GC14: Zusammenfassung der EA-Pressekonferenz

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138626 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

13. August 2014 - 13:12 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Dragon Age - Inquisition ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.
Nach Microsoft und Sony veranstaltete heute Morgen auch EA seine Pressekonferenz. Ähnlich wie bei den anderen beiden Herstellern wurde aber auch hier auf überraschende Ankündigungen verzichtet. Von den meisten wohl am sehnlichsten erwartet wurde die Enthüllung des neuen Bioware-Spiels, das bereits vor einigen Wochen mit einem mysteriösen Teaser auf sich aufmerksam machte. Das von Bioware Austin exklusiv für den PC entwickelte Spiel hört auf den Namen Shadow Realms und soll eine neue Serie gründen (wir berichteten). Spielerisch handelt es sich um ein Online-Action-RPG, in dem vier Spieler gegen einen ebenfalls spielergesteuerten Bösewicht antreten. Weitere Informationen findet ihr in dieser News.

Drachen und vielfältige Charaktere
Peter Moore von EA stellte unter anderem Die Sims 4 vor.
Schon zum Start der Pressekonferenz stand Bioware im Mittelpunkt – um genau zu sein ihr Rollenspiel Dragon Age - Inquisition (GG-Preview), das bei uns am 20. November auf den Markt kommt. Nach einer kurzen Einleitung zur Spielwelt und der Charakterstellung präsentierte General Manager Aaryn Flynn eine Beispielmission, in der die Helden mehrere vermisste Soldaten aus einem Außenposten befreien. Bei den Kämpfen kamen sowohl der Echtzeitmodus als auch die Taktikkamera zum Einsatz. Ebenfalls vorgestellt wurde die Skyforge, bei der es sich um eine große Karte der Spielwelt handelt, über die ihr etwa einzelne Missionen anwählen könnt.

Nicht weniger umfangreich fiel die Präsentation zu Die Sims 4 aus. Auch hier drehte sich ein großer Teil um die Individualisierung des eigenen Charakters. Wer sich vor dem Release am 2. September schon mal ein Bild vom Editor für die eigenen Sims machen möchte, bekommt ab sofort die Gelegenheit dazu. Die Demo steht auf thesims.com zum Download bereit. Des Weiteren wurden aber auch die Erstellung des Eigenheims sowie einige Spielsituationen vorgestellt.

Polizisten, Gangster und Geiseln
Shadow Realms wird ein Online-Action-RPG mit asymmetrischem Gameplay.
Deutlich actionreicher ging es bei Battlefield – Hardline (GG-Angespielt) zu, dort wurde erstmals der Singleplayer-Modus gezeigt (wir berichteten). Als Spieler schlüpft ihr in die Rolle des Polizisten Nick Mendoza, der sich in der Beispielmission aus den Fängen eines Kartells befreien muss. Neu in der Battlefield-Serie: Die Missionen ermöglichen mehr Stealth als jemals zuvor. Mit geworfenen Gegenständen könnt ihr Wachen ablenken und sie danach lautlos erledigen oder aber sie sogar komplett umgehen. Wie in diversen anderen Spielen könnt ihr sie nun auch aus der Ferne mit einem Tablet scannen und dauerhaft in der Spielwelt markieren.

Für den Multiplayer-Modus wurden gleich zwei neue Spielmodi vorgestellt, wobei uns „Rescue“ stark an Counter-Strike erinnert. Das Team der Polizisten muss eine Geisel vor dem Team der Bösewichte retten – sterbt ihr, müsst ihr den Rest der Runde zuschauen.

Sport, Sport, Sport
Für FIFA 15 wurden komplett neue Torwartanimationen aufgenommen.
Keine EA-PK ohne EA Sports. Während auf den neuesten Ableger von Madden NFL komplett verzichtet wurde – vermutlich aus Desinteresse des hohen Anteils europäischer Pressevertreter – stand vor allem Fußball im Mittelpunkt. Das Free-to-play FIFA World etwa erhält in Kürze eine neue Engine, die sowohl die KI als auch die Steuerung verbessert.

Das Flaggschiff FIFA 15 möchte dieses Mal mit Emotionen punkten. Diese werden sowohl auf dem Platz als auch bei den Zuschauern eine Rolle spielen. Startet das Heimteam in Rückstand etwa eine Aufholjagd, wird auch das Publikum lauter und putscht seine Mannschaft zu Höchstleistungen. Weitere spielerische sowie atmosphärische Neuerungen betreffen etwa die Einführung von Torlinientechnik und stärkere Torhüter, die ganz neue Animationen erhalten. Für NHL 15 wurden hingegen sogar Videos von amerikanischen Kommentatoren aufgenommen, die vor jeder Partie ein paar einleitende Worte los werden. Zudem soll das Spiel noch realistischer werden. Ob den Entwicklern das gelungen ist, erfahrt ihr ab dem 26. August mit einer Demo.

Kleinere Auftritte hatten zudem Titanfall, zu dem der dritte DLC IMC Rising für Herbst angekündigt wurde, The Old Republic, in dem ihr demnächst eure Strongholds modifizieren dürft und das MOBA Dawngate. In den nächsten Tagen werden wir direkt bei EA vor Ort sein und weitere Vorführungen beziehungsweise Termine zum Anspielen haben.
Sven_ (unregistriert) 13. August 2014 - 13:30 #

Wurde was zur Nutzung der Exklusivlizenzen der DFL gesagt? Denn anders als vermutet, hat sich Electronic Arts für die nächsten vier Jahre wieder die Rechte am Management-Paket erworben. Obwohl der "Fussball Manager" erst im letzten Jahr eingestellt worden ist. Eine Unstimmigkeit auf die die Kollegen von GamesMarkt bereits hingewiesen haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12816 - 13. August 2014 - 13:45 #

Evtl kommt ein Browser Manager oder sie bauen den Managment Part in Fifa weiter aus.
Reine Manager-Konkurrenz kann man so auch wieder aussperren und EA wird auf Fifa verweisen.

Sven_ (unregistriert) 13. August 2014 - 13:54 #

Möglich sind auch Legacy-Editions bis ins Jahr 2024. :-) Aber ich finde es schon beachtlich, dass im Land der Bundesliga Manager und im Land von Anstoss, demnächst kein aktuelles Fußballmanagerspiel mehr in den Regalen stehen wird. Für mögliche deutsche Interessenten wird die Sparte ohne Lizenz auch nicht attrakiver, und ein Wettbieten gegen Fifa ist Selbstmord. Ziemliche Story, wenn ihr mich fragt.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7067 - 14. August 2014 - 1:03 #

Ist nicht der britische 'Football Manager' inzwischen eh die bessere Alternative? Alles, was ich so darüber lese, klingt sehr beeindruckend. Das finde sogar ich als Fussball-Atheist interessant.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36837 - 14. August 2014 - 1:09 #

Der Football Manager wird aber wegen irgendwelchen Exklusivrechten von EA in Deutschland offiziell nicht vertrieben.

Azzi (unregistriert) 13. August 2014 - 14:16 #

Keine News zu Mirrors Edge 2?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12816 - 13. August 2014 - 15:33 #

War zur E3 doch noch als "Concept Prototyp" (wie ME4) gekennzeichnet, denke das wird noch etwas dauern bis es da wirkliche News zu gibt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)