GC14: Spellforce 3 angeschaut

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

15. August 2014 - 12:21 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Spellforce 3 ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.
Auf dem Teaser-Bild seht ihr Peter Ohlmann während der Präsentation auf der gamescom, da es noch keine offiziellen Screenshots gibt.

Acht Jahre lang warten Fans der Spellforce-Reihe nun auf eine Fortsetzung – zumindest jene, die dem Rollenspiel-Echtzeitstrategie-Mix noch geblieben sind. Denn was Jowood in den letzten Jahren ihres Bestehens angestellt hat (wobei auch die neuen Rechteinhaber von Nordic Games sich die letzte selbstlauffähige Erweiterung hätten sparen können), hat dem Ruf der Reihe gewiss nicht gut getan. Vor kurzem kündigte Nordic Games Spellforce 3 an. Während der Präsentation durch Peter Ohlmann (der zuletzt übrigens an Jagged Alliance - Back in Action mitwirkte), Technical Director des Entwicklers Grimlore Games, auf der gamescom hatten wir durchweg den Eindruck, dass hier jemand tatsächlich etwas Großes schaffen will.
 
Back to the roots
Peter Ohlmann kommt mit Spellforce 3 nicht zum ersten Mal mit der Reihe in Kontakt. Für Spellforce 2 war er als Programmierer für die Engine verantwortlich, ist aber nicht bloß deshalb Feuer und Flamme für das Projekt, an dem Grimlore Games seit circa acht Monaten arbeitet. Obwohl noch vieles an Spellforce 3 nicht fertig ist, konnten wir bereits mehrere Teile der Oberwelt sowie einen der Dungeons in Augenschein nehmen. Noch bietet die selbstentwickelte Engine nur DirectX-9-Support, wird aktuell aber bereits auf DirectX-11-Standards erweitert. Aber nicht nur das: Auch OpenGL-Unterstützung wird es geben, weshalb mehr oder weniger parallel neben der Windows-Version auch Umsetzungen für Mac und Linux erscheinen sollen.

Aber so weit sind wir noch nicht. Zunächst einmal bereisen wir eine saftig grüne Berglandschaft im Gebiet der Menschen. Zur Erkundung soll die Welt einladen und mit einer ausgeprägten Flora und Fauna möglichst lebendig wirken. Dass sie weniger „cartoonig“ wirken soll als in den Vorgängern, können wir nach den bisherigen Eindrücken nur bestätigen. Auf der Oberwelt, also etwa auch im Wüstenödland des Orkgebiets, werdet ihr es natürlich mit RTS-Schlachten zu tun bekommen. Die sollen deutlich größer ausfallen als im Vorgänger, also mit mehr Einheiten. Bis zu 400 Einheiten auf einmal sollen gegeneinander kämpfen. Auch aus diesem Grund legt man besonderen Wert auf die Wegfindung unserer Truppen und darauf, dass diese sinnvolle Formationen automatisch einnehmen, wenn wir bestimmte Verbände zusammenschieben. Das funktioniert offenbar jetzt schon ziemlich gut. Selbst in den engen Gängen einer kleinen Ruine mitsamt mehreren kleinen Treppenaufgängen, blockiert sich niemand gegenseitig. Wo andernorts die Wirkung eines wirren Hühnerhaufens erzielt wird, läuft hier alles reibungslos ab. Schiebt man etwa normale Infanterieeinheiten mit Pikenieren zusammen, sortieren sich diese sinnvoll.
 
Mehr Komplexität
Die Echtzeitschlachten sind aber natürlich nur ein Aspekt, der für ein gutes Spellforce 3 stimmen muss. Da wäre der Aufbaupart, über den uns die Entwickler aber noch nicht allzu viele Details verraten haben, außer, dass dieser wieder anspruchsvoller werden soll. Auch dabei dürften die Fraktionen im Spiel, denen sich zu den traditionellen (also Elfen, Dunkelelfen und Orks) noch die Zauberer der Arkane hinzugesellen werden, einen großen Einfluss auf das Spielgeschehen haben. Mehr gesehen haben wir dafür schon vom RPG-System, das zwar nicht mit einem großen Rollenspiel mithalten können wird, aber mithilfe eines umfangreichen Skillsystems, das eine klassische Klassenwahl ersetzt, dennoch eine große Spieltiefe erreichen soll. Während die Helden hier ohne ihre eigentliche Armee auskommen müssen, da der RPG-Part vor allem auf betretbare Dungeons beschränkt ist, soll deren Bedeutung in den Schlachten deutlich geringer werden. Gerade in Spellforce 2, so Ohlmann, waren die Helden zum Ende hin einfach zu stark. „In Spellforce 3 wollen wir nicht, dass sie alleine Schlachten entscheiden können“. Der RPG-Part soll eine große Bandbreite an Missionstypen und optionalen Inhalten bieten. Die Suche nach Items und Geheimnissen wird genauso wichtig sein wie die Kämpfe. Zudem gibt es natürlich Quests beziehungsweise Missionen, die von Eskortaufträgen über das Entschärfen von Fallen bis hin zum Befreien von Gefangenen alles Wesentliche abdecken sollen.
 
PvP und PvE
Natürlich sind auch Mehrspieler-Varianten für Spellforce 3 geplant, die sowohl kooperative Missionen als auch einen PvP-Modus bieten sollen. Die Kampagne selbst wird allerdings ausschließlich Solisten vorbehalten bleiben. Ein MOBA-Modus ist ebenfalls geplant, wobei es dazu noch keine Details gibt. Peter Ohlmann nennt als Vergleich aber Demigod, was zumindest etwas konkreter spekulieren lässt.
 
Ernstzunehmend
Auf der gamescom war es zwar noch nicht möglich, einen ganz tiefen Blick in Spielwelt und Spielsystem von Spellforce 3 zu werfen. Was wir gesehen und mit den Entwicklern diskutiert haben, stimmt uns aber zuversichtlich, dass es sich hier keinesfalls um einen Schnellschuss handelt. Denn die Entwickler wissen genau, dass die Marke endgültig tot ist, wenn kein würdiger Nachfolger der beiden vorherigen Teile am Ende dabei herauskommt. Wir werden uns in den kommenden Monaten gewiss von den Entwicklern noch einmal nach Eo mitnehmen lassen, uns die drei Stützen genauer zeigen lassen und den Entwicklungsprozess für euch verfolgen. Eines steht für uns zumindest schon jetzt fest: dieses Projekt ist absolut ernstzunehmen, weshalb wir uns mit Zuversicht auf den grob für Ende des kommenden Jahres angedachten Release zubewegen werden.
JCDenton 11 Forenversteher - 698 - 15. August 2014 - 12:51 #

würde mich freuen wenn sie was anständiges auf die Beine stellen! Besonders der erste Teil mit allen AddOns hat mich viele Stunden meines Lebens gekostet. Mit Teil 2 inkl. dem ersten AddOn bin ich leider nie so richtig warm geworden.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 15. August 2014 - 17:13 #

Konnte das erste leider nie spielen, weil mein CD-Key so viele Interpretationsmöglichkeiten hatte :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61455 - 15. August 2014 - 17:40 #

Wenn du noch willst hol dir einfach die Steam Version, die ist davon befreit.

Xalloc 15 Kenner - 2848 - 16. August 2014 - 19:38 #

Bei mir genau so, den ersten Teil und alle AddOns durchgezockt. Den zweiten Teil habe ich zwei oder drei Mal angefangen und immer nur so weit gezockt, bis ich in der ersten großen Stadt war, deren Name mir gerade nicht mehr einfällt.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 16. August 2014 - 20:10 #

Dank StarForce konnte ich das anfangs überhaupt nicht spielen. Ich konnte den zwar umgehen, aber der Ärger der ersten Tage hat mir viel vom Spielspass genommen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61455 - 16. August 2014 - 20:59 #

Siebenburg ;)
Ich mochte als großer Fan des ersten auch den Nachfolger inkl Addons sehr.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 15. August 2014 - 13:01 #

Dem Projekt wünsche ich nur das Beste, hoffentlich kriegt Nordic Games es diesmal hin. Was habe ich doch insbesondere den ersten Teil mit seinen Addons geliebt, auch wenn es bockschwer war. Den zweiten Teil empfand ich noch einen Ticken besser, vor allem besser balanciert. Die Nordic-Addons haben allerdings leider nicht mithalten können.

Wie auch immer, ich freue mich darauf, aber die Skepsis bleibt.

vicbrother (unregistriert) 15. August 2014 - 13:14 #

Ein Spiel das seit acht Jahren entwickelt wird, wird nach meiner Erfahrung nichts. Die veraltete Technik upzugraden ist das eine, die Spielmechaniken das andere. Die Missionen "die alles wesentliche abdecken sollen" hört sich recht lieblos an, wie eine Neuauflage der alten Teile.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 15. August 2014 - 13:32 #

Ich glaube das ist eine Fehlinformation mit den acht Jahren Entwicklungszeit.

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 16. August 2014 - 0:51 #

Keine Fehlinformation sondern ein Verschreiber. Das Spiel befindet sich selbstverständlich acht Monate und nicht acht Jahre in der Entwicklung.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61455 - 15. August 2014 - 13:36 #

Wenn sie den 1. neuauflegen würden mit aktueller Technik würde ich sofort zuschlagen.
Von mir aus bräuchte man ausser aktueller Grafik nichts ändern am Spiel.
Und das Spiele mit so langer Entwicklungszeit nichts werden.... also findest du zb Starcraft 2 bzw Diablo 3 schlecht ?

vicbrother (unregistriert) 15. August 2014 - 14:05 #

Ja, beide Spiele sind nicht so toll.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61455 - 15. August 2014 - 14:18 #

Hätte mich jetzt auch gewundert wenn du zugestimmt hättest. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 15. August 2014 - 15:45 #

Mich auch. ;-)

vicbrother (unregistriert) 16. August 2014 - 9:06 #

Finde ich auch super, dass ihr die Schwächen der beiden Spiele erkannt habt :)

volcatius (unregistriert) 15. August 2014 - 13:39 #

Grimoire wird alles wegbomben.

Grimlore Games (unregistriert) 15. August 2014 - 18:01 #

Das ist ein Fehler im Text, wir arbeiten seit Ende 2013, also ca. 8 Monate an dem Spiel.

8 Jahre Entwicklungszeit ist Blizzard vorbehalten ;)

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 15. August 2014 - 13:23 #

"wobei auch die neuen Rechtinhaber von Nordic Games sich die letzte selbstlauffähige Erweiterung hätten sparen können" öhm, nein. Wenn dann beide, die ohne Phenomic entstanden sind. Nach dem Desaster Faith in Destiny war Demons of the Past eine Art Wiedergutmachung, es hat eines vom den Scherbenhaufen wieder aufgewischt - wenn auch nicht alles.
"an dem Grimlore Games seit circa acht Jahren arbeitet" - ernsthaft? _ACHT_ Jahre? Dass muss doch ein Tippfehler sein, oder? Das wäre kurz nach dem Erscheinen des zweiten Teils gewesen, dann dürfte die Entwicklung insgesamt sich in den Regionen von Duke Nukem Forever bewegen...

Irgendwie klingt es schonmal vielversprechend, vor allem dass sie am RTS/RPG-Hybrid festhalten. Ich hatte mal (ich glaube sogar es war in den Kommentaren) Gerüchte über einen SpellForce 3 Prototyp bei Phenomic gelesn, welcher aber den RTS-Teil fast komplett gestrichen hätte und auf einer Xbox lief. Im Gegensatz zu Jowood scheint es Nordic nicht am schnellen Geld mit einer bekannten Marke zu liegen, sondern verstehen was sie ausmacht. Dass auch noch ehm. Leute von Phenomic daran arbeiten kann dem ganzen nur zuträglich sein. Aber mal abwarten, es scheint ja in einem relativ frühen Stadium zu stecken.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61455 - 15. August 2014 - 13:29 #

Also ich hab FID grade gespielt, und empfand es nicht als Desaster, ganz im Gegenteil. Hatte sehr viel Spaß damit, und werd demnächst noch DOTP angehen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 15. August 2014 - 13:24 #

Sieht echt nicht schlecht aus.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3099 - 15. August 2014 - 14:08 #

Freu Freu Freu

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 15. August 2014 - 14:29 #

Klingt gut. Mal im Auge behalten.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 15. August 2014 - 14:54 #

Fänd ich gut, wenn das was werden würde. Werde ich im Auge behalten.

Talias 14 Komm-Experte - P - 2039 - 16. August 2014 - 18:58 #

Spellforce 1 und insbesondere das Addon "Breath of Winter" hatten einen fantastischen Soundtrack.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 20. August 2014 - 10:17 #

Ujj, davon hab ich ja noch gar nichts mitbekommen! Das klingt ja richtig klasse, mich hat damals Spellforce echt lange Zeit begeistert!Freu mich drauf!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)