Destiny: Bungie kann Umfang-Debatte nicht nachvollziehen

360 XOne PS3 PS4
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

22. August 2014 - 10:03 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Destiny ab 9,95 € bei Amazon.de kaufen.

Ende Juli kurz nach dem Ende der offenen Beta von Destiny (GG-Preview) wurde bekannt, dass der Science-Fiction-RPG-Shooter von Bungie nur mit einem Schauplatz auf den vier bei Start enthaltenen Planeten aufwarten wird (wir berichteten). Dies ließ bei der Community Zweifel an dem Umfang des Titels aufkommen, denn in der kurzen Anspiel-Phase konnten alle interessierten Spieler den Erde-Schauplatz "Altes Russland" großflächig erkunden. In einem Interview mit Eurogamer.net haben Director of Production Jonty Barnes und Lead Concept Artist Jesse van Dijk ihr Unverständnis gegenüber dieser Diskussion geäußert und versuchen, die Befürchtungen der Fans zu zerstreuen.

Barnes ist der Vermutung, dass die Leute nicht verstehen, wie viel "Tiefe und Umfang im Gameplay" von Destiny stecken:

Wenn ich ehrlich bin, hat mich [die Umfang-Debatte] umgehauen, weil [Destiny] das größte Spiel ist, das wir jemals gemacht haben. [...] Nun das war eine große Beta. Ich verstehe nicht, wie Leute diese Besorgnisse haben können, wenn sie [den Umfang der Beta], all die verschiedenen Planeten [...] und das ganze Gameplay dort im Hinterkopf behalten.

Der Director of Production argumentiert weiter, dass eure Spielfiguren bei entsprechend hohem Level auch bereits bekannte Gebiete anders erkunden werden, etwa da sie über ein anderes Kampfverhalten verfügen. Jesse van Dijk greift dies etwas weiter auf:

Es geht nicht nur um das vertikale Ausbauen in mehr Inhalte, sondern auch um das Erweitern in die horizontale Ebene. Wir bieten euch an, die gesamte Welt auf unterschiedliche Weisen zu erleben.

Auch auf den Verzicht von Matchmaking bei den auf sechs Spielern angelegten Raid-Spielmodi kamen die Bungie-Entwickler zu sprechen. Die Beschränkung, nur mit befreundeten Accounts diese bestreiten zu können, sei getroffen worden, damit innerhalb einer solchen Instanz nicht ständig unbekannte Leute aufhören zu spielen oder neu einsteigen. Da diese sehr schwer seien sollen, wäre eine funktionierende Gruppen-Dynamik von großer Wichtigkeit – die bei herkömmlichen Matchmaking mit unbekannten Spielern nicht gegeben sei, so Barnes. Darüber hinaus haben die Bungie-Mitarbeiter bestätigt, dass Level 30 das Level-Cap darstellt.

Unter dieser News könnt ihr euch den deutschen Launch-Trailer von Destiny anschauen. Der MMO-Shooter erscheint am 9. September für Xbox One, Xbox 360, PS4 und PS3, eine PC-Version steht weiterhin in den Sternen.

Video:

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32406 - 22. August 2014 - 10:05 #

Interessant diese Debatte.
Das Spiel ist noch nicht raus, aber hauptsache Stunk machen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 22. August 2014 - 10:11 #

Eine Beta ist letztendlich auch eine Demoversion des Spiels. Dann muss man damit rechnen, dass auch Kritik dazu geäußert wird.

Und wenn Inhalte in der Beta fehlen, dann kann man zurecht skeptisch sein.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 22. August 2014 - 10:37 #

Nein, eine Beta ist eine Beta. Viele Spieler verwechseln das gerne und vergessen das eine Betaversion eines Spieles noch zum Testen gedacht ist. Da kommt es gerne mal zu einer überzogenenen Erwartungshaltung.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 22. August 2014 - 10:40 #

Bei einer richtigen Beta stimmt das. Da hat man aber auch den kompletten Inhalt zum testen.

In letzter Zeit gibt es häufig "Stresstest-Betas". Da werden die Server getestet und die Spieler bekommen einen kleinen Einblick ins Spiel aka Demoversion. Es wird nicht nach Bugs etc. gesucht.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 22. August 2014 - 16:59 #

Meckern kannst du, wenn du einen release candidate bekommst; beta kann alles sein: gameplay, postprocessing, server infrastruktur

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 22. August 2014 - 10:11 #

Positiv. Für einmal geht es nicht um die Auflösung. ;)

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32406 - 22. August 2014 - 10:23 #

Auch wieder wahr. Aber verschreis nicht, das kommt sicher noch ;)

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 22. August 2014 - 10:28 #

Ich hol gleich die Vergleichsvideos von PS4 und Xbone und dann geht´s los... :D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 22. August 2014 - 11:12 #

Gibt bestimmt noch ein Newsupdate, weil einer irgendwo 1080p erwähnt hat. :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 22. August 2014 - 18:04 #

Ist noch zu früh dafür. ^^

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 22. August 2014 - 10:10 #

Mir hat der Umfang schon sehr gut gefallen und ich freue mich mit Freunden dann die Vollversion zu ergründne

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 22. August 2014 - 10:13 #

Ohne Matchmaking und das System mit der Freundesliste wird ein Schuss in den Ofen werden. Das ist gerade nicht multiplayerförderlich.

GG-Anonymous (unregistriert) 22. August 2014 - 11:39 #

Na, nett wäre es ja, wenn es überhaupt einen Chat geben würde...

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 23. August 2014 - 22:25 #

kannst doch die anderen antanzen das muss doch reichen!

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 22. August 2014 - 10:12 #

Ich freu mich drauf und gerade der Trailer rund um die Venus macht das warten nicht einfach. Das sah so spannend aus.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 22. August 2014 - 10:17 #

Also ich kann die Diskussion durchaus nachvollziehen.
Man hatte von Anfang an das Gefühl vermittelt bekommen das es sich bei dem Spiel um eine Art MMO handelt und bei den Erfahrungen der letzten "großen" MMO-Releases macht man sich bei jedem neuen auch so seine Gedanken um Kontent.
Wenn dann in der Beta es nach wenig aussieht darf man ja wohl mal hinterfragen ob das ausreichend ist.
Versprechen von neuem schnell nachgereichtem Kontent gab es viele im laufe der Jahre, gehalten hat sie kaum einer. Was ehrlich gesagt auf einem gewissen Produktionslevel kaum möglich ist.

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 22. August 2014 - 10:22 #

Bungie hat aber von Anfang an deutlich gesagt dass Destiny kein MMO ist, sondern ein Shared-World-Shooter. Der Vergleich mit z.B. WoW kann in Sachen Umfang natuerlich nur enttaeuschend ausfallen. Aber im Vergleich mit z.B. CoD sollte Destiny deutlich mehr Beschaeftigung gerade auch fuer Solospieler, bzw. selten-Multiplayer bieten.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 22. August 2014 - 10:42 #

WoW hat auch keiner erwähnt oder als Vergleich herangezogen. So ein Vergleich wäre unfair den kann kein neues Spiel oder MMO gewinnen/gerecht werden.
Wie sie es nennen ist dazu doch vollkommen egal. Es blieb der vermittelte Eindruck einer Art MMO.
Wenn ich einen braunen Haufen sehe der nach Scheisse riecht sage ich dazu Scheisse auch wenn der Produzent des Haufens ihn ein einmaliges Experiment mit außergewöhnlichem Design und charakteristischem Geruch nennt.
Damit will ich nicht sagen das Destiny Scheisse ist mir kam nur gerade der charakteristische Geruch in den Sinn. Ich werde das Spiel mangels Konsole auch nicht spielen sondern habe nur einen Eindruck von der Kontent Diskussion, Anhand dessen was ich drüber gelesen habe, wiedergegeben.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 22. August 2014 - 10:45 #

