GC14: Pillars of Eternity angeschaut

PC andere
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 337801 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

15. August 2014 - 1:21 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Pillars of Eternity ab 8,00 € bei Amazon.de kaufen.
Mit großer Freude erfüllt uns bei diesem Angeschaut-Artikel zu Pillars of Eternity nicht nur, dass wir das Spiel am gestrigen Donnerstag immerhin eine halbe Stunde lang vorgespielt und erläutert bekamen, sondern dass es endlich mal neue Screenshots dazu gibt. Und die zeigen auch tatsächlich den Abschnitt, den wir erleben konnten. Das Vorspielen übernahm übrigens Lead Programmer Adam Brennecke, und Kommentator war Project Director Josh Sawyer, den wir zuletzt auf der GDC zu einem Interview getroffen hatten.

Wir erlebten – von der Charaktergenerierung bis zum erfolgreichen Abschluss einer Quest – Ausschnitte aus der Beta-Version, die für entsprechende Backer ab dem 18. August erhältlich sein soll. Sie ist laut Sawyer für etwa drei bis fünf Stunden Spielzeit gut und spoilert nichts Wesentliches, da es sich um Nebenquests in zwei Gebieten handelt, die nichts mit der Hauptstory zu tun haben. Da man aber bereits die komplette Charaktergenerierung mit allen Rassen und wohl auch Klassen in der Beta findet, dürfte die tatsächliche Spielzeit (durch mehrere Durchgänge) bei vielen Backern deutlich höher liegen.
Spinnen waren (neben Riesenkäfern) der Haupt-Gegnertyp in der Demo.

Neu: der Paladin
Josh begann damit, uns die Neuerungen bei der Charaktergenerierung zu zeigen (zumindest für uns waren es Neuerungen), vor allem die Aumaua, eine eigentlich im Wasser lebende Rasse, und die  Klasse des Paladins. Was wir auch noch nicht wussten: Es lässt sich die Rasse der "Godlike" – das sind Humanoide mit seltsam mutierten Köpfen, daher der sich aus "von den Göttern gezeichnet" ableitende Name – mit den anderen Rassen kombinieren. Ein "Godlike-Aumaua" ist somit kein Problem.

Der Paladin ist erwartungsgemäß ein Nahkämpfer, der auch eine unterstützende Funktion einnimmt, insbesondere durch seine Auren (wobei immer nur eine gleichzeitig aktiv sein kann, etwa um die Gefährten treffsicherer zu machen) und Heilfähigkeiten. Wie bei allen Klassen wählt ihr für euren Paladin noch eine Untergruppe, in diesem Fall einen Orden aus, also ob er etwa den Bleak Walkers oder den Kind Wayfarers angehört. Diese Orden variieren die Grundidee "Paladin" jeweils etwas und verstärken den Rollenspiel-Aspekt: Wenn ihr mit eurer Spielweise dem folgt, was die jeweilige Unterklasse vorgibt, sollt ihr kleinere Boni im Spiel erhalten. Nun ging es an die Auswahl der gewünschten Attribute, darunter die typischen wie Stärke und Intelligenz, aber auch "Resolve" (Entschlossenheit). Letztere bestimmt, ob man von Treffern stärker oder weniger beeinflusst wird, über die eigentliche Verwundung hinaus. Also etwa, ob ein Magier trotz eines Pfeiltreffers immer noch seinen Zauberspruch zu Ende bringt. Schließlich steht noch die Wahl einer Kultur an (quasi eure Herkunft), die Dialogoptionen verändert, aber auch eure Startbewaffnung festlegt. Kommt ihr beispielsweise aus einer schwerterliebenden Region, startet ihr naheliegenderweise mit einem Schwert.

Nach dem Start der eigentlichen Betaversion standen sofort vier Levelaufstiege an, was auch in der Backer-Demo so sein soll. Dadurch kann man sich gleich näher spezialisieren. So erhält der Paladin auf praktisch jedem der ersten fünf Levels eine Fähigkeit hinzu, auf Level 2 etwa die Heilfähigkeit "Hand auflegen". Die Demo-Party bestand aus einem Vierertrupp. Uns wurde der Rogue (Schurke) als sehr starker Damage Dealer beschrieben, der "nicht nur ab und zu mal einen Stealth-Angriff" mache. Vielmehr erhält er seine Stealth-Boni auf den angerichteten Schaden auch gegen Gegner, die eine negative Statusveränderung erlitten haben (etwa "gelähmt"), aber auch gegen solche, die von anderen Gruppenmitgliedern flankiert werden. Dennoch muss man auf seinen oder seine Rogues gut aufpassen: Viel einstecken können sie nicht.

Interessant fanden wir ein Detail beim Übernachten: Statt nur einfach eine "Übernachte für 10 Gold"-Option anzubieten, haben die Wirte unterschiedlich teure Zimmer für euch. Die teureren bringen eurer Party Buffs, die anhalten, bis ihr das nächste Mal rastet. Das soll zum einen ein taktisches Element hinzufügen, zum anderen das "Rast-Spammen" einschränken. Letzteres wird auf höheren Schwierigkeitsstufen auch dadurch unterstützt, dass man weniger "Rast-Einheiten" (im Prinzip wohl Proviant und Bettrollen symbolisierend) mitnehmen kann; auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad sind es nur drei. Während dieser Erklärungen holte sich Josh eine Quest im örtlichen Dorf (siehe Screenshot ganz oben) ab: Ein Farmer beschwert sich darüber, dass nachts ein Oger seine Schweine klaut.
Die Grafik gefällt uns mit ihrem "modernisierten Isometrie-Look" richtig gut.

Auf der Suche nach dem Oger
Um den Oger aufzuspüren, reisen wir in ein zweites Gebiet auf der Regionenkarte. Wir erleben mehrere Kämpfe gegen Riesenkäfer und später -Spinnen, wobei es jeweils unterschiedliche Spezies gibt, Obwohl Adam auf Leicht spielt, agiert er äußerst vorsichtig und versucht, nichts dem Zufall zu überlassen. Einer großen Kristallspinne, die uns versteinern könnte, weicht er furchtsam aus, und auch die kurz darauf angreifende Baby-Kristallspinne ist wohl sehr gefährlich. "Die meisten Sprüche schädigen auch die eigenen Leute", doziert derweil Josh Sawyer, "einige betreffen aber auch nur Feinde." Auch der Umstand, dass es Kurzzeitverwundungen gibt (dann füllt sich das Porträt von oben her mit roter Farbe), aber auch Langfristverwundungen (ein grüner vertikaler Balken) wird uns erläutert. Außerdem demonstriert Josh, wie sich mit jedem Gegnergrundtyp (etwa Käfer oder Spinne) die "Cyclopedia" mit einem Beitrag darüber füllt. Je öfter man gegen einen Gegnertyp kämpft, desto genauer werden die Beschreibungen einzelner Werte. Bevor wir zum Bosskampf in einer Höhle kommen (unten zu sehen), interagiert unsere Gruppe noch mit einer Statue. Es entwickelt sich ein "Multiple-Choice"-Dialog in Form alter Solo-Rollenspiele (in der Prä-Computer-Zeit).

Schließlich treffen wir auf den Oger, Korgrak. In Pillars of Eternity sind Oger sehr intelligente Monster, und laut Josh Sawyer könnten wir  – entsprechende Fähigkeiten vorausgesetzt – ihm das Stehlen der Schweine sogar ausreden. Doch natürlich wollen die Obsidian-Mannen uns einen Bosskampf zeigen. Der ist dann entsprechend schwierig, jeder Zauberspruch wird fast pixelgenau gesetzt, so scheint es uns, und am Ende liegt der Oger im Staub beziehungsweise verwandelt sich fast sofort in ein Loot-Symbol. Darin finden sich dann sein Kopf und "Oger-Blut".

Solche Überbleibsel von Monstern und Tieren lassen sich auf drei Arten weiterverwenden: Erstens, man verkauft sie. Zweitens, man erstellt daraus per Crafting neue Objekte, vor allem Nahrungsmittel, die uns für einige Zeit einen Buff verleihen. Drittens schließlich lassen sich mit solchen Objekten auch Waffen dauerhaft verzaubern; etwa 30 solcher Modifikationen scheint es zu geben. Dazu hat jede Waffe in der Detailansicht einen "Enchant"-Knopf.
Lustiges Detail: Mit dem Feuerball, der in unserer Präsentation dem Oger den Rest gab, tötete der Magier auch gleich noch einen seiner Kameraden – der aber direkt nach dem gewonnenen Kampf wieder aufstand.

Rückkehr ins Dorf
Zu guter Letzt kehren wir ins Dorf zurück und holen uns unsere Belohnung ab. Wir können aber auch großherzig auf sie verzichten, was unser Ansehen in der Spielwelt steigert. Allerdings kann zu häufige Großzügigkeit dazu führen, dass uns bestimmte Questgeber übervorteilen wollen. Wir aber holen uns eine ganz andere Belohnung (die es wohl in dieser Situation auf jeden Fall gibt): einen weiteren Begleiter in Form eines Schweinchens. Solche Begleiter sind "just for fun": Weder haben sie eine nützliche Funktion (gut, das Schwein grunzt ab und zu...), noch können sie in Kämpfen verwundet werden.

Schließen wollen wir mit zwei schlechten Nachrichten: Erstens will Obsidian immer noch nicht den geplanten Release-Termin über "im Winter dieses Jahres" hinaus konkretisieren. Und zweitens wird es zwar unter den acht möglichen Partymitgliedern Gespräche geben – aber keine Romanze.

Pillars of Eternity hat einen guten Eindruck gemacht, allerdings auch einen sehr regelbasierten und im Kampf durchaus auch zahlenlastigen. Mithin scheint es genau das zu liefern, was zumindest die Backer erwarten. Wir können schon jetzt sagen, dass Pillars ein RPG-Schwergewicht wird, das sich vermutlich hinter Divinity - Original Sin nicht verstecken braucht, im Gegenteil. Ob es aber ein großartiges Spiel wird, muss sich noch zeigen.
Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35854 - 15. August 2014 - 1:35 #

Das hört sich doch hervorragend an. Das ist genau das was ich erwarte, so einen War-Table brauche ich nicht.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 15. August 2014 - 1:42 #

Toll!

Nur Schweine als Begleiter hätte ich nicht gebraucht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35854 - 15. August 2014 - 1:50 #

Die Schweine im Weltall waren doch die cooste Truppe der Muppet-Show. ;)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 15. August 2014 - 1:51 #

Naja, die Muppet-Show war meist auch nicht soooooooooooooo meines, nur manchmal :)

bsinned 17 Shapeshifter - 6980 - 15. August 2014 - 9:39 #

-10 Kudos!

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 9:46 #

Das tut ihm weh!

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 15. August 2014 - 10:37 #

In der Tat, ouch :( Manches fand ich aber auch sehr cool, z.B. die Grumpy Opas und Poldi, ich will dir fressen :D Ich glaube ich habs doch des öfteren geguckt :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15045 - 15. August 2014 - 10:38 #

Poldi war aber Hallo Spencer!

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 11:02 #

Stimmt, böses Foul Vampi ;-)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16747 - 15. August 2014 - 11:11 #

Vampi war auf RTL II, das einzig wahre TV-Tier hieß Bino, war eine Maus und damals auf Tele5 zu finden.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 11:16 #

Da bist du mir voraus, in meiner Kindheit gabs nur 2 1/2 Programme. Sesamstrasse, Muppetshow (später Fraggles), Rappelkiste, Robbi Tobbi und das Fliewatüt, Plumpaquatsch, Klawitterbus, Wickie, Biene Maja....
OMG, werde von einer fiesen Erinnerungsschwemme übermannt...

bsinned 17 Shapeshifter - 6980 - 15. August 2014 - 11:19 #

Zini das Wuslon aus "Spaß am Dienstag" nicht zu vergessen.

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 11:21 #

Wie, kein LilaLaunebär?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10002 - 17. August 2014 - 21:34 #

Der war doch AFAIR noch später.

PatStone99 15 Kenner - P - 3945 - 15. August 2014 - 13:38 #

Vergiss nicht das Hightlight " Marco " wo man beim regelmässigen Anschauen schon als Kind seine erste Depression erleiden konnte

https://www.youtube.com/watch?v=lzeVCC4PG24

oder den farbenfrohen, stimmungsaufhellenden Klassiker mit der Maus auf dem Mars

https://www.youtube.com/watch?v=d1S9q4n9AAk

Sedativa sind Kinderkram dagegen ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 13:40 #

Das erstere hat mich traumatisiert. Hab ich verdrängt!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10002 - 17. August 2014 - 21:33 #

Bim Bam Bino!

Falkenfreund87 11 Forenversteher - 659 - 18. August 2014 - 5:22 #

Käptain Blaubär :D

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 15. August 2014 - 17:13 #

Vom Regen in die Traufe :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35854 - 15. August 2014 - 11:07 #

Hallo Spencer und Muppets vermischt, was es nicht alles gibt. :)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 15. August 2014 - 17:13 #

*hust* Das war ein geplanter crash o:-)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31285 - 15. August 2014 - 11:02 #

Ich hab' mir vor ein paar Monaten die Star Wars-Episode aus England kommen lassen. GE-NI-AL!

Despair 16 Übertalent - 4657 - 15. August 2014 - 11:17 #

Piggeldy und Frederick!

Wer das noch kennt - willkommen im Altersheim! :D

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 11:22 #

Haha, wie geil, das Beste aus Sandmännchen. Die waren aber auch wirklich gut!
Der kleine Seeräuber war da ein Langweiler und Weichei. Deswegen kann ich heute wahrscheinlich auch nicht so mit dem ganzen Piraten Kram ;-)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4207 - 15. August 2014 - 15:58 #

Und Piggeldy und Frederick gingen nach hause...ja, das war noch Sandmännchen.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31285 - 15. August 2014 - 18:03 #

Hab' für meine Kinder eine DVD mit einigen Folgen gekauft. Die beiden sind immer noch großartig :-)

Graschwar 13 Koop-Gamer - P - 1632 - 15. August 2014 - 1:56 #

Ich kann es kaum erwarten! Danke für den Einblick, auch wenn das mit den Romanzen schon etwas schade ist. Aber naja, man weiß ja nie...

Name (unregistriert) 15. August 2014 - 7:57 #

Avellone hasst Romanzen.

Könnte aber sein, dass Modder was nachreichen. Zumindest schreit es förmlich danach.

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 15. August 2014 - 2:08 #

Wenn es sich hinter Divinity nicht verstecken muss dann wird es zweifelsohne großartig :)
Für mich der meist erwartete Titel des Jahres.

Anonymous (unregistriert) 15. August 2014 - 2:33 #

Ich werde mit DOS einfach nicht warm. Obwohl das Potential des drumherum echt gut ist. Es gibt dort einfach keine (oder kaum) Charaktere und Story die mich richtig ansprechen.
Das ist bei PoE genau umgekehrt. Diese beiden Punkte sind ja Obsidians absolute Stärke. Ich kann es nicht mehr abwarten. Das Spiel wird viel besser als ich es mir je erhoffte. Höchstens zahllose Bugs könnten mein Erlebnis noch trüben. Aber auch da hat sich OE ja stark verbessert in den letzten Titeln.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4389 - 15. August 2014 - 9:27 #

Ich kann nur empfehlen, dem Spiel etwas Zeit zu geben. Ich bin jetzt bei gut 60 Stunden und auch wenn die Story ziemlich chaotisch ist, bleibt sie doch spannend und verknüpft Ereignisse, Charaktere und Schauplätze recht gut. Auch die Begleiter werden im Verlauf des Spiels interessanter. Es gibt immer wieder kleine traurige oder lustige Geschichten, in die Larian viel Effort gesteckt hat. Aber ich kann schon verstehen, dass das alles Geschmackssache ist.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 9:30 #

Ich spiele es ja auch und ich die Serie, aber der Start ist holprig und das Spiel muss erkämpft werden ;-) Bin auch nach 20 Stunden noch nicht so wirklich warm damit. Es macht Spaß, aber...

vicbrother (unregistriert) 15. August 2014 - 10:13 #

Ich habe DOS aufgegeben. Ich brauche eine Rolle, nicht eine Landschaft. Sonst kann ich auch rausgehen und mich an der frischen Luft erfreuen.

bsinned 17 Shapeshifter - 6980 - 15. August 2014 - 11:33 #

Bei mir ähnlich. Hab D:OS bis Hilbertsheim (?) gespielt und momentan einfach keine Motivation mehr. Das Kampfsystem ist super, wenn auch die Runden später etwas lang dauern, aber die Charaktere find ich einfach unglaublich öde.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1957 - 15. August 2014 - 17:18 #

Ich habs auch nur 19 Std. (lt. Steam) gespielt und es hat primär das selbe Problem wie der "Witcher": ich kann mit den Hauptchars einfach nix anfangen und dann lässt mich das Spiel auch kalt.

Auffa Arbeit (unregistriert) 15. August 2014 - 18:01 #

PoE als Abkürzung ist gefährlich, schließlich köntte das auch Path of Exile heißen.

Anonymous (unregistriert) 15. August 2014 - 2:30 #

Das mit den Romanzen kann man aber nicht pauschal als schlechte Nachricht bezeichnen. Es gibt auch viele Spieler die das nicht wollen und für die das dann deshalb eine richtig gute Nachricht ist.

Es ist ja viel zu tode diskutiert worden, gerade auch in den Foren (zu PoE). Ich kann die Argumente teils schon echt gut nachvollziehen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 15. August 2014 - 8:15 #

weshalb eine gute Nachricht?
Meine solang die Romanzen Optional sind spricht doch nichts dagegen wenn sie vorhanden sind, die Spieler welche keine Romanzen wollen nehmen sie halt nicht wahr.

volcatius (unregistriert) 15. August 2014 - 12:10 #

Eben, war ja schon in BG2 optional, dafür gabs dann je nach Beziehungsstand einige interessante und witzige Dialoge.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1912 - 15. August 2014 - 2:39 #

kann man sich die würfelwürfe auch anzeigen lassen? ich vertraue weder spielleitern noch comuputern beim würfeln ;D

jedenfalls hört sich das alles schon mal gut an.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1276 - 15. August 2014 - 11:54 #

kann man, auch wenn es eigentlich keine simulierten würfel mehr sind wie in den DnD spielen sonder schlicht %-basierte zufallsereignisse

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1276 - 15. August 2014 - 11:54 #

kann man, auch wenn es eigentlich keine simulierten würfel mehr sind wie in den DnD spielen sonder schlicht %-basierte zufallsereignisse

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 1858 - 15. August 2014 - 6:11 #

seit Baldurs Gate II warte ich auf solch ein Schwergewicht...bitte bringt dieses Spiel raus !!

Anonymous (unregistriert) 15. August 2014 - 6:32 #

Icewind Dale II nicht gespielt?!? (Das kam nämlich nach BGII raus)

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 1858 - 15. August 2014 - 7:20 #

Doch aber Icewind Dale I & II habe ich etwas vernachlässigt weil es in meinen Augen nur ne Kampflastige Kopie ohne Story von BG I&II war...ich kann mich aber auch täuschen und lasse mich gerne überzeugen Icewind Dale I& II doch nochmal auszustauben. :-)

Name (unregistriert) 15. August 2014 - 8:05 #

Kampflastig war auch BG. Icewind Dale war einfach nur linear und ohne große Nebenquests. Die Story war aber eigentlich sehr gut. Icewind Dale 2 hat außerdem das wohl beste und abwechslungsreichste Leveldesign aller Infinity-Spiele, plus D&D 3.0. Allerdings sollte man Icewind Dale 1 gespielt haben, um die Storyqualitäten von 2 schätzen zu lernen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 8:34 #

Ich habe sie alle gespielt, Icewind Dale war für mich immer die Klopper Version von Baldurs Gate. Gemocht habe ich sie beide und alle Teile. Wobei ich die jeweils zweiten Teile besser fand, hat man ja auch nicht so oft.
Schleppst du eigentlich noch die Katze mit rum?

Name (unregistriert) 15. August 2014 - 8:41 #

Na klar. Alles was größer ist als 'ne Laus, nimmt der Abenteurer mit nach Haus. Könnte ja immer sein, dass es sich noch zum Craften, Verkaufen oder Bossgegner erschrecken verwenden lässt. Und wenn nicht, dann ist es vielleicht so eine Art Glückskohle. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 9:48 #

Hehe, unfassbar was man als Abenteurer in seiner langen Karriere so alles eingesteckt hat... ;-)

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 1858 - 16. August 2014 - 9:27 #

Also Ich persönlich habe BG I viel besser empfunden als BG II ... das europäisch mittelalterlich nachempfundene Baldurs Gate sprach mich mehr an als Athkatla und auch die Gebietskarten und die Musik von Teil Eins sprach mich an. Selbst die Story die oftmals als plump abgetan wird sprach mich mehr an als die Göttergeschichte um Teil 2. Ich gebe ja zu eine nicht mehreitsfähige Meinung aber dazu haben wir ja die Meinungsfreiheit.

Mein Gott was habe ich Baldurs Gate schon durchgespielt. Gefühlt habe ich das Spiel schon 473 Mal gezockt. Also der sehr hohe Wiederspielwert war und ist in meinen Augen der Wahnsinn.

Was ich zu Pillars of Eternity anmerken will: Ich habe den Eindruck in der 30 minütigen Präsi gewonnen, dass das Storyelement zu kurz kommt ?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15045 - 16. August 2014 - 10:28 #

Ich fühlte mich nach der Flucht aus Irenicus Dungeon völlig erschlagen von Athkatla, mir hat der Anfang von BG I besser gefallen. Das waren mir damals zu viele Optionen, da hätte ich eine klare Ansage gebraucht, hat gedauert, bis ich mit BG II warm wurde.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 18. August 2014 - 8:33 #

BG 2 war auch eine direkte Fortsetzung ohne Wohlfühlzonenstart. Neueinsteigerfreundlich war das nicht. Mir ging es nach kurzer Zeit so, das ich wieder voll drin war. Hatte eine Woche Urlaub damals, und im Stück durchgespielt ;-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21025 - 15. August 2014 - 7:43 #

Wieder ein erfolgreiches Kickstarter Spiel. Danke für das Preview. Bisher hatte ich noch Glück auf Titel zu setzen die gut waren. Shadowrun ist ja mittlerweile auch gesund gepatcht worden und hat mich da auch reingezogen. Spiele da immo den SNES Kampagnen Mod.

Name (unregistriert) 15. August 2014 - 8:00 #

@Jörg: Der Begleiter steht deshalb wieder auf, weil er per Definition nicht tot ist. Die Charaktere sind erst tot, wenn der grüne Balken auf Null fällt, in dem Fall sind sie auch permanent tot. Wenn nur der rote Balken voll ist, dann sind sie lediglich kurzzeitig k.o.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337801 - 15. August 2014 - 9:46 #

Ja danke, eigentlich habe ich das ja auch im Text erklärt, aber dann wieder vergessen :-) Jedenfalls ging er zu Boden im selben Moment wie der Oger.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 8:30 #

Dieses Spiel wird mich sehr glücklich machen ;-) Danke Kickstarter!

JOe28 (unregistriert) 19. August 2014 - 9:28 #

Nur blöde das man sich Glück erkaufen muss!

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 19. August 2014 - 10:04 #

Das ist doch mal was anderes als sich das Glück erarbeiten zu müssen ;-)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32561 - 15. August 2014 - 8:31 #

Definitiv nicht mehr mein Ding. Kann mit so langsamen Spielen einfach nicht mehr so viel anfangen :-/

Viel Spaß allen anderen mit dem Moloch, wenn er dann mal released wird.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5456 - 15. August 2014 - 8:52 #

Das wird seit langem das erste Vollpreisspiel, das ich mir als zum Konsolero konvertierten auf PC kaufe. Was manchem nicht zu gefallen scheint - das Spieltempo - ist für mich ein Kaufgrund. Wir erinnern uns: der Kern von RPGs war die Charakterentwicklung und das Ausspielen der Charaktereigenschaften im wohlüberlegten Kampf. Die neuen 3rd-Person-RPGs sind doch eher schon Actionspiele mit Rollenspieleinschlag.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20653 - 15. August 2014 - 14:14 #

Danke. Genau dafür habe ich diesen neumodischen Krams seit Diablo immer gehalten. Darum hat es mich auch sehr viel Überwindung gekostet, Gothic zu mögen.

Thomas Seiler 13 Koop-Gamer - P - 1367 - 15. August 2014 - 8:54 #

Bin schon sehr gespannt wie es sich spielt, bis zum Release ist es zum Glück nicht mehr lang hin.

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 8:56 #

Keine Romanzen? Super! Die Mehrheit der Community will sowas nicht mehr sehen, Freundschaften ja, aber bitte keine Datingsimulationen wie bei Bioware.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 15. August 2014 - 9:07 #

Das nimmst du woher?
Wenn man sich Reaktionen ect anschaut sind Romanzen vielen doch eher ein positiver Punkt.

Auch solltest mal ein paar Dating Simulationen spielen, da ist Bioware mit ihren 2 Satz Romanzen weit weg. Romanzen können was tolles sein, wenn sie denn gut gemacht sind. Betonung liegt auf wenn, die letzten Bioware Spiele waren da kein gutes Beispiel.

VanGalle (unregistriert) 15. August 2014 - 10:01 #

Es geht bei ihm nach dem Motto: Hauptsache wieder rumgeätzt, wenn auch nur ein bisschen.

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 11:13 #

Ah, kennen wir uns?

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 11:10 #

Da gab es Umfragen und viele Diskussionen in den Obsidian Foren während und nach der KS Kampagne. Der Tenor war, Romanzen nur, wenn gut gemacht. Das würde aber Ressourcen kosten die dann woanders fehlen, dann lieber keine. Ich sage auch nicht, dass dies einen überwältigende Mehrheitsposition war, aber die Leute, die um jeden Preis Romance haben wollten waren in der Minderheit. Der Konsens mit den Entwicklern war (wie auch bei Numenera), Romanzen nur wenn es storytechnisch rein passt. Diese Romancen auf Teenie Niveau in Krisenzeiten bei Bioware Spiele finde ich total unglaubwürdig. BG2 war das schon etwas anderes. Da gingen der Sache 50 Seiten Dialoge verteilt auf 80 Spielstunden und 6 ingame Monate voraus, da ist es etwas anderes.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 15. August 2014 - 11:21 #

Da gebe ich dir natürlich schon recht, wenn Romanzen dann richtig einführen mit Klasse statt Masse.

Wobei ich sagen muss auch mit wenig Screentime kann man viel machen, sah man in Witcher 2 und Triss recht gut. Ist aber auch das einzig positive was mir einfällt :D

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 11:30 #

Da sind wir uns einig, auch bei Witcher. Ich denke, da funktioniert es nur so gut, weil die beiden eine lange Vorgeschichte (noch aus den Büchern) haben und dies von Anfang an so dargestellt wird. Da fällt jedes plumpe Anbaggern eben weg, und auch einen anzügliche Bemerkung kommt bei so einer Beziehung anders rüber als bei zwei Leuten die sich gerade erst kennen Lernen und 95% der Zeit ums Überleben kämpfen. Klar kann es auch da funken, aber nicht so generisch wie in jedem 0815-Teeniefilm, und es bringt dann auch Komplikationen mit, die thematisiert werden sollten.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 11:41 #

In Witcher 1 fand ich es am Besten und nicht aufgesetzt wirkend. Das Schäferstündchen mit der Bedienung aus der Kneipe in der Geistermühle. Und die Bauern die über die Geisterschreie aus der Mühle sinnierten. Köstlich.
Mit den erotischen Karten fand ich das auch wirklich geschmackvoll. Bei Dragon Age war es eher peinlich...

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 12:04 #

Die Sache mit den Schäferstündchen und Karten bei W1 war ja auch keine Romance. Das mit der Geistermühle war großes Kino. :D

volcatius (unregistriert) 15. August 2014 - 12:12 #

Geschmackvoll? Was zum...

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 12:13 #

So wie in lecker. :p

Mösi (unregistriert) 15. August 2014 - 12:19 #

Es gibt nur EINE wirklich gut geschriebene Romanze in einem Computerspiel, und das ist die zwischen dem HC und Viconia in BG2. Alles andere ist wirklich nur Bravo Love Story KlimBim. Bei ME/DA war bei den "Romanzen" (eigentlich ging es nur ums Poppen) ständig fremdschämen angesagt.

volcatius (unregistriert) 15. August 2014 - 12:42 #

Die Romanze der missverstandenen Viconia mit der schweren Kindheit war gelungen, aber nun wirklich keine einzigartige Offenbarung. Die anderen Romanzen - Aerie unsicher, schutzsuchend und Jaheira unabhängig, selbstbewusst - funktionierten beide auf ihre Art gut.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 12:47 #

Ich werd das nie vergessen wie sich auf einmal Viconia und der Paladin gekloppt haben.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20653 - 15. August 2014 - 14:17 #

Die Romanzen gingen alle an mir vorbei. Von daher vermisse ich sie nicht sonderlich.

Name (unregistriert) 15. August 2014 - 15:24 #

Die einzigen gelungenen Romanzen sind die zwischen dem Namenlosen und Annah in PsT bzw. die zwischen dem Namenlosen und Deionarrah. Die sind wenigstens nachvollziehbar und nicht aus einem Disneyfilm kopiert.

Alternativ noch Aerys und Squall aus FF7 bzw. Squall und Rinoa in FF8. Alles andere sind nur Achievements.

volcatius (unregistriert) 15. August 2014 - 23:35 #

Annah eine Romanze in PST? Aua.

Name (unregistriert) 18. August 2014 - 0:03 #

Eben, eine jederzeit spürbare, letztlich aber unerfüllte. Das macht sie ja gerade glaubwürdig.

Cat Toaster (unregistriert) 16. August 2014 - 10:03 #

Da fallen mir die parodistischen "Romanzen" von Saints Row4 ein wo man mit jedem Crew-Mitglied bis hin zum Roboter in die Kiste kann. Ich erinnere mich an den ersten Dialog: "Ficken?" "Klar!"

BobaHotFett 11 Forenversteher - 783 - 15. August 2014 - 9:29 #

Jo, juckt mich auch kein Stück. Machte von diesem Feature eh kaum Gebrauch. Am Anfang mal der Neugier wegen. Gibt mir aber nichts.
Speil wird stark hoffe ich. Freu mich auf jeden Fall tierisch drauf.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5456 - 15. August 2014 - 10:15 #

Iiiiihhh, Mädchen!

PS: ich bin Grundschüler.

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 10:33 #

Simpsons:
Ihhh, Nelson hat ein Mädchen geküsst!
Wie schwuuuul!

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 15. August 2014 - 12:17 #

"Keine Romanzen" ist für mich mittlerweile auch zu einem Pluspunkt geworden. Ich kann in Spielen auf linkisches Gehampel in Unterwäsche genauso gut verzichten wie auf holzhämmernde Regenbogenprogrammatik im Vorfeld. Dann lieber gar nicht als so.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1912 - 15. August 2014 - 14:41 #

durch romanzen habe ich immer das gefühl, die entwickler(v.a. bw) zwingen mich in ein antwortenkorsett. das gleiche ist mit begleiterrufpunkten.
spiele ich meinen charackter aus, habe ich nachteile. spiele ich einen sprunghaften "jeden alles recht macher", nur vorteile.
sowas stört in rpgs doch nur.

und nebenbei, meist gibt es nur eine hand voll von begleitern, die man dann auch gerne nicht verschrecken will. in bg gabs wenigstens noch genug, um ein paar durch differenzen zu verlieren

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4389 - 15. August 2014 - 9:37 #

Sieht stimmungsvoll aus und hört sich gut an. Ich kann nur hoffen, dass Obsidian den Spielverlauf abwechslungs- und wendungsreich gestaltet und die Kämpfe nicht so schnell nach Schema X ablaufen. Und dass ich nach dann einiger Zeit mit Divinity noch Lust auf ein weiteres Iso-RPG habe. Ich musste nämlich feststellen, dass diese schon nicht gerade mein bevorzugtes Genre sind.

Gast (unregistriert) 15. August 2014 - 9:57 #

Ein Farmer beschwert sich darüber, dass nachts ein Oger seine Schweine klaut.

Ist der Mutant, äh Oger auch unsichtbar und mit einer Minigun bewaffnet wie in Fallout New Vegas? Werden jetzt schon Quests aus älteren Spielen recycelt?

vicbrother (unregistriert) 15. August 2014 - 10:14 #

Töte Oger. Neu ist es nicht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 15. August 2014 - 10:18 #

Glaube es gibt keine Quests die wirklich neu sind ;)

Elveon1982 11 Forenversteher - 713 - 15. August 2014 - 10:48 #

In der Quest ging es aber um Brahmine und nicht um Schweine. Und die Brahmine wurden auch nicht gestohlen sondern einfach von dem Nachtvolk Mutanten abgeknallt.....schon etwas anders.

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 15. August 2014 - 11:02 #

Als ob das Quest zum ersten Mal in FO:NV in der Form aufgetaucht ist.
Ich würde soweit gehen, dass man jede Quest schonmal in einem anderen Spiel ähnlich gesehen hat.
Wirklich einzigartige Quest zu schaffen ist richtig schwer geworden.

volcatius (unregistriert) 15. August 2014 - 12:13 #

Ich glaube, einen Farmer habe ich auch schon mal gesehen, ich meine, dass war in Fallout 1. Recycling wohin man blickt.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 15. August 2014 - 12:52 #

Simpsons already did it.

Eddies Junge (unregistriert) 19. August 2014 - 13:21 #

Nein.

Iceblueeye 15 Kenner - P - 2746 - 15. August 2014 - 10:57 #

Keine Romanzen sehr gut. Abenteuer sollten schließlich professionell vonstatten gehen und Liebe lenkt da nur ab:-)

Muss doch auch mal Abenteurergruppen geben wo nicht alle miteinander in die Kiste springen.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31285 - 15. August 2014 - 11:06 #

Fangen nicht die meisten Beziehungen an der Arbeitsstelle an? ;-)
Und dazu noch ständig diese Lebensgefahr, in der man schwebt. Da wünscht man sich doch einen verständnisvollen Partner an seiner Seite.

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 11:12 #

Genau und die Leute habe in den Situationen in denen sie sich befinden nichts anderes zu tun als über das Eine nachzudenken, am besten noch im komplizierten Dreiecksformat.

Sciron 19 Megatalent - P - 16501 - 15. August 2014 - 11:37 #

Aber steigert denn nicht grade diese permanente Aura der Gefahr die Libido? Wenn man sich in der Party durch die Gegnermassen metzelt hängt das Testosteron und Östrogen doch zum schneiden dick in der Luft. Dann wundert es mich glatt, dass es nicht nach jedem größeren Kampf ne Orgie gibt.

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 14:36 #

Wahrscheinlich schon, nur läuft das dann etwas anders ab als die üblichen Romancestories in Spielen. Vielleicht bekommen wir sowas wenn HBO anfängt Spiele zu publishen. ^^

Edit: Ich seh' schon, ich hätte oben nicht "das Eine" schreiben sollen. Gemeint war "die/den Eine(n)". Romance ist ja der RP-Aufbau einer Beziehung, animalisches Vögeln ist was anderes. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337801 - 15. August 2014 - 14:16 #

(Zustimmendes ikonographisches Symbol)

volcatius (unregistriert) 15. August 2014 - 14:29 #

Frag mal Marcus Antonius.

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 15. August 2014 - 11:01 #

Das klingt genau nach dem, was ich mir als Backer erwartet habe. Ich freue mich wirklich auf das Spiel und bin sehr auf die Qualität gespannt.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16747 - 15. August 2014 - 11:15 #

Fein, ich finde besonders interessant, wie sie versuchen, das Rast-Spammen einzudämmen. Klingt gut für mich. Das ist mir echt negativ aufgefallen, als ich kürzlich nochmal Baldur's Gate II ausgepackt habe. Da hat man ja teils echt nix anderes gemacht als alls 5 min. Schlafen zu gehen. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15633 - 15. August 2014 - 11:18 #

Ich bin auch dauernd müde ;-)

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 - 15. August 2014 - 11:37 #

hört sich gut an. hab divinity original sin bald durch, da kann in paar monaten gerne pillars kommen (ne pause dazwischen brauch ich natürlich :P hab divinity gesuchtet wie seit langem nix merh ^^)

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 15. August 2014 - 12:06 #

Freue mich schon sehr auf das Spiel. Bei der Gamestar gibt es übrigens ein Video das die Charactererstellung zeigt. Mit deutschen Texten :D

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1276 - 15. August 2014 - 12:11 #

Das Spiel das angetreten ist um DAS Rollenspiel der Rollenspiele zu werden
bin gespannt ob es Obsidian gelingt - bis jetzt sieht alles danach aus
in Sachen Dialoge Charaktere und Entscheidungen waren alle ihre letzen Spiele ja schon herrausragend, aber diesmal könnte halt auch noch das Gameplay großartig werden

J.C. (unregistriert) 15. August 2014 - 14:40 #

"Wir erlebten – von der Charaktergenerierung bis zum erfolgreichen Abschluss einer Quest – Ausschnitte aus der Beta-Version, die für entsprechende Backer ab dem 18. August erhältlich sein soll. Sie ist laut Sawyer für etwa drei bis fünf Stunden Spielzeit gut und spoilert nichts Wesentliches, da es sich um Nebenquests in zwei Gebieten handelt, die nichts mit der Hauptstory zu tun haben."

Die beste Nachricht des Berichts für mich (keine Hauptstory). Dann kann ich ja in drei Tagen ohne Bedenken loslegen. Yay!

Scando 22 AAA-Gamer - P - 34666 - 15. August 2014 - 16:48 #

Das Spiel habe ich auf jeden Fall schon mal im Sichtfenster.

SirVival 16 Übertalent - P - 5628 - 16. August 2014 - 10:31 #

Es wird ja gerne mit Divinity: Original Sin verglichen, ist das jetzt bei den Kämpfen genauso ? Also rundenbasierend ? In der Beschreibung steht nur klassisches Rollenspiel...

Namelol (unregistriert) 16. August 2014 - 11:43 #

Kämpfe laufen in Echtzeit, sind aber jederzeit pausierbar. Wie in Baldur's Gate, Planescape: Torment, Icewind Dale.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 16. August 2014 - 12:22 #

Ich mag Obsidian.
Werde mal abwarten, bis das Teil erscheint, und mich dann entscheiden: Divinity oder Pillars. Zwei solche Brocken sind mir zu viel.

Jim-West 10 Kommunikator - 500 - 19. August 2014 - 13:20 #

irgendwie hatte mich das spiel nich wirklich interessiert, aber nach der info mit dem schwein bin ich irgendwie heiß drauf :D

und dann is es auch noch unsterblich, so muss ich mich nich drauf einstellen das mein herz gebrochen wird wenn es seinen letzten grunzer quiekt

Markus 13 Koop-Gamer - 1413 - 19. August 2014 - 15:23 #

Bei den Screenshots wird mir schon mal warm ums Herz. Der erste könnte 1:1 aus Baldur's Gate stammen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit