GC14: Roche Fusion angespielt

PC andere
Bild von Benjamin Urban
Benjamin Urban 9415 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S3,A9,J8
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

16. August 2014 - 21:43

Seit Space Invaders im Jahr 1978 das Licht der Welt erblickte, folgten ihm eine ganze Reihe weiterer Weltraum-Arcade-Spiele. Die Variationen gehen dabei über das Minispiel Starcraft-2-Arcade bis zum Massaker der Weltraumhühner in Chicken Invaders. Trotz aller inhaltlicher und spielerischer Unterschiede lässt sich das Spielprinzip bei Weltraum-Arcades in der Regel darauf reduzieren, dass auf Gegner geschossen wird, die sich im gleichen Level immer gleich verhalten. Mit dieser ungeschriebenen Regel des Genres bricht Roche Fusion und soll dadurch erst richtig Spaß machen. GamersGlobal-User-Reporter Benjamin Urban und GamersGlobal-User Polo konnten das Spiel auf der gamescom im Koop-Modus anspielen.

Prozedurale Levels heißt das Stichwort in Roche Fusion: Das bedeutet, dass sich in jedem neuen Spiel die Levels, zugehörige Gegner und auch Upgrades für das eigene Schiff von früheren Spielen unterscheiden können. Zur Erklärung: "Prozedural" ist nicht mit "zufällig" gleichzusetzen, denn die Inhalte prozeduraler Spielwelten sind immer noch deterministisch vorhersagbar. Das heißt aus einem gleichen Ausgangszustand entsteht auch immer der gleiche Spielinhalt. Diese Dynamik bringt in jeden neuen Versuch Abwechslung und erhöht den Wiederspielwert. Die Frage ist aber, ob dies von Fans des Genres überhaupt gewünscht wird. Denn stundenlange Versuche, die beste Strategie für ein bestimmtes Level zu finden, sind nicht mehr möglich. Die beiden anspielenden GamersGlobal-User können diese Frage für sich mit einem klaren "Die Dynamik macht auch Spaß" beantworten. Es ist in jedem Fall eine Frage der persönlichen Vorlieben. Für alle unter euch, die einfach ein paar Runden spielen und dabei nicht immer im gleichen Level scheitern wollen, ist Roche Fusion einen Blick wert. Wie es um die Aussagekraft der globalen Leaderboards durch die prozeduralen Levels bestellt ist, wird sich aber erst noch zeigen müssen.

Das Team, bestehend aus niederländischen Studenten und Indie-Entwicklern, bereitet Roche Fusion momentan für das Release im November 2014 vor. Es soll für Windows, Mac OS und Linux über die Vertriebsplattform Steam erhältlich sein. Zum Preis konnten Teamleiter Paul Scharf und Programmierer Tom Rijnbeek auf der Messe noch keine Angaben machen.

Video:

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86467 - 17. August 2014 - 22:13 #

Kann spaßig sein sowas! :)

Nazraxo 10 Kommunikator - 368 - 19. August 2014 - 11:48 #

Kann mal jemand ein Chicken Invaders remake für die Xbox machen? xD

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Roche Fusion
Roche Fusion
23.01.2015
Link
0.0
LinuxMacOSPC