Dragon Age - Inquisition: Keine Bioware-Punkte mehr für DLCs

PC MacOS
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

26. August 2014 - 9:57 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Dragon Age - Inquisition ab 10,88 € bei Amazon.de kaufen.

In seinen jüngeren Titeln wie Dragon Age 2 (GG-Test: 8.5) oder Mass Effect 3 (GG-Test: 9.5) setzt Bioware für DLC-Käufe in den PC- und Mac-Versionen auf eine eigene Währung. So müsst ihr in vorgegebenen Paketen Bioware-Punkte erwerben und diese entweder über die Webseite des Entwicklers oder über Origin gegen die gewünschten Zusatzinhalte einlösen – ähnlich zum Microsoft-Points-System der Xbox 360. Aufgrund des höheren Aufwands war dies bei Spielern jedoch unbeliebt. Für Dragon Age - Inquisition (GG-Angespielt) rudert Bioware zurück: Das kommende Rollenspiel verzichtet auf die umstrittenen Bioware-Punkte. Dies vermeldet der kanadische Entwickler in seinen eigenen Foren.

So erfolgt der Kauf der DLCs in der PC-Fassung stattdessen direkt über Origin mit Echtgeld, in Inquisition könnt ihr auch mit übrig gebliebenen Bioware-Punkten keine Inhalte mehr erwerben. Der dritte Teil der Dragon Age-Serie markiere hierbei aber nicht eine Ausnahme, wie der Foren-Beitrag verrät:

Beginnend mit Dragon Age - Inquisition, werden Bioware-Punkte nicht mehr als Zahlungsmittel für DLCs unterstützt.

Dementsprechend werden auch zukünftige Spiele des Entwicklers auf die unbeliebte Währung verzichten. Diese Entscheidung habe Bioware aufgrund von Fan-Feedback getroffen, so der Foren-Beitrag. Für Titel, die die Bioware-Punkte unterstützen, könnt ihr noch immer Pakete der Währung erwerben, um euch DLCs zu besorgen. Diese sind Dragon Age - Origins, Dragon Age 2, Mass Effect 2 und Mass Effect 3. Konsolen-Spieler sind von der Umstellung jedoch nicht betroffen, da diese ohnehin nicht auf die Bioware-Punkte zurückgriffen.

Dragon Age - Inquisition erscheint am 20. November für PC, Xbox One, Xbox 360, PS4 und PS3.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 26. August 2014 - 9:59 #

Für mich uninteressant, aber was passiert dann mit nicht eingelösten Punkten? Verfallen diese? Hier würde mich die Rechtssprechung dazu mal interessieren.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 26. August 2014 - 10:14 #

Ich bin kein Jurist aber ich könnte mir vorstellen, dass es ähnlich funktioniert wie bei Handy Guthaben oder Geschenkgutscheinen. Diese verfallen ja auch noch...Jahren und sind dann wertlos. Bei den Bioware-Punkten könnte man immerhin noch argumentieren, dass man dafür ja weiterhin DLCs für die alten Inhalte kaufen könnte.

Name (unregistriert) 26. August 2014 - 10:15 #

Eben nicht, gab's ein Gerichtsurteil dazu.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 26. August 2014 - 12:18 #

Gutscheine

"Ein Gutschein ist grundsätzlich drei Jahre gültig. Denn jeder allgemeine zivilrechtliche Anspruch verjährt in drei Jahren. Mit dem einem Gutschein zugrunde liegenden Anspruch (aus Kaufvertrag, Dienstvertrag, etc.) ist dies nicht anders. Gerechnet werden die drei Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde (§§ 195, 199 BGB)."
http://www.vzhh.de/recht/30441/gutscheine-unbegrenzt-gueltig.aspx

Bei deinen Gerichtsurteil,was sich auf die Prepaid-Handy bezieht,muss einiges beachtet werden.

Man sollte solche Urteile im ganzen lesen,bevor man mit Halbwahrheiten um sich wirft! ;)

"Prepaid-Karte trotzdem oft nicht unbegrenzt nutzbar: Aktivitätsfenster"
"Guthaben kann trotzdem verloren gehen: Verjährung"
"Guthaben aus Start-Paket und Aktionen nicht betroffen"
http://www.teltarif.de/mobilfunk/prepaid/guthabengueltigkeit.html

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61303 - 26. August 2014 - 14:03 #

Schätze sie werden es wie Microsoft machen und die Punkte als Echtgeld deinem Kundenkonto zuschreiben.

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 26. August 2014 - 10:15 #

Für die "alten" Bioware-Spiele können die Punkte noch verwendet werden.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 26. August 2014 - 12:00 #

Okay klar. Gibt aber mit Sicherheit einige, die nicht mehr die alten DLC´s wollen und nun auf ihren Punkten bzw. ihrem Geld sitzen bleiben. Habe den Sinn hinter diesem neuen Zahlsystem noch nie verstanden - ewig musste man umrechen (bei Xbox Live beispielsweise). Echtgeld und fertig.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 26. August 2014 - 12:21 #

Die Idee dahinter ist, dass dem Kunden die eigentlichen Kosten verschleiert werden. Am besten noch indem es Staffelrabatte für die vorgeschobene Währung gibt. So soll man angeblich viel leichter, viel mehr Geld ausgeben weil man eben nicht 50 € ausgibt, sondern "nur" 4 Affentaler. Ist schließlich viel weniger.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 26. August 2014 - 12:45 #

Außerdem bleiben die Leute auf irgendwelchen (bezahlten!) Restpunkten sitzen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 26. August 2014 - 12:58 #

Ich habe eine Telefonkarte, da sind noch 3,- DM drauf :-(

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 26. August 2014 - 15:01 #

100, 250 oder 500 punkte auf einmal kaufen kannst, der von dir gewollte dlc kostet 180, bleiben mindestens erstnal 20 ungenutzt. Um zu sparen holt man sich dann gleich die 250, weil man kauft ja sicher nochmal was, da bleiben dann gleich 70 punkte ueber. Und das auch, waherend das system noch laueft.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 26. August 2014 - 10:11 #

Ich frage mich, wer überhaupt erst auf so eine Schnapsidee gekommen ist. Marketing-Leute?^^

volcatius (unregistriert) 26. August 2014 - 11:14 #

"Was Microsoft kann, können wir auch."

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 26. August 2014 - 11:14 #

Prinzip ist einfach: mit Geld kann man (Normalerweise) umgehen und kennt seinen Wert, durch diese Zwischenwährung wird das "Gefühl" manipuliert und der echte Wert verschleiert, die Umrechnung ist ja nie glatt. Das Ergebnis: man bezahlt mehr als man eigentlich wollte, mehr Geld in den Kassen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 27. August 2014 - 2:37 #

Vor allem sind die Preise der DLCs/Apps/Wasauchimmer so ausgelegt, dass man sie nicht mit den "Währungs-Packs" direkt kaufen kann, sprich immer mehr kaufen muss, als man ausgeben muss. Man hat also immer überflüssige Punkte rumliegen. Effektiv verschwendetes Geld.

JOe28 (unregistriert) 26. August 2014 - 10:15 #

Ah, ich lese zum ersten mal von einer MAC-Version. Interessant.. ist das nun bestätigt?!?

Nico Carvalho Freier Redakteur - 24252 - 26. August 2014 - 10:24 #

Leider nicht, das war ein Formulierungsfehler von mir, den ich beim Gegenlesen übersehen habe. Dragon Age - Origins und Dragon Age 2 haben zumindest eine Mac-Fassung erhalten, aber für Inquisition ist derzeit noch keine angekündigt.

JOe28 (unregistriert) 26. August 2014 - 10:25 #

ja, danke.. habe auch gerade im netzt umgeschaut und diese aussage gefunden.. scheinbar liegt es an der Energie:

Right now, "all platforms" doesn't include Mac or Linux, but Lars Gustavsson of Dice has apparently expressed interest in porting Frostbite 3 to Linux. It might be a little surprising that we would be able to play an EA game on Steam OS one day, but you never know. :smileyhappy:

There was also a recruitment ad a while ago for people to port Frostbite 3 to Mac OS X.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 26. August 2014 - 11:05 #

Finde ich gut das die Punkte abgeschafft werden, waren einfach nur sinnlos.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 26. August 2014 - 11:10 #

Ich brauche noch DLCs für Mass Effect 3, also muss ich wohl gucken, dass ich da bei ner glatten Null rauskomme. Bei Mass Effect 2 war es mir egal, dass da Punkte übrig blieben, ich wusste ja, für Teil 3 brauche ich die noch irgendwann. Hach, immer dieser Druck.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 26. August 2014 - 11:22 #

Kommt drauf an wie viel dir fehlt: mir fehlen allen die nach Release erschienen sind, da komme ich glatt auf 3200 Punkte, ~30€ und die gibts auch im Paket.
Allgemein müsstest du glatt raus kommen, nur kannst halt nicht x Punkte auf einmal kaufen sondern musst zwischen 3 Paketen wählen (800, 1200 und 1600 Punkte, kosten jeweils n / 100 €) und die passend zusammenbauen.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 26. August 2014 - 11:52 #

Bei Teil 2 kam ich nicht glatt raus, eben weil ich auf die Pakete angewiesen bin. Aber natürlich wird zuerst die Liste der nötigen DLCs recherchiert, der Gesamtpunktwert ausgerechnet und dann möglichst günstig auf die verfügbaren Paketgrößen zurechtgeschnitten. Und wenn ich das in Zukunft nicht mehr tun muss, bin ich mehr als froh. Das System war schon immer dämlich. Im Einzelhandel sind die vorkonfektionierten Kartenwerte ja sehr praktisch, aber selbst Nintendo ist mit ihrer Onlinestrategie schon so weit, dass sie eine Aufladung per Kreditkarte in Höhe des fehlenden Guthabens ermöglichen.
Sogar Nintendo!

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 26. August 2014 - 11:18 #

Naja, war eh Mist, aber so ists auch doof...

JOe28 (unregistriert) 26. August 2014 - 11:33 #

Wieso? Das ist die beste Lösung. Abseits von Origin bzw dem "Origin-Zwang" wird es eh nicht erscheinen. Demnach die beste Lösung. Bezahlt werden müssen sie ohnehin.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 26. August 2014 - 11:54 #

Umwandlung übrig gebliebener Biowarepoints in Origin Guthaben wäre optimal. So ist es nur "gut" ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 26. August 2014 - 16:57 #

Jep, ein paar habe ich auch noch rumfliegen. Mal schauen was ich damit noch mache.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 26. August 2014 - 11:33 #

Danke Bioware. Die Bioware-Points haben mich wirklich gestört. Viel zu umständlich war das Gedöns.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10031 - 26. August 2014 - 12:29 #

Optimal wäre zur Feier des Tages ein 75% Sale auf die Punkte ;D

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 26. August 2014 - 12:54 #

"Aufgrund des höheren Aufwands war dies bei Spielern jedoch unbeliebt."

Bei mir sind die vor allem deshalb so unbeliebt, weil die DLCs mit diesen Punkten gekauft unglaublich teuer waren und sind und niemals rabattiert wurden. Sprich man zahlt für ein paar DLCs deutlich mehr als man für das eigentliche Spiel gezahlt hat.

Hoffentlich bedeutet das dann jetzt auch, dass die DLCs dann irgendwann auch mal reduziert werden oder besser eine vollständige GotY-Version oder so erscheint.

Red Dox 16 Übertalent - 4118 - 26. August 2014 - 16:24 #

Tja jetzt müßten sie nur nachträgliche den Biopoint Quatsch aus den alten Spielen rausnehmen, damit man bei denen die DLCs beim nächsten EA Ausverkauf eintüten kann. Hätte ja durchaus Interesse daran mir z.b. die DA2 DLCs zuzulegen aber nicht für mehr Geld als mich das eigentliche Spiel gekostet hat.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 26. August 2014 - 21:46 #

Gute Entscheidung. Die Punkte waren nur überflüssiger Aufwand bei der Bezahlung.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2029 - 27. August 2014 - 9:07 #

Eine gute Nachricht

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: