GC14: Share Play auf PS4 nur für 60 Minuten

PS4
Bild von joker0222
joker0222 76690 EXP - 27 Spiele-Experte,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

16. August 2014 - 11:17 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 250,00 € bei Amazon.de kaufen.

Sony gab im Rahmen seiner gamescom-Pressekonferenz auch einen Ausblick auf die für Herbst erwartete Firmware-Version 2.0 für die PS4 (wir berichteten). Wie nun bekannt wurde, wird die neue Funktion Share Play, die euch erlaubt, ein Spiel von einer anderen PS4-Konsole zu eurer eigenen zu streamen, mit einer Zeitbeschränkung versehen – nach einer Stunde kommt es zu einer Zwangstrennung. Allerdings könnt ihr euch nach jetzigem Stand sofort wieder verbinden und an der bisherigen Stelle weiterspielen. Es bleibt abzuwarten, ob Sony hier noch einen Riegel vorschiebt.

Ansonsten soll das neue Feature recht unkompliziert funktionieren und mit allen Spielen funktionieren, die einen Dualshock 4 verwenden – also quasi mit jedem PS4-Spiel. Auch die Entwickler müssen deshalb keine besonderen Vorkehrungen treffen. Dementiert wurde allerdings, dass derjenige Spieler, der einen Titel via Share Play auf seine Konsole streamt, dort eigene Speicherpunkte anlegen könne. Zudem wird der teilende Besitzer der Software während der Shareplay-Sitzung seine PS4 nicht anderweitig nutzen können, da der ausleihende Nutzer in dieser Zeit diese übernimmt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. August 2014 - 7:07 #

60 Minuten? Reicht doch locker um mal in ein Spiel reinzugucken, um zu sehen ob man es denn freiwillig weiterspielen würde. ;)

Der Marian 19 Megatalent - P - 17600 - 16. August 2014 - 10:16 #

Man könnte das sogar - "Die Stunde der"... Ja was denn? - nennen. ;)

pauly19 14 Komm-Experte - 2508 - 16. August 2014 - 11:58 #

Die Stunde der Mitbenutzer?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34288 - 16. August 2014 - 13:30 #

Die Stunde der Schmarotzer. :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. August 2014 - 15:29 #

Die Stunde der Social-Gamer. ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34288 - 16. August 2014 - 15:33 #

Das ist ja mindestes 6mal länger als der durschschnittlicher Social-Gamer für ein(en) Spiel(zug) braucht. :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. August 2014 - 22:34 #

Du weißt schon das jeder der bei Twitch streamed oder im Multiplayer zockt, auch ein Social-Gamer ist? ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14506 - 16. August 2014 - 7:36 #

Eigentlich wirklich ein schönes Feature - nur: bei den hier zu Lande üblichen Upstreams bei nicht-Glasfaser-Verbindungen dürfte sich die Auflösung, die durch die Leitung "passt" wohl im Bereich um die 320p bewegen. Selbst für mich, der mir die Auflösung eigentlich relativ egal ist, ist das ein bisserl wenig.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10464 - 16. August 2014 - 11:57 #

dachte ja auch zuerst, dass streaming würde dann von servern stattfinden. aber wenns von ner anderen konsole ist, das gibt doch eh probleme. der original-besitzer dürfte ja dann erstens selbst net spielen, zweitens müsste er seine konsole anlassen. wer macht das denn bitte, nur damit jemand anderes dann deine spiele daddeln kann? oder wie soll das genau funktionieren.

Punisher 19 Megatalent - P - 14506 - 16. August 2014 - 12:48 #

Nix streaming vom Server... im Interview hier

http://www.playstationlifestyle.net/2014/08/14/yoshida-explains-ps4-share-play/

sagt Yoshida:

"I ask them to let me play it, and if they send me an invitation, I can access their PS4 and play while watching the video that is streamed. You could call it a mini PlayStation Now."

d.h. er spielt auf deiner PS4 weiter und du bekommst den Stream... wie das entsprechend in der Praxis bzgl. Performance und Latenz aussehen soll, da bin ich echt gespannt.

Würdest dus über Playstation NOW streamen müsste das ja erstmal verfügbar sein... die Firmware mit diesem Feature kommt aber schon diesen Herbst, PSNow startet in UK irgendwann 2015, andere europäische Länder sind afaik noch nicht festgelegt, wann genau... ich hab das immer als ähnliches, aber von PSNow abgekoppeltes Feature gesehen - vielleicht weiss die Redaktion hier mehr?

Cohen 16 Übertalent - 4461 - 16. August 2014 - 13:15 #

Share Play wird wohl genau so funktionieren wie Remote Play übers Internet.

Wenn ich bei meinem Kumpel bin, klinkt sich meine Vita in sein WLAN ein und ich kann auf meine PS4 zu Hause zugreifen. Die muss dann nicht bereits komplett eingeschaltet sein, Bereitschaftsmodus reicht aus um sie zu wecken.

Falls mein Kumpel auch eine PS4 hätte, könnten wir dann bei ihm per Share Play auf meine PS4 zugreifen. Vermutlich wird der Video-Stream dabei standardmäßig (genau wie bei der Vita) in 960x540 übertragen, um die Datenmengen beim Upload in Grenzen zu halten.

Punisher 19 Megatalent - P - 14506 - 16. August 2014 - 15:36 #

Wenn du das schonmal tatsächlich probiert hast und nicht nur in der Theorie sprichst würde mich das schon interessieren... wie gut funktioniert das mit Latenzen und so, vom WLAN deines Kumpels auf deine PS4 daheim zuzugreifen und von da zu streamen? Und nur aus Neugier - welchen Upstream hat deine Internetverbindung zuhause für dieses Szenario? Was hast du gespielt? Und: wie finden sich die Vita und deine PS4? WEisst du das? wird da von einem 3rd Party-Server vermittelt (geht ja eigentlich nicht anders, die Vita kann ja deine IP zuhause von wo anders nicht erraten...).

Erzähl doch bitte etwas mehr, weil SO hab ich das noch nie ausprobiert (mangels Vita) und das würde mich echt interessieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10464 - 16. August 2014 - 13:43 #

klingt doch alles nach einem sehr beschränkten nutzungsgebiet. da fragt man sich, wieso darauf so begeistert reagiert wurde. eine funktion ähnlich dem steam family sharing wäre da beeindruckender gewesen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14506 - 16. August 2014 - 15:47 #

Jain... ich denke kaum jemand würde sich 40 oder 50GB Spiel herunterladen, nur um mal ne Stunde spielen zu können.

Ich finde das Feature an sich wirklich cool, aber halt zumindest bei uns mit dem durchschnittlichen Upstream von 1 Mbit ziemlich nutzlos.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 31121 - 16. August 2014 - 7:57 #

Mich würde auch interessieren, auf wessen Account gespielt wird, also z.B. wer die Erfolge kriegt.

Da man als Streamer nicht selbst speichern wird können, ist es letztlich nur eine Demo. Es gibt doch heutzutage wohl kaum Spiele, erst recht nicht auf PS4 (oder Xbox), wo jemand nicht weiterkommt und Hilfe braucht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. August 2014 - 8:03 #

Warum sollten die Erfolge jemanden gehören der spielt, wenn diese freigeschaltet werden? Die gehören demjenigen der das Spiel mit seinem Account gestartet hat und nicht dem der sie erspielt hat.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 31121 - 16. August 2014 - 8:14 #

Das heißt die Erfolge würden dem gehören, der hosted, oder?

Wäre für mich ein Grund, nicht zu hosten.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 76690 - 16. August 2014 - 8:19 #

Womöglich sind bei solchen Sessions die Trophäen auch deaktiviert.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 31121 - 16. August 2014 - 8:43 #

Das wäre gut :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62557 - 16. August 2014 - 9:28 #

Ich teile meinen Steam Acc mit meinem Cousin, dort werden wenn er meine Spiele nutzt Achievements für seinen eigenen Acc freigeschaltet, und bei mir nicht. Das muß ich schon selbst tun. Ich denke bei Sony wird es nicht anders sein.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 31121 - 16. August 2014 - 9:35 #

Mit dieser Family Sharing Geschichte? Das ist echt ne gute Sache.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62557 - 16. August 2014 - 10:40 #

Auf jeden Fall. Vor allem weil er nur keinen Zugriff hat wenn ich spiele. Aber da ich momentan viel mehr an der Xbox zocke, hat er freien Zugang. Was daran gut ist, du hast als Zweituser Vollzugriffsrecht auch auf Multiplayer, Achievements etc.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22290 - 17. August 2014 - 17:29 #

Fände ich auch klasse. Ich mag es nicht, wenn meine Trophäen-Liste mit Spielen "verseucht" ist, die ich nur kurz angespielt und entsprechend nur einen winzigen Fortschritt bei den Trophäen habe - oder sogar gar keinen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. August 2014 - 8:21 #

Du würdest deinem Freund kein Spiel hosten, wenn er das Spiel mal ausprobieren möchte, weil er Trophäen freischalten könnte? Oder auch nicht wenn du eine Trophäe einfach nicht schaffst, er dir dabei aber helfen könnte?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 31121 - 16. August 2014 - 9:01 #

Fall 1: Abschnitte, in denen ich schon Trophäen habe = kein Problem :) (wenn es wichtig ist, natürlich sowieso kein Problem)

Fall 2: Ich schafffe Spiele selbst oder gar nicht :) Ein unschaffbares Spiel ist mir noch nicht untergekommen. Auch die beliebte Hilfe beim Endgegner am Ende von GoW1 brauchte ich net, dauerte halt etwas ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62557 - 16. August 2014 - 9:26 #

Ein Wunder das noch keiner kundgetan hat, wie Hupe ihm Erfolge sind. :)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 31121 - 16. August 2014 - 9:36 #

o:-)

Na wenn sie schonmal da sind. Manche sind egal, manche aber cool (Civ5 auf Deity durchspielen). Und es kann ein Anhaltspunkt sein, was man mal probieren könnte.

Grundsätzlich finde ich sie auch nicht wichtig, mittlerweile aber zumindest interessant.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62557 - 16. August 2014 - 10:38 #

Ich bin ja zb. eher der Easy/normal Zocker, weil mir das Spielerlebnis wichtiger ist als Herausforderung.
Aber ich hab grad mal Mass Effect 2 auf Wahnsinn durch für einen Erfolg, das war echt nicht ohne. Hat aber trotzdem Spaß gemacht, nur hätte ich es ohne Erfolg wahrscheinlich nie versucht. Brauch halt meine Karotte vor der Nase. :)

Toxe 21 Motivator - P - 27194 - 16. August 2014 - 10:05 #

Ich vermute mal, Du könntest in diesem Fall auf Deiner PS4 einfach einen neuen Benutzer anlegen, auf diesen wechseln und dann Deinen Bekannten mit diesem Benutzer eine Stunde spielen und Erfolge holen lassen. Nach dem Ausprobieren könnte man dann diesen Benutzer wieder löschen. Dadurch sollte sich das Trophy-Problem vermutlich umgehen lassen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22290 - 17. August 2014 - 17:27 #

Nein, glaube ich nicht. Wenn Du der Nichtbesitzer des Spieles bist, hast Du Dich ja trotzdem mit Deinem eigenen Account eingeloggt, um Deine "Share-Play-Demo" zu starten. Das heißt, die Trophäen, die während der 60 Minuten freigeschaltet werden, werden dem Account des Ausleihers zugesprochen.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1708 - 16. August 2014 - 13:13 #

es gibt schon Spiele wo jemand mal nicht weiter kommen kann ( z.b. auf höchstem Schwierigkeitsgrad: Knack, thief, nfs ect. bzw es werden sicher welche kommen z.b. FF.

Den erfolg sollte immer der bekommen der ihn erspielt hat sonst könnte man sich ja fröhlich Erfolge kaufen oO.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1226 - 16. August 2014 - 11:32 #

Mir stellen sich da 2 Fragen:
1. Wenn der jenige über meine PS4 streamt und spielt. Kann ich dann die PS4 zum zocken selber nicht mehr nutzen?!
2. Ich habe eine 16k Leitung und einen sehr kleinen Upload mit dem man sehr schlecht z.b. Twitch streamen kann. Wie soll ich dann meinem Freund ermöglichen über meine PS4 als Stream zu spielen!?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14108 - 16. August 2014 - 11:40 #

1. korrekte Annahme
2. probieren geht über studieren ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10464 - 16. August 2014 - 12:02 #

2. da brauch man nix probieren. wenn man sich mit video-encodierung etwas auskennt, weiß man, dass aktuelle codecs keine genügend starke kompression aufweisen für echtzeit-streaming.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14108 - 16. August 2014 - 12:58 #

Aber wer sich nicht "etwas" auskennt, darf dann probieren, bitte, bittö... Danke!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11257 - 16. August 2014 - 15:49 #

Bei 1MBit Upload (DSL 16.000) kommt es halt stark auf Auflösung und Framerate an. Bei 960x540 und 25 FPS klappt das selbst bei schnelleren Spielen schon ganz gut. Langsamere Titel wie Strategiespiele oder Adventures, Taktik-Rollenspiele und ähnliches kann man ohne großartige Framedrops durchaus schon mit 1280x720 streamen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14506 - 16. August 2014 - 15:54 #

Ich gebe öfter Schulungen per Video/Audiostream, mit meinem 1 Mbit-Upload klappt schon das nur sehr eigeschränkt, wenn ich eine lesbare Auflösung und/oder einen flüssigen Stream brauche muss ich das immer von meinem Mietbüro in der City aus machen. Und da hats keine Interaktion und mein Stream-Empfänger ist ein top angebundener Server mit Micro-Ping und kein Privatanschluß.

Ich glaub noch nicht wirklich dran, dass das übers Internet top funktioniert, lasse mich wenns da ist aber gern eines besseren belehren und werds auch gleich mit ein paar Freunden auf Herz und Nieren testen, wenn das Update da ist. :)

Grumpy 16 Übertalent - 4882 - 16. August 2014 - 16:20 #

für 720p wird 1mbit up mit sicherheit zu wenig sein, egal bei welchem spiel. 480/540p klappt da schon eher, aber dadurch leiden bildschirmtexte sehr. mit meinem 5mbit up klappt 720p jedoch problemlos

Jadiger 16 Übertalent - 4996 - 16. August 2014 - 21:45 #

Nur wer hat solche Leitungen da die meisten werden nicht sonderlich viel upload haben.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11257 - 17. August 2014 - 15:36 #

Ja, ich hätte auch gerne mehr Uploadtempo, definitiv.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11257 - 17. August 2014 - 15:35 #

Twitch lässt nur 3,3 MBit im Upload zu. Das reicht locker für 1080p bei 30FPS.

Ich streame je nach Spiel in den beiden von mir genannten Auflösungen und habe den 1MBit maximalen Upload, den ich aber ja auch nur selten wirklich erreichen kann, in der Regel sind es wohl eher 700 bis 900kbit.

Bei 720p habe ich bei schnellen Spielen bis zu 30 Prozent Framedrops bei 25FPS. Bei eher statischen Titeln selbst bei 720p gar keine. Anstelle Framedrops in Kauf zu nehmen kann man allerdings auch gleich die FPS auf 20 oder gar 15 stellen. Ich nehme dann meist den Kompromiss aus niedrigerer Auflösung bei 20FPS, das sieht auch noch ganz gut aus.

Bildschirmtexte kann man übrigens auch in den Auflösungen noch wunderbar lesen. Vielleicht hast du eine schlechte Streaming-Software bzw. nur eine einfache Kodierung? Wenn deine CPU das mitmacht da einfach mal höhere Qualität wählen, also statt Bilinear dann Lanczos.

Grumpy 16 Übertalent - 4882 - 17. August 2014 - 15:53 #

xsplit und obs, momentan nur in 720p30 getestet, 60 noch nicht. btw, wo hastn das mit den 3,3mbit her?

Punisher 19 Megatalent - P - 14506 - 17. August 2014 - 17:09 #

Aber mal ehrlich, dass man damit so vernünftig bei akzeptabler Qualität spielen kannst glaubst du doch nicht wirklich... auf der einen Seite betreiben diverse Dienste einen Höllenaufwand mit superheftig angebundenen Rechnenzentren um einen minimalen Ping und kaum Latenz zu gewährleisten, kräftiger Hardware um gleichzeitig das SPiel zu berechnen und in guter Qualität zu encodieren... auf der anderen Seite sollen dann zwei Spielkonsolen mit mittelmäßiger Hardware und Home-DSL-Leitung für quasi den gleichen Dienst im kleinen Maßstab ausreichen...

Na ich bin wirklich gespannt, wieviel da an Qualität noch ankommt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10464 - 17. August 2014 - 22:00 #

nicht viel, soviel ist klar. immerhin müss man sich über HD und texturauflösung keine gedanken mehr machen bei diesem feature.

Punisher 19 Megatalent - P - 14506 - 18. August 2014 - 8:28 #

Dann ist es aber doch total uninteressant für den echten Gamer, der sich nur noch für 1080p interessier, oder? ;-)

Aber mal im Ernst - bisher leben die Spiele dieser Generation eigentlich NUR von der Grafik. Tolles Gameplay kann man nur sehr bedingt unterstellen. Wenn ich die Grafik wegnehme od. arg reduziere bleibt ein schlecht aufgelöstes Spiel mit Kompressionsartefakten und dünnem Gameplay... das ist ja mal ne tolle Voraussetzung ein Spiel auszuprobieren.

Wie gesagt, gut Idee aber zumindest in Deutschland mit den gängigen Leitungen irgendwie sinnlos.

Ookami 10 Kommunikator - 506 - 18. August 2014 - 15:39 #

Genau das! Die Funktion an sich mag ja klasse sein, aber es gibt größere Baustellen, die man vorher hätte bearbeiten müssen! Gruß

Cohen 16 Übertalent - 4461 - 18. August 2014 - 18:31 #

Share Play wird jetzt nicht den Großteil der Entwicklungsressourcen vereinnahmt haben. Es nutzt ein paar Features von Remote Play, von Playstation Now und vom Twitch-Streaming der PS4... sozusagen ist Share Play ein Abfallprodukt dieser anderen Features.

Sonyboy 12 Trollwächter - P - 843 - 16. August 2014 - 11:36 #

Sorry die Überschrift ist unglücklich gewählt, besser wäre gewesen:
Share Play auf 60 Minuten begrenzt

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1708 - 16. August 2014 - 13:15 #

ja stimmt die Überschrift ist nicht perfekt
ich wär eher für : "PS4 SharePlay: 60-Minuten-Limit pro Session"

YPSmitGimmick 13 Koop-Gamer - P - 1557 - 16. August 2014 - 13:36 #

Jedenfalls ein sehr schönes Feature! Hoffe doch sehr das es erfolgreich wird - damit Microsoft sowas auch für meine Konsole heraus bringt ;)

Ookami 10 Kommunikator - 506 - 17. August 2014 - 9:43 #

Sorry, aber bin ich der Einzige, der die Funktion als totalen Blödsinn empfindet? Zumindest aktuell gibt es doch wichtigere Baustellen in der Firmware als das! Ich hoffe mal, das im Herbst deutlich mehr kommt. Aktuell muss ich sagen, das mir die Oberfläche und Funktionen der XBone deutlich besser gefallen. Gruß

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2401 - 17. August 2014 - 10:32 #

Nein, du bist nicht alleine! Die One gefällt mir auch besser vom Gesamtpaket und vom Spiele-Lineup. Zum Shareplay: Im Vorfeld wieder als großes Feature angekündigt, um dann eine Demo zu sein!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22290 - 17. August 2014 - 17:36 #

AHA! Jetzt erst habe ich "Share Play" überhaupt begriffen. Ich dachte bisher, dabei würde es sich um die Funktion handeln, die das kommende Far Cry 4 unterstützt, wo man also gemeinsam ein Spiel zocken kann, selbst wenn es nur ein Exemplar vom Spiel gibt. Aber dem ist ja gar nicht so.

Grundsätzlich finde ich die Idee mit "Share Play" ziemlich großartig, mir gefällt das. Skeptisch bleibe ich aber trotzdem, sind noch einige Fragen offen:
- Was ist mit Trophäen?
- Wie gut funktioniert die Übertragung (klar, ist ja sicherlich auch abhängig vom Anschluss)?
Die Problematik, dass ich als Besitzer des Spieles meine PS4 in der Zeit nicht anders nutzen kann, ist sehr ärgerlich, aber verschmerzbar. Da wird dann einfach ein Zeitpunkt ausgemacht, wo ich sowieso gar nicht spielen will und fertig.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2629 - 17. August 2014 - 20:47 #

Tolles Feature. Die Zeitbeschränkung ist vollkommen i.O. um ein Spiel anzutesten oder jemanden mal weiter zu helfen. Schliesslich wollen die Entwickler auch was verdienen. Anderseits hätte ich auch kein Bock meine PS4 über xx Stunden für jemand anderen laufen zu lassen. So ist es ein guter Kompromiss.

Jadiger 16 Übertalent - 4996 - 18. August 2014 - 14:21 #

Im Grunde ist es das gleiche wie Shild bloß das man es nicht selbst benutz. Shild funktioniert auch übers Internet wenn die Leitung ausreichend ist zuhause. Ich finde das Shild schon schwer nach einer Berechtigung suchen muss, aber hier soll man ja für Freunde streamen damit er Spielen kann. Was für mich das letze Argument noch wegnimmt, oder wer hockt sich hin und sagt so jetzt stream ich dir das Spiel. Das lustige ist ja nach einer Stunde muss man den stream neu machen, also weg gehen oder Arbeiten ist nicht man muss zuhause sein.
Und helfen für stellen in Spielen das zieht bei mir nicht, bei heutigen Spielen schon gleich gar nicht die meist wie ein Film sind wo man nie irgend wo stecken bleibt. Ich finde das Feature nett aber ob das überhaupt wer nutz wage ich zu bezweifeln.
Warum nicht einfach so wie bei Steam, ich denke nämlich das die meisten das überhaupt nutzen wollen um Spiele auszuprobieren oder selbst zuspielen. ODer wer hat mal einen Freund gefragt kannst du mir den Boss machen? Ich würde das nicht machen und wenn es wirklich etwas gibt was ich nicht schaffe dann schaffe ich es nicht. Ich würde es aber als Herausforderung sehen und für Spiele wo man hängt wegen Rätsel bringt das auch nichts.

Toxe 21 Motivator - P - 27194 - 18. August 2014 - 14:51 #

"[..], bei heutigen Spielen schon gleich gar nicht die meist wie ein Film sind wo man nie irgend wo stecken bleibt."
Die Verallgemeinerung des Tages.

Jadiger 16 Übertalent - 4996 - 18. August 2014 - 23:57 #

Dann nenn mir mal ein besonderes Spiel wo man Hilfe bräuchte?

Toxe 21 Motivator - P - 27194 - 19. August 2014 - 10:50 #

Nö, ich bin hier doch nicht derjenige, der wirre Behauptungen aufstellt. Beweis DU lieber DEINE Aussagen, daß heutige Spiele a) fast alle wie Filme sind und man b) heutzutage eh kaum noch irgendwo feststecken kann.

Cohen 16 Übertalent - 4461 - 18. August 2014 - 18:27 #

Ein stolzer "Hardcore-Gamer" wird natürlich niemals in die Verlegenheit kommen, eine Stelle nicht zu schaffen (oder dies zumindest nicht zugeben).

Aber die meisten Gelegenheitsspieler oder Kinder haben da gar keine Hemmungen, sich helfen zu lassen. Ich weiss nicht, wie oft ich meiner Nichte schon einen Mario-Level beenden durfte oder meinem Bruder bei seinen MMOs, wenn eine Quest auch nur die leichtesten (genrefremden) Geschicklichkeits-Einlagen (Sprünge, QTEs) erforderte.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 27. August 2014 - 18:18 #

Ich kann die Spiele damit nur per Streaming an Freunde "verleihen" und währenddessen selbst nicht nutzen? Das ist ja doof! :(

Ich fände es viel interessanter, könnte man Freunde mit spielen lassen, während man das Spiel selbst spielt!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)