PS4 hängt Xbox One in Deutschland ab, EA erfolgreichster Publisher

XOne PS4
Bild von Anathema
Anathema 2458 EXP - 14 Komm-Experte,R2,J7
Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

3. August 2014 - 13:32 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Gut ein halbes Jahr nach Einführung der neuen Konsolen von Microsoft und Sony hat das Marktforschungsunternehmen Media Control GfK einen Zwischenstand für den deutschen Absatzmarkt bekannt gegeben.

Demnach konnte der japanische Elektronikkonzern in der vorherigen Konsolengeneration mit  Playstation 3 im Vergleich zur Xbox 360 in Deutschland doppelt so häufig punkten. Etwas deutlicher ist der Abstand bei den Nachfolgekonsolen: in Einheiten kommt die Playstation 4 seit dem Release mit 540.000 auf das Dreifache gegenüber Microsofts Xbox One mit 170.000.

Die meisten Spiele im ersten Halbjahr 2014 konnte Electronic Arts verkaufen. Verteilt auf alle Plattformen erreichte EA einen Marktanteil von 16,7 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgt Nintendo mit 13,2 Prozent, dicht gefolgt von Ubisoft mit 13,1 Prozent. Deren neuer Titel Watch Dogs war mit Erlösen von etwa 18 Millionen Euro das umsatzstärkste Spiel in Deutschland.

Namen (unregistriert) 3. August 2014 - 13:42 #

Eigentlich ist nur Nintendo irgendwie eine Überraschung.
Die PS hat in Deutschland doch schon immer die Xbox auf die Plätze verwiesen und EA ist nun mal der Publisher mit dem größten Output.

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 3. August 2014 - 14:16 #

Nintendo ist fast immer auf Platz zwei - soweit ich weiß ;)

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 3. August 2014 - 15:28 #

Zu Wii-Zeiten waren sie auch häufiger auf Platz eins was die Software-Verkäufe anging.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 14:22 #

Ist, finde ich, keine wirkliche Überraschung, der 3DS läuft und hält das Handheld-Gaming noch am Leben. Würde vielleicht anders aussehen, wenn es in dem Bereich noch eine ernsthafte Konkurrenz geben würde.

Valeo 15 Kenner - 2743 - 3. August 2014 - 17:32 #

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, dass Gaming auf Smartphones ein großer Konkurrent ist.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 18:11 #

Deswegen spreche ich vom Handheld-Gaming. Der Platzhirsch im kompletten mobilen Bereich dürfte Apple sein.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 3. August 2014 - 21:57 #

Sorry, aber die paar Smartphone Games sind keine Alternative. Zwischen Angry Birds und Fire Emblem auf dem DS liegen Welten.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 22:17 #

Und zwischen Angry Birds auf dem iPhone und 3DS liegen circa 20€. Warum sollte man sich dafür also einen 3DS kaufen?

Wenn Du Spiele vergleichen möchtest, dann bleib doch zumindest im selben Genre. Auf iOS gibt es sehr viele, sehr gute und günstige Strategiespiele, die man gegen richtige Gegner spielt, da kann auch die KI von Fire Emblem nicht mithalten. Obwohl... bei manchen Menschen bin gegen die ich bereits gespielt habe, bin ich mir da nicht ganz sicher. ;)

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 3. August 2014 - 22:40 #

Ich denke es gibt da einfach unterschiedliche Zielgruppen. Wer Wert auf (im Schnitt! Ausnahmen gibt es sicher!) hochwertige und etwas aufwendigere Spiele legt, der greigt zu einem Handheld. Wer nur eine kurzfristige Beschäftigung für kurze Wartezeiten sucht, ist mit dem ohnehin vorhandenen Handy ggf. zufrieden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 4. August 2014 - 16:35 #

"Sorry, aber die paar Smartphone Games sind keine Alternative. Zwischen Angry Birds und Fire Emblem auf dem DS liegen Welten."

Zwischen Fire Emblem und den ganzen Final Fantasys auf iOS und Android allerdings nicht.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 4. August 2014 - 17:35 #

Seit SquareEnix die ganzen alten FFs für GBA und DS geportet/geremaket hat, sind die ja damit erst mal durch was Nintendo-Handhelds angeht. Momentan warte ich eher auf das 3DS-Remake von Dragon Quest VII, das hoffentlich demnächst endlich für den Westen angekündigt wird. :D Na ja, DQIV ist wohl auch kürzlich für iOS in Japan erschienen... war aber zu erwarten, hätte nur nocht gedauert, dass es erst 7 Jahre nach der DS-Veröffentlichung da erscheint (wenn auch grafisch logischerweise in aufpolierter Form). ;)

Politician 12 Trollwächter - 1106 - 4. August 2014 - 10:01 #

Ich würde persönlich nie auf dem Smartphone spielen, aber es ist klar, dass alleine die Zahl der Smartphones für einen rollende Rubel sorgt.
Für wirkliche Spieler dürften Smartphones keine, und Tablets nur sehr teure, Alternativen sein.
Gegenüber einem Ipad sind beide Handhelds günstiger.
Ich sehe eine direkte Konkurrenz zwischen Haldhels und IOS/Android sowiso nur bei einem sehr jungen Publikum. Ältere Spieler kaufen sich sich einen Handheld ohne dabei einen Vergleich mit ihrem Smartphone anzustellen.

Außerdem kannst du, was die Vita angeht, nicht nur auf den europäischen Markt schauen. Handhelds wurden immer sehr stark auf dem Japanischen Markt nachgefragt und erzielten dort ihre besten Verkaufszahlen. In Japan schlägt sich die Vita soweit ich das mitbekomme mitlerweile recht gut, sodass Konkurrenz für Nintendo auf dem Heimatmarkt vorhanden ist

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 4. August 2014 - 16:38 #

Also ich brauche keinen Handheld mehr. Die Bildschirme waren mir eh immer viel zu klein. Mit einem 10 Zoll Androiden machen Handheld-Spiele gleich viel mehr Spaß!

Und spiele gibt es auch mehr als genug, und eben nicht nur Angry Birds. Alleine Square Enix oder Kemco veröffentlichen jede Menge hochwertiger JRPGs, teilweise Portierungen, teilweise exklusiv, und die stehen den Pendants auf den Handhelds in nichts nach - außer das sie wesentlich günstiger sind.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3018 - 5. August 2014 - 9:25 #

...und dass JRPG-Fans sie bereits vor Jahren (teils Jahrzehnten) durchgespielt haben. Eine wirklich hochwertige Exklusiventwicklung auf iOS lässt in diesem Genre jedenfalls weiter auf sich warten.

Aber generell gebe ich Dir recht: wenn ich überlege, was derzeit in meiner Vita und auf meinem 3DS läuft: Chrono Trigger, Persona 4 und das FF X-Remake. Auch alles bereits mehrfach gespielt...

Auf iOS zocke ich allerdings wirklich kaum. Trotz iPad Air und iPhone hat mich kaum ein Spiel fesseln können. Irgendwie ist Zocken ja auch das Gesamtpaket, also eine Plattform besitzen, sich damit befassen, Spiele auswählen und dann anschaffen, auspacken, erstmalig starten... Einen Platz im Regal suchen, wo die neue Packung thematisch am besten hinpasst... Auf iOS ist mir das alles zu wenig ausgeprägt. Weder gibt es eine vertrauensvolle und umfassende Berichterstattung über diese Spiele, noch steht eine gewachsene Kultur dahinter. Es sind schnell konsumierbare Artikel - mit kurzer und bedeutungsloser Halbwertzeit. Kein Vergleich dazu, ein Chrono Trigger-Modul zu besitzen und auf der Originalhardware Laufzeit lassen - um noch einmal bei den Remakes alter RPGs zu bleiben.

Leider entwickelt sich die Branche eher in Richtung des lukrativen iOS-Modells - und das wird dann sicher den Tod des klassischen Handheldspiels bedeuten.

