Bravely Default: Eine Million Einheiten verkauft

3DS
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

29. Juli 2014 - 15:01 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Bravely Default ab 43,79 € bei Green Man Gaming kaufen.
Bravely Default ab 38,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das 3DS-exklusive Japano-Rollenspiel Bravely Default (GG-Test: 7.5), das unter den J-RPG-Anhängern als eine äußerst gelungene Alternative zu aktuellen Final Fantasy-Ablegern angesehen wird, kann inzwischen auf beachtliche Verkaufszahlen blicken. Wie Square Enix in Japan bekannt gab und von Siliconera berichtet wurde, konnte der Titel eine Millionen Einheiten absetzen.

Diese teilen sich auf in 400.000 verkauften Kopien im Land der aufgehenden Sonne, während die restlichen 600.000 Spiele im europäischen sowie amerikanischen Markt Käufer fanden. Allerdings gab der japanische Publisher nicht an, welchen Anteil die überarbeitete Edition For the Sequel am Erfolg hat.

Ende März hat Yosuke Matsuda, President von Square Enix, Bravely Default als Positivbeispiel ihres Portfolios hervorgehoben (wir berichteten). So zeigte das kleine 3DS-Spiel, das auch Titel, die sich auf eine kleine Zielgruppe statt der Masse orientieren, erfolgreich sein können.

falc410 14 Komm-Experte - 2594 - 29. Juli 2014 - 15:05 #

Hat jemand Vergleichszahlen zu FF XIII-3? Oder generell FF 13? Ich frage mich ob Square den Erfolg von BD veranlassen wird sich wieder auf die alten Tugenden zu fokussieren.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 29. Juli 2014 - 15:21 #

Laut VG-chartz:
13: über 7 Mio
13-2: über 3 Mio
13-3: etwa 1 Mio

DocRock 13 Koop-Gamer - 1368 - 29. Juli 2014 - 17:55 #

Auf dem 3DS??

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 29. Juli 2014 - 18:16 #

Nein, auf dem 3DS gab es die spiele nicht. Ich habe Ps3+Xbox360 gerechnet.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1368 - 29. Juli 2014 - 18:51 #

Naja, damit ist es recht schwer zu vergleichen. :) Also mir hat BD extrem gut gefallen, bis auf die Kapitel 5-8. Aber der Rest war super.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25196 - 29. Juli 2014 - 18:54 #

Die letzten Kapitel konnte man teilweise überspringen, indem die Anweisungen von Fairy bei den Kristallen missachtet und letztere einfach immer weiter aufgeladen wurden :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25196 - 29. Juli 2014 - 18:44 #

Der CEO von Square Enix hat vor einigen Monaten bereits entsprechend was angedeutet. Hoffentlich wird das auch tatsächlich umgesetzt!

http://www.gamersglobal.de/news/83867/square-enix-fokus-auf-kerngruppe-statt-massentauglichkeit

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32149 - 29. Juli 2014 - 15:30 #

Sehr gut, hoffentlich zieht Squenix die richtigen Lehren daraus.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 29. Juli 2014 - 16:03 #

Du meinst noch mehr (günstige) Mobilspiele zu machen und Mikrotransaktionen einzubauen?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32149 - 29. Juli 2014 - 16:22 #

Ich meinte eher: Mehr günstige JRPGs, die auf eine gute Mechanik (und dann hoffentlich noch Story + Charaktere) setzen und weniger auf hohe Production Values wie Grafik.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 29. Juli 2014 - 16:56 #

Ja gerne, wobei es da ja von anderen Firmen durchaus viele Titel gibt. In meiner PS3 Bibliothek finden sich jede Menge Titel von Atlus und Co.

Das Problem ist nur, die erscheinen eben zum Großteil dann auch gar nicht bei uns, weil die Publisher denken, die Zielgruppe ist so gering, dass sich nicht mal die Übersetzung lohnt.
Mir fällt da spontan Drakengard 3 ein, ist zwar kein RPG aber symptomatisch für die Fehlentscheidungen der japanischen Publisher.
Einfach gerade Titel auf PS2 Niveau, und mehr haben die halt oft nicht, auch mal günstiger anbieten. Und sie eben straffer gestalten. Viele JRPGs gehen 70 Stunden von denen 50 Stunden langweiliges Gegrinde ist. Also warum nicht ein 20 Stunden JRPG mit PS2 Optik für 20 Euro auf Disk. Damit könnten die sicher viele Fans glücklich machen.

Man sieht ja was da abgeht, Titel die auf der PS2 noch kleine "Überraschungserfolge" waren kommen jetzt wenn überhaupt dann nur als Downloadtitel, was ihren "Verkaufserfolg" natürlich noch weiter minimiert.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32149 - 29. Juli 2014 - 16:58 #

Tja, verstehe einer die japanischen Publisher. Aber wie gesagt hoffe ich daß das Leute aufhorchen läßt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 30. Juli 2014 - 10:36 #

Was ich auch noch nervig finde, Square Enix hat ja einige kleinere aber optisch durchaus ansprechende RPGs im Programm. Ich denke da an Chaos Rings und Chaos Rings Omega, die echt toll und interessant aussehen und mit 7 bzw. 8 Euro auch sehr günstig. Sogar ein Demon's Score (okay, ist ein Action-Musikspiel im Horror-Setting und kein RPG, Preis 18 Euro) finde ich höchst interessant. Nur, das sind halt Mobilspiele. Und wenn man die Entwicklung von Square in den letzten Jahren beobachtet hat, dann wollen die verstärkt in dem Bereich was machen.

Ich persönlich mag aber keine langen RPGs auf einem Mobilgerät spielen. Ging mir schon immer so, da das für die (meine) Augen auf Dauer zu anstrengend ist. Insbesondere auch, weil ich zu Hause ja große stationäre Geräte zum Spielen habe und ohnehin nur zu Hause längere Sachen spiele. Ich habe mir oft gewünscht, dass viele Mobil-RPGs auch auf stationären Geräten erscheinen.

Und wenn die dann bei Preisen anstelle 7, 8 Euro bei 15 bis 20 landen, dann ist das auch okay. Nur halt sollten sie bei solchen letztlich ja Low Budget Produktionen nicht zu unverschämt werden, ein Fehler, den viele Publisher machen.

Ganesh 16 Übertalent - 5038 - 30. Juli 2014 - 7:44 #

Eher, dass solide Spiele lohnen und Millionenseller nur begrenzt planbar sind. Mich interessiert, wie viel Bravely Default gekostet hat und wie viel es eingespielt hat, vor allem im Vergleich zu den angeblichen Flops Tomb Raider und Hitman.

Natürlich ist das Spiel nicht perfekt, ich habe es auch nicht fertig gespielt. Aber Spaß gebracht hat es und das deutlich länger als Tomb Raider.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 30. Juli 2014 - 10:28 #

Ein JRPG mit einem Actionspiel zu vergleichen ist schon unfair. Ich vergleiche ja nicht einmal MMORPGs mit RPGs, dann würde Bravely Default ebenfalls schlecht abschneiden, sogar erheblich schlechter als Tomb Raider in deinem Vergleich ... ^^

Solide Spiele, hmm was sind das für dich? Technisch schwach aber spielerisch okay? Das ist ja das, was der Großteil der japanischen Entwickler derzeit macht. Ich habe einen riesigen Stapel an JRPGs für die PS3, aber ehrlich, der Großteil sieht aus wie PS2, einige könnten glatt für PS1 Titel gehalten werden, wenn nicht die höhere Auflösung wäre.

Und das stört mich auch nicht. Nur, ich gebe für solche Titel nicht den Vollpreis aus! Das sind letztlich Low Budget Produktionen.
Und ja, auch ein Bravely Default ist letztlich eine Low Budget Produktion, die Nintendo 3DS Grafik ist nun wirklich irgendwo im Bereich PS2 / Gamecube anzusiedeln, und das ist schon großzügig.

Aber deswegen lohnen sich solche Titel ja auch. Spiele, die in der Produktion weit unter 10 Millionen kosten können auch mit wenigen 100.000 Verkäufen gute Gewinne einbringen.

Und das ist die Krux, die Japaner produzieren solche Games ohne Ende, nur werden die nur in seltenen Fällen übersetzt und in den USA veröffentlicht - und in Europa quasi gar nicht.

Krass in dem Zusammenhang auch, dass NIS jetzt einen europäischen Shop aufgemacht hat, allerdings mit absoluten Mondpreisen aber dafür Europäer nicht mehr im günstigeren US Laden kaufen können.

Ganesh 16 Übertalent - 5038 - 30. Juli 2014 - 12:26 #

Ich hab den Vergleich nur gebracht, weil SQEX so enttäuscht war über die Verkaufszahlen beider Spiele. Zumindest mit Tomb Raider sind sie dem Trend hinterher gelaufen.

Mit solidem Spiel meine ich nicht technisch unausgereift. BD ist ja auf dem 3DS ja nun wirklich kein hässliches Spiel. Natürlich ist die nicht mit der auf der PS3 oder gar auf dem PC vergleichbar, aber ist das so wichtig?
Mit solidem Spiel meine ich gute Mechanismen und ordentliches Gameplay im Vergleich zu Effekthascherei, wie sie viele Spiele betreiben. Wenn es Krach-Bumm macht, aber dahinter nix steht, ist das halt das Gegenteil von solide.

Und sie sollten halt merken, dass Spiele, die man nur aberwitzigen Marketing-Budgets rentabel machen kann, vielleicht doch das gegenteil eines ordentlichen Investments sind.

Enix 17 Shapeshifter - 8221 - 29. Juli 2014 - 15:38 #

Ich bin ja immer noch stark am Überlegen es mir auch zu holen. Nur die Frage ist, wann soll ich es spielen. Hab ja von vielen nur positives gehört.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 29. Juli 2014 - 15:57 #

Spiel war gut, der Mitteteil war sehr langatmig aber ich wurde super unterhalten. Und SE hat schobn bestätigt das sie die Strategie überdenken.

Palm Gaming 05 Spieler - 31 - 29. Juli 2014 - 18:36 #

Das Aufbauen des Dorfes war manchmal sehr zeitauftreibend und war durch Freundeskontakt oder Onlinekontakt etwas schneller aufbaubar, genauso zog sich der Mittelteil sehr in die Länge wo man letzendlich anfing nur noch jeden Ort zu besuchen und am Ende nur noch die wichtigsten Orte besuchte.
Wenigens wurden die Nebenbosskämpfe etwas abwechslungsreicher, wärend die wichtigen Bosskämpfe sich nicht wirklich änderten und langweilig wurden.
Das Spiel hatte auch was von Final Fantasy.
Story war vorhersehbar jedoch gelungen genauso wie die Charaktere.

Das Spiel empfehle ich, allerdings würde ich es kein zweites Mal spielen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit