Xbox One offenbar mit erfolgreichem Start in China

XOne
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 130578 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

1. Oktober 2014 - 13:25 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 259,00 € bei Amazon.de kaufen.

Während es die Xbox One bei ihrem Japan-Start vor wenigen Wochen besonders schwer hatte und dort in der ersten Woche nicht mal 25.000 Einheiten absetzen konnte (wir berichteten), sieht es in China nun anscheinend besser aus. Dort ist die Microsoft-Konsole seit Montag im Handel erhältlich, und laut eigenen Angaben Microsofts konnte man bereits 100.000 Exemplare absetzen. Allerdings ist nicht bekannt, ob es sich dabei um lediglich an den Handel oder tatsächlich an Endkunden ausgelieferte Geräte handelt.

Auch wenn die Zahl zunächst nicht sehr hoch erscheint, so seien doch zumindest die Erwartungen Microsofts erfüllt – zumal die Xbox One dort die erste offiziell erhältliche nicht-chinesische Konsole seit der PS2 ist und mit umgerechnet 480 Euro für die Basisversion beziehungsweise 560 Euro inklusive Kinect nicht gerade günstig ausfällt.

Kotaku berichtet ebenfalls vom China-Launch. In acht Filialen eines großen Elektronikhändlers hat es etwa Mitternachts-Events gegeben, bei denen sich auch Schlangen am Einlass gebildet haben. Fotos und Videos findet ihr über die Quellen.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5955 - 1. Oktober 2014 - 13:37 #

Freut mich zu hören.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 1. Oktober 2014 - 13:37 #

Ohne Konkurrenz ist es natürlich leichter. Interessant bleibt nun zu sehen, wie die Zahlen in China sich entwickeln und welchen Einfluss das auf Dauer auch auf die Spiele hat.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 1. Oktober 2014 - 15:18 #

Ohne Konkurrenz? Die PS4 wird in China auch verkauft. Allgemein konntest du dort schon immer an Konsolen kommen, auch bevor die Regierung das erlaubt hat. Und wir reden hier nicht von Hinterhofmärkten.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 1. Oktober 2014 - 15:22 #

Oh, ich dachte die Ps4 wäre dort nicht released? Hat sich aus dem Artikel irgendwie so herauslesen lassen. Mein Fehler, sorry!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12525 - 1. Oktober 2014 - 16:16 #

Nein die PS4 wird noch nicht verkauft, vielleicht über Hong Kong aber einen China Release hat die PS4 noch nicht!
Der soll vielleicht noch in diesem Jahr oder evtl auch erst anfang nächstes Jahr kommen

Tock3r 18 Doppel-Voter - 9955 - 1. Oktober 2014 - 14:27 #

Hab mal irgendwo gelesen das China leicht größer ist als Japan und da mehr Mensch leben sollen :P

Warwick 17 Shapeshifter - 6461 - 1. Oktober 2014 - 16:19 #

Ach, die paar 1,2 Milliarden Einwohner mehr ... :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23263 - 1. Oktober 2014 - 18:09 #

Also was Du so zu wissen glaubst. Unfassbar ;)

Olipool 15 Kenner - 3958 - 1. Oktober 2014 - 14:39 #

Dafür gibts in China aber kein Akihabara :)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 1. Oktober 2014 - 15:17 #

Soweit ich weiß haben die Chinesen ein eigenes entsprechendes Viertel.

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 1. Oktober 2014 - 14:47 #

Wie groß ist denn der chin. Markt?

100.000 klingt angesichts der Bevölkerungszahl viel schlechter als 25.000 in Japan. Sicher ist der Wohlstand anders verteilt, aber da ca. 600 Mio Chinesen immerhin Zugang zum Internet haben, ereilt einen jetzt nicht unbedingt das große Erstaunen.

Welche Zahlen kann die PS4 in China aufwarten?

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 1. Oktober 2014 - 14:53 #

War die PlayStation in China nicht verboten?
Kann auch sein das ich das was durcheinander bringe aber habe es so in Erinnerung.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 1. Oktober 2014 - 15:03 #

Der Import von Spielekonsolen war bzw. ist in China immer noch verboten. Dieses wurde nun aufgeweicht und erlaubt den Import über die spezielle Wirtschaftszone rund um Shanghai. Die PS4 soll etwas später in China auch erhältlich sein.

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 1. Oktober 2014 - 14:54 #

PS4 - gar keine, weil sie da noch nicht angeboten wird.

Ob das jetzt viel oder wenig sind... das Durchschnittseinkommen in China sind so um die 3500 €. Im Jahr. Da hat der Preis von knapp 500 € schon eine andere Dimension als hier.

Mit knappen 7000 € ist das beim Durchschnittseinkommen der Besserverdienenden in China auch nicht viel besser. Die Bevölkerungszahl ist zwar riesig, aber ich denke die Zahl derer, die sich wirklich 500 € für eine Spielkonsole leisten können dürfte Prozentual wesentlich geringer sein als bei uns.

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 1. Oktober 2014 - 16:51 #

Sofern die Konsole dort auch für 500 Euro angeboten wird, was ich bezweifle.

Das Durchschnittseinkommen ist nicht so aussagekräftig bei 1,2 Milliarden Einwohnern. Es zeigt nur, dass sich der Wohlstand unterschiedlich verteilt. Selbst wenn nur 80 Millionen Dollar-Millionäre übrig blieben, ist das mehr Marktpotenzial als ganz Deutschland zu bieten hat - rein monetär gesehen. Auch wenn sich prozentual gesehen nur Wenige die Konsole leisten können, sind es absolut gesehen garantiert mehr als in Deutschland.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31294 - 1. Oktober 2014 - 17:17 #

In der Meldung steht zumindest, dass sie für ungefähr diesen Preis angeboten wird.

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 1. Oktober 2014 - 18:19 #

Dann solltest du die News auch lesen :) 480 € ohne Kinect, 560 € (umgerechnet) mit Kinect.

Die Kluft zwischen Arm und Reich wird in China immer größer, die absolute Zahl der Reichen schrumpft (lässt sich ohne Probleme recherchieren)... die wirklich wohlhabenden Chinesen dürften zudem kaum zur Kernzielgruppe von Konsolen gehören. China IST zweifellos ein großer Markt, im Moment richtet sich das Angebot aber rein preislich schon eher an den wohlhabenden, in einer Stadt wohnenden Chinesen.

Bei uns kann sich sogar so mancher Hartz4-Empfänger eine Spielkonsole leisten... oder sogar mehrere Spielkonsolen, je nachdem wie sparsam oder erfindungsreich er ist. Sprich - mehr oder weniger JEDER aus der Zielgruppe hätte Gelegenheit, da ran zu kommen, persönliche Befindlichkeiten jetzt mal aussen vor. Die These, dass "garantiert" mehr Chinesen sich sowas leisten können als Deutsche halte ich von daher für mutig, wenn auch nicht ganz ausgeschlossen.

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 2. Oktober 2014 - 0:48 #

Hoppla, da hast Du wohl Recht. Lesen wäre von Vorteil :o)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24228 - 1. Oktober 2014 - 14:57 #

Gute Zahlen, in Südkorea haben ja sowohl Sony als auch Microsoft kaum Konsolen am Launchtag verkauft.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 1. Oktober 2014 - 17:42 #

Südkorea war aber auch schon immer ein Pc-Land und hat bei weitem nicht die Einwohnerzahl Chinas.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12938 - 1. Oktober 2014 - 17:53 #

Und ich dachte der PC sei tot...

und das sagen wir als Europäer die traditionell eigentlich auch mehr Computer als Konsolen zugetan sein sollten ^^.

Video Game Crash... ihr wisst schon. War halt hier kein Problem, weil hier jeder am Computer saß ^^.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35858 - 2. Oktober 2014 - 1:28 #

Jahre später mal von gelesen. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21369 - 1. Oktober 2014 - 17:34 #

Klar, jetzt kann nicht nur Microsoft, sondern auch die chinesische Regierung munter die Wohnzimmer ausspionieren. Brave new world... ;)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3670 - 1. Oktober 2014 - 18:29 #

Wenn sie schlau gewesen wären, hätten sie nur die Variante mit Kinect zugelassen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21369 - 1. Oktober 2014 - 18:34 #

Naja, so kommt natuerlich mehr Freude auf:
Ein Schnitzel fuer den Spitzel!
Herr Spion, ans Telefon!
Herr Agent, Ihr Wagen brennt! ;P

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 1. Oktober 2014 - 17:43 #

Bei einer Einwohner-Zahl von 1,34 Mrd. ist es doch irgendwie logisch das sich die Konsole "gut" verkauft.
Mehr Potenzielle Kunden, mehr Verkäufe. Die PS4 wird bestimmt ähnliche Zahlen vorweisen sobald sie offiziel erhältlich ist.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13932 - 1. Oktober 2014 - 17:48 #

Sehe ich auch so, die Zahl sagt nichts aus. Halte sie ehr für schlecht. Bei 1,3 Milliarden Einwohnern und nur 100.000 Einheiten ist das wohl ehr lächerlich. Auch wenn man zu Grunde legt das viele sich so eine Gerät in China nicht leisten können.

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 1. Oktober 2014 - 18:29 #

Wie kommts, dass ihr das Einkommen in China für so hoch haltet? Ja, China hat 15 mal soviele Einwohner wie Deutschland. Schaut euch doch mal bitte die EInkommenverteilung wenigstens auf Wikipedia an...

http://de.wikipedia.org/wiki/Armut_in_der_Volksrepublik_China#Einkommensverteilung_2012

2012 lebten dort 95% von weniger als 4700 € - im Jahr. Oder - 5% währen in der Lage sich eine Spielkonsole zu kaufen, wenn sie dafür wenigstens einen Monatslohn hinlegen. Das finde ich schon ziemlich krass.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13932 - 1. Oktober 2014 - 20:54 #

Ich habe doch gesagt das nicht jeder eine kaufen kann, trotzdem gibtbes eine immer größer werdende Mittelschicht die auch genug Geld hat um ne Konsole zu kaufen. Oder wer meinste kauft die ganzen BMW, Audi und Mercedes?

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 2. Oktober 2014 - 7:11 #

Wahrscheinlich nicht die gleichen 50-60 jährigen Industriechinesen, die gern eine Spielkonsole hätten. :) Aber theoretisch kaufen könnten sie sie natürlich. Wobei ich speziell in der Zielgruppe männlich, zw. 15 und 40) die Anzahl der Käufer, die es sich leisten können für relativ gering halte. BIn tatsächlich mal gespannt, wie sich das entwickelt in China. Falls der Markt hier wirklich so stark ist wie viele meinen könnten die chinesischen Spielvorlieben auf lange Sicht durchaus Einfluß auf die veröffentlichten Titel haben.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13932 - 2. Oktober 2014 - 7:14 #

Die 50 bis 60 Jährigen kaufen sie ja nicht für sich. Auch ein deutsches Kind dürfte ehr selten mehrere Hundert Euro haben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24228 - 1. Oktober 2014 - 18:49 #

Du musst aber auch bedenken, dass die Spiele nicht an den chinesischen Geschmack angepasst wurden und wahrscheinlich keine chinesische Sprachausgabe bieten. Soweit ich weiß gibt es auch keine chinesischen Spielestudios, die bereits ein Spiel für die Xbox One veröffentlicht haben.

Und auch wenn die Mittelschicht in China jedes Jahr reicher wird, 500 Euro sind für die sehr, sehr viel Geld.

Die meisten Käufer werden wohl Ausländer sein, die in China berufstätig sind.
Und vielleicht noch die Kinder von neureichen Chinesen.

Die Frage ist auch, ob unter den 100.000 Käufern auch Menschen aus Hongkong sind, die können in der Regel deutlich besser Englisch als die restliche chinesische Bevölkerung, weil die Metropole über 150 Jahre britische Kolonie war.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13932 - 1. Oktober 2014 - 20:52 #

Ah also sprechen Chinesen kein Englisch......

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24228 - 1. Oktober 2014 - 21:05 #

Eher selten. Asiaten tun sich generell schwer mit dieser Sprache. Das merkt man ja auch bei den Japanern.

volcatius (unregistriert) 2. Oktober 2014 - 0:03 #

Stimmt, Japaner haben da große Schwierigkeiten, Singapurianer dagegen sprechen meist sehr gut englisch, da Amtssprache.

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 2. Oktober 2014 - 7:15 #

Die sprechen das aber auch nicht automatisch gut, weils Amtssprache ist, sondern sie lernen es von klein auf und sprechen es deshalb gut - sagte mir zumindest mal ein Kollege aus Singapur. :)

Wenn das erst in der Schule als Fremdsprache gelehrt wird sieht das ja meist anders aus.

volcatius (unregistriert) 2. Oktober 2014 - 10:40 #

Ich hatte mal ein (eigentlich englischsprachiges) Online-RTS gespielt, das in Asien populär war. Japaner, Koreaner, Festlandschinesen, Singapurianer. Die (ziemlich skrupellosen) Chinesen blieben immer unter sich, die Japaner meist auch, aber v.a. wegen ihren Sprachschwierigkeiten, die Singapurianer sprachen am besten Englisch bzw. ihren Mix Singlish.

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 2. Oktober 2014 - 14:41 #

Ja, ich stimm dir ja zu... sie kriegens halt von klein auf beigebracht. :) Ich hatte auch schon ein paar Telefonschulungen mit Kollegen aus Indien, Singapur und Thailand... fand auch immer, dass man die am Besten versteht.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13932 - 2. Oktober 2014 - 7:35 #

Schon mal was von Hongkong gehört? Von Japan auf China zu schließen ist einfach dumm. Wäre so als wenn man die sprachfaulen Franzosen mit den Schweden vergleicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24228 - 2. Oktober 2014 - 12:03 #

Hättest Du meinen Kommentar gelesen, hättest Du meine Ausführungen zu Hongkong gelesen.

Außerdem habe ich nirgends von Japan auf China geschlossen, sondern nur gesagt dass selbst die videospielaffinen Japaner, die das nötige Kleingeld für die Xbox One und deren Spiele haben, sich schwer mit der englischen Sprache tun.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5457 - 2. Oktober 2014 - 10:40 #

Ich wünsche der Xone viel Glück, denn eine Zweitkonsole neben meiner Wii U muss schon noch her und bisher hat mich die PS4 noch nicht gänzlich überzeugt :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)