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 5. August 2014 - 10:25 #

"veröffentlichen jede Menge hochwertiger JRPGs, [..] und die stehen den Pendants auf den Handhelds in nichts nach"

Außer der Steuerung – und die schlechte Steuerung ist für mich immer noch das größte Argument gegen Smartphone Spiele.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 3. August 2014 - 13:51 #

Alles irgendwie keine große Überraschung.

Name (unregistriert) 3. August 2014 - 21:17 #

Nö, Deutschland war schon immer Sony-Land, selbst als in der letzen Generation alle anderen zu Microsoft überliefen.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 3. August 2014 - 23:19 #

"Demnach konnte der japanische Elektronikkonzern (Sony) in der vorherigen Konsolengeneration mit Playstation 3 im Vergleich zur Xbox 360 in Deutschland doppelt so häufig punkten".

Oder anders gesagt: Die PS3 hat sich in Deutrschland doppelt so viel verkauft wie die Xbox 360. Somit ergibt dein Satz keinen Sinn. Wer sollen "alle anderen" sein? Etwa die nur halb so vielen M$-Käufer?

Wunderheiler 19 Megatalent - 19061 - 4. August 2014 - 2:11 #

Alle anderen Länder (vermutlich besonders USA, GB etc.)?!

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. August 2014 - 6:11 #

Welche anderen? Warum?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 4. August 2014 - 6:15 #

Die anderen anderen! *Lost Musik einspiel*

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. August 2014 - 6:23 #

Dachte eher an Frau Humpe

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. August 2014 - 6:24 #

Eine relative Aussage braucht weder andere noch Absolutzahlen

Name (unregistriert) 4. August 2014 - 15:04 #

Dir sind die Absatzprobleme der PS3 noch geläufig, so wie die Hochrechnungen, dass Sony den Verlust der PS3 nie durch andere Einnahmen würde querfinanzieren können? Und welchen Marktanteil die PS2 im Vergleich zu Gamecube und Xbox hatte? Das war damit gemeint, nicht der deutsche Markt. Denn der war, wie ich bereits schrieb, schon immer sehr Sony-freundlich, was du mit dem von dir herausgepickten Zitat auch wieder nur unterstreichst.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5836 - 3. August 2014 - 13:53 #

Erstaunlich das sich EA so gut hält bei dem vielen Mist den die Firma im Augenblick verzapft.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 14:19 #

Denkst du es interessiert irgendjemanden, ausser manche Minderheiten wie Core-Gamer, was EA so macht? Sie bringen Jahr für Jahr jede Menge gute Sportspiele und Battlefield, solange da die Qualität stimmt, ist es den meisten Gamern egal, was die sonst noch so machen.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5836 - 3. August 2014 - 14:32 #

Es ist weniger ein ,denken' als vielmehr ein ,hoffen' und ,wünschen' :o)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19061 - 4. August 2014 - 2:13 #

Wobei sich die Verkäufe ja scheinbar aufs erste Halbjahr beziehen. Da kamen weder Battlefield, noch Sportableger (von Fifa WM vielleicht mal abgesehen).

Politician 12 Trollwächter - 1106 - 4. August 2014 - 10:08 #

Wobei ja Battlefiel 4 qualitativ nicht gut gewesen sein soll, soweit man so hört....das sollte dann doch auch nicht-coregamer betreffen...

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11679 - 4. August 2014 - 12:06 #

Stimmt so nicht, es gab zwar gerade in den ersten Wochen einige Server-Probleme, aber in großem Maße betrifft das vor allem Leute, die so ein Spiel über 50 Stunden pro Woche zocken, dann häufen sich halt gefühlt die Fehler ;) Dann gibt es schließlich noch ne Menge, die das Spiel überhaupt nicht haben aber auch gern mit haten, weil EA ja eh böse usw. BF4 war nie ansatzweise so verbuggt wie es oft dargestellt wird. Hat ja nun nicht umsonst von der Fachpresse sehr gute Wertungen bekommen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9250 - 4. August 2014 - 15:31 #

Wir spielen es aktuell zu viert und jeder hat mal hier und da technische Probleme mit dem Spiel. Hauptsächlich Grafikfehler oder Spielabstürze.

Der Netcode ist immer noch schlecht, da hilft die High-Frequency-Network-Function auch nicht wirklich. Es kommt als regelmäßig vor, dass man nicht trifft, weil der Gegner eigentlich schon woanders ist oder man selbst, obwohl man in Deckung gegangen ist, noch erschossen wird.

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 5. August 2014 - 10:28 #

Zumindest auf der PS4 läuft es mittlerweile relativ problemlos. Über die letzten zwei Wochen hatte ich in etwa 30 Stunden in-game Zeit keinerlei Crashes oder ähnliches – das sah letztes Jahr noch ganz anders aus, da gab es bei Conquest jede vierte oder fünfte Runde mal einen Crash.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 3. August 2014 - 14:51 #

Verdient, verdient und verdient. Weiter so, Sony!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 3. August 2014 - 15:07 #

Naja aus technischer Sicht halt nachvollziehbar. Playstation ist diese Generation halt mal wieder die bessere Hardware als die X-Box. Wozu die bessere Hardware sowieso noch billiger ist. Wie eben letzte Generation, damals war 360 besser als PS3 und billiger :D.

In Sachen Spielauswahl nehmen sich beide Konsolen aber nichts... gibt auf beiden für 10 Monate nach Start viel zu wenig exklusives.
Sollte mich nicht wundern, wenn das sogar die schwächste Generation überhaupt ist was Anzahl der Exklusivtitel nach diesem Zeitraum angeht.

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 3. August 2014 - 15:48 #

Tja, gibt es eigentlich wirklich einen Grund, jetzt eine PS4 oder XOne zu kaufen? Also, richtig gute Gründe?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 3. August 2014 - 15:52 #

Ich habe weder ne PS4 noch XBO :D. Nicht nur, weil ich sowieso meistens erst später in eine Generation einsteige wo auch die Hardware in den nächsten Revisionen meistens ausgereifter ist, sondern weil man dann auch mehrere Spiele zur Verfügung hat.

Aber aus Spielesicht finde ich aktuell beide Plattformen gleichermaßen (un)interessant. Sehe das Potenzial für einen Kauf wohl frühestens im Herbst 2015.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 3. August 2014 - 15:56 #

Noe :-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9250 - 3. August 2014 - 16:11 #

Kommt halt darauf an, was du für gute Gründe hälst.

Wenn man keinen Spiele-PC hat lohnt es sich alleine wegen dem Grafikupgrade.

Manche Spiele sind ebenfalls ganz nett: Ryse, Watch Dogs, inFamous, Killzone, Forza kann man schon gut spielen.

Wenn man natürlich die Spiele nicht interessant findet, einem die alte Generation genügt oder man einen Spiele-PC hat, dann braucht man die neuen Konsolen nicht.

f89l6xn (unregistriert) 3. August 2014 - 16:14 #

Kenne ein paar wenige Leute, die sich die Konsole geholt haben um dem DRM-Wahnsinn auf dem PC zu entkommen.
Ist auch ein Grund.

Trabant (unregistriert) 4. August 2014 - 1:31 #

Funny. Auf der Konsole zahlst du 5€/Monat um Online spielen zu dürfen und hast genauso einen Accountzwang... "DRM-Wahn" ...selten so gelacht!

Wunderheiler 19 Megatalent - 19061 - 4. August 2014 - 2:12 #

Also bei Retailspielen habe ich keinerlei Accountzwang...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 16:38 #

Social-Gaming, "einfaches zocken" und niedrigerer Stromverbrauch im Vergleich zum PC. Next-Gen-Konsolen sind einfache Komplettpakete, mit denen man problemlos einfach mal eben online gehen, mit Freunden im Voicechat quatschen, ein Spiel bei Twitch streamen und in Spiele von Freunden reinspringen kann. Wenn man bereits Besitzer einer PS360 ist, aufs Social-Gaming und bessere Grafik keinen Wert legt, oder einen Gaming-PC hat der fertig konfiguriert ist bzw. man ihn selber konfigurieren kann/möchte, dann kann man auch noch locker ein paar Jahre warten und dann nur die Exklusiv-Titel zocken.

Man darf schließlich nicht vergessen, dass nicht jeder sich mit der Konfiguration eines PCs auskennt und/oder beschäftigen möchte. Ausserdem sind PC-Spezialisten teuer, wenn mal etwas nicht funktioniert und man niemanden im Bekanntenkreis hat. Ich habe bei Facebook sogar schon gelesen, dass jemand Xbox - One - Besitzer mit den paar restlichen MeinVZ - Usern verglichen hat, von daher ist die soziale Komponente wahrscheinlich größer, als ich bisher angenommen habe. Deswegen ist wohl auch der PC im F2P - Bereich so unglaublich erfolgreich und lässt Umsatz - technisch die Konsolen alt aussehen.

Einfach nur sagen das es keine Gründe gibt, ist undifferenziertes Gelabere, denn wenn es keine geben würde, würde die PS4 sich nicht so gut verkaufen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 3. August 2014 - 17:11 #

Kannst du das mit dem Energiebedarf belegen? Auf die Schnelle finde ich nur 3X höheren Stromverbrauch gegenüber den Vorgängern und ordentlich Verbrauch im Standby

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 3. August 2014 - 17:21 #

verbraucht die Xbox One im StandBy-Modus 15,3 Watt, wohingegen sich die PS4 mit 8,59 Watt zufrieden gibt. Ganz ausgeschaltet fließen durch die Xbox One sogar nur 0,22 Watt und durch die PS4 0,45 Watt.

Im Idle-Betrieb, wenn die Konsolen nur das Hauptmenü anzeigen und nichts weiter zu tun haben, verbraucht die Xbox One 69,7 Watt und die PS4 88,8 Watt. Stehen sie dann unter Volllast, zum Beispiel beim Zocken von Battlefield 4, steigt der Verbrauch der Xbox One auf 119 Watt an und der der PS4 auf 139,9 Watt.

Zitat: http://www.gamezone.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/Stromverbrauch-der-Xbox-One-und-Playstation-4-im-Vergleich-1098483/

Also das die Billighardware APU's weniger Strom nehmen als eine CPU mit dedizierter Graka war schon klar.
Aber wenn ich mir überlege beim Spielen frisst mein PC meisst um 240 Watt ... und ich hab zb 7 HDD's im Gerät.
Ja ich habe nach dem Kauf neuer Hardware immer ein Messgerät angeschlossen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 3. August 2014 - 20:15 #

Mal dumm gefragt, schaltet man die Konsolen ganz ab? - Das ein PC unter Vollast mehr frisst ist klar, Grafik ist ja besser. Für den Geldbeutel dürfte abe eine 24-Stunden-Betrachtung relevanter sein.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 3. August 2014 - 20:33 #

Ganz ehrlich meine letzte Konsole hab ich immer ganz abgeschalten. Aber Standby 15 Watt ist schon ne Masse.

Mein Punkt (den ich aber nicht angedeutet habe sondern mir nur gedacht) war aber gerade die 50 Watt Unterschied auf die effektive Jahresspielzeit betrachtet machen auch nicht so Riesenbeträge aus als das man da irgendein polemisches Argument daraus basteln sollte.
Wenn das mit dem Standby so stimmt frisst das sogar wohl jegliche Last Ersparnis auf ... vermutlich.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 4. August 2014 - 10:34 #

Ich. Abends wird der dicke rote Schalter an der Mehrfachsteckdose gedrückt und Fernseher, Konsole und Co haben einen Verbrauch von exakt 0 Watt.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 4. August 2014 - 10:36 #

Mach ich genau so. An der Mehrfachstockdose hängen alle Spielekonsolen + der TV, solange ich schlafe oder nicht zu Hause bin, verbrauchen die auch absolut keinen Strom.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 3. August 2014 - 17:27 #

Also mal ganz ehrlich dein gesamter Beitrag klingt nach einer Aneinanderreihung von Marketingphrasen.

In dem Zusammenhang finde ich es doch eher fragwürdig das du das auch noch mit dem Vorwurf "undifferenziertes Gelabere" anderen gegenüber abschlisst.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 17:46 #

Ich könnte natürlich auch "loooooooool.. alter die playstation 4 hat 8gb ddr5 ram, sie pustet alles weg!" schreiben, aber wenn Du eine gewählte Ausdrucksweise schon als Aneinanderreihung von Marketingphrasen titulierst, dann ist das wahrscheinlich genau dein normaler Umfangston.

Mir persönlich macht das Social-Gaming sehr viel Spaß, deswegen nutze ich alle oben genannten Funktionen und kann sie auch zusammenfassen, da ich von dem Konzept überzeugt und begeistert bin.

Ein "Die PS4 uns Xbox One braucht kein Mensch", ist in meinen undifferenziertes Fanboy - Gelabere, meistens von PC-Fanboys die ihre Plattform auf Teufel komm raus in den Himmel hypen wollen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 3. August 2014 - 18:10 #

Na ja nach dem doch eher beleidigendem ersten Absatz kann ich nur sagen: LoL dir doch einen!

Ich weiss auch nicht wo du "Die PS4 uns Xbox One braucht kein Mensch" gelesen haben willst erst recht von mir.

Und deine Spielgewohnheiten haben trotzdem nichts damit zu tun das dein Beitrag nach einem Werbetext geklungen hat weil das meisste davon bei anderen Plattformen auch nicht groß anders ist.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 18:28 #

Doch ist es. Ich sage nicht das dies alles auf dem PC nicht möglich ist, aber es gibt halt genug Menschen die mit Teamspeak, Streaming-Software, PC-Konfigurationen und auch Steam nicht viel zu tun haben, die wollen ein Komplettsystem, bei dem sie sich um so wenig wie möglich kümmern müssen, und das bieten die Konsolen nunmal, der PC und die Wii U aber nicht.

Wenn es dich aber tröstet, ich könnte so einen "Werbetext" auch für den PC schreiben, denn der ist auch eine tolle Plattform, mit der man sehr glücklich zocken kann, gemauso wie ein iOS Gerät und eine Wii U. Es kommt halt immer darauf an, aus welchem Blickwinkel man etwas betrachtet. Von daher sind Aussagen wie "Werbetext" und das es keine Gründe für die Konsolen gibt, in meinen Augen, undifferenziertes Gelabere, das von Menschen kommt denen die Möglichkeit einer differenzierten Betrachtungsweise fehlt.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 3. August 2014 - 20:19 #

Komm mal wieder runter von deinem Konsolenross. Der OP sprach von "richtig guten Gründen", eigentlich rhetorisch, maximal polarisierend und bestenfalls auf Spiele abgezielt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 21:08 #

Steht wo? Weil Du das sagst? Ich finde es sind richtig gute Gründe, aber ob sie das sind, kann jeder für sich selber entscheiden. Oder hast Du einfach keine Argumente mehr und biegst dir jetzt die Welt, widde widde witt, wie sie dir gefällt?

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 3. August 2014 - 21:34 #

Nö, der OP hat gefragt und ist wohl die letzten 30 Jahre ohne Konsole ausgekommen laut Profil. Aber lass gut sein, lieber Thomas, die früheren Diskussionen haben Spaß gemacht ...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 3. August 2014 - 20:34 #

Sorry es ging darum das du mit einem unreflektiertem Werbetext anderen Unreflektiertheit (gibts das Wort überhaupt? ^^) vorgeworfen hast.

Und auf den Hinweis darauf wirst du auch noch pampig bzw beleidigend.

Ach ja, nein ich muss nicht getröstet werden und brauche auch keine PC Werbung ich überlege mir sogar mir eine neue Konsole zuzulegen.

Jedoch, worauf auch immer sich nun dein "Doch ist es." beziehen mag ich bin raus.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2014 - 21:14 #

Ich stelle dir mal einen handelsüblichen PC und eine Konsole hin und gebe dir maximal Benutzer-Rechte, dann siehst du vielleicht wie unterschiedlich solche Systeme sein können.

Die Aussage "Werbetext" fand ich unangemessen und beleidigend, da ich mir Mühe gegeben habe, meine Überzeugung gut wiederzugeben.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3018 - 5. August 2014 - 11:32 #

Es gibt eine Vielzahl alter und aktueller Plattformen und unzählige Top-Spiele aus fast 40 Jahren Spielegeschichte. Kaum jemand dürfte auch nur in die Nähe der Aussage "ich habe alles gespielt" kommen.
Man kann auch ganz auf aktuelle Systeme verzichten und z.B. beschließen: "ich habe nie ein Atari Lynx besessen, ich kaufe jetzt eines und hole die Top 10 Lynx-Games nach." - damit kann man wahrscheinlich ein ganzes Spielejahr gut und spaßig verbringen - und hat danach noch eine Wertanlage im Regal stehen. Oder mit dem SNES, mit nie gespielten PSX-Titeln oder oder oder. Man kann auch einen alten 486er wieder fit machen und die jeweiligen Tips aus der zweimonatigen Retro Gamer sammeln - aktuell Siedler, Panzer General... Oder man ersteigert für den Gegenwert einer Pizza ein NES und beginnt die Zelda-Reihe mal ganz von vorn.

Deshalb halte ich die Sichtweise, dass es nur die "aktuelle" Plattform gibt, für Quatsch. Man sieht ja auch heute wie selbstverständlich Filme aus den 70ern, 80ern oder 90ern. Spiele, die heute erscheinen, sind ja nicht "weg", wenn sie nicht sofort gespielt werden. Man kann sie bequem auh in 5 oder 15 Jahren nachholen...

Also keine Eile und vor allem: erstmal wirklich alle Klassiker nachholen. wer anfängt, sich mit Filmen zu beschäftigen, schaut ja auch erstmal die Klassiker, damit er die Zitate moderner Erzeugnisse richtig einordnen kann...

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 4. August 2014 - 17:14 #

PS4 sollte man preislich mit XB1 ohne Kinect vergleichen, und da kosten beide ungefähr gleich viel. (Zumal XB1 jetzt auch ohne Kinect erhältlich ist).

Die leicht bessere Hardware der PS4 wird sich vermutlich nur in einigen wenigen Exklusivtitel zeigen.

Nihilus6 15 Kenner - 2916 - 3. August 2014 - 15:10 #

Rein hardwaretechnisch nachvollziehbar, aber was die Software angeht, war die Xbox bisher besser dran.
Freue mich dennoch auf eine PS4 in meinem Schrank, wenn denn Uncharted dafür erscheint ^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 3. August 2014 - 17:48 #

In welchen Ländern ist die Xbox denn vorne? Selbst in den USA hängt die Playstation 4 die Box ab. Zudem ist es in Deutschland nicht verwunderlich, da man in Deutschland gar nicht das Streaming Angebot hat und viel potential der Box einfach verloren geht.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 3. August 2014 - 18:25 #

Gibt es überhaupt ein Land, in dem die X1 führt? Oo

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 3. August 2014 - 19:17 #

Ab nächsten Monat China. Soweit ich weiß gibt es die PS4 dort noch nicht.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 3. August 2014 - 20:06 #

Als im Moment Xbox One only Besitzer freue ich mich für Sony. Ware nicht auszudenken wenn Sony finanziell die Segel streichen müsste. Dann wäre MS alleine am Drücker, wohin das führen würde will sich keiner denken. Auf der anderen Seite ist MS nun gezwungen mal richtig Gas zu geben. Wird für uns Spieler richtig interessant.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70318 - 3. August 2014 - 21:15 #

Wenn Sony alleine am Drücker wäre, würde das auch zu nichts gutem aus Spielersicht führen. Als PS4-only-Besitzer würde ich mir wünschen, dass MS durch gute Angebote und Service Druck auf Sony ausübt...denn bei denen erkenne ich so langsam wieder Ansätze von alter Überheblichkeit aus früheren Zeiten. So fehlen auf der PS4 immer noch angekündigte Features, während MS jeden Monat ein Major-Update für die One bringt und PSPlus wird für meine Begriffe auch schwächer in letzter Zeit. Die Preise, die man zuerst für PSNow gehört hat tun ein übriges...50$ für ein Leihspiel? Was rauchen die bei Sony?

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 3. August 2014 - 21:54 #

Natürlich die müssen sich beide gegenseitig unter Druck setzen.

Politician 12 Trollwächter - 1106 - 3. August 2014 - 20:25 #

Für mich war gar nicht entscheident, dass Sony die bessere Hardware hat. Die Unterschiede dort sind nicht so gravierend. Viel wichtiger ist, dass Sony zu Ende der letzten Generation einige Klassiker als Exklusives hatte und MS-Exklusivs eine sehr einseitige Richtung hatten. Das war jedenfalls für mich entscheidend....zusammen mit der E3-PK bei der MS sich unsterblich blamiert hat. Ich hätte nie gedacht, dass ein Weltkozern sich so verzockt. Die PK wird einige Millionen kosten...denn der Vorsprung an Hardware-Base wird es Sony einfacher machen exklusive Titel zu präsentieren.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15113 - 4. August 2014 - 8:36 #

Eat this Microsoft! Und EA bester Publisher, eat this Ubisoft!
Eigentlich isses mir egal, ich arbeite mal weiter ;-)

Dennis Kemna 15 Kenner - 3850 - 4. August 2014 - 9:22 #

Ja das ist jetzt nicht wirklich unerwartet. Fast alle in meinem Umfeld haben den Wechsel auf die XOne aus verschiedenen Gründen (nicht genug gute Spiele, Hardware inkompatibilität...) ausgesetzt.
Oder in selteneren Fällen sich dann eine PS4 gekauft.
Persönlich denke ich im moment eher daran eine PS3 als Zweitgerät anzuschaffen und günstig die exclusiv Titel zu geniesen.
Die neue Generation reizt mich jedenfalls überhaupt nicht...

furzklemmer 15 Kenner - 3109 - 4. August 2014 - 10:19 #

Na dann heißt es warten auf die Xbox Two. Oder die Xbox One 2. Xbox 112?

volcatius (unregistriert) 4. August 2014 - 10:55 #

Gibt es keine Zahlen zur WiiU?

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 4. August 2014 - 10:57 #

Leider nicht, nein :(

Yano 11 Forenversteher - 574 - 4. August 2014 - 13:56 #

Ich meine was von 6.7 mio. verkaufter WiiU, sowie 4.9 mio. ONE Einheiten gelesen zu haben.

Leider habe ich bei den ganzen News Seiten den Überblick verloren.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. August 2014 - 16:14 #

in Deutschland?

Yano 11 Forenversteher - 574 - 4. August 2014 - 20:13 #

Weltweit

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. August 2014 - 21:01 #

Hier geht's um D. WW hatten wir vor 3/4 Tagen

oojope 15 Kenner - 3028 - 4. August 2014 - 18:26 #

Hätte mir Ubisoft schon vor EA gewünscht. Zwar mag ich auch nicht unbedingt was die in Sachen DLC abziehen aber sie bringen neben etablierten, großen Marken (Assassin's Creed, künftig Watch Dogs) auch kleinere Projekte die nicht unbedingt so umsatzstark sind (Child of Light, Valiant Hearts).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit