Wochenend-Lesetipps KW41: Adblocker, Vampire: Bloodlines
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

Bild von Johannes
Johannes 37807 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

10. Oktober 2014 - 10:00 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Um als lästig empfundene Werbung auf Websites aus dem Weg zu gehen, verwenden mittlerweile viele User sogenannte Adblocker. Die blenden die Anzeigen aber nicht nur "irgendwie" aus, sondern sorgen dafür, dass den Seitenbetreibern effektiv Einnahmen verlorengehen. Dagegen kann man sich schützen, indem man sein Geschäftsmodell anpasst oder versucht, die Adblock-Nutzer mit ein wenig Überzeugungsarbeit zum Umdenken zu bewegen. Einige Websites bieten auch Abos an, die Werbefreiheit als Feature versprechen und gleichzeitig einige weitere Boni für Abo-Inhaber mitbringen.

Wie dem auch sei, das Thema Werbeblocker auf Spieleseiten wird uns auch über diese Einleitung hinaus in den heutigen Wochenend-Lesetipps beschäftigen. Ebenso wie die Geschichte der Spielkultur und die Entstehung von Vampire - Bloodlines aus dem Jahr 2004. Außerdem geht es noch darum, wieso sich ein Video Game Crash zurzeit mutmaßlich nicht wiederholen wird.

"Werbefrei durchs Netz"
Igmonline.de am 24. September

Das Branchenheft IGM beschäftigt sich in diesem Bericht mit der Verwendung von Werbeblockern auf Spieleseiten. Etwa die Hälfte der User ist laut dem Artikel mit einem Adblocker unterwegs. Auf die Frage, wie man als Seitenbetreiber trotzdem Umsätze erzielen kann, antwortete Gamefront.de-Chefredakteur Frank Michaelis: "Einen super Job machen! Spitzen-Qualität abliefern und die Besucherzahlen dadurch so hoch treiben, dass der Anteil der Ad-Blocker nicht mehr so sehr ins Gewicht fällt!"

"Vom Oszilloskop zur Open World"
Br.de am 1. Oktober

Diese beschriftete Bilderstrecke handelt von der Entwicklung der Videospielkultur, angefangen beim Pong-Vorläufer Tennis for two über "Killerspiele"- und Sexismus-Debatten bis zur Akzeptanz von Spielen als Kulturgut. Über die Automaten-Ära heißt es: "Dank Space Invaders beginnt für Arcade-Spieleautomaten die Ära des Mainstreams. Maschinen, so groß wie Wandschränke, stehen in Restaurants, Bars und Einkaufszentren herum. In Japan werden wegen Space Invaders sogar kurzzeitig die Yen Münzen knapp."

"Vampire: Bloodlines & Troika - Eine Chronik des ruhmreichen Scheiterns"
Eurogamer.de am 1. Oktober, Sebastian Thor

Als einer der ersten Titel überhaupt wurde das Rollenspiel Vampire - Bloodlines mit der Source-Engine ausgeliefert. Das bedeutete eine mühevolle und chaotische Entwicklungsphase, an deren Ende der RPG-Klassiker nicht annähernd fertig auf den Markt geworfen wurde. Sebastian Thor von Eurogamer.de berichtet über die Entstehung des Spiels und sprach dafür mit den leitenden Entwicklern von Troika Games. Er hält fest: "Bloodlines mag in mancherlei Hinsicht ein Chaos gewesen sein, aber es hinterlässt starke, bis heute nachwirkende Bilder. Wer an Situationen aus dem Spiel zurückdenkt, hat vielleicht das verlassene Ocean House im Sinn, einen Horrorlevel mit einer Stimmung so ähnlich wie im Waisenhaus aus Thief 3."

"Is a 2nd Video Game Crash immanent?"
99leben.de am 3. Oktober, Jan Hoppe

Dass sich ein Videospielcrash, wie Anfang der 80er in den USA erlebt, wiederholen könnte, hält Jan Hoppe von 99leben.de für arg unwahrscheinlich. Er führt das unter anderem darauf zurück, dass die wenigsten großen Spiele heute wirklich schlecht sind, sondern allenfalls auf hohem Niveau schlecht: "Das unspielbare E.T. war eine Beleidigung jeder armen Person, die auf die Werbung des Spiels hereingefallen ist. Heutige Enttäuschungen enttäuschen aber nur noch diejenigen, die eigentlich über genug Orientierungshilfen verfügen, sich nicht enttäuschen zu lassen."

Im heutigen Video: Vier Staffeln Game of Thrones, zusammengefasst in einer Animation. Möglicherweise nicht zu 100 % spoilerfrei.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar. Dieses Mal bedanken wir uns bei GG-User fellsocke!

Video:

Loco 17 Shapeshifter - 8205 - 10. Oktober 2014 - 10:37 #

Ich erinnre mich noch daran, wie Troika damals geprahlt hatte, dass Spiel sei schon fertig, aber sie dürften es noch nicht veröffentlichten weil Valve Half-Life 2 als erstes Source Engine Spiel geplant hatte.

Zum Thema Werbeblocker: Das aus für kleine Nischenseiten, die Entscheidenes anders machen wollen. Entweder du erreichst Millionen, oder du kannst nicht mehr bestehen. Ich surfe weiterhin komplett ohne AdBlocker und komme damit ganz gut durchs Leben. Kann die Kritik an Werbung auch kaum nachvollziehen. Sie ist eben Teil des Angebots und wenn mir mal wirklich was total auf die Nerven geht, besuche ich die Seite halt weniger. Fertig.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63170 - 10. Oktober 2014 - 11:12 #

Ich stimme dir bei Werbung insofern zu, das Randwerbung inklusive Flash Animationen meist erträglich sind. Anders sieht es aus wenn beim Besuch einer Seite mir erstmal gefühlte 100 Popups entgegenknallen.
Wenn ich diese Seite weiter besuchen will, gibt es rigeros Adblock.

Loco 17 Shapeshifter - 8205 - 10. Oktober 2014 - 12:08 #

Stimme dem nicht zu. Einen Layer habe ich früher weggeklickt - Fertig. Diese Wallpaper, die den ganzen Hintergrund einer Website ändern und dann oft noch Videos und Animationen abspielen, stören mich da deutlich mehr. Wie gesagt: Der Layer war da, wurde weggeklickt, die Werbung war weg. Jetzt wird sie immer mehr tief in den Content integriert, damit sie möglichst nicht mehr als solche wahrgenommen wird. 100 Popups sind natürlich eine andere Geschichte, aber das gibts doch eh nur bei Porn Sites :)

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3199 - 10. Oktober 2014 - 13:52 #

Layer Ads sind meist dann extrem nervig, wenn sie in einem Mobilbrowser die Touchnavigation völlig unmöglich machen....

Loco 17 Shapeshifter - 8205 - 10. Oktober 2014 - 14:32 #

Sie müssen natürlich überall schließbar sein etc. das ist klar, aber grundsätzlich finde ich das einmalige Schließen angenehmer als die ganze andere Werbung einer Website. Danach ist sie immerhin komplett weg. Die Wallpaper blinken mir beim lesen des Artikels die ganze Zeit um die Ohren, wobei auch das kein "Drama" ist. Nur eben im Vergleich.

Hohlfrucht 15 Kenner - 2863 - 10. Oktober 2014 - 14:40 #

Nicht nur das. Einige Seiten übertreiben es dermaßen mit der Layerwerbung, dass mein Ipad einfach nur noch kapituliert und der Browser abschmiert. Solche Seiten besuche ich kein zweites mal.

Loco 17 Shapeshifter - 8205 - 10. Oktober 2014 - 15:38 #

Sag mir mal bitte eine. Ich habe nämlich seit Jahren nur selten Layer gesehen. Meistens nur maximal eins, welches sich dann aber perfekt schließen ließ. Würde mich jetzt wirklich mal interessieren.

Hohlfrucht 15 Kenner - 2863 - 10. Oktober 2014 - 19:33 #

4players.de z.B. bringt den Browser meines Ipads zum Absturz, noch bevor die Seite sich auch nur annähernd aufgebaut hat.

Loco 17 Shapeshifter - 8205 - 10. Oktober 2014 - 21:15 #

Mhh wird gerade kein Layer, nur ein Popup angezeigt. Aber genau das meine ich ja auch. Jetzt stell dir einen Layer vor, den du schließt, die Werbung danach also komplett verschwindet. Aktuell ist es aber so, dass 5 Animationen bzw. Werbemittel gleichzeitig geladen/abgespielt und berechnet werden müssen, was wohl eher dafür sorgt, dass dein iPad Probleme macht. Deshalb verstehe ich bis heute nicht, warum Layer so unbeliebt waren. Waren sie geschlossen, war die Werbung weg. Aktuell sind Websites aber eben so mit Werbung im Hintergrund etc. zugeknallt, dass selbst der normale Browser manchmal ruckeln kann.

Hohlfrucht 15 Kenner - 2863 - 10. Oktober 2014 - 23:06 #

Die waren deshalb so unbeliebt, weil Sie sich teilweise nur schwer schließen ließen. Sehr beliebt ist ja auch die Methode unsichtbare Layer über tatsächliche Links zu legen. Gutes Beispiel dafür ist z.B. Gamestar.de. Wenn man da mit dem Finger an der falschen Stelle auf die News klickt, öffnet sich erstmal ein neuer Tab mit Werbung.

Letztendlich ist mir auch egal welche Werbung mit welchem JavaScript Element meinen Browser nun zum Absturz bringt. Es nervt einfach und hat in den letzten Jahren extrem zugenommen. Ich werde auch weiterhin auf jedem Gerät, das es mir erlaubt, Werbung blocken. Wenn dir Werbung nichts ausmacht, ist das schön für dich. Mich kotzt Sie an und ich ignoriere Sie so gut es geht (Kein Fernseher, Radiosender wechseln bei Werbung, Plakate ignorieren etc.). Da sind wir dann auch wieder bei der 50 / 50 Aufteilung von Adblock Usern zu nicht Adblock Usern und der Tag ist gerettet :)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32251 - 10. Oktober 2014 - 16:11 #

Mein IPad macht bei GG regelmäßig die Grätsche. Aber komischerweise hauptsächlich im Forum. Meinst Du, dass das an der Werbung liegt?

Vaedian (unregistriert) 10. Oktober 2014 - 16:10 #

Jede Werbung ist zu viel Werbung.

Kurz nach der Wende hab ich mit meinen Eltern noch "Werberaten" im Privatfernsehen gespielt. Wer als erster sagen konnte, wofür bei einem Spot geworben wurde, hatte gewonnen. Bei 3-5 Spots hat das Spaß gemacht.

Heute, 25 Jahre später, empfinde ich gegenüber Werbung nichts weiter als blanken Hass. Dabei ist es mir völlig egal, ob im TV für noch weißere Wäsche oder auf GG für mein neues Lieblingsspiel geworben wird.

Die Werbeindustrie hat es bei mir schlicht übertrieben. Ich schalte jede Form von Werbung ab, wo ich nur kann. In meinem eigenen YouTube-Channel ebenso wie auf GG (selbst wenn mein Abo ausläuft). Und ich meide jeden Ort, an dem ich sie nicht abschalten kann. Sprich: Ich hab seit mehr als 5 Jahren kein Privatfernsehen mehr geschaut. Ich lese auch kein keine Print-Zeitschriften.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 10. Oktober 2014 - 19:12 #

"Jede Werbung ist zu viel Werbung."

Sehe ich ähnlich...

http://www.heise.de/security/meldung/Doubleclick-und-Zedo-lieferten-virenverseuchte-Werbung-aus-2400733.html

http://www.heise.de/security/meldung/Yahoo-als-Virenschleuder-Yahoo-com-griff-europaeische-Besucher-an-2075646.html

http://www.golem.de/news/security-werbung-auf-youtube-liefert-malware-aus-1402-104834.html

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 10. Oktober 2014 - 21:02 #

Ich bin auch kein Freund von Werbung, folgendes Video habe ich die Tage auf Facebook verlinkt (https://www.youtube.com/watch?v=uHWX4pG0FNY), wirklich störend empfinde ich sie aber nur selten. Vor allem bei Printmagazinen werden die Anzeigen immer weniger und man kann einfach weiterblättern. Die Werbung im Internet kann da schon ein wenig mehr ablenken.

Die Zeiten in denen ich Spielfilme im Privatfernsehen geschaut habe, sind allerdings auch vorbei. Bei der Formel 1 ist es schon lästig genug, aber ich bin froh, dass es überhaupt noch im Free-TV läuft.

Ich reg mich schon über genug auf der Welt auf (hat meist mit Politik zu tun), da kann ich nicht auch noch die Werbewirtschaft hassen. Dann bin ich ja nur noch am hassen und darf nicht mehr das Haus verlassen, um nicht mit Werbung konfrontiert zu werden. ^^

DocRock 13 Koop-Gamer - 1292 - 10. Oktober 2014 - 15:14 #

Ich hab mir für GG jetzt doch tatsächlich extra den Firefox auf dem Handy installiert, denn die Werbung ist mobil nicht mehr erträglich. Ich bin sowieso am 10. jeden Monats am ende meiner Bandbreite und bei jedem Aufruf von GG werde ich zugeballert mit Videos, Flash und irgendwelchen blinkenden Sachen.

Da der Dolphin keinen Blocker mehr unterstützt, war das der einzig machbare Schritt. Mir ist bewusst, dass das ein Teufelskreis ist. Aber dann bleibt mir persönlich nur die Wahl, die Seite gar nicht mehr aufzurufen oder halt per Adblock. Im WLAN per Pad kann ich drauf verzichten, aber beim Handy geht es einfach nicht mehr.

Auf Polygon und Co kann man auch so gut surfen. Nur hier und anderen Deutschen Seiten wie 4p ist es ohne Adblocker nahezu unmöglich.

keimschleim 15 Kenner - 3036 - 10. Oktober 2014 - 10:52 #

Der Eurogamer-Artikel zu Troika ist echt umfangreich. Bisher nur Teil 1 gelesen, aber der war schon sehr ausführlich und gut geschrieben. Macht glatt Lust Bloodlines wieder zu installieren.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 199120 - 10. Oktober 2014 - 11:28 #

Als Erstkäufer von Vampire: Bloodlines werde ich mir den Artikel auf Eurogamer auch mal zu Gemüte führen. :)

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 10. Oktober 2014 - 11:47 #

Dito ^^
Der Troika Patch hat btw den Plotstopper beseitigt, und dann war das Spiel mein persönliches Top 5 Lieblingspiel aller Zeiten.
Will heißen, es war OHNE Community Patch super spielbar.
Habe es 5 mal durchgezockt, für das 6.te Mal wollte ich den Community Patch damals nehmen, das empfand ich aber als zu viel Eingriff ins Spiel und habs gelassen ;-)
Bloodlines, eins der besten Erwachsenen RPGs ever. Allein die Atmo, Charaktere, Sprecher, Indie Musik, Ideen für die Geschichten/Handlung. Ich weigere mich bis heute von Quests in diesem Spiel zu sprechen.
Danke Troika!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 199120 - 10. Oktober 2014 - 11:52 #

Ich konnte Bloodlines mit dem nachgereichten Patch von Troika dann auch ohne Probleme durchspielen. Das Spiel war von der Atmo und den Setting richtig klasse, aber für meine Top 5 hats dann doch nicht ganz gereicht. Hätte aber sehr gerne noch einen weiteren Teil gespielt. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 10. Oktober 2014 - 12:59 #

Yep, steht auf meiner Liste für gewünschte Nachfolger gleich neben KotOR 3 ;-)

Despair 16 Übertalent - 4704 - 10. Oktober 2014 - 22:11 #

Ich hätte auch gerne einen Nachfolger. Das schreit eigentlich nach Kickstarter.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12486 - 11. Oktober 2014 - 22:23 #

Bei Lizenzspielen schwierig bzw. Unmöglich.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 13. Oktober 2014 - 9:35 #

Nicht ganz, siehe den inoffiz. Nachfolger von Planescape Torment.
.
Musste gerade an das coole Ende im Liegestuhl von Bloodlines denken. Das zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.
Was sagte die Zigeunerin am Anfang noch, "Dont open the Box!

Saphirweapon 16 Übertalent - 5239 - 10. Oktober 2014 - 10:57 #

Der Adblock-Artikel ist leider nicht sehr gut, weil er die Umstände nicht vielschichtig genug beleuchtet. Gerade die pauschalen Aussagen des Gamefront Chefredakteurs hätte man doch wunderbar zum Einstieg in eine tiefergehende Beschäftigung mit dem Thema verwenden können.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 10. Oktober 2014 - 15:34 #

Klar ist das Thema nur angerissen, aber mir erscheint es als genügend für so einen Post.

Man hätte allerdings auch noch gerne den möglichen Angriff-via-Ads erwähnen können, der nicht in die Mystic gehört sondern real existiert.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12486 - 10. Oktober 2014 - 12:38 #

Vampire Bloodlines hat mich trotz seiner Fehler bei Release ziemlich umgehauen, die Ambition und die Atmosphäre waren einmalig. Habe es kürzlich zum 10jährigen noch einmal durchgespielt und immer noch ein sehr gutes Spiel. Schade, dass es keinen Nachfolger oder ein anderes Spiel in dem Setting gab.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34248 - 10. Oktober 2014 - 14:45 #

Danke für die Auswahl! :)

Vampire Bloodlines war ein verdammt großartiges Spiel, vor allem atmosphärisch. Glücklicherweise hatte ich fast keine großen Bugs, obwohl ich mir das Spiel zu Release gekauft und durchgespielt habe. Der einzige große Bug war, dass mein Malkavianer keine Rüstungen tragen konnte. Aber bin auch ohne Rüstung gut durch das Spiel gekommen. :)

seb 13 Koop-Gamer - 1796 - 11. Oktober 2014 - 13:51 #

Ach Rüstungen sind doch eh wie Schusswaffen und Enten. ;)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32251 - 11. Oktober 2014 - 14:13 #

Danke für den Link zum Troika-Artikel. Das war ja mal eine ausführliche und gut geschriebene Lektüre. Dazu ergänzend den alten Stay Forever-Podcast und alles ist gesagt.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36636 - 11. Oktober 2014 - 18:43 #

Ein wirklich grossartiger Artikel, hat mir auch sehr gut gefallen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 11. Oktober 2014 - 22:27 #

Ja, finde ich auch. Sehr umfangreich recherchiert und interessant. Habe ich zwar bestimmt schon oft geschrieben, aber das kann man ja eigentlich nicht oft genug tun: ein ganz, ganz großartiges Spiel. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)