GC14: Ryse für den PC angespielt

PC XOne
Bild von Karsten Scholz
Karsten Scholz 11352 EXP - Freier Redakteur,R8,S9,J7
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.MMO-Experte: Spielte die wichtigsten MMOs, hat parallel mehrere Hochstufen-HeldenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

16. August 2014 - 14:39 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Ryse - Son of Rome ab 34,99 € bei Amazon.de kaufen.

Spielerisch ist Ryse – Son of Rome (GG-Test: 6.5) für die Xbox One sicherlich kein „müsst ihr unbedingt spielen, komme was wolle“-Highlight, doch zumindest grafisch zeigte der Crytek-Titel Ende 2013, wohin die Reise auf den neuen Konsolen zukünftig gehen könnte: Insbesondere die Charaktere besitzen gestochen scharfe Texturen, aber auch der Detailgrad der Umgebung oder die geschmeidigen Animationen geben kaum Grund zum Meckern.

Auf der gamescom konnten wir erstmals einen Blick auf die für Herbst geplante PC-Version von Ryse werfen und sogar selber Schwert und Schild in die Hand nehmen. Wie spielt sich die blutige Prügelorgie von Crytek auf einem PC und welchen Grafiksprung könnt ihr auf Highend-Rechnern erwarten?
Endlich Next-Gen
Als wir unseren Blick auf den 4k-Monitor vor uns richten, können wir unseren Augen kaum glauben: Die PC-Version von Ryse sieht noch einmal deutlich besser aus als die Konsolenfassung und gehört mit zu den schönsten Spielen, die der Autor dieser Zeilen im Laufe seiner Karriere bisher spielen durfte. Egal ob es die Nieten der Kettenrüstung oder die Rosshaare unseres Crista sind, die Gräser vor unseren Füßen oder die plätschernden Wasserschnellen des Flusses – alles glänzt in einem Detailgrad, der endlich dem gerecht wird, was wir technisch unter „Next Gen“ verstehen.

Obwohl wir die Wald-Zone, die wir in dem Termin anspielen dürfen, bereits kennen, bleiben wir immer wieder stehen, um uns umzuschauen und die reine Grafikpracht auf uns wirken zu lassen. Selbst in den Kämpfen erwischen wir uns dabei, wie wir etwa staunend einer Libelle hinterher schauen, statt uns auf unser Gegenüber zu konzentrieren.
Griffige Tastatursteuerung
Unseren Helden steuern wir in der Probe-Session per Maus und Tastatur. Mit WASD bewegen wir den Legionär und via Maus geben wir die Blickrichtung vor. Da bereits die ersten beiden Barbaren hinter dem nächsten Baum auf uns warten, können wir gleich das Kampfsystem auf die Probe stellen: mit Linksklick lösen wir einen Schwertstreich aus und die rechte Maustaste aktiviert den mächtigen Schildschlag. Da wir es mit mehreren Gegnern zu tun haben, dürfen wir aber auch unsere Deckung nicht vernachlässigen. Also weichen wir feindlichen Schlägen mit der Shift-Taste aus oder fangen die gegnerischen Waffen mit der Leertaste ab.

Die Leertaste will aber auch gedrückt werden, wenn ihr mit einem Quick-Time-Event einer tödlichen Falle entgehen wollt. Und natürlich gibt es auch in der PC-Version die blutigen „Finisher“, mit denen ihr angeschlagene Gegner spektakulär über den Jordan schickt. Bereits nach wenigen Minuten haben wir uns an die PC-Steuerung gewöhnt und tanzen wie im Rausch grazil durch die Gegnerreihen. Die neue Ryse-Fassung soll aber auch die Controller-Steuerung der Konsolen unterstützen, falls ihr mit der Tastatur-Variante nicht warm werdet.

Die Portierung befindet sich aktuell in der Optimierungsphase, daher konnte uns niemand die genauen Hardware-Voraussetzungen des Spiels verraten. Fest steht dafür, dass alle bisher erschienenen DLCs für Ryse in der PC-Version bereits enthalten sein werden.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12492 - 16. August 2014 - 14:41 #

Also wird die Grafikdemo mit QTE zu ner schöneren Grafikdemo... der wahnsinn....

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 17. August 2014 - 16:52 #

Jap.
Dabei hatte ich so gehofft, dass es was wird. Unglaublich, wie man das doch interessante Konzept (Zumindest von dem, was man damals erstmals auf der E3 zu sehen bekam) dermaßen in den Sand setzen konnte. CryTek sollte echt Pleite gehen... Oh, moment...

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 17. August 2014 - 18:36 #

Du solltest auch pleite gehen

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 17. August 2014 - 20:41 #

Mein Unternehmen erfreut sich bester Gesundheit. Danke der Nachfrage.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 14:50 #

Freelancer-Unternehmen? Laberkopp. Hoffentlich gehen dir schnell Aufträge aus.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 18. August 2014 - 14:52 #

Jetzt ist mal gut hier.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 15:27 #

Disclaimer: ist mindestens genauso spaßig gemeint wie der o.a. Kommentar

MadMaximus 11 Forenversteher - P - 669 - 17. August 2014 - 20:56 #

Selten einen so einfältigen, arroganten und unreifen Kommentar gelesen.
Als Grafiker (Environment Artist), der seit fünf Jahren für Crytek tätig ist und Familie hat, fällt mir bei solch einem Mangel an Empathie und Reflektionsvermögen echt die Kinnlade runter.

Der Gipfel ist eigentlich, dass sie sich auch noch für süffisant, eloquent und geistreich halten, aber mit dieser Äußerung ein Maß an Kurzsichtigkeit, Taktlosigkeit und Unreife demonstrieren, dass ich mich gerade selbst fragen muss, warum ich überhaupt darauf reagiere (und ob ich sie überhaupt schon siezen sollte).

Sicherlich war Ryse kein revolutionär innovatives Spiel. Ist uns in der Firma auch klar, aber es hat leider nun auch mal komplexe politische Gründe warum ein Produkt manchmal nicht so wird, wie die Kunden und wir Entwickler es gerne hätten.

Trotzdem wurden Ryse und unsere Crysis-Spiele von vielen Spielern sehr gerne gespielt und so lange es Kreative in der Firma gibt, welche, so wie ich, für die Spieler da draußen auch gerne mal wieder ein wirklich attraktives Spiel entwickeln wollen (und Hunt spielt sich im aktuellen Stadium bereits recht "süffig" (griffig), um mal das Vokabular des Spiele-Veteranen-Podcasts zu verwenden), verstehe ich absolut nicht, wie man einem Hersteller von reiner Unterhaltungssoftware (und dessen Mitarbeitern), der einen als Spieler ja nicht mal dazu zwingt, dass man seine Spiele konsumiert, ein negatives Schicksal wünschen kann - vermutlich nur aus reiner Missgunst und Antipathie, weil man die Spiele oder den CEO nicht so prall findet.

Ich glaube, dass ich auch für die Entwickler spreche, deren Spiele sie vielleicht mögen, wenn ich behaupte, dass sie die Art von Spieler repräsentieren, für die Spieleentwickler mit Sicherheit NICHT gerne Spiele entwickeln.
Aber was solls?

Wenn sie sich in der Hinsicht gemäßigt, respektvoll, fair und überlegt hätten äußern wollen, wäre vielleicht der eine oder andere Skrupel bei dem Gedanken an die Menge an unsichtbaren Programmieren, Grafikern und Designern (und deren Familien) hinter Herrn Yerli aufgekommen, bevor sie auf den "Speichern"-Button geklickt hätten.

Und ja. Bei mir vielleicht auch. ;-)

PS.: Davon mal abgesehen bin ich positiv überrascht, dass sich hier anscheinend doch recht viele auf unsere Techdem... erm... ich meine auf Ryse in 4k für den PC freuen.

PPS.: Und um den Witz schon mal vorwegzunehmen: Wenn der erste Satz meines Posts hier zitiert wird, bitte keine Verweise auf ein gewisses Eurogamer-Interview. ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 17. August 2014 - 21:22 #

Erstmal: Mimimi!
*Räusper*

Nun aber Ernsthaft:

> Als Grafiker (Environment Artist), der seit fünf Jahren für Crytek
> tätig ist und Familie hat, fällt mir bei solch einem Mangel an
> Empathie und Reflektionsvermögen echt die Kinnlade runter.

Ich bin nich dafür da, um Mitleid zu heucheln.
Ist es Scheiße, wenn Mitarbeiter ihren Job verlieren? Definitiv. Es tut mir persönlich durchaus Leid, wenn jemand seinen Job verliert.
Finde ich deshalb, man müsse jede Firma auf jeden Fall und unbedingt am Leben erhalten, wenn nötig am Tropf? Auf keinen Fall. Egal ob da CryTek, Ascaron, Karstadt oder VW drauf steht.

Ich bin der Meinung dass Du (Ich sieze hier niemanden.) bei einer anderen Firma, die Deine Talente auch wirklich zu nutzen weis, besser aufgehoben wärst. Auch wenn Du dich vielleicht bei CryTek durchaus wohl fühlst.

> Sicherlich war Ryse kein revolutionär innovatives Spiel.

Das ist - gelinde gesagt - eine Untertreibung. Natürlich hängt Herzblut dran. Aber entweder davon nicht genug, oder CryTek hat offensichtlich definitiv die falschen Leute in den falschen Positionen. Ich werde nie begreifen, wie man angeblich mit Enthusiasmus an einem Projekt arbeitet, aber dann dennoch nur so etwas halbgares raus kommt. Und es ist ja nicht so, dass es ein "gutes Spiel mit Fehlern" ist. Nein, eher ein Totalreinfall.

> Trotzdem wurden Ryse und unsere Crysis-Spiele von vielen Spielern
> sehr gerne gespielt

Ein Call of Duty wird auch von vielen gespielt. Auch dort hängen jede Menge Jobs dran. Über die Qualität sagt das nichts aus.

Dass eure Spiele sich nicht gut verkaufen, spricht doch eigentlich schon Bände, oder!? Oder sind es mal wieder die ach-so-bösen Raubkopierer...

> Ich glaube, dass ich auch für die Entwickler spreche, deren Spiele
> sie vielleicht mögen, wenn ich behaupte, dass sie die Art von
> Spieler repräsentieren, für die Spieleentwickler mit Sicherheit
> NICHT gerne Spiele entwickeln.

Ich kann zwar nicht in die Köpfe anderer Leute schauen, aber ich bin, denke ich, ziemlich genau der Kunde, den sich die meisten Entwickler wünschen: Auf Grund meines technischen Hintergrunds weiß ich, wieviel Arbeit es macht, Spiele zu entwicklen. Ich vergebe gerne mal Fehler. Ich kaufe gerne Spiele von Entwicklern, die mir positiv aufgefallen sind. Auch ohne Tests, denen ich ohnehin keine Beachtung schenke. Ich bin "Early Adopter" und "Premium-Kunde". Ich schmeiss, wenns sein muss, jede Menge Kohle dafür raus. (*Hust* LoL *Hust*) Weil es mir das Wert ist. Weil ich den Publisher unterstützen will. Und wenn ich eine ordentliche Gegenleistung dafür bekomme, tue ich das gerne immer wieder.

CryTek dagegen hat mich bitter enttäuscht. Ich habe FarCry gespielt. Ich habe Crysis gespielt. Ich habe Crysis: Warhead gespielt. Und ich habe Crysis 2 gespielt. Mit Ausnahme von Warhead sogar alle zum Release oder kurz danach. Ich hab sogar Warface angespielt. Und ich habe es jedes mal bereut. Ihr habt von mir mehr Chancen bekommen, als ihr verdient hättet. Andere Entwickler haben bei mir weniger Chancen bekommen.

P.S.: Vielleicht solltest Du auch Kritik an Deinem Arbeitgeber nicht so persönlich nehmen...

MadMaximus 11 Forenversteher - P - 669 - 18. August 2014 - 4:20 #

Ja. Ist viel Text. Entschuldigt. Ich schreibe hier sonst so gut wie gar nicht, aber das muss ich, auch wenn es vielleicht wenig sinnvoll ist, einfach mal an dieser Stelle loswerden. ;-)

@Falcon:
Ich merke schon. Wir haben wohl leider vollkommen unterschiedliche moralische Sichtweisen, weswegen ich den Eindruck habe, dass du gar nicht verstanden hast, worum es mir überhaupt ging.

Dass Kritik an meinem Arbeitgeber oder den Spielen geübt wird ist vollkommen normal, berechtigt und für jeden Spieleentwickler alltäglich. Das war auch gar nicht mein Punkt.

Es ging mir hauptsächlich darum, dass dein Kommentar keine Kritik war, sondern eine vollkommen unsachliche, undifferenzierte, respektlose und arrogante Äußerung und Hoffnung darauf, dass ein Unternehmen, welches, wie ich ja bereits erwähnt habe, dich persönlich enttäuscht hat und dem du damit pauschal alle Qualität und Existenzberechtigung absprichst, doch bitte sauber an die Wand fahren soll, unabhängig davon, dass ja durchaus eine Chance besteht, dass sich so eine Firma vielleicht auch wieder fängt und - eventuell sogar für dich - attraktivere Spiele produzieren kann. Nicht zu vergessen, dass die Einflüsse von Crytek innerhalb der Spielebranche in den letzten 15 Jahren nicht immer nur negativ waren, auch wenn du es anders siehst.

Eventuell liegt es daran, dass du Freelancer bist (ich habe damals neben der Uni als Freelancer gearbeitet - kenne das also) und du deswegen nur peripher nachvollziehen kannst, welche sozialen und psychologischen Faktoren in größeren Firmen und Teams existieren. Aber nur weil diese komplexer und nicht immer optimal sind, bedeutet das nicht, dass sie sich generell statisch verfahren oder gute Aspekte nicht mehr erhaltenswert sind, sondern auch, dass Teams dynamischem Wandel ausgesetzt sind, der zu guten Arbeitsgemeinschaften sowie guten Prozesse führen kann, auch wenn firmenpolitisch die Dinge mal nicht rund laufen und nicht alle Abteilungen die besten Lösungen zu einem Projekt beitragen.

Das - und vielleicht auch, weil nicht alle Ü30 Mitarbeiter in der Branche Lust darauf haben, ständig nomadenartig einem vermeintlich besseren Job in einer anderen Firma hinterherzuziehen (ich habe schon im Ausland gearbeitet), weil man mal schwierigere Zeiten durchlebt - sind unter anderen auch die Gründe, warum man dennoch "hochmotiviert" und "enthusiastisch" an Projekten arbeitet, die dann im Endeffekt auch mal nicht so dolle werden, wie man gehofft hatte. Leider ist das in der Branche auch nicht immer so offensichtlich - selbst bis zum Ende einer Produktion, bei zig hundert beteiligten Entwicklern. Das ist nun einmal die Realität in der Branche. Im Film können CGI-Grafiker auch schwer abschätzen, ob der finale Film, für den sie spezielle Szenen entwickelt haben, einschlägt oder floppt. Unser Arbeitsalltag lässt sich nun mal nicht ganz so einfach verallgemeinern und charakterisieren.

Deswegen eben pauschal einem Unternehmen, was für dich im schlimmsten Fall nur zur angebotenen Produktvielfalt beitragen kann und vielleicht sogar im besten Fall das Potential hat auch deinen Ansprüchen gerecht zu werden, den Untergang zu wünschen, halte ich für zynisch und - wie gesagt - kurzsichtig.

Im - jetzt auf die Produktresonanz bezogen - schlimmsten Fall für mich und vermutlich "tolerierbarsten Fall" für dich, lassen sich dann zumindest andere Firmen von unseren technischen oder visuellen Lösungen inspirieren - innerhalb der Branche kennt man sich ja - was dann ja vielleicht auch dazu führen kann, dass deine Lieblingsspiele anderer Firmen immerhin davon profitieren. Und selbst ich als grummeliger Spieler freue mich über so einen Einfluss.

Mich haben in der Vergangenheit auch einige Spiele und Spielefirmen enttäuscht, trotzdem wünsche ich - und da liegt dann vermutlich einfach der Persönlichkeitsunterschied zwischen uns beiden - keinem Studio deswegen ein Scheitern. Wohl im Gegensatz zu dir. Sei es drum.
Ich bin zum Beispiel auch kein großer CoD-Fan, sehe aber, dass die Spielreihe nicht nur negative Einflüsse auf die Branche hatte. Doom 3 und Rage waren, wohlgemerkt meiner Meinung nach, auch keine Hammerspiele - trotzdem bin ich froh, dass id Software, nach finanziellen und personellen Problemen vor ein paar Jahren, nach wie vor existiert und die Chance hat, durch technische (und vielleicht auch spielerische) Innovation beim neuen Doom zu glänzen.

Crytek gibt es ja immerhin schon seit 15 Jahren und, auch wenn dich das vielleicht stört, Warface ist in Osteuropa im Momant recht populär, da auch für den dortigen Markt konzipiert. Star Citizen und Evolve unterstützen wir sogar ganz aktiv und direkt - und da scheint ja unser Einfluss bisher nicht so schlecht gewesen zu sein. Aber ist ja vollkommen legitim, da anderer Ansicht zu sein.

> Finde ich deshalb, man müsse jede Firma auf jeden Fall und
> unbedingt am Leben erhalten, wenn nötig am Tropf? Auf keinen Fall.
> Egal ob da CryTek, Ascaron, Karstadt oder VW drauf steht."

Das wäre dann doch mal eine halbwegs sachlich formulierte Aussage. Ich stimme ihr zwar, aus den oben genannten Gründen nach wie vor nicht uneingeschränkt zu, auch, weil man meiner Ansicht nach die Situation in unterschiedlichen Firmen nicht vergleichen kann um sie alle pauschal zu verurteilen (schon gar nicht dann, wenn man selbst überhaupt keinen Einblick hat), aber hättest du sowas anstelle von "Hoffentlich geht Crytek pleite" geschrieben, hätte ich mich auch nicht so sehr daran gestoßen, geschweige denn das unvernünftige Bedürfnis gehabt, mich hier zu äußern. ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 18. August 2014 - 8:06 #

"Crytek gibt es ja immerhin schon seit 15 Jahren und, auch wenn dich das vielleicht stört, Warface ist in Osteuropa im Momant recht populär, da auch für den dortigen Markt konzipiert."

-> Was man so in den News über Crytek liest, ist dass Warface abgesehen von Russland nicht so populär ist, wie erhofft. Das beißt sich jetzt irgendwie mit Deiner Aussage, dass Warface sowieso für Osteuropa konzipiert ist - und daher die Erwartungen an den Rest der Welt gar nicht so hoch liegen können. Wie ist es denn nun wirklich?

MadMaximus 11 Forenversteher - P - 669 - 18. August 2014 - 11:25 #

Hi Sven,

kurz vorweg - mir ging es bei meiner (umfangreichen) Reaktion auf Falcons Kommentar primär um seine Äußerung "hoffentlich geht Crytek pleite", welche ich, in dem Kontext und in der Art und Weise, eben generell für unangemessen halte, auch wenn da nicht Crytek gestanden hätte (nur hätte ich dann vermutlich nicht darauf geantwortet). Zudem denke ich, dass ich meinen Standpunkt diesbezüglich hinreichend ausgeführt habe. ;)

Deswegen sei mir nicht böse, wenn ich jetzt nicht mehr so ausführlich auf weitere Dinge bezüglich meines Arbeitgebers eingehen möchte.

Trotzdem ganz schnell zu Warface (ist ja nur eines von vielen Spielprojekten, an denen wir gerade arbeiten). Das war etwas unklar - war schon spät.
Ich meinte insgesamt den eurasischen Markt und dort natürlich hauptsächlich Russland. Und da es eben, zusammen mit unserem Partner mail.ru, anfänglich für den (nicht gerade kleinen) russischen Markt konzipiert wurde und dort eben nun einmal erfolgreich ist, sehe ich auch nicht, wo sich das dann mit deinen Informationen beißen sollte (außer du hast dich jetzt explizit und legitimerweise an dem Wort "Osteuropa" gestört oder vielleicht auch daran, dass man in den News natürlich nicht kommuniziert, dass Crytek vielleicht eine andere oder niedrigere Erwartungshaltung an andere Regionen hat - was nicht heißt, dass es so ist).

Zu Plänen, ob und wie man mit dem "Rest der Welt" umgeht und inwiefern Warface regional angepasst wird (oder auch nicht), kann und darf ich mich zu diesem Zeitpunkt leider nicht äußern. Ich bitte da um Verständnis.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 14:51 #

Falcon 'bemüht' sich nach Kräften :-)
Nicht ernst nehmen

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 14:57 #

Es steht Dir frei, meine Kommentar zu ignorieren. Du hast sogar ein Abo. Kannst mich also direkt ignorieren. Tu Dir keinen Zwang an. Ich werde Dich nicht vermissen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 15:19 #

Putzig - aber da mach ich lieber für 700 Familien den Mund auf.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62819 - 18. August 2014 - 16:18 #

Also ich kann mich in den letzten 2 Jahren an keinen Falcon Kommentar erinnern, der nicht wenigstens indirekt hart am Trollen vorbeischrammt. Taktgefühl und anderes geht ihm völlig ab.
Das schlimme ist das er es selbst nicht merkt, wie man oben an seiner Antwort lesen kann, von wegen ich heuchle kein Mitfühl. Dann sollte man aber manchmal einfach mal auf gut deutsch die Fresse halten.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 18:05 #

Ich denke nicht, dass ich verpflichtet bin, es irgend jemandem außer mir selbst, Recht zu machen. Wenn Dir meine Meinung und/oder meine Art nicht passt, steht es Dir frei, mich zu ignorieren.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62819 - 18. August 2014 - 19:13 #

Schwierig, da du gefühlt überall postest. Dummerweise graut die Ignore Funktion dich nur aus, statt die Kommentare inclusive Inhalt verschwinden zu lassen. Mal abgesehen davon , sollte man wenn einen soviele Leute mit Kritik bombardieren sich evt. mal selbst analysieren statt gegenanzureden. Aber scheinbar bist du ja kritikfrei.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 19:17 #

Es sind eigentlich immer nur dieselben Leute, die sich angegriffen fühlen. Und seltsamerweise quasi ausschließlich hier auf GamersGlobal. Ich schreibe auf/in vielen Seiten/Foren. Dort beschwert sich niemand.

Auf berechtigte Kritik reagiere ich gerne. Es mag durchaus sein, dass ich manchmal etwas harsch kommentiere/antworte, das gebe ich gerne zu. Aber ich beleidige niemanden. (Das liegt mir auch fern.)

Wenn allerdings die einzige Kritik darin besteht, dass jemandem meine Meinung nicht passt, kann ich nur mit der Schulter zucken. Ich werde sie deswegen sicher nicht ändern.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 19. August 2014 - 1:16 #

"Aber ich beleidige niemanden. (Das liegt mir auch fern.)"

-> Das ist faktisch falsch. Beispiele habe ich Dir dafür an anderer Stelle vor einigen Wochen gezeigt. Mag ja durchaus sein, dass Beleidigungen nicht Deine Absicht sind, ändert aber nichts daran, dass Du sie mitunter äußerst.

In diesem konkreten Fall hier hast Du Crytek die Insolvenz gewünscht. Eine Beleidigung ist das sicherlich nicht, aber es ist hochgradig pietätlos den Mitarbeitern gegenüber, von denen wenigstens einer hier sogar mitgelesen hat (konntest Du vorher natürlich nicht wissen, rechnen musst Du damit aber dennoch). Das ist einfach nicht korrekt und zeugt von wenig Respekt gegenüber Mitmenschen.
In der nachfolgenden Diskussion hast Du Dich gut erklärt und Deine Sichtweise in ein durchaus angenehmeres Licht gerückt. Trotzdem wäre von Deiner Seite her eine Entschuldigung wie schon oftmals davor absolut angebracht gewesen. Es geht nunmal nicht darum, wie DU etwas gemeint hast, sondern darum, wie es Dein GEGENÜBER auffasst. Wenn der Sender falsch sendet, ob nun absichtlich oder nicht, dann sollte der Sender sich auch entschuldigen anstatt sich einfach nur zu erklären und im schlimmsten Fall vielleicht sogar noch dem Empfänger den Schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben, weil er "falsch" gelesen hat.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 19. August 2014 - 1:03 #

In den letzten Wochen hat sich Falcon durchaus und auch wie ich finde mit Erfolg darum bemüht, angemessene Kommentare zu schreiben. Teilweise war sein Bemühen sogar übertrieben, was ich aber durchaus verstehe, da er ja oft hart - und durchaus auch berechtigt - für seine Äußerungen kritisiert wird.
Was ich schade finde, ist dass Falcon von vielen Usern hier stark selektiv wahrgenommen wird, hängen bleibt immer nur der Mist, den er mitunter - aber eben nicht nur! - verzapft.

Was diesen konkreten Fall angeht: Falcon hat eine ziemlich bescheuerte Aussage eingangs getätigt, auf die MadMaximus reagiert hat. Daraufhin hat sich Falcon angemessen und nachvollziehbar differenzierter erklärt, was natürlich nicht heißt, dass man Falcons Meinung plötzlich teilen soll. Allerdings hat MadMaximus weit angemessener auf Falcon reagiert als so manch anderer hier. Und das, obwohl MM durch seinen Arbeitgeber persönlich von Falcons Aussage betroffen ist, was man von denen, die sich hier auch eingeklinkt haben, nicht sagen kann.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 19. August 2014 - 8:27 #

Nun, vielleicht sollte er nicht mit dem Duktus der Art "FOAD" in die Diskussion starten, was er jedoch in einem anderen Kommentar kategorisch ausschließt. Das ist wie im Leben: mit Freundlichkeit erreicht man mehr.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 19. August 2014 - 9:35 #

Wie bereits geschrieben tut er das nicht immer, insbesondere in den letzten Wochen evtl. sogar schon ein paar Monaten ist er in der Regel durchaus darauf bedacht, seine Beiträge weniger aggressiv zu formulieren.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 18. August 2014 - 14:55 #

Kein Problem, hab mir schon gedacht, dass Du auf meinen Kommentar nicht so explizit antworten darfst :)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 14:56 #

> Es ging mir hauptsächlich darum, dass dein Kommentar keine Kritik
> war, sondern eine vollkommen unsachliche, undifferenzierte,
> respektlose und arrogante Äußerung und Hoffnung darauf, dass ein
> Unternehmen, welches, wie ich ja bereits erwähnt habe, dich
> persönlich enttäuscht hat und dem du damit pauschal alle Qualität
> und Existenzberechtigung absprichst, doch bitte sauber an die Wand
> fahren soll,...

Ich wünsche normalerweise generell weder einer Firma noch irgendwelchen Personen irgend etwas Schlimmes. Auch ganz bestimmt nicht, nur, weil ich mit deren Produkte unzufrieden bin. Der Kommentar oben ist zudem im Gesamt-Zusammenhang meiner Kritiken an CryTek der letzten Wochen zu sehen, die Du vermutlich nicht gelesen hast. Ich stimme Dir zu, dass dem "uneingeweihten" Leser dieser Satz dort oben, vielleicht etwas arg harsch vorkommen mag. Der Satz sollte eigentlich nicht mehr als ein - vielleicht für Dich etwas arg makabrer - Scherz und eine Anspielung auf die aktuelle Situation CryTeks sein.

Dennoch bleibe ich bei der Kernaussage, dass ich der Meinung bin, dass es, falls Crytek es nicht schafft aus eigener Kraft heraus wieder auf die Beine zu kommen, besser wäre, das Studio (oder vielmehr die Studios) würde dicht machen, und die Mitarbeiter - und ja, das ist schwierig, ich weiß - würden sich anderen Projekten/Firmen zuwenden. Ich habe wenig Hoffnung, dass Crytek - gemessen an der bisherigen Firmen-Historie und dem was man bspw. schon von Homefront 2 sah - sich irgendwann "bessert" und wirklich gute Spiele abliefert. Ich glaube, Homefront 2 ist beim neuen Besitzer besser aufgehoben. Und ich glaube auch, dass bspw. der FarCry Reihe es richtig gut getan hat, dass sie von UbiSoft übernommen wurde. Und auch für ein potentielles Ryse 2 sähe ich lieber andere Entwickler dran arbeiten. Denn Potential hätte das Szenario aus meiner Sicht durchaus.

In diesem Sinne hoffe ich, - natürlich auch für Dich persönlich - dass CryTek es endlich schafft mal einen Hit zu landen, der sich dann auch gut verkauft, und nicht nur zweifelhaft hohe Wertungen in den einschlägigen Magazinen bekommt.

> Im - jetzt auf die Produktresonanz bezogen - schlimmsten Fall für
> mich und vermutlich "tolerierbarsten Fall" für dich, lassen sich
> dann zumindest andere Firmen von unseren technischen oder
> visuellen Lösungen inspirieren - innerhalb der Branche kennt man
> sich ja - was dann ja vielleicht auch dazu führen kann, dass deine
> Lieblingsspiele anderer Firmen immerhin davon profitieren.

Ich will gar nicht bestreiten, dass die CryEngine gute Arbeit leistet, und dass sie technisch (damals) neue Maßstäbe gesetzt hat. Aber leider ist es damit bei einem Spiel eben nicht getan. Klar, Crysis war technisch beeindruckend. Mehr aber auch nicht. Das, was mit der Engine gemacht wurde, konnte nur halbwegs überzeugen. Auch die ersten Spielszenen zu Homefront 2 zeigt, dass euch irgendwo das Gespür für das Art Design fehlt. Hinzu kommen eben, meiner Meinung nach, gravierende Mängel in der Spielmechanik.

Summa sumarum bin ich der Meinung, ihr hättet euch weiter auf die Entwicklung der Engine konzentrieren sollen. Kommende Spiele wie StarCitizen oder Kingdom Come: Deliverance werden (hoffentlich) zeigen, dass man mit der CryEngine auch wirklich gute Spiele bauen kann.

> Doom 3 und Rage waren, wohlgemerkt meiner Meinung nach, auch keine
> Hammerspiele - trotzdem bin ich froh, dass id Software, nach
> finanziellen und personellen Problemen vor ein paar Jahren, nach
> wie vor existiert und die Chance hat, durch technische (und
> vielleicht auch spielerische) Innovation beim neuen Doom zu
> glänzen.

Doom 3 und RAGE waren aber eben durchaus gute, wenn auch keine überragenden, Spiele. Sie haben mir durchaus Spaß gemacht. Und abgesehen davon kann id Software auch auf eine Reihe hervorragender Spiele zurück greifen, die ihnen den guten Ruf bescherten. Eines meiner ersten Spiele damals war Kommander Keen.
Bisher hat sich CryTek mit keinem ihrer Produkte für mich auch nur halbwegs qualifiziert, um mit id Software verglichen zu werden. Das schmerzt Dich vielleicht... Das kann ich aber auch nicht ändern, so sehe ich das nun einmal.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 16:26 #

Bevor du diese Kritik ernst meinst, solltest auf deinen eigenen Seiten nochmal die Referenzen durchgehen und dich fragen, warum du Design im Namen führst ...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 18:02 #

Magst Du das näher elaborieren oder hast Du schlichtweg nur einen anderen Geschmack!? Sind im übrigen erstens nicht alle Referenzen, zweitens teils auch etwas älter und drittens steht daneben, was genau gemacht wurde.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 18:09 #

Webdesign 1.0 Anno Ende90-er/Anfang00-er. Natürlich hängt Herzblut dran. Aber entweder davon nicht genug, oder L*chinger hat offensichtlich definitiv die falschen Leute in den falschen Positionen. Ich werde nie begreifen, wie man angeblich mit Enthusiasmus an einem Projekt arbeitet, aber dann dennoch nur so etwas halbgares raus kommt. Und es ist ja nicht so, dass es ein gutes Webdesign ist. Nein, eher ein Totalreinfall.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 18:20 #

Mieser Versuch. Sehr mies. 0 Punkte.
(Und nichtmal ansatzweise witzig.)

Lustig, dass mir das "Trollen" hier vorgeworfen wird.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79887 - 18. August 2014 - 18:22 #

Trollen direkt würde ich jetzt auch nicht sagen. Du bist nur chronisch unfreundlich, ständig mies drauf und redest alles schlecht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 18:35 #

"Unfreundlich" wird mir nur meist so ausgelegt, selbst wenn dem nicht so ist...
Mies drauf bin ich außerdem auch äusserst selten. Und schlecht reden tue ich nur wenige Dinge. Wenn ich irgendwo "Gefällt mir" oder "Freu mich drauf!" drunter schreibe (Und da gibt es einige Beispiele), fällt das halt keinem auf bzw. interessiert niemanden. Kommentare hagelts immer nur, wenn ich mal wieder etwas vermeintlich politisch unkorrektes (laut einigen Spießern und Pseudo-Gutmenschen) geäussert habe.

Vielleicht sollte ich auch mehr Smileys setzen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35563 - 18. August 2014 - 18:27 #

Vielleicht findest du es nicht witzig, weil du der Betroffene bist. Merkst du was?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 18:36 #

Ich kann eigentlich auch recht gut über mich selbst lachen. Aber wann war denn so etwas wie das da (siehe guapo) jemals witzig?

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 18:48 #

Nun, es ist nahezu exakt deine Formulierung (s.o.) ...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 18:56 #

Eben. Ich meinte das nicht witzig (Auch wenn Du es ggf. als solches, ja vielleicht sogar als Ironisch empfunden hast/haben magst).
Und das Rezitieren eben jenes ist noch unwitziger.

Aber um den Kern Deines - nach hinten losgegangenen - Beleidigungsversuchs aufzugreifen: Ich denke nicht, dass sich die Prinzipien des Web-Design (Klare Strukturen, Simple Farb-Schemata, einheitliche Benutzerführungsstrukturen etc.) mit dem Art-Design von Spielen vergleichen lässt. Von letzterem hab ich auch nie behauptet, dass ich davon Ahnung hätte. Wenn mir da etwas nicht gefällt, ist das auch lediglich meine persönliche Meinung, der muss niemand (unbedingt) zustimmen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 19:19 #

Warum sollte ich dich beleidigen wollen oder warum willst du MA von Crytek beleidigen?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 19:20 #

Hab ich ihn denn irgendwo beleidigt?

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 19:23 #

Das ist genau meine Frage: wenn du deine Worte aus meiner Feder als solche ansiehst: freilich!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 18. August 2014 - 19:26 #

Du schreibst wirr...

guapo 18 Doppel-Voter - 10107 - 18. August 2014 - 19:31 #

Du lenkst ab

Philley 16 Übertalent - P - 5432 - 16. August 2014 - 14:45 #

Also ich weiß ja nicht, was ihr sagt: Aber ich hab Lust auf römisches Geschnetzeltes in High-End-Optik.

Tiefgang hol ich mir woanders. Hatten Double Dragon und Final Fight auch nicht. Mochte ich trotzdem.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78670 - 16. August 2014 - 15:09 #

Seh ich ähnlich. Das Römer-Setting mag ich, aber sonst bekommt man das ja nur in irgendwelchen Strategie-Titeln.
Dass es nicht das Spiel das Jahrhunderts ist weis ich, aber trotzdem war das, Dead Island 3 (was ja jetzt auch für PC kommt) und Quantum Break etwas, bei dem ich etwas bedauert habe, keine One zu besitzen. Zudem bin ich zuversichtlich, dass mein Rechner zumindest mal Grafik auf X1-Niveau hinbekommt...evtl. sogar in 1080p^^
Und Quantum Break....das wird in guter alter Alan-Wake-Tradition bestimmt auch später für PC kommen.

justsomeguy (unregistriert) 16. August 2014 - 22:16 #

Dein Post ist wirrer Unsinn. Ich verstehe nicht mal im Ansatz, was Du uns mitteilen willst. Ausserdem kommt jetzt Dead Island 2, nicht 3.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20988 - 16. August 2014 - 22:18 #

Er meint Dead Rising 3 von Capcom. War ja bisher auch Xone exklusiv.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78670 - 17. August 2014 - 13:00 #

Ja richtig. ich meinte eigentlich Dead Rising 3 und hab versehentlich Island geschrieben.
Schön, dass sich das doch im Kontext erschlossen hat.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 17. August 2014 - 7:41 #

Wenn es so schlimm ist, solltest Du an Deiner Lesekompetenz arbeiten.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5326 - 16. August 2014 - 15:40 #

Sehe ich genauso, hab auch jedes Jahr viel Spaß an den vielgehassten "Call of Duty"-Teilen. Hirn aus und Durchballern hat ab und an auch was für sich. Parallel spiel ich auch gern mal was wie "Gone Home" oder "Always sometimes Monsters". Aber halt nicht ausschließlich, die Variation macht's.

Ich freu mich auch auf Ryse, mir hat bisher jedes Crytek-Spiel Spaß gemacht.

stylopath 16 Übertalent - 4313 - 17. August 2014 - 15:19 #

Geht mir genauso, wobei ja CoD:AW jetzt storymässig wohl etwas zulegt (hoffe ich), aber es ist halt nicht mehr als nen Actionfilm, einfache Unterhaltung.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9353 - 17. August 2014 - 16:53 #

> ...ich hab Lust auf römisches Geschnetzeltes in High-End-Optik.

Ich auch!
Aber ich will trotzdem was spielerisch halbwegs interessantes. Das scheint Ryse ja leider nicht zu sein.

bloodyblutwurst 10 Kommunikator - 363 - 16. August 2014 - 15:00 #

Seh ich genauso, zumal man eh schon weiß was einen erwartet. Kann nachher keiner meckern über den Inhalt.

bsinned 17 Shapeshifter - 6964 - 16. August 2014 - 15:17 #

Es gibt so viele hochklassige Spiele, dass ich für dieses Durchschnittsgemetzel sicherlich keine Zeit aufbringen möchte und werde.

Loco 17 Shapeshifter - 8176 - 16. August 2014 - 15:23 #

Mochte das Spiel. So simpel es war, es war ein nettes Setting. Und jetzt mit richtig heftiger Grafik... also ich freu mich als PC-Spieler, trotz Minimal-Anspruch sehr darauf. Endlich mal wieder was, was die Grafikkarte ein wenig fordert, nach all den lieblosen Ports oder Next-Gen-Spielen ohne Hammergrafik.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62819 - 16. August 2014 - 15:48 #

Mich wundert das noch keiner das Teil auf den Index gesetzt hat.....

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. August 2014 - 16:10 #

Ich freue mich für die PC-Gamer, dass der PC endlich mal ausgereizt wird. :)

Bloodborning 04 Talent - 26 - 16. August 2014 - 17:17 #

Hä? Mit Ryse oder was? :D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10615 - 16. August 2014 - 17:36 #

jup.

Bloodborning 04 Talent - 26 - 16. August 2014 - 17:37 #

PFFffffftt :D
Crysis 3 reizt jeden PC mehr aus als dieses kleine Spielchen hier :D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12134 - 16. August 2014 - 17:40 #

Crysis 1 aber noch mehr^^

Loco 17 Shapeshifter - 8176 - 16. August 2014 - 17:44 #

Du hast das alles noch nicht so recht verstanden, oder?! ;)

Roland 18 Doppel-Voter - 10842 - 16. August 2014 - 18:39 #

Dwarf Fortress mit gigantischer Welteinstellung... was interessiert mich die GPU ;)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 16. August 2014 - 16:19 #

Nix Next Gen... Current Gen! ;)

Aber ganz davon abgesehen freue ich mich drauf. So ein bisschen hübsches Gemetzel kann man zwischendurch immer mal brauchen!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 17. August 2014 - 5:10 #

Nun ja, für die Konsolen sind viele der PC-Konfigurationen schon "Next Gen". Nicht alle, aber doch erschreckend viele...

Das das Spiel die Next-Gen-PCs nicht mal zur Hälfte ausreizen wird, steht ja auch schon fest.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12134 - 16. August 2014 - 17:24 #

Also wenn ich mir Silent Hills ansehe, sehe ich NextGen Grafik. Das man die Grafik des ersten Jahres, der neuen Konsolen, vergessen kann ist ja nichts neues.

Jadiger 16 Übertalent - 5049 - 16. August 2014 - 23:29 #

nicht dein erst, sieht nicht mal so aus wie Ryse auf der X1.

Sciron 19 Megatalent - P - 16345 - 17. August 2014 - 1:30 #

Laut Kojima war die Grafikqualität von P.T. sogar absichtlich runtergeschraubt, damit der Titel mehr "Indie" aussieht und man nicht direkt darauf kommt, dass es das Spiel eines größeren Studios sein könnte. Aktuell ist die finale grafische Pracht von Silent Hills also noch gar nicht abschätzbar.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12134 - 17. August 2014 - 7:36 #

Stimmt das habe ich auch gelesen, aber ich kann mir echt nicht vorstellen wie das besser aussehen soll. Okay das Telefon und die Bilder und vielleicht einzelne Objekte, aber diese ganze Stimmung , mit ihrem Licht, ihrer Atmosphäre ist wirklich einfach nur Realismus. Ich spreche aber wirklich nur vom Flur wenn man ihn zum ersten mal betritt. Das Bad dagegen könnte wirklich hübscher sein

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22960 - 17. August 2014 - 7:45 #

Mich hatte schon gleich die erste Einstellung ziemlich beeindruckt, der Fußboden sah so plastisch wie in keinem mir bekannten Spiel zuvor aus. Die ganzen Bilder waren glaube ich absichtlich ziemlich verwaschen. Das Bad - stimmt, einzelne Elemente wirkten nicht 100prozentig homogen zum Rest (z.B. die Armaturen von der Badewanne), aber das kam vielleicht auch durch den allgemein sehr dreckigen Zustand des Raumes.

Burny 11 Forenversteher - 565 - 16. August 2014 - 20:41 #

Wenns dann irgendwann billig is, hol ichs mir auf jeden Fall :)

Barkeeper 16 Übertalent - 4238 - 16. August 2014 - 21:29 #

Jupp, 50€ für ein paar Stunden Barbaren-Schnetzeln ist mir auch zuviel.
Aber ab 20€ würde ich mal anfangen zu überlegen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59450 - 17. August 2014 - 2:38 #

Für kleines Geld würde ich da vielleicht sogar zugreifen. Bisschen Gemetzel für ein paar Stunden kann schon auch mal Laune machen

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33769 - 17. August 2014 - 7:29 #

Die Frage ist, ob das Gefühl des Geschnetzel oder das des QTE-Buttonsmashing überwiegt.

Punisher 19 Megatalent - P - 14777 - 17. August 2014 - 10:22 #

Geschnetzel. Ich bin zwar kein Freund von QTEs aber so wie Ryse das ins Gameplay integriert hatte fand ichs nicht störend.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16727 - 18. August 2014 - 10:43 #

"Spielerisch ist Ryse – Son of Rome für die Xbox One sicherlich kein „müsst ihr unbedingt spielen, komme was wolle“-Highlight"

Und der Understatement-Award geht an Karsten Scholz!^^

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1631 - 18. August 2014 - 23:51 #

Ich habs schon wo anders mal geschrieben. Dennoch: Ich hatte mit Ryse echt viel Spass. Wer hat es denn hier überhaupt gespielt???

DomKing 18 Doppel-Voter - 9544 - 19. August 2014 - 10:06 #

Hat ja keiner eine Xbox One ;-)

Herachte 16 Übertalent - P - 4585 - 19. August 2014 - 10:18 #

Ich kann leider nicht, selbst wenn es schon verfügbar wäre. Auf meiner alten Kiste dürfte es nicht besonders flüssig laufen und wäre auch keine Augenweide mehr. Werde es mir aber, sobald der Alte durch eine neue Maschine ersetzt wurde, holen...

Das ganz klingt nach einem sehr kurzweiligen, spaßigen Spiel!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit