Angespielt: Bayonetta 2

WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 318106 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

8. August 2014 - 18:16 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Die WiiU braucht dringend Top-Spiele, die die Verkaufszahlen der Nintendo-Konsole ankurbeln. Ob Platinum Games' überdrehter Komboprügler ein geeigneter Kandidat sein könnte, haben wir für euch rausgefunden.
Bayonetta 2 ab 59,90 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal
 
Schrilles Design, wirre Story und hoffnungslos überdrehte Charaktere. Das sind noch nicht die einzigen Merkmale, mit denen sich die stolze Hexe aus Bayonetta (GG-Test: 8.5) 2010 so einige Fans verschaffte. Ihr erster Auftritt auf Xbox 360 und PlayStation 3 wurde vor allem von der rasanten Action, mit ihrer tänzelnd-akrobatischen Komboprügelei beherrscht. Beinahe fünf Jahre nach dem ersten Teil will euch Platinum Games mit Bayonetta 2 in ein weiteres Abenteuer schicken, mit neuen Gegnern, frischen Moves und gewohnt knüppelharten Kämpfen.
 
 
Typisch japanisch?
Auf der Einkaufsmeile von New York trifft man gewiss des Öfteren auf Menschen, denen es nicht an Selbstbewusstsein mangelt. Ein gewisses Maß an Starallüren kann man Bayonetta ebenfalls nicht absprechen. Immerhin stolziert die toughe Lady im winterlichen Big Apple in ihrem schicken weißen Abendkleid umher, als ob sie das Zentrum des Universums wäre. Dass sie auch bei dieser Aktion unzüchtig an einem Lolli lutscht, müssen wir für Fans des ersten Teils wohl kaum extra erwähnen. Enzo, den Bayonetta zum Geschenkträger kommandiert hat, gibt zwar Widerworte, aber gegen die spitze Zunge seiner Begleiterin kann er sich nicht durchsetzen.
 
Doch Enzo weiß nur zu gut, zu was die Hexe in der Lage ist. Vielleicht ahnt er auch bereits, dass doch einer der Lumen-Weisen überlebt hat und Bayonetta womöglich die Einzige ist, der man die Rettung der Welt noch zutrauen kann. Mehr möchten wir an der Stelle auch gar nicht zur Story sagen, in die sich Kenner des Vorgängers gewiss leichter hineinfinden werden, als dies bei Serieneinsteigern der Fall ist. Da Teil 1 ebenfalls enthalten ist, können Interessierte die Geschichte aber selbst noch einmal erleben.

Über einen Mangel an actionreicher Inszenierung müssen wir uns in jedem Fall nicht beklagen. Man darf sich nur über das Ausblenden sämtlicher physikalischen Kräfte keine Gedanken machen, wenn Bayonetta auf den Schwingen fliegender Kampfjets gegen Engel kämpft oder der als Weihnachtsmann verkleidete Rodin mit seiner Karre an der Fassade eines Wolkenkratzers fährt.
 
Anspruchsvolle Kombo-Kämpfe
"Nicht auf die Größe kommt es an", sagte die kleine Hexe zum Drachen.
Bayonetta 2 gewährt euch zwischendrin zwar auch mal kleinere Ruhepausen, wenn ihr die Gassen und Tempel einer Stadt erkundet, um nach Bonusobjekten, Hexentrank-Zutaten und Geheimnissen Ausschau zu halten. Im Regelfall könnt ihr allerdings kaum hundert Meter laufen, bis ihr in den nächsten großen Kampf geratet. Zu Beginn verfügt unsere Bayonetta nur über ein begrenztes Kampfrepertoire mit Schlägen, Tritten, Fernangriffen mit ihren Pistolen.

Aber selbst hier erfordern die zig verfügbaren Kombos ein exaktes Timing. Gleiches gilt für die Ausweichsprünge, die, im perfekten Moment vollzogen, wie im Vorgänger den Zeitlupenmodus Hexenzeit auslösen. Diese Elemente müsst ihr in jedem Fall beherrschen, einfach draufhauen führt in Bayonetta grundsätzlich nicht zum Erfolg. Das liegt auch daran, dass ihr nur bei besonders guten Kämpfen entsprechende Goldmengen produziert, um euch in der Hölle mit neuen Waffen und anderen Upgrades einzudecken. Zwischen den neuen Waffen schaltet ihr später auch direkt im Kampf um, was weitere spektakuläre Kombos ermöglicht. Auch die Erkundung ist wichtig: Ohne die Zelda-artige Erhöhung eurer Lebensenergie oder das Freischalten neuer alternativer Tierformen seid ihr in späteren Kämpfen rasch aufgeschmissen – oder zumindest deutlich im Nachteil.
 
Da Bayonetta 2 die Geschichte fortsetzt, beherrscht die namensgebende Hexe schon von Beginn an ein paar fortgeschrittene Fähigkeiten. So könnt ihr etwa als Finisher direkt Kreaturen aus der Unterwelt herbeirufen – wenn ihr Pech habt, müsst ihr euch diesen aber später auch selbst im Kampf stellen. Besonders wichtig ist die Umbra-Climax-Fähigkeit, für die ihr mit Kombos gesammelte Energie benötigt. Ist die Leiste komplett gefüllt, befindet ihr euch für einige Sekunden in einer Art Turbo-Modus, in dem Bayonetta erheblich größeren Schaden mit ihren Angriffen austeilt.

Grundsätzlich haben wir im von uns gespielten mittleren der drei Schwierigkeitsgrade den Eindruck, dass der Einstieg noch eine Spur sanfter geraten ist als im Vorgänger. Wie hart die Kämpfe letztlich wirklich sind, stellte sich beim ersten Bayonetta aber bekanntlich erst nach einigen Spielstunden heraus. Sorgen, dass Nintendo die Fortsetzung irgendwie weichgespült hätte, machen wir uns aktuell jedenfalls keine. Zum Ende unserer Spielsession scheiterten wir nämlich auch mal im ersten Anlauf eines Kampfes oder überstanden ihn nur erfolgreich, weil wir uns rechtzeitig einen selbst hergestellten Heil-Lolli reinzogen.

Hier geht's zur Seite 2 unser Bayonetta-2-Preview
Bayonetta ist alles andere als ein Button-Masher. Das Kampfsystem ist an sich simpel, erfordert aber gutes Timing und Beherrschung der unzähligen Kombos.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 342991 - 8. August 2014 - 18:31 #

Viel Spaß bim Lesen!

. 21 Motivator - 27826 - 8. August 2014 - 18:41 #

Ich freu mich auch drauf und ich danke Nintendo, dass sie die Fortsetzung ermöglicht haben. Day1 Fixkauf. :)

Fohlensammy 16 Übertalent - 4190 - 8. August 2014 - 19:40 #

Liest sich gut. Da ich den ersten Teil noch nie gespielt habe, werde ich mir wohl dieses nette Doppelpack zulegen. :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 8. August 2014 - 20:28 #

Ich empfand das bisherige Gameplay als too much für die Augen. Da kommt der berüchtigte Augenkrebs wie in Spyro wieder auf.

Mendrael 12 Trollwächter - 892 - 8. August 2014 - 20:46 #

Je überladener und verrückter desto besser :D Ist so gut wie gekauft!

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12717 - 8. August 2014 - 20:49 #

In dem Spiel scheint so ziemlich alles vorzukommen, was mich abschreckt.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5877 - 8. August 2014 - 20:54 #

Ich frage mich, ob ich in meinem Alter noch so hart bin, etliche Moves zu lernen. Aber angefixt bin ich durch die Preview schon mal.

euph 23 Langzeituser - P - 42443 - 8. August 2014 - 21:43 #

Den ersten Teil fand ich grandios, daher freue ich mich sehr auf den zweiten Teil. Und das was ich hier gelesen habe, hört sich gar nicht schlecht an.

Olphas 24 Trolljäger - - 48124 - 8. August 2014 - 22:03 #

Ich hab neulich mal in den ersten Teil auf der PS3 reingeschaut und fand es grundsätzlich interessant, aber irgendwie war mir das zu stressig, speziell von dem optischen Overkill, der konstant auf dem Bildschirm tobt. Ich werde wohl alt ;)
Ich werde mich irgendwann bald noch mal rantrauen, aber ich bezweifle etwas, dass ich wirklich warm damit werde. Mal schauen. Wenn nicht, dann brauch ich mir den zweiten Teil wohl gar nicht anzuschauen.

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 8. August 2014 - 22:15 #

Ich finde nur schade, dass sie kurze Haare hat. Das wird hoffentlich bei Teil 3 wieder behoben.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1482 - 9. August 2014 - 0:26 #

Jops Bayonetta mit kurzen haaren geht mal gar nicht. :)

joker0222 28 Endgamer - P - 99333 - 8. August 2014 - 22:16 #

schade. das klingt mir doch viel zu anstrengend und hektisch.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24090 - 8. August 2014 - 22:22 #

Anstrengend und vor allem hektisch war der erste Teil doch auch schon?

joker0222 28 Endgamer - P - 99333 - 8. August 2014 - 22:29 #

den ich nicht gespielt habe ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24090 - 8. August 2014 - 23:06 #

Ach soooooo! Das erklärt es natürlich. Dann ist der erste Teil aber auch nichts für Dich - übrigens auch nichts für mich, bin da auch eher ein Freund gemächlicheren Gameplays :)

IhrName (unregistriert) 8. August 2014 - 23:16 #

Ich hab damals nur die Demo vom ersten gespielt. Ich erinnr' mich noch das ich eigentlich nicht viel gesehen hab' auf dem Bildschirm weil es ziemlich turbulent bunt und undefiniert war. Und nach 5 Minuten taten mir die Finger weh vom Dauer-button-mashen. Ich hab' das also entweder nie verstanden oder ich bin zu alt dafür.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 10. August 2014 - 2:03 #

Die Demo hatte ich damals auch gespielt und dann kürzlich mal das Spiel gekauft. Die Demo ist einfach nur ein Abschnitt von mitten Mittendrin. Es fängt zwar fulminant an, aber man kommt am Anfang sowohl bei Story als auch Gameplay sehr gut mit.

Und ich bin ja nun auch kein Jungspund mehr aber ich fand das Spiel einfach nur genial.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21308 - 8. August 2014 - 23:16 #

Der Erstling war das beste Hack and Slash der letzten Generation und genau das gleiche traue ich dem Nachfolger auch für die aktuelle Generation zu :)

Bayonetta ♥

Warwick 17 Shapeshifter - 6478 - 9. August 2014 - 8:34 #

Bayonetta ist für mich die visuelle Definition davon, was ich an japanischen Spielen überhaupt nicht mag: überladen und undefinierbar abstrakt. Da mag das Gameplay noch so grossartig sein, mehr als 5 Minuten kann ich mir diesen Stil nicht ansehen.

Toxe 21 Motivator - P - 29489 - 9. August 2014 - 10:41 #

Den ersten Teil habe ich nicht gespielt, werde mir aber wohl dieses Doppelpack kaufen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7123 - 9. August 2014 - 11:46 #

Ist wohl kein Spiel für mich, da bekomme ich bereits bei Videos Motion Sickness.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18284 - 9. August 2014 - 12:37 #

Meins wäre das wohl auch nicht, aber ist ja eh konsolenexklusiv.

almay 12 Trollwächter - 883 - 9. August 2014 - 12:58 #

Bislang hatte mich das Spiel eigentlich überhaupt nicht interessiert. Ich kannte den Vorgänger nicht und die verschiedenen Trailer sahen mir dann doch irgendwie zu dämlich aus. Je mehr ich aber darüber lese, desto mehr bin ich interessiert. Ich denke ich werde es mir holen sobald der Preis etwas gesunken ist.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2647 - 10. August 2014 - 23:18 #

Na dann viel Spaß beim Warten ;) Spiele, bei denen Nintendo Entwickler oder Publisher ist, brauchen sehr lange, bis sie mal irgendwie im Preis sinken. Es sei denn, sie verkaufen ziemlich schlecht.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 9. August 2014 - 18:12 #

Bin sehr gespannt auf das Spiel, der Artikel zeigt ja, dass sie das Entwickeln nicht verlernt haben :)

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6758 - 10. August 2014 - 12:35 #

Seit ich Dark Souls gespielt habe, hab ich an God of War-Playalikes keinen Spaß mehr. :-(

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11874 - 10. August 2014 - 13:36 #

Noch ein Grund mehr niemals DS zu spielen ... ^^

Ghostwriter (unregistriert) 12. August 2014 - 11:30 #

Das verwundert mich jetzt, da die Genres ja absolut gar nichts miteinander zu tun haben. Ich bin auch ziemlich begeistert von Dark Souls aber spiel trotzdem noch gern Bayonetta oder DMC...

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35220 - 12. August 2014 - 8:44 #

Die Szene mit dem Tornado, Wasser, Blitzen, Surfbrett, Riesiegen Monster ist einfach nur so lustig. Freu mich sehr auf das Spiel, der erste Teil war auch schon grandios überdreht :-D

Ghostwriter (unregistriert) 12. August 2014 - 11:29 #

Klingt super. Teil 1 war genial. Für mich das Beste Spiel seiner Art.
Teil 2 könnte jetzt tatsächlich den Ausschlag geben, dass ich mir ne WiiU anschaffe...

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34784 - 12. August 2014 - 15:56 #

Bringt das Gamepad eigentlich irgendwas?

Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 30. August 2014 - 17:44 #

Man kann das Touchpad des WiiU-Gamepads für verschiedene Aktionen nutzen. Da wir uns für die Preview damit noch nicht ausgiebig genug beschäftigt haben, werden wir erst im Test näher darauf eingehen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34784 - 11. April 2015 - 13:04 #

Huch, sehe ich jetzt erst. Vielen Dank :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)