Das ist vermutlich das Grundproblem: Vielen vergleichen Destiny mit Borderlands oder gar WoW und das stimmt eben nicht. Nach meinen Alpha und Beta Erfahrungen ist Destiny weder das eine noch das andere, will es aber auch nicht sein. Für mich fühlt sich Destiny wie ein stinknormaler Shooter an, wo man aus einem Hub heraus in die Missionen startet. Das bisschen skillen und looten steht doch total im Hintergrund, ich hatte in der Beta Sachen im Inventar, wo ich nicht mal mitbekommen habe, wo ich die wann in der Mission bekommen habe.
Nicht mein Fall, aber für viele Leute sicherlich genau das Richtige. Denn das Shooter-Gameplay an sich fühlt sich großartig an.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 22. August 2014 - 10:51 #

Also sorry was du beschreibst soll für 10 Jahre halten?
Da stimmt irgendwas nicht in der Aussendarstellung. Und genau das ist doch das Problem. Das Spiel wurde anders promotet als was es am Anfang ist und nun beschweren sie sich das sie an dem was sie promotet haben gemessen werden.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 23. August 2014 - 22:56 #

Sie sagen doch gar nicht das es 10 Jahre halten soll. Es sollen doch noch Teil 2, 3 und 4 kommen. Alle mit DLCs das ist doch ein geniales Konzept für eine Firma einen Haufen Geld zumachen.
Die Marke ist für 10 Jahre geplant nicht der erste Teil und wenn das so klappt ist das eine Geld druck Maschine. Nicht umsonst setzen sie so auf massvie Werbung bei dem Spiel.
Die Pr hat das Spiel auch falsch Promotet man sagte genau das was die Menge hören wollte, nicht was es war.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 23. August 2014 - 23:03 #

Wieviele Spiele in den 10 Jahren kommen ist nochmal ein anderes Thema (könnten ja auch das WoW Prinzip fahren alle 2 Jahre nen großes Addon) der Kontent vom ersten Spiel muss trotzdem lange halten und zwar mindestens 1 Jahr. Und komm mir nicht mit DLC's nicht alle kaufen die und verlorene Spieler bekommt man nicht unbedingt wieder.

Und hätten sie das Maul nicht zu weit aufgerissen hätten sie die Diskussion nicht. Punkt.

Es hätte vollkommen gelangt anzudeuten das es langfristige Pläne für die Marke gibt und das es von Bungie ist.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 23. August 2014 - 23:37 #

So ist die PR doch heute, hauptsache im Gespräch bleiben. Egal wie, nichts ist schlimmer als überhaupt keine Aufmerksamkeit. Und wenn ich an die Lügen-PR von EA bei SimCity denke... an das Geschwätz von gestern erinnert sich doch sowieso niemand. Ich hoffe ja das sie ihre Quittung noch bekommen, nur sieht es seit Jahren leider anders aus.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 24. August 2014 - 0:03 #

Also ich merk mir das schon ^^.
Aer da ich auf Freiheit und ganze Spiele stehe bin ich eh nicht mehr Zielgruppe ^^.
Zielgruppe da fällt mir glatt Ubisoft und Siedler 8 ein ... wir haben Zielgruppenbefragung gemacht und die hat ergeben macht weniger Siedler darus ^^.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 24. August 2014 - 0:51 #

Wenn man sich selbst (oder die Fragen so geschickt stellt) befragt kommt halt sowas raus.
Ich bin Ubisoft aber durchaus dankbar für die kleinen Spiele, also sowas wie M&M X, Valiant Hearts, Child of Light oder Far Cry 3 Blood Dragon. Dadurch haben sie bei mir irgendwie einen Stein im Brett. Ich persönlich könnte mehr als gut ohne DRM-Clients leben, sehr gut sogar, aber selbst hier kommt Ubisoft bei mir besser weg als EA. Origin ist bei mir wirklich ein Pain in the ass, der hat überhaupt keinen Mehrwert und nervt nur Unfähigkeiten.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 24. August 2014 - 9:10 #

Das Ubisoft unter den großen Publishern noch die guten (also im Kontext nicht allgemein ^^) sind steht ausser Frage. Das sollte auch kein Ubi Bash sein sondern ein Marketing Bash mit angeblichen Zielgruppenbefragungen. Nie findet man jemand der wirklich befragt wurde aber ständigt Leute die dem Ergebnis der angeblichen Befragung wiedersprechen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 22. August 2014 - 11:41 #

Da seh ich aber auch das größte Problem - das Spiel hat einen Multiplayer-Fokus, aber fühlt sich mehr nach singleplayer an, was spielgefühl usw. angeht. Die Teile, die einen wirklichen Teambased/Multiplayer-Shooter ausmachen wurden vernachlässigt oder wie ich finde nicht schön umgesetzt - warum kann ein Fireteam nur 3 Mitglieder haben? Warum läuft das Endgame nur in 6er-Teams aus der Freundeliste (so sagt ja zumindest Bungie) richtig? Was soll dieser alberne "Hub", der eigentlich so gar keinen wirklichen Sinn ergibt und verglichen mit einem schönen Menu nur Zeit verbrät?

... also, ich habs vorbestellt und wir werden das mit Freunden wohl auch durchzocken - aber eine "Jahrelange" Motivation sieht keiner von uns da am Horizont... 1-2 Monate, dann hat keiner mehr Lust drauf, wäre so die Prognose nach Gruppenbeta.

Das Argument, dass höherstufige Helden das gleiche Areal ja "anders spielen" könnten ist finde ich sehr seltsam. Nur weil ich ne andere Waffe oder andere Skills benutze hab ich trotzdem die ganze Umgebung schon mal gesehen, so dynamisch schien mir die WElt jetzt in der "Beta" auch nicht zu sein.

YPSmitGimmick 13 Koop-Gamer - P - 1557 - 22. August 2014 - 15:35 #

Stimme Punisher absolut zu. Ich habe die Beta auch gespielt, und habe sie mit sehr gemischten Gefühlen nach Level 8 verlassen.
Vorbestellt habe ich nicht - und warte nun erstmal ab, was die ersten Berichte der finalen Version bringen.
Ich fürchte, ich habe mich (mal wieder) zu sehr vom MMO-auf-Konsole-Hype anstecken lassen und bin nun - sagen wir mal - vorsichtig.

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 22. August 2014 - 16:23 #

Die Vorbestellung rechtfertige ich auch nur damit, dass ich das im Freundeskreis immer noch viel zu oft gespielte BF4 damit mal eine Weile ablösen zu können - weil ich das nicht mehr sehen kann. Der Rest der Runde war von Destiny sehr begeistert und ich will einfach mal wieder entspannt mit den Jungs Multiplayern, ohne mich wegen des Spiels zu Tode zu langweilen... so what, spiel ich halt das mal ne Weile. :)

Lobo1980 14 Komm-Experte - P - 2517 - 22. August 2014 - 15:47 #

@Pitzilla
Genau so sehe ich das auch. Ich hatte mit Destiny vorbestellt, sogar die Limited Edition. Nach der Beta habe ich das Spiel wieder abbestellt, ich warte erst mal die Tests ab. Die Shootermechanik an den Spiel finde ich ganz toll, aber der rest finde ich einfach zu schlecht gemacht, um dafür den Vollpreis zu bezahlen.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 22. August 2014 - 10:17 #

Wer kann es verdenken, das es ein Umfang-Debatte gibt wenn die schon vor Release das erste DLC groß ankündigen?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11345 - 22. August 2014 - 18:10 #

Allein wenn man als PR Mensch so etwas als Argumentation abfliefert: "Es geht nicht nur um das vertikale Ausbauen in mehr Inhalte, sondern auch um das Erweitern in die horizontale Ebene. Wir bieten euch an, die gesamte Welt auf unterschiedliche Weisen zu erleben." Das wirklich beste an Beta war, dass man innerhalb 3 Stunden zwei mal an den gleichen schauplatz kommt und der Protagonist dies sogar erwähnt, allein das spricht für mich nicht fürs Spiel sorry. Hier scheint man aus wenig viel machen zu wollen, doch mir reicht das nicht. Zudem den Spieler so sehr zu beschränken, ihm gegebenenfalls alleine nicht das End Game sehen zu lassen, spricht für mich nicht gerade für die Entwickler die das Spiel programmiert haben.

Vendetta (unregistriert) 22. August 2014 - 18:46 #

Irgendwie muss Activision die 500 Millionen Dollar wieder reinbekommen. Und das bereits jetzt zwei Erweiterung für jeweils 20 Euro angekündigt wurden, verheißt nichts gutes. Ich mag altmodisch sein, aber ich hätte gerne mal wieder ein vollständiges Spiel für meine 69,99€. Wäre das möglich? Oder wenigstens wie bei GTA Online die Add-Ons kostenlos machen.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 23. August 2014 - 22:35 #

500 Million steht für den 10 Jahres plan nicht für das Spiel. Bungie hat das selbst dementiert, die Zahl ist eine einfach Pr Zahl.
Man kann nicht ein Spiel zum Vollpreis Verkaufen und 2 Monate später schon einen 20 Euro Dlc bringen der die Level grenze anhebt. So ezzwas sollte gratis sein bis man ein richtige Addon bringt, wie z.b. in Gw2.

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1677 - 22. August 2014 - 18:50 #

Man merke:
1. Der nötige Umfang muss vorhanden sein
2. Besuch der Venus
3. Ausbau der vertikalen Ebene
4. Erweiterung in die Horizontale

Scytale (unregistriert) 23. August 2014 - 12:33 #

Natürlich wird Destiny viel zu wenig Content haben, das ist doch bei AAA+ Titeln immer so. Am Ende machen die den besten Borderlandsklon, den man nach 15 Stunden durch hat, und nur zum Stats und Achievement Grinden alá CoD anhat.
Das teuerste Spiel aller Zeiten von Bungie muss ja nicht das beste und längste bedeuten, nur dass sie eben sehr, sehr viel Geld ausgegeben haben.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 23. August 2014 - 22:44 #

wobei du dich jetzt auf die 500 Million beziehst die überhaupt nicht gezahlt wurden. Die Zahl stammt einfach aus einem 10 Jahresplan mit vielen Nachfolgern vielen Dlcs usw. Im Grunde kosten Spiele viel weniger wie die Pr immer behauptet, weil man einfach den gesamten Zeitraum für die kosten nimmt, egal ob dort 2 andere Spiel entwickelt werden. Werbung kostet meist deutlich mehr wie das Spiel selbst kommt dort auch so mit rein, solche Zahlen sind nur Pr und würde man wirklich sehen was so etwas kostet wäre man sehr weit weg von dem was man meint.
Ein Spiel das mit solchen Zahlen wirklich angeben könnte wäre D3, nur macht das Blizzard nicht weil es überhaupt leine Bedeutung hat.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 23. August 2014 - 22:58 #

Der 10 Jahresplan oder anders formuliert der Plan das Spiel langfristig am laufen haben ist doch der Grund warum es zu wenig Kontent erscheint und nicht die 500Millionen ...

Scytale (unregistriert) 24. August 2014 - 7:42 #

Wie viele angestellte hat Bungie und wie viele Jahre Arbeiten die schon dran? Seit dem letzten Halo, was sie gemacht haben? Ob 500 mio oder weniger, das Spiel hat das höchste budget bekommen, womit bungie jemals ein Spiel mit gemacht hat. Bei spielen wie Deadspace 3 hat man ja gesehen, das mehr budget nicht unbedingt spiele besser machen muss.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 24. August 2014 - 17:25 #

Die würden auch sagen es hat das höchste budget bekommen wenn es nicht so wäre. Bungie hat viele Mitarbeiter aber die viele stellen sind gerade mal am Anfang einer Entwicklung eines Spieles dabei. Wenn es dann blöd läuft sind die Leute arbeitslos, wenn es aber gut läuft arbeiten sie schon an einem anderen Spiel oder an mehren oder helfen wo aus. Größe einer Firma heißt überhaupt nichts weil einfach nicht alle gleichzeitig an einem Spiel arbeiten, nur wird das halt einfach so gerechnet.
Wie du ja selber sagst hat das budget überhaupt nichts mit dem Produkt zutun. Der Erfolg eines Spieles hängt z.b. sehr von den Medien und Werbung ab unabhängig ob es gut ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: