GC14: Sony Morpheus ausprobiert

PC PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 346495 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

13. August 2014 - 13:27 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Nach dem missglückten Versuch dieses Schreibers während der GDC, das eben angekündigte Project Morpheus auszuprobieren, und seiner entschuldigten Abwesenheit auf der E3, war es jetzt endlich so weit: Mit forscher Ich-habe-einen-Termin-und-bin-außerdem-wichtiger-als-ich-groß-bin-Attitüde marschierte er an die Spitze der Schlange, stritt sich noch kurz mit einem Kollegen um den nächsten frei werdenden Platz (der Kollege gewann) und nahm dann wenige Minuten später vor einer der sage und schreibe DREI Morpheus-Stationen Platz. Wohlgemerkt, in einer Endkundenhalle, gleich am Eingang, mit schon am "Fachbesuchertag" kurz nach Messeöffnung zirka einstündiger Warteschlange... 
 
Da selbiger Autor die neue Dev-Version 2 der Oculus Rift auf der Gamescom erst noch sehen wird, kann der persönliche Vergleich gerade nur mit der niedrig auflösenden Oculus Rift Dev 1 gezogen werden. Und der ist eindeutig: Morpheus ist viel höher auflösend, was aber nicht mit "knackscharf" zu verwechseln ist: Trotz der Hilfe durchs Sony-Personal war das beste Ergebnis beim schnellen Konfigurieren (also in erster Linie: Hoch-runter-Schieben der Morpheus-Brille auf der Nase) "halbwegs scharf". Hier dürfte aber im trauten Heim oder lauschigen Redaktionsbüro, mit mehr Zeit, noch bessere Ergebnisse möglich sein. Jedenfalls passte die Brille gut drunter, und übermäßig drücken tat die Morpheus nicht. Wobei sie dennoch ein ziemliches Gewicht hat, wenn man sich eine ein- oder mehrstündige Spielesession damit vorstellt. Dennoch schien uns das Gewicht besser verteilt zu sein als bei der sehr frontlastigen Oculus Rift Dev 1.
 
Gut, die Brille sitzt halbwegs, die Kopfhörer wurden uns aufgesetzt, das PS4-Gamepad in die Hand gedrückt, das typische Gefühl der VR-Hilflosigkeit stellt sich ein. Man sieht halt nichts mehr von der echten Welt, obwohl das doch durch das optionale halbtransparente Einspielen etwa eines Kamerabilds möglich wäre, zumindest, wenn man im Pausemodus mal versuchen will, nach einem Glas Wasser zu greifen... 
 
Und dann geht sozusagen der Vorhang hoch und wir sitzen in einem Raumgleiter im Hangar eines Schlachtschiffs; die Demo ist nämlich eine kurze Szene aus Eve - Valkyrie. Wir blicken nach links und rechts und oben und unten, betrachten die mächtigen Kanonen unseres Gleiters. Da sich nicht die ganze Spielwelt mitdreht, sondern wirklich nur wir unseren Kopf innerhalb eines Raumschiffs, das aber innerhalb des Hangars unbeweglich bleibt, wird der Wow-Effekt noch unterstützt. Dann werden wir beschleunigt, erreichen den Weltraum und sind mitten in einer Schlacht über einem grün bewachsenen Planeten, direkt bei einer riesenhaften Raumstation, an deren Extremitäten wir entlangsausen (dagegenfliegen wird nicht groß bestraft), und ein kleines Asteroidenfeld gibt's auch noch.
 
Vor allem aber gibt es rot umrandete Gegner-Gleiter, die wir mit unseren Autocannons beharken. Allerdings fliegen sie so schnell und kurven so emsig um uns herum, dass wir trotz Kopfverrenken (wodurch wir dank VR tatsächlich mehr sehen) und wilden Steuermanövern keinen einzigen abschießen. Zumindest nicht mit den Kanonen, wir dürfen nämlich auch noch einige Raketen aufschalten und losschicken ...
 
Wir fanden die Grafik wirklich beeindruckend, vor allem den nur als Hintergrundobjekt gedachten Planeten und die sehr detailliert aussehende Raumstation. Die Kämpfe waren uns aber zu schnell, und bereits nach wenigen Minuten hatten wir ein gewisses Achterbahngefühl. Richtig unwohl war uns aber nicht, und man kann sich sicherlich noch daran gewöhnen. Da sich Tempo-Erlebnisse und Grafikeindrücke nur schwer beschreiben lassen, enden wir mit einem schlichten: Wir sind alles andere als enttäuscht, würden Morpheus aber gerne mit etwas mehr Ruhe und einem etwas langsameren Spiel ausprobieren...
Stuessy 14 Komm-Experte - 2516 - 13. August 2014 - 13:40 #

"bin-wichtiger-als-ich-groß-bin-Attitüde"!

Ich lachte! :D

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35491 - 13. August 2014 - 14:23 #

Die Größe gleicht er durch den Pluralis Majestatis aus :D

Zum Thema: ich als 3D-Brillen-Verachter im Kino kann mir noch nicht so ganz vorstellen, mit so einem Ding in meinem Wohnzimmer zu sitzen. Aber ich lasse mich gerne mal bei einer Vorführung eines besseren belehren. Interessieren würde mich das Jefööl ja doch!

Ludi 11 Forenversteher - 605 - 17. August 2014 - 13:52 #

3D-Brillen gefallen mir deshalb nicht, da man sich so schnell an das 3D im Kino gewöhnt dass man irgendwann garnicht mehr dran denkt, dass das ja jetzt 3D ist... bis auf einige Effekte zwischendurch, wenn etwas extra dafür gemacht ist auf den Zuschauer zuzuspringen etc...
Bin mal gespannt wie das bei den Spielen wird, denke das wird schon "etwas" intensiver sein :)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 13. August 2014 - 13:40 #

Das klingt super!

Wie gewohnt auch mit wichtigen Detailinfos (testweise die Raumstation gerammt), das schätze ich sehr :)

Von Kinect, Backstein und Morpheus hat Sony vielleicht das geilste Pferd im Stall.

Jadiger 16 Übertalent - 5346 - 13. August 2014 - 15:13 #

eben nicht Mopheues unterstütz nur 1080i wogen gegen die Dev Kit 2 schon 1080p unterstütz. Außerdem läuft die Demo auf einem PC und nimmt man einfach mal einen Standard gaming PC mit GTX770/R8 280x haben die gut ein 1/3 höher Fps bei deutlich hören Grafikeinstellung incusive höherem AA.
Das heist es wird verdammt schwer ein gutes Vr Gefühl hin zubekommen den aktuell ist 1080p mit dem Dev Kit 2 noch alles andere als gestochen Scharf. 1440p auf einer PS4 das möchte ich sehen ohne deutliche Abstriche bei der Grafik um noch in eingier massen flüssige FPS zukommen. Den unterschied zu 1080i und 1080p muss ich wohl nicht erklären Dev Kit 1 benutze lediglich 720p.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 13. August 2014 - 15:23 #

Das sind natürlich berechtigte Einwände. Ich sehe bei der Morpheus trotz dieser Schwächen mehr Potential als bei Kinect und Backstein. Immerhin ist Morpheus NOCH nicht gescheitert und steht alleind eshalb schon besser da ;)

Ich habe ja nicht die Morpheus mit der Oculus (die scheidet für mich wegen FB aus) verglichen. Denke aber, soe wie du, dass es Morpheus gegen die Oculus schwer haben wird.

Lorin 16 Übertalent - P - 4053 - 21. August 2014 - 19:14 #

Jetzt mal ernsthaft... Warum die beiden Systeme GEGENEINANDER vergleichen? Das eine ist PC only und das andere PS4 only. Wo ist denn da die Konkurrenz. Entweder man liebt beide oder keines

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14480 - 13. August 2014 - 13:43 #

Ich freue mich richtig auf Eve-Valkyrie, gerade mit Morpheus wird es denke ich richtig genial.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 13. August 2014 - 13:55 #

Ich hoffe stärker auf eine Endkundenversion der Rift mit 2560x1600-Display und AMOLED-RGB. Ein solches steckt im Galaxy Tab 10.5 (nicht aber im kleineren 8.4) und war das bislang beeindruckenste Display, das ich (im Mobilbereich) je in den Händen hatte. Da sind dann auch keine bunten Pixelkanten mehr zu sehen und dank größerer Auflösung fällt der Screendoor-Effekt geringer aus.

Sony arbeitet ja leider nur an der eigenen Konsolen-Zielgruppe. Damit schafft man VR keine große Verbreitung, geschweige denn angepasste Spiele. Leider, denn die Morpheus ist ja an sich schon sehr neckisch.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14480 - 13. August 2014 - 14:05 #

Liest du eigentlich nicht alle News? Sony hat über 10 Millionen PS4 Konsolen verkauft. Das dürfte doch eine deutliche Verbreitung für VR bedeuten. Die Ruft muss erst zeigen das sie eine richtige Verkaufsversion hinbekommen und nicht als Bastler Ding endet. Zumal auf der PC ja auch über genug Leistung verfügen muss, was den Kreis der möglichen User einschränkt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 13. August 2014 - 14:42 #

Ich bin durchaus im Bilde. Aber: Von den 10 Millionen PS4-Käufern wird sich nur ein winziger Teil eine derart teure Erweiterung kaufen. Entsprechend müssen die Entwickler mit einer kleinen Zielgruppe kalkulieren.

Die Rift hingegen hat Facebook-Milliarden im Rücken. Eine gigantische Vermarktungsmaschine und demnächst vielleicht noch Hollywood. Die Zielgruppe ist damit deutlich größer, da es nicht mehr nur um ein paar nerdige Konsolenbesitzer geht sondern um ein Produkt, das Facebook unter Garantie mit jeder Möglichkeit in den Alltag drücken wird. Liest DU denn nicht alle News?

Dass die Rift als Bastlerding endet ist angesichts der Investition von Facebook und der Kooperation mit Samsung doch sehr unwahrscheinlich. Samsungs eigene VR-Lösung sieht nicht umsonst fast genauso aus wie die Rift und die Rift nutzt nicht umsonst ein Samsung-AMOLED.

Durch den Alltagsfocus der Rift auch durch die Filmwiedergabe in virtuellen Kinos muss der PC zumindest für diesen Einsatzbereich gar nicht so viel Leistung bringen. Und auch bei Spielen reicht ein Rechner, der FullHD mit 75 FPS darstellen kann - wer etwas mehr Unwohlsein riskiert, kann aber auch mit weniger als 75 FPS loslegen. Komm mir nicht mit "zwei Bilder erfordern doppelt so viel Rechenleistung" - da lässt sich zumindest in der Anfangszeit sehr gut mit dem Z-Buffer tricksen, wie ich beim Ausprobieren der VorpX-Software selbst feststellen durfte.

Und final: Selbst wenn der Kreis der möglichen Nutzer am PC eingeschränkt ist (natürlich ist er das), es gibt dennoch deutlich mehr als 10 Millionen verkaufte PCs mit ausreichender Leistung (für Filmwiedergabe reicht sogar ein 150-Euro-NUC). Ob die PS4 aber genug Leistung für die Morpheus hat? Dauerhaft, bei kommenden Spielen mit mehr Eyecandy als jetzt?

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14480 - 13. August 2014 - 18:27 #

3D Filme verkaufen sich schon nicht, da gehst du davon aus das man sich OR aufsetzt um in einem virtuellen Kino zu sitzen? Brauche ich dann 4 Stück wenn ich mit ner Familie oder Freunden einen Film sehen will? Und nur weil Facebook da die Hände drin hat heißt das nicht das es gut wird und viele es wollen.

Einer hat auch Kinect angeführt, was ein schlechtes Beispiel für Konsolen-Erweiterungen ist, da die Idee als solche totaler Quatsch war.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1725 - 13. August 2014 - 20:02 #

Fûr einen gemeinsamen Kinoabend mag die Rift nicht ideal sein, da dann wirklich jeder eine braucht
Um einen Film möglichst kinoähnlich zu sehen ist die Rift dagegen perfekt.
Nur mit einem VR-Headset lässt sich das Gefühl einer riesigen Kinoleinwand vermitteln. Natürlich muss die Auflösung noch größer werden, aber mehr als Full HD sind für die Konsumenten-Rift ja schon angekündigt. Spätestens ab 4k dürfte sie dann eine sehr ernstzunehmende Konkurrenz zu einem Heimkino mit sehr großem Beamer sein. Auch nur mit der Ruft lässt sich echtes 3D realisieren, ohne Notbehelfe wie Shutterbrillen.

Skeptiker (unregistriert) 13. August 2014 - 20:11 #

Wo habe ich gelesen, dass Rift und Story sich ausschliessen, weil Rift mittendrin bedeutet und Story aussen vor ...
3D-Film mit Rift geht also, will aber keiner 1?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 14. August 2014 - 3:48 #

Ich denke auch , dass Sony mit dem richtigen Marketing und gutem Preis für die Brille, eine größere Zielgruppe als auf dem PC erreichen würde. Aber hier steht und fällt alles mit dem Preis für die Brille

Jadiger 16 Übertalent - 5346 - 13. August 2014 - 15:21 #

Konsolen und Zubehör hat bis jetzt noch nie wirklich geklappt besonders nicht wenn es teuer sein wird. Selbst Ms ist auf der eigentlich guten Kincet Technik sitzen geblieben und Move muss ich ja nicht erwähnen wie Sony sich darum bemüht hat. Außerdem kann man am PC einfache eine Untersützung zu sämtlichere Software bekommen auf der Konsole ist man auf den Hersteller angewiesen. Richtig hohe Auflösungen sagen wir mal ab 1440p und mehr mit guten FPS rates kann man vergessen auf einer Konsole, ohne die Spiele nicht wirklich deutlich sichtbar runter zuschrauben.
Ich glaube auch nicht das jemand mal eben auf einer Konsole 300 Euro für Hardware ausgibt, wenn da Sony nicht noch ihre Zubehör Lizenzen drauf haut. Außerdem hat 3D eine wesentlich größer Schlag weite auf dem PC alleine was die Film Industrie angeht, es ist viel mehr als nur ein Spielzeug.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 13. August 2014 - 15:25 #

Filme schaut man doch allerdings eher auf der Konsole (egal ob Streaming oder Disc) als auf dem PC.

Jadiger 16 Übertalent - 5346 - 13. August 2014 - 15:35 #

genau bei den 10 Milliarden Streaming Plattformen bestimmt. Moderene Fernseher können übrigens einfach das Video über Wlan übertragen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 13. August 2014 - 16:24 #

Ich wette, dass am TV mehr Leute über eine Konsole streamen (die meisten Anbieter gibts da, auch z.B. ZDF) streamen und nicht über PC. Einfach weil mehr Leute eine Konsole haben und nutzen als es Leute gibt, die einen stromsparenden HTPC haben. Und wer den Haupt PC am TV hat, nutzt vllt. auch die Konsole zum streamen (wenn möglich) um Strom zu sparen, auch wenn man nicht viel spart.

Einen Smart TV muss man aber erstmal haben. Viel kann, nichts muss ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 13. August 2014 - 16:25 #

Seitdem sich JEDER Fernseher mit HDMI mittels eines 20-Euro-Sticks in einen Smart-TV verwandeln lässt, ist das Argument eher hinfällig.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2516 - 13. August 2014 - 16:29 #

Empfehlungen? Ich finde es Mist, dass ich immer die 360 anwerfen muss, weil der Fernseher strunzdumm ist. Ein brauchbarer Stick für 20€ käme mir echt gelegen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 13. August 2014 - 16:32 #

Das stimmt. Nur ist man bei z.B. Chromecast dann auch wieder auf Apps angewiesen (wie bei der Konsole) und brauch auch erstmal ein Androis Smartphone/Tablet zur Bedienung.

Auch z.B. den Samsung-Stick muss man doch irgendwie bedienen.
http://www.amazon.de/Samsung-WIS12ABGNX-XEC-WLAN-Dongle-f%C3%BCr/dp/B007E7QCAO/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1407940233&sr=8-2&keywords=smart+tv+stick

Dürfte aber vermutlich auch über Regza/Bravia usw. laufen?

Muss man aber erstmal alles kaufen - wozu, wenn die Konsole eh da steht.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38225 - 13. August 2014 - 16:06 #

Wenn man über eine VR-Brille guckt, ist es doch egal, an welchem Gerät die hängt. ;-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 13. August 2014 - 16:25 #

:-D

Stimmt :-D

Aber die Daten müssen halt herkommen. Bluray haben die meisten sicher eher am TV. Soundanlage ist ggf. auch eher am TV dran als am PC (oder vllt. reicht das Kabel nicht :D ).

gar_DE 16 Übertalent - P - 5965 - 13. August 2014 - 14:05 #

Wobei es ja möglich ist, dass Sony einen ähnlichen Weg wie Microsoft mit der Kinect geht und Treiber für den PC zumindest nachreicht. Das war ja bei MS auch nicht so geplant - erst als findige Programmierer angefangen haben, eigene Treiber zu schreiben haben die das Potential erkannt.

Dann hätten wir auch schon mal zwei VR-Systeme am PC.

philip (unregistriert) 13. August 2014 - 14:05 #

Ich schätze mal dass OVR sich bei der ersten kommerziellen Version (leider) auf HDMI 1.x beschränken wird, was wahrscheinlich 1080p75 heisst, vielleicht noch 1440p60, definitv keine 2560x1600.

Aber OVR will ja auch mehr als eine Brille rausbringen, denen ist wohl schon länger klar dass das erste kommerzielle Modell nicht das Non-Plus-Ultra wird.

Nachdem sich mit meinem DK2 langsam Ernüchterung einstellt gehe ich eher davon aus, dass das 2. oder 3. kommerzielle Modell spannend wird.

Jadiger 16 Übertalent - 5346 - 13. August 2014 - 15:27 #

Rift wird genauso wie PC Hardware versucht sonst auch immer mit der besten Technik versehen die es gibt. Das ist ein dauerhaftes Geschäft, man wird bestimmt bis zu 4K kommen mit der Zeit und unterschiedliche Preisklassen anbieten. Aber richtig 1080p ist wenig für Vr und 1440p sollten es schon sein.
Am PC benutz man sehr sehr selten HDMI, ist eigentlich ein standard der nur wegen dem Kopierschutz da ist.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 13. August 2014 - 16:27 #

HDMI am PC ist halt schon wieder veraltet, da setzt man mittlerweile mehr auf Displayport. Günstige Monitore der Einsteigerklasse (und so gut wie jede aktuelle Grafikkarte) haben aber so ziemlich alle HDMI, gerade Laien nutzen den Anschluss auch sehr gerne, da sie ihn bereits kennen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12241 - 13. August 2014 - 18:51 #

Ich nutze HDMI für meinen PC Monitor, allerdings schlicht, weil der DVI Port der Grafikkarte vom zweiten Monitor belegt ist.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 13. August 2014 - 14:00 #

Ich freu' mich schon sooo dermaßen auf die Brillen, egal ob nun Morpheus oder OR. Die sollen mal hin machen!!!

furzklemmer 15 Kenner - 3188 - 13. August 2014 - 14:50 #

Das letzte Mal war ich vor dem Release der Wii so technikbegeistert. Will das Ding haben. Jetzt. Take my money!

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 13. August 2014 - 17:41 #

Wenn Sony das macht müßen sich wenigsten alle an die specs halten.
Wer weiß wie es auf dem PC mit OR weitergeht, vielleicht kommt da noch was von nVidia und setzt wieder auf eigene Lösungen.
MS scheint ja auch was in diese richtung zu planen und bringt die Hardware dann ganz gerne auf dem PC.

volcatius (unregistriert) 13. August 2014 - 18:01 #

Gibt es Move eigentlich noch?

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1725 - 13. August 2014 - 20:09 #

Ja, Move gibt es noch. Die Controller sind sogar die einzige Peripherie der PS3, die noch kompatibel zur PS4 ist.

Nur die Kamera wurde für die PS4 über arbeitet, die arbeitet jetzt stereoskopisch.

Die Morpheus hat ebenfalls 4 Lichtbalken, um die räumliche Position zu erfassen. Morpheus war auch einer der Gründe, warum die Controller ebenfalls eine Lightbar haben, damit hat man einen zusätzlichen Referenzpunkt zum Tracking.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3166 - 13. August 2014 - 20:04 #

Mit Eve Valkyrie hätte Sony mit Projekt Morpheus sogar schon DIE Killerapplilation für mich. Schaut verdammt nicely aus! Das Interessiert mich jetzt sogar mehr als Star Citizen :>

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1725 - 13. August 2014 - 22:29 #

Kommt aber auch für die Oculus Ruft, ist auch bei denen am Stand eine der 4 Demos.

Bei den Leuten die ihr Dev Kit 2 schon erhalten haben ist mit Elite Dangerous auch ein ähnliches Spiel im Moment das beliebteste.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3166 - 14. August 2014 - 20:37 #

Mir würde Morpheus in Verbindung mit der PS4 mehr zusagen. Auf dem PC mag ich zwecks fehlender PS4-Controller Unterstützung nicht spielen wollen. Dazu der (Gebraucht)Spiele (Ver)Kauf würde mir abgehen.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1725 - 13. August 2014 - 22:47 #

Ich hatte heute auch die Gelegenheit beide Headsets zu testen und kann Jörgs Erlebnisse größtenteils so bestätigen.

Statt Eve Walkyrie habe ich die Castle-Demo gespielt, das Tracking mit den Move-Controllern funktionierte dort für mich erstaunlich gut.

Muss aber auch zustimmen, dass alles etwas verschwommen wirkte, bei Bewegungen wurde es wegen dem LCD-Display (also kein low persistence) noch deutlich stärker.

Bei den Oculus-Demos habe ich Lucky's Tale (Jump&Run aus der Gottperspektive, kommt exklusiv für die Rift) und Diving World gespielt. Die wirkten dagegen sehr scharf, dafür war die Displaystruktur wegen "nur" Full HD klar erkennbar, allerdings kein Vergleich zum Fliegengitter des DK1 und auch kein motion blur mehr.
Das Tracking war noch etwas präziser als bei Morpheus und wurde in Lucky's Tale auch sinnvoll in das Gameplay eingebaut.

Zum Abschluss habe ich noch die Cyberith Virtualizer ausprobiert, davon war ich aber eher enttäuscht. Der Laufstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, die Geschwindigkeit war in der Demo immer die Gleiche und nach einem Richtungswechsel wieder anzulaufen dauert sehr lange.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4199 - 14. August 2014 - 9:09 #

Ich bin auch extrem heiß auf so ein Teil. Für mich ein starkes PS4-Kaufargument! :)

bolzer 12 Trollwächter - 1198 - 14. August 2014 - 11:31 #

Ich konnte gestern die Occulus Rift ausprobieren und war sehr begeistert - wenn Sony im einzigen Occulus-Kritikpunkt besser ist (Auflösung) hat man hier was ganz großes am Start.

Sehe ich das richtig, das die Rift für PC und Morpheus für PS4 kommen?
Ich rieche hier ein Problem für Microsoft - wenn sich diese Brillen durchsetzen könnte sich da einiges in der Spielelandschaft verändern.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14480 - 14. August 2014 - 12:05 #

Siehst richtig, MS hat bis jetzt nichts vergleichbares.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39723 - 17. August 2014 - 2:59 #

News aus der MS-Forschungsabteilung: MacGyver und sein schweizer Taschenmesser modifizieren gerade Kinect in diese Richtung. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit