Resident Evil - Revelations 2: Neue Details bekannt

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

6. September 2014 - 23:20 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Resident Evil - Revelations 2 ab 21,00 € bei Amazon.de kaufen.

Das Teaser-Bild stammt aus dem ersten Resident Evil - Revelations.

Im Rahmen der Pressekonferenz von Sony Computer Entertainment Japan Asia (SCEJA) vor einigen Tagen hatte Capcom Resident Evil - Revelations 2 angekündigt (wir berichteten). Der Producer des Spiels, Michiteru Okabe, hat gegenüber dem Gamesmaster Magazine nun ein paar weitere Details zum Survival-Horror-Spiel verraten.

Demnach wird man in die Rollen von Moira Burton, der Tochter von Charakter Barry Burton aus dem ersten Serienteil, und Claire Redfield schlüpfen. Letztere wird die zentrale Figur des Abenteuers sein und sich laut Okabe erheblich weiterentwickelt haben. Die Kampagne soll vollständig im Koop-Modus spielbar sein, Solisten werden also voraussichtlich die gesamte Spielzeit mit einem KI-Mitstreiter vorlieb nehmen müssen. Claires Stil wird "eher kampforientiert" ausfallen, wie es heißt, während Moira vor allem dafür Sorge tragen soll, dass ihre Gefährtin am Leben bleibt. Grundsätzlich soll der spielerische Schwerpunkt aber nicht auf der Action, sondern auf dem Survival-Aspekt liegen.

Als Schauplatz dient eine Haftanstalt auf einer verlassenen Insel, auf die die beiden Protagonisten entführt wurden. Einziges weiteres genanntes Detail zur Story ist, dass die Handlung zeitlich zwischen Resident Evil 5 und Resident Evil 6 angesiedelt sein wird. Okabe äußerte sich im Gespräch mit dem Gamesmaster Magazine auch zum Einfluss der Serienfans auf die Entwicklung. Laut ihm haben die Entwickler einen guten Weg gefunden, das Feedback der Spieler zu berücksichtigen, ohne aber auf die Implementierung von Dingen verzichten zu müssen, mit denen man die Spieler überraschen werde. Womöglich als kleinen Vorgeschmack darauf spricht der Producer über einen neuen Gegnertyp, der zwar "wie ein Zombie" aussehen mag, in der Tat aber etwas "ganz anderes" sei.

Auch zur technischen Umsetzung lässt sich der Produzent des Spiels aus. So bestätigt er, dass Resident Evil - Revelations 2 auf PC, Xbox One und PS4 in 1080p mit konstanten 60 Frames laufen wird. Neben den genannten Plattformen wird es auch Umsetzungen für Xbox 360 und PlayStation 3 geben. Eine WiiU- oder 3DS-Umsetzung scheint aktuell nicht geplant zu sein.

Gast (unregistriert) 7. September 2014 - 0:06 #

Es sieht aus wie ein Zombie und ist was ganz anderes.
Man kann auch Penner dazu sagen.

Armin Maiwald (unregistriert) 7. September 2014 - 0:47 #

oder Konsument oder Neoliberaler oder Bertelsmannrepublikaner oder Ghul oder, oder, oder. Die Möglichkeiten sind scheinbar unbegrenzt, nur Penner und Konsorten geht garnicht.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 7. September 2014 - 8:03 #

Angela Merkel in Resident Evil ???? Das ist in der Tat was ganz neues :-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 7. September 2014 - 7:38 #

Mal wieder versprechen das es auf mehr Survival liegt?
Ach Capcom lasst es einfach das habt ihr nun schon mehrmals versprochen und meistens stimmt es grade mal für die erste halbe Stunde, siehe ersten Teil....

Ernie76 12 Trollwächter - 965 - 7. September 2014 - 9:21 #

Tja und wieder ein beispiel dazu wie die Gaming Industrie sich gegen Nintendo verbündet hat. Gerade auf 3DS und Wii U war Teil 1 doch ein Hit.
Und bei so einem Game kann ja wohl kaum die Technik der Sündenbock sein.

BamBam2707 14 Komm-Experte - P - 2648 - 7. September 2014 - 11:07 #

Find es auch unverständlich warum die Ablegerserie nicht auf dem 3DS fortgesetzt wird. Auf den "großen" Konsolen gibt's doch schon den Haupttitel. Hab den ersten Teil auf dem 3DS gespielt und es hat dort wirklich gut funktioniert. Schade.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 7. September 2014 - 11:17 #

Wieso kommt Bayonetta 2 nur für die WiiU? Ausgleichende Gerechtigkeit.^^

steever 16 Übertalent - P - 4944 - 7. September 2014 - 20:33 #

Da Nintendo selbst das Ganze in die Hände genommen und wohl auch mitfinanziert hat.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 8. September 2014 - 2:36 #

Sicherlich. Die Frage hatte aber eher rhetorischen Charakter.^^

RomWein 14 Komm-Experte - 2103 - 8. September 2014 - 7:21 #

Dennoch darf man froh sein, dass Nintendo das Geld in Bayonetta 2 investiert hat und nicht in RE:Revelations 2. ;)

volcatius (unregistriert) 7. September 2014 - 11:47 #

Die wollen aus lauter Bosheit alle nur Nintendo ärgern.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 7. September 2014 - 12:07 #

laut eigener aussage war capcom mit den verkaufszahlen auf dem 3DS unzufrieden, weshalb dann wohl das spiel auch überhaupt erst für die anderen platformen geported wurde.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 7. September 2014 - 13:18 #

Dennoch ist die Erfolgreichste Plattform auf der RER released wurde der 3DS und das mit weitem Abstand.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 7. September 2014 - 15:23 #

so groß ist der abstand bei den ohnehin relativ überschaubaren verkaufszahlen nicht.

RomWein 14 Komm-Experte - 2103 - 8. September 2014 - 7:30 #

Etwas seltsam ist aber schon, dass es für PC erscheint, wo es sich, soweit ich weiß, mit Abstand am schlechtesten verkauft hat, aber nicht für WiiU.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. September 2014 - 12:27 #

es kann gut sein, dass es sich am PC auch am besten verkauft hat. das kann man bei einem anteil von 90% digitalverkäufen beim pc-spiele-markt, aber ausschließlicher nennung von geschätzten retail-verkaufszahlen nicht wirklich genau einschätzen. und die publisher selbst schweigen sich ja üblicherweise zu verkaufszahlen komplett aus.

NWebner 14 Komm-Experte - P - 1848 - 7. September 2014 - 12:22 #

Hoffentlich mehr Survival und nicht wieder Call of Evil wie in Teil 5 und 6.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 7. September 2014 - 13:33 #

Wobei ich damit leben kann wenn es wie Teil 5 wird. Den mochte ich sehr.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 7. September 2014 - 14:55 #

Jap, 5 ist klasse.

Captain Falcon (unregistriert) 7. September 2014 - 12:26 #

Allein die Tatsache, dass man immer einen KI-Begleiter hat garantiert schon wieder fast, dass der Horror-Aspekt zu kurz kommen wird

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 7. September 2014 - 22:35 #

Eine Umsetzung des ersten Teils für Vita oder PS4 wäre schön.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)