Uncharted 4: Atmosphäre nicht von TLOU inspiriert

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

4. August 2014 - 14:40
Uncharted 4 - A Thief's End ab 31,89 € bei Amazon.de kaufen.

Nach dem großen Erfolg von Naughty Dogs The Last of Us (GG-Test: 9.0), das vor wenigen Tagen auch für die PlayStation 4 erschien, hatten manche Spieler die Vermutung, das kommende Action-Adventure Uncharted - A Thief's End könnte sich in mancherlei Hinsicht dem Survival-Actionspiel annähern. Insbesondere die düstere, teils beklemmende Atmosphäre schien ein Aspekt zu sein, der im vierten Teil des Abenteuers von Nathan Drake aufgegriffen werden könnte.

Wie Evan Wells, Vizepräsident von Naughty Dog, in einem Interview verriet, wird es aber wohl keine – oder wenigstens keine ausufernden – Parallelen in diesem oder anderen Bereichen geben:

Uncharted ist eine ganz andere Marke, die ihr Publikum aus ganz anderen Gründen anspricht. Ich denke nicht, dass der düstere Ton von The Last of Us die Richtung bestimmt, in die all unsere zukünftigen Spiele gehen. Damit würden wir eine Reihe der Fans unserer Uncharted-Reihe verprellen. Es soll weiterhin ein leichtfüßiges Abenteuer sein. Aus technischer Sicht haben wir einiges von The Last of Us gelernt, das wir für Uncharted aufgreifen können, wir sind aber darauf aus, die Unterschiede aufrecht zu halten.

Allzu viele Informationen zu Uncharted - A Thief's End gibt es bislang noch nicht. Studiobesitzer Sony veröffentlichte während der diesjährigen E3 in Los Angeles lediglich einen knapp zweiminütigen Trailer zum PS4-exklusiven Spiel, der  – so es sich denn um liveberechnetes Ingame-Material handelt – beeindruckendes Material lieferte. Ihr könnt euch das Video noch einmal unter dieser Newsmeldung anschauen. Wann der vierte und womöglich abschließende Teil der bislang nur auf der PS3 veröffentlichten Uncharted-Reihe fertig sein könnte, ist nicht bekannt. Bestätigt ist nur, dass er irgendwann im kommenden Jahr erscheinen soll, also rund vier Jahre nach dem letzten Teil, Uncharted 3 - Drake's Deception (GG-Test: 9.5).

 

Video:

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 4. August 2014 - 14:43 #

Das sie das auch noch erwähnen müssen..

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 4. August 2014 - 14:46 #

Sommerloch halt

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 4. August 2014 - 14:46 #

Wenn das so wäre, sollte man denen mit den Titel ohrfeigen ^^.

LeDoc (unregistriert) 4. August 2014 - 15:16 #

Genau. Auf die Idee bin ich vor Lesen der News gar nicht gekommen. Das wäre ja glatt wie Selbstmord eines Franchise.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. August 2014 - 16:00 #

"so es sich denn um liveberechnetes Ingame-Material handelt – beeindruckendes Material lieferte."

Das ist/war vorgerendertes Material genau wie die Zwischensequenzen von The Last of Us auf PS3/PS4! Wenn man sich dessen Zwischensequenzen mal mit dem Uncharted 4 Trailer vergleicht ist der Unterschied gar nicht mal sooo gross.

Grumpy 16 Übertalent - 4475 - 4. August 2014 - 16:39 #

jup, ist in-engine. so viel schlechter wirds also nicht aussehen

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 4. August 2014 - 20:51 #

Ist die gleiche Technik was sie davor eben auch schon gemacht haben wie in Last of Us. Das sich die Fachpresse überhaupt so eine Frage stellt zeigt nicht gerade von Ahnung von der Fachpresse.
Vorbeirechnet und möglichst nahe am Ingame was aber eben trotzdem Cgi ist. Was mich daran stört das sehr viele Magazine die gute Grafik in den zwischen Squenzen gelobt hat und man bewust den anschein erweckt das es Ingame Grafik ist. Ich würde nichts sagen hätte man gesagt das ist Cgi und wir wollten einen guten Übergang machen aber nicht das so hinstellen als ob es in Echtzeit wäre. Weil es gibt genung Leute die denken genau das das z.b. die zwischen Squenzen in LoU genauso gut aussehen wie in Crysis3 auf dem PC. Bloß das Crysis 3 tatsächlich Echtzeit ist und kein Video. Man sagt ja auch nicht D3 eine super Grafik, nein man sagt D3 hat super Cgi Sequenzen. Bei LoU reden aber nur wenige von guten Cgi und der unterschied von Cgi zu Spielgrafik ist mehr als deutlich. Gute Ingame Grafik macht wesentlich mehr her als ein Video wo auf einmal der Hauptdarsteller andere Sachen an hat oder eine andere Waffe in der Hand hat.

Erinnert sich keiner mehr an die PS4 Vorstellung mit ihrem Grafik Kracher von Deep down? Da wurde lange behauptet das sei Ingame Grafik und zu mir wurde gesagt, junge das ist next Gen die Ps4 ist doch viel besser als jeder PC. Das war die Antwort als ich im stream der E3 meinte, nie und nimmer ist das Ingame Grafik.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. August 2014 - 16:08 #

Und wo waere das Problem, wenn Uncharted sich atmosphaerisch mehr an TLOU orientieren wuerde? Ein bisschen mehr Tiefgang (zumindest nach U3), Ruhepausen, Dunkelheit und das Entdecken einsamer Orte - und etwas weniger Schiessbude! - waere U4 doch gar nicht abtraeglich. Ohne die Zombies, versteht sich. ;)

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 4. August 2014 - 16:21 #

Und Drake muss den alten Sack Sully alle 2 Minuten irgendwo hochhieven

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. August 2014 - 16:24 #

Ja, da muss er halt durch. Bitte etwas Respekt vor dem Alter im Magazin fuer alte Knacker! ;P

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 5. August 2014 - 12:19 #

Würde mir gefallen. Passt zwar nicht so zum Rest der Serie (Indiana Jones Momente geben sich die Hand), aber mir persönlich würde es gefallen. Klar, bin auch TLOU verstrahlt und nicht so der Uncharted Fan.

Andererseits ist es für Naughty Dog aber auch nicht verkehrt, zwei komplett unterschiedlich ausgerichtete große Marken im Portfolio zu haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: