GC14: Shadow Realms angespielt

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123804 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

14. August 2014 - 22:40 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Nach den ersten Anzeichen vor wenigen Wochen und der offiziellen Ankündigung gestern gehörten wir heute zu den ersten Auserwählten, die Biowares Shadow Realms spielen durften. Bevor wir allerdings selber Hand anlegten, wurden noch einige Details aufgezählt. Demnach soll der Online-Multiplayer-Titel alle wichtigen Aspekte enthalten, die Fans auch aus anderen Bioware-Spielen kennen. So lege man besonderen Wert auf die Individualisierung des eigenen Charakters und des eigenen Spielstils, wofür ihr euch zu Beginn für eine von sechs Klassen entscheidet.

Die Story, eine der Stärken von Bioware, soll in Episodenform erzählt werden. In welchem Rhythmus die Geschichte fortgeführt wird, ob etwa wöchentlich oder monatlich, ist jedoch noch nicht bekannt. Fest steht, dass das Setting eine Mischung aus Fantasy und moderner Welt darstellt. Ihr werdet also auch in U-Bahn-Tunneln auf Monster und fabelartige Wesen treffen.

Ein Bösewicht gegen vier Helden
Der von uns gesehene Abschnitt spielte allerdings nicht in der Stadt, sondern in einer burgähnlichen Festung. Das Gameplay ist asymmetrisch angelegt – mit vier Helden treten wir in der Schulterperspektive gegen einen spielergesteuerten Bösewicht an. Als Inspiration dienten hierfür laut Bioware Austin klassische Pen-and-Paper-Spiele mit ihrem Gamemaster-Prinzip. In Shadow Realms kontrolliert der Fiesling gleich mehrere Monster, gibt ihnen Angriffsbefehle und ärgert den Vierertrupp nebenbei mit spontan ausgelegten Fallen wie aus dem Boden schießenden Stacheln.

Ein wenig erinnert das Prinzip an den Bösewicht aus Fable Legends – mit dem Unterschied, dass er in Shadow Realms als für die Spieler unsichtbarer Dämon unterwegs ist und seine Schergen nicht auf einer Echtzeit-Karte dirigiert. Lediglich der Endboss des Kapitels wurde in unserem Fall von ihm direkt gesteuert.

Hektik und mittelmäßige Technik
Spielerisch präsentiert sich Shadow Realms solide. Den Drang, uns sofort für die Beta anzumelden, verspürten wir danach aber nicht – dafür bietet das Spielprinzip zu wenige Besonderheiten und die Koop-Action zu viel Hektik. Letzten Endes laufen wir lediglich von Raum zu Raum, wobei sich das Tor erst dann öffnet, wenn alle Gegner ausgelöscht wurden. Über die Zifferntasten stehen uns neben den Standardattacken drei Spezialangriffe zur Verfügung, einen vierten müssen wir erst aufladen.

Auch die Technik konnte unseren mittelmäßigen Eindruck nicht merklich aufbessern. Dass die Frostbite-3-Engine zum Einsatz kommt, sieht man dem Spiel jedenfalls nicht an – bis auf einige Fässer und Tische gibt es auch kaum zerstörbare Umgebungselemente. Wann das PC-exklusive Shadow Realms erscheint, ist noch nicht bekannt. Auf der Website könnt ihr euch ab sofort aber für die geschlossene Alpha-Phase bewerben.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 14. August 2014 - 22:49 #

Klingt wenig berauschend. Weder vom Setting, noch vom Gameplay her. Die Idee eines Gamemasters finde ich aber ganz gut. Aber spontan ausgelegte Fallen und vielleicht auch noch aufpoppende Monster, naja, DA2-Style ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 14. August 2014 - 23:32 #

Blade Symphony klingt für mich als Onlinespiel spannender ...

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 15. August 2014 - 0:42 #

Scheint so, als ob Vampire: BLoodlines nach wie vor die Krönung des GM vs. Spieler-Systems bleibt, zumindest am Computer.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2197 - 15. August 2014 - 9:16 #

Bloodlines hat einen Multiplayer?

salmar 12 Trollwächter - 882 - 15. August 2014 - 17:12 #

Er meint bestimmt den Multiplayer von Vampire: The Masquerade – Redemption von Nihilistic (Gamestar testet den Multiplayer https://www.youtube.com/watch?v=aaVUmhGLlyA&list=PLvHsyjXGJh8wh2gfQUnLLz66CdD3SlSb0). Den hab ich leider auch nie spielen dürfen, aber die Geschichte den um Kreuzritter Christoph war gut. Schlecht war dagegen, dass der Gruppenkampf auch im Einzelspieler nur hektisch in Echtzeit funktioniert hat und keine Pause möglich war.

Black Baron 14 Komm-Experte - P - 2335 - 15. August 2014 - 6:41 #

Ist wohl auch n Versuch sowas wie Left4Dead zu machen, nur als RPG und mit Fantasy-Elementen...

So wenig hat mich noch kein Bioware-Spiel mehr interessiert. Aber afaik kommt das eh von dem Studio aus Austin... das hat mit Bioware mMn eh nicht viel zu tun, außer dem Namen.

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2546 - 15. August 2014 - 9:44 #

Flasht mich nicht. Ich kann mir irgendwie immer noch nicht vorstellen wie das Spiel jetzt eigentlich ablaufen soll. Und vor allem schon wieder so ein bekloppter Koop-Kram. Ich habe einfach keine Lust ständig mit anderen zusammen zu spielen, die dann wieder ihre Babys ins Mikro heulen lassen oder ihr Heavy-Metal-Geschrammel.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33797 - 15. August 2014 - 10:23 #

Der Bericht ist leider sehr knapp gehalten, so ganz ist mir der Spielablauf noch nicht klar. Wie sehen denn die Kämpfe aus? Third-Person-Hack&Slay? Ist das reines Buttonmashing oder gibt's da noch etwas mehr?

Christoph Vent Redakteur - P - 123804 - 15. August 2014 - 10:39 #

Auf der linken Maustaste hast du einen Standardangriff, auf der rechten eine Ausweichrolle. Zusätzlich die vier erwähnten Spezialattacken. Taktisches Vorgehen war bei uns nicht nötig, eigentlich immer nur draufschlagen und bei einer Gegenattacke ausweichen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33797 - 15. August 2014 - 10:43 #

Ok, danke. Das klingt ja wirklich sehr nach Standardkost. Meine Vorfreude hält sich in Grenzen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 15. August 2014 - 20:21 #

Ich weiß, unsere Mods haben was gegen Einwortposts, aber: Meh.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 15. August 2014 - 23:17 #

Eigentlich haben wir nur was gegen Kommentare, in denen gar kein Wort vorkommt ;)

Aixtreme2K 12 Trollwächter - P - 874 - 19. August 2014 - 11:58 #

Nach dem Marketing Aufwand der betrieben wurde, verbunden mit dem gut beginnenden ARG "seekinghenna" bin ich nahezu geschockt was das eigentliche Game betrifft.
Die ersten Bilder entsprechen so gar nicht meiner Vorstellung.
Das von mir erhoffte Game sah imaginär echt anders aus.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 19. August 2014 - 22:00 #

klingt ja echt langweilig...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Hack and Slay
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Bioware
Electronic Arts
Eingestellt
Link
0.0
PCPS4XOne