GC14: The Book of Unwritten Tales 2 angeschaut

PC andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280826 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

14. August 2014 - 16:29 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
The Book of Unwritten Tales 2 ab 13,55 € bei Amazon.de kaufen.

Kickstarter ist nicht unbedingt nur dazu da, den Grundstock für eine Finanzierung zu legen. Im Fall von The Book of Unwritten Tales 2 diente die Crowdfunding-Plattform dazu, das Abenteuer umfangreicher und besser zu machen – zumindest lautet das Versprechen von Entwickler King Art aus Bremen so. Wir haben uns das Spiel auf der gamescom ausführlich von Chefentwickler Jan Theysen vorstellen lassen.

Ein Gemälde
Die bislang veröffentlichten Screenshots haben nicht gelogen: The Book of Unwritten Tales 2 sieht richtig klasse aus – und das auch in Bewegung! „Ein Animator machte alle Bewegungsabläufe für das erste BoUT“, erzählt Jan Theysen. „Bei BouT 2 sind es sechs.“ Uns ist das offen gestanden ziemlich egal. Die wichtigste Erkenntnis aus der Präsentation ist lediglich die, dass die oft hölzernen Animationen des ersten Teils der Reihe Geschichte sind. Ivo bewegt sich butterweich durch ihr Zimmer im Palast ihrer Eltern. Sogar die Drehung auf der Stelle sieht richtig gut aus, was die meisten anderen Adventures bekanntlich nicht wirklich gut hinkriegen.
 
Zu erkennen ist an dieser Szene aus dem ersten von fünf Kapiteln auch, dass die Kamerafahrten respektive das Zoomen ins Bild zugenommen haben. Das wertet die Inszenierung deutlich auf, zudem verspricht King Art, dass trotz der wunderhübschen Grafik die Hardware-Anforderungen gering ausfallen werden. Das verdankt man wohl auch der verwendeten Unity Engine, die schon in The Raven zum Einsatz kam. Wünschen würden wir uns, dass sich im Hintergrund noch etwas mehr tun würde, denn die sind noch relativ statisch geraten. Zudem wirkt Nate in der komplett in Echtzteit-3D entstandenen Introsequenz (alles andere bleibt wie gehabt 2,5) relativ grob – und auch Ivo könnte zumindest im Gesicht ein kleines "Facelifting" vertragen. Aber da bleibt den Entwicklern ja noch ein wenig Zeit bis zum Release im kommenden Jahr. Der Early-Access-Start ist übrigens grob für den September angekündigt.
 
„Das größte Adventure der letzten Jahre“
King Art verspricht für The Book of Unwritten Tales 2 nicht weniger als 20-25 Stunden Spielzeit. Das wäre für ein Point-and-Click-Adventure in der Tat ein gewaltiger Umfang. Wie nah diese Zahl tatsächlich an der Realität sein wird, bleibt indes abzuwarten. Eine ähnliche Stundenzahl hatten die Entwickler schließlich auch für den ersten Teil versprochen, an dem wohl die wenigsten wirklich so lange gespielt haben. Aber King Art bringt zumindest deutlicher zum Ausdruck, dass The Book of Unwritten Tales 2 wohl größer als Teil 1 sein wird. Waren es dort nämlich noch rund 100.000 Wörter, sollen es beim zweiten 150.000 sein.

Ob die raue Menge an Dialogen die Spielzeit wert ist, können wir aktuell schlecht einschätzen. Wer den Humor der Spiele mag, dürfte aber in jedem Fall auf seine Kosten kommen. Das Spiel wird nämlich an seinem Charakter als Fantasy-Persiflage festhalten und diverse Querbezüge zu Rollenspielen, Filmen oder Comic-Marken herstellen. So finden sich allerorts Anspielungen wie in einem Schwertständer, auf dem neben dem Schwert aus Masters of the Universe unter anderem auch einer der Riesenklopper aus der Final Fantasy-Serie steckt. Am Humor ändert sich ebenfalls nicht Grundlegendes. Im Garten von Elfe Ivo treffen wir beispielsweise auf den Gärtner. Selbstverständlich handelt es sich dabei nicht etwa um einen Menschen, nicht mal einen elfischen Angestellten. Stattdessen ist es ein Ent, der Ivo allerdings nicht mal bis zur Kniescheibe reicht. Ein Bonsaient eben. Auch die Story im Großen baut auf Humor auf. Die Seuche, die Seefels befallen hat (Wilbur wird dort übrigens zudem für den Mord am Erzmagier verantwortlich gemacht), verwandelt selbst die hässlichsten Fabelwesen in knuffige rosa Knuddelwesen. Keine Frage: Diese Entwicklung müssen wir aufhalten!

Leben eingehaucht wird den aus den Vorgängern bekannten Charakteren grundsätzlich von den zuvor eingesetzten Sprechern. Wilbur Wetterquarz, Ivo, Nate und das Vieh werden von Oliver Rohrbeck, Marion von Stengel, Dietmar Wunder und Detlef Bierstedt gesprochen. Wobei gesprochen beim Vieh zu viel gesagt ist. Viel mehr als ein paar unverständliche Laute dürfte das pelzige Etwas im Spiel wohl nicht von sich geben. Aber auch so was kommt mit einem Profisprecher (Stammstimme von George Clooney) wohl einfach trotzdem besser.
 
Wunderschönes Versprechen
Unsere ersten bewegten Eindrücke aus The Book of Unwritten Tales 2 sind durchweg positiv. Der Stil ist klasse, die Animationen können sich bereits jetzt sehen lassen – auch das Versprechen bei der verbesserten Inszenierung scheint sich zu bewahrheiten. Aber gut Ding will Weile haben. King Art verspricht viel, aber erst ausführliche eigene Spieleindrücke werden die Zusagen bestätigen können. Insbesondere zu den versprochenen alternativen Lösungswegen für die Rätsel haben wir noch nichts gesehen und auch die kooperativen Aufgaben zwischen mehreren Charakteren bleiben bis auf weiteres verborgen. Spätestens im September werden wir, die Backer und Early-Access-Willige sich selbst ein Bild machen können. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir auch danach noch zu einem positiven Urteil kommen.
 
 

Lyrius 15 Kenner - P - 3400 - 14. August 2014 - 17:43 #

Sieht schon mal echt gut aus. :-D

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 14. August 2014 - 18:28 #

Oh Gott, hab den Titel tatsächlich mit The Book of Unwritten Tales 2 verwechselt und mir die ganze Zeit gedacht, das sieht ja doch nicht so aus, wie im Trailer ^^

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 14. August 2014 - 21:09 #

Hä?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 14. August 2014 - 21:27 #

Ich glaube er wollte sagen er hat das Spiel mit The Whispered World 2 verwechselt

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 14. August 2014 - 23:36 #

Ja genau, sorry.... Oh man.... ^^

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 14. August 2014 - 18:51 #

Oh bitte lasst es klasse werden.
Es liest sich immerhin schon einmal gut :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32746 - 14. August 2014 - 23:44 #

Hört sich doch gut an. Ein weiteres Kickstarter-Plänzchen das gut gedeiht. ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30130 - 14. August 2014 - 23:51 #

Den ersten Teil fand ich super, Die Vieh Chroniken hat mir dann nicht mehr ganz so gut gefallen, aber dennnoch freu ich mich auf den zweiten Teil, bin sehr gespannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 12 freigegeben
12
King Art Games
Nordic Games
20.02.2015 () • 18.09.2015 () • 22.03.2016 ()
Link
8.0
7.9
LinuxMacOSPCPS3PS4WiiU360XOne
Amazon (€): 13,55 (PC & Mac), 28,67 (PC & Mac), 17,79 (Playstation 4), 18,51 (Xbox One), 14,39 (Wii U)
Gamesrocket (€): 34.95 (Download) 31.46 (GG-Premium)