Sony verkauft dreimal so viele Konsolen wie Microsoft in Q1

PS4
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

31. Juli 2014 - 11:08
PS4 ab 280,50 € bei Amazon.de kaufen.

Sony hat heute seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2014 veröffentlicht, das am 30. Juni zu Ende ging. So habe der japanische Konzern 3,5 Millionen PS4- und PS3-Konsolen in dem Zeitraum abgesetzt, ohne allerdings genauer aufzuschlüsseln, wie groß der Anteil der unterschiedlichen Systeme ist. Nichtsdestotrotz stellt dies die dreifache Menge an verkaufter Hardware im Vergleich zu den 1,1 Millionen ausgelieferten Xbox-One- und Xbox-360-Geräten von Microsoft dar. Bei dieser Zahl ist jedoch ebenfalls unklar, wie sie sich schlussendlich zusammensetzt.

Die Abteilung Games & Network Services, zu der auch die Playstation gehört, hat einen Umsatz von 257,5 Milliarden Yen (1,8 Milliarden Euro) generiert, was einen Anstieg von 95,7 Prozent zum Vorjahresquartal darstellt. Dies begründet Sony vor allem mit den "starken Verkäufen" der PS4 und den höheren Einnahmen aus Netzwerk-Diensten wie Playstation Network. Dies führt zu einem Gewinn von 4,3 Milliarden Yen (31,4 Millionen Euro) für den Spielesektor des Unternehmens. Unter dem Strich habe der Konzern insgesamt 1,809 Billionen Yen (13 Milliarden Euro) als Umsatz eingenommen und einen Gewinn von 26,8 Milliarden Yen (195 Millionen Euro) erzielt.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 31. Juli 2014 - 11:33 #

Schön, dass Sony endlich aus den Verlusten heraus kommt. Die Absatzzahlen auf dem Konsolenmarkt sind natürlich echt stark!

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 31. Juli 2014 - 12:13 #

Super für Sony. Hat auch lang genug gedauert, das Unternehmen auf die Zukunft auszurichten.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 31. Juli 2014 - 15:19 #

Ausgerichtet ist da noch gar nichts. Der Gewinn eher zufällig (nicht angekündigt). Stagnation bei Kameras & TV. Verluste (!) im Mobilsektor.

Die Fachpresse fragt zurecht "Ist Sonys Abstieg noch zu retten?" - z.B. im Umfeld des Konkurrenten Panasonic.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 2. August 2014 - 10:48 #

TV Sparte ist verkauft, Kameras weis ich gerade nicht. Der Mobilesektor wird auch abgestoßen und der PC Sektor auch.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 2. August 2014 - 13:05 #

TV ist mir neu (dachte bisher die Sparte ist nur ausgegliedert). Was bleibt dann noch ausser Pictures (und Financial Services)? - Die Technik ist - im Gegesatz zu den fetten Jahren - nur Mittelklasse. Gibt es noch coole Produkte, die Marke und Image ausmachen?

Mittagspause (unregistriert) 31. Juli 2014 - 12:17 #

Es freut mich natürlich auch, dass soviele neue Konsolen abgesetzt werden. Nur kann ich nicht verstehen, warum? Ich hab bisher nicht einen Titel entdecken können, der die Anschaffung einer neuen Konsole rechtfertigt. Wenn wirklich irgendwan mal ein ordentlicher Systemseller erscheint, denke ich auch über die Anschaffung einer neuen Konsole nach. Bis dahin bleibe ich bei meiner PS3 und meinem PC.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 31. Juli 2014 - 12:24 #

Es gibt noch nicht den Überhammer System Seller aber dafür finde ich gibt es gleich mehrere Spiele für die sich der Kauf einer PS4 mehr als lohnt.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1222 - 31. Juli 2014 - 15:54 #

ich werde wohl nie verstehen wieso die ps4 so stark gegenüber der xbox one ist. ich besitze beide systeme und finde die ps4 gegen die xbox one fast lächerlich. und auch in sachen spielen sieht es auf der one um einiges besser aus. alle reden immer nur von uncharted.. was gibt es denn sonst noch auf der ps4 ausser uncharted, ein the last of us nachfolger und jede menge - sehr viele schlechte indie spiele?

ich werde wohl diesen trend nie nachvollziehen können und behalte auch nur die ps4 wegen uncharted (leider). alle anderen spiele, spiele ich wie gewohnt auf xbox one oder 360.

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 31. Juli 2014 - 16:07 #

Bloodborne! \o/

Grumpy 16 Übertalent - 4499 - 31. Juli 2014 - 16:18 #

abgesehen davon, dass mich auf der xbone mal 0 exklusivspiele interessieren, ist die ps4 einfach technisch besser. wenn man die wahl hat nimmt man dann bei 3rd party spielen logischerweise die besssere version.
für manche spielt dann noch die freundesliste eine rolle, aber ich spiel meist eh nur single player spiele

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 31. Juli 2014 - 17:50 #

Ich für meinen Teil werde aus 2 Gründen von der 360 zur Ps4 wechseln:
1. Nehme ich MS die ganze Gebrauchtspielesperre, DRM, Onlinezwangsache weiterhin übel.
2. Wenn ich mir die letzte Generation ansehe, kamen bei Sony einfach viel mehr Exklusivtitel. Egal ob von eigenen Studios (Uncharted, God of War, Little Big Planet, Killzone... oder von Drittentwicklern wie bei Ni No Kuni, der Tales Serie und vielen weiteren. MS hat in den ersten 2-3 Jahren versucht dagegen zu halten, aber seit 2011 wurde ich auf der 360 nur noch enttäuscht, was die exklusiven Spiele angeht.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 1. August 2014 - 8:05 #

True.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20687 - 5. August 2014 - 19:59 #

Schön auf den Punkt gebracht. Bleibt zu hoffen, dass Sony den Standard halten kann - wonach es im Moment noch nicht aussieht. Allerdings sah es auch auf der PS3 eine ganze Zeit lang düster aus.

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 31. Juli 2014 - 12:27 #

Bin von Xbox 360 zu PS4 gewechselt und hab bisher doch was gute Dinge gefunden, ok 2 remasterings (Last of Us und Tomb Raider), aber Wolfenstein war gut, WatchDogs ok.
Dazu ein paar gute Download-Titel (Transistor, Strider, Trials Fusion)

Also bisher langweilt mich das Ding nicht und jetzt kommen Diablo 3 und Destiny... dann werd ich wohl eher zu wenig Zeit zum Zocken haben...

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 31. Juli 2014 - 12:22 #

Das ist erfreulich zu hören! Es zeigt nämlich das gute Arbeit und gute Produkte von den Kunden belohnt werden! Sony hat mit der PS4 alles richtig gemacht und ich gönnen ihnen den Erfolg von ganzem Herzen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 31. Juli 2014 - 13:07 #

Auch wenn ich bisher jede Playstation Generation gekauft habe, bei der PS4 sehe ich einfach meine Interessen nicht vertreten. Bisher sind auf der Playstation immer vor allem Gran-Tourismo, andere Arcade Racer (Need For Speed) und ein paar 3rd Person Abenteuerspiele (Red Dead Redemption, GTA, Assasins Creed) dabei gewesen. Und Musikspiele. Und da habe ich bisher vor allem offline gespielt, im Gegensatz zum PC wo ich etwas mehr als 50% online spiele. Und im Moment wird die PS3 vor allem zum Streaming genutzt (Amazon Prime). GTA 4 habe ich auch noch nicht durch...

Die PS4 ist einfach nicht attraktiv genug. Der Grafiksprung ist nicht sehr hoch und wenn ich wirklich gute Grafik haben möchte, nehm ich den PC. Mich besonders ansprechende neue Spiele gibt es auch nicht, das nächste wäre vielleicht noch WatchDogs, aber da ich GTA 4 noch nicht mal durch habe ist mein Interesse da total gesättigt.

Da müssten jetzt schon richtige Kracher kommen, mit viel Sarkasmus und Humor und einem lustigen Gameplay. So was in Richtung Raving Rabbits oder Overlord oder Brütal Legend oder Guitar Hero 6. Aber nicht noch ein halbgarer Aufguss von Assasins Creed, Need For Speed oder anderen Konsorten.

Die PC-Konkurrenz ist aber gerade auch besonders stark was neue coole Spiele angeht.

volcatius (unregistriert) 31. Juli 2014 - 15:28 #

Ich sehe bis weit ins Jahr 2015 auch keinen Grund, mir eine PS4 zu kaufen.
Die hingerotzten Ports von Spielen, die ich schon auf der PS3 gespielt habe, kann ich getrost ignorieren, interessante Exklusivspiele gibt es noch nicht, und ansonsten sehe ich auch keine großartigen Grafiksprünge zwischen den Generationen.
Die PS3 war damals mein erster Bluray-Abspieler und einer der Kaufgründe, inzwischen habe ich längst einen besseren Stand-Alone-Player.
Eigentlich war die PS4 auch nichts besonderes oder bot innovatives, aber sie hatte durch das One-Debakel Sympathien und Verkäufe auf ihrer Seite. Dabei ging einiges unter, etwa dass der Multiplayer künftig Geld kostet, Designmacken wie die Lightbar beim DS4 oder fehlende Mediafunktionen. Softwaremäßig ist die PS4 eigentlich genauso schwach aufgestellt wie die One. Mal sehen, was sich da noch entwickelt.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 31. Juli 2014 - 15:33 #

Marke und Image sind schon tief gesunken :-(

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 31. Juli 2014 - 16:25 #

Geht mir auch so, zumal ich jetzt einen aufgerüsteten PC habe.

Werde mir eher eine WiiU holen.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 1. August 2014 - 21:41 #

Seh ich auch so.

Schade (unregistriert) 31. Juli 2014 - 15:30 #

Auch wenn ich bisher jede Playstation Generation gekauft habe, bei der PS4 sehe ich einfach meine Interessen nicht vertreten.

Macht nichts. Interessiert auch niemanden.

Nihilus6 15 Kenner - 2916 - 31. Juli 2014 - 16:23 #

Schön für Sony, dass sie soviele Konsolen verkaufen konnten, doof für die Spieler, dass es für die PS4 nichts spielenswertes an Exklusivsachen gibt.
Bei Release von Uncharted werde ich mir eine PS$ zulegen, vorher reicht die Xbox =)

Gast (unregistriert) 31. Juli 2014 - 16:58 #

Uncharted gibt es schon seit Jahren auf der PS3.
Nur so zur Info.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 31. Juli 2014 - 16:25 #

One und 360 zusammen 1,1 Mio, WiiU 510k.

Das heißt die sich schlecht verkaufende WiiU verkauft sich nur halb so schlecht wie One und 360 zusammen. Spricht das für Nintendo oder eher dafür, wie mies die MS-Zahlen sind?

Skeptiker (unregistriert) 31. Juli 2014 - 21:03 #

Lesen wir mal zwischen den Zeilen: weil Microsoft zu wenig X1 verkauft hat, beschliesst ein hoffentlich schon gekündigter Mitarbeiter, die Konsolenverkaufe nicht aufzuschlüsseln, um die Situation zu beschönigen. Peinlich und so offensichtlich, dass es schon weh tut.
Naja, denkt sich Sony da, das können wir auch, und haut mal eben eine Vergleichszahl raus, die Microsoft so richtig beschämen dürfte. Vielleicht ist der eigentliche Sieger bei dieser Geschichte die PS3 mit ihrer einzigartigen Sammlung an Exklusivtiteln, aber warum soll sich Sony da jetzt in die Karten gucken lassen, wenn man mit der gleichen Trickserei besser dasteht und Microsoft nun alt aussieht!

Partikelstrom 10 Kommunikator - 357 - 2. August 2014 - 11:42 #

Sony ist eine Traditionsmarke und alle Produkte die ich bisher von japanischen Herstellern gekauft habe, waren gut bis sehr gut. Hoffe Sony bekommt die Kurve.
Um auf die von anderen Postern angesprochenen Exklusivtitel noch mal aufzugreifen: Für mich ganz persönlich sind die Nintendo Titel immer noch die exklusivsten und interessantesten. (F-Zero, Mario, Zelda..).
Ich hoffe Nintendo bringt in naher Zukunft eine Konsole mit PS4-Hardware Spezifikationen, vorallem um die Multiplattformtitel besser anbieten zu können.

Darinostk 09 Triple-Talent - 327 - 5. August 2014 - 19:40 #

sony ist besser und geiler wie microstoft in sache console

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)