TGS14: Dark-Souls-Studio "hört nicht mit schweren Spielen auf"

PS4
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

19. September 2014 - 14:18 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Bloodborne ab 41,00 € bei Amazon.de kaufen.

Die Souls-Spiele von From Software zählen zu den schwersten Spielen der letzten Jahre und auch der kommende Titel Bloodborne (GG-Angeschaut) versucht, in die gleiche Kerbe zu schlagen. Um etwaigen Spekulationen um eine Vereinfachung zukünftiger Projekte aus dem Weg zu gehen, hat sich Dark Souls 2-Director Yui Tanimura in einem Interview auf der Tokyo Game Show 2014 zu Spielen mit hohen Schwierigkeitsgraden bekannt. Obwohl diese zurzeit lediglich eine "Minderheit" ausmachen, halte der japanische Entwickler weiterhin an schweren Spielen fest, da sie ein besonderes "Erfolgsgefühl" hervorrufen:

Neben dem Fokus auf eine dunkle Fantasy-Welt konzentrieren wir uns viel mehr darauf, Spieler das Gefühl des Erfolgs spüren zu lassen. Dieses Ziel haben wir in jedem Spiel von From Software verfolgt.

Da die Japaner bislang immer auf genau dieser Schiene fuhren, werden sie auch daran weiter festhalten, so Tanimura:

Das ist etwas, das wir beibehalten müssen. Wir werden für all unsere kommenden Titel, die wir entwickeln werden, genau das weiterhin machen.

Ob sich Bloodborne auch tatsächlich in ähnliche Schwierigkeitsgrad-Gefilde bewegen wird wie seine Vorgänger im Geiste, könnt ihr ab dem 6. Februar 2015 selbst überprüfen. Denn dann soll der From-Software-Titel exklusiv für die PS4 erscheinen (wir berichteten).

zuendy 14 Komm-Experte - 2224 - 19. September 2014 - 14:29 #

Mmmh, hatte ja mit Dark Souls I angefangen, um anschließend bei Demon's Souls mächtig einen aufn Sack zu bekommen. Dagegen war Dark Souls II ein Spaziergang. Gut alle sekundär Bosse sind nun auch noch nicht geknackt.. aber im Großen und Ganzen war das Spiel schon recht einfach.
Bin ich mal auf die zukünftigen Projekte gespannt.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2699 - 19. September 2014 - 14:29 #

Schade das es wohl mittlerweile eher um die Schwierigkeitsgrad als um das Spiel geht. Ich finde ja viel wichtiger wie man es schwer macht... DarkSouls 2 geht ja eher den Weg, mehr Gegner mehr Schwierigkeiten und DarkSouls 1 war eher ein Monster das dich bei Fehlern nieder mäht.

Benny (unregistriert) 19. September 2014 - 14:41 #

So sehr hat sich da nichts geändert. Auch in Demon's Souls oder Dark Souls 1 gibt es immer wieder Passagen, in denen man mit 4 oder mehr Gegnern konfrontiert wird.
Lediglich bei den Boss-Kämpfen haben sie in den beiden Vorgängern mehr auf abwechslungsreiche Kämpfe mit einem Feind wert gelegt. In der Spielwelt selbst empfinde ich es jetzt nicht so anders.

ps: Ich habe DeS erst nach den beiden Dark-Souls-Teilen gespielt und fand es durchaus einfacher. Das lag vor allem daran, dass das grundsätzliche Kampfsystem in Fleisch und Blut übergegangen ist.

Olphas 24 Trolljäger - - 47969 - 19. September 2014 - 14:45 #

Das mit Demon's Souls hab ich an mir auch so beobachtet. Ich hatte zuerst Dark Souls gespielt. Dieses Jahr hab ich dann mal Demon's Souls nachgeholt. Ich fand es super aber bis auf einige Hassgegner bin ich recht gut durchgekommen. Ich hatte auch den Eindruck, dass es daran lag, dass ich das Kampf- und Bewegungssystem einfach schon so verinnerlicht und einen für mich gut spielbaren Weg gefunden hatte.

IhrName (unregistriert) 19. September 2014 - 21:39 #

Ich versteh echt nicht wieso Leute glauben das es in Dark Souls keine Passagen mit einer vielzahl von Monstern gab die einem schwierigkeiten gemacht haben. Geht man aus dem Undead Asylum raus sind da mindestens 5 Gegner auf einmal, wenn man auf dem Friedhof 'n paar Schritte zuviel macht hat man's schnell mit mindestens 4 Skeletten zu tun, in Undead Berg sind gleich mehrere Abschnitte wo 3 oder mehr Gegener gleichzeitig angreifen, teilweise während andere Gegner Brandbomben nach dir werfen oder auf dich schießen. Und das ist erst der Anfang des Spiels. In der Cathedral kriegt man es schnell mit 4 Baldur Knights zu tun und oben stehen mindestend 10 Untote nebst Magieheini der dich unter Beschuss nimmst. Im Darkrootforest ist ein Hinterhalt mit 3 Baumviechern die einen gleichzeitig angreifen und das noch bevor man das Siegel öffnet und gefahr läuft in einen Clusterfuck aus Phantomen und noch mehr Baumviechern zu laufen.
Was in Blighttown abgeht muss ich keinem Veteranen erzählen.
Der Unterschied bei Dark Souls 2 ist das sich einzelne Gegner nichtmehr ganz so einfach rauslocken lassen wie vorher weil sie unter anderem darauf reagieren wenn ihre Kollegen angegriffen werden. Weiterhin spielt hier wahrscheinlich eine rolle das die Leute nicht seit zig Monaten das Spiel im Schlaf beherrschen und mal wieder auf die Nase fallen anstatt jede Taktik parat zu haben.

Toxe 21 Motivator - P - 28945 - 19. September 2014 - 22:49 #

Man hat es eigentlich nur mit mehreren Gegnern auf einmal zu tun, wenn man wie ein aufgescheuchtes Huhn kopflos losläuft. Wenn man sich seine Zeit nimmt und vorsichtig ist, hat man es eher selten mal mit unüberwindbar vielen Gegnern zu tun.

Und da die Gegner ja immer wieder spawnen braucht man das Spiel auch nicht Monate spielen, um diese Stellen kennenzulernen - ein paar Versuche reichen da schon. Es sei denn, man ist maximal lernresistent.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21555 - 19. September 2014 - 14:38 #

Gott sei Dank. Bei den meisten anderen Entwicklern gibt es Erfolge auch ganz ohne Talent, genau wie in der modernen Ausbildung.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12706 - 19. September 2014 - 14:41 #

Ich hätte ja lieber die Wahl. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und jeder kriegt die Herausforderung, die er will. Was spricht dagegen?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11586 - 19. September 2014 - 14:42 #

Nicht schon wieder...

Toxe 21 Motivator - P - 28945 - 19. September 2014 - 15:41 #

Ja, aber das Thema gab es schon hundert mal. ;-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8205 - 19. September 2014 - 16:22 #

In kurz? Das funktioniert nicht.

Warum? Weil ein einfaches "Monster A hat 50% weniger Hitpoints bei Schwierigkeitsgrad 1" nicht funktioniert.

Wenn du mal das Spiel gespielt hast, wird dir auffallen, je länger du spielst, desto einfacher wird das Spiel. Wo der erste Walkthru 90 Stunden kostet, dauert der zweite noch 30-50. Nicht nur weil du die Umgebung kennst, sondern weil du auch die Kampftechniken kennst.

Ausserdem führt das zu schlampigen Leveldesign. Warum sich noch mühe geben, wenn man einfach mit der Stellschraube die HP's senkt?

Ergo: Nee lass ma. Wenn man kein Schach spielen will, weil einen das zu Anstrengend wird, ändert man auch nicht die Spielweise, sondern spielt halt einfach ein anderes Brettspiel. Deswegen spiel ich zB keine Mario & Co. Spiele ... ich könnte ja sagen: Macht es mehr dunkel, weniger Lustig und gebt Mario nen vernünftigen Sprecher, dass wäre dann aber kein Mario mehr, also lass ich es einfach.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 19. September 2014 - 15:08 #

Hmm ich glaube ja dazu müssten sie erstmal mit schweren Spielen anfangen.

Novachen 19 Megatalent - 13029 - 19. September 2014 - 15:57 #

Genau :-).

Erstmal mit ihren Spielen auf den Schwierigkeitsgrad von Spielen von Cave Interactive kommen ;).

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 19. September 2014 - 16:53 #

ARPGs mit Bullethell-Shootern zu vergleichen, finde ich etwas gewagt ...

Novachen 19 Megatalent - 13029 - 19. September 2014 - 22:34 #

Es ging aber um den Schwierigkeitsgrad ^^.

Und den kann man zwischen den Spielen dann wohl doch vergleichen. Das es bei einem Action Adventure auf was anderes ankommt, ist mir schon klar. Aber auch diese kann man halt sehr fordernd machen, gerade wenn man sich mit einem entsprechenden Kampfsystem schmückt, welches angeblich keine Fehler verzeiht ^^.

Toxe 21 Motivator - P - 28945 - 19. September 2014 - 22:44 #

Ich finde es ist eher die Presse bzw. Gaming Journalisten, die diese Mär des brutalen Schwierigkeitsgrades hochhalten. Die meisten Souls Fans betonen meiner Wahrnehmung nach eigentlich immer, daß das Spiel weniger schwer ist, als immer alle tun.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9628 - 19. September 2014 - 15:43 #

Komm mit DS1 nicht klar. Bei einem Sale zugegriffen und verkacke schon bei dem ersten Boss wenn man den so nennen kann.^^

Toxe 21 Motivator - P - 28945 - 19. September 2014 - 15:57 #

Wenn man diesen Boss zum allerersten mal trifft, soll(te) man mit ihm nicht kämpfen sondern links hinten aus der offen Tür rauslaufen und flüchten. Danach trifft man ihn dann mit besser Ausrüstung nochmal.

Falls Du diesen zweiten Kampf meintest: Probier es nochmal, werd besser. ;-)

Die Mühen lohnen sich, also nicht aufgeben. Und immer die Tutorial-Texte auf dem Boden lesen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9628 - 19. September 2014 - 16:04 #

Nun ergibt das ganze Sinn... oh man und ich dachte schon ich bin einfach zu doof dafür.

Andere Frage habe es auf dem PC, Maus/Tastatur oder Controller besser?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8205 - 19. September 2014 - 16:27 #

Hehe - ich feiere ja jedesmal Lets Plays die genau das Widerspiegeln.

Gerade mächtig durch das Level gerockt, kaum ein Gegner wehrt sich und der YouTuber fängt schon an zu prahlen "Was für ein easy Game! Und das soll das schwerste sein?" ... dann gehts in den Raum mit dem Boss und wie Hühnchen ohne Kopf wird alles ignoriert, die Tür, die Hinweise ("LAUF!").

5 Minuten später entnervtes "OMG!" :)

Toxe 21 Motivator - P - 28945 - 19. September 2014 - 16:53 #

Definitiv Controller.

Außerdem such mal nach "Dark Souls DSfix". Dieser Mod ist auf dem PC quasi ein Muß.

Ansonsten sei jedem, der Probleme mit oder Fragen zu Dark Souls hat, unser DS Thread hier im GG Forum empfohlen. Dort wurde noch jedem geholfen und man braucht auch keine Scheu vor Fragen haben, denn wir sind alle durch das gleiche Jammerteil von Leid & Schmerz gegangen. :-)

http://www.gamersglobal.de/forum/43806/dark-souls

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1330 - 19. September 2014 - 18:00 #

Definitiv Controller. Es sei denn du willst es noch herausfordernder gestalten als es eh schon ist.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 19. September 2014 - 15:50 #

Hoffentlich lassen die sich aber ein bisschen was neues einfallen, als einem einfach nur mehr Gegner umd die Ohren zu hauen als in DS2.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 19. September 2014 - 16:29 #

Sie wären ja doof, wenn sie ihr Alleinstlungsmerkmal im "Konsolen-Genre", den Schwierigkeitsgrad, aufgeben würden

Namew2134 (unregistriert) 19. September 2014 - 16:59 #

Bloodborne ist ja schon eher ein DevilMayCry als ein Dark Souls. Es wurden komplett alle RPG-Elemente rausgestrichen.
Wird defintiv einer der Flops des nächsten Jahres.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23854 - 19. September 2014 - 17:35 #

Woher willst Du denn wissen, dass die RPG-Elemente rausgestrichen wurden?

Makariel 19 Megatalent - P - 13956 - 19. September 2014 - 18:16 #

Einem wahren Troll sind doch Argumente egal :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23854 - 19. September 2014 - 18:56 #

Das klingt poetisch :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21555 - 19. September 2014 - 20:18 #

Jaja, so wie

Es war einmal ein Ano aus Trollen,
Der haute bei GG in die Vollen!
Er dachte er sei smart
mit seiner dummen Art,
doch kriegte er nur was auf die Bollen!

NameCara (unregistriert) 19. September 2014 - 18:43 #

Da war wohl jemand nicht zur GamesCom Präsentation eingeladen. :D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 19. September 2014 - 17:51 #

Wieso müsst ihr Unregistrierten immer das Bild das man von euch hat bestätigen?

Makariel 19 Megatalent - P - 13956 - 19. September 2014 - 18:15 #

Ah, anscheinend ist FromSoftware jetzt "mainstream" genug um diverse Hater anzuziehen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8205 - 19. September 2014 - 20:34 #

Bloodborne wird mit Sicherheit genauso sein wie Dark Souls. Mit Auto-Regenrating Health, Deckungssystem, Auto-Aim und die beliebte Quick-Time-Bosskampf mechanik.

Oder hab ich jetzt da die Spiele verwechselt? Ach mein Alzheimer...

furzklemmer 15 Kenner - 3155 - 19. September 2014 - 17:29 #

Ornstein und Smough! Und vorbei wars für mich! Wenn Sie die beiden in künftigen Spielen weglassen, passt das.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1420 - 19. September 2014 - 20:20 #

You died.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8205 - 19. September 2014 - 20:36 #

Ja die kann man schon hassen lernen, vor allem wenn man sie beim erstenmal versucht alleine zu legen. Selbst zu zweit mit NPC oder Mensch kann das unangenehm sein.

Hat man das aber drauf, ist das einer der Kämpfe auf die man sich später tierisch freut.

Don't give up!

furzklemmer 15 Kenner - 3155 - 19. September 2014 - 21:54 #

I didn’t give up, I died.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8205 - 19. September 2014 - 22:15 #

*schwaffelt wichtige worte der macht* Erhebe Dich!

...ich nehm an, du bist kein Buddhist? Dann hätte ich mir das geschwaffel schenken können.

Aex 08 Versteher - 156 - 20. September 2014 - 12:27 #

Ha, ihr seit lustig! Dann schenkt euch doch Exklusiv-Gezerre und bringt eure Games für jedes System - dann haben wir wenigstens alle was davon. ;-)

Epkes 12 Trollwächter - 1017 - 20. September 2014 - 19:27 #

Schön das Sie bei schweren Spielen bleiben wollen. Von mir aus kann es auch noch etwas schwerer werden, so lange es nicht unfair wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL