Remember Me: "Wurde wegen The Last of Us verkannt"

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 318106 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

20. August 2014 - 10:52
Remember Me ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im Juni des vergangenen Jahres veröffentlichte Capcom mit Remember Me (GG-Test: 8.0) den Debüttitel der französischen Spieleschmiede Dontnod Entertainment. Trotz des in vielerlei Hinsicht besonderen Eigenheiten des Spiels blieb der wirtschaftliche Erfolg allerdings aus, was Dontnod letztlich in die Insolvenz trieb, die aber mittlerweile überwunden ist (wir berichteten). Den Misserfolg macht Jean Maxime Moris, der Creative Director der Softwareschmiede, daran fest, dass Remember Me aufgrund eines anderen Spiels nicht die Aufmerksamkeit erhielt, die es verdient hätte. In einem Interview mit der Website Joystiq sagte er:

Wir sind sehr stolz auf Remember Me. Es war gewiss alles andere als perfekt, aber in gewisser Hinsicht wurde es einfach verkannt. Es war unser erstes Spiel – und wir wurden total unter dem Hype um ein sehr großes Spiel begraben, das kurz nach unserem kam [Moris spricht von The Last of Us, das eine Woche nach Remember Me erschien, Anm. d. Redaktion]. Das soll keine Entschuldigung sein, denn es war nun mal nicht perfekt und hatte seine Schwächen.

Überlebt hat Dontnod den Flop von Remember Me trotzdem und arbeitet derzeit am Episodenspiel Life is Strange, das auf der gamescom in Köln enthüllt wurde (wir berichteten).

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32929 - 20. August 2014 - 10:55 #

Ich weiß nicht. Die Spiele sind halt schon unterschiedlich. Zudem fand ich Remember me vom Kampfsystem her nicht so gut und die Story wurde mir leider zu flach erzählt...

Kirkegard 19 Megatalent - 15763 - 20. August 2014 - 10:56 #

Remember Me: "Wurde wegen The Last of Us verkannt"
Find ich nicht ;-)

Nagrach 14 Komm-Experte - 2280 - 20. August 2014 - 11:08 #

Mich hat das Kampfsystem abgeschreckt ansonsten fand ichs interessant...

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 20. August 2014 - 11:11 #

Das tat mir sehr Leid für die Entwickler und das Spiel. Ich hätte mir so sehr einen zweiten Teil gewünscht.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10563 - 20. August 2014 - 11:19 #

Hab das Spiel auch gemocht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 20. August 2014 - 11:23 #

auch mal wieder pech für capcom. an sich ein interessanter titel der mit seinem artdesign eigentlich auch viele leute hätte ansprechen können.

Stromsky 16 Übertalent - 4814 - 20. August 2014 - 11:25 #

Kampfsystem, story.. alles sehr langweilig gewesen.
(finde ich)

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 20. August 2014 - 11:37 #

Naja, grad im vergleich mit TLOU... hatte es wenigstens ein Kampfsystem, das über 08/15 hinaus ging, auch wenns nicht perfekt war.

Stromsky 16 Übertalent - 4814 - 20. August 2014 - 18:06 #

Unvergleichbare Spiele finde ich ;) insbesondere da the last of us ja auch ein reines Konsolenspiel war.

Casa 12 Trollwächter - 1088 - 20. August 2014 - 11:38 #

So unterschiedlich sind die Meinungen, mir gefiel es wirklich gut.

bsinned 17 Shapeshifter - 7108 - 20. August 2014 - 11:41 #

Remember Me hatte eine wunderbar designte Welt, aber der Rest, vor allem das lahme Kampfsystem und so manche dröge Kletterpassage, waren doch eher Mittelmaß.

Politician 12 Trollwächter - 1160 - 20. August 2014 - 11:49 #

Mich hat das Spiel einfach nicht angesprochen. Gerade dieser Kombobaukasten klang für mich einfach nicht spierlerisch interessant.
Auch die Welt erscheint mir in den Beschreibungen eher generisch. Es fehlte ein wirklich spannendes Alleinstellungsmerkmal.
Ich denke, hier redet man sich den eigenen Misserfolg schön.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14325 - 20. August 2014 - 11:54 #

Denke es lag ehr an der komischen Kampfsteuerung und der Geschichte.

Toxe 21 Motivator - P - 29531 - 20. August 2014 - 11:59 #

Das Spiel hatte einen ganz, ganz großartigen Art Style und eine ordentliche Story – es wurde nur durch das umständliche Kampf- und Kombosystem heruntergerissen. Erst ab der Hälfte des Spiels bin ich damit einigermaßen klargekommen und konnte (meistens) die Kombos durchziehen, die ich machen wollte.

TLoU war da aber sicher nicht Schuld dran.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16766 - 20. August 2014 - 12:04 #

Da hat er sich aber komisch ausgedrückt. Was er ja offenbar eigentlich meint ist, dass Remember Me wegen des anstehenden Releases von Last of Us nicht die nötige Aufmerksamkeit in der Berichterstattung bekommen hat. Kann schon sein.

Grundsätzlich ein sehr sympathischer, interessanter Titel. Solle ich dringend mal wieder spielen.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 20. August 2014 - 12:05 #

Meiner Meinung nach ein tolles Spiel. Was haben eigentlich alle für ein Problem mit dem Kampfsystem? Das war doch gut anpassbar an die jeweiligen Bedürfnisse?

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10563 - 20. August 2014 - 12:51 #

Gehe davon aus das viele Leute nicht direkt mit dem Combosystem klargekommen sind. Ich selber fand es recht angenehm ich nicht sonderlich problematisch, kann mir aber vorstellen, dass es vielen Leuten anders ging.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 20. August 2014 - 16:03 #

Wundert mich irgendwie, denn besonders kompliziert war es eigentlich nicht und hier treiben sich ja nun eher selten blutige Anfänger herum... *schulternzuck*

Toxe 21 Motivator - P - 29531 - 20. August 2014 - 16:25 #

Das Konzept hinter dem Kombo-System fand ich persönlich auch nicht sonderlich kompliziert, nur aus irgendeinem Grund hatte ich durchaus ein paar Schwierigkeiten damit, diese Kombos im Kampf zuverlässig anzuwenden. Vielleicht schlechtes Timing oder was auch immer. Erst ab etwa der Hälfte des Spiels kam ich damit einigermaßen zurecht und es passierte meistens das, was ich erreichen wollte.

Es war halt ein Kampfsystem, an das man sich erstmal gewöhnen mußte.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15049 - 20. August 2014 - 12:05 #

Ich wollte Remember Me lieben, bin großer Paris-Fan und fast jedes Jahr dort und habe mich auch in der futuristischen Version im Spiel sehr wohl gefühlt. Design der Welt und viele Details darin haben mir sehr gut gefallen. Auch die Story versprach spannend zu sein, auch wenn die Charaktere etwas flach waren.
Wenn ich dann aber schon im Tutorial 5 Anläufe brauche um die Bewegungen auszuführen, die das Spiel von mir verlangt und in weiteren fünf Stunden die zweite Kombo kein einziges Mal geschafft habe auszuführen ist irgendwas am Spiel fundamental kaputt und falsch gelaufen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 20. August 2014 - 12:26 #

man könnte natürlich auch den fehler bei sich selbst suchen. schließlich ging es den meisten nicht so.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11912 - 20. August 2014 - 12:34 #

Weiß nicht, was die "Meisten" betrifft, hier schreiben ja auch schon einige, dass sie mit dem Kampfsystem nicht so glücklich waren. Ich fand es auch nicht gerade sooo toll.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15049 - 20. August 2014 - 19:41 #

Doch das Kampfsystem wurde eigentlich in jedem Review kritisiert. Mag durchaus sein das ich mich nochmal extra doof angestellt hab, andererseits kann ich DOA, Street Fighter und Batman ohne größere Probleme spielen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. August 2014 - 12:16 #

Verkannt? Nach Tests und (zugehörigen) Videos hat es mich schlicht nicht mehr interessiert! ;)

GG-Anonymous (unregistriert) 20. August 2014 - 12:21 #

Das Spiel war einfach nur Durchschnitt. Kein Grund es auf The Last of Us zu schieben. Vor allem erschien Remember Me auch auf Plattformen wo es kein The Last of Us gab...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11912 - 20. August 2014 - 12:42 #

Der Vergleich ist doch irgendwie sinnfrei, da TLoU ja nur für die Playstation 3 kam, Remember me aber für (fast) alle Plattformen, d.h. Besitzer von nicht Playstations konnten sich durch den Last of Us Hype doch gar nicht vereinnahmen lassen.

Ich mochte Remember me wirklich, Artstyle und Story gefielen mir zum Großteil. Aber auch ich schließe mich an, das Kampfsystem gefiel mir nicht, war für mich nur Mittel zum Zweck um durch das Spiel zu kommen. Auch das mit der Erinnerungsmanipulation war irgendwie nur halbgar. Und letztlich, auch bei den Klettereinlagen wäre sicher mehr drinne gewesen. Letztlich ein gutes Spiel mit einer Anzahl an Macken, die es in der Summe schon ziemlich runterziehen.

Vergessen darf man auch nicht, dass es eine neue Franchise war, die verkaufen sich immer nicht so überragend. Ninja Theory geht es ja mit ihren Spielen nicht anders und die Spiele von denen sind durchgehend alle einfach super. Aber die Leute kaufen nun einmal lieber "ihren" Batman ...
Ich weiß jetzt nicht, was man erwartet hat und wie häufig sich Remember me letztlich verkauft hat, kann mir aber vorstellen, dass ein zweiter Teil mit mehr Feinschliff kommerziell wesentlich erfolgreicher wäre.

Jacko (unregistriert) 20. August 2014 - 12:50 #

Remember Me für ziemlich viel Geld direkt bei Release gekauft.. nach 4-5h wars das dann auch - wenn sich das irgendwann mal ergibt.. langer Urlaub or so, werd ichs sicher mal Durchspielen.. *augen roll*

Find die Engine Kampf & Jump/Run irgendwie etwas zu frimmelig und hakelig..

Namaste (unregistriert) 20. August 2014 - 13:06 #

Es sind immer die anderen Schuld. Typisch Franzosen. Das Spiel war nett. Mehr nicht.

Sciron 19 Megatalent - P - 17075 - 20. August 2014 - 13:08 #

Die Entwickler können durchaus stolz auf ihre Leistung sein. Das Spiel hatte zwar überall so seine kleineren Macken, aber insgesamt war es für mich eine der überraschendsten und "befriedigensten" Spielerfahrungen der letzten Jahre. Leider hat es nicht sein volles Potential ausgeschöpft, aber selbst dann wären keine höheren Verkaufszahlen garantiert gewesen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12817 - 20. August 2014 - 13:11 #

Naja, Last of Us ist ja ein Exklusivtitel, da geht die Rechnung nicht ganz auf. Habe Remember Me ein paar Monate später dann bei PS Plus gespielt, aber nicht bis zu Ende. Es gab ein paar coole Ideen, aber das Gameplay war doch komplett aus AC und Batman zusammengeklaut, nur eben nicht ganz so gut. Im umkämpften AAA-Action-Markt reicht das nicht.

Grinzerator (unregistriert) 20. August 2014 - 13:24 #

War wirklich ein gutes Spiel. Von Life is Strange hab ich noch gar nichts gehört, schau ich mir mal an.

Nokrahs 16 Übertalent - 5766 - 20. August 2014 - 13:37 #

Also ich mochte "Remember Me", auch wenn es nicht perfekt war. Gerade Voice Acting war sogar in der englischen Fassung nur durchwachsen. Die Sprachausgabe auf Deutsch war extrem mies.

Dem Kampfsystem fehlte ein wenig der "flow" eines Batman Spiels, dafür war die Idee mit der ansteigenden Tonleiter bei ungebrochenen Kombos wirklich was für die Ohren.

Setting war auch interessant und einige Levelabschnitte sahen einfach nur wunderschön aus.

Der "Last of Us" Vergleich hinkt aber tatsächlich, da es sich zum einen um ein anderes Spiel mit vollkommen anderer Story, Gameplay, Setting und auch noch um einen Playstation Exklusiv Titel handelt, während "Remember Me" auf verschiedenen Plattformen erhältlich war.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8236 - 20. August 2014 - 14:09 #

*Muh, Muh, Bäh, Bäh, Wein* "Andere Spiel wurde veröffentlicht als unserers kam und hat unser Trillfastilliarden gekostet" *wein^2*

Es ist die eine Sache, ein Spiel dann rauszubringen, wenn gerade etwas anrollt, worauf alle warten.

Aaaber...

Erstens ist "The Last of Us" Sony-Only.
Zweitens war, soweit ich sehe, der Erfolg auf den anderen Plattformen auch nicht gerade Weltrekord würdig und
Drittens dürfte das Zielpublikum von RM vs TLoU doch schon unterschiedlich sein

Bringen die wieder was raus in nächster Zeit, das die Leuts presse brauchen? Oder ist das so eine Art Selbsttherapie? *Anneren Sinne Schuld!!11!* ?

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 20. August 2014 - 14:29 #

Letztlich ist das einfach eine Kritik am Publisher Capcom, denn die sind für das Setzen des Releasetermins und das Marketing verantwortlich gewesen. Dass TLoU ein völlig anderes Kaliber als Remember Me ist, ist den Leuten von Dontnod mit Sicherheit auch klar, das ist ja gerade der Punkt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11912 - 20. August 2014 - 15:24 #

Und dann? Hätte es zwei Monate später erscheinen sollen und dann wieder mit anderen, dann populäreren Titeln, konkurrieren sollen? Das Ergebnis wäre in jedem Fall gleich geblieben.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 20. August 2014 - 18:39 #

Vier bis acht Wochen hätte doch gereicht, die nächste Blockbusterwelle kam doch erst wieder im Herbst. Und ob es was gebracht hätte oder nicht können weder du noch ich mit Sicherheit sagen. Tatsache ist aber, dass es wohl kaum einen schlechteren Zeitpunkt in dem Jahr gab.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11912 - 20. August 2014 - 19:30 #

Das ist halt nur eine dumme Ausrede!

Remember me kam neben Last of us gleichzeitig(!) mit Skyrim Legendary Edition, Max Payne 3, XCom, Tekken Revolution und etlichen anderen Titeln. Im Juli und August kamen dann u.a. Mortal Kombat, Civ 5 New World, Dota 2, Pikmin 3, Tales of Xillia, Saints Row 4, Castlevania: Lords of Shadow, Lost Planet 3, Splinter Cell: Blacklist, Killer is Dead und vor allem jede Menge populärer Indie-Hits wie Papers Please, Guacamelee, DuckTales: Remastered oder Brothers.

Und im September ging es dann langsam mit den Endjahres-Hits los.

Das Spiel hätte sich nicht besser verkaufen können, wenn es zu einem anderen Zeitpunkt veröffentlicht worden wäre. Denn es gibt in der heutigen Zeit immer Konkurrenz.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 20. August 2014 - 20:02 #

Keines der von dir genannten Spiele hatte auch nur ansatzweise den Hype und die mediale Präsenz von TLoU. Und eben weil die Konkurrenz so stark ist, muss man als Publisher einen Zeitpunkt wählen, in dem die Werbekampagne (die für Remember Me eh schon bescheiden war) nicht komplett wirkungslos verpufft.

Und sorry, aber dass jemand sagt 'Remember Me sieht so geil aus, das würde ich mir jetzt sofort holen, wenn ich nicht schon Papers Please, Guacamelee und Duck Tales spielen würde', das ist nicht dein Ernst, oder?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11912 - 20. August 2014 - 20:58 #

Aha, Skyrim hat keinen Hype? Sorry, gibt wohl kaum ein anderes Spiel mit mehr Hype. Und Dota 2 wird immer noch von 5 - 6 Millionen Spielern täglich gezockt. Selbst Saints Row 4 war in der Zeit in aller Munde!

Außerdem unterschlägst du, dass Last of us nur auf der PS3 kam, wie kann LoU also auf XBox 360 und PC einem Remember me die Kunden klauen?

Natürlich kann ein einzelner kleiner Indie Titel einem Remember me nicht die Kunden abspenstig machen. Aber es könnte Leute geben, die in dem Monat halt drei oder vier Indietitel gekauft haben und dann eben Remember me nicht mehr brauchten.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 21. August 2014 - 1:50 #

"Und Dota 2 wird immer noch von 5 - 6 Millionen Spielern täglich gezockt." [...] "Außerdem unterschlägst du, dass Last of us nur auf der PS3 kam, wie kann LoU also auf XBox 360 und PC einem Remember me die Kunden klauen?"

Ah ja... TLoU kann Remember Me also keine Kunden klauen, weil es nur für die PS3 erschienen ist, aber Dota 2 wäre ein ernsthafter Konkurrent für Remember Me, obwohl Dota 2 nur für PC erhältlich ist... häh? Dir ist aber schon klar, dass das ein Widerspruch ist, oder? Wenn das PS3-exklusive TLoU kein Grund sein kann, ist es das PC-exklusive Dota 2 auch nicht.

Und Skyrim wurde gehypt, als die Vanilla-Version rauskam. Die Legendary wurde kaum noch beworben, wozu auch? Das Spiel kannte ja jeder. Und dass die Spieler eines beliebten Free2Play-Titels die Zielgruppe Nr 1 für Remember Me sind, ist genauso unwahrscheinlich wie bei den Indies.

===

Was du da völlig durcheinander schmeißt ist, dass es hierbei gar nicht um 'Kunden klauen' geht. Der Typ sagt nicht 'die Leute haben alle lieber TLoU gespielt' (oder Skyrim oder irgendwelche Indies), sondern "...und wir wurden total unter dem Hype um ein sehr großes Spiel begraben".

Es geht ihm dabei nur um die mediale Aufmerksamkeit, und für die muss der Publisher sorgen. Alle Gamingseiten müssen gleichzeit ihre Tests bringen, es muss mehrfach in den News sein, es muss an jeder Ecke ein Banner blinken. Andernfalls kannst du es mit einem Schwergewicht wie TLoU (rein vom Marketing her) nicht aufnehmen, und genau das hat Capcom verpennt. Sie hätten entweder den Releasetermin anders legen oder mehr Kohle ins Marketing pumpen müssen. So interpretiere ich das. Und ich bleibe dabei: Jeder andere Zeitpunkt in dem Jahr wäre besser gewesen, um wenigstens kurz die Aufmerksamkeit der Spieler zu haben als der gewählte.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11912 - 21. August 2014 - 17:35 #

Ja bleib dabei ... kann man nicht helfen.

Immerhin kann ich dir teilweise zustimmen, dass Remember me im Vergleich zu Last of us weniger in den Medien war - es gab übrigens eine Werbekampagne, ich erinnere mich an viele Anzeigen auf Webseiten und in Spielezeitschriften. Aber so ist das nun einmal, Remember me spielt eben eine ganze Liga unter Last of us, konnte also gar nicht so viel Aufmerksamkeit erregen, egal wie sehr sie sich anstrengen. Das ist aber völlig normal, Naughty Dog ist quasi das Blizzard der Sony Welt. Wäre Diablo 3 in dem Zeitraum veröffentlicht worden, hätte sich auch jeder PC Spieler um Diablo und nicht um Remember me gekümmert.

Was aber immer noch nichts daran ändert, dass TLoU eben nur ein Playstation Spiel ist und keinerlei Auswirkungen auf das Interesse auf der XBox oder dem PC haben kann.

Es ist ein Fakt, dass eine neue Franchise und auch noch von einem neuen Entwickler sich erst einmal beweisen muss - und auch wenn es vielen Spielern gefallen hat, die Wertungen waren dennoch durchwachsen - Remember me hat einen Metacritic von 65 (PC), 70 (XBox 360) und 72 (PS3) - das ist verdammt niedrig! Da werden viele alleine wegen der vielen schlechten Tests nicht gekauft haben.

Zum Vergleich, Enslaved hat einen Metacritic von 70 (PC), 82 (XBox 360) und 80 (PS3), also schon einiges höher. Enslaved stammt von einem etablierten Entwickler (Ninja Theory) - und Enslaved hat sich trotzdem nicht verkauft (und Enslaved ist wirklich noch mal eine Hausnummer besser als Remember me - ich habe übrigens beide Spiele für PS3).

Himmel, selbst das 2013er Tomb Raider hat sich im ersten Jahr nur 6-7 Millionen Mal verkauft und einen bekannteren Namen in dem Genre gibt es nicht!

Das obige Interview ist also nichts weiter als eine billige Ausrede. Mit einem besser poliertem Remember me 2 hätte dontnod sich hingegen langsam einen guten Ruft und damit höhere Verkaufszahlen erarbeiten können.
Stattdessen machen sie jetzt ein aufpoliertes Gone Home. Damit haben sie sich eigentlich aus der Premiumklasse der Entwickler verabschiedet und wildern von jetzt an bei den Indies und Nischen mit.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 22. August 2014 - 9:08 #

"Ja bleib dabei ... kann man nicht helfen."

Arroganz kann Kompetenz nicht ersetzen.

Den Rest habe ich nicht gelesen, da du offenbar nicht diskutieren willst, sondern nur belehren, und daran habe ich weder Bedarf noch Interesse.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11912 - 23. August 2014 - 14:02 #

Arroganz ist ein Zeichen von Kompetenz, denn wer weiß, dass er kompetent ist, der kann sich Arroganz leisten.
Den Rest nicht zu lesen zeigt jedenfalls nicht von Kompetenz sondern von kleinem eingeschnappten Kind.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 24. August 2014 - 1:39 #

Für mich ist Arroganz immer etwas Negatives, auch wenn der Betreffende selbst sie natürlich immer für gerechtfertigt hält und glaubt, sich das leisten zu können. Diese Überheblichkeit macht Arroganz ja gerade aus.

Ich bin nicht eingeschnappt, aber wenn du meine Meinung nicht respektierst, gibt es für mich keinen Grund, weshalb ich umgekehrt deine respektieren sollte. Dass du nochmal eine Beleidigung hinterher schiebst bestätigt mich nur.

PatStone99 16 Übertalent - 4113 - 20. August 2014 - 14:32 #

Mir hat Remember Me damals recht gut gefallen. Obwohl ich mit Tekken, Street Fighter & Mortal Kombat eigentlich nicht so viel anfangen kann, fand ich die selbstzusammenstellbaren Combos bei RM ganz erfrischend & hatte bei der Steuerung über den X360 Controller am PC keine Einarbeitungsschwierigkeiten.

furzklemmer 15 Kenner - 3173 - 20. August 2014 - 15:19 #

Ich fand Remember me super und erfrischend anders. Es hätte etwas mehr dieser Remix-Passagen haben können.

Goldfinger72 15 Kenner - 3136 - 20. August 2014 - 15:50 #

Eigentlich fand ich das Spiel ganz gut. Dann kam das Kampfsystem...

Graschwar 13 Koop-Gamer - P - 1633 - 20. August 2014 - 16:43 #

Also ich habs nicht gekauft weil es nicht auf gog.com angeboten wird und es auch keine sonstige plattformfreie Version gibt.

Hab mal geschaut: es gibt auch nur 60 Stimmen dafür auf gog.com(wer sich jetzt wundert, auf gog.com kann man für Spiele abstimmen, die man sich für die Plattform wünscht).

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100936 - 20. August 2014 - 16:46 #

Mich sprach das Spiel per se nicht an. The Last of Us allerdings auch nicht. Daran kann's also nicht gelegen haben.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 97820 - 20. August 2014 - 17:49 #

Ich fands sehr frisch und anders und habs gern gespielt, wenn auch nich durchgeschafft...

IhrName (unregistriert) 20. August 2014 - 17:56 #

Für mich stimmt das nicht. Ich hab' bereits früh' gesehen das die intressanten Ideen leider mit einem recht generischen Gameplay gemixt waren, deshalb kam das nie für mich in Frage. Schade.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5298 - 20. August 2014 - 19:13 #

Hat mir viel Spaß bereitet, aber ein weltbewegendes Games war es halt auch wieder nicht.

Henke 15 Kenner - 3636 - 20. August 2014 - 19:59 #

Man muß ja nicht jeden Hype mitmachen. Gerade bei Amazon (GG-Partnerlink) Remember Me für 17,90€ (nicht wie oben 16,50) bestellt, um notleidende französische Entwickler zu unterstützen...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 20. August 2014 - 21:56 #

Ich denke, das Problem lag wohl kaum an The Last of Us sondern eher an Remember Me...

Hat mich ja nach den ersten Videos und auch nach der Stunde der Kritiker hier durchaus interessiert. Aber was man dann von der Finalversion so gesehen hat (Speziell TotalHalibuts Video dazu), war eher enttäuschend.

Also lieber mal vor der eigenen Haustüre kehren, statt immer die Fehler bei anderen zu suchen...

Mchob 09 Triple-Talent - 293 - 21. August 2014 - 10:16 #

Ich hab beides gespielt und jeweils viel Spaß gehabt. Sind aber auch 2 paar Schuhe diese Spiele.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35864 - 26. August 2014 - 3:34 #

Ich hab Remember Me gekauft, aber noch nicht gespielt. :D

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 29. August 2014 - 18:37 #

Würde sich ein Spiel besser verkaufen wenn in der Woche, in dem Monat, oder sogar in dem Quartal kein anderes Spiel verkaufen würde? Selbstverständlich, aber das ist einfach nicht die Welt in der wir leben und dies gilt für jedes einzelne Produkt das mir einfallen will, ohne Konkurrenz würde es immer besser laufen.

Im direkten Vergleich sind die beiden Spiele aber so unterschiedlich aus meiner Sicht das sie quasi zu unterschiedlichen Genres gehören.

Ich habs gespielt aber irgendwann abgebrochen, dem Spiel hat der nötige Feinschliff gefehlt, was der Creative Director ja auch zugibt, und das Kampfsystem hat mir einfach den Rest gegeben, was schade war, die Idee der Memory Remixes war klasse.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)