Destiny: Test-Vergleich dt. Spielemagazine [11/12]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

360 XOne PS3 PS4
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

12. September 2014 - 10:32 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Destiny ab 6,95 € bei Amazon.de kaufen.
Das neueste Update dieses Test-Vergleichs umfasst die Noten von Spieletipps.

Im Noten-Vergleich zu Destiny führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Eurogamer.de (nicht .net), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.
Wertungs-Vergleich: Destiny
Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 67
v. 100
27.000 Z. Destiny [mangelt es] an spielerischer Abwechslung, einer guten KI und [...] einer passablen Geschichte. So [sorgen] in erster Linie die kompetitiven Mehrspieler-Gefechte und das kooperative Ballern [für Stimmung].
Computer Bild Spiele 2,58
(Schulnote)

(vorläufig)
12.000 Z. Langzeitmotivation [...] generiert der Titel vor allem mit seinen Rollenspiel-Anteilen, [denn] [...] die Kampagne überzeugt nur zu Beginn. Fehlende Abwechslung und monotones Missions-Design [ernüchtern].
Eurogamer.de 7
v. 10
23.900 Z. Ich kam immer wieder gerne für ein paar Stunden zurück. Für jeden Ärger oder jede Langeweile, die es mir zwischendurch aufbürdete, hatte es immer wieder kleine Momente, in denen es etwas richtig machte.
Gamona 74
v. 100
10.000 Z. Klar, Gunplay und Sightseeing machen [...] viel Spaß. Ein mangelhaftes Missionsdesign [und] schlechtes Storytelling [...] machen Destiny allerdings zu einem Asia-Grindfest, wo es nur um Looten und Leveln geht.
GameStar - - Nicht getestet*
GamePro 82
v. 100
22.500 Z. Die Schießereien mit den cleveren Gegnern, das Waffenfeedback und die sehr atmosphärischen Welten sind hervorragend gelungen. [...] Nichtsdestotrotz hat das Spiel mit [der lahmen Story] zu kämpfen.
Gameswelt 7.5
v. 10
14.500 Z. Destiny ist fraglos unterhaltsam und es ist sicherlich kein Fehler, sich einige Stunden oder Tage damit zu beschäftigen. Unterm Strich ist es mir aber zu glatt, zu seelenlos und zu wenig kreativ.
GIGA 6
v. 10
11.900 Z.
1 Video
Inhalte, die in einer Einzelspieler-Kampagne für etwa 6 Stunden Spielzeit sorgen würden, werden dank aufgesetzt wirkender Rollenspiel-Elemente [und 20 identischen Strikes] auf 30 bis 40 Stunden gestreckt.
PC Games 82
v. 100
14.000 Z,
1 Video
Zitat siehe Videogameszone
Videogameszone.de 82
v. 100
14.000 Z.
1 Video
Ich hatte mir von Destiny mehr erhofft, als das fertige Spiel [.] zu bieten hat. Die Story-Kampagne entpuppt sich nach einem starken Start als ziemlich öde. [...] Nicht der erhoffte Knaller, aber ein guter Shooter.
Spieletipps 83
v. 100
11.500 Z. Erwartet aufgrund der Lücken deshalb am Ende kein Aha-Gefühl der Zufriedenheit. [...] Spielt Destiny lieber wegen der hervorragenden Kooperativ-Erlebnisse und den geschmeidigen Schießereien
GamersGlobal 8.0
v. 10
36.200 Z.
2 Videos
Das Spiel des Jahres ist Destiny nicht geworden, doch die Kernkompetenz "Egoshooter" erfüllt Bungies neues Werk mit Bravour, die Kämpfe gehen wunderbar geschmeidig von der Hand.
Durchschnittswertung 7.5 *Stand: 18.9.2014, 18:20 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10734 - 12. September 2014 - 10:41 #

Da bin ich mal gespannt, ob die Wertungen weitestgehend gleich sind oder ob es große Ausreißer nach oben oder unten gibt.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 12. September 2014 - 10:47 #

Ich denke es wird sich bei 8.0 einpendeln.

monokit 14 Komm-Experte - 2157 - 14. September 2014 - 13:31 #

Ist doch solide.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4587 - 12. September 2014 - 10:47 #

4Players wird wieder eine Verriss-Note raushauen weil sonst niemand die Seite liest...

Gast (unregistriert) 12. September 2014 - 11:08 #

Wurde vom Luibl schon angekündigt daß es eine schlechte Wertung bekommen wird. Hat sogar extra einen Pseudo intelligenten Artikel über die böse Planwirtschaft der Spieleindustrie geschrieben. Warum spielt der Typ überhaupt Computerspiele wenn er Computerspiele so hasst? Mir kommt es so vor als ob er immer ein ganz großer Journalist werden wollte, hat es aber nicht geschafft ernst genommen zu werden und rächt sich jetzt, indem er Computerspiele schlecht macht.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 12. September 2014 - 11:18 #

Nun, ich finde dass er sehr wichtige Punkte in seinem "Pseudo intelligenten" Artikel anspricht. Das hat mit hassen von Computerspielen nichts zu tun, sondern eher mit Besorgnis über die Industrie, die ich jedenfalls teile.

Und wenn Wertungen von 70% - 80% für Leute wie dich schon schlecht sind, dann frag ich mich warum es überhaupt noch solche Wertungen gibt. Für dich gibts wahrscheinlich nur sehr gute oder sehr schlechte Spiele.....

Warwick 17 Shapeshifter - 6446 - 12. September 2014 - 11:35 #

Es gibt genug Spiele- und Spieleprojekte, die Abseits des Mainstreams klassische Tugenden, spielerischen Anspruch und auch kleinere bis größere Innovationen zelebrieren - ich bin immer noch unglaublich Begeistert von D:OS und freue mich über den Erfolg des Titels (übrigens auch keine Innovationsbombe).

Das die BigPlayer wie EA oder in diesem Fall Activision hier kein Innovationsfeuerwerk abfeuern ist doch klar. Wie naiv müsste man denn sein diese Hoffnung auch nur im Ansatz zu haben? Es gibt überhaupt keinen Grund zur Sorge, es sprießen die kleinen und mittelgroßen Projekte auch dank Crowdfunding aus fast jeder Ecke hervor um ihre Nischen zu bedienen und die wirklich großen und innovativen Titel passieren alle Jubeljahre mal.

Bungie und Activision knallen hier jetzt einen Kommerz-MMO-Shooter raus. Na und? Tut doch keinem weh, ich glaube sogar eher, dass die kleinen Spieleentwickler davon profitieren, denn wer etwas besonderes/innovatives/individuelles sucht, wird bei denen fündig.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 12. September 2014 - 11:38 #

Das Problem ist, dass Destiny in keinem Bereich des Spiels innovativ bzw. herausragend gut ist. Wenn man hart ist kann man sagen, dass es einfach nur ein durchschnittlicher Shooter ist.

Warwick 17 Shapeshifter - 6446 - 12. September 2014 - 12:02 #

Ich finde das "Gunplay" in Destiny makellos (was schon sehr wichtig ist, denn wenn sich das "Ballern" nicht gut anfühlt, kann nur noch eine überragende Story oder Inszenierung helfen), das sticht durchaus hervor. Ansonsten gebe ich dir recht, in den anderen Bereichen hängt Destiny zwischen den Stühlen oder hinkt teilweise sogar hinterher.

Despair 16 Übertalent - 4589 - 12. September 2014 - 11:45 #

Ich stimme dir voll und ganz zu. Aber trotzdem ist es schade, dass gerade die finanzstarken Big Player bei ihren großen Projekten nur noch auf Kommerzkost setzen. Wenigstens Ubisoft scheint wieder ein Herz für kleinere Spiele zu entwickeln, aber ich hätte auch mal wieder Bock auf einen wenigstens ansatzweise innovativen Big Budget-Klopper abseits von ausgetretenen Shooter-Pfaden. Schade nur, dass die großen Bosse von EA, Activision und Co. offensichtlich keinerlei Bezugspunkte zu ihren Produkten zu haben scheinen...

t-borg 14 Komm-Experte - 2073 - 12. September 2014 - 11:52 #

"Die großen Bosse" lenken milliardenschwere Großkonzerne, die werden sich nur sehr selektiv mit Details beschäftigen. Deren Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass der Rubel rollt, die Aktionäre/Anteilseigner zufrieden sind und den Laden am Laufen halten.
Innovation, Evolution kam fast immer durch andere Mitspieler auf dem Markt, die so für sich ein Alleinstellungsmerkmal aufgebaut haben.

Despair 16 Übertalent - 4589 - 12. September 2014 - 13:04 #

Sag' ich ja, die Produkte an sich tangieren die Chefs peripher. Da ist mir sogar ein das Blaue vom Himmel herunterschwadronierender Peter Molyneux lieber. Der weiß immerhin noch ansatzweise, wovon er redet. ;)

t-borg 14 Komm-Experte - 2073 - 12. September 2014 - 14:00 #

Stimmt. Hätte ich deinen Kommentar aufmerksamer gelesen, hätte mir das mehr in Auge stechen müssen :-)

Name (unregistriert) 14. September 2014 - 18:52 #

Das würde ich so nicht behaupten. Fakt ist, dass die Organisation einer so großen Firma mit mehreren 1000en Mitarbeitern weltweit eine ungeheure Aufgabe ist. Du kannst dich nicht gleichzeitig mit Entwicklung, Vermarktung, Personal und Businessstrategie gleichzeitig beschäftigen, mit Shareholdern, Geldgebern, Kooperationspartnern, Presse, Politik, Gewerkschaften, den diversen Fachabteilungen und Entwicklern gleichermaßen verhandeln/diskutieren. Du musst delegieren, du kannst nicht jedes Produkt en detail begutachten. Und dann bist du immer auch abhängig von den Leuten, an die du delegierst. Dass die CEOs von Activision und EA keine Passion für Spiele hätten, halte ich glatt für falsch. Sie haben nur einfach nicht genügend Zeit dafür.

speedy110 11 Forenversteher - 603 - 12. September 2014 - 16:44 #

Sorry, aber was ist D:OS ??

Christoph Vent Redakteur - P - 129007 - 12. September 2014 - 16:45 #

Divinity - Original Sin. ;-)

speedy110 11 Forenversteher - 603 - 12. September 2014 - 17:58 #

Danke! Warum muss man nur immer mit Abkürzungen schreiben :-(

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 17. September 2014 - 12:32 #

W. e. s. g. u. c. i..

Falk 14 Komm-Experte - 1887 - 17. September 2014 - 13:39 #

Weil es sehr gut und cürzer ist?

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32108 - 17. September 2014 - 13:43 #

"Weil es supergeil und cool ist" würde ich sagen. :D

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 17. September 2014 - 21:26 #

Klingt wie eine Modemarke finde ich ..

Peter W (unregistriert) 12. September 2014 - 11:33 #

Luibl ist doch einer von denen der Spiele ernst nimmt. So was wie Banner Saga z.B.

Mad Squ 11 Forenversteher - 669 - 12. September 2014 - 12:35 #

Ich dachte, Destiny gibt es bisher nur für Konsolen?

Was hat das dann mit Computerspielen zu tun?

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 12. September 2014 - 13:26 #

Hab Videospiele im allgemeinen gemeint ;)

daenemarque 10 Kommunikator - 510 - 13. September 2014 - 11:24 #

Wird auf Konsolen nichts berechnet (to compute)? ;-)

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 12. September 2014 - 18:14 #

Jop, wenn man etwas nicht versteht, nennt man es pseudo...
Und Luibl hasst Spiele nicht, ganz im Gegemteil. Er kann es lediglich nicht leiden, wenn man einem Spiel anmerkt, dass mehr die Entscheidungen des Publisher-Vorstandes in die Entwicklung mit eingeflossen sind, als die der Entwickler und kreativen Köpfe selbst.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3187 - 14. September 2014 - 13:02 #

4players:

- Top10-Tests der letzte 4 Wochen: Spannweite von 88% - 82%
- Top10-Tests 2014: Spannweite von 93% - 88%
- Top10 2013: 92%-90%...

_WER_ behauptet denn hier, sie würden nur Spiele zerreissen? 4players bewertet durchaus eine ganze Menge Games sehr gut bis hervorragend!

Sie halten sich nur nicht an den eingebürgerten Branchenstandard, dass die Wertung eines AAA-Titels immer zwischen 7 und 10 liegen muss, sondern schöpfen das ganze Wertungsspektrum aus. Wobei sie auch nicht wirklich "zerreissen", denn ihr Archiv verrät auch folgendes:

Die "schlechtesten" 10 PS4-Games 2014 liegen zwischen 33% und 63%.
Die "schlechtesten" 10 XBOX ONE Games: zw. 41% und 70%.

...Hm. 4players bewertet also gleich 10 Spiele 2014 im hohen 8-9er-Bereich und 10 schlechte Spiele zwischen 3 und 7...?

WO ist hier jetzt der Skandal???

floppi 22 AAA-Gamer - - 33729 - 14. September 2014 - 14:26 #

Der eigentliche Skandal nennt sich selektive Wahrnehmung. ;)

vicbrother (unregistriert) 14. September 2014 - 15:20 #

Hört sich ja bald nach einer Normalverteilung im oberen 2/3-Bereich der Skala an. Wirklich, ein Skandal!

bam 15 Kenner - 2757 - 16. September 2014 - 11:21 #

Diese Behauptung hat hier niemand aufgestellt.

Luibl ist bekannt dafür, dass er in der Vergangenheit immer mal wieder ein viel diskutiertes Spiel her nimmt und auf Basis inkonsistenter Bewertungskriterien schlecht macht. Dabei geht es nicht so sehr darum, dass die Kritik immer unberechtigt ist, sondern dass Maßstäbe angelegt werden, die bei anderen Titeln nicht angelegt wurden.

Die Methode ist dabei immer die gleiche. Ein Test dessen Hauptaufgabe es ist ein Spiel schlecht zu machen, wird veröffentlicht, gepaart mit einer Meinung/Kolumne die "pseudointelligent" oder pseudointellektuell daher kommt um abseits des Tests nochmal drauf rumzuhacken. Das entfacht auf 4Players natürlich haufenweise Diskussionen und die Klick-/Viewrate steigt entsprechend.

J.C. (unregistriert) 16. September 2014 - 11:27 #

Warum sollten die Kriterien auch immer gleich sein? Bein unterschiedlichen Spielen fallen Dinge eben unterschiedlich ins Gewicht - auch innerhalb eines Genres. Finde die Tests von ihm immer nachvollziehbar, auch wenn ich nicht immer der gleichen Meinung bin.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3187 - 16. September 2014 - 12:33 #

Ein Test besteht generell aus einer Aneinanderreihung von nachprüfbaren Aussagen. Wenn also "4players" schreibt, dass die schlechte Gegner-KI dazu führt, dass man das dahinterliegende System schnell durchschaut und dann Kämpfe dadurch gewinnen kann, einfach 20m zurückzugehen, so kann das jeder Spieler objektiv nachprüfen. Ich habe es nachgeprüft, es hat funktioniert. So besteht man locker gegen 50+ Gegner: Autoheal, einen Schritt näher gehen, drei killen und massig Hits einstecken, einen Schritt zurück und Autoheal. Das kann man im Grunde bis zum Spawn-Ende der Gegnerwelle so durchziehen.
Hier hat 4players gewertet ("schlechte KI") und den Grund dafür erläutert.

Ich bekomme eher Gänsehaut, wenn die GamePro von "cleveren Gegnern" spricht, OHNE dies irgendwie zu begründen.

Natürlich ist ein Test immer die Sichtweise des jeweiligen Redakteurs zu einem Game. Deshalb werden immer Spieler existieren, die die geschilderten Punkte stärker oder schwächer als der Tester gewichten - und genau deshalb ist die abschliessende "Schulnote" überflüssig. Der Text schildert Fakten, und die Meinung des Testers dazu. Wenn ich die Fakten kenne, dann kann (und soll) ich mir als Leser eben eine eigene Meinung bilden. Oder ich habe über die Jahre Redakteure identifiziert, deren Meinung ich aus Erfahrung vertrauen kann. Weshalb sonst sind die großen Namen unserer Jugend wie "Heinrich Lenhardt" oder "Jörg Langer" solche Zugpferde? Weil die Meinung von Johannes Müller dem Spieler ebenso wichtig ist?

Eines der Lieblingsspiele meiner Jugend - Star Trek TNG auf dem SNES - hatte damals um die 60% in der Videogames bekommen. Langweilige Missionen, hakelige Steuerung waren die Gründe. Ich habe es mir sogar aus den USA importiert als Trekkie und es wochenlang mit Freude gespielt. Und die hakelige Steuerung und die langweiligen Missionen waren wirklich da - aber eben für mich persönlich weniger wichtig als der Star Trek-Faktor.

Wer Destiny spielt und liebt, der braucht es nicht zu verteidigen. Habt Spaß damit. Aber - bevor Ihr einen Test zerreisst - lest ihn objektiv durch.

vicbrother (unregistriert) 17. September 2014 - 14:02 #

Das Problem ist, dass alle in Spielspass messen. Dafür gibt es keine Skala, so wird nicht gesagt was für ein Actionspiel wichtige Kriterien sind: KI, Missionsdesign, Gameplay. Gerade der Destiny-Test auf GG hebt m.E. zu oft die Schwierigkeitsgrade oder das "für ein Actionspiel" tolle Inventarsystem hervor, um die grossen Minuspunkte KI, Missionsdesign etc etwas entgegenstellen zu können.

Spielspass ist daher sehr subjektiv. Was erwartet der Spieler? Vollzeitaktion? Lange Unterhaltung? Kurze Mittagspausenlevels? Das Spiel seines Lebens?

Wenn ein Spiel keine überragende KI, kein überragendes Missionsdesign und in allen weiteren Bereichen nur Mittelfeld ist, kann es für den Tester ein tolles Spiel sein oder der grösste Mist. Objektivität kann es aufgrund der eigenen Spielweise und Erwartung nicht geben.

Ich denke es ist daher wichtiger ein Spiel zu den bestehenden Einzuordnen. Die PCPlayer hat dies früher in einem eigenen Kasten getan.

Die Namen unserer Jugend... auch die verblassen irgendwann: Die Spiele entwickeln sich weiter, aber wir bleiben in unseren Jugendträumen und -erinnerungen hängen (siehe die aktuelle Retro-Phase). Lets Player und andere Spieler und Formate werden dafür wichtiger.

v3to (unregistriert) 17. September 2014 - 16:16 #

wenn spiele nur noch nach steckbrief-kriterien bewertet würden, kann man sich jegliche form der bewertung eigentlich gleich sparen. pure objektivität - so es die denn überhaupt gibt - macht kritik an sich obsolet.

einseitige subjektivität ist sicher auch nicht der weisheit letzter schluss. nur das bauchgefühl von redakteueren ist imo ehrlicher meinem geldbeutel gegenüber als jede feature-liste...

was ich bei den destiny-tests allerdings finde (und ich gehöre definitiv nicht zur zielgruppe): die sind so fürchterlich verkopft. grad heute morgen wieder war ein freund von mir auf facebook total überschwänglich diesem spiel eingestellt. es ist wohl die dynamik innerhalb der multiplayer-partien die ihn begeistert. ich kann mich da null reinversetzen, weil mich multiplayer total abturnt, aber ist wohl genau sein ding. nur diese form der begeisterung hab ich bislang bei keinem test gespürt, da wurde irgendwie zu sehr auf der erwartungshaltung rumgeritten.

das ist auch etwas, was mir bei tests zu aaa-spielen immer häufiger sauer aufstößt. kritiker reden über spaß, scheinen aber oft unfähig dazu, spaß zu empfinden, weil sie sich offensichtlich schon ein eigenes konzept als messlatte gelegt haben, dass es zu erfüllen gilt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 17. September 2014 - 16:31 #

Ich habe eher das Gefühl, dass diese AAA-Titel sich einfach nur als etwas verkaufen, was sie nicht sind: Das tollste Spiel der Welt.

So eine richtige Begeisterung kommt bei den Redakteuren und Spielern nicht auf. Nun, dann liegt es vielleicht einfach daran, dass das Spiel für die Masse einfach nicht begeisternd ist?!

Jeder hat irgendwo Spiele, für die er sich selbst mehr begeistern kann. Bei einem Hearts of Iron spring ich lachend durchs Zimmer, weil es mir Spaß bringt. Die meisten anderen Spieler würden so ein Spiel niemals anfassen.

Und da müssen die Redakteure eben die Mitte finden. Wobei bei Destiny auch keiner sagt, dass das Spiel Schrott sei, im Gegenteil. Es wird eher gesagt, dass es schon recht gut ist, aber noch etwas fehlt, um das Spiel richtig gut zu machen.

vicbrother (unregistriert) 17. September 2014 - 16:36 #

Vielleicht weil AAA-Spiele viele Kompromisse eingehen und funktionierende und eingewöhnte Mechaniken zu oft wiederverwenden, wenn sie nicht eh eine reine Fortsetzung sind.

v3to (unregistriert) 17. September 2014 - 17:05 #

für mich ist das auch nur halbwegs greifbar. es gibt relativ wenig aaa-spiele, mit denen ich mich länger beschäftige. das liegt halt daran, dass die meisten titel eher auf multiplayer bzw shooter-mechaniken konzipiert sind und damit kann ich wenig bis nichts anfangen.

was mir halt noch sehr im gedächtnis geblieben ist, war beispielsweise das tomb raider reboot. obwohl das teil kaum mehr mit dem original gemein hat, die story eigentlich eher unlogisch mit der ziemlich überzogenen action verknüpft war und der survival-aspekt eigentlich nur auf dem papier existierte, hatte ich mit dem teil einen mords-spaß. die ganzen kritikpunkte, an denen sich die tests aufgezogen hatten, waren durchaus präsent nur hatten die dem spielspaß nicht wirklich gestört. imo war das spiel lediglich zu kurz und viel zu leicht...

noch mehr fiel mir das bei gta5 auf. ist nicht unbedingt meine serie (teil 4 war imo grottig tbh) nur lag in tests der schwerpunkt eher auf zwei dingen: einerseits rein um das 'gta-feeling' und andererseits der ständige vergleich mit irgendwelchen kult-fernsehserien. es ging noch nichtmal darum, ob oder was der teil vielleicht besser oder schlechter gemacht hat als seine vorgänger - es sei denn die technische umsetzung. das waren allesamt berichte für die fanbase und nicht mehr.

btw eben erwähnter fb-freund (passionierter gamer) verwendete in bezug auf den spielablauf im multiplayer bei destiny die phrase 'deswegen liebe ich dieses spiel'. ein weiterer freund kommentierte das spiel mit 'kaufen - es ist geil'. es scheint wohl schon aspekte zu geben, die bungie richtig gut gemacht hat.

vicbrother (unregistriert) 17. September 2014 - 16:35 #

Klar, die Steckbriefkriterien sind eine Orientierung, aber dennoch ist eine Gewichtung nach Genre sinnvoll. Diese erfolgt nicht und somit ist das Inventar soviel Wert wie die KI?

Ich wäre aber dafür, eine Multiplayer und eine Soloplayer-Note (in einem logarithmischen Mass) einzuführen, beide Spielweisen und Designziele sind ja doch sehr unterschiedlich (zB ist Civ im MP fast unspielbar...) und damit auch der Spielspass.

v3to (unregistriert) 17. September 2014 - 17:07 #

getrennte solo- und multiplayer-wertung hätte was. dafür!

estevan2 14 Komm-Experte - 1993 - 14. September 2014 - 15:20 #

Ich habe Destiny nicht gekauft, es gab ja schließlich auch die Beta. Meine persönlichen Kritikpunkte decken sich bisher aber mit denen von 4Players. Und der Artikel vom Luibl im Vorfeld? Ja, auch den fand ich sehr interressant. Das stimmt doch alles sehr Nachdenklich, und ob 500mio Doller Verträge Innovation fördern, das glaube ich nicht. Ich bin in meinem Alter ja auch schon ein Spieleveterane, und vielleicht sehe ich das doch zu skeptisch. Aber ich mochte immer Spiele die mich durch Story und Atmosphäre begeistern konnten. Sicherlich ist Destiny ein Shooter, aber wenn die KI dann auch schlapp macht, dann Frage ich mich ernsthaft, was bleibt da noch? Shootermechanik alleine wäre mir dann doch zu wenig. Und wenn die Michung stimmt, siehe Diablo, dann passt ja auch der Gesamteindruck. Ich danke also 4 Players schon im Vorfeld, wenn es keine obligatorische 7-9 gibt. Für mich ist Destiny nix, auch keine 8, aber das ist meine persönliche Meinung und die deckt sich halt mehr mit der von Herren Luibl. Für die Beta würde ich echt nur eine 5 vergeben, vielleicht gibts ja auch Leute da draussen, die Destiny in der jetzigen Form lieben?

vicbrother (unregistriert) 12. September 2014 - 12:22 #

4Players setzt sich mit Spielen ein wenig tiefgründiger auseinander: Auch weil es Leute wie 4Players gibt, die auch die Innovation in die Bewertung einfliessen lassen, spielen wir heute mehr als nur einen Asteroids-Klon.

Warwick 17 Shapeshifter - 6446 - 12. September 2014 - 12:51 #

Wenn es nach 4Players ginge, spielen wir in Zukunft nur noch Flower, Dear Esther, Gone Home und Dark Souls ;-).

COFzDeep 19 Megatalent - P - 15193 - 12. September 2014 - 13:31 #

Also zumindest gegen mehr Dark Souls hätte ich nichts einzuwenden ;)

KeinName (unregistriert) 13. September 2014 - 7:54 #

Dann würde ich mich sogar wieder freiwillig Gamer nennen, wenn wir das täten. Naja, von Dark Souls abgesehen.

estevan2 14 Komm-Experte - 1993 - 14. September 2014 - 15:21 #

Alle lieber als Destiny

Gast (unregistriert) 12. September 2014 - 13:08 #

Die werden doch mittlerweile gemieden und von keinem mehr ernst genommen. Neulich hatten die Redakteure gejammert daß die ein Spiel nicht testen können, weil sie kein Testmuster bekommen haben. Als Antwort kam dann daß sie das Spiel im Laden kaufen können, wenn sie ihr Testmuster wollen. Genial!

Despair 16 Übertalent - 4589 - 12. September 2014 - 13:17 #

Schonmal drüber nachgedacht, dass 4players von diversen Publishern gemieden wird, weil sie öfter mal die Wahrheit schreiben und gewissen Spielen die Wertungen zukommen lassen, die sie verdienen? Ich finde ja, dass ein mittelmäßiges Spiel nicht mehr als 5/10 Punkte verdient. Und keine 7/10, wie sich das so eingebürgert hat.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 12. September 2014 - 13:29 #

Das sehe ich auch so, es gibt nur noch 7-9er wertungen, das macht das ganze irgendwie sinnlos. Aber was solls, wo es eine große Industrie gibt..... ich lass es jetzt einfach mal sein.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3187 - 14. September 2014 - 19:02 #

"7" = früheres 0-3 - absolut grottiges Spiel, Finger weg!
"8" = früheres 4-7 - mittelmäßiges Spiel, für Fans geeignet
"9" = 8-10 - Top-Titel, wegweisend und mit dem Zeug zum Klassiker. Unbedingt spielen!

Vaedian (unregistriert) 15. September 2014 - 14:40 #

Ja, so in etwa kommts hin, je nachdem wie groß der Hype ist. Bei kleineren Produktionen wird gerne kritischer bewertet, um sich später rechtfertigen zu können. ("Aber, aber ...! Wir können auch unter 7!")

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 17. September 2014 - 10:52 #

Find ich tatsächlich mal interesst... so ist es nunmal. Man könnte es noch auf die Spitze treiben:
<80 nicht gut, wie erwartet.
80-83 Erwartungen nicht erfüllt
84-87 Erwartungen an ein gutes Spiel erfüllt, aber...
87-90 Erwartungen übertroffen
90< unerwartet überragendes Spiel

Karsten Scholz Freier Redakteur - 11251 - 15. September 2014 - 6:21 #

Stimmt nicht: Lifeless Planet: 3, Deadfall Adventures: 4 - könnte noch mehr Tests nur von mir aufzählen, die <7 bekommen haben.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32108 - 15. September 2014 - 12:33 #

Wobei ich die 4 für Deadfall Adventures zu niedrig finde. ;) Ich hatte einigen Spaß mit dem Spiel, für mich wäre es eher eine 6-7 gewesen. :)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79815 - 15. September 2014 - 6:49 #

http://www.gamersglobal.de/test/wertung?page=42

Von da darfst du nach vorne blättern und zählen, wieviele Tests unter den 7 sind. Es sind nicht gerade wenig...

Falk 14 Komm-Experte - 1887 - 17. September 2014 - 13:46 #

Wobei das eher kleinere Produktionen betrifft. Die großen Titel sind schon meistens in diesem 7-10er-Wertungsbereich. Man könnte natürlich sagen, dass das in der Natur der Sache liegt, aber zu meinem persönlichen Spielspaß-Empfinden passt es nicht - und ich glaube, das geht vielen so.

Wenn schon Zahlenwertungen, dann fände ich es besser, wenn Spiele an dem gemessen würden, was sie sein wollen. Ein Indie-Titel an vergleichbaren Indie-Titeln, ein AAA-Titel an vergleichbaren AAA-Titeln.

Basierend auf dem Test bin ich mir ziemlich sicher, dass Destiny nach diesem Maßstab eher in der Gegend der 6 gelandet wäre.

Ist aber letztlich reine Geschmackssache, das ist klar.

Praktikant (unregistriert) 12. September 2014 - 13:31 #

Und warum künden die Redakteure schon Wochen vorher an (wie bei Thief z.B und zuletzt bei Risen 3) daß die Spiele sowieso eine schlechte Bewertung bekommen werden, obwohl sie noch nicht einmal getestet wurden? Zu Glauben daß es dort um die Wahrheit geht ist sehr naiv. 4players arbeitet mit diesem Konzept um Leute wie dich zu ködern und die Spiele sind denen scheißegal! Die Wissen daß jeden Tag ein dummer aufsteht und bei denen reinschaut. Und wer ihre Masche durchschaut, der wird gebannt und von ihrer Sekte fertig gemacht. Man muß nur einmal hinter den Kulissen gewesen sein und schon erkennt man die Wahrheit. Leider nicht die Wahrheit an welche du glaubst aber genau so jemanden braucht man dort. Es war vielleicht mal vor Jahren so aber mittlerweile ist alles ein knallhartes Geschäft.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 12. September 2014 - 13:38 #

Was auf Gamestar, GG, Pc-Games und was auch immer läuft, hat nichts mit Geschäft zu tun...... *hust* bullshit *hust*

t-borg 14 Komm-Experte - 2073 - 12. September 2014 - 14:05 #

Nein, absolut nicht. Ist ja kein 4players! ;-)

vicbrother (unregistriert) 12. September 2014 - 14:11 #

Ich kann dir auch schon Wochen vorher sagen wie Spiele werden, eben weil es heute Early Access, Kickstarter und weitere Informationsquellen gibt.

Ergänzend, aber nicht unwichtig, hat jeder Spieler nach ein paar Jahren auch die Erfahrung PR-Meldungen und Ankündigungen korrekt einzuschätzen: Ankündigungen von Peter Molyneux oder sagenhafte KI-Verheissungen sind doch oft nur heisse Luft, ab Teil 4 eines Spiels können wir auch nichts weltbewegendes ausser dem Melken der Spielerkuh erwarten. Der Spieler, insbesondere der Redakteur, fragt sich also schon vorab kritisch, was von den Ankündigungen realisierbar sein wird, was denn wirklich neu sein wird. Daraus kann er schon auf die richtigen Fragen und Schwerpunkte bei der Bewertung schliessen.

Despair 16 Übertalent - 4589 - 12. September 2014 - 15:14 #

Huiuiui, jetzt hast du's mir aber gegeben, du "Insider".^^

Dumm nur, dass mir Testberichte schon lange nicht mehr als Kaufberatung dienen. Mich interessieren hauptsächlich die subjektiven Meinungen der Tester, die liefern mir nämlich mehr Infos als die simple Beschreibung der Spielmechanik.

"Und warum künden die Redakteure schon Wochen vorher an (wie bei Thief z.B und zuletzt bei Risen 3) daß die Spiele sowieso eine schlechte Bewertung bekommen werden, obwohl sie noch nicht einmal getestet wurden?"

Weil sie die Spiele vorher schon angespielt haben? Weil sie aufgrund diverser Angaben des Entwicklers ungefähr einschätzen können, in welche Richtung das fertige Spiel gehen wird? Bei den beiden von dir genannten Beispielen hätte ich auch keine Kristallkugel gebraucht. Dass der "Thief"-Reboot weniger komplex als das Original ausfallen wird, war abzusehen. Und noch mehr weiß man im Vorfeld, was man von Piranha Bytes geliefert bekommt: Ein Spiel, das grob an "Gothic" erinnert und allein deshalb nur sehr gut bis großartig werden kann. Du siehst, ich bin "Sektenführer Luibl" nicht hörig... :rolleyes:

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 12. September 2014 - 18:19 #

Hm, vielleicht liegt es an den Previews? Damit haben Spielemagazine schon vor 20 Jahren Einblicke in Spiele vor deren Erscheinen gegeben und vorab-Fazits gezogen. Also das ist jetzt keine neumodische Spinnerei seitens 4Players, dass man sich im Vorfeld ne Meinung bilden kann.

Anonhans (unregistriert) 12. September 2014 - 22:21 #

Ich kann dir nicht ganz folgen. Wäre es nicht sinnvoller, industriefreundliche Wertungen zu vergeben und nicht den Hass und die Häme von Leuten auf sich zu ziehen, die unter anderem hier unter jeden Testvergleich schreiben, wie lächerlich sie die 4P Wertungen finden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich finanziell lohnt, harte Wertungen zu vergeben. Wie du selber geschrieben hast, verscherzt man es sich so relativ schnell mit Publishern u.ä., auf die man nicht nur angewiesen ist, weil man Testmuster haben möchte, sondern auch, weil man deren Werbung auf der eigenen Seite zu guten Konditionen zeigen möchte.
Dass 4Players ihre Wertungsphilosophie (die sie übrigens auch sehr gut und nachvollziehbar erklären) nur durchziehen, weil sie so mehr Geld machen, halte ich für verdammt fragwürdig. "Daß jeden Tag ein dummer aufsteht und bei denen reinschaut" reicht glaube ich nicht, um die Nachteile aufzuwiegen, die man sich mit dem Wertungssystem ins Boot holt.

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 13. September 2014 - 4:51 #

Ich kann (und will) dir nicht ganz folgen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4593 - 17. September 2014 - 12:57 #

Könnte aber auch an sowas liegen:
http://board.zuxxez.com/showthread.php?35294-4players-Ersteindruck-Befriedigend/page2&s=e9952214a709ef49cca1ddfbed514400
"Jörg Luibl ist vermutlich stinkig, weil 4Players von uns erst am Montag die Testexemplare erhalten hat. Das hat allerdings auch gute Gründe.
Um Vorab-Testmuster zu bekommen bedarf es einem Gewissen Vertrauen in die Seriösität eines Redakteurs. Das hat Herr Jörg bei uns verspielt, weil er sein Two Worlds 1 Testmuster über eBay verscherbelt hat. Peinlicherweise hat sich der Käufer bei uns gemeldet.
Wenn ein Testmuster vor Release irgendwo auftauchen würde, dann entsteht uns ein riesiger Schaden durch Raubkopien. Und wir sind doch nicht verrückt riskieren so etwas. Wer seine Testmuster versilbert der kann froh sein, wenn er überhaupt noch welche bekommt."

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 17. September 2014 - 13:03 #

Das ist mal hart peinlich.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67913 - 18. September 2014 - 20:31 #

Sieht ihm ähnlich.

Hundekuchen (unregistriert) 14. September 2014 - 17:47 #

Viel wichtiger ist die Frage:
Ist die immer gleiche 4players-Diskussion unter jedem GG-Test-Vergleich noch ein Running Gag oder schon ein Treppenwitz?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35128 - 14. September 2014 - 18:45 #

Das gehört genauso dazu wie die Frage ob das wirkliche eine News wert ist. ;)

keimschleim 15 Kenner - 3000 - 12. September 2014 - 12:45 #

Hab mir mal ein paar Videos bei GS angesehen und das Gezeigte war durchgehend enttäuschend. Ob die ihre Marke 10 Jahre gewinnbringend melken können bezweifle ich da doch etwas.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 12. September 2014 - 12:58 #

nach dem release würde ich jetzt sogar bezweifeln, dass das ganze noch nach nem halben jahr gewinnbringend ist. die meistens werden doch das spiel nach ein par wochen nicht mehr anrühren wie reguläre singleplayer-titel auch.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12197 - 12. September 2014 - 13:26 #

Die werden einen DLC nach dem anderen raushauen und nächsten September "Teil 2".

estevan2 14 Komm-Experte - 1993 - 14. September 2014 - 18:10 #

Alle ohne Tiefe und wie wird dann wohl erst Teil2 ?

Marulez 15 Kenner - P - 3179 - 12. September 2014 - 15:46 #

Die haben alle Angst nun mit Ihren benotungen nach der "Warnung" von Bungie....

J.C. (unregistriert) 12. September 2014 - 18:14 #

Naja, sowohl gamerankings als auch metascore sind bei 75. Schätze die AAA-Revolution ist es nicht. Eine Geheimtippperle, wie oft in dem Wertungsbereich, ist es bei den Ansprüchen den Massenmarkt zu bedienen wohl auch nicht. Ein mittelmäßiger Online-Shooter mit hübscher Grafik. Da zock ich doch lieber Titanfall, das rockt wenigstens. ;P

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 13. September 2014 - 9:52 #

Hmja, seit ich Destiny angefangen habe juckts mich auch wieder in den Fingern, die letzten 3 GEnerationen bei Titanfall auch noch zu erreichen. ;-)

J.C. (unregistriert) 13. September 2014 - 10:25 #

Ich habe Titanfall erst vor paar Tagen in die Hand bekommen (und habe brachialen Spaß!), daher: Was sind Generationen?

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 13. September 2014 - 11:06 #

Wenn du Level 50 erreichst kannst du eine von 10 Generationen aufsteigen... bist dann ein Generation 2-Pilot usw.

Dabei fängst du jedes Mal wieder bei null bzw. Level 1 an und musst dir Waffen etc. erst wieder verdienen, wobei du pro Generation 10% Bonus-EXP bekommst, was den Aufstieg beschleunigt. Dabei hast du dann bestimmte Aufstiegs-Voraussetzungen zu den folgenden Generationen, die von einfach (töte 500 Fusssoldaten mit der EVA-Shotgun) bis zu recht schwer reichen (töte 15 Piloten beim Ausstieg aus dem Titan).

Hätte am Anfang nicht gedacht, dass ich das durchhalte, aber ich hab erst bei Generation 7 aufgehört... der Spaß kommt eigentlich nur daher, dass man dabei tatsächlich merkt, wie man dazulernt mit den einzelnen Waffen und dass ein voll ausgestatteter Gen 1 Level 49-Pilot kaum eine Chance gegen den Skill eines Gen 4 Level 1 Piloten hat, auch wenn der nur einfache Waffen zur Verfügung hat... man geniesst quasi den eigenen Skill und schaut ihm beim wachsen zu. :)

J.C. (unregistriert) 13. September 2014 - 13:16 #

Oh, da kommt ja einiges auf mich zu. :D

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24031 - 13. September 2014 - 12:35 #

6.0 Polygon
6.0 Gamespot
3/5 GiantBomb

So viel zum Thema US-Journalisten bewerten Spiele aus den USA immer besser. Dagegen war Watch Dogs ja ein Kritikerliebling.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32108 - 13. September 2014 - 13:39 #

Die Gamepro vergibt eine 82: http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/destiny/test/destiny,49238,3078262.html

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 13. September 2014 - 14:01 #

Der Test und die Wertung stimmen nicht überein.

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 13. September 2014 - 14:17 #

Jain, sie bewerten explizit den Spielspaß... der ja durchaus auch unabhängig von technischen und sonstigen Mängeln subjektiv hoch sein kann.

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 13. September 2014 - 14:06 #

Auch hier - die positiv und negativ-Punkte, die GamePro auflistet, sind finde ich wichtiger als die Note am Ende. Denn auch GamePro bemängelt die gleichen Dinge wie alle anderen, nur gewichten sie nach ihrem eigenen Maßstab...

Schleierhaft ist mir allerdings in dem Test, wie man von "cleveren Gegnern" sprechen kann, aber das hatten wir ja schon ein paar Mal.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 13. September 2014 - 14:21 #

Es spielt Destiny augenscheinlich niemand so total defensiv wie wir ;).

Bin am überlegen ob ich den wöchentlichen Strike nochmal alleine mache und das ganze komplett aufzeichne und als Video hochlade ^^.

Dann sieht auch jeder die Fehler...

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 13. September 2014 - 14:25 #

Anscheinend hat auch bei Bungie niemand mit defensiven Spielstilen gerechnet. :)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 32177 - 14. September 2014 - 12:26 #

Das wäre cool, mach das mal bitte :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 93658 - 13. September 2014 - 16:25 #

Scheinbar nehmen sich die anderen dafür auch ein wenig mehr Zeit, wie mir scheint... ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 13. September 2014 - 16:46 #

zumindest die aus der tabelle. im englischen sprachraum gibts schon etliche weitere reviews. das pendelt sich da momentan so bei 6 bis 7/10 ein.

vicbrother (unregistriert) 13. September 2014 - 19:31 #

Metcritic 7.5, User 6.4

Tja, wenn ich in den Wald rufe, das beste, genredefinierende Spiel zu machen und mit dem hineingesteckten oder hineinzusteckende Geld zu werben, dann muss ich mich nicht wundern, wenn die Messlatte auch nicht auf Höhe der F-Jugend, sondern in der Olympia-Klasse liegt. Ich dachte immer, dass jeder Entwickler ein PR-/Psychologenteam als Berater hat...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 13. September 2014 - 19:46 #

genau deswegen war es ja aus deren sicht anscheinend die absolut richtige entscheidung, so einen massiven hype zu generieren. denn bei nüchterner betrachtung hat das spiel ein absolut nichtssagendes setting und artdesign und wäre doch von vielen gar nicht wargenommen worden.

knallfix 14 Komm-Experte - 1839 - 13. September 2014 - 17:30 #

Hunderte Millionen $ für Marketing machen halt immer noch keine gutes Spiel.

Faxenmacher 16 Übertalent - P - 4008 - 13. September 2014 - 18:21 #

This! :) Ich werde schön die Finger von Destiny lassen. ^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35128 - 13. September 2014 - 22:38 #

Zum Glück, aber anscheinend fördern sie trotzdem die Abverkäufe.

bsinned 17 Shapeshifter - 6963 - 14. September 2014 - 12:26 #

Scheint so.
Wenn man hier im Ort den roten Technikmarkt betritt, wird man am Eingang von Destiny geradezu erschlagen. Auch das PS4-Regal scheint zu etwa 70% nur mit Destiny-Schachteln bestückt zu sein.

Vaedian (unregistriert) 15. September 2014 - 3:28 #

Déjà-vu zu Remember Me und Watch_Dogs, jup.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32108 - 15. September 2014 - 4:20 #

Also von nem großen Marketing zu Remember Me hab ich nix gemerkt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 15. September 2014 - 11:35 #

vor allem war das auch n gutes spiel.

Janno 15 Kenner - 3463 - 15. September 2014 - 13:27 #

Destiny und Watch Dogs sind auch gute Spiele. Mensch, ihr tut ja so, als hätten die übelst schlecht (bei der Presse) abgeschnitten. Alles ab 70% ist durchaus ein lohnendes Spiel.

J.C. (unregistriert) 15. September 2014 - 13:31 #

Hab auch schon mit weniger Spaß gehabt und 95 Monster liegen gelassen. Elitär? Nein! Zeigt nur wie blöd diese Festlegung auf Zahlen ist. Im Grunde gibt es nur zwei Möglichkeiten, hab's gerne gespielt oder nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 15. September 2014 - 13:49 #

dem hab ich ja auch net widersprochen ;)

Scytale (unregistriert) 14. September 2014 - 17:42 #

Schade, aber man sieht daran wieder die Probleme der AAA+ Industrie. Jede Menge Geld wird auf Dinge geschmissen, die nicht primär mit dem Spielen zusammen hängen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 14. September 2014 - 23:00 #

Wenn's sich halt lohnt... Mit dem Hype haben die doch schon genug durch Vorbesteller eingenommen... Jetzt kommen noch die DLCs

BobaHotFett 11 Forenversteher - 778 - 15. September 2014 - 9:02 #

EUROGAMER: 7/10

J.C. (unregistriert) 15. September 2014 - 13:27 #

7.5 scheint ja _die_ Note für Destiny zu sein. Metacritic, Gamerankings und hier bei GG kommt das selbe raus.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79815 - 15. September 2014 - 13:31 #

Die 7.5 sind momentan der Durchschnitt der Magazine. GG selbst vergab dem Spiel eine 8.

J.C. (unregistriert) 15. September 2014 - 13:33 #

Äh, ja ich weiß. Also sowohl das eine als auch das andere. Wollte nur sagen, dass dies der ultimative Schnitt für das Spiel zu sein scheint. Was uns das sagt? Keine Ahnung. Nur Spaß mit Zahlen meinerseits. ;)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79815 - 15. September 2014 - 13:44 #

Achso ;). Na mal sehen wie der Schnitt noch mit den anderen Magazinen wird.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21331 - 15. September 2014 - 13:52 #

Hmmm... da haette man doch etwas mehr erwartet, gerade von diesem Developer. Wieso es so schwer sein soll, bei Shootern eine halbwegs vernuenftige Kampagne zu integrieren und Missions-Design vielschichtiger zu gestalten, versteht wohl niemand. Ab und zu raecht es sich dann aber schon, wenn man sich ueber das Gameplay erst gegen Ende der Produktion Gedanken macht.

Janno 15 Kenner - 3463 - 15. September 2014 - 16:54 #

Sie haben sich beim Missionsdesign halt an gängige MMORPGS orientiert, wo das Gameplay ja auch mehr als monoton wirkt. Obwohl so monoton wie bei einem WoW wirken die Missionen bei Destiny denn doch nicht :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11314 - 15. September 2014 - 22:12 #

Aber auch nur aus Sicht von jemanden, der WoW noch nie gespielt hat ...

Jadiger 16 Übertalent - 5046 - 16. September 2014 - 10:36 #

WoW hat monotone Quest wann hast du denn WoW gespielt? 2006 ja heute hat WoW sehr abwechlungsreiche Quest.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 17. September 2014 - 21:29 #

Ich find ja die Quests von damals ehrlich gesagt besser als die von heute :p
Destiny scheint mir da eher noch monotoner zu sein insgesamt was Missionen und Story angeht ..

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 16. September 2014 - 6:10 #

An Destiny erkenne ich aber mal wieder, das Noten etc gar nichts Aussagen müssen. Destiny ist der erste First Person Shooter auf der Konsole, der mir wirklich Spaß macht. Der PvE Koop funktioniert einfach perfekt, das sammeln von Items und Erfahrung motiviert mich und ich merke auch, wie ich immer besser werde.

ppeters 11 Forenversteher - 813 - 16. September 2014 - 10:58 #

Jo, Destiny ist der erste Konsolen-Shooter wo ich echt etliche Stunden mit verbringen kann. Multiplayer ist ok (aber "dank" alter-mann-reflexen und wenig uebung mit Gamepad-shootern bin ich eher schlecht), Missionen, Strikes und loot-grinden ist prima.

Wenn du auf PS4 unterwegs bist kannste mich ja adden: Gaslight_13

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1708 - 16. September 2014 - 12:39 #

dem schließe ich mich voll und ganz an !:)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35468 - 16. September 2014 - 10:55 #

Warum die PC Games einen Test dazu postet, muss man nicht verstehen...

Warwick 17 Shapeshifter - 6446 - 16. September 2014 - 10:56 #

Auf die 4P-Wertung bin ich zugegebenermaßen schon neugierig ;-).

J.C. (unregistriert) 16. September 2014 - 11:08 #

Ihr habt PCGames und Videogameszone als getrennte Wertungen berechnet und damit einen Test doppelt gewichtet. PCGames hat das Spiel gar nicht getestet sondern nur den Test ihrer Konsolenschwester Videogameszone hochgeladen.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1147 - 16. September 2014 - 12:05 #

Ja, des is scho recht so. Journalistische Qualität geht em vor mathematische Objektivität. Konnst net alles liab ham.

J.C. (unregistriert) 16. September 2014 - 17:44 #

Aber, aber Mathematik, das Universum,... ahh! Aber im erst, das ist doch Blödsinn.

Blödsinndetektor (unregistriert) 17. September 2014 - 12:05 #

*BLEEEED BLEEEED BLEEEED*

Das ist sogar ausgemachter Blödsinn!!!

Blueberry (unregistriert) 16. September 2014 - 17:23 #

Schau gerade Raidstream auf Twitch und ich bin ehrlich fast sauer. Ich dachte Bungie können einfach kein Dungeon oder Bossdesign, Tatsache ist, sie reservieren's für die Raids. Verdammte Scheisse sieht das nach Spaß aus, Stealthpassagen, Jump&Run Einlagen, epische Bosse mit mehreren Phasen, Teamwork, happiger Schwierigkeitsgrad, you name it. Ziemlich dreckig das ausschließlich für Raids aufzusparen und alle, die keine feste sechs Mann Truppe zusammenbekommen in Strikes vor öden Bulletsponges wegpennen zu lassen. Ätzend. Aber naja, da kann man sich auf was freuen.

Zitat eines Streamer: "That's like a whole new game!"

Ja, no shit.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 16. September 2014 - 17:51 #

Naja mal abwarten, wie sich das so einpendelt. Etwas Neues ist immer erstmal toll und faszinierend.

So, wie ich das nun beim kurzen reinschauen gesehen habe, hängen alle noch beim ersten Boss oder haben schon aufgegeben.

Aber du hast natürlich Recht. Ich finde es allgemein eh blöd, solchen Content nur bestimmten Spielern zugänglich zu machen. Diese Art der Gruppensuche ist auf dem PC zurecht schon auf einem absteigenden Ast. Und da hat man wenigstens noch viele Eingabemöglichkeiten zur Kommunikation.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 17. September 2014 - 6:29 #

Der sieht bisher echt krass aus. Hab noch nicht die nötige Ausrüstung dafür aber das wird sich ändern.

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 17. September 2014 - 12:50 #

Jo, hab den auch grad geschaut und bin ziemlich geplättet... die Frage ist jetzt nur - wie oft kriege ich einen Raid mit 5 Kumpels zusammen, die alle so viel Zeit am gleichen Abend haben. :-/

Sehr smartes Gamedesign, wirklich.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 17. September 2014 - 17:13 #

Kann man den denn überhaupt nicht alleine starten?

Bei der miesen KI sollte das ja auch drin sein.

Denn ich stehe tatsächlich vor einem ähnlichen Problem... ich habe überhaupt niemanden in meiner X-Box Live Freundesliste... und heutzutage zockt wahrscheinlich eh niemand mehr eine 360 Fassung.
So bin ich durch die Heroischen und Dämmerungsstrikes bisher vollkommen alleine durchmarschiert... immerhin erfolgreich.

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 17. September 2014 - 18:35 #

Das hab ich noch nicht ausprobiert, aber zumindest die Twitch-Streams sehen mir schon danach aus, dass mehrere Spieler auch wenns abers möglich ist eine gute Idee wären. Diverse Kommentare im Netz lesen sich tatsächlich so, als brächte man GENAU 6 Spieler, um die Raids überhaupt starten zu können.

Bungie schreibt dazu auf der Website:

"For the majority of Raid encounters, you're going to need to work as a group. That group of six is trying to form a metaphorical key which opens a given encounter's lock. "

... klingt so als könnte mans vielleicht allein spielen, aber halt nicht erfolgreich beenden.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 16. September 2014 - 17:40 #

Die 4Players wertung ist da:

http://www.4players.de/4players.php/dispbericht_fazit/Allgemein/Test/Fazit_Wertung/Allgemein/31042/80726/Destiny.html

Azzi (unregistriert) 16. September 2014 - 19:37 #

Jo der erwartete Verriss blieb aus. Wenn heute sogar in den ganzen Hype Magazinen ein Spiel mühsam ne 7 Komma bekommt, kann man eh davon ausgehen das es nix Gescheites ist. In ner Zeit wo AAA Produktionen per se keine wirklich schlechten Bewertungen bekommen dürfen.

vicbrother (unregistriert) 17. September 2014 - 14:11 #

Schliessen wir uns den Publishern an:
Keine 8.5 bei Metacritic und das Spiel ist nicht gut - und eine 7.x damit ein schlechtes Spiel.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 17. September 2014 - 11:08 #

Ich bin kein großer Fan der 4Players, aber bei dem Test sprechen die mir aus der Seele, ich finde es in diesem Fall auch besser, dass man die Negativpunkte klar in den Vordergrund stellt, und nicht sagt: "Das ist ein supertolles Spiel mit ein paar Mängelchen beim Questdesign".

Pym 09 Triple-Talent - 254 - 17. September 2014 - 7:57 #

Ich denke eine Wertung von ca. 80% geht schon in Ordnung. Ich habe jetzt einige Zeit mit dem Spiel verbracht und es macht mir wirklich Spaß, hat aber auch Kritikpunkte. Die Story ist eher durchschnittlich und die Missionen könnten schon etwas abwechslungsreicher sein. Was mich auch gestört hat ist, dass der Voice-Chat nur über die Freundesliste funktioniert. Allerdings spielt es sehr gut und flüssig. Die Grafik und der Sound sind top und das Spiel hat eine gute Atmosphäre. Looten und leveln motiviert auch über einen längeren Zeitraum. Alles in allem ein gutes Spiel.

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 17. September 2014 - 8:46 #

Suche noch Mitspieler auf Xbox One :)
(Spiele meistens nur am WE also kein HC zogger ;) )

Einfach eine PN an mich und mit Gamertag und Add dann :) !

Pym 09 Triple-Talent - 254 - 17. September 2014 - 9:13 #

Danke für das Angebot, aber ich spiele auf der PS4. Wenn aber noch jemand Interesse hat, kann er sich gerne bei mir per PN melden. Ich spiele eher PvE (Raids, Story, Vorhut-Events) - Titan Lvl 21, Hunter Lvl 5.

Lipo 14 Komm-Experte - 2067 - 17. September 2014 - 11:22 #

Ich bin arg enttäuscht von dem Spiel . Würde auch nur eine 6,5 geben .

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12197 - 17. September 2014 - 12:14 #

Dass ich das einmal sagen muss: 4players sind sowohl mit Test, als auch mit Wertung am nächsten an meinem persönlichen Empfinden. Die anderen erkennen zwar zum Teil auch die eklatanten Schwächen, geben aber am Ende trotzdem eine uneingeschränkte Empfehlung und sogar "sehr gut". Den Vogel schießt aber Gamepro ab, die mehrmals die "gute KI" loben. Was haben die denn geraucht...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 17. September 2014 - 12:26 #

Ich glaube, das war/ist wieder ein Spiel, bei dem man ruhig 1-2 Wochen nach Release warten sollte, damit das Spiel im Ganzen überhaupt erstmal betrachtet wird. Sowohl von Reviews, aber auch von Spielern, denen dann Ungereimtheiten auffallen.

Bei SimCity hat es auch einige Zeit gedauert, bis die mangelhafte Simulation erst aufgefallen ist.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12197 - 17. September 2014 - 12:34 #

Das Traurige ist doch, dass man doch eigentlich in 1-2 Stunden die volle Komplexität von Destiny ganz gut erfassen kann. Wenn man im Endgame dieselben Missionen immer wieder angeht oder plötzlich "legendäre" Waffen findet, das ändert doch nichts grundlegend am Spiel. Vielleicht weil man damit dann im Multiplayer alle Einsteiger wegfegt, aber ob das so für das Spiel spricht, ist auch fraglich.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 17. September 2014 - 12:41 #

Klar, das Grundprinzip schon. Nach der Beta war mir aber z.B. nicht klar, dass sie Munition von selbst wieder auffüllt und dass sich die KI so einfach austricksen lässt. Einfach weil ich es nicht ausprobiert habe. Und ob das dann Redakteure im Test machen?

Und der Raid kam auch erst gestern raus.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 17. September 2014 - 13:41 #

Und der Raid zeigt auch, das Bungie sehr wohl anders kann. Der bietet schon anfangs so viel unterschiedliches, dass man kaum glauben mag, dass der zum Rest des Spiels gehört.

Desotho 15 Kenner - 3615 - 18. September 2014 - 1:38 #

Aber warum hast Du es dir denn gekauft?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12197 - 18. September 2014 - 13:05 #

Hatte eine Vorbestellung mit Gutschein für 40 EUR. Habe es dann mit Gewinn wieder verkaufen können. Sonst hätte ich nach der Beta storniert.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 17. September 2014 - 21:31 #

Wenn es das doch nur für PC gäbe :(

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 18. September 2014 - 0:20 #

gibts schon genügend zersplitterte mp-communites. denke nicht, dass sich das da langfristig halten würde.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 18. September 2014 - 0:26 #

Na und? Ich möchte es aber spielen :p Da bin ich dann doch so egoistisch und denke erst mal an mich anstatt an eine ominöse Community :D
Ob es eine große Zersplitterung bedeutet, wenn zu 4 Plattformen noch eine fünfte dazukommt, kann man auch diskutieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 18. September 2014 - 11:10 #

das ist auch nicht gemeint, sondern eher die an sich schon große auswahl an mp-spielen auf dem pc. ich bezweifle, dass sich das spiel da groß halten würde. siehe die ganzen MMORPGs aber auch mp-shooter die innerhalb von wochen nach release praktisch leere server hatten.

8q2bpyf (unregistriert) 18. September 2014 - 11:47 #

Das Gamestar das Spiel nicht testet verstehe ich (allerdings nicht warum sie hier aufgeführt ist)
Das die PC Games es testet verstehe ich allerding nicht...

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12197 - 18. September 2014 - 13:04 #

Die decken trotz des Namens schon seit Längerem auch Konsolen ab. Gamestar berichtet übrigens auch über Destiny, Bloodborne, GTA 5 usw. Die großen Blockbuster können die sich nicht leisten zu ignorieren.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35468 - 18. September 2014 - 13:19 #

Allerdings nur online, das Heft ist weiterhin PC-only (auch wenn Previews usw. sich auch mal auf Konsolenversionen beziehen - getestet wird nur auf PC). Und der Destiny-Test auf pcgames.de ist wohl im Grunde nur der von videogameszone.de aus dem gleichen Verlagshaus.

euph 23 Langzeituser - P - 40978 - 18. September 2014 - 12:18 #

Auch Spieletipps hat mittlerweile seinen Test Online. Test-Veteran Jo! Hesse vergibt eine 83.

http://www.spieletipps.de/artikel/5371/1/

Dunkelgrau (unregistriert) 18. September 2014 - 15:12 #

Immer noch alles viel zu hoch. Die Wertung von 4Players erscheint mir als einzige realistisch.

Makariel 19 Megatalent - P - 13843 - 18. September 2014 - 18:08 #

GIGA hat niedriger gewertet, warum ist die weniger realistisch? Ist GIGA unrealistisch niedrig? Gamecritics.com hat 4.5/10 gewertet, ist das jetzt am realistischsten?
http://www.gamecritics.com/brad-gallaway/destiny-review

Ah, GIGA ist nicht 4Players, natürlich, damit wird deren Review automatisch unrealistisch, weil 4Players ist ja die Wertungs-Bibel. Messias Luibl, erlöse uns von IGN denn dein ist die Kraft und die Herrlichkeit.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78590 - 18. September 2014 - 18:12 #

ich finde das Giga-review-video richtig gut. habe es mir gerade angesehen, denn dort erklärt der tester im detail, weshalb das spiel so öde und langweilig ist.

Dunkelgrau (unregistriert) 18. September 2014 - 22:00 #

Ja, die drei Videos von Robin sind super. Spiegeln genau meine Meinung wieder. Unbedingt ansehen!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 18. September 2014 - 22:43 #

Irgendwie finde ich Teil 3 des Test-Tagebuchs nicht.

Dunkelgrau (unregistriert) 18. September 2014 - 23:18 #

Den gibt es auch nicht mehr. Es ist das Review.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 19. September 2014 - 12:00 #

Ah ok. Ist schon eigentlich vernichtend. Aber so kam mir Destiny auch in der Beta vor. Kann das Video nur empfehlen.

Das Lootsystem ist also wie bei Diablo III zum Release. Völlig zufällig...super :D

Dunkelgrau (unregistriert) 18. September 2014 - 22:01 #

Drogen?

Casa 12 Trollwächter - 1088 - 18. September 2014 - 20:10 #

Ich verstehe das ganze Gehate auch nicht, es ist ein gutes Spiel, was einige Macken hat. Punkt.
Und zu dritt ein richtig gutes COOP Spiel, wo man wahnsinnig viel Spaß mit haben kann.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11314 - 18. September 2014 - 22:19 #

Das Problem kommt wegen dem Hype. Hätten sie es als 08/15 (Online-) Shooter im Stil eines Planetside 2 angekündigt, dann hätte keiner gemeckert. Allerdings ist das Game von Bungie, dann die Angeberei mit dem Riesen-Budget, also darf es auch nicht weniger sein als ein Halo 3, gekreuzt mit einem MMORPG, d.h. also offene Welt, Quests für viele 100 Stunden, komplexe Charakterentwicklung etc.. Und davon ist der Titel eben meilenweit entfernt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 0:16 #

Es ist kein 08/15 Shooter

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 1:39 #

ist es leider. der titel wäre ohne diese mediale aufmerksamkeit an den meisten vorbei gegangen, da schon alleine das artdesign und settings völlig belanglos und generisch wirkt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 1:48 #

So wie das von Skyrim, Call of Duty und Dragon Age?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 4:47 #

nö, schlimmer.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 11:40 #

Schlimmer als bei Skyrim? Sorry, aber du scheinst sehr über Destiny gefrustet zu sein.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 12:03 #

nope. hab den ganzen trubel auch erst kurz vor release mitbekommen, da ich mich zu recht für das spiel nicht interessiert hatte.
man muss auch nicht auf jeden widerspruch den man erhält, den vorwurf persönlichen schmollens, neid oder ähnliches vorbringen ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 12:09 #

Also damit ichs richtig verstehe du hälst Destiny als belangloser und generischer als skyrim oder Dragon Age?

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 19. September 2014 - 12:27 #

Natürlich ist es belangloser. Es ist ein Shooter, in dem es vor allem ums lustige Rumballern geht. Bei Skyrim und Dragon Age geht es um deutlich mehr.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 12:44 #

Ja um eine klischee durchtriebene Handlung die durch Charaktere bestärkt wird deren Namen(explizit in Skyrim) nach 5 Minuten vergisst. Die Story ist soo belanglos. Klar bei Destiny auch, aber wer erwartet bei einem Shooter schon eine herrausragende story. Bei einem Rollenspiel wie Skyrim, wo es eben um Story geht, hätte man doch mehr erwarten dürfen als der Drachentöter zu sein *gähn*

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 12:56 #

ist ja nicht so, als ob es im shooter-bereich ein ding der unmöglichkeit wäre, toll und auch gut inszenierte storys präsentiert zu bekommen. ganz im gegenteil, viele spiele verkaufen sich gerade dadurch.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 19. September 2014 - 16:06 #

"Ja um eine klischee durchtriebene Handlung die durch Charaktere bestärkt wird deren Namen(explizit in Skyrim) nach 5 Minuten vergisst."
Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die Skyrim-Faszination nicht verstanden :p

Aber ja, die Story und viele Quests sind in dem Spiel nicht gut.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 16:10 #

Mehr als die Spielwelt sprich einen für damalig guten Editor hat Skyrim nicht

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11314 - 19. September 2014 - 16:56 #

Du hast entweder keine Ahnung oder schlicht keinen Geschmack, das ist alles! Skyrim ist in allen seinen Belangen fantastisch! Und ja, sogar bei den Storys.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22864 - 19. September 2014 - 18:17 #

Schalt bitte wieder einen Gang zurück.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11314 - 20. September 2014 - 18:45 #

Man kann das Spiel prinzipiell nicht mögen, weil man damit nichts anfangen kann. Das akzeptiere ich.

Das ändert aber nichts daran, dass es faktisch eines der besten Spiele überhaupt ist.

Kritik an einem Spiel, die nur wegen des Bashing-Willens gemacht wird, weil sich so jemand für Obercool hält oder sonst was kompensieren muss ist keine Kritik. Ich denke dann immer an diese oberschlauen WoW-Kritiker: WoW ist soooo sch*iße, ich weiß das, ich habe das drei Jahre und 5000 Stunden gezockt, das Spiel ist der größte Mist.
Hier geht es nur um den Neidfaktor oder darum sich bei einer bestimmten Klientel einzuschleimen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22864 - 20. September 2014 - 18:50 #

Das mag ja aus Deiner Sicht alles soweit richtig sein, deswegen musst Du Contra trotzdem nicht gleich persönlich angehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11314 - 21. September 2014 - 11:38 #

Ach ich bitte dich, das war doch kein angehen. Das war nur eine Feststellung ... ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 20. September 2014 - 19:18 #

Um "faktisch" eines der besten Spiele überhaupt zu sein, hat es dann "faktisch" doch zu viele Mängel.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11314 - 21. September 2014 - 11:37 #

Und die wären?
Es gibt übrigens nicht einmal eine Handvoll Spiele mit einem höheren Wertungsschnitt.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 21. September 2014 - 13:00 #

- Viele Quests enorm belanglos (Und damit meine ich nicht die Hauptkampagne, die blende ich mal großzügig aus :D)
- Die Inhalte der Welt entlarven sich nach einiger Zeit als arg repetitiv, wirkliche besondere Erlebnisse sind daher sehr selten
- Das Kampfsystem ist eher banal
- Die Charakterentwicklung ist auch nicht so wahnsinnig überragend

Das sind die großen, die mir spontan einfallen, ohne auf Details einzugehen. Das Spiel ist trotzdem toll, keine Frage.

J.C. (unregistriert) 21. September 2014 - 19:04 #

Das schimmste ist, das ganze Questsystem ist um den GPS-Kompass herum gebaut. Ohne Kompass&Questmarker kann man die meisten Quests gar nicht machen, Texte lesen ist umsonst. Andererseits kann man fast alle Quests machen ohne irgendwas zu lesen und nur auf den Kompass sehen. Das ist übel!

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32108 - 21. September 2014 - 22:08 #

Das ist wirklich nicht so gut gelöst. Da war das in Morrowind schöner, wo einem der Weg zum Ziel nur beschrieben wurde und man es dann selber finden musste. Da bin ich dann deswegen zwar manchmal ewig lang durch die Pampa geirrt, aber was solls. :D

J.C. (unregistriert) 20. September 2014 - 20:30 #

So ein Unsinn. Skyrim hat seine Stärken, aber auch eine ganze Menge Schwächen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59386 - 19. September 2014 - 19:15 #

Naja, bei den Storys ist die Qualität aber auch schwankend. Einige sind echt gut, ein paar aber auch nur so mittel. Die "Kämpfergilde" etwa hab ich schon als ziemlich lahm empfunden. Dafür waren Diebesgilde und Dunkle Bruderschaft wirklich super.

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 20. September 2014 - 7:48 #

"Skyrim ist in allen seinen Belangen fantastisch!" Ja ne ist Klar... Ist ein gutes Spiel, keine Frage, aber in allen Belangen? Ohne Mods ist da fast nix fantastisch.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11314 - 20. September 2014 - 18:46 #

Auch ohne Mods ist es super.
Mit Mods ist es dann ungeschlagen!!!einseinself ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 20. September 2014 - 12:49 #

Das wär dann jetzt wohl das andere Extrem ... :p

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 19. September 2014 - 5:37 #

Setting und Artdesign habe ich so noch nie in einem Spiel gesehen, bitte mal Quellen einfügen für solche Behauptungen.

Auch habe ich noch nie zuvor einen First Person Shooter mit der Kombination von Inhalten gespielt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 6:11 #

dann muss dir wohl borderlands entgangen sein.
und für alternativ-szenarien gibts im übrigen keine quellen ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 19. September 2014 - 6:43 #

Borderlands 1 und 2 inklusiver aller DLC´s kenne ich in- und auswendig und wenn Borderlands eines nicht ist, dann ein First-Person-Shooter im klassischen Sinne. Die Gameplay-Mechanik des Schießens in Borderlands geht viel mehr in Richtung Rollenspiel.

Das ist so, als würde man das Schießen von Mass Effect 1 mit Mass Effect 3 vergleichen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 7:22 #

dennoch ist borderlands eher ein FPS-titel mit rollenspiel-elementen als umgekehrt. entsprechende vergleiche zu destiny kommen nicht von ungefähr.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 19. September 2014 - 7:46 #

Habe jetzt ungefähr 23 Stunden Destiny gespielt und weder ich, noch einer meiner Kumpels kann wirklich einen Vergleich zwischen den beiden Titeln anstellen.

Das Spiel spielt sich wie ein Koop Halo mit Erfahrungs- und Lootsystem, in dem man Instanzen machen kann. Borderlands ist wesentlich mehr klassisches Rollenspiel als Shooter.

Nur mal so ein paar Beispiele:

Mass Effect ist ein Rollenspiel mit Third-Person-Shooter-Elementen
Borderlands ist ein Rollenspiel mit First-Person-Shooter-Elementen
Destiny ist ein First-Person-Shooter mit Rollenspiel-Elementen

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 8:28 #

wie gesagt, da kann ich dir nur widersprechen. wer meint borderlands wäre hauptsächlich rollenspiel hat anscheinend noch nie tatsächliche titel in dem genre gespielt. das ist im kern eben genauso ein ego-shooter. und daher ist auch ein vergleich zwischen diesen titeln gerechtfertigt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 12:12 #

Das Borderlands primär ein sgooter ist und sekundär ein Rollenspiel ist doch jetzt nicht verwunderlich.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 12:56 #

eben.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 19. September 2014 - 12:28 #

Ich sehe im Artdesign zwischen Borderlands und Destiny keine Gemeinsamkeiten. Das Artdesign von Borderlands schreckt mich ab, ich hatte noch nicht eine Minute den Wunsch, Borderlands zu spielen. Bei dem von Destiny ist es genau anders herum: Hier kann das Artdesign für mich das Spiel nahezu allein tragen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 15:15 #

ob dir das artdesign gefällt ist ja wieder eine andere frage, unabhängig von der generischen natur des einen oder anderen titel.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 19. September 2014 - 16:08 #

Ich glaube ich hab das falsch verstanden. Ich dachte dein Verweis auf Borderlands sollte auch das Artdesign betreffen, was wohl nicht der Fall war.

Ich finde das Artdesign aber eigentlich auch nicht sehr generisch. Wobei das ja ohnehin so ein Wort ist, unter dem sich einfach jeder vorstellt, was er will :D

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3187 - 19. September 2014 - 7:11 #

Hier gilt aber auch wieder die Faustregel:
Co-op mit Freunden macht jeden noch so schlechten Titel spielenswert.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12101 - 19. September 2014 - 0:15 #

Ich hatte jetzt die möglichkeit das Spiel einige stunden zu spielen und muss sagen dass man gerade bei diesem spiel ganz gut die qualitäten der einzelnen "Magazine" sehen kann. Ich behaupte die niedrigen wertungen resultieren daraus dass die Tester durch die PR ein Bild vom Spiel bekommen haben dass im fertigen Produkt nicht so ausgeschaut hat. Meiner Meinung nach sollte aber ein Tester ein Spiel als solches testen und sich nicht durch PR Reden beeinflussen lassen. Destiny ist ein solider Konsolen Shooter mit einem halbgaren Online Feature. Doch ist es nicht so schlecht wie alle suggerieren. Das es für viele die größte enttäuschung des Jahres sein könnte zeigt in meinen Augen nur was für einen guten Job die PR-Abteilung gemacht hat. Wer das Spiel aber solches nimmt was es ist, kann eine Menge spaß drin haben

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 19. September 2014 - 5:43 #

Genau so ist es. Die PR war mir von Anfang an egal, aber wollte schon immer einen Koop PvE Shooter haben. Und das macht Destiny echt gut.

Das die Story sehr knapp erzählt wird ist wohl dem Plan geschuldet, innerhalb der nächsten Jahre direkte Fortsetzungen zu bringen.

Wer Interesse hat, sollte sich mal die Twist Ideen der Community ansehen. Gibt eine Theorie, dass der Reisende in Wirklichkeit der böse ist und sich die Aliens (die fast ausgelöscht wurden) nur gegen dessen untote Armee (die Hüter) verteidigen. Rasputin wäre nach der Theorie die letzte KI der Menschheit, bevor diese vom Reisenden versklavt wurde. :-D

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 19. September 2014 - 6:37 #

Dann können die Entwickler nun schön gute Ideen klauen, damit die Story endlich etwas wird ;-)

Übrigends, selbst Serious Sam war ein Coop-PvE-Shooter. Spielt sich auch ungefähr gleich, weil das Gunplay da auch super ist :P

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 19. September 2014 - 6:07 #

Nuja, ich bin schon der Meinung, dass man ein Spiel als das testen sollte, als was es sich selbst versteht und angekündigt wird - ist bei allen anderen Medien auch so. Wenn du ein biografisches Familiendrama im Kino sehen willst und am Ende ist es eine typisch amerikanische Liebeskomödie kann das noch so lustig sein, wenn es seit Monaten als Familiendrama angekündigt ist wird kaum ein Kritiker oder Besucher das Kino glücklich verlassen.

Warum sollte es bei Spielen anders sein? Wird einem ein revolutionärer Shooter mit Rollenspiel- und MMO-Elementen und epischer Story versprochen und am Ende steht da ein ganz passabler Multiplayershooter mit bekannten Elementen, warum sollte man nicht enttäuscht sein dürfen?

Ob der Shooter dann langfristig Spaß macht oder nicht ist eine andere Frage. Es ist nicht das, was "versprochen" war.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 19. September 2014 - 6:41 #

Vor allem, weil es ja handfeste Schwächen gibt: Gebiete sind nicht groß, in den Missionen läuft man die wiederholt ab, Story ist fast nicht existend und wird recht langweilig erzählt + Kontext fehlt, bis scheinbar auf den Raid ist die Abwechslung auch fast nicht vorhanden, man farmt/ballert die ganze Zeit stumpf Wellen von Gegnern ab (wohl mit 1-2 Ausnahmen), Munition füllt sich von alleine auf, KI kann leicht ausgetrickst werden, Kommunikation mit Mitspielern ist quasi nicht vorhanden, für Raids gibt es kein Matchmaking usw. usw.

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 19. September 2014 - 7:52 #

Die Schwächen sind ja dann nochmal eine andere Sache - letztlich muss sich in meinen Augen ein Spiel wie jedes andere Produkt zunächst an den angekündigten Fähigkeiten messen lassen - ein Kalkentferner, der keinen Kalk entfernt wird auch gnadenlos bei Tests abgewatscht werden, ebenso ein Auto das statt der angegebenen 5 Liter halt 12 Liter auf 100 km verbraucht; wenn das Fahrzeug dann noch andere Schwächen hat wie generell unruhiges Fahrverhalten, unbequeme Sitze kommt das dazu.

Bei Destiny ists tatsächlich schwierig, weil ich finde das Spiel TROTZ der Schwächen nicht schlecht, aber es ist halt nicht das, das versprochen wurde - übersetzt, wenn mein Kalkreiniger wunderbar Seifenreste entfernt ist das zwar toll, aber nicht das, wofür ich ihn gekauft habe.

Am meisten nerven mich ehrlich gesagt so komische Entscheidungen wie "Fireteam in Story max. 3 Spieler" und "Raid nur mit 5 anderen Spielern von der Freundesliste". Ich frage mich, wieviele Spieler die Raids so niemals zu Gesicht bekommen - wir habens bis jetzt auch noch nicht geschafft, weil einige in der Runde noch zu niedriglevelig sind und auch keinen Bock mehr haben, weiter zu spielen... der Rest ist eigentlich wg. Familie und anderen Hobbies quasi nie gleichzeitig online. Diese Designentscheidungen nerven mich inzwischen mehr als die miese KI in den Missionen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 19. September 2014 - 8:47 #

Ich denke, da wird sich auch noch was tun.

Auf lange Sicht wird sicherlich ein einfacherer Schwierigkeitsgrad für die Raids kommen, bei dem dann auch Random teilgenommen werden kann.

Aber für den Anfang war es schon mal ganz gut, damit Bungie mal zeigt, wie hart so ein FPS-Raid sein kann ;-D

McSpain 21 Motivator - 27183 - 20. September 2014 - 6:44 #

"Es wird sich noch was tun" setzt aber blind voraus, daß es lukrativ bleibt. Ein Titenfall ist doch inzwischen gefühlt "vorbei". Das hier über Jahre weiterentwickelt wird kann ich mir bei den Durchwachsen Meinungen nicht so vorstellen.

Tippe eher auf das abverkaufen der geplanten DLCs und einen schnellen Nachfolger.

J.C. (unregistriert) 20. September 2014 - 11:51 #

Wie Titanfall ist vorbei? Hab's mir erst vor zwei Wochen geholt!?

vicbrother (unregistriert) 20. September 2014 - 17:09 #

Ich denke auch: Ein Spiel nach dem Spielspass zu bemessen ist das eine, aber dann würden wir noch heute alle nur Paradroid spielen.

Man sollte daher schon die Selbstdarstellung des Spiels miteinbeziehen. Das ist wie bei den SUVs: Das sind keine Geländewagen, würde man sie daran messen, wäre wohl keines seinen Preis wert. Da schneidet der alte Unimog und die Mercedes G-Klasse besser ab. Aber würde die jemand im Strassenverkehr dauerhaft nutzen?

Scytale89 (unregistriert) 19. September 2014 - 7:39 #

Ich glaube, das wars für Bungie. Wertungstechnisch gefloppt und es scheint nach der ersten wichtigsten Verkaufswoche noch nicht im Ansatz die 500mio Budget rein geholt zu haben.

Punisher 19 Megatalent - P - 14740 - 19. September 2014 - 7:55 #

Vielleicht sollte GG das in das Teaserbild für jede Destiny-News integrieren - die 500 Mio sind das geplante Budget auf die ganze Laufzeit des Titels, nicht die tatsächlichen Kosten für das erste Spiel. DLCs und so kommen auch noch, das wird sicherlich KEIN Draufzahler für Bungie werden (was ich ihnen auch nicht wünsche, weil EIGENTLICH haben sies drauf, wie man an den Raid-Videos sieht).

Scytale89 (unregistriert) 19. September 2014 - 8:11 #

Wenn ich mir das Rumgelüge mit dem 500mio Umsatz am ersten Tag ansehe, dann glaube ich, dass die die echten Zahlen gar nicht veröffentlicht haben. Deren Zahlen waren als Werbung gedacht, also es war so teuer, also muss es sooooooooooooo gut sein. Jetzt sind wir an der Stelle, dass wir sagen, "was, das war sooooooooo teuer, und jetzt ist es nur so gut?". Was glaubst du, was da im Hintergrund los ist? Was wäre, wenn die 500 mio gar nicht stimmen? Ich meine, das ist ein riesiges Studio, was seit mehreren Jahren an einem PRestige-Titel gearbeitet haben. Die werden das interne Budget sicherlich überschritten haben, das liegt in der Natur der Sache, wie schon bei allen anderen Großprojekten passiert. Übrigens ist die Zahl von 500mio völlib beliebig, denn das hat alleine die Funktion des PR Sprechs, dass Bungie sich super sicher ist, dass Destiny toll ist, und es überhaupt 10 Jahre laufen können wird, bzw. finanziell von Entwicklerseite unterstützt wird. Bei einem Flopp wirst du sehen, wie sie stück für stück zurück rudern.

Das End von der Geschichte ist, Destiny ist das finanziell größte Risiko, was sie eingegangen sind. Wenn das nicht sehr gut läuft und so und so viel Steine zusätzlich auf die Produktionskosten und Marketing einbringt, dann wird Bungie von Publisher Seite aus dicht gemacht. Und danach sieht es aus. Kannst du dich noch an die Panik bei Tomb Raider erinnern, als die Verkäufe am Anfang hinter den Erwartungen waren? Gut, hat sich auf lange Sicht wieder gefangen, aber glaubst du, die Leute bei Bungie sind zufrieden? Und der Publisher? Da werden Köpfe rollen, das wird aber erst in ein paar Monaten öffentlich, um der PR für den TItel nicht zu schaden. Da ist es im Grunde egal, ob der TItel gewinn macht, denen geht es darum, wie der Gewinn im Verhältnis zu den ERwartungen und dem Aufgebrachten Budget ist. Und das kann bei den Wertungen nicht 100%ig erreicht werden = das wird kein Titel, der 10 Jahre lang supportet wird.

Scytale89 (unregistriert) 19. September 2014 - 8:14 #

Noch eine Anmerkung: Dass es Verwirrung über den Wert von 500Mio gibt, kann als Meisterleistung der PR gelten, oder Verwirrungstaktik. Denn in frühen Meldungen wurden die 500mio als richtiges Budget bezeichnet, genau so, wie die 500mio am ersten Tag als Umsatz, obwohl das nur die Auslieferung an die Händer war, und der tatsächliche Umsatz "nur" bei 325 mio war.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 19. September 2014 - 8:31 #

Die "10 Jahre Support" bedeuten auf Deutsch: In 10 Jahren werden vier! Titel mit dem Namen Destiny erscheinen, zu jedem Spiel mindestens ein großer DLC/Addon + diverse kleinere DLCs.

Vermutlich gilt für das gesamte Projekt das 500 Mio $ Budget.

Natürlich alles nur, wenn der Vertrag weiterhin so stimmt bzw. der echt ist (http://documents.latimes.com/bungie-activision-contract/).

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 8:34 #

mal sehen ob man überhaupt noch in einigen monaten von dem spiel spricht.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 19. September 2014 - 8:51 #

Warum sollte man die ganze Zeit darüber reden?

Das Spiel mag Wertungstechnisch kein voller Erfolg sein, Verkaufstechnisch ist es aber ein voller Erfolg.

Da es zwar einen Online-Modus besitzt, aber nicht auf zahlende Kundschaft in Form von F2P oder P2P angewiesen ist, werden sowohl DLC´s als auch Nachfolger wieder groß in den Medien landen.

Funktioniert bei jedem Battlefield, Call of Duty, GTA und was weiß ich für Spiele ja auch ohne Probleme.

Glaube auch nicht, dass man lange auf einen Nachfolger warten muss. Jetzt kommen zwei angekündigte DLC´s für den ersten Teil, dann wird Teil 2 oder ähnliches angekündigt.

Es schwirren sogar schon Aussagen durch die Foren, das man evtl. seine Charaktere übernehmen könne.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 12:05 #

reden im sinne von, dass im spiel online noch etwas los ist und man sich weiterhin für die marke interessiert ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 19. September 2014 - 13:52 #

Habe ich doch bereits geschrieben. Sobald etwas angekündigt wird, ist das Interesse wieder da. Das Spiel findet ja bereits mehr als genug Anklang.

Das Ding ist ja auch gar nicht darauf ausgelegt, hunderte Stunden zu beschäftigen. Es ist einfach ein etwas anderer Koop-Shooter, der natürlich eine begrenzte Spielzeit aufweist.

Diese wird dann mit DLC´s und Fortsetzungen gefüllt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 19. September 2014 - 15:14 #

und genau das stell ich ja in frage ob dadurch ein möglicherweise abfallendes interesse wieder geweckt wird ;)
gibt ja genügend beispiele von mp-fokussierten spielen wo dies nicht geklappt hat.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9524 - 19. September 2014 - 17:14 #

Diese Spiele besitzen einen bestimmten Faktor: Sie sind immer ziemlich gute Spiele. Auch, wenn es nicht jeden Geschmack trifft, aber ein CoD hat immer eine recht ansprechende Kampagne UND einen guten Multiplayer, GTA ist auch eine sehr beliebte Reihe (die immer mal wieder einen Spielhöhepunkte setzt).
Battlefield hingegen wird beim nächsten Teil ein Problem bekommen: Wer die Kampagne von 4 gespielt hat, wird sich 5 Mal überlegen, ob er sich nur deswegen einen nächsten Teil kaufen wird. Auch die technischen Probleme im Multiplayer sprechen nicht dafür, dass man sich Hardline holen sollte. Einzig das Setting spricht da im Moment für.

Wie groß nun der Grundsatz der Spieler ist, die sich auch schlechtere Spiele holen, hängt dann ziemlich vom Marketing ab. Bei Destiny natürlich auch davon, was sie jetzt noch mit Teil 1 so veranstalten. Wenn sie keine spielerischen Neuerungen mehr bringen, könnte es für Teil 2 schon schlechter aussehen.

Ein D3 Reaper of Souls habe ich mir auch nur geholt, nachdem mir der Patch 2.0 verdammt gut gefallen hat.

PS: Natürlich wird auch ein Destiny eine Fanbasis bilden.

vicbrother (unregistriert) 20. September 2014 - 17:13 #

Die PR-Abteilung wird schon dafür sorgen, dass das Spiel im Gespräch bleibt, dafür werden die ja schliesslich bezahlt. Wie das geht? Nun jede Woche eine Rekordmeldung, dann DLC-Gerüchte-Küche, Statistiken, Ankündigungen von Ankündigungen, Entwickler-Einblicke undsoweiterundsofort

Jadiger 16 Übertalent - 5046 - 19. September 2014 - 13:12 #

Destiny ist doch ein sehr gutes Beispiel was Pr überhaupt ist. Die Pr hat ein Spiel verkauft das es gar nicht gab, man verkaufte etwas was die Fans sich wünschten nicht was es ist. Man erweckte sehr gezielt einen riesen Hype, man sprach von Revolution einen riesigen Universum und nannte das mit Namen wie Star Wars oder Lord of the Rings. Man verkaufte ganz einfach einen Gamertraum und verwandelte Coop in MMO, 4 Maps in riesige Welt, 4 leere statische Maps in ein Star Wars, keine Story in eine Film reife Story, 6 Grindes in 6 Dungeons.
So macht man Geld man verkauft etwas was man überhaupt nicht hat früher nannte man so etwas mal Betrug, heute überzogene Pr.

vicbrother (unregistriert) 20. September 2014 - 17:14 #

Danke, genau so funktioniert Star Citizen.

Grandmarg 14 Komm-Experte - 2103 - 19. September 2014 - 15:35 #

Das Spiel lässt mich nach wie vor kalt :/

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)