Counter-Strike Global Offensive: Linux-Benchmark

Linux
Bild von Stephan Windmüller
Stephan Windmüller 7607 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S3,A8,J9
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

25. September 2014 - 19:46 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem der Entwickler Valve im Zuge der Einführung seines auf Linux basierenden Betriebssystems SteamOS bereits diverse Titel wie Portal oder Left 4 Dead 2 für diese Plattform angepasst hat, folgte diese Woche mit Counter-Strike Global Offensive (GG-Test: 8.0) ein weiteres Produkt aus eigenem Hause. Der Taktik-Shooter dürfte vom einen oder anderen Linux-Spieler unter euch bereits sehnsüchtig erwartet worden sein, immerhin liegt er derzeit bei den unter Steam am häufigsten gespielten Titeln auf dem zweiten Platz.

Parallel zur Veröffentlichung hat das auf Linux spezialisierte Nachrichtenmagazin Phoronix einen Grafikkartenbenchmark für die Portierung durchgeführt. Dabei wurde nicht nur die reine Rechenleistung von 19 Grafikkarten verglichen, sondern auch die Lautstärke und Leistungsaufnahme bewertet. Zusätzlich wird die Qualität der von AMD beziehungsweise Nvidia bereitgestellten Treiber angesprochen, wobei laut Phoronix Nvidia wie auch bisher die bessere Software für Linux-Gamer bietet.

andreas1806 16 Übertalent - 5010 - 25. September 2014 - 20:44 #

Ein Vergleich mit einem Windows Betriebssystem mit der jeweils gleichen Konfiguration der Hardware wäre doch hier von Interesse...

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7607 - 25. September 2014 - 20:59 #

Gab es doch bereits:

http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=steamos_windows8_linux

Allerdings nicht für genau dieses Spiel, und hier tun sich dann natürlich Unterschiede auf. Valve hatte es damals ja auch geschafft, L4D2 schneller unter Linux laufen zu lassen als unter Windows:

http://www.golem.de/news/valve-linux-team-left-4-dead-2-unter-ubuntu-schneller-als-unter-windows-1208-93600.html

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 25. September 2014 - 21:01 #

Oder wenn es cs:go linux vs win sein soll:
http://www.reddit.com/r/linux_gaming/comments/2hex11/csgo_linux_vs_wine_vs_windows_7_performance/

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7607 - 25. September 2014 - 21:07 #

Ich kann mir ja gut vorstellen, dass Linux aufgrund des besseren Schedulers oder der Speicherverwaltung Vorteile hat, aber 70% schneller?! Ob da wirklich mit vergleichbaren Einstellungen getestet wurde?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 25. September 2014 - 21:24 #

Glaub eher, dass es bei manchen ein Problem mit CS:GO auf Windows gibt, da sind im Thread noch 1 oder 2 Leute die dramatische Unterschiede haben.

guapo 18 Doppel-Voter - 10382 - 25. September 2014 - 22:57 #

Beim letzten Spiel (wo ich etwas tiefer reingeschaut habe) lag der massive Unterschied an den OpenGL-Treibern

Zottel 16 Übertalent - 4303 - 26. September 2014 - 3:11 #

Den direkten Vergleich zwischen Linux und Windows fände ich auch interesannter. Ist halt die Frage, was genau einem Benchmarks von Counter-Strike bringen, das Spiel sollte auf praktisch jedem Mittelklasse-Sytem mehr als ruckelfrei laufen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96542 - 26. September 2014 - 19:19 #

Natürlich NVIDIA! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit