Ice Bucket Challenge: Notch und Phil Spencer nehmen teil

Bild von Johannes
Johannes 32525 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

20. August 2014 - 6:26 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Um auf die amyotrophe Lateralsklerose, an der unter anderem Stephen Hawking erkrankt ist, aufmerksam zu machen, nehmen mehrere Prominente wie zum Beispiel Bill Gates oder Mark Zuckerberg momentan an der sogenannten Ice Bucket Challenge teil, bei der sie sich selbst mit einem Eimer Eiswasser überschütten. Auch Personen aus der Spielebranche haben sich schon nass gemacht.

Unter ihnen zum Beispiel Markus Persson, der seinerseits unter anderem Cliff Bleszinski und Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer nominierte. Letzterer stellte sich, wie ihr im unten eingefügten Video sehen könnt, der Herausforderung und forderte Shuhei Yoshida von Sony, Gabe Newell von Valve und Reginald Fils-Aimé von Nintendo auf, dasselbe zu tun. Reggie ließ bereits über den Twitter-Account von Nintendo of America mitteilen, dass er die Herausforderung annehmen wird.

Video:

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. August 2014 - 7:20 #

Phil Spencer hat nicht Bobby Kotick sondern Gabe Newell herausgefordert.

Wann hat der eigentlich das letzte mal etwas witziges, für seine Fans gemacht?

Der CEO von Sony Computer Entertainment America hat mittlerweile auch mitgemacht:
http://www.youtube.com/watch?v=rni0Rtu4jTs

Reggie hat bereits geantwortet, er nimmt die Challenge an. :)

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 20. August 2014 - 8:43 #

Hab es mal korrigiert.
Was hat Reggie gesagt. "My body is ready!" :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 20. August 2014 - 10:04 #

Sie suchen aber noch nach Eiswasser das den Mumm hat, sich mit Reggie anzulegen...

Aladan 21 Motivator - - 28525 - 20. August 2014 - 7:31 #

Ich finde es lustig, das sich nach und nach der ganze Cast der Marvel Filme herausfordert.

Downey Jr. hat Hemsworth herausgefordert, Hiddelston hat Evans herausgefordert, Hemsworth hat Ruffalo usw.. und alle machen nach und nach mit :-)

Ich finde es eine tolle Aktion, so erregt man Aufmerksamkeit und das Geld fließt endlich.

Habe zumindest schon einmal gespendet, vielleicht kommt der Eimer Eis ja auch noch.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 20. August 2014 - 8:04 #

Jemand von ihnen, sollte Scarlett Johannson herausfordern und bitteschön eine Kamera bereithalten, hehe.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 20. August 2014 - 9:15 #

Naja, Lady Gaga gibts zumindest schon... ;)

Sisko 22 AAA-Gamer - 31744 - 20. August 2014 - 8:06 #

Sony Computer Entertainment America President und CEO Shawn Layden:
https://www.youtube.com/watch?v=rni0Rtu4jTs, Edit: ah hat Thomas schon gepostet oben :).

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 20. August 2014 - 10:17 #

Ich finde die ganze Aktion irgendwie sinnlos. Sollen sie doch lieber was spenden.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 20. August 2014 - 10:22 #

Tut er doch...

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 20. August 2014 - 10:22 #

Seh ich auch so, schon traurig das man son Müll macht um auf eine Krankheit aufmerksam zu machen.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 20. August 2014 - 10:51 #

Wieso ist das traurig? Es funktioniert doch aber, oder? Es ist im Moment allgegenwärtig und wenn man im Internet unterwegs ist (wie es in den anderen Medien aussieht weiß ich nicht) kommt man nicht dran vorbei. Jede Person des öffentlichen Lebens dürfte schon bald mal nominiert gewesen sein (bis hin zu Obama, Merkel, Putin) und auch wenn jemand "ablehnt" geht es diese Nachricht dann rum ...
Die Spendensumme verdoppelte sich von 10 Mio (am 16.8.) auf über 20Mio (22,9Mio am 19.8.) ... ich sehe da nix trauriges :-)
Und Müll ist es auch nicht denn durch das Eiswasser wird die Auswirkung der Krankheit simuliert, das heißt die Aktion steht auch in einem Zusammenhang zum Zweck ...

Klar, viele wissen vielleicht nicht was es damit auf sich hat und machen das nur weil Justin Bieber es gemacht hat, aber wenn nur ein Teil der Leute sich dann mal informiert oder nach ALS googelt brachte es die Aktion einen Schritt weiter.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 11:09 #

Ist zumindest auch in den Printmedien vorhanden, da auch Personen des öffentlichen Interesses außerhalb der Gaming-Branche mitmachen. Die Kritik des Vorpostern ist schon dahingehend dämlich, dass ohne Bekannheit erst gar nicht gespendet wird.

Forbes berichtet, dass sich die Spenden nach Angaben der ALS Association verneunfacht haben.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 20. August 2014 - 11:39 #

"Und Müll ist es auch nicht denn durch das Eiswasser wird die Auswirkung der Krankheit simuliert" really? Denkst du wirklich damit, fängt man auch nur ansatzweise die Krankheit ein? So was kann man nicht simulieren, indem man sich nen Eimer Eiswasser übern Kopf gießt, Gott würd ich mich verarscht vorkommen wenn ich die Krankheit hät und mir jemand sagt: "Damit wird die Krankheit simuliert."

Davon abgesehen ist natürlich gut das so viel Geld zusammenkommt, ich bleibe aber bei meiner Meinung das diese "Ice Bucket Challenge" genauso ein Rotz ist wie der ganze andere Kram der andauert bei Youtube, Facebook und co rumgeht, es ist ein Internethype der in zwei Wochen von einen neuen ersetzt wird. Es ist traurig das man sich solcher Methoden bedienen muss, um Aufmerksamkeit für eine schlimme Krankheit zu bekommen. Es kann einfach nicht angehen, dass die Leute nur auf eine Krankheit schauen, wenn irgendein Z-Promi sich ein Eimer voller Eiswasser übern Kopf gießt und sich ansonsten nen Scheiß um das Leid anderer kehren.

Davon abgesehen garantiere ich das der Großteil sich trotz alledem sich sicherlich kein bisschen mit der Krankheit auseinandergesetzt hat und dort nur mitmacht, weil es grad "voll in und cool" ist.

Charlie Sheen machts richtig: https://www.youtube.com/watch?v=qat9gR5nrpM

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 11:44 #

Als ob Gates oder andere nicht spenden würden. Und ja die mediale Wirkung ist signifikant: 9-fache Spenden (und zusätzlich auch für andere Organisationen).

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 20. August 2014 - 13:37 #

Ich verstehe deine Kritik überhaupt nicht.

Auf Probleme wird IMMER durch irgendwelche Aktionen aufmerksam gemacht. Der Normalbürger/Promi liest nicht jede Woche irgendein medical Journal. Und es gibt sogar einen Bezug zur Krankheit.

Sheen machts doch auch nur, weil er gecalled wurde (vllt. hätte er auch so gespendet, weiß ich nicht). Und seine Aktion ist auch geil. Und er setzt andere ein bisschen unter Spendendruck. Gute Sache. Macht er aber, weil es die Challenge gibt.

Z-Promis machen es sicher auch, aber auch A-Promis oder A-Promis in gewissen Branchen.

Die Spendenzahlen sprechen doch für sich, dass die Leute mehr machen, als nur Wasser übern Kopp kippen....

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. August 2014 - 14:46 #

Na dann erzähl uns doch erst mal von den Krankheiten, über die du so nachdenkst und für die du fortlaufend spendest, ohne über Kampagnen daran erinnert zu werden. Ich bin gespannt, was da alles fehlt.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 20. August 2014 - 11:16 #

Habe vorhin bei Ruthe einen Comic dazu gesehen (da saß dann einer vor einem Ice [Zug] auf einem Eimer) und habe es nicht verstanden, weil ich davon noch nie was gehört oder gelesen habe.
GG bildet also ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 20. August 2014 - 10:24 #

Er spendet doch auch.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 20. August 2014 - 10:39 #

Das Problem sind auch weniger die Prominenten (die hoffentlich alle spenden), sondern eher die vielen kleinen Leute, bei denen das 'ALS' bei der "ALS Ice Bucket Challenge" schon fehlt. Es ist bei vielen einfach wieder nur so ein Internethype/-happening.

Nicht, dass es gar nichts bringen würde, es wird schon viel zusammen kommen, da manche ja dann doch mitbekommen, worum es geht (glaube, eine US-Organisation hat schon 22 Mio $ an Spenden bekommen). Aber bei vielen dürfte es ähnlich viel Sinn haben, wie diese Saufchallenge.

Sciron 19 Megatalent - P - 15754 - 20. August 2014 - 12:48 #

Mich nerven da schon Kasper wie Olli Pocher, der Angela Merkel herausfordert und dann als Merkel verkleidet den ganzen Mist nochmal macht. Da haben die Medienhuren unserer Nation wieder die richtige Aktion für sich gefunden.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 20. August 2014 - 13:39 #

So Idioten gibt es halt immer.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 20. August 2014 - 13:39 #

Das ist alles egal. Wichtig ist letztlich, dass die Aktion den Betroffenen hilft. Die Spendenzahlen explodieren, zumindest ein Teil beschäftigt sich mit der Krankheit oder lernt zumindest bissi was darüber (z.B. dass es sie gibt), und das ist doch gut!

Was für eine Aktion würdest du denn starten oder lieber sehen?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 20. August 2014 - 16:23 #

Ich habe ja nicht gesagt, dass die Aktion blöd ist. Ich glaube nur, dass bei vielen der Sinn dahinter nicht ankommt.

Worüber ich mich übrigends AUCH freuen würde, wäre Aufklärung über Krankheiten, bei denen man selbst etwas dafür kann (mehr oder weniger), wenn man sie bekommt. Also in dieser Art wie hier, denn viele Leute erreicht man damit ja definitiv.

Fängt bei Geschlechtskrankheiten an, geht über aktuelle Themen wie Ebola, weiter zu Impfungen gegen z.B. Polio. Aber da steche ich ja wieder in ein Hornissennest, bei den ganzen Impfgegnern.

Also nochmal: Die Aktion selbst ist gut und ich denke es ist immer wichtig Menschen zu helfen. Genauso wichtig ist es auch, sich vor Krankheiten zu schützen, wenn es denn geht.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 20. August 2014 - 16:27 #

Naja, der Sinn ist Awareness und Geld. Ich glaube, das wird beides gut erreicht, auch wenn sich nicht alle informieren (es sind aber mehr :) ).

Ja, ds wäre sehr gut. Mehr Aufklärungsaktionen zur Verhinderung von Krankheiten, da bin ich auch dafür.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 17:36 #

Es ist völlig normal, dass viele (!) solche Aktionen weder verstehen noch nachfragen. Das ist auch nicht der Anspruch. Aber die, die man erreicht, die sind wichtig!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 20. August 2014 - 17:55 #

Richtig. Wenn man mit einer Aktion 10% erreicht sind das 10% mehr als vorher. Dann zu meckern, dass 90% es nicht verstehen oder man doch mit einer besseren Aktion 50-80% hätte erreichen können ist etwas vermessen.

Was besseres ausdenken, machen und dann sich über "schlechtere" Ideen erheben würde die Informationdichte und Spendensummen in vielen vielen Bereichen erhöhen. Und dagegen hat denke ich keiner etwas.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 17:58 #

Zustimmung
[bis auf die Rechnung: mathematisch sind es nicht 10% mehr, aber das ist nitpicking :-)]

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. August 2014 - 14:54 #

Das Phänomen reicht doch mittlerweile viel weiter als bis zu den "normalen" Leuten, die bei dieser Aktion mitmachen. Spiegel Online und andere normale Nachrichten berichten darüber und rücken dabei auch immer die Krankheit, um den es geht, in den Fokus. Darüber erfahren auch Menschen davon, die mit dem ganzen Theater nichts am Hut haben.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 20. August 2014 - 11:00 #

Wer hätte gedacht, dass Charlie Sheen der einzig vernünftige bei dieser Aktion ist: https://www.youtube.com/watch?v=qat9gR5nrpM

volcatius (unregistriert) 20. August 2014 - 11:08 #

Der hält sich wenigstens an die Regeln, Eiswasser oder Geld.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 11:19 #

Beides ist besser

volcatius (unregistriert) 20. August 2014 - 12:21 #

Ist nach dem 10.Mal weder witzig noch unterhaltsam noch irgendwie sinnvoll.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 12:32 #

Darum geht's ned - es geht darum möglichst viele zu erreichen, nicht wie häufig

volcatius (unregistriert) 20. August 2014 - 12:41 #

Hat Charlie auch so geschafft.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 12:46 #

Außer Charlie gibt es noch ein paar Milliarden Menschen. Die ALS Org freut sich um 9-fache Spenden, dann kann auch ein paar wenige Kritiker ignorieren.

volcatius (unregistriert) 20. August 2014 - 12:55 #

90% von diesen paar Milliarden werden davon nicht mal hören.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 13:01 #

wenn die 10% nur einen statt 100 $ spenden, sind das 6.4 Milliarden - nehm ich gerne, die Stiftung auch - und wird weiter die dämlichen Kritiker ignorieren

volcatius (unregistriert) 20. August 2014 - 13:04 #

Wie kommst du darauf, dass von den 10% dann 100% spenden und das auch nur deswegen, weil sich jemand Wasser über den Kopf kippt.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 13:08 #

dir ist gerade fad, oder? Und nein, ich wünsche dir nicht diese oder vergleichbare Krankheiten. EOD

volcatius (unregistriert) 20. August 2014 - 13:12 #

Prost!

Sciron 19 Megatalent - P - 15754 - 20. August 2014 - 13:11 #

Da stellt sich mir die Frage, wie viel Geld man eigentlich braucht um eine Krankheit dieser "Größenordnung" zu erforschen und eventuell eine Heilmöglichkeit zu finden. Wenn dafür 6.4 Milliarden nicht mehrfach ausreichen würden, wäre ich schon etwas überrascht.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 13:16 #

Leider gibt es nach wie vor unheilbarere Krankheiten ...

Sciron 19 Megatalent - P - 15754 - 20. August 2014 - 13:23 #

Das ist mir klar, aber irgendwann ist doch der Punkt erreicht, an dem die finanzielle Basis eine Rolle spielt, sondern schlicht die Möglichkeiten bei der Forschung (vorrübergehend) ausgehen. Wenn's nur ums Geld ginge, hätte man Krebs und ähnliche "ewigen Plagen" schon lange ausgelöscht.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 13:31 #

Die 6 Mrd waren jetzt rein fiktiv, sorry falls das falsch rüberkam, meine man bewegt sich momentan irgendwo bei 15 Mio $

Sciron 19 Megatalent - P - 15754 - 20. August 2014 - 13:37 #

Ne, ich hab dich schon richtig verstanden. Hab halt nur die Befürchtung, dass das nun nach dem Motto: "Jeder von uns Promis spendet und alles wird gut" interpretiert wird. Manchmal stößt die Forschung eben einfach an ihre Grenzen. Vielelicht seh ich's aber auch alles wieder viel zu negativ, bah.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 20. August 2014 - 13:49 #

Selbst wenn man mit Budget X feststellen würde, dass man keine Therapie findet - man hats probiert und kann gegebenfalls in erfolgversprechendere andere Projekte investieren. - Man kann natürlich auch genügsam auf die nächste Horde Haidschnucken warten

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. August 2014 - 14:52 #

Ich glaube schon, dass das etwas zu negativ gesehen ist. Sicherlich kann es sein, dass man keinen Weg findet, die Krankheit zu heilen. Aber bessere Medikamente zu entwickeln, die das Fortschreiten stoppen, ist sicherlich nicht unrealistisch.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 20. August 2014 - 10:27 #

Absolut klasse Aktion. Ohne diese Challenge wäre die Krankheit jetzt nicht überall in den Nachrichten. Raising awareness. Klasse, dass Spencer auch spendet. Find seine Ansage auch sympathisch.

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 20. August 2014 - 10:43 #

Der Grundgedanke der Challenge ist ja was Tolles, aber diese ganzen "mach das innerhalb 48h oder ich krieg ne Pulle Jack Daniels" in den soz. Netzwerken gehen mir fürchterlich auf den S...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 20. August 2014 - 10:52 #

Das sind halt die asoz. Netzwerke.

Das eine gute Idee/Aktion früher oder später von Leuten kopiert und pervertiert wird war ja abzusehen. Aber ich freue mich, dass es zumindest in der Grundidee gut funktioniert hat und zumindest einige Millionen an Geldern und Aufmerksamkeit zusammen gekommen sind.

Jussylein 12 Trollwächter - 951 - 20. August 2014 - 15:43 #

ich würde lieber einen spenden aktion zum ebola sehen, und alle machen dann mit damit die Krankheit irgendwann geheilt wird, Ich leide an Rhaynaud Sydrom Kälte und Wärme spüre ich viel stärker als Gesunde Menschen muss manhmal weinen vor schmerzen und ja diese ist auch nicht heilbar, und erschwert auch manchmal mein gesamtes leben! am besten gar keine Krankheiten bekommen

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2014 - 20:14 #

Wenn man den heutigen Nachrichten glauben schennkt, dürfte es bei Ebola einen Hoffnungsschimmer geben! - Alles Gute!

oojope 15 Kenner - 3028 - 20. August 2014 - 16:06 #

Ist eine wirklich sympathische Aktion & mir gefällt es sehr gut dass sich viele Größen der Spiel- oder Filmbranche daran beteiligen.

totakaleb (unregistriert) 20. August 2014 - 17:57 #

Die Parodien, ähm Vorschläge für neue Aktionen empfinde ich jedenfalls spannender.

Lava Bucket Challenge to benefit the survivors of Pompeii #NextBigCharityChallenge @midnight

The Throwing Pizza At Me Challenge (would raise money for diabetes research and give me a free lunch) #NextBigCharityChallenge @midnight

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 20. August 2014 - 18:32 #

http://www.leasticoulddo.com/comic/20140820/

keimschleim 15 Kenner - 2935 - 21. August 2014 - 8:54 #

Was hat die Aktion jetzt eigentlich direkt mit ALS zu tun?

Wunderheiler 19 Megatalent - 18960 - 21. August 2014 - 12:23 #

Ich glaube "nur" das einer der Initiatoren (oder dessen Freund) an ALS erkrankt ist.

Wer übrigens was mit japanischen Serien anzufangen weiß, dem sei im Zusammenhang mit ALS das Dorama "Boku no Ita Jikan" aus dem Frühjahr ans Herz gelegt (gibts auch mit englischen Untertiteln).

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2014 - 12:56 #

Wer liest ne News, wenn Zuckerberg oder ABCZ-Promi spendet?

Aladan 21 Motivator - - 28525 - 22. August 2014 - 14:16 #

Jörg Langer und Gamersglobal wurden von der Gamestar herausgefordert, ich bin gespannt :-D

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. August 2014 - 14:28 #

Und auch hier nochmal die Quelle:
http://www.gamestar.de/videos/news,100/news-freitag-22-august-2014,76635.html

Sciron 19 Megatalent - P - 15754 - 22. August 2014 - 14:57 #

Bei Jörg reicht statt dem Ice Bucket zum Glück auch ein Ice Cone. Nur nicht zuviel reintröpfeln, sonst wird's das reinste Waterboarding.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 22. August 2014 - 20:56 #

Gut das ich nicht GamersGlobal bin. Bin ja nur User mit Sonderrechten, richtig?

Die Einschläge kommen näher.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 23. August 2014 - 16:31 #

52 Mio USD statt 2 Mio - schöner Erfolg!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Athavariel
News-Vorschlag: