EA stellt Starbucks-General-Manager als Marketing-Chef ein

Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

3. September 2014 - 12:23

Wie EA über einen Blog-Eintrag enthüllt hat, stellt der Publisher Chris Bruzzo als neuen Chief Marketing Officer ein. Dieser war zuvor mehrere Jahre in leitenden Marketing-Positionen bei Kaffee-Unternehmen und Amazon tätig – zuletzt arbeitete Bruzzo als General Manager und Senior Vice President bei Starbucks. Er zeichnete sich vor einiger Zeit dafür aus, die Social-Media-Aktivitäten der populären Kaffee-Firma stark voranzutreiben.

Andrew Wilson, CEO von EA, ging in seinem Blog-Posting auch auf die Aufgabengebiete von Bruzzo ein. So leite dieser eine Marketing- und digitale-Service-Organisation, die darauf eingestellt sei, die Spieler "an erste Stelle zu setzen":

Zusammen mit unseren Entwicklung- und Technologie-Teams wird Chris sicherstellen, dass wir euch persönliche und bedeutsame Erfahrungen vermitteln, jedes Mal wenn ihr euch mit uns verbindet und einen EA-Titel spielt.

Wilson beschreibt Bruzzo zudem als einen eingefleischten Spieler, der seine Wurzeln in der Ultima-Reihe aus den 80ern habe.

Right Said Fred (unregistriert) 3. September 2014 - 12:29 #

Starbucks behandelt seine Mitarbeiter wie den letzten Dreck. So jemanden kann nur jemand einstellen, der Angst hat den Titel als schlechteste Firma der USA zu verlieren. ;-)

Das gilt übrigens auch für Starbucks in Deutschland:
sueddeutsche.de/karriere/starbucks-missachtet-rechte-von-mitarbeitern-falsche-sockenfarbe-abmahnung-1.1036783

burdy 15 Kenner - 2720 - 3. September 2014 - 21:26 #

Hat er das veranlasst? Ist jetzt schwer zu sehen, wieso ein Marketing-Mensch sagt, man sollte den Leuten wenig zaahlen, um für bessere Werbung auf Facebook und Twitter zu sorgen.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28883 - 3. September 2014 - 12:32 #

Die Erfahrungen, die Spieler bei Verbindungen mit EA haben, sind doch dank always on sowieso schon persönlich und bedeutsam ;-)

Warwick 17 Shapeshifter - 6416 - 3. September 2014 - 12:37 #

Geil, dann gibt es demnächst "Tall", "Grande" und "Venti"-Versionen von Spielen ;-).

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33549 - 3. September 2014 - 12:46 #

Das sind die neuen DLCs für Die Sims 4. Leider wurde er zu spät angestellt, ansonsten wären es die Pre-Order DLCs geworden. :)

Horselover Fat 09 Triple-Talent - 303 - 3. September 2014 - 12:47 #

Das ist doch hier 1:1 aus einer Mediensatire oder einer Romandystopie entnommen, nicht?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 3. September 2014 - 12:51 #

Weil Videospiele oder Kaffee zu verkaufen ja im Grunde dasselbe ist... -_-

Pomme 16 Übertalent - P - 5998 - 3. September 2014 - 13:27 #

...ach, wer überteuerten Kaffee verkaufen kann, kann alles verkaufen. ;-)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5840 - 3. September 2014 - 14:04 #

Eben... Überteuerter Kaffee und überteuerte Spiele - passt schon.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 34072 - 3. September 2014 - 13:36 #

Ich bitte dich, der ehemalige Marketing-Chef von Apple hat vorher bei Pepsi gearbeitet -- und Reggie Fils-Aimé von Nintendo war vorher bei Pizza Hut

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12277 - 3. September 2014 - 18:54 #

Zumindest bei Apple war das Ergebnis ja der Rauswurf von Jobs und die beinahe Pleite. Warten wir mal ab.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 34072 - 3. September 2014 - 20:21 #

Touché.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3147 - 4. September 2014 - 8:03 #

Pizza ist ja auch nahrhafter als Kaffee.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9369 - 3. September 2014 - 18:30 #

Aus Marketing-Sicht übrigends wirklich. Es geht nur darum ein Produkt zu verkaufen. Und da sind die grundlegenden Dinge in jeder Branche gleich. Die spezifischen Besonderheiten kann man sich dann durchaus noch aneignen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 3. September 2014 - 18:46 #

Bin ich mir nicht sicher. Im Marketing schlägt es sicher weniger stark rein als in den Entscheidungspositionen, aber ich finde eine gesunde Spielekenntnis aus erster Hand (oder zumindest Erfahrung mit der Branche) würden hier sehr helfen. ;)

Speziell in den Führungsetagen der großen Publisher halte ich es durchaus für ein Problem, wenn die Leute, die da sitzen, von Spielen keine Ahnung haben und nur von ihrer Geschäftslehre ausgehen. Schau Dir als Beispiel mal den Xbox-Fail von Microsoft im letzten Jahr an, oder Nintendos Probleme beim Verkauf der WiiU. Das hat denke ich schon mit damit zu tun, dass hier keine ausreichende Branchen- und Kundenkenntnis vorhanden ist.

burdy 15 Kenner - 2720 - 3. September 2014 - 21:11 #

Welcher Xbox-Fail? Das MS das, was Steam auf dem PC macht (und wo Leute rumjammern, wenn Spiele keine Steam-Integration haben) auf die Xbox überträgt? Ja, fail, wie kann man nur auf Spieler hören. Tödlich. Da lieber jemanden der vorher Kaffee verkauft hat, der macht solche Fehler nicht.

atemlos (unregistriert) 3. September 2014 - 21:40 #

Also mein Steam hat kein Always On Zwang. Komisch, dass ich das immer wieder von anderen im Internet lese :D

Name (unregistriert) 4. September 2014 - 7:32 #

Don Mattrick, der verantwortliche für den Xbox-Start, ist ein sehr erfahrener Entwickler gewesen, der u.a. Distinctive Software, das heutige EA Canada, hochgezogen hat. Er war bspw. einer der Entwickler des ursprünglichen Test Drive. Von mangelnder Kenntnis kann hier keine Rede sein.

Es ist in der Tat so, dass es für das Marketing prinzipiell egal ist, was man verkauft. Es kommt lediglich auf ein paar grundlegende Merkmale an (B2B oder B2C, Dienstleistung oder Produkt). Die Werkzeuge, die man zum Erstellen der Werbebotschaften benutzt, sind immer die gleichen. Das einzige, was sich unterscheidet, sind die Werbebotschaften, und die werden a) in der Regel nicht vom Marketingchef selbst formuliert und b) meist sowieso in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen erstellt.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9224 - 3. September 2014 - 12:52 #

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12277 - 3. September 2014 - 13:57 #

Da braucht er sich ja nicht groß umstellen und kann weiter kalten Kaffee verkaufen.

FPS-Player (unregistriert) 3. September 2014 - 13:57 #

Na dann Prost

Freylis 20 Gold-Gamer - 21079 - 3. September 2014 - 14:27 #

Sorry, aber das ist doch alles kalter Kaffee. Berufliche Flexibilitaet und innovatives Human-Ressourcen-Management sind kein Grund zur Panik. Mein momentaner Zahnarzt war vorher auch mal Kanalarbeiter. Gut, die Instrumente riechen manchmal etwas Scheisse und in seinem orangen Gummianzug kann er sich halt nicht so gut bewegen wie seine weisskitteligen, engelsgleichen Berufsgenossen, aber ansonsten macht es doch ueberhaupt keinen Unterschied, wer mir den Presslufthammer an den Kiefer setzt. EA weiss eben, wie man outside der box thinkt.

guapo 18 Doppel-Voter - 10016 - 3. September 2014 - 14:41 #

Wenn man boshaft ist und das jährliche Trikot-Update als einzige Innovation seitens EA bewertet, kann ein (thematischer) Quereinsteiger durchaus Impulse außer einer neuen Farbpalette des Logos setzen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21079 - 3. September 2014 - 14:48 #

Naja, ich muss zugeben: Damals, als EA noch nicht so boiiiihse war und ich vergnueglich um die Weihnachtszeit SSX 3 gespielt habe, habe ich mir immer gewuenscht, dazu einen leckeren Starbucks Kaffee geniessen zu koennen. Wenn man es sich recht ueberlegt, kann es mit der Firma jetzt einfach nur bergauf gehen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10016 - 3. September 2014 - 14:56 #

Mit der Zeit wachsen die Kaffee-Ansprüche :-)

Mittagspause (unregistriert) 3. September 2014 - 15:27 #

Ich war noch nie in einem Starbucks. Erstens trinke ich sowieso nur schwarzen Kaffee, daher interessieren mich die anderen "Kaffee-Topping-Schweinereien" gar nicht. Und zweitens bin ich der Meinung, man muss nicht aus jedem Lebensmittel irgendeine Fastfood Kette basteln. Mir reichen die Burgerketten, da muss es nicht noch Kaffee sein, oder Sandwiches oder italienisches Futter.

Letzens war ich beim Bestellen im Subway ziemlich überfordert. Ich wollte nur ein einfaches Salami Baguette und wollte nicht vollgequatscht werden auf welchem Brot und mit welcher der 3000 Saucen es belegt sein soll. Ich fand das nervig.

Den Bestellvorgang im Vapiano (oder wie das italienische Ding heisst) hab ich bis heute nicht verstanden. Da bin ich gleich wieder abgehauen.

Bin aber wohl zu alt für den Sch§$# ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 10016 - 3. September 2014 - 15:32 #

Espresso und Americano gibt's :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21079 - 3. September 2014 - 15:58 #

Ja, es wird immer komplizierter in der Lebensmittelbranche. Irgendwann werden wir in der Warteschlange vor dem Creme-de-la-Creme Ihr-Fress-Fetisch-ist-unser-Begehr(TM) Salamibrotladen elendig verhungern, weil es eine Stunde dauert, das Ding fuer auch nur einen Kunden zusammenzubauen. Da wuenscht man sich fast die alten Zeiten zurueck, wo Omma sagte: Das wird jetzt so gegessen wir es auf den Tisch kommt! Auch wenn man gar keinen Hund mag. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 10016 - 3. September 2014 - 16:49 #

und jetzt alle bitte Jochen Malsheimer Wurstbrot in die Suchmaschine eintippen! Happy lunch/Brotzeit!

Cat Toaster (unregistriert) 3. September 2014 - 20:00 #

Ja, ganz genau so kann ich mein erstes und letztes Subway-Erlebnis auch beschreiben. Ich wollte doch nur nen belegtes Brot und kein beschissenes Quiz...:)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21079 - 3. September 2014 - 20:09 #

Ich predige hier ja schon seit Dekaden, dass sie endlich mal Standardvarianten ihrer erlauchten, blaubluetigen Elitestullen anbieten sollten, sodass man, wenn man "Schweineschmalz Nummer 12" verlangt, die Schnitte auch ohne Umschweife und postpubertaeren Stimmbruch bekommt. Aber auf mich will ja niemand hoeren - und wir labern uns immer noch den Wolf, um an unser taegliches Brot zu kommen. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29378 - 4. September 2014 - 9:43 #

Hier in meiner Ecke haben wir das Problem auf die konsequente Art gelöst - wir sind einfach nicht mehr zu Subway gegangen.
Nu ist der Laden futsch :-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13995 - 3. September 2014 - 22:10 #

Ich schreibe immer auf einen Zettel, was ich will, knalle den auf die Theke und lasse den Subbastelexperten seinen Job machen, ganz ohne Quiz ;)

Cat Toaster (unregistriert) 4. September 2014 - 18:04 #

lol, man könnte natürlich den "Subway-BTO-Onlinekonfigurator" anbieten und sich dann seine Konfiguration ausdrucken und mit in den Laden mitnehmen.

Wenn ich nen Döner bestelle muss ich auch gleich sagen "mit allem" weil sonst gleich ne Rückfrage kommt ob da auch Zwiebeln und Knoblauchsauce dran dürfen. Scheisse ja, sonst würde ich keinen Döner bestellen. Als wenn ich Erdnussbutter ohne Nüsse kaufen würde, Schokolade ohne Kakao, Bier ohne Alkohol, Currywurst ohne Curry oder Kaffee ohne Koffein. Wer Sonderwünsche hat kann sie auch artikulieren sollte man meinen.

"Ja, ich bin besonders, ich will es wirklich einfach so wie es auf der Karte/Tafel steht"

Nagrach 14 Komm-Experte - 2227 - 4. September 2014 - 7:49 #

In Zukunft im Season Pass und Premium Dienst mit dabei: Eine Starbucks Flatrate.

Ich mag keinen Kaffee.

Name (unregistriert) 4. September 2014 - 7:34 #

Alle Mediziner, die mir begegnet sind, sagen immer, Zahnarzt wird nur, wer zu schlecht für die restlichen medizinischen Facharztausbildungen war.

blobblond 19 Megatalent - 17851 - 4. September 2014 - 8:23 #

Also wie die Chiropraktiker?!

Cat Toaster (unregistriert) 4. September 2014 - 17:51 #

Das sagt mein Freund und Zahnarzt auch. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29378 - 3. September 2014 - 14:05 #

Starbucks verkauft Kaffee? Ist das wirklich Kaffee???

FPS-Player (unregistriert) 3. September 2014 - 14:18 #

Ich kenne nur Lt. Starbuck...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12847 - 3. September 2014 - 17:28 #

Heißt das, das es doch ein neues Wing Commander gibt?

Aus irgendwelchen Gründen ist ja neulich kurzzeitig ein neuer Wing Commander Film auf IMDB aufgetaucht :D.

speedy110 11 Forenversteher - 602 - 3. September 2014 - 18:04 #

Starbuck kommt aber aus Kampfstern Galactica :-)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12847 - 3. September 2014 - 18:21 #

Dafür hat EA aber keine Rechte.

Dazu kam Luke Skywalker ursprünglich auch aus Star Wars...

Mad Squ 11 Forenversteher - 663 - 3. September 2014 - 15:29 #

Ist auf jeden mal eine anspruchsvolle Aufgabe. Da bin ich aber mal sehr gespannt, ob der neue Herr das EA-Bild wirklich nachhaltig positiv beeinflussen kann.

volcatius (unregistriert) 3. September 2014 - 15:56 #

Warum sollte das nicht klappen?
Hat bei Starbucks funktioniert, wo man etwas langweiliges wie mittelmäßigen Kaffee zum hippen Lifestyle-Produkt zu einem stolzen Preis verhökert.
Und in der Spieleindustrie hat man es auch geschafft, DRM, Miktrotransaktionen, DLC und Patches als grandiosen Service zu verkaufen.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10729 - 3. September 2014 - 16:47 #

Also gibt es bei EA weiterhin nur kalten Kaffee.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2227 - 4. September 2014 - 7:52 #

Quatsch. Der wird doch jedes jahr neu Aufgewärmt in der Mikro.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)