Arcade-Check: Super MechaMan

360
Bild von Vampiro
Vampiro 30538 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

16. September 2014 - 15:07 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Jede Woche stellt der Arcade-Check ein interessantes Download-Spiel vom Xbox-Marktplatz vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern Vampiro und Old Lion betreut.

Mit Indiemon Thunder Region (Arcade-Check) stellten wir euch bereits einen Titel des Indie-Entwicklers RicolaVG vor, der dreist, aber ansprechend, das Konzept der Pokémon-Spiele kopierte. Kürzlich hat dasselbe Team Super MechaMan veröffentlicht und der Name ist Programm: Als Inspiration hielten Super Mario und Megaman her. Ob der Plattformer seinen Vorbildern gerecht werden kann, klärt der heutige Arcade-Check.

Der namenlose Held
Die Freundin eures namenlosen Helden wird zu Beginn des Spiels entführt, woraufhin ihr natürlich eine Rettungsmission startet. Dazu hüpft und schießt ihr euch durch insgesamt fünf Levels mit jeweils zwei Zonen. Diese sind durchaus abwechslungsreich gestaltet und bieten euch vier verschiedene Themen wie Wiesenlandschaften oder Dungeons, jeweils mit eigener Hintergrundmusik. Das Hüpfen geht sehr präzise und angenehm von der Hand, allerdings entpuppt es sich als gewöhnungsbedürftig, dass eure Figur stets rennt. Selbst bei kleinsten Bewegungen rutscht diese wie auf Eis noch ein wenig weiter. Das kann bei den kniffligeren Hüpfpassagen schon mal zu dem ein oder anderen Tod führen. Aber bereits nach kurzer Spielzeit solltet ihr ausreichend eingespielt sein, um euch an diese Begebenheiten gewöhnt zu haben.

Die Gegner, die sich etwa aus Pilzen, Goblin-Bogenschützen oder hüpfendem Schleim zusammensetzen, besiegt ihr, indem ihr teils mehrfach auf sie springt. Alternativ könnt ihr sie auch abschießen, sofern ihr die MechaMan-Rüstung aufgesammelt habt. Berührt ihr seitlich oder mit dem Kopf einen Gegner, verliert ihr die Rüstung allerdings wieder. Geschieht euch dieses Missgeschick in eurer normalen Gestalt oder springt ihr in einen Abgrund, verliert ihr ein Leben und müsst die Zone von vorne beginnen. Frustrierend ist dies aber nicht, da die Zonen recht kurz sind.

Optisch wirkt Super MechaMan wie ein Super-Mario-Klon. Für 50 Münzen gibt es ein neues Leben.
Münzen und Endbosse
Durch das Aufsammeln von Münzen und das Anspringen von Feldern könnt ihr Extraleben erhalten. An einer Stelle haben wir aufgrund eines Sprungs auf einen Gegner eine ansonsten nicht erklimmbare Anhöhe erreicht und konnten dort ein Leben aufsammeln. Habt ihr alle eurer anfänglich drei Versuche verspielt, müsst ihr das Spiel von vorne beginnen.

Die Endbosse, die euch am Ende jeden Levels erwarten, stellen euch meist vor keine besondere Herausforderung. Selbst das Wildschwein ist (anders als in Gothic 3) leicht bewältigbar. Einzig der Oberschurke am Ende von Level fünf entpuppte sich als nennenswert widerstandsfähig. Der Schwierigkeitsgrad bei den Endbossen, aber auch während der normalen Passagen, hängt stark davon ab, ob ihr die MechaMan-Rüstung tragt oder nicht.

Als MechaMan steigen Überlebenschancen rapide - auch in der schwierigen Eiswelt. Die Eiswürfel zerbröseln schnell, sobald ihr auf ihnen steht.

Fazit
Super MechaMan überzeugt durch die präzise Sprungsteuerung, selbst wenn das Rennen etwas schwammig wirkt. Die einzelnen Welten sind durchaus abwechslungsreich und zumindest passagenweise fordernd. Eine Story bietet das Spiel aber nicht. Nach einer guten Stunde dürftet ihr das Spiel, trotz einiger Fehlversuche, beendet haben. Wenn ihr möchtet, könnt ihr dann noch auf Highscore-Jagd gehen. Die drei höchsten Punktzahlen werden in einer Liste geführt. Punkte gibt es neben dem Aufsammeln von Münzen und Beenden von Zonen auch für das Töten von Gegnern. Da die Levels nicht zeitbegrenzt sind, gibt es auch keinen Geschwindigkeitsbonus. Aufgrund seines Charmes und der soliden Steuerung ist Super MechaMan ein spaßiger, kleiner Plattformer für zwischendurch.
  • Plattformer
  • Einzelspieler
  • Anspruch: Einsteiger bis Fortgeschrittene
  • Preis am 15.9.2014: 0,95 Euro
  • In einem Satz: Kurzer, aber auch kurzweiliger Plattformer ohne Story.
Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 16. September 2014 - 18:31 #

Dieser Check machte mich zum Xbox-360-Fan (der Erfolg), cool ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167449 - 17. September 2014 - 11:53 #

Gratulation zum Erfolg und danke für den Arcade-Check, Vampiro. :)

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 16. September 2014 - 20:30 #

Klingt doch für einen Plattormer ganz ordentlich. Schöne Anspielung auch auf Gothic 3 ;).

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 16. September 2014 - 21:44 #

Danke :-D

Ja, ist echt sehr nett. Eine gute Stunde hat man für 0,95 Euro auf jeden Fall seinen Spaß :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
RicolaVG
RicolaVG
10.09.2014
Link
0.0
360