Nintendo: 97 Mio. Dollar Verlust im 1. Quartal trotz Mario Kart 8

WiiU
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

30. Juli 2014 - 13:38 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Mario Kart 8 ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nintendo hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal des derzeitigen Fiskaljahres veröffentlicht, das am 30. Juni zu Ende gegangen ist. Laut den ausgewiesenen Zahlen hat das japanische Unternehmen seinen Negativtrend vom letzten Geschäftsjahr, in dem es einen Netto-Verlust von 229 Millionen US-Dollar erlitt, nicht korrigieren können. So muss der Publisher einen Verlust von 97,2 Millionen US-Dollar hinnehmen.

Dieser hohe Fehlbetrag kommt trotz des großen Erfolgs von Mario Kart 8 (GG-Test: 9.0) zustande, das in derselben Zeit 2,82 Millionen Kopien von sich verkaufen konnte. Dies entspricht 65 Prozent der 4,39 Millionen Software-Verkäufe der Konsole, 80 Prozent davon wurden außerhalb von Japan erworben. Nintendo begründet diese Tatsache damit, dass viele der Verkäufe auch den bereits vorhandenen WiiU-Besitzern angerechnet werden könnten. Im ersten Quartal von April bis Juni setzte die WiiU lediglich 510.000 Einheiten ab, weshalb die Gesamtzahl an verkauften Konsolen auf 6,68 Millionen anstieg. Der Publisher bleibt jedoch zuversichtlich, die angepeilte Zahl von 3,6 Millionen WiiUs in diesem Geschäftsjahr zu erreichen. Jedoch muss angemerkt sein, dass Nintendo bereits im vergangenen Fiskaljahr seine prognostizierten Absatzzahlen seiner stationären Konsole weit nach unten korrigieren musste.

Den größten Erfolg verzeichnen die Japaner wiederum in Handheld-Sektor. Den 3DS konnten sie 820.000 Mal verkaufen, was die gesamte Anzahl an 3DS-Besitzern auf etwas mehr als 44 Millionen treibt. Nintendo erwartet auch weiterhin "robuste Profite" von der mobilen Plattform, dank der Veröffentlichung von Super Smash Bros. im Oktober und der beiden Pokémon-Editionen Alpha Saphir und Omega Rubin im November.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36494 - 30. Juli 2014 - 13:40 #

Ich habe langsam so eine Ahnung, dass uns hier ein zweites 3DS Szenario erwartet.

In den nächsten 12-24 Monaten erscheinen so viele potentielle Hits für die WiiU, dass ich mir gar keine Sorgen mache.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 13:47 #

Und mit Hits meinst du dann die 100. Neuauflage von Super Mario? Noch ein neues Zelda. Ein neues Metroid, ein neues Cross Over und Fire Emblem. Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr verstehe ich warum sie so viel Verlust haben.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31760 - 30. Juli 2014 - 14:06 #

So wie auf NES, SNES, N64, Gamecube und Wii zuvor. Ich denke, dass du Nintendo nicht verstehst.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 15:03 #

Du sagst es doch selbst. Die Marken wurden auf die Generationen so sehr vergewaltigt, dass sie keiner mehr sehen kann. Bestes Beispiel noch mal Super Mario Bros U in den gleichen Leveln raus bringen und es mir Luigi verkaufen

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31760 - 30. Juli 2014 - 15:20 #

Vergewaltigt? Du kannst deine Meinung vertreten, aber dein Vokabular ist unglaublich! Aber wo du die Mario-Serie ansprichst: Gestartet als 2D-Platformer auf dem NES, wurde die Reihe um die Sportabeleger (Kart, Tennis, Fußball, Golf), eine Rollenspielserie (Paper Mario, Super Mario RPG), die 3D-Ableger seit dem N64, Puzzler (Dr. Mario, Mario vs. Donkey Kong), Party-Spiele (Mario Party), Adventure (Luigis Mansion) und diverse andere Variationen (Mario Paint, Mario Maker) ergänzt.

Und da du es meinem vorherigen Post nicht entnehmen konntest, hier nochmals explizit: Nintendo hat stationär mittlerweile die sechste Konsolen-Generation veröffentlicht. Microsoft die dritte, Sony die vierte, Sega baute keine mehr, Atari sowieso, 3DO und Philips sind auch weg und NeoGeo habe ich auch selten vernommen. Habe ich schon die Handhelds erwähnt? Da macht Nintendo schließlich "den selben Fehler".

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 16:30 #

Gut das du ergänzt und nicht bereichert sagst. Die Generation eines Herstellers ist doch irrelevant, entweder sie bringen für die jeweilige Generation gute Software oder nicht. Und bei der WiiU ist es halt dürftig. Das merkt nun auch Nintendo und bringt das lang ersehnte Zelda, alle Fans schreien auf, doch ich finde das einfach nicht genug sich auf seine Marken zu verlassen. "Komm machen wir noch nen Metroid und ein neues Fox und schon haben wir wieder Plus". Das hat nicht mehr viel mit Liebe zu tun. Natürlich lerne ich aus dem 20. Mario auch was dazu und entwickle die Serie weiter, aber das ist kein Hexenwerk. Wir haben immer Bilder vom 10. Assasssins Creed und dem 50. Cod, aber dabei vergessen wir, dass Nintendo dieses Beispiel schon seit fast 30 Jahren geht. Nintendo stand mal für Kreativität, heute ist das bei weitem nicht mehr so. Fast jeder Indie Titel bringt eine Gameplay oder Story Idee mit sich und Nintendo macht da weiter wo sie in den 80ern angefangen haben. Darum werden auch Indie Titel seit letzter Zeit so gehyped, weil die Großen einfach nicht mehr aus ihren alten Schemata und Mustern raus kommen.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 30. Juli 2014 - 16:49 #

Man kann sich auch auf eine Meinung versteifen, nicht wahr?
Auch Nintendo bringt regelmäßig neue Marken heraus. Auf der E3 wurden beispielsweise Splatoon oder Projekt:STEAM gezeigt. Natürlich auch wieder nur aufgüsse, nicht wahr? ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 16:59 #

Splatoon wirkt wie ein Indie Spiel, aber nicht wie ein hochklassiger Titel von Nintendo sorry

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 30. Juli 2014 - 17:09 #

Ich sag ja, man kann auch auf einer starren Meinung beharren, "Argumente" findet man dann schon :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 17:27 #

Ich erwarte einfach bei einem Unternehmen wie Nintendo mindestens ein A wenn es um eine neue Marke geht. Das hier wirkt nett, aber nicht wie das neue große Ding weswegen ich mir eine Wii U kaufen würde und ich besitze seit letzter Zeit eine

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31760 - 30. Juli 2014 - 17:34 #

Wenn du die WiiU nicht gewonnen hast, würde mich bei all deiner Kritik der Kaufgrund interessieren.

Ernie76 12 Trollwächter - 986 - 30. Juli 2014 - 18:10 #

Ich glaube hier wird viel übersehen, das das 1000ste Mario genau das ist, was Nintendo Fans wollen, das ist für Sony oder Microdoof Anhänger scheinbar nicht zu verstehen.
Zudem kommt dazu das die Zielgruppe von Sony und Microsoft in erster linie Teenager sind, wärend Nintendo sich schon immer als Anbieter von Familien Unterhaltung gesehen hat. Wer Nintendo mit den anderen herstellern vergleicht, vergleicht Äpfel mit Birnen.
Das Nintendo momentan so ein Großes Minus macht, liegt zum Großteil am fehlen vonn Dritthersteller Games in hoher Qualität, was nicht zuletzt daran ligt das gerade seitens Sony ne Menge Gelder geflossen sind um bestimmte Hersteller exclusiv an die Playsi zu binden, was ich nun aber keinesfalls böse meine, den GENAU das gleiche hat Nintendo damals auf dem NES und SNES gemacht und somit den entscheidenden vorteil gegenüber SEGA geholt. NINTENDO hat es schlicht versäumt sich die richtigen Partner zu Sichern weil sie vorher so erfolgsverwöhnt waren, das man wohl dachte man könne sich das Sparen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 21:24 #

Klar wenn man gegen die Mechanismen von Nintendo ist, ist man automatisch Anhänger von Sony oder Microsoft.

Ernie76 12 Trollwächter - 986 - 31. Juli 2014 - 15:03 #

Wann hab ich das denn gesagt? Ich rede hier von Zielgruppen und anhängern.Wer sich zu was zählt bleibt doch jeden selbst überlassen.

Kurt aus der S-Bahn (unregistriert) 30. Juli 2014 - 15:19 #

Also wenn Du die konsequente Weiterentwicklung der Stamm-Marken bei Nintendo Vergewaltigung nennst, frage ich mich, was Du für eine Bezeichnung für die Fifa-Reihe findest. Oder ASsassins Creed. Oder irgendeinen x-beliebigen Ego-Shooter.

Wirklich, der Unterschied zw. Zelda WW, Twighlight Princess und Skyward Sword allein ist größer als jener zwischen 90 % aller Ego-Shooter.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2514 - 30. Juli 2014 - 19:33 #

Bei manchen ist es einfach zwecklos. Für die ist eine neue Waffe in CoD innovativer als eine Spieleserie die alle 3-4 Jahre mal einen neuen Teil mit komplett anderer Spielumgebung (Zelda, Mario Kart) abwirft. Wie d... manche Leute sind Nintendo dafür zu verteufel dass sie pro Gen einen Mario Kart Teil und ein bis zwei 3D Mario Teile bringen. Das sind zwar alles Spiele mit Mario Figuren aber am Ende kann ich doch kein Kartspiel mit nem Jump`n Run gleichsetzen und sagen es kommen nur die gleichen Spiele. Besser als so ein unpersönlicher Mist wie Sony`s Kart Serie (ich hab das Spiel zwar auf der PS Vita aber kein Plan mehr wie es heißt). Da lob ich mir die liebgewonnen Helden aus der Kindheit!

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 30. Juli 2014 - 19:46 #

Ja, ich kann mir das nur mit einer Art Blindheit erklären. Beispiel Zelda Twighlight Princess: der Switch zwischen Link und Wolf mit der Möglichkeit, als letzterer Fährten zu riechen - das allein war schon eine geniale Idee, neben all den vielen anderen. In Skyward Sword hingegen war die Fortbewegungsmethode per Vogel etwas völlig anderes. Und dann war das damals ja noch per Wii-Remote. Das wird ja dann auch noch oft übersehen.

Wirklich, die Leute lesen "Mario" oder "Zelda" und meinen, diese Spiele als Selbst-Klone entlarvt zu haben, nur: warum verkauft sich das Zeug seit Jahrzehnten?

Ich kann nur für mich reden: ich bin wirklich äusserst kritisch, was das Abkupfern von Spielideen angeht, aber bisher habe ich jeden Teil der hauseigenen Nintendo-Serien genossen und wäre der erste, der abspringt, wenns langweilig würde.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2514 - 30. Juli 2014 - 19:52 #

sign

Cohen 16 Übertalent - 4515 - 31. Juli 2014 - 0:22 #

In Wolfsgestalt Fährten riechen ist jetzt allerdings auch nicht die innovativste Idee: Gabriel Knight 2, Discworld Noir...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24258 - 31. Juli 2014 - 0:34 #

Und deswegen sind alle Zelda-Spiele gleich? Eigentlich ging es doch eher darum, dass die Zelda-Spiele unter sich bereits weit mehr Abwechslung bieten und die regelmäßig neuen Teile durchaus ihre Daseinsberechtigungen haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 31. Juli 2014 - 0:39 #

das ist ja auch kein zwingendes argument. man schaue sich die erfolgreichen blockbuster-serien an denen ständig vorgeworfen wird, dass sie immer dasselbe machen, namentlich Assassin's Creed und Call of Duty (was genauso wenig korrekt ist). und die erfreuen sich trotzdem anhaltend hoher verkaufszahlen. da reicht das hohe niveau dieser spiele und die marke auch schon aus, damit sich der jeweils neueste teil wie geschnitten brot verkauft.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 21:21 #

Nur weil es CoD und Co. genau so machen , ist es für Nintendo okay solange sie zwei neue Ideen pro Teil drauf packen? Spiele stagnieren und spielen sich fast alle gleich

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 30. Juli 2014 - 21:40 #

2 neue Ideen pro Spiel? Aber wir reden schon von Zelda und Mario, oder?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 21:46 #

Ja. Finde das Schwert, mache mit dem Bumerang drei Flammen aus um die Tür zu öffnen, sammle mehr herzen und Diamanten.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 31. Juli 2014 - 8:59 #

Hm, jetzt, wo Du 25 Jahre Zelda auf das Wesentliche reduzierst, frage ich mich wirklich, was ich all die Jahre daran gut gefunden habe. Das Spiel ist ja mal sowas von scheisse inhaltsleer, also wirklich...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24258 - 31. Juli 2014 - 11:08 #

Ulkigerweise ließe sich so ziemlich jedes Spiel auf einen einzigen Satz oder gar ein Wort reduzieren (beispielsweise "ballern"). Sich nun die Zelda-Spiele herauszupicken und ausgerechnet denen einen Vorwurf zu machen nach dem Motto "andere machen's besser" ist schon etwas realitätsverzerrend.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64160 - 31. Juli 2014 - 13:50 #

Weisst du, wenn dies für dich alles so Scheiße ist ignorier es doch einfach, und versuch nicht mit fadenscheinigen "Argumenten" langjährige Gamer vom Gegenteil zu überzeugen. So gut wie jedes Spiel einer Serie, läst sich mit ein paar Worten reduzieren. Natürlich spielen sich im Endeffect alle Zeldas gleich. Nur ist der Vorteil der Zelda Serie daß sich das Setting jedesmal grundsätzlich vom Vorgänger abhebt, und sich dadurch trotz gleicher Spielmechanik jeder Teil anders anfühlt und immer wieder Spaß macht. Wenn du das nicht siehst oder sehen willst, ist es sinnlos mit dir weiter zu diskutieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 31. Juli 2014 - 17:10 #

wobei das jetzt auch kein einzigartiges merkmal dieser serie ist, so funktionieren viele serien.

Farang 14 Komm-Experte - 2448 - 31. Juli 2014 - 6:47 #

passiert auf den anderen konsolen natürlich nicht sowas....nintendo kann das hunderste mario auf den markt hauen, aber jedes mario fühlt sich anders an. das ist die kunst.

aber jedes cod ist ein cod und wird mit jedem weiteren teil einfach nur nochbelangloser...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 1. August 2014 - 18:01 #

Die guten Ideen und Mechaniken werden beibehalten und ein paar wenige neue kommen dazu. Man will halt mehr vom gleichen.

Mario,Zelda,Donkeykong forever !

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 30. Juli 2014 - 17:08 #

wenn man sich die absatz-anzahlen anguckt zu den meist verkauftesten spielen zu jeder platform sieht man eigentlich die problematik. seit dem SNES sinkt der anteil der spiele von drittentwicklern kontinuierlich, wo die Wii diesbzgl den unrühmlichen höhepunkt darstellt und die verkauften spiele fast ausschließlich auf nintendos konto gehen.

das mag im ersten moment ja nett sein für N, allerdings besteht deshalb auch immer weniger ein grund nintendos konsole als primär-platform zu nutzen. und es ist nun mal so, dass nicht alle das hobby so intensiv nutzen um mehrere spielegeräte zu haben. nintendos eigene spiele als extra mögen zwar nett sein, aber dann entscheiden sich doch viele für die ingesamt größere spieleauswahl.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64160 - 30. Juli 2014 - 14:07 #

So lang es Spaß macht.....

. 21 Motivator - 27826 - 30. Juli 2014 - 14:25 #

Viel? Gegen Sonys letzten Quartalsverlust sind das Peanuts! Ich denke mit Smash Bros., Hyrule Warriors, Bayonetta 2 hat Nintendo in diesem Jahr noch 3 gute Pferde im Stall.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 30. Juli 2014 - 14:43 #

Sehe ich genau so. Q3 ist traditionell der stärkste Abschnitt für Nintendo. Und mit Monster Hunter 4, Pokemon Remakes und Smash Bros wird auch der 3DS sich vor Weihnachten sehr gut verkaufen und entsprechende Gewinne einbringen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 30. Juli 2014 - 16:31 #

Ich "befürchte", dass Bayonetta 2 floppen wird.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 30. Juli 2014 - 20:03 #

Das glaube ich auch. Warum sollte der zweite Teil eines gefloppten Spiels, auf einer bisher gefloppten Plattform, ein Erfolg werden? Kann ich mir irgendwie nicht erklären.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14410 - 30. Juli 2014 - 22:29 #

Ich bin sicher

Larnak 21 Motivator - P - 26056 - 30. Juli 2014 - 20:45 #

Sie machen Verlust, weil sie diese Dinge momentan gerade *nicht* haben für die WiiU.

Azzi (unregistriert) 30. Juli 2014 - 16:24 #

Als würde durch die Titel plötzlich der Verkaufsansturm kommen. Wer eine WiiU will hat mittlerweile eine und die andern interessiert die Konsole schlicht nicht, da ändern auch 1000 Spiele nichts.

Vor allem fehlt die Promo und ist halt auch allgemein schwer ein Hype für ein Produkt zu inszenieren das 2 Jahre alt ist. Ich glaube nicht das die WiiU nochmal ein kommerzieller Erfolg wird, alles was Nintendo tun kann ist Schadensbegrenzung betreiben.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36494 - 31. Juli 2014 - 8:33 #

Das aller gleiche wurde bei Release vom 3DS gesagt. Dort hat es fast 1 1/2 Jahre gedauert, bis die System Seller raus kamen und schau einfach, wo der 3DS jetzt steht.

Ich bin mir hundertprozentig sicher: Wenn die Smash Brothers, Legend of Zelda und Konsorten kommen, gehen die Verkäufe in die Höhe.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14410 - 30. Juli 2014 - 22:29 #

Da wären? Selbst Mario Kart reißt da nix raus!

Suser 03 Kontributor - 18 - 30. Juli 2014 - 14:34 #

Die Verluste halten sich zwar im Rahmen für Nintendo, trotzdem schade für Big-N. Eigentlich total unverdient, den Nintendo hat absolute Top-hits für ihre Konsole und auch in Zukunft kommen eine Menge exklusive Kracher auf uns zu. Zudem ist die Wii U einfach eine verdammt attraktive Konsole, die aufgrund des schlechtens Marketings einfach nicht den verdienten Absatz findet.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 30. Juli 2014 - 14:44 #

Der Absatz der WiiU hat sich seit dem MK8 Release deutlich gebessert. In diesen Zahlen stecken aber vorallem noch die 2 Monate vor dem Release, in denen die Absatzzahlen sehr schwach waren.

Kurt aus der S-Bahn (unregistriert) 30. Juli 2014 - 15:20 #

Richtig analysiert, Du bekommst den Job in meiner Rating-Agentur.

Gnu im Schuh (unregistriert) 30. Juli 2014 - 15:22 #

Ich habe nicht den Eindruck das Nintendo ein schlechtes Marketing macht - im Gegenteil. Nintendo macht ein sehr aufwändiges Marketing, mit persönlichen Verkäufern, die bei Saturn/Media-Markt die Spiele vorführen.

Man hat an zu vielen anderen Fronten Fehler gemacht: Online, Indies, Third Party, Gamepad.

Ich gestehe aber, dass ich Mario-Kart als Zugabe zur Aktion gekauft habe - es aber bedeutend mehr Spaß macht als das gewählte Zusatzspiel. Deswegen mein Tipp: Kaufen!!!

FPS-Player (unregistriert) 30. Juli 2014 - 15:04 #

Mario reißt nicht alles immer raus... sich allein auf den dicken Klempner zu verlassen ist sehr kurzsichtig...

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 10283 - 30. Juli 2014 - 21:35 #

Ich würde ja nicht sagen, dass sie sich allein auf Mario verlassen.
Aber für Mario lassen sich noch am ehesten Spiele in hoher Geschwindigkeit raushauen bei guter bis grandioser Qualität.

Außerdem ist Mario als Franchise wie weiter oben schon gesagt sehr differenziert geworden.
Persönliches Beispiel: Zuletzt hab ich Super Paper Mario gespielt mit der Erwartung es sei ein Jump n Run mit dem Paper Mario-Look. Junge, lag ich falsch. Eine echte Perle und Überraschung für mich.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 1. August 2014 - 18:02 #

Wenn man an Nintendo denkt ist Mario der erste Gedanke ^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64160 - 1. August 2014 - 20:33 #

Dann sollte der Big N Vorstand langsam zu Fielmann. Nach 30 Jahren Kurzsichtigkeit....

Singularität 09 Triple-Talent - 306 - 30. Juli 2014 - 15:16 #

Ich bin ja immer noch der meinung, dass nintendo die wiiu zu früh rausgebracht hat. Es war doch abzusehen, dass 3rd-party-titel nicht DER grund für den kauf der konsolen von nintendo waren und sind, sondern die "exclusivtiel" von nintendo. Und gerade da kam am anfang so gut wie nichts. Splatoon find ich persönlich recht witzig...zumindest was man bisher davon sehen konnte

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 30. Juli 2014 - 15:22 #

Eigentlich ist es doch einfach: die typischen Nintendokäufer tummeln sich jetzt bei den vielen Smartphones und Pads rum. Vor allem Kinder, die früher vor einer SNES, Gamecube usw. gesessen haben, liegen jetzt auf der Couch und spielen mit dem Pad. Was übrig bleibt sind Nintendospieler, die immer und immer wieder Mario & Co spielen wollen. Die "normalen" Spieler bleiben lieber bei XBox/PS/PC, wegen besserer Hardware und vor allen viel größeren Spieleauswahl.
Wii konnte ja damals wenigsten mit seiner (damals) neuartigen Steuerung einen Kaufanreiz für alle Spielertypen bieten. Und was bietet WiiU? Der Bildschirm-Touchpad ist jetzt nicht so der Brüller und was übrig bleibt sind Neuauflagen von mario, Zelda, ...

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 30. Juli 2014 - 15:30 #

wir sind die borg widerstand ist zwecklos...^^
habe den kommentar bestimmt 1000 gelesen^^

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6309 - 30. Juli 2014 - 20:54 #

Sehe ich nicht so. Die allermeisten die früher Nintendo-Konsolen hatten spielen auch heute noch an Konsolen, meistens an denen von Nintendo. Die typische Smartphone und Tablet spieler sind aus meiner Erfahrung eher die, die gar nicht oder so gut wie nie Videospiele gespielt haben.
Ich finde deine ganze Argumentation auf die Spieler bezogen sehr kurzsichtig und stark verallgemeinert: klar verkaufen sich wegen Mario/Zelda/Pokemon Nintendo-Konsolen, aber dann entdecken sie viele andere Spiele die größtenteils einen Qualitätsstandard haben, von dem man auf anderen Platform häufig träumen kann.
Nintendo hat es bei 3Ds und WiiU versäumt, ein gutes Lineup zu stellen dass mehr als nur die ganz hartgesottenen Nintendo-Käufer anspricht. Die Hardware war solide, aber die Anzahl an verfügbaren Titeln hat sich erst nach einer Weile gebessert. 3Ds hat mittlerweile sehr solide Verkaufszahlen, die WiiU ist noch nicht da angekommen - und "nur" ein Mario Kart reicht da nicht.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 30. Juli 2014 - 22:16 #

Und da ist es wieder, das Gerücht vom Kind als Nintendos Zielgruppe.
Wohingegen muskelbepackte helmbewehrte Mega-Kens, die im 317. Ego-Shooter haufenweise Leichen mit ihrem Ersatzphallus Riesenknarre produzieren ja so suuuper-erwachsen sind und deshalb Playstation und Xbox nur die richtich haaarten Kerle als Fans haben.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2514 - 30. Juli 2014 - 22:20 #

geil :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24258 - 30. Juli 2014 - 22:24 #

Herrlich. Kommentar-Kudos :)

Larnak 21 Motivator - P - 26056 - 30. Juli 2014 - 22:31 #

Wunderbarer Kommentar :)

Farang 14 Komm-Experte - 2448 - 31. Juli 2014 - 6:50 #

lol so schauts wohl aus ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36494 - 31. Juli 2014 - 8:38 #

Du sprichst mir aus der Seele ;-D

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35142 - 31. Juli 2014 - 9:32 #

Haha, so schauts aus :-D

Fortune Cookie (unregistriert) 31. Juli 2014 - 10:12 #

Geiler Kommentar! Der kommt in meine "Fortune" Collection ;P

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 1. August 2014 - 18:06 #

;) Ich bin interessiert an deiner Fortune Collection zwecks eines Videos über Comments das ich gerade am ausbrühten bin.

Haste ein paar coole Zitate bzw. Comments für mich? Lustiges, seltsames, pointiertes etc. Würde mich freuen.

Wenn es nur ein Spruch war, dann behandle meinen Comment als nichtig ^^

thaneros 10 Kommunikator - 425 - 30. Juli 2014 - 15:27 #

Ich find ein Xtes Mario, MarioKart, Metroid oder Zelda immer noch spannender und Innovativer als ein Xtes CoD, Battlefield oder FIFA.

In jeder Nintendo "Neuauflage" steckt mehr neues als in einem dieser Titel.
Ich sehe die WiiU zwar als Zweitkonsole trotzdem ist sie für mich erste
Wahl was Spielspaß angeht.

Aber wie immer gilt:

"Jedem Tierchen sein Pläsierchen"

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 30. Juli 2014 - 17:03 #

Vor allem weil ein Xtes MarioKart, Mario, Metroid, Zelda in Sachen Gameplay immer noch nahezu genau so Perfektes Gameplay bieten wie die Erstlings Werke. Auf der einen Seite spielen sie sich gleich, haben aber immer noch genügend neue Sachen um Frisch zu bleiben.

Bei anderen Marken die Jährlich oder alle 2 Jahre reuskommen ist das nicht der Fall.

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1384 - 30. Juli 2014 - 17:23 #

Da muss nun aber wirklich langsam mal etwas kommen, in Sachen Spiele. Kein Metroid, kein Zelda, etc. in naher Zukunft in Sicht. Auch Dritthersteller haben sich verabschiedet. Ein Trauerspiel.
Wenn Nintendo wenigstens mal ein paar ältere Highlights auf die Wii U anpassen wurde, so wie es derzeit bei den Neigen-Konsolen der Fall ist. Aber nein, bei Big N ist absolut tote Hose.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 30. Juli 2014 - 18:05 #

Ich würde mir langsam wünschen, dass Nintendo aus dem Konsolengeschäft aussteigt und stattdessen nur noch Entwickler und Publisher wird. Wirklich essentiell benutzen doch selbst ihre eigenen Titel den Bildschirm des Controllers nicht. Da habe ich so gut wie keine Idee gesehen, die man nicht auch ohne nennenswerten Verlust mit auf den normalen Bildschirm einbinden kann. Also könnten sie doch lieber ihre Kernmarken zu einem tollen Spiele-Lineup für alle Plattformen umbauen und das Hardwaregeschäft einfach hinter sich lassen. Damit würden sie die Käuferschicht für ihre Spiele massiv vergrößern und müssten nicht mehr versuchen ihre eigene, leistungsmäßig hinterherhinkende Hardware zu verscheuern. Vielleicht könnten sie ja noch 3rd Party Peripherie für X1 und PS4 in Form der Wii-Mote anbieten. Aber ich sehe langsam echt nicht mehr, was Nintendo-Konsolen noch als eigene Plattform rechtfertigt. Von 3rd Party Herstellern sind sie bereits weitgehend verlassen worden und jetzt ziehen sie nur noch durch eine knallharte Exklusivpolitik die Leute auf ihre Konsole, was aber eben nur begrenzt viele mitmachen. Das ist doch ein Trauerspiel. Eigentlich hoffe ich deshalb, dass sie noch viel härter floppen, damit sie in 2-3 Jahren gezwungen sind, einen ähnlichen Weg wie SEGA zu gehen - nur hoffentlich mit dem Unterschied, dass sie ihre Spielereihen in vernünftiger Qualität auf die anderen Plattformen bringen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 30. Juli 2014 - 18:11 #

Also ich spiele gerne mit dem Controller. Zuletzt MK8 - immer ist die Frage, wer den Tablet-Controller kriegt. Oder Rayman Legends. WW HD.

Wenn die nur noch Spiele publizieren würden, würden die Spiele etwas verlieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 30. Juli 2014 - 18:32 #

kann ich mich nur anschließen. trotz großer popularität der nintendo marken ist das für viele eben keine ausreichender grund um sich für die platform zu entscheiden. wären ihre spiele jedoch übergreifend verfügbar, würde die ganze problematik des drittentwickler-supports verschwinden und spiele wie das aktuelle mario kart würden für bis dahin unvorstellbare verkaufszahlen erreichen.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 30. Juli 2014 - 19:11 #

Hat bei SEGA ja auch so klasse geklappt :D

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 30. Juli 2014 - 20:49 #

SEGA hatte ja kaum derartig starke Eigenmarken. Da war außer Sonic nicht viel und den haben sie halt an die Wand gefahren, weil die Spiele Murks waren. Das ist bei Nintendo aber eher nicht zu befürchten. Die entwickeln ja wirklich spaßige und ausgereifte Games. Nur sehe ich für mich als Spieler keinen Mehrwert darin, warum die nur auf deren eigenbrödlerisch angestaubter Hardware laufen sollen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 1. August 2014 - 18:08 #

Da empfehle ich dir Gain Ground. Ein wirklich gutes Spiel für Mega Drive. Letztens noch auf der Ps3 in dieser Sega Edition gezockt. geht sogar im 2er Coop.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 30. Juli 2014 - 19:33 #

Nintendo Spiele, die nicht mehr auf Nintendo Konsolen erscheinen würden, sondern plötzlich als Multiplatform, wären keine Nintendo Spiel mehr.
Nintendo Spiele sind nur auf Nintendo Konsolen echte Nintendo Spiele. Als Multiplatform Entwickelt, würden die Spiele und auch Nintendo selbst viel von dem verlieren was sie ausmacht.

Gerde Sega ist doch ein gutes Beispiel dafür. Die sind nicht mal annährend das, was sie mal waren.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2514 - 30. Juli 2014 - 19:34 #

Sega hat allerdings auch zu spät den Absprung gewagt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 30. Juli 2014 - 19:38 #

das war doch bei sega auch gerade der grund, wieso sie sich auch aus dem hardware-markt verabschieden mussten. das hat nicht erst danach angefangen. insofern seh ich nicht, wieso hier bei dem vorschlag auf sega verwiesen wird.
ein konkretes argument wieso nintendo spiele qualitativ schlechter sein müssten, wenn sie multiplatform-titel wären, fehlt jedenfalls.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2514 - 30. Juli 2014 - 19:44 #

Ohhhh die Dreamcast war von der Qualität der Spiele aber sowas von kein Flop. Sie war der Zeit Jahre voraus und hat einige meiner allzeit Lieblingsspiele hervor gebracht. Dieses Argument kann ich absolut nicht nachvollziehen.

. 21 Motivator - 27826 - 30. Juli 2014 - 19:55 #

So ist es. Shenmue 1+2, Power Stone 1+2, Phantasy Star Online 1+2, Crazy Taxi und Metropolit Street Racer später bekannt als Project Gotham Racing. Dazu Headhunter und Resident Evil waren zuerst Dreamcast exklusiv und noch viele Spiele mehr. Dreamcast best Console ever.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 30. Juli 2014 - 21:29 #

davon waren aber nicht alle sega eigene games. abgesehen davon, dass das auch großteils neue spiele waren und keine schon etablierten marken.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2514 - 30. Juli 2014 - 22:25 #

von den oben genannten bis auf resi alle ;-)
die situation ist doch ähnlich zur wiiu nur das nintendo leider keine 2k sports titel bringt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 31. Juli 2014 - 0:27 #

nö, da muss ich dir widersprechen. Power Stone ist von Capcom, Metropolit Street Racer von Bizarre Creations und Headhunter von Amuze.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 30. Juli 2014 - 21:00 #

Sorry, aber das ist doch keine Argumentation.
"Das ist so, weil es so ist, weil es immer schon so war und anders nicht vorstellbar ist" erscheint mir etwas engstirnig gedacht.
Was würden diese Spiele denn verlieren?
Wie gesagt kann ich mir ja durchaus vorstellen, dass Nintendo im Hardware-Bereich weiterhin Eingabegeräte produziert. Dann kann man doch die Wiimote auch an eine PS4 anstöpseln und hätte das gleiche Spielgefühl wie auf einer Nintendo-Konsole, nur dass man sich bei der Grafik nicht mehr über Matschtexturen und polygonarme Umgebungen und Spielfiguren ärgern müsste.
Bei Nintendo sehe ich ja gerade die Chance, dass sie mit einem Umbruch zum Spielepublisher/Kontrollerhersteller den Absprung besser schaffen als SEGA. Denn wie soll es denn weitergehen? Die WiiU wird dieses Jahr auch schon 2 Jahre alt. Jetzt endlich haben sie mit Mario Kart mal den ersten richtigen Kerntitel rausgebracht. Was kommt noch? Smash Brothers, Zelda und ein paar Mario Platformer. Und danach? Will man wirklich mit dieser handvoll Eigentitel eine ganze Konsolengeneration bestreiten? Und wenn man von jeder 1-2 Titel gebracht hat, bringt man dann wieder die näcshte Konsole? Nach wie viel Lebensdauer denn? 4-5 Jahre? Da sehe ich aber schwarz für die Nachfolgehardware.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1573 - 30. Juli 2014 - 21:39 #

Eine Verkopplung von Spielen mit herstellerspezifischer Hardware ist genau so unsinnig wie das mit Filmen wäre, wenn man die X-Men Blurays nur auf Playern der Firma Panasonic usw. abspielen könnte. Völlige Murksidee, die es nur noch bei Spielekonsolen gibt.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35142 - 30. Juli 2014 - 22:46 #

Gibts beim PC aber auch (wieder) zunehmend, Grafikkarten-spezifischer Kram.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21507 - 30. Juli 2014 - 23:33 #

Das war bei Filmen, als es noch 2 Formate (HD DVD und Blu Ray) gab, doch genauso?

Skeptiker (unregistriert) 30. Juli 2014 - 21:02 #

Da hätten sie wohl noch einmal 4 Millionen Exemplare mehr von MK8 verkaufen müssen, also hätte nur jeder Besitzer einer WiiU eines kaufen müssen.
Aber wozu, wenn doch MK Wii noch im Schrank steht und läuft ?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 30. Juli 2014 - 21:27 #

Nintendo hat zum Start von Mario Kart 8, die Online - Server von Mario Kart Wii eingestellt.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36494 - 31. Juli 2014 - 8:40 #

Warte mal die nächsten Zahlen ab, in dem Quartalsbericht steckt gerade einmal 1 Monat Mario Kart 8.

Valeo 15 Kenner - 2786 - 31. Juli 2014 - 17:12 #

Also mir macht Mario Kart 8 DEUTLICH mehr Spaß als die Wii Version. Und damit meine ich vor allem das fairere Gameplay, die innovativen Strecken und die hübschere Verpackung.

ronnymiller 12 Trollwächter - 891 - 30. Juli 2014 - 21:20 #

Nintendo bietet mir weiterhin die besten Exklusiv-Spiele - aber die
WiiU ist einfach zu teuer. Selbst beim Media Markt 19 Prozent Deal hätte mich die Konsole noch rund 240 Euro gekostet. Ich hab kurz überlegt und dann doch NEIN gesagt. 200 Euro mit Spiel und ich bin dabei.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1573 - 30. Juli 2014 - 21:39 #

Tja, wenn Nintendo wenigstens alle Ihre großen Namen auf die U gebracht hätten. Fakt ist, dass ich immer 6 Monate warten muss, bis mal ein kaufenswertes Spiel rauskommt. Da ist dann ganz klar, dass man keine so dicken Profite einstreicht, wie das möglich wäre, wenn man die Zahlungsbereitschaft der Kunden ausschöpfen würde. Gebt mir Zelda, Wave Race, Metroid, Star Fox, Mario Galaxy 3 usw. und gerne leiste ich meinen Beitrag zur Verlustminderung bei den Jungens - aber es kommt ja nur tröpfchenweise was...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21507 - 30. Juli 2014 - 23:35 #

Das Problem daran: Arbeitskraft ist begrenzt (auch in Japan) ;)

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 10283 - 30. Juli 2014 - 21:48 #

Ich wag einfach mal keinen blick in die Glaskugel für das Schicksal der Konsole. Ich hole mir eine WiiU sobald ich überhaupt wieder mal Zeit habe um ausgiebig zu zocken und werde auf jeden Fall viel Spaß damit haben.

Klar, dann verpasse ich eine Menge Titel, die es weder auf WiiU noch auf PC gibt, aber für den Anfang genieß ich den Schwanengesang der alten Generation (The Evil Within, Mortal Kombat X) bzw. hol die PS3 und PS2 nach und sorg dafür, dass mein PC nicht mehr so oft auf BSOD macht.

Da hab ich schon genug zu tun und jetzt am Anfang ist es umso leichter, weil für mich noch nicht ein Spiel auf PS4 oder XBONE erschienen ist, das ich wirklich spielen will. Das wird sich ändern, wenn der Generationsechsel erst mal vollzogen ist, aber bis ich mir wirklich die Next-Gen (die sich noch nicht so next anfühlt) hole, gehen noch einige Jahre ins Land.

FreakyTendo 08 Versteher - 161 - 31. Juli 2014 - 18:38 #

Das Quartal war im Juni zu ende (=

Bad Wolf 23 Langzeituser - - 40872 - 31. Juli 2014 - 21:26 #

Das Fiskal-(oder Geschäfts-)jahr muss nicht identisch mit dem Kalenderjahr sein. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: