GC14: Assassin's Creed Rogue angespielt

360 PS3
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 130578 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

13. August 2014 - 15:36 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed Rogue ab 13,98 € bei Amazon.de kaufen.

Dass neue Assassin’s Creed-Ableger im Jahrestakt erscheinen, sind Fans der Reihe bereits gewöhnt. Dieses Jahr hat sich Ubisoft allerdings dazu entschieden, gleich zwei neue Spiele auf den Markt zu bringen. Assassin’s Creed - Unity erscheint exklusiv für den PC und die beiden aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony, Besitzer einer PS3 oder einer Xbox 360 bekommen Assassin’s Creed Rogue. Letzteres konnten wir nun erstmals auf der Gamescom anspielen.

In Rogue schlüpfen wir in die Rolle des Templers Shay Patrick Cormac. Richtig gelesen – erstmals in der Seriengeschichte spielen wir keinen Assassinen. Jedoch scheint er eine Vorgeschichte als Meuchelmörder zu haben, denn seine Bewegungsfähigkeiten sind nicht weniger akrobatisch als die früherer Helden wie Ezio oder Altair, wie uns Level Design Director Jonathan Drolet auf Nachfrage bestätigt. Während wir eine Siedlung an der Ostküste Kanadas von Assassinen befreien, klettern wir geschwind Holzgerüste oder Gebäude hinauf und fühlen uns auf Grund der bekannten Steuerung gleich zuhause.

Das Klettern wurde laut Drolet sogar nochmals vereinfacht. Nicht, dass das Erklimmen von Aussichtstürmen bisher noch irgendwen vor Probleme gestellt haben könnte – nun wurden aber wohl auch die letzten Barrieren auf dem Weg nach oben beseitigt. Und tatsächlich: An Kanten hängen zu bleiben, ist jetzt fast unmöglich. In der von uns bereisten Siedlung kamen wir ohne Umwege überall hinauf, indem wir den rechten Trigger gedrückt hielten und den Stick dabei nach vorne drückten.

Auch wenn Rogue wegen Unity sicher nicht das Assassin’s Creed mit der höchsten Priorität ist, hatten wir beim Anspielen nicht den Eindruck, dass es sich nicht um einen vollwertigen Ableger handeln würde. Allerdings müsst ihr euch darauf einstellen, dass zu einem großen Teil lediglich Spielelemente der Vorgänger recycelt werden. Das trifft unter anderem auch auf die Seeschlachten zu, die in Rogue eine wichtige Rolle spielen werden. Immerhin wurden die Waffensysteme der Schiffe aufgestockt. Neben den Standardkanonen stehen euch auch eine Art Maschinengewehr, ein Mortarangriff als auch ein brennender Ölteppich zur Verfügung. Letzteren legt ihr einfach am Heck eures Schiffs aus, um lästige Verfolger abzuschütteln.

Auch an Land gibt es kleinere Neuerungen. Als wir die Giftgasvorräte unseres Feindes zerstören sollen, nutzen wir die Wolken gleich zu unserem Vorteil. Mit einem Schuss in der Nähe der Fässer locken wir feindliche Wachen an, mit einem weiteren Schuss lassen wir das Gas frei und vergiften unsere Widersacher, die wenige Sekunden später zu Boden gehen. Mit unserer Gasmaske werden wir in einer Gaswolke sogar zu einem menschlichen Köder.

Zudem verstecken sich in Gebüschen nun immer wieder mal sogenannte Stalker, besonders starke Wachen mit Assassinen-Fähigkeiten. Entdecken wir sie nicht frühzeitig entweder mit unserem Adlerauge oder aber, indem wir ein Flüstern in der Umgebung wahrnehmen, fügen sie uns einen hohen Schaden zu. Auf der Minimap tauchen nun auch hin und wieder Tauben auf, die wir nur dann fangen, wenn wir uns ihnen langsam genug nähern. Erwischen wir das Federvieh, startet auf Wunsch eine Bonusmission. In unserem Beispiel mussten wir einen Bürger vor sechs Assassinen beschützen, wobei wir eingangs zwei Minuten Zeit hatten, sie mit dem Adlerauge vorab aufzuspüren und zu töten.

Von der Story bekamen wir bisher nur wenig zu Gesicht. Bisher wissen wir lediglich, dass wir einen Templer spielen und im Amerika Mitte des 18. Jahrhunderts gegen Assassinen, Franzosen und Briten in den Kampf ziehen. Ob es sich in dieser Hinsicht und auch in Bezug auf die spielerische Abwechslung womöglich doch um einen Schnellschuss handelt, werden wir also frühestens mit einer erweiterten Previewfassung sagen können.

Azzi (unregistriert) 13. August 2014 - 15:42 #

"Allerdings müsst ihr euch darauf einstellen, dass zu einem großen Teil lediglich Spielelemente der Vorgänger recycelt werden."
Was is daran besonders, bei Ubisoftspielen ist das doch gängige Praxis...

burdy 15 Kenner - 2743 - 13. August 2014 - 22:01 #

Bei Ubisoft-Spielen? Bei allen Spielen!

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 13. August 2014 - 15:47 #

Dass diese Reihe mit ihrem Simpel-Gameplay Jahr für Jahr Käufer findet, ist schon ein wenig erschrecckend.
Ich werde jedenfalls kein AC mehr anfassen, obwohl die Szenarios zu den interessantesten der Spielegeschichte gehören. Aber ohne im Ansatz anspruchsvolles Gameplay kann ich einfach keinen Spass an den Spielen haben.

Olphas 24 Trolljäger - - 47534 - 13. August 2014 - 16:51 #

Ich bin (mit) Schuld. Ich liebe die Reihe immer noch, trotz all ihrer nicht zu verleugnenden Fehler. Das ganze historisch angehauchte Flair zieht bei mir bis heute. Und gerade Black Flag hat mir nach einem Durchhänger bei AC3 wieder so richtig Spaß gemacht und mich über 70 Stunden beschäftigt.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31232 - 13. August 2014 - 17:14 #

Ich bin auch Schuld!
Bei mir laufen aktuell Teil 3 und 4 - und mir gefällt's. In der WG einer Freundin läuft auch AC4 ständig auf zwei Rechnern. Sind wir denn alle schon so simpel gestrickt?
Mich erschrecken mehr die FIFA-Käufer: die Innovationen dieses Jahr sind wohl mehr Emotionen auf und neben dem Spielfeld und mehr Torwartanimationen. Zum Glück als Download für wenig Geld erhä... Ach ne, ist ja Vollpreis.

wolverine 16 Übertalent - P - 4348 - 13. August 2014 - 19:06 #

Na da oute ich mich doch direkt auch als Fan der Reihe... ;-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33294 - 13. August 2014 - 16:01 #

Das klingt mal nach einem richtig geilen Klettersystem! Triggertaste drücken und nach oben drücken! GEIL! Bitte in Zukunft nur noch eines von beidem, dann kann ich besser nebenbei essen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 13. August 2014 - 16:48 #

Und was isst so ein waschechter Gamer? Natürlich Pizza Burger!

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33294 - 13. August 2014 - 16:55 #

Und zwar vom Vortag!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 190377 - 13. August 2014 - 17:04 #

Du bist ja ein ganz Harter. ^^

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33294 - 13. August 2014 - 17:16 #

Nur die Harten kommen in den Garten, ähh, Nerdhimmel.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50837 - 13. August 2014 - 17:23 #

ich bohr lieber in der nase :-)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 13. August 2014 - 16:41 #

Man merkt aber schon sehr deutlich - selbst anhand der offensichtlich geschönten Screenshots - das es ein Game der alten Generation ist! Da sieht Unity echt beeindruckend besser aus.

Iceblueeye 15 Kenner - P - 2745 - 13. August 2014 - 16:51 #

Ich bin regelmäßiger Käufer der AC-Spiele. Von anspruchslosem Gameplay kann wohl kaum die Rede sein, das sagen nur Leute die entweder auf jeden Zug aufspringen der ansatzweise etwas in die Richtung behauptet, oder Leute die noch nie AC gespielt haben.

Das das Klettersystem und auch die Kämpfe einfach zu händeln sind heißt noch lange nicht das sie anspruchslos sind. Trotzdem man beides schnell beherrscht, gibt es noch genug Situationen bei denen man Probleme kriegen kann. Außerdem finde ich es doch sehr interessant das Gameplay-Elemente die in den ersten Teilen noch als revolutionär und super komfortabel zu bedienen galten, mittlerweile nur noch als anspruchslos gelten.

Es lebe die nimmerzufriedene Spezies der Videospieler, man kann sie nur lieben...

Das sich Ubisoft jetzt mit dem wahrscheinlich letzten Teil für die Lastgen-Konsolen keine großen Neuerungen mehr einfallen lassen wird, hätte einem eigentlich von vornherein klar sein können. Wer das nicht unterstützen will braucht es ja nicht kaufen. Ich wird es mir aber definitiv zulegen, da ich die AC-Spiele liebe und bisher noch nich den Hals voll habe.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33294 - 13. August 2014 - 17:17 #

Wegen des Gameplays habe ich schon Teil 1 abgebrochen.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31232 - 13. August 2014 - 17:28 #

Dann hast Du ja auch kein Problem mit dem Klettersystem ;-)
Teil 1 fand ich auch nur so lala, aber ab Teil zwei haben mir die Dinger einfach Spaß gemacht.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33294 - 13. August 2014 - 17:40 #

Teil 3 und 4 muss ich mal reinschauen. Bzw. in Teil 4 schaute ich schon, fand die Karte aber dermaßen mit Minikram zugemüllt (Erinnerung hier, Piratengesangfragment dort), das war ja noch schlimmer als in Tomb Raider :D

Werde aber in beide nochmal schauen, danke für den Tip :)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31232 - 13. August 2014 - 17:51 #

Dann besser nur in Teil 4. Der dritte ist zwar (meiner Meinung nach) auch gut, aber Teil 4 macht schon mehr Spaß.
Vieles von dem Zusatzkram auf der Karte kann man ja vernachlässigen. Nur Komplett(isten)trottel wie ich müssen jeden Punkt abhaken...

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33294 - 14. August 2014 - 7:04 #

Ich bin auch so ein trottel ;)

Teil 4 habe ich dank ganesh, dann konzentriere ich mich auf den. Teil 3 habe ich aus ps+.

Schaun mer mal. Superweit vorne im pile of shame ist es aktuell nicht, muss va endlich mal mehr eu4 spielen ;)

Hohlfrucht 15 Kenner - 2849 - 13. August 2014 - 17:37 #

"Getretener Quark wird breit, nicht stark"

Oder um es anders auszudrücken: Fandest du Police Academy 6 noch so witzig wie den ersten Teil, oder warst du nicht auch der Meinung, dass sich das Konzept irgendwie ausgenudelt hatte?

Ich habe übrigens bisher nur den ersten Teil der Reihe gespielt und trotz des faszinierenden Szenarios gelangweilt abgebrochen. Wenn du das Gameplay nicht anspruchslos findest haben wir wohl verschiedene Definitionen von Anspruch. Aber Geschmäcker sind ja schließlich verschieden.

Iceblueeye 15 Kenner - P - 2745 - 13. August 2014 - 19:07 #

Das Beispiel hinkt aber. Humor kann man nicht wirklich mit einem Gameplay-Element vergleichen. Zumal anfangs beim ersten und zweiten AC noch überall bejubelt wurde wie großartig leichtgängig die Steuerung ist und wie super alles von der Hand geht. Jetzt wird sich darüber beschwert das es anspruchslos ist. Das Element wird doch nicht von jetzt auf gleich anspruchslos nur weil es sich nicht ändert. Wenn man es langweilig findet weil es nicht genug Neuerungen gibt ist das was anderes.

Also entweder finde ich etwas direkt von Anfang an anspruchslos oder nicht.

P.S.

Den ersten Teil haben viele abgebrochen, wenn du die vollen Stärken erleben willst spiel Teil 2.

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 13. August 2014 - 19:49 #

Überall bejubelt wurde es nicht....es gab schon beim ersten Titel einige Revieer, die bemerkt haben, wie flach das Spiel ist.
Ich habe im meinem Leben noch kein Spiel gesehen, dass sein Potential so aus dem Fenster geworfen hat. Ich habe wirklich recht lang probiert an Teil 1 Spass zu haben. Aber sowohl klettern als auch Kämpfe waren dermaßen seicht....und aus den Tests zu den Nachfolgeversionen wird nicht gerade deutlich, dass das Gameplay anspruchsvoller geworden ist.
Dass kann man bei einem jährlichen Releasezeitraum auch kaum erwarten, da ja durch die wechselnde Szenarien bereits jede Menge Arbeit in die Umsetzung des Szenarios fließen müssen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7626 - 13. August 2014 - 22:31 #

Teil 1 war mit seinen drei, sich permanent wiederholenden Gameplayelementen, allerdings auch ganz großer Mist.

Teil 2 war dann das, was Teil 1 schon hätte sein sollen.

Hohlfrucht 15 Kenner - 2849 - 14. August 2014 - 10:39 #

Du wirfst da zwei Sachen durcheinander. Ich weiß nicht was irgendwelche Presseheinis damals für Jubelwertungen gezückt haben, da ich Tests schon lange nicht mehr lese. Mich hat das Spiel aufgrund seines Settings interessiert und deshalb habe ich es gekauft. Wenn nun irgendein Schreiberling der Meinung gewesen ist die Steuerung sei großartig, weil Sie so leicht von der Hand geht, dann ist das seine Sache und hat mit meiner Einschätzung des Spiels überhaupt nichts zu tun.

Davon abgesehen habe ich dem Spiel nicht unterstellt die Steuerung sei nicht "leichtgängig" oder gehe nicht "super von der Hand", sondern ich habe dem Spiel vorgeworfen es sei anspruchslos. Da spielt die Steuerung beim Klettern z.B. direkt mit rein. Ja, sie geht "super von der Hand". Ein 3 jähriger könnte damit einen Turm erklettern. Und das ist mit anspruchslos gemeint. Das ganze Gameplay war unglaublich repetitiv und die Kämpfe boten leider auch keine Herausforderung. Wenn dir das anspruchsvoll genug ist, ist das völlig in Ordnung. Ich will dir deinen Spaß mit der Serie um Gottes Willen nicht zerreden. Aber ich fand es anspruchslos, langweilig und von tretmühlenartiger Wiederholung geprägt. Und offenbar sehen ein paar Andere das genau so. Da spielt es auch überhaupt keine Rolle, ob bei Erscheinen des Spiels irgendein Spielejournalist die Höchstwertung vergeben hat. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe und die Wahrnehmung von Spielepresse und Spielerschaft ist bei vielen Spielen nicht unbedingt deckungsgleich.

Um also deinen "entweder oder" Ausspruch nochmal aufzugreifen:
Das Spiel war von Anfang an anspruchslos :)

Azzi (unregistriert) 13. August 2014 - 17:42 #

Da hast du vollkommen Recht. Der Fehler ist, das die Leute das Spiel mit der Hand steuern und dann rumjammern es wäre zu einfach. Etwas anspruchsvoller wird das Spiel, wenn man per rythmischem Kopfstoss auf dem Gamepad den Charakter steuert. Noch schwieriger ist es, wenn man das Gamepad unter sein Po klemmt und mit kreisenden Bewegungen aus der Hüfte die anspruchsvollen Kämpfe meistert.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11144 - 13. August 2014 - 20:26 #

Könnt ihr nicht mal einen Entwickler fragen, wieso die Reihe IMMER leichter wird? Das kann doch nicht deren Ernst sein. :(
Batman als Vorbild! Die sollen mal AA selbst auf EINFACH mit ihren letzten 3 Spielen vergleichen... :(

Fohlensammy 16 Übertalent - 4174 - 14. August 2014 - 9:02 #

Klingt wie immer interessant. Ich freu mich drauf. :)

CMP 13 Koop-Gamer - 1405 - 14. August 2014 - 10:09 #

Also bisher spricht mich das Setting mit dem Perspektivenwechsel als Templer deutlich mehr an als das Setting aus AC Unity. Frankreich fand ich nie so spannend :D

Mal sehen ob man dann eben auch spürbar Templer ist und nicht eben nur ein Ex-Assassine, der einfach nur Assassinen umbringt :p

Taggerd 10 Kommunikator - 404 - 14. August 2014 - 12:47 #

Schade, dass das mit den Innovationen diesmal wieder nichts wird. Hoffe inständig, dass man post-Unity AC Spiele dann endlich auch einhändig spielen kann.

Herachte 16 Übertalent - P - 4596 - 15. August 2014 - 9:10 #

Bei so vielen verschiedenen Meuchelmörder können wir froh sein das die Menschheit überlebt hat. ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit