EA Access: Spiele bleiben für immer in der Sammlung

XOne
Bild von Vampiro
Vampiro 30536 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

8. August 2014 - 11:47 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 249,00 € bei Amazon.de kaufen.

Ende Juli hat Electronic Arts ihr neues und Xbox-One-exklusives Angebot EA Access vorgestellt (wir berichteten). Der Service wird 3,99 Euro im Monat kosten, wofür ihr zehn Prozent Rabatt auf manche EA-Titel im Xbox Games Store erhaltet und unter dem Motto "Play First" manche Spiele bis zu fünf Tage vor dem offiziellen Release spielen könnt. Kern des Angebots ist jedoch der Zugriff auf eine Spielesammlung, deren Titel ihr euch herunterladen könnt. Zum Start sind Battlefield 4, FIFA 14, Madden NFL 25 und Peggle 2 dabei.

Peter Moore, Leiter des operativen Geschäftsbereichs bei EA, hat nun gegenüber den Kollegen von Computerandvideogames.com einige weitere Details verraten. So würde der Service auch eine "beträchtliche" Zahl an Triple-A-Titeln umfassen. Welche das sein werden, ist allerdings noch unklar. Zudem würde immer im Einzelfall entschieden, wann und ob ein Spiel in die Sammlung aufgenommen wird. Er äußerte sich jedoch zur Dauerhaftigkeit der einmal aufgenommenen Titel:

Ich denke, dass einer der zentralen Punkte ist, dass ein Spiel, das einmal in die Sammlung aufgenommen wurde, dort auch bleibt. Es wird nicht wieder herausgenommen. Das ist eine Zusage, die wir gemacht haben.

Auch wenn Moore es nicht konkret sagt, dürfte die Nutzbarkeit der Spiele jedoch an ein aktives EA-Access-Konto geknüpft sein. Sprich: Einmal hinzugefügte Spiele bleiben auch über eine Abo-Pause hinaus in der Bibliothek, können aber erst nach einer Reaktivierung des Kontos wieder gespielt werden, so wie es etwa auch bei den Spielen aus Sonys PlayStation-Plus-Programm der Fall ist. Moore nahm auch knapp Stellung zu der Weigerung Sonys, EA Access auf der PlayStation anzubieten, da der Gegenwert nicht groß genug sei (wir berichteten):

Es ist schwer die Aussagen von Sony zu kommentieren. Ich denke, sie haben ihre Meinung ziemlich klar ausgedrückt.

EA Access befndet sich aktuell in einer geschlossenen Beta-Phase und soll schon bald allen Xbox-One-Spielern zur Verfügung stehen. Neben einer Silbermitgliedschaft (eine Goldmitgliedschaft wird wohl nur für Online-Partien erforderlich sein) benötigt ihr noch einen kostenlosen Origin-Account.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 8. August 2014 - 11:24 #

Könnte ne schöne Sache werden, wenn man eine XBox One hat.

Auffa Arbeit (unregistriert) 8. August 2014 - 11:28 #

Die Überschrift hat mich fehlgeleitet. Ich dachte jetzt erst mit "Sammlung" sei die Sammlung der Spieler gemeint und die Spiele, die sie über den Service einmal gezogen haben, würden für immer in ihrer Sammlung verbleiben.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 8. August 2014 - 11:31 #

Habe mir vor wenigen Tagen mal einen Monat gegönnt um mich mit Madden NFL 25 auf die bald startende NFL Saison einzustimmen. Muss sagen Madden NFL 25 macht viel Spass, aber ohne EA Access hätte ich es wohl nie gespielt. Nach dem einem Monat lass ich EA Access zwar erstmal auslaufen, weil im Herbst genug anders kommt, aber Rückkehr nicht ausgeschlossen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. August 2014 - 15:40 #

Wow jemand der American Football spielt ^^ Ich kenn nichtmal die Regeln xD

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 8. August 2014 - 22:19 #

Ach, die sind nicht so schwer.^^
Grob zusammengefasst hat das angreifende Team 3 Versuche 10 Yards weit zu kommen, schaffen die das nicht, ist Kick Off und das andere Team darf nun angreifen und versuchen Punkte zu erzielen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 8. August 2014 - 11:52 #

Das könnte durchaus interessant werden. Gerade, wenn man es auch mal nur für einen Monat bucht um interessante Spiele mal rasch durch- oder anzuspielen. Dass die Spiele im Angebot drin bleiben, erhöht die Planbarkeit. Gute Sache.

Dafür dürfte es LEIDER unwahrscheinlicher werden, EA-Spiele bei Games With Gold oder PS+ anzutreffen.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1222 - 8. August 2014 - 12:08 #

Die Spiele bei einem Ps+ abo kann man aber auch nur in dem Monat spielen wo sie verfügbar sind. PS+ spiele kann man nur für einen Brenzenten Zeitraum spielen (1 Monat). Wohingegen man die EA Access spiele alle für immer spielen kann solang man es mal hinzugefügt hat und ein aktives konto besitzt.

Ich finde es lustig das man das mit PS+ vergleich aber nirgendswo erwähnt wird das PS+ spiele nicht permanent in der Sammlung bleiben, sondern wieder aus der Sammlung sind nachdem der frei Monat vorbei ist.

Xbox Live Gold Spiele hingegen behaelt man fuer immer wenn man sie in dem Monat hinzugefuegt hat wo sie umsonst waren.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 8. August 2014 - 12:15 #

Darüber redet niemand, weils net so tragisch ist ;)

Wenn die Spiele in PS+ kommen und du sie aktivierst während du PS+ hast (dafür reicht der "Einkauf" auf der Website), kannst du sie spielen, solange du PS+ Nutzer bist. Läuft dein Abo ab, kannst du sie nicht mehr spielen. Holst du dir wieder ein Abo, kannst du sie wieder spielen.

volcatius (unregistriert) 8. August 2014 - 12:20 #

Bitte? Alles was man über PS+ zumindest 1x runtergeladen hat oder in der Downloadliste hatte, kann man beliebig oft wieder runterladen, so lang man einen aktiven PS+-Account hat oder wieder aktiviert.
Um die Spiele bei EA Access zu spielen, benötigt man ebenso einen aktiven Account.
Ist also das gleiche Prinzip.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 8. August 2014 - 13:09 #

Mit dem Unterschied das, soweit ich das verstanden hab, alle Spiele in der Sammlung bei EA bleiben, heißt man auch Spiele spielen kann die geaddet wurden als man noch keine Abo besaß. Bei PS+ hingegen kann man nur die Spiele spielen, die während des aktiven Abos hinzukamen.

volcatius (unregistriert) 8. August 2014 - 13:17 #

Das würde allerdings bedeuten, dass ältere Spiele nicht rausgeworfen bzw. ersetzt werden.

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 8. August 2014 - 20:32 #

Ich denke, so ist das gedacht. Ich sehe das eh so ein bisserl als Alternative zur viertverwertung via Softwarepyramide... EA kippt etwas ältere Spiele da rein, die sich eh nicht mehr wirklich toll verkaufen. Statt sich dann NFL oder was auch immer für 20 Euro zu holen kauft man sich lieber das Abo, entdeckt vielleicht das ein oder andere Spiel für sich und gönnt sich noch einen DLC dazu.

Warum die älteren Games auch rauswerfen... spätestens wenn die da mal drin sind kauft sie wahrscheinlich eh kaum noch jemand im Retail.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 8. August 2014 - 14:02 #

Das stimmt.

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 8. August 2014 - 12:21 #

Wie Vampiro schon andeutete, ist deine Aussage falsch. PSPlus-Spiele bleiben solange spielbar, wie man ein PSPlus-Abo hat. Wenn man sein Abo unterbricht, dann sind sie halt erst wieder spielbar, solbald man das Abo erneuert. Man muss nur daran denken, jeden Monat die jeweils neuen PSPlus-Spiele über den Store freizuschalten.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 8. August 2014 - 14:44 #

Das ist Unsinn, wurde aber schon geschrieben. Ich will es nur noch mal wiederholen, weil mich das gerade etwas aufregt ;)

PS+ Spiele hat man solange, wie man das Abo hat. Man muss sie nur im Monat herunterladen, bzw. in der Downloadliste habe, in der sie im Angebot sind. Wenn man das Abo deaktiviert und später wieder mal aktiviert, kann man sie auch wieder herunterladen und spielen.

PS+ ist also vermutlich genau so wie EA Access, nur eben nicht nur auf EA Spiele beschränkt..

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 8. August 2014 - 14:50 #

Ein Unterschied könnte sein, dass sich EA Access auch mal für einen Monat lohnt, PS+ ist eher darauf ausgerichtet, dass man es immer hat (weil man sich nur so die Spiele sichern kann).

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 8. August 2014 - 15:01 #

Ich kann doch ein PS Plus Abo auch nur für einen Monat abschliessen? Wenn das Abo abläuft werde ich bei beiden Modellen nichts davon mehr spielen können. Aber der große Unterschied ist in der Tat, dass man bei EA auch wohl an alle Titel rankommt, auch wenn man später ein Abo macht, bei PS Plus muss ich das Abo zum Zeitpunkt haben, am dem es dort erscheint.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 8. August 2014 - 15:06 #

Genau das meine ich. Man verpasst also vielleicht mal ein Spiel, was einen interessiert. Bei EA verpasst man nix.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 8. August 2014 - 15:10 #

wie auch immer es gemeint ist, dass man bei EA nix verpasst :D

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 8. August 2014 - 15:48 #

Hahaha :-D

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. August 2014 - 13:22 #

Keine Abozahlung, kein Spiel = goldene Zeiten für die Industrie...

Namen (unregistriert) 8. August 2014 - 14:06 #

.... Willkommen im PSN!

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. August 2014 - 14:53 #

Das ganze kostet im Jahr ca 1/3 des Preises eines neuen Spiels und dafür bekommt mindenstens 5 Spiele. Das klingt irgendwie nicht nach goldenen Zeiten.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. August 2014 - 15:00 #

Du meinst, die verdienen nur wenig bis gar nichts daran? O__O

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. August 2014 - 15:14 #

Du meinst die verdienen viel daran?

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 8. August 2014 - 15:59 #

Ich bezweifle, dass sie so ein System starten würden, wenn sie auf andere Weise mehr an den Spielen verdienen könnten. (Heft-CDs gibt es ja auch nicht, weil man so großartig daran verdienen würde, sondern weil man auf andere Weise überhaupt nichts mehr an dem jeweiligen Spiel verdienen würde.) Und selbst wenn ab und zu ein Titel auftauchen sollte, der einen höheren Gewinn erzielen könnte, dann erfüllt er den gleichen Zweck wie ein Sonderangebot im Supermarkt - er soll Kunden anlocken.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. August 2014 - 18:27 #

Wenn EA nicht der Meinung wäre, es würde ihnen Einnahmen bringen, dann würden sie es sicherlich nicht machen. Aber viel kann da gar nicht bei den Beträgen bei rauskommen. Da werden einfach ein paar $ mehr im Budgetbereich gemacht, damit wird niemand reich. Das sind garantiert keine "goldenen Zeiten".

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 8. August 2014 - 20:38 #

Schau dir doch die Spiele an. Die machen entweder mehr Kohle mit DLC als mit dem eigentlichen Spiel (Battlefield 4), dürften sich nicht mehr großartig auf der Konsole verkaufen, wenn quasi der Nachfolger schon vor der Tür steht (Fifa 14, Madden 25, Battlefield 4) oder sind einfach kleine Games (Peggle 2). Warum also nicht für einen kleinen, direkt an die Firma gehenden Obolus hergeben und drauf hoffen, dass sich DLC/Nachfolger durch die Werbung gut verkaufen.

Ausserdem sind es quasi monatliche Einnahmen, die auch reinkommen, OHNE dass man dafür ein neues Spiel auf den Markt tun muss... so ein schlechter Deal für EA ist das sicher nicht.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 9. August 2014 - 12:51 #

Von den Spielen hat ja nur überhaupt nur BF4 DLC. Denke, wenn sie damit Geld machen, dann eher damit, weil sich Leute vom 10 % Rabatt geblendet die neuesten Vollpreisspiele holen.

oojope 15 Kenner - 3028 - 8. August 2014 - 14:05 #

Hatte mir bei dem Titel irgendwie auch schon unrealistische, falsche Hoffnungen gemacht.^^ Aber trotzdem eine feine Sache für One-Besitzer, ich glaube trotzdem dass Sony da trotz der möglichen Konkurrenz für PS+ irgendwann schwach werden wird und EA Access auch auf die PS4 bringt. So stark interessieren mich die EA-Titel zwar nicht, aber wenn man dann doch mal FIFA für nen Abend haben will investiert man halt mal eben für nen Monat in den Service weil man sich sicher kann dass der Titel drinbleibt und ist zufrieden.

Gast (unregistriert) 8. August 2014 - 14:07 #

Erscheinen die traditionellen Day One Patches dann auch fünf Tage früher?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166362 - 8. August 2014 - 14:53 #

Nen (Test-) Monat EA Access für die Xbox One werde ich mir mit Sicherheit auch mal gönnen.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1568 - 8. August 2014 - 14:56 #

Also ich vermute, das wird sich vor allem für Spieler lohnen, die sonst schon Titel spät kaufen, wenn sie reduziert sind. Interessant ist ja in erster Linie, welche Titel in die Spielesammlung kommen. Das sind bestimmt keine aktuellen. Wer Titanfall spielen will, kauft es dann vielleicht doch schon vorher und dann bringt das gar nichts. So wie bei mir jetzt z.B. FIFA hab ich schon, BF4 auf dem PC. Madden will ich nicht und Peggle spiele ich nicht auf ner XBox One sondern vielleicht mal mobil. Wer jetzt auf Dragon Age wartet, wird es wohl auch so kaufen müssen, und das noch nicht mal mit Rabatt. Ist das nicht einfach sowas wie eine Spiele Resterampe im Abo? Der Preis ist ja ok, aber ich glaube an mir geht das total vorbei....

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 8. August 2014 - 17:28 #

Ja klar bleiben sie dauerhaft drin, deshalb schreibt EA in ihrer Nutzervereinbarung das sie jederzeit die Spiele auch wieder rausnehmen können.

Soll es richtig sagen im Jahr 2014 bleiben alle drin :p

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 8. August 2014 - 18:03 #

Genau können, nicht müssen. Aber es ist EA dann muss es ja negativ sein. Warte doch einmal ab, meckern kannst du dann immer noch.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. August 2014 - 18:21 #

Das muss da drin stehen als Absicherung. Wenn zB warum auch immer ein Spiel rausgenommen werden muss (zB indiziert, Lizenzprobleme, etc), dann würden sonst natürlich sofort irgendwelche Leute kommen und EA mit ihren Anwälten drohen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 8. August 2014 - 18:17 #

So macht Sonys Skepsis durchaus Sinn. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass in EA Access (vielleicht bis auf wenige Highlights und die Start-Titel zum ködern) viele auch nur einigermaßen aktuelle Spiele aufgenommen werden. Das würde bei dem Konzept wohl kaum ein Unternehmen machen. Eher wird es Access wohl eine Art Auffangbecken für Spiele sein, die sonst keinen Umsatz mehr oder nur noch sehr wenig Umsatz einbringen. Also eine Art Resteverwertung - das meine ich jetzt nicht negativ und ea-bash-like. Sonys Begründung zur Ablehnung des Programmes - EA Access würde zu wenig Gegenwert bieten - klingt für mich so gesehen aber durchaus plausibel.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. August 2014 - 18:25 #

Das Zitat geht ja noch dem Satz mit dem Gegenwert weiter:
"PlayStation Plus memberships are up more than 200% since the launch of PlayStation 4"
Sony geht es eher darum, dass Leute sagen "Mir sind die EA-Spiele für 4 € genug Gegenwert, da brauch ich kein PS+ mehr."

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 9. August 2014 - 6:01 #

Warum? Was Spiele in der Größenordnung eines Battlefield 4 oder Fifa 14 angeht ist doch PS+ (genau die Games with Gold, das macht da keinen Unterschied) doch auch nur eine Resteverwertung - die Spiele, die da auftauchen, sind z. Teil deutlich älter als z.B. BF4 und Fifa14.

Ich glaube eher, dass Sony das als Konkurrenz zu PS+ betrachtet, zumal wie heute zu lesen war, man ja kein Xbox Live Gold benötigt, um die Spiele aus EA Access online spielen zu können. Das wäre z.B. für mich ein Grund, PS+ für die PS4 nicht zu verlängern - das habe ich im Moment quasi ausschließlich, weil ich mit Freunden gern BF4 im Multiplayer spiele, was auch auf 3-4 andere in unserer BF4-Gruppe zutrifft.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 9. August 2014 - 7:50 #

Ich muss gestehen, mir fällt jetzt kein Gegenargument mehr ein. Menno :(

Dee 07 Dual-Talent - 139 - 12. August 2014 - 9:08 #

Das Angebot lässt sich aus meiner Sicht null bewerten, bevor das exakte Spiele Line-Up veröffentlicht wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)