User Artikel: Nintendo 3DS - Ein Erfolg mit Verspätung

3DS
Bild von LPAmdee
LPAmdee 2005 EXP - 14 Komm-Experte,R6,S3,C1
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

11. September 2014 - 21:21 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
3DS ab 199,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nintendos aktueller Retter ist der 3DS. Die Verkaufszahlen des kleinen Handhelds sind konstant gut und bringen Nintendo wichtige Einnahmen, um den stockenden Erfolg der WiiU zu kompensieren. Doch das war nicht immer so. Der Nachfolger des DS hatte mit genau den gleichen Problemen wie die WiiU zu kämpfen: schlechte Verkaufszahlen und ein fehlendes Spiele-Lineup.

Unser User LPAmdee hat sich das Ganze nochmal genauer angesehen, den Weg der kleinen Konsole beleuchtet und zeigt euch, wie Spiele wie Luigis Mansion 2 oder Super Mario 3D Land schließlich doch noch das Ruder rumreißen. Aber die Konsole zeigt erneut die schweren Probleme von Nintendo, ein Gerät am Anfang mit Spielen zu beliefern. Kann Nintendo das in Zukunft besser machen? Was meint ihr?

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit