Techland: Studio erklärt, wieso es nicht Dead Island 2 macht

PC XOne PS4
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

12. September 2014 - 17:39 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Dead Island 2 ab 54,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem Techland die ersten beiden, hierzulande nicht erschienenen Dead Island-Ableger fertiggestellt hat, kündigten sie statt eines weiteren Sequels mit Dying Light (GG-Angespielt) eine neue Marke an. Das namentliche Dead Island 2 wird stattdessen von den Leuten bei Yager Development entwickelt (wir berichteten), die vorrangig für den story-lastigen Shooter Spec Ops - The Line (GG-Test: 8.0) bekannt sind. Nun hat Maciej Binkowski, Game Designer bei Techland, in einem Interview mit Eurogamer.net die Hintergründe erklärt, wieso der originale Entwickler nicht mehr an der Serie beteiligt ist.

Dies liege zu einem daran, dass die Rechte an der Dead-Island-Marke nicht bei dem polnischen Studio, sondern beim Publisher Koch Media liegen. Diese hat Techland an das deutsche Unternehmen auch nicht gewinnbringend verkauft, wie Binkowski verrät. Stattdessen gehörte die Zombie-IP von Anfang zu Koch Media:

Zu [Beginn der Entwicklung] waren wir nicht wirklich in einer Position, zu verhandeln. Dementsprechend war dies der beste Deal, den wir eingehen konnten.

Allerdings habe auch die Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen nicht immer glänzend funktioniert, so gab es "Höhen und Tiefen" während der Entwicklung. Schlussendlich gab es auch kleinere und größere Diskrepanzen an der kreativen Ausrichtung von Dead Island, die laut Binkowski als einer der Gründe in die Trennung hineinspielten.

Sie hatten eine Menge an Ideen, wie sie die Marke entwickeln wollten. Selbst mit Dead Island hatten wir einige Momente, in denen wir mit der kreativen Vision des Projekts nicht einverstanden waren. Das könnte eine der Faktoren sein.

Obwohl das Studio froh sei, einen neuen Ansatz mit Dying Light zu verfolgen, hätte Binkowski "gerne einen direkten Nachfolger gemacht", wie er verrät.

Dying Light erscheint in Europa am 30. Januar 2015 für Xbox One, Xbox 360, PS4, PS3 und PC (wir berichteten).

pauly19 14 Komm-Experte - 2536 - 12. September 2014 - 19:54 #

WObei Dying Light auch zumindest graphisch wirklich gut aussieht.
Dead Island 2 wird jedoch sicherlich mit mehr Humor geprägt sein.

LLive 13 Koop-Gamer - 1354 - 13. September 2014 - 17:44 #

Bei Yager würde ich jetzt nicht unbedingt darauf wetten.

JohnnyJustice 13 Koop-Gamer - 1342 - 13. September 2014 - 8:21 #

Also irgendwie verstehe ich die Ausrichtung von Dead Island 2 nicht, also nix gegen Humor, aber mit Dead Rising gibt es einfach schon eine humorvolle Zombiereihe.

PatStone99 16 Übertalent - 4113 - 13. September 2014 - 11:46 #

Ich mochte den ersten Teil sehr, denke aber, dass auch Yager die Fortsetzung mindestens genauso spielenswert hinbekommt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)