mit den Usern in den Kommentaren auseinander zu setzen.

Das sorgt natürlich alles für reichlich Druck im Kessel. Ich mag das laienhaft und falsch einschätzen aber so ganz begeistern mich diese Mechanismen dann auch nicht.

Farang 14 Komm-Experte - 2450 - 18. Oktober 2014 - 14:32 #

Ich muss mich erstmal korrigieren, es waren keine 5 STD Spielzeit sondern 3 Tage durchgerusht, wie ich auf 5 STD gekommen bin, bleibt mit ein Rätsel.
Aber ändert nichts daran das Tester heutzutage schnell sein müssen. Du hast es gut auf den Punkt gebracht, denke ich.
Wie sollen Tester da noch vernünftig testen, wenn ein Spiel schnellsten durch und bewertet werden will ? Ich denke nicht das man den guten Kai da vorwürfe machen kann.
Wir Spieler sind es mitschuld, wir könnten auch mal ein paar Tage länger nach release auf einen Test warten.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 19. Oktober 2014 - 22:34 #

Da hätte ich's ehrlich gesagt fast lieber gehabt, er hätte sich von Anfang an mehr Zeit genommen und dann eben nur zwei Drittel des Spiels gesehen.

... wobei das natürlich auch nicht ideal ist. Ausreichend Zeit nehmen UND durchspielen muss bei einem von vielen hoffnungsfroh erwarteten und nicht übermäßig langen Titel wie A:I eigentlich drin sein. Wir reden hier ja nicht über Wasteland 2 oder Skyrim oder noch irgendsoein Umfangmonster. Aber das hängt dann eben am Publisher, der die Testmuster zu spät rausschickt, an der Redaktion, die auf den frühestmöglichen Veröffentlichungstermin pocht (sonst verliert man ja Klicks und Werbeeinnahmen) und dann auch noch an der hohen Release-Dichte zum Ende des Jahres gepaart mit Personalmangel, der jedem einzelnen Redakteur ein manchmal unschaffbares Arbeitspensum aufbürden kann.

Aber egal, ob da überhaupt eine Lösung zu finden ist - es ist schade, dass dadurch manch ein Spiel unter die Räder geraten kann und nicht die Aufmerksamkeit erfährt, die es eigentlich verdient hätte.

ronnymiller 12 Trollwächter - 893 - 17. Oktober 2014 - 22:19 #

Ich denke, der Kai und Gamestar/Gamepro haben hier etwas ganz anderes preisgegeben und bestätigen mich darin, dass ich weder Heft noch Internetseite besonders ernst nehme.
Und dicken Daumen rauf für Jörg und Gamersglobal, bei ihrem Urteil zu bleiben. So gehört sich das. Als Kritiker ändert man nicht plötzlich seine Meinung, nur weil Fans und möglicherweise Publisher sanften Druck ausüben.
Natürlich kann man mal daneben liegen - aber das hier ist schon auffällig (dämlich)

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 22:22 #

Und wenn man seine Meinung einfach ändert, weil einen die Sichtweisen überzeugt haben? Was ist daran "dämlich"?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 18. Oktober 2014 - 18:11 #

Dann hat man irgendwann trotzdem Mist gebaut ... vorher oder nachher.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 18:13 #

Ja. Und?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 18. Oktober 2014 - 20:49 #

Mist bauen ist halt mist ...

cyco99 14 Komm-Experte - P - 1803 - 17. Oktober 2014 - 22:21 #

Eine innovative Lösung des Problems wäre die 3-Stufen Bewertung, die außerdem für jedes Spiel einsetzbar wäre:
1. Für Fanboys erhält dieses Spiel eine 11
2. Für Hater erhält dieses Spiel eine -1
3. Für aufgeschlossene Menschen erhält dieses Spiel eine möglichst objektive ...
;-)

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1912 - 17. Oktober 2014 - 22:47 #

Mein Wort des Jahres: Fanboy.

Gibt immer wieder schwere Kollateralschäden, wenn Kritiker ( hier Tester) selbst kritisiert werden, und es nicht recht zu verkraften scheinen. Ob nu in der Höchstliteratur oder bei uns hier unten in der Konsumhölle. Imo wäre GG gut beraten, die sog. Hater und Fanboys einfach zu ignorieren. Denn so Leute gibts immer, jeder Kritiker, der eine Meinung vertritt, trägt sie mit sich rum. Immer, bei jeder Kritik, bei jedem Testergebnis, ob mit oder ohne Zahlenwertung. Und im Ernst: Sind so Wahrheitspächter nicht auch wichtig, so für die Stimmung?

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 17. Oktober 2014 - 22:52 #

"Und im Ernst: Sind so Wahrheitspächter nicht auch wichtig, so für die Stimmung?"
Dann darf man sie aber nicht ignorieren, dann wirkt es ja nicht :p

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1912 - 18. Oktober 2014 - 6:06 #

Mit GG meinte ich die GG-Redaktion, GG-User können sich nach Herzenslust Geschmäcker und Befindlichkeiten um die Ohren hauen ... :)

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 15:50 #

Naja, aber das gilt ja auch in beide Richtungen. Wenn die Redaktion ignoriert wird, passiert ja auch nichts :D

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1912 - 18. Oktober 2014 - 19:42 #

Wir haben uns schon verstanden? Ich sprach davon, dass es womöglich keine gute Idee ist, wenn die GG-Redaktion überhaupt auf irgendwelche Kritik an ihren Tests reagiert. Ob daraus folgt, das nun die Redaktion ihrerseits ignoriert wird, wage ich zu bezweifeln :)

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 19. Oktober 2014 - 2:08 #

Ah, ich hatte deinen vorigen Kommentar in einen anderen Bezug gesetzt, sorry.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 12:37 #

Du hast das gut umschrieben.

Dunkelgrau (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 18:25 #

Genau das ist doch der Punkt: Und das schrieb ich Jörg bereits vor einigen Jahren. Doch während ich ihm damals noch riet, seine Nerven zu schonen und sich nicht psychisch kaputt zu machen, muss ich heute davon ausgehen, dass er es gar nicht anders will. Und wenn man sich die Klickraten unter entsprechenden Themen ansieht, ist das aus finanzieller Sicht sicherlich auch verständlich. Im Internet-Jargon nennt man so etwas übrigens: Trollen.

Übrigens: Das Internet ist ein Medium, in dem jeder, also wirklich jeder, seinen Kommentar abgibt. Das sollte man als erwachsener Mensch eigentlich wissen.
Nur weil ein paar Vollidioten GamersGlobal sonst was unterstellen, heißt das noch lange nicht, dass ich mich über Tage verteidigen muss. Ignorieren wäre hier definitiv besser. Manche gehen stattdessen jedoch noch einen Schritt weiter und gießen berechnend Öl ins Feuer. Und das verurteile ich.

Ob irgendjemand - der vielleicht morgen stirbt, vielleicht aber auch eine Ewigkeit lebt - irgendeinem Spiel eine 6.5 gibt ist mir dagegen ziemlich Schnuppe: Es geht vielmehr um die Art und Weiße.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 18. Oktober 2014 - 19:02 #

Du hast lange dafür gekämpft, bitteschön: Troll-Plakette.

Und wenn du weiter machst, fliegst du ohne weitere Vorwarnung. Näheres kommt per PN.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1912 - 18. Oktober 2014 - 22:26 #

Was ist der Punkt? Das du dich zu Jörgs Psychotherapeuten erhoben hast?
Ne, mein Punkt ist das nicht. :)

Dunkelgrau (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 0:52 #

Selbstverständlich haben wir einen gemeinsamen Punkt: Steht doch da.

Francis 15 Kenner - 2700 - 17. Oktober 2014 - 23:10 #

Hab mir das nicht alles durchgelesen, ja nicht einmal überflogen...ich glaube viele haben einfach ein brutal langweiliges Leben wenn man sich über eine Bewertung so aufregen muss.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 18. Oktober 2014 - 13:00 #

Ja, in der Tat merkt man, dass du "nicht alles durchgelesen, ja nicht einmal überflogen" hast.

Latanael 11 Forenversteher - 672 - 17. Oktober 2014 - 23:34 #

Wenn interessieren shon noch objektieve Meinung bei Tests?
Wichtig ist, was am Ende für eine Spannung und Stimmung auf- und rumkommt.
Daher, scheiss auf Objektivitität und her mit subjektiven Meinungskästen!

Predictable (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 0:06 #

Ach, die Gamestar und Gamepro. Nimmt doch echt noch niemand Ernst? Diese Woche haben sie groß in den News getönt, die Xbox One hätte sich im September besser als die PS4 gekauft. Wenn man auf die News geklickt hat, merkt man dass sie einfach eine Trollerei von Michael Pachter als ernst gemeinte Prognose verkauft haben. Laut NPD hat sich die PS4 im September übrigens doppelt so oft verkauft wie die Xbox One, aber das konnte ja keiner ahnen.

Redakteure machen sich angreifbar, wenn die Wertung ein demokratisches Gut wird, über das die Community entscheiden darf. Man kann gerne nachvollziehen warum einigen Usern das Spiel gefällt, aber deswegen muss man nicht gleich die Wertung korrigieren.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 18. Oktober 2014 - 0:08 #

Ja, ich habe die sogar abonniert. Artikel und Videos sind nach wie vor hochwertig. Nur die News fallen öfter mal ab.

Tyberius78 13 Koop-Gamer - 1271 - 18. Oktober 2014 - 0:34 #

Tja jeder kann sich mal irren. Ich hatte mir das Spiel bereits im vorfeld bestellt. Ich mag die Alien-Reihe einschließlich der vorhandenen Spiele. Nun gut Colonial Marines war echt mies. Aber Alien Isolation sah gut aus und bekam in den Vorabberichten auch viel lob. Als ich dann die Test´s las, auch den von Gamestar, dachte ich mist so gut ist es wohl nicht. Ein fehlkauf? Weit gefehlt. Ich habe es noch nicht durchgespielt aber ich muss sagen es ist ein richtig guter Titel. Nicht perfekt sicher aber welches Game ist das schon.
Hier zeigt sich wieder die schwierigkeit ein Medium wie das Videospiel in Zahlen zu bewerten. Aber das ist ein anderes Thema!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 0:37 #

Nein nein, genau das ist Punkt!

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 0:43 #

Das ist das durchaus das Thema! Genau darum geht es doch in der Diskussion, da es bei AI eben mal wieder besonders auffällt wie willkürlich diese Zahlenwertungen sind oder "objektive" Spieletests im allgemeinen.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2288 - 18. Oktober 2014 - 12:20 #

Objektiv kann man das wohl eh nicht testen, höchstens für technische Details, ob etwas gut läuft, nicht ruckelt etc.. Spielspaß definiert jeder für sich selbst, und dafür muss man dann, wenn nicht anders möglich, auch Tests lesen, vlt. Videos anschauen und eine Demo anspielen, sofern heute noch überhaupt mal vorhanden. Oder im schlimmsten Fall eben einfach kaufen und selbst erfahren, auch wenn das für manchen bedeutet, dass er sich ärgert, dafür Geld ausgegeben zu haben.

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 1:40 #

Die c´t bewertet Hard- und Software seit jeher nie in einer einzigen Zahl/Wertung. Natürlich lese ich auch deren kleinere Spieletests und Wertungen. So finde ich gehört sich das.

Aber gut, wenn ich weiß das es Mumpitz ist kann ich es ja ignorieren und muss mich nicht darüber echauffieren weil man ja sonst die Artikel lesen und verstehen müsste.

Prinzipiell kann man so etwas schon besprechen und Teilaspekte bewerten ohne einen Strich zu ziehen und darunter Worte und Fakten in einer einzigen Zahl zu verdichten. Doch dieser eigenwillige Zwang wird sich wohl niemals ändern und wird von der Kundschaft und Industrie offenbar erwartet, sonst kann man sich keine Topwertungen in die Werbebanner klatschen und bei Metacritic gelistet werden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 18. Oktober 2014 - 19:20 #

Interessant ist übrigens, dass die c't bei Spieletests dann doch wieder die Ausnahme macht und eine, wenn auch wenig differenzierte, Wertung vergibt. Allerdings kann man deren Spieletests auch nicht ernst nehmen. Das ist halt ein Freier, der da in zwei Wochen vier Spiele (an)zockt und jeweils einen winzigen Text zu verfasst.

Cat Toaster (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 2:42 #

Ja, Du weisst ja was ich meine.

Der Marian 19 Megatalent - P - 19404 - 18. Oktober 2014 - 10:06 #

Weniger kommentieren, mehr zocken!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 14:17 #

Nur bitte nicht AI! Nieder mit dem Pöbel und dann lieber war richtig vernünftiges spielen. ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11660 - 18. Oktober 2014 - 14:57 #

A:I ist viel zu falsch vernünftig! :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 15:12 #

Und das ist Geschmackssache.
Was für den einen tolle Atmosphäre ist, sind für den anderen die langweiligsten 1-2 Stunden der letzten Jahre.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2288 - 18. Oktober 2014 - 12:16 #

Ich war von manchen Tests verunsichert, ob ich es mir holen soll, die Neugier überwog dann aber das Misstrauen, und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht, eine 85 locker für mich.

Gestern kam dann meine Oculus Rift DK2 an, habe dann gleich Alien Isolation mit dieser gespielt, und was soll ich sagen? Mit der Oculus wird dieses Spiel, das schon ohne für mich sehr spannend war, der abolsute Gruselschocker. Spannender als das geht es wohl kaum. Wer die Möglichkeit hat, das mal mit der Oculus zu zocken, sollte das unbedingt mal machen, Gänsehaut, Panik und Angst garantiert.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 13:19 #

Klingt toll, kann ich mir auch sehr gut vorstellen mit VR. Hoffe, wenn Sony irgendwann mal Morpheus rausbringt, dass AI unterstützt wird. Ist ja eigentlich perfekt geeignet dafür.

Cat Toaster (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 13:20 #

Das wäre für mich der plötzliche Herztod, spiel mal Outlast damit.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 18. Oktober 2014 - 13:22 #

Ja Outlast steht auch ganz oben auf meiner VR Wishlist. Und das neue Silent Hill, wenn man von der PT Demo ausgehen kann, ist das ja auch First Person.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347074 - 18. Oktober 2014 - 22:54 #

Mit Oculus Rift würde ich mich da glaube ich nicht rantrauen. Herzinfarktrisiko bei Redakteuren und so... Spielst du es in Verbindung mit der Kamera-Erfassung beim um die Ecke schauen?

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 18. Oktober 2014 - 15:51 #

So, hab mir jetzt mal alle Kommentare durchgelesen. Soviel Trara wegen einer Wertung für ein Spiel, ich verstehs nicht.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1144 - 18. Oktober 2014 - 16:07 #

Ich war am überlegen was ich schreibe und das was du geschrieben hast trift den Nagel auf den Kopf.Bums aus Ende.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 18. Oktober 2014 - 17:33 #

Gaming is serious business! ;-)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 17:39 #

3 Schreihälsen denen man den Lolly gestohlen hat. Mehr ist es eigentlich nicht. ;)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6169 - 18. Oktober 2014 - 18:02 #

Schlimmer: Denen gesagt wurde, ihr Lolly schmecke nicht. ;-)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 18. Oktober 2014 - 18:15 #

Stimmt, das trifft es besser.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 18. Oktober 2014 - 17:42 #

Respekt für Dein Informationswunsch/Durchhaltevermögen-Verhältnis. So viel Geduld/Nerven hätte ich nicht gehabt. ;)

Der Marian 19 Megatalent - P - 19404 - 18. Oktober 2014 - 17:52 #

Dito.

Dunkelgrau (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 18:11 #

- "Man läuft zu langsam"
- "Man rennt zu langsam"
- "Zu wenige Checkpoints"
- "Zu wenige Speicherpunkte"
- "Ich habe mich nie drei Minuten in einem Schrank versteckt"

So langsam glaube ich, GamersGlobal hat das Spiel überhaupt nicht getestet. oO

The Evil Within:

"The Evil Within hat einige sehr bescheidene Checkpoints, was zu vielen Frustmomenten führt." (Twitter)

"Oder dass eine umständlich-zeitraubende Speicherfunktion in einem derart schwierigen Titel, in dem man öfter mal ohne eigenes Verschulden stirbt, einfach eine blöde Idee ist." (Golem)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 18. Oktober 2014 - 18:17 #

Ich habe "nur" diverse Videos (Tests und Let's Plays) beider Spiele gesehen. Wenn ich eines der Spiele kaufen würde, dann Evil Within. Das sah erheblich(!) abwechslungsreicher aus.

Dunkelgrau (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 18:21 #

Warum auch nicht? Die Geschmäcker sind verschieden. Ich finde "The Evil within" sieht wenig subtil aus. Aber möglicherweise werde ich es irgendwann trotzdem spielen, mal schauen. Jetzt steht erst mal Wasteland 2 an, wenn ich mit AI durch bin.

Dunkelgrau (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 9:21 #

Hier, ein ganz wundervoller Beitrag zu Alien: Isolation und letztlich auch über die "Verwahrlosung" heutiger Spiele:

http://brkeogh.com/2014/10/17/notes-on-alien-isolation/

- bitte einmal lesen!

Lasst Euch von Benjamin nicht abschrecken und spielt mal was anspruchsvolles mit Herz und Hirn!

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 19. Oktober 2014 - 9:49 #

Versuch's doch mal mit einer Trauergruppe.

rammmses 19 Megatalent - P - 13010 - 19. Oktober 2014 - 14:23 #

Ich mag das Spiel ja auch, aber Junge, lass jetzt langsam mal gut sein...

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 19. Oktober 2014 - 14:52 #

"Dunkelgrau" - jetzt verstehe ich!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 19. Oktober 2014 - 17:49 #

Ist doch aber Hellgrau :<

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36912 - 19. Oktober 2014 - 23:04 #

Zumindest sein Name wird in Dunkelgrau angezeigt. :D

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 20. Oktober 2014 - 1:17 #

Der Farbwert ist #AA9999... Also nicht wirklich "Dunkelgrau" ;p

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 21. Oktober 2014 - 10:40 #

Ich muß sagen, je mehr ich über das Spiel lese und zB. in Podcasts höre, desto mehr macht es mich neugierig und desto mehr bekomme ich Lust, mir das mal anzuschauen. Eigentlich auch gar nicht so sehr wegen des eigentlichen Spieles, sondern eher um zu schauen ob die ganzen Worte, die darüber verloren werden, in irgendeiner Richtung zutreffen.

Aber andererseits bin ich auch nicht bereit, für dieses Experiment teuer Geld auszugeben. Muß ich wohl mal auf ein ordentliches Angebot warten.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 21. Oktober 2014 - 10:49 #

Also wenn, dann solltest du ein Spiel schon wegen dem eigentlichen Spielens kaufen, weil es dich interessiert und nicht, ob dies oder das zutrifft oder nicht. Das wäre doch vertane Zeit. Warte einfach, bis es günstiger zu haben ist. Bei einer PC-Version dauert das i.d.R. nicht sehr lange.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 21. Oktober 2014 - 11:52 #

Oh OK, das kam dann falsch rüber, das eigentliche Spiel interessiert mich (ob seines Alien-Hintergrundes und seiner SciFi Optik) durchaus. Insbesondere vor Release hatte ich da ein wenig draufgeschielt. Nachdem dann die Tests und Berichte herauskamen, hat sich mein Interesse aber wieder deutlich gelegt.

Ein gewisses Grundinteresse ist aber schon noch da und jetzt kommt halt die Neugierde dazu, sich mal selbst ein Bild davon zu machen und zu schauen, worüber eigentlich alle reden – sofern man das bei einigen überhaupt noch als Reden bezeichnen kann. ;-)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 21. Oktober 2014 - 11:57 #

Wenn dich das Spiel vor den Tests auf Basis der Videos und Gameplay-Präsentationen interessiert hat, dann würde ich tatsächlich den Kauf empfehlen. Man muss sich nur drüber im Klaren sein, dass es sehr schleich-intensiv ist und mitunter etwas frustrierend werden kann. Das bringt ein manuelles Speichersystem á la Resident Evil und ein unbezwingbarer, tödlicher Widersacher nun mal so mit sich ;)

Für mich persönlich ist es ein GOTY-Anwärter. Natürlich ist es nicht perfekt, aber es macht mir einfach zu viele Sachen genau richtig und verfolgt für ein AAA-Spiel ein extrem mutiges Konzept.

Larnak 21 Motivator - P - 26076 - 21. Oktober 2014 - 11:18 #

Du kannst ja ein LP gucken ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit