Bayonetta 2 mit schwachem Start in Japan

WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 349227 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

26. September 2014 - 11:07 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Bayonetta 2 ab 57,00 € bei Amazon.de kaufen.

Es dürfte jedem Fan des ersten Teils von Bayonetta schon im Vorfeld klar gewesen sein, dass der Nachfolger des Prügelspiels von Platinum Games zu speziell ist, um die Massen damit zu erreichen. Ein bisschen bessere Verkaufszahlen für Bayonetta 2 (GG-Angespielt) hatte sich Nintendo für die erste Woche nach Verkaufsstart am 20. September in Japan aber wohl doch gewünscht. Laut dem japanischen Spielemagazin Dengenki konnten im genannten Zeitraum nämlich gerade mal knapp 29.000 Einheiten abgesetzt werden. Beim Vorgänger waren es in Japan etwa 200.000 Einheiten, wobei man einerseits erwähnen muss, dass es neben der PS3-Version auch eine 360-Fassung gab, andererseits aber nicht unterschlagen darf, dass die Vorgängerkonsole der Xbox One im Land der aufgehenden Sonne nur eine extrem untergeordnete Rolle in der letzten Konsolengeneration spielte.

Vermuten könnte man, dass Bayonetta 2 bei den Verkaufszahlen aufgrund des anstehenden Releases des neuen Super Smash Bros auf 3DS und WiiU schwächelt. Die in Japan bereits verfügbare 3DS-Fassung konnte im Vergleichszeitraum mehr als 320.000 Exemplare absetzen – wenngleich die Hardwarebasis des Handheld bedeutend größer ist als die der WiiU. Die für Nintendo enttäuschenden Zahlen dürften aber auch mit dem anhaltenden Trend in Japan zu tun haben, nach dem immer mehr Spieler auf mobilen Plattformen spielen und großen stationären zunehmend den Rücken kehren. Das bekam zuletzt nicht bloß die Xbox One beim Japan-Start zu spüren, sondern auch die PlayStation 4. In Deutschland müssen sich Interessierte noch ein wenig auf Bayonetta 2 gedulden. Hierzulande fällt der Startschuss erst am 24. Oktober.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 33076 - 26. September 2014 - 11:20 #

Tja, ist halt das Problem an einem WiiU-Exklusivtitel...

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6353 - 26. September 2014 - 11:26 #

Andernfalls hätte es gar kein Bayonetta 2 geben.

29.000 Spiele sind aber auch für die WiiU wenig (die in Japan eine deutlich stärkere Hardwarebasis hat als jede Microsoft Konsole), Hyrule Warriors hat fast 70.000 Exemplare im selben Zeitraum abgesetzt.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 33076 - 26. September 2014 - 11:28 #

Das mag wohl stimmen.
Und ja, das ist so. Aber Bayonetta ist ein Nischenspiel. Wobei in Japan wunderts mich doch ein wenig...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21983 - 26. September 2014 - 11:40 #

Mal abwarten wie es weiter geht. Bayonetta hat sich in Japan insgesammt ja auch "nur" 300.000x verkauft und in der Regel sind Nintendos Verkaufszahlen ja etwas langlebiger...

Trotzdem natürlich leider sehr wenig.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 33076 - 26. September 2014 - 12:43 #

Das stimmt wohl. Bayonetta 2 wäre aber ein Instabuy, hätte ich einer WiiU...

Colt 13 Koop-Gamer - 1687 - 27. September 2014 - 13:26 #

dann kauf dir ne gebrauchte wii u

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 33076 - 28. September 2014 - 10:44 #

Selbst dazu braucht man Geld. Ist aber fest eingeplant.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12439 - 26. September 2014 - 11:35 #

Mir ist klar, dass Bayonetta 2 nur wegen Nintendo existiert, dennoch ist die WiiU die völlig falsche Plattform dafür. Es ist kein System-Seller sondern ein nettes "kann man mitnehmen"-Spiel, wenn man die Konsole eh hat. Nur, wer solche Titel mag, der hat halt keine WiiU (maximal als Zweitkonsole).

Auf XBox oder Playstation hätte sich der Titel erheblich besser verkaufen können, vielleicht sogar besser als Teil 1, weil der Ruf inzwischen doch da ist.

Hyrule Warriors sehe ich jetzt nicht so als Vergleich. 70.000 ist auch maximal ein Achtungserfolg und das Spiel lebt ja extrem von den Nintendo Charakteren. Und da kann ich mir z.B. auch nicht vorstellen, dass es sich im Westen so gut verkauft.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21983 - 26. September 2014 - 11:41 #

In Deutschland steht Hyrule afaik zumindest an der Spitze der Charts ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12439 - 26. September 2014 - 11:44 #

Der Nintendo-Charts ... ^^

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21983 - 26. September 2014 - 11:53 #

http://nat-games.de/2014/09/25/verkaufscharts-15-09-14-bis-20-09-14/

Ganz unten, bei "Plattformübergreifend" ;)

Wiisel666 15 Kenner - 2737 - 26. September 2014 - 12:12 #

Das freut mich sehr für Hyrule Warriors ist ein tolles Game^^
Der 3. Platz bei der One kann aber nicht stimmen :D

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21983 - 26. September 2014 - 12:20 #

Vielleicht so eine komische Vorbesteller-Box...

Wiisel666 15 Kenner - 2737 - 26. September 2014 - 12:43 #

Das wäre traurig^^

v3to (unregistriert) 26. September 2014 - 12:07 #

im wii u eshop bekommt man allerdings auch öfter den eindruck, dass so mancher erfolg durch die vermutlich ungewollte verknappung an top-titeln zustande kommt.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31963 - 26. September 2014 - 11:32 #

Ich denke auch, dass Du es dir zu leicht machst. MK8 ist auch WiiU-exklusiv. Ich denke der komplette Kontext, wie oben in der News gut aufgeführt, erklärt die schlechten Zahlen. Bin auf die westlichen Absätze gespannt.

Specter 16 Übertalent - 5761 - 26. September 2014 - 11:23 #

Danke für die News.

Mich als Leser interessiert allerdings nur nachrangig, wie sich Bayonetta 2 in Japan verkauft... Viel spannender als die Verkauszahlen ist doch die Qualität eines Spiel - zumindest für mich als Spieler.

Ganz nebenbei:
Bayonetta 2 bekommt 10 out of 10 in der aktuellen EDGE (das haben seit 1993 keine 20 Spiele geschafft).
Die Famitsu vergibt 38 von 40 möglichen Punkten.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6353 - 26. September 2014 - 11:27 #

gute Verkaufszahlen gehen nicht immer mit qualitativ hochwertigen Spielen einher, ist aber für einen Nachfolger das wohl wichtigste Kriterium.

euph 23 Langzeituser - P - 45901 - 26. September 2014 - 11:29 #

Ein Bayonetta 3 wird es wohl auf keinen Fall geben. Ich freu mich jedenfalls, das es einen zweiten Teil gibt. Auch wenn der für Nintendo wohl kein gutes Geschäft wird.

Striker Eureka (unregistriert) 27. September 2014 - 12:55 #

Ach, wieso?

Specter 16 Übertalent - 5761 - 26. September 2014 - 11:43 #

Das sehe ich etwas anders: Wenn Nintendo alleine Verkaufszahlen hätte generieren wollen, dann hätten sie Minecraft gekauft oder Tomb Raider (zeit)exklusiv auf ihr System geholt. Aber das machen sie nicht...

Warum: Ein Bayonetta 2 läßt sich relativ kostengünstig produzieren (gleiche Enginewie Teil 1; ambitioniertes Team bei Platinum, die den Titel umbedingt machen wollten...).

Also muss Nintendo mit Bayonetta 2 nicht mehrer Millionen Exemplare absetzen. 500.000 werden es aber sicher - und damit hoffentlich ein finanzieller Erfolg.

Sciron 19 Megatalent - P - 17577 - 26. September 2014 - 12:13 #

Man wird mich wieder dafür hassen, aber beim Stichwort "Punktvergabe der Famitsu" muss ich einfach wieder ein "Nintendogs" in den Raum klatschen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21983 - 26. September 2014 - 12:15 #

Tolles Spiel, hatte höchst vergnügliche 70Stunden damit :)

Sciron 19 Megatalent - P - 17577 - 26. September 2014 - 16:11 #

Pfff, nur 70 Stunden? Da bin ich ja froh, dass du dir kein echtes Tier gekauft hast.

Striker Eureka (unregistriert) 27. September 2014 - 12:59 #

Willst du ihm unterstellen, dass man aus seiner Beschäftigungszeit mit dem Spiel die Beschäftigungszeit mit einem echten Lebewesen ableiten kann, oder versteh ich den Witz nur nicht?

Falls ja frage ich mich wie viele Tamagochi-Besitzer heute Tiere haben.

Wiisel666 15 Kenner - 2737 - 27. September 2014 - 22:33 #

Tipp an dich, nicht immer alles so bierernst nehmen ;)

Striker Eureka (unregistriert) 28. September 2014 - 12:17 #

Dann habe ich ja zum Glück nur den Witz nicht verstanden :)

Wiisel666 15 Kenner - 2737 - 26. September 2014 - 11:32 #

Die Zeit der Heimkonsolen und auch deren Spiele sind in Japan wohl langsam aber sicher vorbei.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12439 - 26. September 2014 - 11:42 #

Ja, was nur immer fehlt ist der Hinweis, dass die Japaner eben nicht nur auf Mobilgeräten spielen sondern inzwischen auch vermehrt auf dem PC, nämlich dort vor allem Onlinespiele wo mit anderen Menschen gechattet werden und nebenher immer mal ein wenig gedaddelt werden kann. League of Legends und Dota 2 sind dort erfolgreich aber natürlich auch viele MMORPGs. Dieser Markt, der rein von der Masse übrigens in den letzten 20 Jahren immer größer war als der Konsolenmarkt, wird mir viel zu oft bei der Berichterstattung ausgeblendet. Es wird immer so getan, als spielten Japaner nur auf Konsole und das ist schlicht quatsch.

Das ist meiner Ansicht nach übrigens auch der Grund, warum viele klassische Japano-Konsolenspiele inzwischen auch für PC umgesetzt werden.

Wiisel666 15 Kenner - 2737 - 26. September 2014 - 11:50 #

Klingt sehr logisch und war mir auch garnicht bewusst^^

v3to (unregistriert) 26. September 2014 - 11:32 #

finde diese news schwer einzuschätzen. man macht sich ja gerne zu eigen, solche verkäufe auf den titel zu reduzieren, und für außenstehende scheint bayonetta eh wie ein spiel gewordenes anime-klischee. nur war so ein ähnlich überdreht japanophiles action-feuerwerk wie sin and punishment 2 auf der wii auch schon ein finanzieller flop afair - ebenfalls technisch, optisch und spielerisch alles andere als schlecht. wie war das denn mit bayonetta 1, wenn man es dazu die verbreitung von ps3/xbox360 zu wii u ins verhältnis setzt, wie gut hat sich zuletzt überhaupt die contra-serie verkauft, wie erfolgreich war viewtiful joe vor 10 jahren? bzw diese ganze japano-nerdige action, welche noch die arcade-tradition anzumerken ist.

denke mal, der markt ist hier arg begrenzt und bin aber heilfroh, dass nintendo dieser zielgruppe weiterhin die stange hält. freu mich jedenfalls wie ein schnitzel drauf, das spiel war für mich ein kaufgrund für die wii u.

. 21 Motivator - 27828 - 26. September 2014 - 11:39 #

Verkaufszahlen sind mir egal, das Spiel ist bereits seit der Ankündigung vorbestellt. In Japan würde sich wohl nur eine 3DS Version verkaufen. :)

euph 23 Langzeituser - P - 45901 - 26. September 2014 - 11:54 #

Zumindest die limitierte First-Print-Edition scheint sich ja wenigstens gut verkauft zu haben. Ist anscheinend ja ausverkauft und wurde zwischenzeitlich ja von so manchem Händler bei den Vorbestellern storniert (zuletzt meine Bestellung bei Amazon.fr).

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 26. September 2014 - 11:58 #

Die Verkaufszahlen sind nicht sehr stark, allerdings darf man nicht vergessen, dass der Release-Zeitraum etwas ungeschickt ist. Eine Woche zuvor ist Smash Bros erschienen und konnte über 1 Mio Einheiten absetzen innerhalb der ersten 2 Wochen. Da kauft vielleicht auch nicht jeder ein paar Tage darauf gleich das nächste Spiel.

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1410 - 26. September 2014 - 12:51 #

Soweit ich das mitbekommen habe beziehen sich die Verkaufszahlen auf den Zeitraum vom 15.09 bis 21.09. Bayonetta 2 erschien am 20.09, d.h. es wurden nur die Verkäufe für zwei Tage erfasst...

Cohen 16 Übertalent - 4575 - 26. September 2014 - 18:14 #

Dass bei Neuerscheinungen in der ersten Woche nur 2 oder 3 Tage erfasst werden, ist eher die Regel denn die Ausnahme.

Bayonetta 1 ist am 29.10.2009 in Japan erschienen und es wurden 3 Tage erfasst (29., 30. und 31.10.2009), also auch nur einen Tag mehr. Und der erste Tag dürfte der wichtigste sein, da die ganzen Vorbestellungen in die Verkaufszahlen von Tag 1 einfließen.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2653 - 26. September 2014 - 12:54 #

ist doch schön wenn sich die deutschen videospielmedien so einig sind! gleiche meldung ganz andere deutung, und wer hat jetzt recht? bzw. wer hat die richtigen zahlen?
http://www.maniac.de/content/news-bayonetta-2-mit-ordentlichem-japan-start-222130

Specter 16 Übertalent - 5761 - 26. September 2014 - 13:01 #

Wobei die Zahlen ja komplett anders sind:
29.000 in der ersten Woche ggü. 39.000 am ersten Tag.

Ich bin kein Mathe-Genie, aber da stimmt etwas nicht...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11819 - 26. September 2014 - 13:04 #

schau dir die beiden quellen an von den news. bzgl der zahlen stimmen sie überein, kotaku verweist sogar auf die andere. nur, dass sie noch ein weiteres update haben. einfach mal die quellen-links nutzen, wenn was unklar ist ;)

Specter 16 Übertalent - 5761 - 26. September 2014 - 13:30 #

Danke. Das löst aber noch nicht die Frage, warum Maniac und deren Quellen von rd. 39.000 verkauften Einheiten am ersten Tag (anstatt in der ersten Woche) sprechen...
Oder habe ich einen Denkfehler?

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1410 - 26. September 2014 - 14:32 #

Das Spiel erschien am 20.09, die Verkaufszahlen decken den 15.09 bis 21.09 ab, d.h. die Verkaufszahlen beziehen sich tatsächlich nur auf einen bzw. zwei Tage. Von daher ist die Meldung bei maniac.de ehrlicher als hier bei gamersglobal. Oder auch bei 4players...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12439 - 26. September 2014 - 14:48 #

Die Zahlen stammen einfach nur aus zwei verschiedenen Quellen, wo die Marktforschungsinstitute die wohl jeweils anders berechnet haben. Wahrscheinlich haben die andere Handelsketten bzw. Verkaufsstellen und von dort dann jeweils hochgerechnet.

Striker Eureka (unregistriert) 28. September 2014 - 12:21 #

Na hoffentlich machen solche Leute nirgendswo den Kassenwart.

Novachen 19 Megatalent - 13107 - 26. September 2014 - 13:53 #

Na ich weiß nicht, ob man da von Bayonetta 2 nicht zuviel erwartet.

Aus meiner Sicht ist es auch kein Zufall, dass der Vorgänger mehr oder minder gefloppt ist, obwohl er auf zwei Konsolen erschienen ist.

Ja sicherlich erschien es zeitgleich mit einem Darksiders, aber das ist nun zugegeben auch nicht wirklich das Überspiel schlechthin.

euph 23 Langzeituser - P - 45901 - 26. September 2014 - 15:21 #

Wer Bayonetta 1 möchte, der wird mit Teil 2 bestimmt nichts verkehrt machen. Angesichts der Verkauszahlen von Nummer eins, der Verbreitung der Wiiu und der Verkauszahlen von anderen "Erwachsenen" Spielen auf der Wiiu sind die Verkauszahlen nicht unbedingt überraschend.

Green Yoshi 21 Motivator - 25106 - 26. September 2014 - 15:29 #

2 Millionen verkaufte Exemplare sind für ein Nischenspiel wie Bayonetta doch absolut in Ordnung.

Novachen 19 Megatalent - 13107 - 26. September 2014 - 15:39 #

Wieso Nischenspiel?

Ist Bayonetta nicht ein Hack&Slay? Das würde ich ja nicht gerade als Nischengenre auf PS3 oder 360 bezeichnen...?

J.C. (unregistriert) 26. September 2014 - 15:40 #

Naja, ein gewisser Fetish Aspekt ist nicht zu verkennen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25106 - 26. September 2014 - 15:55 #

Ob etwas Nische ist, hängt ja nicht nur von Genre ab. XIII war auch ein Ego-Shooter und hat sich trotzdem unterirdisch schlecht verkauft.

Das Art-Design ist nun mal etwas speziell, da ist ein Devil May Cry massenkompatibler.

Novachen 19 Megatalent - 13107 - 27. September 2014 - 3:12 #

Na bei XIII finde ich auch, dass das aus irgendeinem Grund immer zu glorifiziert wurde, weil es Comic-Grafik hatte und damit einen individuellen Look, der sich etwas abhob.

Spielerisch machte es damals aber nichts besser und war doch nur Durchschnitt. Und solche Spiele verkaufen sich gestern wie heute eher schlecht. Wie da teilweise in Deutschland Wertungen von bis zu 9.0 herkamen, ist mir bis heute ein Rätsel, bekam es sonst halt eher so 6 oder 7, wie auch hier in den User-Wertungen.

Jetzt den Vergleich zu Bayonetta zu ziehen... ja vielleicht ist auch der Artstyle das einzige was Bayonetta vom Rest abhebt... und dafür spielerisch halt doch nicht mit der Konkurrenz mithalten kann. Meiner Erfahrung nach setzen sich gute Spiele zumindest auch langfristig durch. Und da spielt das Artdesign tatsächlich eher weniger eine Rolle. Ein Borderlands ist ja von der Optik ja auch sehr speziell geraten, verkauft sich aber auch sehr gut, eben weil auch ein gutes Spiel dahinter steckt. Bei Saints Row ab Teil 3 genau das selbe.
Ich denke man macht es sich da auch etwas zu einfach den Misserfolg schön zu reden. Wenn es ein außergewöhnlich gutes Spiel wäre, dann hätte sich der erste Teil wohl zumindest langfristig in den Verkaufszahlen besser präsentiert. Das es Bayonetta 2 trotzdem nur für die WiiU geben würde, würde das sicherlich nicht ändern. Die Aussagen der Entwickler im Rückblick auf Teil 1 wären aber wohl doch anders ausgefallen.
Das sich Qualität trotz schlechter PR oder auch anderen Releases im selben Zeitraum zumindest langfristig durchsetzt haben durchaus in der Spielegeschichte zahlreiche Spiele bewiesen. Mir ist jetzt kein gutes Spiel bekannt, was irgendwie nicht auch langfristig ein Erfolg geworden wäre :).

Natürlich schließt das nicht aus, dass Bayonetta 2 tatsächlich ein gutes Spiel ist. Gibt ja durchaus Reihen die sich erst aus einem Durchschnittstitel zu dem entwickelt haben, was sie sind. Da färbt natürlich jetzt auch etwas mehr vom guten auf den Vorgänger ab... das heißt aber halt ebenso wenig, dass der Vorgänger ein wirklich gutes bzw. herausragendes Spiel ist.

v3to (unregistriert) 27. September 2014 - 7:58 #

Also, Erfolg ist zuweilen trügerisch und man sollte Erfolg, Qualität und Bekanntheitsgrad nicht unmittelbar gleichsetzen, sonst verpasst man möglicherweise die eine oder anderer Perle. Ich hab Devil May Cry 4, das DMC Reboot und Bayonetta gespielt. Ohne Dante schlechtreden zu wollen - Bayonetta ist imo in der Runde das bessere Spiel, was speziell am etwas ausgewogenerem Combosystem liegt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11819 - 27. September 2014 - 12:13 #

wäre zwar schön der these zustimmen zu können. in der praxis gibts aber etliche beispiele von inhaltlich durchschnittlichen aber extrem erfolgreichen spielen auf der einen seite und spielerisch exzellenten aber völlig übersehenen titeln auf der anderen.
auch wenn uns das missfällt, hat das oft auch schlicht mit (miss/ge)lungenem marketing zu tun. destiny ist dafür etwa ein passendes beispiel aus der jüngsten vergangenheit.

bayonetta hat dann obendrein noch das problem, dass es mitlerweile ohnehin ein nischen-genre geworden ist (combo-lastige games sind wohl für die allgemeinheit zu kompliziert) und die platform auf der es erscheint ohnehin seine marktprobleme hat.
wie weiter oben schon jemand meinte, würde das spiel sicherlich noch einige kunden mehr finden, wenn es denn auf anderen system verfügbar wäre. ein system-seller ist es nun mal aber nicht.

Green Yoshi 21 Motivator - 25106 - 27. September 2014 - 14:05 #

XIII war auch spielerisch klasse, weil es anders als viele moderne Shooter ein vorsichtiges Vorgehen belohnt hat. Die Interaktion mit der Umgebung war für damalige Verhältnisse auch gelungen.

Bayonetta sieht nun mal total überdreht und japanophil aus, sowas hat selten Erfolg im Westen. Viewtiful Joe und We Love Katamari waren ja auch keine Kassenschlager.

Ich kann mich an keine negativen Reviews zu Bayonetta erinnern und die Verkaufszahlen waren ja wie gesagt auch in Ordnung.

Qualität setzt sich längst nicht immer durch. Da gab es in der PS2/Xbox/GC Ära unzählige Beispiele für. Ich sag nur Psychonauts, Beyond Good&Evil und Eternal Darkness.

volcatius (unregistriert) 26. September 2014 - 14:35 #

Epischer Flop.

pauly19 14 Komm-Experte - 2544 - 26. September 2014 - 15:16 #

Hatte bei den sehr guten Bewertungen mit mehr gerechnet.

J.C. (unregistriert) 26. September 2014 - 15:20 #

Habe irgendwie den Eindruck, dass Bayonetta und WiiU ganz unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

euph 23 Langzeituser - P - 45901 - 26. September 2014 - 19:50 #

Was man ja z.B. auch bei ZombieU sehen konnte.

Aex 08 Versteher - 156 - 26. September 2014 - 22:11 #

Dort waren die Entwickler aber selber Schuld. In letzter Minute noch von Aliens auf Zombies... Eh nur ein mittelprächtiges Spiel. Ein Resident Evil oder Dead Rising hätte sich da defintiv besser verkauft. Auch bei Wii U Besitzern. ;)

Green Yoshi 21 Motivator - 25106 - 26. September 2014 - 15:27 #

Die WiiU hat in Japan einen schweren Stand, das Spiel hat sich in der ersten Verkaufswoche immerhin fünf mal so oft verkauft wie The Wonderful 101. Anarchy Reigns (PS3/360) hatte auch einen schwächeren Start.

Aladan 23 Langzeituser - - 39110 - 26. September 2014 - 17:07 #

Die Verkaufszahlen von 2 Tagen für ein Nischenspiel, dessen Vorgänger sich im Westen wesentlich besser verkauft hat, als in Japan.

Warten wir mal den Release in den USA und Europa ab.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 26. September 2014 - 18:16 #

Ach Schlußendlich hängt doch alles davon ab, welche Verkaufszahlen man erwartet hat. Zumal das doch die Verkaufszahlen der ersten 1-2 Tage sind, wenn ich das richtig interpretiere.

Der erste Teil hat sich vorallem in Westen gut verkauft. Bayonetta ist halt nen Nischentitel. Da darf man nicht so viel erwarten. Und ohne Nintendo gäbe es gar kein Teil 2. Muss man immer wieder erwähnen.
Zumal erschienen mit SMSB ud Hyrule Warriors Zwei Titel, die eher die Aufmerksamkeit der Kundschaft auf sich ziehen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 26. September 2014 - 18:24 #

War zu erwarten das nicht viel rum kommt aber allerdings wurde auch nur 1 Tag gezählt soweit ich weiß.

Cohen 16 Übertalent - 4575 - 26. September 2014 - 22:30 #

Es wurden 2 Tage gezählt.

Die 360-Version von Bayonetta 1 wurde 2009 am ersten Tag übrigens 45.000x in Japan verkauft: http://nintendoeverything.com/first-day-sales-in-japan-48/

Und die Xbox360 hatte zu dem Zeitpunkt eine Hardwarebasis von unter 1,2 Mio Geräten, die WiiU hat mittlerweile in Japan eine Hardwarebasis von knapp 2 Mio. Geräten.

Desotho 16 Übertalent - P - 4326 - 26. September 2014 - 20:34 #

Schätze mal irgendwann wird es dann noch eine Portierung für PS4/XBone geben und einen Teil 3 niemals.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21983 - 28. September 2014 - 13:24 #

That means you're a brainless idiot.

(Ist ein Zitat! Und zwar vom Platinum Games Entwickler: https://twitter.com/PG_kamiya/status/515909621005819904)

Sniizy 14 Komm-Experte - 2665 - 29. September 2014 - 13:16 #

Auf eine Portierung darfst du lange warten - Nintendo hat das Spiel finanziert und publisht es, ohne sie gäbe es Bayonetta 2 nicht und sie werden sicher nicht die Rechte einräumen, es auf den Konkurrenzplattformen laufen zu lassen.

Ist ähnlich wie bei Lego City Undercover.

Aex 08 Versteher - 156 - 26. September 2014 - 22:10 #

Also Bayonetta 1 war der Oberhammer. Ich denke in USA und Europa wird sichs erheblich besser verkaufen. Es ist eh viel zu früh für ein Urteil.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 26. September 2014 - 22:19 #

Für mich ist Bayonetta der Systemseller eine WiiU als Zweitkonsole kann nie schaden.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103550 - 27. September 2014 - 0:51 #

Wahrscheinlich selbst für Japaner zu viel los auf dem Bildschirm... ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12788 - 27. September 2014 - 10:18 #

Ich wusste es! Kurze Haare tun der Bayonetta nicht gut

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
marshel87John of Gaunt
News-Vorschlag: