Risen 3: Test-Vergleich dt. Spielemagazine [10/12]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC 360 PS3
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

13. August 2014 - 10:15 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Risen 3 - Titan Lords ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.
Im neuesten Update des Test-Vergleichs fügten wir die Note von 4Players hinzu.

Im Noten-Vergleich zu Risen 3 führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Eurogamer.de (nicht .net), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.
Wertungs-Vergleich: Risen 3
Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 69
v. 100
26.000 Z. Man vermisst ein konsequenteres Spieldesign und den unverwechselbaren Charakter in [Risen 3]. [...] Piranha Bytes gelingt es nur sporadisch, an den schroffen Charme der Gothic-Zeiten anzuknüpfen
Computer Bild Spiele 1,83
(Schulnote)
5.800 Z. Risen 3 ist bei allen kleinen Unzulänglichkeiten und Abstrichen ein eigenständiges und durchgehend gutes Spiel. Es [...] reizt mit seinen unterschiedlichen Möglichkeiten auch zum mehrfachen Durchspielen.
Eurogamer.de 7
v. 10
12.500 Z. Risen 3 ist nett, klein, beschaulich, irgendwie ein wenig aus der Zeit gefallen und gleichzeitig irgendwo in er einer anderen [...] stecken geblieben. Es ist schade, dass das Kampfsystem so wenig elegant ausfiel.
Gamona 84
v. 100
14.000 Z. Risen 3 ist ein toller Beweis dafür, wie unwichtig kleinere Mängel, Ecken und Kanten werden, wenn das Grundgerüst stimmt. Es weiß durchweg zu bezaubern [...] und den Spieler in die Welt eintauchen zu lassen.
GameStar 83
v. 100
20.000 Z.
1 Video
Risen 3 hätte herausragend werden können, denn die Welt, die Kämpfe, das Charaktersystem sind geradezu gemacht für ein erstklassiges Rollenspiel. Aber die Geschichte baut keine Spannung auf.
GamePro 70
v. 100
18.000 Z.
1 Video
Ich finde es schade, dass Piranha Bytes die Konsolenumsetzung so in den Sand gesetzt hat, denn tief unter der hässlichen Hülle versteckt liegt ein kleiner Silberschatz.
Gameswelt 8.5
v. 10
11.500 Z. Wenn man sich dabei erwischt, jeden Zentimeter einer Welt zu erkunden, jede Quest zu erledigen [...] und förmlich in einem Spiel versinkt, dann haben die Entwickler definitiv einiges richtig gemacht.
GIGA 9
v. 10
9.500 Z. Alle Stärken der Reihe sind vorhanden [...] und mit den ordentlichen Kampfmechaniken, vielen Quests und Nebenbeschäftigungen [...] ist es eine wahre Freude, die Inseln zu erforschen.
PC Games 83
v. 100
22.000 Z.
4 Videos
Das tut dem Spielspaß in Risen 3 aber keinen Abbruch, vielmehr überzeugt die hohe und vor allem fehlerfreie Questdichte. Die Spielwelt ist gespickt mit zu entdeckenden Inhalten, der Umfang enorm.
Videogameszone.de - - Nicht getestet*
Spieletipps - - Nicht getestet*
GamersGlobal 8.5
v. 10
35.000 Z.
1 Video
Die offene Spielwelt lädt zur Erkundung ein und belohnt diese auch, das Spielsystem gewährt Freiheiten und Entscheidungsmöglichkeiten, die einen weiteren Durchlauf rechtfertigen.
Durchschnittswertung 8.0 *Stand: 19.8.2014, 10:30 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 13. August 2014 - 10:20 #

Ich behaupte einfach mal: Ein PB-Spiel braucht keine herausragende Story. Ich würde es auch komplett ohne Geschichte spielen.^^

Pat1986 11 Forenversteher - 642 - 13. August 2014 - 10:25 #

Aber es hat fast nichts. Belanglose Geschichte. Belanglose Charaktere (Hauptcharakter eingeschlossen). Alte Technik. Inszinierung stocksteif und öde. Was reizt denn da noch, wenn der Hexer das alles vor Jahren schon besser gemacht hat.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2163 - 13. August 2014 - 10:32 #

Ich bin der Meinung, dass die PB -Spiele zwar keine gute Story hatten, aber die Stimmung in der Welt gereicht hat. Die ständig spürbare Bedrohung in der Barriere(G1), der Aufstand/die Vermummten (G2), das besetzte Land (G3).... das hat alles irgendwie gepasst, weil man selbst irgendwie betroffen war.

ABER: Was hab ich denn davon wenn irgendwas mit Titanen passiert? "Die Götter haben die Welt verlassen; die Titanen sind sauer und kloppen sich"... hm naja wayne. Hat schließlich nix mit mir zu tun. Oder fang ich das Feeling der Risen Spiele einfach nicht (habe gerade R1 nochmal angefangen :P)

vicbrother (unregistriert) 13. August 2014 - 10:41 #

PB bedient alte Fans, Leute die im Jahr 2014 ein Rollenspiel suchen, werden sicherlich nicht zur Risen-Serie greifen.

Pat1986 11 Forenversteher - 642 - 13. August 2014 - 10:46 #

also wenn ich mal so in foren rumseh, seh ich "alte Fans" eher meckern, wie Risen 3 auf Konsole und Casual getrimmt wurde. Trifft also nicht ganz zu, diese These.

vicbrother (unregistriert) 13. August 2014 - 17:27 #

Ja, aber das ist auch irgendwann klar, auch die alten Fans fühlen sich irgendwann verschaukelt. Siehe meinen Kommentar hier: http://www.gamersglobal.de/test/risen-3-titan-lords#comment-1214011

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 13. August 2014 - 10:46 #

Alte Fans ? Und dann das Piratensetting mit Schusswaffen ? Finde eher es kommt einer casualisierung gleich ...

... Aber ich durfte es bisher auch noch nicht spielen ... mal schauen ob ich angetan sein werde oder nicht.

Vaedian (unregistriert) 18. August 2014 - 22:18 #

Also ich bin ein alter Fan und ich fühle mich schlicht verarscht.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 13. August 2014 - 10:51 #

"Dear Esther" wurde mal als Wandersimulator bezeichnet. Für mich sind PB-Spiele die perfekten Wandersimulatoren. Ich wandere umher, erforsche jeden Winkel, pflücke Blümchen und Kräuter und kloppe mich mit der einheimischen Fauna. Dafür brauche ich weder eine blöde Weltenretter-Story (die nehme ich halt in Kauf) noch großartig ausgearbeitete Charaktere. Ein paar harte Kerle mit schnoddrigen Sprüchen auf den Lippen reichen da völlig.

Technisch wird es langsam Zeit für eine neue Engine, das stimmt schon. Wobei mir die Landschaften nach wie vor gut gefallen. Aber die Grafik ist nebensächlich, wenn die Spielmechanik Spaß macht - frag' mal die ganzen Dark Souls-Jünger.

Pat1986 11 Forenversteher - 642 - 13. August 2014 - 10:56 #

Der Dark Souls Vergleich ist aber auch so lala. Die Spielmechanik, genauer gesagt das Kampfsystem, ist genial und daraus schöpft das Spiel auch seine Motivation. Aber eben jenes ist bei Risen auch verkorkst.

J.C. (unregistriert) 13. August 2014 - 10:59 #

Auch was Entdeckung und Weltdesign angeht ist Dark Souls einem Risen (1) um Welten voraus.

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1414 - 13. August 2014 - 11:29 #

Kein Stück.
Ständig respawnende Gegner haben nichts mit ersthaftem Weltdesign zu tun. Das ist nur kindisches Gameplay-Design aus der Hölle, aber trägt doch kein Stück zu einer glaubwürdigen Welt bei.
Und was kann man groß in Dark Souls entdecken? Gegner, Gegner und noch mehr Gegner. Und die immer und immer wieder an immer und immer wieder der gleichen Stelle.
Unabhängig vom bescheuerten Schwierigkeitsgrad, ist Dark Souls in meinen Augen nur abstrakte Spielmechanik ohne sinnvolle Welt dahinter.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 13. August 2014 - 11:38 #

Dark Souls hat ein unglaublich geiles Leveldesign, quasi ein Riesenlevel, alles irgendwie und mehrfach verknüpft, mit Abkürzungen, die man später freischaltet usw. Mal ganz unabhängig von der Spielmechanik. Das Leveldesign gehört zu den besten überhaupt.

Auch storytechnisch hat Dark Souls extrem viel zu bieten, wenn man sich drauf einlässt (also v.a. Itembeschreibungen liest und verknüpft), die Hintergrundgeschichte ist sehr ausgefeilt.

Der Schwierigkeitsgrad ist auch nicht bescheuert, er ist einfach gegeben. Aber in der Regel nie unfair, wenn man sich auf die Kampf- und Skillmechanik einlässt. Dann ist es teils sogar einfach.

Ich glaube, und das ist kein Vorwurf, du hast Dark Souls einfach nicht richtig gespielt sondern dich von diversen Dingen abschrecken lassen, die auf den ersten (und vielleicht auch zweiten) Blick tatsächlich abschreckend sind.

Jacko (unregistriert) 13. August 2014 - 11:43 #

Nicht Respawnende Gegner sind Besser ?

Wenn du in Divinity alles tötest bist du am Ende das letzte Lebewesen in der Welt.. auch nicht viel Besser.

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 13. August 2014 - 23:28 #

Doch, exakt so gehört es sich für ein Rollenspiel. Schön wäre es auch wenn es Spiele gäbe in denen man dann auch wirklich eine Rolle spielt, die nicht unbedingt eine Rolle spielen muss.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 13. August 2014 - 11:18 #

Ganz deiner Meinung!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20260 - 13. August 2014 - 12:57 #

Gothic 1 halte ich deswegen in Ehren, weil es die beste Story von allen hatte. Der Rest mag ein immergleiches Spiel sein. Aber auf eine spannende Story verzichten sie seither leider.

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2272 - 14. August 2014 - 6:41 #

... naa, in G2 war ich schon ganz schön heiß darauf endlich meinen ersten Drachen zu Gesicht zu bekommen (wo sind sie denn nun ... ach im Minental ... geil, zurück ins Minental ... Sekunde, da wollte ich doch gerade noch weg - egal).

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 14. August 2014 - 0:09 #

Ach, und sonst wird doch immer geschrien, man bräuche doch Story...
Dummerweise ist bei Risen (3) aber auch Gameplaytechnisch nicht viel zu holen :p

Despair 16 Übertalent - 4434 - 14. August 2014 - 10:57 #

Nenn' mir mal ein halbwegs aktuelles RPG mit wirklich guter und origineller Story. Und komm' mir jetzt nicht wieder mit "Skyrim" - das lebt auch hauptsächlich von den kleinen Geschichtchen in den Nebenquests. Bioware langweilt mit Standard-Fantasy/SiFi und den immer gleichen Gut/Böse-Klischees.

Positiv aufgefallen ist mir in dieser Beziehung in den letzten Jahren eigentlich nur die "The Witcher"-Reihe, und da gibt's einen sehr gut ausgearbeiteten literarischen Hintergrund. Ansonsten lande ich zwangsläufig bei alten Titeln wie der "Baldur's Gate"-Reihe und - dem Storykönig überhaupt - "Planescape: Torment".

Gameplaytechnisch ist bei "Risen 3" höchstwahrscheinlich genausoviel zu holen wie bei den Vorgängern, und das ist nicht wenig. Wenn's dich nicht anspricht: Pech gehabt. Gibt ja genügend andere Spiele auf der Welt. "Skyrim" zum Beispiel. ;)

J.C. (unregistriert) 14. August 2014 - 11:55 #

Shadowrun Dragonfall.

vicbrother (unregistriert) 14. August 2014 - 13:09 #

Klischees sind doch super - oder trägst du lange Haare? :D

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 18. August 2014 - 14:24 #

> Nenn' mir mal ein halbwegs aktuelles RPG mit wirklich guter und
> origineller Story.

The Witcher 2. Das beste Rollenspiel aller Zeiten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 18. August 2014 - 14:57 #

Kann gar nicht sein, das ist schließlich entweder der Vorgänger des von dir genannten Spiels oder Morrowind ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 18. August 2014 - 17:49 #

> Nenn' mir mal ein halbwegs aktuelles RPG mit wirklich guter und
> origineller Story.

The Witcher 2. Das (für mich) beste Rollenspiel aller Zeiten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 18. August 2014 - 19:49 #

Okay, das halbwegs aktuell hab ich leicht überlesen ^^

Despair 16 Übertalent - 4434 - 19. August 2014 - 10:28 #

Ich hab's ja gesagt: abgesehen vom Hexer ist nicht viel los.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. August 2014 - 0:33 #

Nun, bei "guter Story" würde ich auch ein Dragon Age: Origins oder ein Divinity nennen. "Originell" trifft halt meist nicht zu, weils eben doch das übliche Fantasy-Einerlei ist. (Bei Divinity aber zumindest mal wieder etwas in Richtung der frühen RPGs, was durchaus erfrischend ist!).

Ich persönlich bevorzuge aber sowieso Gameplay vor Story. Wenn dann die Story auch noch gut ist: Umso besser.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 13. August 2014 - 10:49 #

Nachdem ich vom Spiel zunehmend mehr in Videos gesehen habe und immer ernüchterter bin, kommen einem die allesamt im "gut" Bereich liegenden Wertungen wie Hohn vor. Die 9 von Giga lässt einen gar daran zweifeln, was das Gros der Leute mit welchem Anspruch sehen möchte. "Ordentliche Kampfmechaniken", ernsthaft ?

werweißdasschon (unregistriert) 13. August 2014 - 11:02 #

Bin auch ziemlich überrascht das die meisten Review Seiten hier so hohe Bewertungen herausgegeben haben. Dabei sieht es gerade in AMerika aber auch hier in De eigentlich mindestens zur Hälfte ganz anders aus nämlich das das Game eher nen 50% Game ist und relativ wenig mit dem Ur Gothic zu tun hat.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 13. August 2014 - 13:38 #

Ich will nicht sagen, dass die Spiele schlecht sind aber das PB Titel in deutschen Medien einen enormen(!) Bonus bekommen sollte inzwischen bekannt sein. Die werden hierzulande halt für die Fans und unvergleichbar mit anderen Titeln gewertet.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 13. August 2014 - 17:10 #

das gleicht sich dann aber dadurch aus, dass diese typisch deutschen spiele im ausland einen enormen malus bekommen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 14. August 2014 - 0:11 #

...Und meist nicht zu Unrecht. Anno ist im Ausland übrigens durchaus als sehr gutes Spiel bekannt. Nur interessiert das Genre halt heute nicht mehr viele...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 14. August 2014 - 12:15 #

ein malus oder bonus bei einer wertung ist per se schon unrecht da nicht fair ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 18. August 2014 - 14:27 #

Ich bin nicht der Meinung, dass man Spiele objektiv testen kann. Insofern stört mich so etwas überhaupt nicht. Ist ja so oder so bestenfalls nur die persönliche Meinung des Testers (Wenngleich immer Krampfhaft versucht auf "Objektiv" zu trimmen).

vicbrother (unregistriert) 13. August 2014 - 17:32 #

Ich dachte es wird in Spielspass und nicht in Erinnerung, Fansicht oder nationalen Denkmustern gewertet? Muss ich bei der X-Rebirth-Bewertung noch den "Deutschland"-Bonus abziehen?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 13. August 2014 - 17:57 #

Ja, ich denke selbst da musst du einen Deutschland-Bonus abziehen. Das Teil hat ja sogar hier auf GG noch eine 5.0, was letztlich "gerade noch Durchschnitt" bedeutet.

Natürlich gibt es nationale Wertungsunterschiede auch oft hinsichtlich des Spielegeschmacks. Weswegen sich deutsche Titel oft nicht direkt mit ausländischen Spielen vergleichen lassen, wenn sie so designt sind, dass sie insbesondere typisch deutsche Spieler ansprechen sollen und deswegen hier dann ein wenig besser wegkommen als anderswo.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 14. August 2014 - 0:11 #

> Ich dachte es wird in Spielspass und nicht in Erinnerung, Fansicht
> oder nationalen Denkmustern gewertet?

Theorie und Praxis gehen glaub ich selten weiter auseinander als bei Spielereviews.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1234 - 13. August 2014 - 11:08 #

Gibt wohl kaum eine Serie bei der die Wertungen so daneben liegen und komplett nutzlos sind wie bei den PB Spielen
gerade Gothic3 und Risen2 waren wohl einige der meist überbewerteten Spiele überhaupt, da waren selbst die Wertungen zu Black&White damals näher dran
Auf der anderen Seite halte ich (gerade international) Gothic1 und Risen1 für massiv unterschätzt, das waren glasklare Meisterwerke, die zu den besten Rollenspielen zählen die jeh gemacht wurden
Das einzige Spiel wo ich das Gefühl hatte die Wertungen passen war Gothic2

Bloodborning 04 Talent - 26 - 13. August 2014 - 11:40 #

Bei den Games muss man einfach auf die Internationale Presse schauen, die sind da deutlich objektiver. Keine Ahnung was die Deutschen Magazien mit den lächerlich hohen Wertungen bewirken wollen. In jedem anderen Land hätten die nach Gothic 3 kein Spiel mehr machen dürfen und würden nun unter einer Brücke leben.

Jacko (unregistriert) 13. August 2014 - 11:48 #

"In jedem anderen Land hätten die nach Gothic 3 kein Spiel mehr machen dürfen und würden nun unter einer Brücke leben."

Du Sprichst mir aus der Seele.. ich kann auch nur noch mit dem Kopf schütteln über diesen Umstand...

Und wenn man sich mal das Exclusiv Gameplay auf Youtube anschaut hat man eigentlich auch alles gesehen.

Sicher gibts auch immer ein Bedarf an "durchschnittlichen" Rollenspielen - aber man sollte diese auch als solche Kennzeichnen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 13. August 2014 - 12:21 #

Es ist kein Geheimnis, dass deutsche Spiele international eher schlecht bewertet werden, auch durchaus unter dem realen Spielspaß.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 13. August 2014 - 17:04 #

da kannst du höchstens draus schließen, dass man im ausland überwiegend nichts damit anfangen kann. genauso wie zB auch mit den daedalic adventures. sind das deshalb objektiv nur durchschnittlich oder schlechte spiele? es scheinen jedenfalls genügend spieler und auch redaktionen sehr viel spaß mit diesen spielen zu haben.

vicbrother (unregistriert) 13. August 2014 - 17:33 #

Ach was, sie hätten dann einen Brückensimulator geschrieben ;)

Jacko (unregistriert) 13. August 2014 - 11:37 #

Bei 4 Players scheinen die ersten Eindrücke komplett anders zu sein..
hört sich eher nach einer 50% an bei denen.. wenn überhaupt.

Bloodborning 04 Talent - 26 - 13. August 2014 - 11:38 #

Die Wertungen sind ein Witz, dass zeigt wieder das man sich bis auf 4Players auf kein Deutsches Magazin verlassen kann. Wie kann denn ein Spiel mit so extrem vielen Mängeln, grottigen Animationen und den schlechtesten Dialogen die man je in einem Spiel gehört hat eine 9/10 bekommen?
Ich glaube da haben nur Gothic-Fanboys review'ed...

hazelnut (unregistriert) 13. August 2014 - 12:07 #

brauchen stuff ums bei den usern verlosen zukönnen ;)

übrigens sind gegenwärtig 9von10 ..ausreichend...

Despair 16 Übertalent - 4434 - 13. August 2014 - 12:11 #

Komisch nur, dass es überhaupt Fanboys gibt, wenn die PB-Spiele doch so grottig sind...

Naja, haters gonna hate. Mein Spielerlebnis wird durch solche Kommentare nicht getrübt.^^

Jacko (unregistriert) 13. August 2014 - 12:48 #

Für jedes noch so winzige "Kack-Spiel" entwickelt sich ne kleine Fan-Base

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 13. August 2014 - 13:29 #

4Players wertet im Schnitt wie der Rest, sagt Metacritic. Was du meinst, sind wohl die auffälligen Klickköder.

Aber bei "Risen 3" fallen formulierte Kritik und vergebene Wertungszahl tatsächlich arg auseinander, wenn ich mal das Gamepro-Fazit nehme. Konsolenumsezung "in den Sand gesetzt", Spielspaß ungemein gedrückt, "Finger davon". Klingt nach 10-40%, erhält aber passable 70%. Nanu?

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 13. August 2014 - 13:35 #

Auf den ersten Blick würde ich sagen: Spiel ok, Konsolenumsetzung mistig. ;-)

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 13. August 2014 - 13:44 #

Kann gut sein, noch habe ich weder die PC- noch Konsolenversion angespielt. Mein Punkt ist: Wenn das Konsolentesterfazit "Finger davon" sagt, darf sich das nicht nur in einer "mistigen" Endnote niederschlagen, es muss das sogar.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 13. August 2014 - 14:18 #

Das sehe ich auch so. Finger weg davon heißt für mich 0-40 wären angebracht gewesen. Bewertet wird ja das Spiel auf der Konsole, nicht das Spiel an sich (auf dem PC z.B.).

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 13. August 2014 - 14:37 #

Gibt es "das Spiel an sich"? Schon in der Frühzeit gab es Spiele, die waren auf dem Amiga prima und dem Atari sauschlecht (oder umgekehrt). Und wenn ein Spiel nur auf dem PC gut ist, dann ist das sicher betrüblich für Konsolenspieler, ändert aber nichts an der Spielfreude, die ich damit an meinem PC haben kann.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 13. August 2014 - 15:58 #

Das sehe ich auch so, darum kann imho die PC-Version ruhig 85 und die Konsolenversion 35 Punkte kriegen. Aber doch nicht 70.

Spiel an sich im Sinne von abgesehen von technischen Punkten, ist sicher nicht ganz passend ausgedrückt.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 14. August 2014 - 11:54 #

Was machts du eigentlich hier?Kannst du nicht bei 4players bleiben?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 13:27 #

Meine Guete, wenn man sich hier so einige Kommentare ansieht. Wer Rollenspiele nicht mag, soll eben die Finger davon lassen und nicht seine Zeit damit verschwenden, gute bis sehr gute Testwertungen von Leuten zu kritisieren, die sie lieben und sich auch in dem Genre auskennen, um zu fundierten Test-Wertungen zu kommen. Und da schliesse ich sogar die 9 von Giga mit ein. Bei einem Rollenspiel geht es eben nicht immer nur um perfekte Technik, perfekte Action und perfekte, immer-dramatische Story, es geht um Atmosphaere, Open-World-Design, Quests, Dialoge und Charaktere und Skill-Leveling --- und alles das stimmt hier zuhauf.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 13. August 2014 - 13:36 #

Als RPG-Veteran kann ich dir nur beipflichten!

J.C. (unregistriert) 13. August 2014 - 13:47 #

Also bei Dialogen und Charakteren würde ich bei Risen mal ein Fragezeichen hinter setzten. Alles was ich da bisher gesehen habe war eher plump, fast peinlich. Auch Titten und Auf's Maul! hat sich irgendwann erschöpft.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 14:35 #

Die PB typischen Kraftausdruecke und der krude Humor kommen zwar zum Tragen, aber so uebergewichtig kommt mir der eigentlich nie vor. Die Charaktere finde ich gewoehnlich sehr erinnerungswuerdig, was ich allein schon daran merke, dass ich mich beim 2. Durchspielen an viele Namen erinnern kann, was mir bei anderen RPGs gewoehnlich nie gelingt.

J.C. (unregistriert) 13. August 2014 - 14:49 #

Bei Gothic schon aber bei Risen? Bis auf Patty fällt mir da kein Character ein oder etwas anderes erinnerungswürdiges. Zwei Drittel des Spiels hatte ich viel Spaß beim Rumlaufen und Erkunden der Insel aber das war auch schon alles.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 13. August 2014 - 15:10 #

Patty und Mendoza - sonst fällt mir aus R1 nix mehr ein.

J.C. (unregistriert) 13. August 2014 - 15:12 #

Mendoza kenne ich vom Namen her, aber als Charakter einordnen kann ich den auch nicht.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 15:34 #

Risen 2:
Captain Crow, Captain Steelbeard, Patty, Pete (Pete's treasure: "When he said he was gonna pour all his gold into the crevasse, I thought he was being metaphorical", hihi), Pedro (der kistenzaehlende Lagerhaus-Manager, den wir komplett verarschen), Chani (Chaka-Tochter vom Shaganumbi-Tribe), Badriya ("Ulele!", immer zum Handeln da, wenn man sie braucht), Ranapiri, Hikoko (Potion-Mixerin), Largo (der ewig fluchende Dieb, der einem fuer *huestel* nur 500 Gold zeigt, wie man auf Zehenspitzen geht, hihi), Sir Thomas (mit dem wir zum 1. Mal auf Jaguar-Jagd gehen), Eldric (aus Risen 1, der einen auf Gargoyle-Jagd schickt), Hank (der Bully in der Piratenkneipe, dem wir als erstes eine aufs Maul geben), Webster (der schwerhoerige Gunsmith), Alister (der blondgelockte Doedel, der einem die ersten dirty tricks zeigt) ... und das sind nur einigedie mir spontan einfallen. :)

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2272 - 14. August 2014 - 6:50 #

Chapeaux... Leute mit gutem ... ach was, mit existierendem Namensgedächtnis beeindrucken mich immer extrem.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. August 2014 - 13:27 #

Naja, zumindest kann ich mich in Spielen an irgendwelche Fuzzis erinnern. Wenn mir auf der Arbeit mehr Namen unserer werten Klienten auf Anhieb einfallen wuerden, waere ich ja heilfroh... - Ach ja: Silvertongue +25 Bonus haette ich auch noch gerne, dann klappts sicher schneller mit den Gehaltserhoehungen. Reality sucks. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 18. August 2014 - 19:52 #

Ich vermisse Mud, die Nervensäge.

Scythe 12 Trollwächter - 852 - 19. August 2014 - 12:49 #

Den gibt es in Risen 3 ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 19. August 2014 - 21:41 #

Weiß ich, ich vermisse ihn in Freylis Aufzählung. ;-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 13. August 2014 - 14:07 #

Die Steuerung von den PB-Spielen war immer schon eine der Schlechtesten. Das Problem ist: Alle anderen haben sich verbessert, nur diese Spiele nicht. Alleine wenn ich mir das Gefummel in der SDK ansehe, überlege ich mir doch, ob ich mir das antun will. Bei einem Gothic II war es noch nicht so schlimm, da damals die meisten Spiele nicht sehr ausgereift waren. Bei Risen 2 war es schon nervig, weil eben andere Rollenspiele Fortschritte gemacht haben...nur PB nicht.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 14:38 #

Ja, das ist wahr, da hat PB natuerlich noch Nachholbedarf, man kann ihnen nur wuenschen, dass sie es schaffen, denn m.E. sind es lediglich die technischen Maengel, die sie davon abhalten, auch international als echter Konkurrent zu den Mainstream-RPG-Groessen zu etablieren.

Azzi (unregistriert) 13. August 2014 - 14:12 #

Ich persönlich mag die PB RPs eigentlich, aber ich verstehe durchaus wenn man hier anderer Meinung ist. Die Dialoge sind oft sehr eigenwillig und nicht gerade natürlich, die Animationen waren seit jeher lächerlich und die Grafik der letzten beiden Teile veraltet und die Steuerung oft sehr schlecht.
Kommt halt immer drauf an wie man die Negativpunkte für sich gewichtet.

Achja Open World ist keinesfalls notwendig bei RPGs. Viele der besten Rollenspiele sind linear, und ich persönlich verzichte gerne auf ne offene Welt, wenn diese für das eigentliche Spiel nix Produktives bringt.

Ich würde sagen Rollenspiele sollen eine interessante Welt erschaffen, in die der Spieler per Charakter(e) eintaucht.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 14:33 #

"Open World ist keinesfalls notwendig bei RPGs"
Guter Punkt, Final Fantasy mag ich auch und das ist gewoehnlich wesentlich linearer und story-lastiger. Open World muss also nicht zwingend sein. Dennoch ist es natuerlich schoen, wenn man am Ende der FF-Titel ein Airship erhaelt und besuchte Gebiete wieder betreten kann. Oder wenn man zumindest etwas Entdeckungsspielraum abseits der Hauptpfade hat. - Insgesamt wuerde ich aber heute ein OW-RPG vorziehen, einfach, weil wir die Moeglichkeit haben und es mir schon im Vorfeld zeigt, dass die Programmierer nicht vor den mit OW verbundenen Extra-Anforderungen in punkto Coding, Logic-Trees und Gameplay zurueckschrecken. Da vergebe ich schon mal ganz ungesehen den Fleiss-Bonus an einen Titel. :)

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 13. August 2014 - 14:19 #

Das stimmt im Groben schon, ABER du vergisst den allerwichtigsten Punkt: Das Thema. Risen 1 war vollkommen okay. Ich habe es gerne gespielt, nicht so gerne wie Gothic 1-3 (Ooooh ein Gothic 3-lieberhaber ... SHITSTORM !!), aber dennoch war es ein solides PB-Game.
Mit Risen 2 jedoch haben Sie diese sympathie verspielt. Ein Piratensetting alá Gothic 2 Jhakendar: Sehr schön. Aber dieses renaissance-setting in einem PB-Titel passt mir, als Mittelalterfan, gar nicht.
Das Mittelalter-Setting war schon immer ein Markenzeichen der Gothic-Reihe. Da ist kein platz für Schusswaffen.
Auch das Kampfsystem hat sich degeneriert, finde ich. Zumindest in Risen 2. Risen 3 sieht bisher äußerst interssant aus.
Ebenso fand' ich den verzicht auf Magie vollkommen sinnfrei.
Naja ... soviel dazu.
Wenn Risen 3 für mich wieder ein flop wird, wars das mit PB für mich. Es gab genug Feedback um alles richtig machen zu können, wenn sie es vergeigen, haben sie einen treuen Fan weniger. Auch wenn es schmerzt, keine Mistviecher mehr zu dezimieren. (Na gut ... vielleicht ein Kompromiss: in einem Humble-Bundle dann, vielleicht)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 14:43 #

Also, bei all meinem Risen-Lob: Wenn ich zwischen Gothic und Risen waehlen muesste, waere der Fall fuer mich auch klar: Gothic! - Aber (leider) ist Risen nun mal nicht Gothic. Ich wuerde mich freuen, wenn PB die G-Serie wiederbeleben wuerden. Die Zeit ist reif, sie brauchen nur noch eine neue Engine fuer die Next-Gen Konsolen/PCs. Und dann noch etwas am Gameplay und dem Storybogen feilen - und voila! Ich hoffe es mal.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 13. August 2014 - 14:51 #

Den alten Gothic-Kern wieder zu beleben dürfte dem aktuellen Team sehr schwer fallen. Das nehme ich ihnen auch nicht übel. Doch der Geist von den Piranhas ist vollkommen verflogen. Das Team hat sich, bis auf den Storywriter, ja aufgelöst.
Bei Risen 2 musste ich von den Gilden her stark an Pirates of the Caribbean denken ...
Es wirkte für mich wie ein Spiel zu dem Franchise statt zu Risen, geschweige denn: Gothic.

Ich habe ja schon öfters gehört, dass Risen 3 eine Brücke zum Gothic-Universum schlagen soll, das sieht man auch teilweise.(Scavenger)

... Ich würde mich wirklich liebend gerne in dieses Setting hypen, aber das klappt irgendwie nicht so ganz. Habe mir schon sämtliche PotC-Filme, wieder, angeguckt...

Dasselbe Gerücht ging jedenfalls auch nach Risen 1 und nach Risen 2 um. Oh weh ... Ich sehe es schon kommen ... eine weitere Trilogie ... Diesmal im London der 1920er. (Das hätte allerdings ziemlichen Gothic-Charme, allerdings das andere Gothic ;-) )

Ich schweife ab *rolleyes*

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 15:01 #

Hihi, das stimmt wirklich, dass Risen 2 sich total an PotC anlehnt. Ich musste ab und zu lachen, wenn Dialoge bzw. Gestik in die Rinchtung gingen. Das sueffisante Fingerwedeln a'la Jack Sparrow ist mir mehrfach aufgefallen. Insgesamt fand ich das als PotC-Fan allerdings witzig. :)
Hmmm, wusste ich gar nicht, dass die Original-Crew von Gothic gar nicht mehr hinter diesen Titeln steht. Das ist natuerlich ein Jammer.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 13. August 2014 - 15:18 #

Ich habe nochmal recherchiert. Wegen der Besatzung von PB. Scheinbar sind meine Informationen falsch. Ich hatte das, meine ich, in einem Steam-Forum gelesen.
Es ist Alex Brüggemann, der verstorben war.

Entschuldige nochmal, für die falschen Infos. War wohl etwas zu voreilig. :/

Despair 16 Übertalent - 4434 - 13. August 2014 - 16:50 #

Kai Rosenkranz ist kein Piranha mehr, er hat das Team nach "Risen" verlassen. Über sonstige Veränderungen ist mir nichts bekannt.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 14. August 2014 - 12:32 #

ja, stimmt. Die Musik aus Gothic war zwar immer sehr gut, aber so sehr tragend finde ich sie nun auch nicht, ehrlich gesagt.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 13. August 2014 - 13:53 #

Was ist denn hier los? Sind jetzt alle Piranha-Bytes- bzw. Gothic-Risen-Hater hier auf einmal losgelassen worden? Frustriert über die guten Wertungen? Auf einmal sind die amerikanischen Reviewer objektiv, die sonst jeden mittelmäßigen Shooter eines US-Teams in den Himmel hypen und herausragende Spiele mit Charakter wie The Whispered World oder Gothic 1+2 völlig unterbewerten? Wohlbemerkt ich spreche immer nur von PC-Versionen.

Zu Risen 3 kann ich noch nichts sagen, aber was hier teilweise für ein hanebüchener Unsinn negativ über Gothic und Risen behauptet wird, geht ja auf keine Kuhhaut mehr. Das sind eben keine glattgebügelten US-Mainstream-Titel. Mag ja sein, dass das einigen dann nicht gefällt, Geschmackssache halt. Aber genauso gibt es eben auch genug Leute, die die Atmosphäre, das Welt-Design, die Dialoge von Gothic und Risen fantastisch und unvergleichlich finden.

J.C. (unregistriert) 13. August 2014 - 13:53 #

Es wäre mir ganz neu, wenn amerikanische Medien die üblichen 0815 Shooter besser bewerten würden als es unsere Medien hier tun. Bei Adventures stimme ich zu, aber das hat vielleicht auch etwas mit dem Humor deutscher Adventures zu tun der dort nicht so rüberkommt wie hier.

Jacko (unregistriert) 13. August 2014 - 14:17 #

Der Humor von einem Bound by Flame, oder einem Gothic oder einem Risen sollte bei jedem Erwachsenem Menschen aperlen.. aber geschmäcker sind halt verschieden.. *schulterzuck*

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2305 - 13. August 2014 - 14:24 #

Zum Glück gibts reife Personen wie dich, die uns auf den richtigen Weg führen!

Jacko (unregistriert) 13. August 2014 - 14:30 #

genau das wollte ich halt nicht sagen... ein RTL Bachelorette hat halt auch seine große Fanbase.. und das sind sicher nicht alles Dumme Menschen.. ;P

J.C. (unregistriert) 13. August 2014 - 14:31 #

Ah ich kann auch gut und gerne über profane Dinge lachen, das kann mein Ego ab. Nur übertreiben sollte man damit nicht, oder davon ausgehen, dass dies allein ein Spiel trägt. Derbe Dialoge waren vielleicht zu Zeiten von Gothic 1 etwas besonderes, heute sind sie das sicher nicht. Aktuell fallen mit Wasteland 2 oder Shadowrun Returns ein, beides Spiele die nicht gerade zimperlich in ihrer Ausdrucksweise sind. Bei Rockstar gehört es sogar zum Markenkern.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 15:07 #

"Was ist denn hier los? Sind jetzt alle Piranha-Bytes- bzw. Gothic-Risen-Hater hier auf einmal losgelassen worden?"
Hater haben kurze Luemmel. ;P

vicbrother (unregistriert) 13. August 2014 - 17:42 #

Aber an jedem Finger eine Frau von Format ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2014 - 18:27 #

Lol. Naja, im Gegensatz zu Risen kommt es da dann wohl doch auf die Technik an. :D

vicbrother (unregistriert) 13. August 2014 - 19:24 #

Frauen stehen auf Intelligenz: Man muss sich nur auszudrücken wissen und den trockenen norddeutschen Humor haben. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 13. August 2014 - 22:07 #

Das gilt aber nur, wenn sie eine Beziehung suchen. Ansonsten ist eher das Gegenteil der Fall.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 14. August 2014 - 13:43 #

Doof ist doch auch okay, solange sie ordentlich Geld haben, damit frau auf ihre Kosten kommt. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 18. August 2014 - 19:53 #

Beides egal, Hauptsache er schmeckt. :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. August 2014 - 20:31 #

Oeh... nicht mal am Karfreitag! ;P

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 14. August 2014 - 9:22 #

Die Gothic und Risen-Serie war schon immer ein Ausflug in eine andere Welt mit sehr viel mehr Freiheiten, als bei der Konkurrenz, Handwerk, Alchemie, Fähigkeiten lernen und Essen zubereiten, Tagesabläufe der NPCs und eben einer glaubwürdigen Welt.
Man taucht eben in ein exotisches Leben und beobachtet die dort existierenden Probleme, mischt sich ein und wächst daran.
Es ist ein Weltensimulator, schon immer gewesen und die Story war schon immer eher Nebensache, zumal man sie durch die Fraktionen ändern konnte.
Gothic habe ich mehrmals durchgespielt, alle Fraktionen ausprobiert und jede Quest auf die eine oder andere Weise gelöst. Es war ein fantastischer Spielplatz und gerade das vermisse ich immer wieder in anderen Rollenspielen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 14. August 2014 - 13:02 #

Zum Spiel kann ich nicht viel sagen, aber die IDG-Wertungen sind ja echt interessant. 83 auf PC, 70 auf Konsole. Da sich die GG-Wertung ja bisher nur auf die PC-Version bezieht: Testet ihr die Konsolenfassungen noch nach?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 18. August 2014 - 14:28 #

Ist vor einer halben Stunde oder so geschehen :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 18. August 2014 - 14:50 #

Cool. Der Vergleichs-Screenshot ist echt gruselig. ;-)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 18. August 2014 - 17:50 #

Ich find ja beide gruselig... Da ist der X360 Screenshot jetzt nicht mehr sooo viel gruseliger als der, der PC Version ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. August 2014 - 14:58 #

Danke dafuer. Das hat mich wirklich mal interessiert. :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 18. August 2014 - 15:03 #

Siehste, es geht eben nix über den PC ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. August 2014 - 15:15 #

Hol mal einer den Dobermann, die Mietzi wird schon wieder sooo frueh am Morgen sooo frech! ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20629 - 18. August 2014 - 15:17 #

Wir haben aber späten Nachmittag :P

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. August 2014 - 15:57 #

Ach so laeuft das hier jetzt, wir armen, unterdrueckten Ostkuestler sollen uns jetzt auch noch dem westlichen Neo-Chronokratismus unterwerfen? ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20629 - 18. August 2014 - 16:04 #

Das war schon immer so :P

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. August 2014 - 16:11 #

Ach ja, stimmt auch wieder. Wir haben hier ja sogar Onkel Adis doofe Sommer/Winterzeit uebernommen. Und jetzt wird mir jedes Fruehjahr eine Stunde geklaut. Und im Winter werde ich gezwungen eine Stunde laenger zu schlafen, obwohl ich schon wach bin. Fies! ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 18. August 2014 - 16:25 #

Wenn du schon wach bist UND im Bett liegst, kannst du die Zeit doch sehr angenehm nutzen ;-)

vicbrother (unregistriert) 18. August 2014 - 16:56 #

Onkel Adi? Das war Kaiser Wilhelm II.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. August 2014 - 19:08 #

Ach so, na dann geht's ja.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20629 - 19. August 2014 - 0:21 #

Ich bin ja dafür, dass ihr doofen Amis auch die MEZ übernehmen solltet! Bei euch ist es dunkel? Pft! Uns doch egal, hier ist es Nachmittag und so ist es gefälligst auch bei euch!^^

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 19. August 2014 - 10:04 #

Es hilft nix - bei denen ist es jetzt schon wieder dunkel^^

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 18. August 2014 - 15:56 #

Ich find Risen3 klasse. Nicht so klasse wie die Gothicreihe, aber ich hab viel Spaß damit.

Haters gonna hate.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 18. August 2014 - 16:00 #

4Players hat es getestet und die PC Version bekam ne 69%.
Die Konsolen Version wurde wegen der Technik Probleme mit 40& Abgestraft.

http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Test/35519/80614/0/Risen_3_Titan_Lords.html
Ansich guter Test, auch wenn viele wieder rummosern werden ^^

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 18. August 2014 - 17:04 #

Ich finde beide Wertungen sind absolut angebracht und entsprechen dem Spiel deutlicher als die GG-Wertung.

vicbrother (unregistriert) 18. August 2014 - 17:07 #

Ist sehr gut begründet wie ich finde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 18. August 2014 - 19:04 #

der wertung kann ich nur widersprechen.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 18. August 2014 - 20:10 #

Stimme denen zu, das Problem ist echt das Gameplay, denn das ursprüngliche PB-Feeling ist bis zur Unkenntlichkeit weichgespült worden, das muss man so sagen.
Nichts, aber auch gar nichts ist mehr wirklich gefährlich und tabu ist selbst am Anfang kein Monster mehr. Absolute Imba-Gefährten die nie sterben, viel Schaden machen und dann auch noch heilen sei Dank.
Ach ja, wird man doch mal aufs Korn genommen, kann man sich ja instant hochheilen mit Rum etc., wie im Risen 2, ohne Cooldown, ohne Animation.

Es gibt dadurch eigentlich werder Meilensteine noch Highlights im Spiel (besonderes Monster X endlich besiegt, Rüstung Y endlich bekommen) die als besondere Erfolgserlebnisse herhalten können.
Obendrein kann man das ganze Spiel über im Seidenhemd rumlaufen wenn man will, da man für Monster die etwas mehr Schaden machen einfach einen Schmerztöter einschmeisst und gut ist.
Also für 2-3 Monster im ganzen Spiel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 19. August 2014 - 9:38 #

Ja, so kann's gehen, wenn man auf "normal" spielt :-) Weshalb Benjamin in unserem Test ja auch lang und breit auf diese Balanceprobleme eingeht und empfiehlt, auf schwierig zu spielen.

Olipool 15 Kenner - 3740 - 19. August 2014 - 10:02 #

Da jammern immer alle, PB würde sich nicht anpassen und dann jammern alle über "instant hochheilen" :D

IhrName (unregistriert) 19. August 2014 - 14:29 #

Wenn man internationale Wertungen zum Vergleich zieht muss man sich des Eindrucks erwehren das hier eine "Deutscher-Entwickler-Aufwertung" veranschlagt wurde. Vielleicht mit einer dicken portion nostalgischer Verklärung. Gothic 1 und 2 hab ich sehr gerne gespielt, aber ehrlich gesagt sehen die Risen Spiele immrernoch so aus wie ich erstere in Erinnerung hab (wobei mir klar ist das sie weit schlechter aussehen). Reizen kann mich das was PB abliefert aber nichtmehr. Einstmals ein vorreiter beim Design lebendiger Welten scheint es kaum Entwicklung gegeben zu haben in deren Konzepten. Die Animationen besipielsweise sehen nochimmer aus als währen sie direkt aus Gothic 1 übernommen worden.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. August 2014 - 14:51 #

Wieso? IGN, Gamespot und sogar Metacritic geben dem Spiel gute Wertungen. Einige internationale Wertungen sind sogar ausserordentlich gut. - Dass das gefuehlt deutsche Lokalkolorit zwischen den Zeilen des Spiels dem Ganzen noch die Sahne auf den Kakao zaubert, mag ja durchaus sein. Aber auch ganz objektiv gesehen ist Risen 3 einer der ganz grossen, intelligenten RPG-Titel der Gegenwart, was in einigen internationalen Reviews auch zurecht so formuliert wird.

vicbrother (unregistriert) 19. August 2014 - 16:00 #

Laut Metacritic schreibt IGN: "The plot never ramps up, the characters barely change, and the choice to make most NPCs a shopkeep and/or teacher makes equipping and learning new skills a mess, all of which keep Risen 3 from - ahem - rising to modern RPG expectations."
52/100

Gamespot ist gerade mal mit 70/100 dabei.

Gut ist m.E. >80/100.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. August 2014 - 16:06 #

Ooops, ich meinte PCGamer, nicht IGN.
70/100 ist verdammt gut fuer Gamespot, die vergeben selten gute Noten fuer internationale Titel.

Taggerd 10 Kommunikator - 404 - 19. August 2014 - 16:48 #

Gamespot hat kürzlich einen Großteil der Belegschaft gekündigt, insofern fängt hier wohl eine neue Zeitrechnung an.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. August 2014 - 0:37 #

> Aber auch ganz objektiv gesehen ist Risen 3 einer der ganz grossen,
> intelligenten RPG-Titel der Gegenwart,...

Bis zu dem Satz glaubte ich doch tatsächlich, Du meinst das Ernst!

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 20. August 2014 - 3:04 #

Gibt es seit Gothic 3. Warum auch immer, ich war damals beim großen Betatest dabei (hatte das Spiel einen Tag vor offiziellem Release) und habe mit dem großen "Day1" Patch gespielt. Ja, es hat Spaß gemacht, war aber zeitgleich so unglaublich unfertig und verbuggt, dass ich mich gefragt habe, was man bei PCGames, Gamestar und Co. während des Testens geraucht hat, dass man da teils sogar "Awards" gezückt hat...

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2163 - 19. August 2014 - 15:21 #

Die armen Pyhannias... Die wollten bestimmt auch nur ein Spiel machen was uns alle glücklich macht :)

Leute leute.. wie manche ablestern ist schon traurig. Wer wurde den gezwungen sich das Spiel vorzubestellen?! Hättet halt mal gewartet obs was für euch ist. So wie ich das aus den Tests nachvollziehen kann, wurde alles genauso wie man es anhand der Previews erwarten konnte, sprich: Geschmackssache.
Ein Gothic 1 in neuer Grafik würde heute auch zupflückt werden, weil mans nie allen recht machen kann. Ich hab sogar schon so krasse Stimmen gehört die das Piratensetting ganz nett fanden. Wertungen von 6,9-9,0 sind doch super: Ich fühl mich bestätigt wenns mir nicht gefällt und ich freue mich riesig wenn genau mein Geschmack getroffen wurde.

Jeder der sich darüber beschwert das ein Spiel seine Erwartungen nicht erfüllt und deswegen sauer ist, hat meiner Ansicht nach das Prinzip des Konsums falsch verstanden. Alternativen sind da draußen. Oder spielt Gothic 2 rauf und runter :-) ist immernoch gut.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. August 2014 - 15:37 #

"Jeder der sich darüber beschwert das ein Spiel seine Erwartungen nicht erfüllt"
Genau, ich bin geradezu froh, dass das Spiel nicht die Erwartungen des Gros der heutigen Spielermasse erfuellt. Ansonsten waere es ein zu Tode verbloedeter Titel mit Navigations-Markern, Auto-Combat, ein paar QTEs fuer Idioten, kaum Tiefgang aber dafuer 20 Stunden ungemein teure Cutscenes, literweise Blut und haufenweise DLCs, die das halbfertige Spiel fuer schlappe 100 Euro komplettieren. Nee, das kann ich mir sparen! Dem Olymp sei Dank fuer PB und ihrem unglaublichen Open-World-RPG-Ehrgeiz! Weiter so, sonst gehoert das intelligente Spieldesign jenseits der Indies wirklich bald zu einer aussterbenden Gattung.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 19. August 2014 - 15:40 #

Jetzt sind wir schon zwei ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. August 2014 - 15:52 #

Alles paletti, dann kann die Revolution ja beginnen. Alleine haette ich mich das jetzt nicht getraut. Willst du Frontman sein? Dann halte ich mich dezent im Hintergrund und uebernehme die Verwaltung.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 19. August 2014 - 15:55 #

Hab schon die Krallen geschärft ;-)

Despair 16 Übertalent - 4434 - 19. August 2014 - 18:07 #

Drei.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 19. August 2014 - 16:37 #

Also Questmarker, QTEs und übertriebenes Blutgespritze (alberne KillCam bspw.) haste auch, "Tiefgang" gibts zumindest bei Story und NPCs nicht. Anstelle vom "AutoCombat" gibts halt ein murkliges, stellenweise einfach nicht funktionierendes Kampfsystem.

Man merkt halt das sie bemüht waren, aber "toll" ist dann doch anders.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. August 2014 - 18:11 #

Questmarker: ja, aber die sind optional und unaufdringlich, kein Nav-Kompass, oder HUD-Wegweiser, der dich dauernd rumgaengelt wie einen Sonderpaedagogen im Selbstversuchstest.

QTE: auch ja, aber nur da wo sie hingehoeren. Sie ersetzen nicht fehlendes Gameplay wie z.B. in Tomb Raider.

Blutgespritze: stimmt, scheint mehr betont zu sein als in Risen 2. Voellig unnoetig, aber wenn es einige Teens dazu bewegt den Titel zu spielen, haben wir ein paar mehr Fans gewonnen. :)

Story: jap, die haette ausgereifter sein koennen, aber auf die Charaktere und das Questsystem lasse ich nichts kommen. Davon kann Skyrim und sogar Dragon's Dogma sich eine Scheibe abschneiden. Okay, viele Fetch- und Kill-Quests, aber toll ist, dass es oft mehrere Loesungswege gibt, da war Risen schon immer vorbildlich.

Kampfsystem: Sehe ich nicht unbedingt so. Erstmal ist es verbessert ggue. Risen 2. Zweitens: Die Leute, die sich bei Risen 2 beschwert haben, haben offensichtlich keine Moves gelernt. Wenn man erst einmal kickt, Papageien auf Gegner hetzt, Feuer spuckt, Salz streut und allerhand Voodoo-Curses benutzt, seine Moves erweitert (Riposte, Strong Attack, etc.) und seine Mitstreiter vernuenftig einsetzt, gibt es sehr viele Variationsmoeglichkeiten. Wenn einige Spieler natuerlich nur die Oberflaeche dieser Moves ankratzen und sich dann ueber das Button-Mashing beschweren, ist denen echt nicht zu helfen. Klar kann ich nur ein und denselben lahmen Move ausfuehren, wenn ich nie Trainer aufsuche.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 19. August 2014 - 19:32 #

Auf die Charaktere wird, finde ich, viel zu wenig eingegangen, wodurch sie alle extrem flach und austauschbar bleiben. Habe jetzt, 3 Tage nachdem ichs durchgespielt habe, schon Schwierigkeiten mich an die Namen einiger Hauptcharaktere zu erinnern, einfach weil sie so unglaublich farblos und kaum in die Geschichte eingebunden sind.

Die Quests waren inhaltlich in Ordnung, gibts nichts dran zu meckern, für mich allerdings auch nichts dabei, was ich besonders hervorheben könnte.

Ans Risen 2-Kampfsystem habe ich nur noch die Erinnerung, das es dazu beigetragen hatte das ich irgendwann keine Lust mehr hatte weiterzuspielen. In der Hinsicht ist das von Teil 3 zwar eine Verbesserung, da es zwar redlich bemüht war mir den Spielspass zu verderben, es schlussendlich aber nicht geschafft hat. ^^

Insgesamt taugt das Kampfsystem technisch/balancingmässig halt nichts. Zu Beginn, bevor man den Gegenangriff gelernt hat, wird man bspw. gerne mal von Gegnern im "Stunlock" gehalten, sprich hintereinander mit Angriffen eingedeckt bei denen der Charakter aufs Maul fällt, sich nicht wehren kann und direkt nach der Aufstehanimation wieder zu Boden geworfen wird. Sowas ist ganz schlechtes Design, wenn der Spieler zum Zuschauer wird. Im späteren Spielverlauf funktioniert das dann auch umgekehrt, das man eigentlich recht starke Gegner in einer Komboschleife gefangen halten und komplett ohne Gegenwehr niedermetzeln kann.

Dann auch technische Dinge, das die Kollisionsabfrage nicht funktioniert und Treffer einfach nicht als solche gezählt werden oder das man sich mehrere Meter vom Gegner wegrollt, dieser dann aber regelrecht hinterhergeflogen kommt und einem direkt einen Treffer reindrückt. Oder die mangelhafte Zielerfassung, durch die man oft genug irgendwas angreift, was man gar nicht angreifen wollte. Schön wenn man während eines Duells plötzlich einem der Umstehenden eine verpasst, obwohl man seinen Gegner im Visier hatte und die einen dann alle angreifen und totschlagen.

Spass hat mir das Nahkampfsystem eigentlich nur in Duellen gegen einzelne menschliche Gegner gemacht, denn da kann man das kontern, ausweichen usw. sehr gut ausspielen.

Schlussendlich habe ich dann einfach nur noch alles per Feuerball und Feuerregen platt gemacht, denn auf die Art und Weise sind die Schwächen des Kampfssystem irrelevant, da man wirklich alles problemlos niedermachen kann, ohne sich über die ganzen Murkeligkeiten zu ärgern. ^^

Richtig schlecht fand ich im übrigen auch dieses neue Seelensystem, denn es wird einem direkt zu Spielbeginn und auch im Verlauf des Spiels immer wieder gesagt, das man zum willenlosen Schergen wird, wenn man zuviel seiner Menschlichkeit einbüsst und so dann auch ein mutmasslich blödes Ende bekommt.

Grade die ruppigen Antworten in Gesprächen waren seit Gothic 1 allerdings genau das, was mir an den PB-Spielen immer so gut gefallen hat, in Risen 3 verliert man aber genau für diese Dialogoptionen jedesmal Seelenpunkte, die man auf Dauer überhaupt nicht mehr ausgleichen kann. Also was tun? Die spassigen Dialogoptionen wählen, obwohl einem das Spiel mehrfach nahelegt das man dadurch ein schlechtes Ende erhält oder lieber einen auf nett machen um ein vernünftiges Ende zu erhalten?

Habe mich für letzteres entschieden, was ich mir wohl auch hätte sparen können, denn noch beknackter als das "gute" Ende hätte das "schlechte" auch nicht werden können. Schlussendlich ein unnötiges Spielfeature, das mir einiges an Spielspass versaut hat.

Dank DRM-frei habe ichs zum Glück als Leihgabe von nem Kumpel spielen können, Geld hätte ich dafür jedenfalls nicht ausgeben wollen.

vicbrother (unregistriert) 19. August 2014 - 19:53 #

Und was wäre deine Note gewesen?

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 19. August 2014 - 21:25 #

Keine Ahnung, da ich meinen Spielspass nicht in Zahlen wiedergeben kann.

Ich hatte halt eingeschränkten Spass mit, da das Erkunden der Spielwelt wieder sehr gut funktioniert und belohnt wird und die Quests soweit alle in Ordnung, aber eben auch nichts weltbewegendes sind. Aber wie in den anderen Kommentaren geschildert, gibt es halt extrem viele kleine und grosse Dinge, die mir quasi permanent den Spielspass rauben wollten. Allem voran eben das Kampfsystem, mit dem man sich gezwungener Massen das ganze Spiel über auseinandersetzen muss.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. August 2014 - 20:12 #

Wow, danke fuer die detaillierten Ausfuehrungen. :]
Hmmm, die Sache mit dem Stun-lock klingt natuerlich ziemlich heftig. Und selbst die sagenumwobene Sideroll kann einen dann nicht retten?

Ja, dass man fuer die klugscheisserischen Dialogoptionen mit dem Seelenpunktabzug bestraft wird, haben viele kritisiert, das ist echt schade, vor allem, wenn man ein schlechtes Ende serviert bekommt. Muss ich dann wohl mit leben, wenn ich es bin zum Ende spiele.

Naja, das Kampfsystem hat also im Detail betrachtet dann doch wieder so seine Tuecken. Schlechte Kollisionsabfrage sollte inzwischen nicht mehr vorkommen. Ich denke mal, dass es fuer mich okay ist, weil ich die PB-Spiele hauptsaechlich wegen der Erforschung und Atmosphaere spiele. Aber schoen sind solche Kinkerlitzchen natuerlich nicht.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 19. August 2014 - 21:11 #

Rollen & Co. bringt nichts, da man zu Boden geworfen wird und warten muss bis das Männekin wieder aufgestanden ist und halt im aufstehen direkt wieder zu Boden geworfen wird. Grade am Anfang, wenn man noch nicht soviele Items zur Heilung hat und auch noch recht viel Schaden nimmt, ist das unglaublich nervig.

Zu nennen wäre vielleicht auch noch das Diebstahl-/Besitzsystem. Da hatte ich in Gothic 1 & 2 unglaublich viel Spass mit, in Risen 3 ist das allerdings auch total inkonsequent umgesetzt. Einmal klaut man ausversehen eine Gabel, weil die Zielauswahl mal wieder nicht richtig funzt und sofort wollen die Leute einem ans Leder. Beim nächsten Mal nimmt man einen Goldpokal mit und der NPC meckert nur, lässt einen den Gegenstand aber behalten. Oder man knackt vor den Augen diverser NPCs das Schloss einer Truhe und keiner stört sich dran, gleiche Sachverhalt irgendwo anders und alle wollen einen verprügeln. Beste war das mich ein NPC angriff weil ich einen wild wachsenden Pilz eingesammelt hatte... dachte ich egal, soll er mich halt kurz bewusstlos schlagen. Nix war, Pilze pflücken stand bei dem unter Todesstrafe -> Game over, neuladen war angesagt. ^^

Schleichen ist auch verbuggt, denn oft wachen die NPCs direkt auf, soabdl man die magische Zimmerschwelle übertritt, dann rennt man fix raus, wartet kurz und schleicht nochmal rein, was dann immer klappt.

Bei durchs schmieden aufgewerteten Waffen hatte ich auch einen Grafikbug, durch den der oftmals vorhandene Grafikeffekt von aufgewerteten Waffen (Flamme, Blitz usw.) extrem zu flimmern anfing, sobald mein Männekin sich bewegt hat. War für mich dann nicht mehr spielbar, wodurch dieses Spielfeature dann auch wegfiehl.

Abseits von Heiltränken und den Tränken, mit denen sich die attributverbessernden Kräuter "boosten" liessen, fand ich das ganze Handwerk auch reichlich überflüssig. Schmuck hat man so überall guten gefunden, brauchte man also nicht selbst herstellen und warum ich als Wächter Einmalschriftrollen von den Zaubern herstellen konnte, die ich permanent gelernt und ohne Ressourceneinsatz uneingeschränkt benutzten konnte, entzieht sich mir nach wie vor.

Sowas ist halt alles Schade, weil ich ansonsten ja eigentlich Spass mit dem Spiel hatte, denn bspw. die Erkundung der Spielwelt, die mir auch immer sehr wichtig ist, funktioniert wieder sehr gut. Aber es gibt halt so unglaublich viele kleine und grössere Schwächen, die das Spielerlebnis für mich insgesamt stark runtergezogen haben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. August 2014 - 16:18 #

Bei all dem Geplaenkel ueber die technischen Vergleiche, ist mir gerade erstmals das (fuer mich) echte und einzige Manko des Titels aufgefallen: das Voice-Acting im Englischen wie im deutschen.

Im Deutschen klingen Patty und ihr Bruder so, als wuerden sie Hamlet rezitieren, wobei gerade Patty's Stimme so generisch klingt, dass man annimmt es gaebe nur eine einzige deutsche Voice-Actress, die von Werbung ueber Film und Spiele alles bestreiten muss. Im Englischen klingen ihre Stimmen zwar weitaus authentischer - aber der Held klingt eher wie ein kettenrauchender, schweinesackiger Assassine, den nur seine Mutter sympathisch fand, bevor er sie aus dem Weg raeumte. Und Patty hat jetzt eine neue, total unpassende britische Stimme, bei der man unwillkuerlich zusammenzuckt, weil man denkt, die "YOU are the weakest link!"-Schnatterhexe haette gerade wieder ihr Come-back gefeiert und man waere in einer mittelpraechtigen Game-Show (mit Piraten!) ;)

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2163 - 19. August 2014 - 17:04 #

Update: Spieletipps.de gibt 82 als Wertung.

http://www.spieletipps.de/pc/risen-3/

Despair 16 Übertalent - 4434 - 19. August 2014 - 21:20 #

Angry Joe spielt Risen 3:
http://www.youtube.com/watch?v=3oXXA3WRNX4&list=UUsgv2QHkT2ljEixyulzOnUQ

Kann der Typ eigentlich auch was anderes als "Fuck" sagen? Herrlich, wie er von Scavengern kleingehackt wird. Hach, irgendwie mag ich dieses Kampfsystem, auch wenn's mich selbst schon gelegentlich auf die Palme gebracht hat. :D

Ich finde ja diesen "umgekehrten" Schwierigkeitsgrad der PB-Spiele realistisch. Als Anfänger kriegt man selbst von Kleingetier so richtig auf die Fresse, später - als "Held" - kloppt man sich leichter auch durch die fiesesten Schergen. Ist irgendwie logisch. Und kommt mir spielerisch entgegen, da der letzte Abschnitt meist eh nicht mehr so prall ausfällt bei Gothic und Risen. ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 19. August 2014 - 22:24 #

Ich weiß ja nicht, auf welchem Schwierigkeitsgrad er das gespielt hat, aber auf dem Mittleren waren die Scavenger eine Sache von 1-2 Minuten und die gesamte Insel war in 15-30 Minuten erkundet und alles gekillt. Die Scavenger sind da ja nichtmal die schlimmsten Gegner.

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 20. August 2014 - 7:23 #

stand das wirklich so bei Eurogamer? " irgendwie ein wenig aus der Zeit gefallen und gleichzeitig irgendwo in er einer anderen"... was macht das "er" da...

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 20. August 2014 - 16:10 #

Sehr schön! Lockt mich wieder! Ich hoffe, dass mich der Bock nicht wieder so schnell verlässt wie in Risen 2. Die Piranha Games davor hab ich ja alle verschlungen! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)