Destiny: Bungie wertet Beta als "enormen Erfolg"

360 XOne PS3 PS4
Bild von Freylis
Freylis 20967 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S7,J1
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

29. Juli 2014 - 9:55 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Destiny ab 6,94 € bei Amazon.de kaufen.

Vor wenigen Stunden ist die Beta zu Bungies MMO-Shooter Destiny (GG-Preview) zu Ende gegangen. Auf Facebook und Twitter haben die einstigen Macher von Halo inzwischen selbst diesbezüglich Bilanz gezogen:

Die Destiny-Beta war ein enormer Erfolg, soweit wie wir den "Tower" [Social-Area des Spiels, Anm. d. Red.] beobachteten. Wenn ihr auch gespielt habt, bedankt sich Bungie bei euch von ganzem Herzen. Wir haben so viel über unser eigenes Spiel gelernt, und wie wir es weiter verbessern können. Wir haben unsererseits interessante Entdeckungen gemacht und werden die Erfahrungen umsetzen, um ein großartiges Spiel für alle zu machen.

Auf die Meldung hin stellte sich recht zügig höchst positives Feedback seitens der Community ein, darunter der besonders hervorstechende Kommentar eines Testers:

Ich habe fast geweint, als die Server offline gingen. [...] Aber es war eine phantastische Beta. Sie fühlte sich vollständiger an als die meisten [fertigen] Spiele heute.

Obwohl Bungie bisher keine konkreten Angaben bezüglich der Teilnehmerzahlen gemacht hat, kommentierte Community Manager Eric Osborne via Twitter, dass die schiere Anzahl der Spieler ihn "umgehauen" habe. Weitere Ausführungen seitens des namhaften Entwicklers deuten darauf hin, dass man Destiny eine lange Lebensspanne einräumt, die sich höchstwahrscheinlich in zahlreichen DLCs niederschlagen wird. Bungie ferner dazu:

Euer erstes Abenteuer beginnt am 9. September, wenn Destiny abhebt. Wenn das erfolgt ist, wollen wir es eine sehr lange Zeit im Orbit halten. Wir sehen uns [oben] in den Sternen!

Diese Aussage ist vermutlich auch eine weitere Reaktion auf die Entrüstung mancher Fans, die sich enttäuscht zeigten, dass es nur einen spielbaren Schauplatz pro verfügbaren Planeten gibt (wir berichteten). So sei das bereits in der Beta zugängliche "Alt-Russland" der einzige Handlungsort auf der Erde, die die "erste Version" des Spiels enthalten werde.

Destiny erscheint am 9. September für Xbox One, Xbox 360, PS4 und PS3.

Sonyboy 11 Forenversteher - P - 734 - 29. Juli 2014 - 6:33 #

Es soll ja auch Werbung für das Spiel sein. Nur Activision bekommt mit dem Spiel eine blutige Nase. Von meinen Freundeskreis haben drei das Spiel storniert, ich ebenfalls. Es bietet UNS zuwenig.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 29. Juli 2014 - 8:26 #

In Animes ist das Nasenbluten der Ausdruck für eine sexuelle Erregung. Von daher wird Activision wahrscheinlich schon Nasenbluten bekommen, wenn sie sich die gesamten Vorbesteller-Zahlen ansehen. ;)

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 29. Juli 2014 - 10:10 #

Es bietet euch zu wenig? Also wenn das Gameplay nicht gefaellt, das versteh ich ja als Stornierungsgrund.

Aber wenn ihr das "zu wenig" in Sinne von Content meint, dann wuerd ich doch nochmal nachdenken ob man das anhand der Beta beurteilen kann.

Die ganzen "Beta sind 25% des gesamten Spiels"-Rufer sind zwar zahlreich, aber die Aussage find ich dermassen daneben... Wann war ne Demo (und das ist es, es ist keine traditionelle Beta) schonmal 25% des gesamten Spiels?

Ich denk das Destiny auch ohne DLCs, die sicherlich kommen werden, recht umfangreich wird...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9254 - 29. Juli 2014 - 10:57 #

Nunja, also in der Beta konnte man Items sammeln und den Skillbaum benutzen. Dann gab es den Tower und die Rufhändler und ein paar Storyquests. Man konnte PvP und ein "Dungeon" begutachten.

Das alles ist auch Content und kann einem schon wenig vorkommen. Content heißt nicht nur die Gebiete, sondern allgemein, was man in der Welt so anstellen kann. Und das war in der Beta nunmal nicht viel. Wenn Bungie Dinge außen vor lässt, sind sie selber schuld. Und damit meine ich nichtmal, dass sie die ganze Welt zugänglich machen sollten (obwohl es in einer Beta eigentlich normal sein sollte), sondern, dass es scheinbar ja auch so Dinge wie Waffenmodifikationen oder Farbanpassungen der Gegenstände gibt und die in der Beta nicht zu sehen waren.

The 51th State (unregistriert) 29. Juli 2014 - 11:06 #

Der Umfang scheint ziemlich bescheiden zu sein:

"Ein Grüppchen fleißiger Zocker hat unter dem Pseudonym DestinyDB den Betacode von Destiny näher untersucht und anschließend auf seiner Homepage einige höchst interessante Informationen über den Umfang des Action-Rollenspiels veröffentlicht. Davon ist natürlich offiziell nichts bestätigt, insgesamt klingt alles aber auch nicht unrealistisch.

Demmnach besteht der Titel aus 22 bekannten Storymissionen, einem Duplikat, acht unbekannten Aufträgen und den Credits. Außerdem sind angeblich sechs normale Strike-Missionen, fünf Nightfall-Strikes (also vermutlich Varianten der normalen Strikes bei Nacht) und vier Vanguard-Strikes mit an Bord – noch genauer aufgeschlüsselt findet Ihr die Datenanalyse auf obien genannter Homepage."

maniac.de/content/news-destiny-spekulationen-um-missionsanzahl-221199

Außerdem waren bereits alle Settings in der Beta zu sehen, mehr als Old Russia gibts auf der Erde nicht.

Ich schätze das Spiel wird der absolute DLC-Overkill und ein Test wie stark sich die Zocker von heute melken lassen.

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 29. Juli 2014 - 12:39 #

Umfang bescheiden? Was redest du denn da?!

Die Beta war ein Strike und 4 oder 5 story missionen, ein multi-player mode mit zwei karten (fuer einige stunden 4 karten).
Und da haben Leute zwischen 20 und 100 Stunden diese Woche mit verbracht.

Und hier: http://www.play3.de/2014/07/28/destiny-32-story-missionen-23-strikes-und-mehr-infos-zu-den-spielinhalten/

sind es schon 32 Missionen und 23 Strikes und ein Raid.

Selbst wenn es nur 22 Missionen sind ist man damit fuer einen Shooter schon recht lange dran.

Und den Satz "Außerdem waren bereits alle Settings in der Beta zu sehen" muss ich nicht kommentieren oder?

Die ganzen gehypten Leute sollten mal aufhoeren hier das naechste WoW zu erwarten. Da kommt ein Shooter fuer 60-70 Euro, der ordentlich was Spielzeit bieten wird und das Potential hat was langlebiger zu werden. Ist doch prima, oder?

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 29. Juli 2014 - 10:30 #

Vorbestellt hätte ich es mir eh nicht aber nach der Beta hat sich mein Hype auch erstmal wieder ganz deutlich gelegt. Die Beta deutete zwar eine Menge Dinge an, so wirklich klar ist mir aber immer noch nicht, was das Spiel eigentlich sein will und wo es gegen Ende des Spiels wirklich hingehen wird.

Das Thema Destiny ist für mich bis zum Release erstmal wieder durch. Dann kann ich mich nochmal genauer informieren aber im Moment würde es mich auch nicht wundern wenn ich mir das Spiel irgendwann mal im Angebot kaufe.

Die Steuerung des eigenen Charakters und das Gunplay waren ja wirklich sehr gelungen aber der Rest (speziell PVP) konnte mich nicht so recht überzeugen. Wenn ich mir die Begeisterung nach der Beta anschaue habe ich das Gefühl, ich habe ein anderes Spiel gespielt als alle anderen Beta Spieler.

memphis 12 Trollwächter - 866 - 30. Juli 2014 - 9:31 #

Einer der Gründe wieso es keine Demos mehr gibt.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 29. Juli 2014 - 7:16 #

"Ich habe fast geweint, als die Server offline gingen" - Man kann es auch wirklich übertreiben...

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 29. Juli 2014 - 7:48 #

Typische Amerikanisch. Daneben stand der 5 Liter Eimer Cola und die Chips sammelten sich in der Falte des weissen T-Shirts.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 29. Juli 2014 - 7:53 #

Vergiss nicht den Teller frisch gebratenen Specks.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 29. Juli 2014 - 8:21 #

"Mmmmmm... Pansen!"

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 29. Juli 2014 - 9:58 #

Oh Gott, ist das widerlich :D

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 29. Juli 2014 - 10:07 #

Hunde stehen total drauf ;-)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 29. Juli 2014 - 10:10 #

Katzen nicht!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 29. Juli 2014 - 13:54 #

Ich weiß :)

Lorin 15 Kenner - P - 3638 - 29. Juli 2014 - 12:57 #

hmmm Speck.... *sabber*

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 29. Juli 2014 - 8:36 #

Klischeedenke. Aber mal davon ab, woher weißt du eigentlich, daß derjenige aus den USA kommt? Vielleicht war's auch Herr Gedöns mit Gemüsesticks und Mineralwasser aus Bonn.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 29. Juli 2014 - 10:18 #

Cola ist so 90er. Der zukünftige Diabetiker von heute schlürft Mountain Dew aus'm Fass.

Freed from Desire (unregistriert) 29. Juli 2014 - 11:24 #

Einige berührt das Schicksal der Menschen in Gaza, Israel und der Ukraine, andere die Qualität einer Beta zum neuesten Bungie-Spiel. Manche Menschen können auch einfach besser alles Negative auf der Welt verdrängen.

johnnywocash 11 Forenversteher - P - 550 - 29. Juli 2014 - 14:10 #

Das grausame Dinge in der Welt ist zwar richtig, aber auch ständig der Fall! Dies ist eine Gamingseite, da wird über so etwas diskutiert. Dh im umkehrschluss aber nicht, dass es das einzig wichtige für die Leute ist. Viele werden wissen, dass spielen ein Luxusgut ist. Aber was weißt du, ob das die Leute nicht vielleicht auch berührt, was im nahen Osten und auf der ganzen Welt passiert. Ob sie sich vielleicht engagieren. Du kannst niemandem vorwerfen oder vorschreiben für was er sich zu interessieren oder mitzufühlen hat. Es gibt unendlich viele schlimme da draußen auch direkt vor der Haustür. Darf man jetzt gar keine Freizeit mehr haben? Muss man immer und ständig den Kopf schütteln und Jammern oder demonstrieren. Wie verbringst du denn deine Zeit?
Ich hoffe du fühlst dich moralisch weiterhin überlegen indem du deine meinung auf gamersglobal veröffentlich hast, davon haben die Leute im Gazastreifen noch viel mehr als von likes auf Facebook.
Du kennst hier niemanden und weißt nicht wer diese Leute sind. Aber schreib weiter moralin getränkten Unfug....
PS: es tut mit Leid, Futter hingeworfen zu haben

Freed from Desire (unregistriert) 29. Juli 2014 - 16:58 #

Ich arbeite ehrenamtlich als Betreuer für schwer erziehbare Jugendliche. Zitat meines letzten Dates "Warum gibst du dich mit diesem Abschaum freiwillig ab? Mach doch lieber Karriere im Beruf". Ich gehe auf Demos gegen Antisemitismus, während andere bequem im Sessel hocken. Wer in diesem Land Zivilcourage zeigt, der provoziert. Den will man mit allen Mitteln wegmobben.

Ich wollte niemanden verbieten Spaß an der Beta zu haben (hatte ich ja auch), aber sorry ich kann derzeit nicht emotional berührt vom Ende einer Beta sein. Für so eine larmoyante Dekadenz fehlt mir schlicht das Verständnis. Natürlich darf ein Entwickler, der Jahre seines Lebens in das Spiel gesteckt sein, anderer Meinung sein, aber die Aussage stammt von einem User (der übrigens kein GG-User ist, deine Empörung kannst du dir also sparen).

johnnywocash 11 Forenversteher - P - 550 - 29. Juli 2014 - 21:07 #

Ich muss mich entschuldigen, habe verpasst, dass du dich hauptsächlich auf den "geweint" Kommentar bezogen hast. Solche Aussagen von irgendeinem User der exemplarisch aus der Community herausgezogen wird, sollt man aber dennoch nicht sonauf die Goldwaage legen. Auch war meine Frage nach deiner zeitnutzung eher rethorisch gemeint, habe ich aber nicht wirklich zum Ausdruck gebracht, auch das ein Fehler von mir,
Es ist total toll, dass du dich sozial engagierst. Aber auch dieser wahllos herausgegriffene User tut das vielleicht... Es ist eine schlichte Übertreibung um auszudrücken, wie gut er die Beta gefunden hat (vlt war er oder sie auch noch relativ jung). Aber du hast ihn/oder sie durch die Verknüpfung mit den angesprochenen Themen indirekt abgewertet. Ich mag so eine Argumentation nicht. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun,
Mit deinem Absatz über mobben gegen Zivilcourage tust du das gleiche auch bei mir, ich habe dich nie für deine Zivilcourage angegriffen und nein du provozierst mich auch nicht. Aber du drückst mich mit deiner Wortwahl direkt in eine Ecke. So eine Art der sprachführung missfällt mir total.
Ich habe jetzt auch nicht, dass Bedürfnis mich zu rechtfertigen, wie gesagt, du hast keine Ahnung wer ich bin, was ich mache, oder gemacht habe.
Außerdem besteht mobben nicht aus einem negativen Kommentar, der sich nichtmal mit deiner Arbeit beschäftigt. Falls du dich da auf mich beziehst, wird nicht ganz deutlich. Grundsätzlich kann ich da nur sagen, deine Erfahrungen zu Zivilcourage und der Antwort der Gesellschaft kann ich nicht teilen und selbst wenn tut man das woran man glaubt Aus einem eigenem Antrieb heraus.
Ich bin auch nicht empört, vor allem nicht über den Umstand, dass ich denke, dass du einen gg user angegriffen hättest. Wie eingangs erwähnt. Habe erst gedacht du beziehst dich auf eine Grundstimmung im Forum in Anlehnung an diesen einen Kommentar. Da lag ich daneben.
Es ist auch hauptsächlich die Art der sprachführung. Wenn ich schreibe: und ich habhaft geweint als ein Kind vor meinenfüssen gestorben ist. Klingt dass so als ob der andere nicht so empfindet, es gibt darüber aber überhaupt keine Diskussion, keine Möglichkeit für ihn sich zu wehren, er wird einfach mit seiner Aussage dazu verknüpft.
Es gibt bestimmt viele Leute die bei iwas unbedeutendem (einem traurigen filmende zB) weinen, machen sie sich jetzt schuldig anscheinend bei wesentlichen Dingen nicht zu weinen, oder Es auch nur zu sagen?

Freed from Desire (unregistriert) 30. Juli 2014 - 10:11 #

Man kann niemanden seine Emotionen vorschreiben und niemand die Realitätsflucht in Kinos oder Spiele verübeln. Selbst ohne die aktuellen Kriege fände ich es aber sonderbar, wenn jemand vom Ende einer Beta zu Tränen gerührt ist.

Das mit dem Mobbing bezog sich auf die echte Welt. Es ist traurig, dass Leute die gegen Antisemitismus (und nicht für Netanyahu!) demonstrieren von der Polizei geschützt und eskortiert werden müssen, so als wären sie irgendwelche Neo-Nazis. Selbst das Tragen einer Kippa ist derzeit so gefährlich, dass die Vorsitzende des Zentralrats der Juden davon abrät.

BamBam2707 14 Komm-Experte - P - 2648 - 29. Juli 2014 - 8:02 #

Die Stornierungs-Karte hab ich noch nicht gezogen aber wirklich begeistert hat mich das Ganze auch nicht. Der ganze Flow und das Coop-Gameplay in den Missionen hat viel Spass gemacht. Den Raid fand ich auch super. Dass ich auf lange Zeit die kurzen banalen 0815-Quests in den immer gleichen Gebieten machen werde glaub ich nicht. Der PVP-MP ist hingegen gar nix für mich. Das ist mir zu hektisch, man stirbt zu schnell und die geringe Anzahl der Spieler, die kleinen Karten und die geringe Zeit die eine Übernahme eines Punktes benötigen erlauben kein taktisches Spiel. Das ist nix für mein Alter. Aber Kids gehen da bestimmt drauf ab ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 29. Juli 2014 - 8:22 #

Also geweint habe ich nun nicht, aber ich war schon ein wenig traurig das es nur eine Beta war und ich nun noch warten muss, bis ich endlich die Vollversion spielen darf. Die Beta war im laufe der Spielzeit schon ein tolles Spielerlebnis, nachdem ich anfangs erst absolut nicht damit klar kam.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 29. Juli 2014 - 9:00 #

Immer wieder interessant was die Menschen so alles unter "enormen Erfolg" verstehen ^^

DomKing 18 Doppel-Voter - 9254 - 29. Juli 2014 - 9:22 #

Der Hype muss halt bis mindestens zum Release gehalten werden. Da ist dann alles 'amazing', 'enormer Erfolg' usw.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 29. Juli 2014 - 9:39 #

Ok, dann bin ich jetzt aufgeregt ;-)

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 29. Juli 2014 - 10:16 #

"Die Destiny-Beta war ein enormer Erfolg, wie wir hier von unserem "Elfenbeinturm" aus beobachten konnten"

Im Original:

"The Destiny Beta was a tremendous success from where we sat overlooking the Tower."

Sorry Leute, aber die Uebersetzung ist mal daneben... Sie haben nicht vom Elfenbeinturn beobachtet, sondern sie haben den "Tower" (so heisst die Social-Area des Spiels) beobachtet...

Davon abgesehen frag ich mich ob dem Autor die negative Bedeutung des Begriffs Elfenbeinturm bewusst ist...

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 29. Juli 2014 - 10:19 #

"Der Elfenbeinturm ist die Metapher eines geistigen Ortes der Abgeschiedenheit und Unberührtheit von der Welt."
Was ist daran negativ? Ich hab da auch eine Wohnung^^

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 29. Juli 2014 - 10:29 #

Oftmals wird die Bezeichnung Elfenbeinturm auch verwendet um Weltfremdheid oder Abkoppelung von einer Sache zu bezeichnen.

Z.B. wird ein Obdachloser beim Thema Armut aussagen das die Politiker im Elfenbeinturm sitzen (sprich: keine Ahnung von Armut haben).

Bungie hingegen probiert durch den Test neues zu lernen und im dichten Kontakt mit der Community zu sein. Sprich die sind bemueht gerade eben nicht im Elfenbeinturm zu sitzen...

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 29. Juli 2014 - 10:22 #

Ja die Übersetzung ist wirklich nicht gut und sollte überarbeitet werden.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 29. Juli 2014 - 10:32 #

Stimmt, die Übersetzung ging mal ziemlich daneben.

Nico Carvalho Freier Redakteur - 24252 - 29. Juli 2014 - 10:45 #

Da scheine ich nicht gründlich genug darüber gegangen zu sein, das nehme ich auf meine Kappe. Danke für den Hinweis auf den Tower mit der Social-Area.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 29. Juli 2014 - 13:40 #

@Nico: Danke fuer's Korrigieren. :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 29. Juli 2014 - 15:01 #

Hey, ppeters. Danke fuer den Hinweis. Habe gesehen, dass Nico das schon korrigiert hat :)
Mir war tatsaechlich nicht bewusst, dass sie ihr social network so nennen und ich habe es deshalb als tongue in cheek humor aufgefasst: dass ihnen als Entwickler klar ist, dass sie waehrend der Beta "somewhat removed from the hands-on gaming-experience of the community" sind und sich nicht anmassen wollen, so zu tun, als koennten sie fuer jeden einzelnen Tester sprechen, was dann im Deutschen statt Tower den "Elfenbeinturm" nahelegte. War natuerlich grosser Quatsch - viel zu kompliziert gedacht. LOL

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 29. Juli 2014 - 15:07 #

Jo, kein Thema.
Der Tower ist halt das Areal wo jeder in 3rd person view rumlaeuft, quasi wie die staedte in WoW.

Aber ist ja oben schon angepasst :-)

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 29. Juli 2014 - 10:38 #

Für mich war es auch ein Erfolg. Ich weiß nun, dass Destiny nichts für mich ist. Spielerisch super aber motiviert hat es mich nicht.

Endamon 15 Kenner - 3900 - 29. Juli 2014 - 10:58 #

Könnte ja auch sein das es den Leuten wirklich Freude bereitet hat...

Lipo 14 Komm-Experte - 2025 - 29. Juli 2014 - 11:02 #

Bei dem getrommel was die für das Spiel veranstalten , erwarte ich eine Art Mass effect in superawesome !

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 29. Juli 2014 - 11:06 #

Wobei man fairerweise sagen muß, daß sie zu keinem Zeitpunkt in eine Mass Effect Richtung getrommelt haben.

mw08 14 Komm-Experte - P - 1814 - 29. Juli 2014 - 12:05 #

Mass Effect hat mich zum Beispiel ziemlich gelangweilt irgendwann. Obwohl es, aus durchaus nachvollziehbaren Gründen, super geliebt wird.

Was Destiny und die Hype-ung des selbigen angeht, ist es doch klar, dass Bungie und Activision die Marketing-Keule rausholen. Aber als so schlimm finde ich es nicht.

Ich behaupte nicht, dass sich meine Meinung nicht ändern kann, aber im Moment sehe ich noch keinen Grund die Vorbestellung zu stornieren.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9254 - 29. Juli 2014 - 13:55 #

Ich finde dieses Marketing doch schon nervig.

Irgendwie haben sich in den letzten Jahren drei Arten von Marketing/"hypen" herauskristallisiert:

- Es wird vom Entwickler fast nichts über das Spiel gezeigt, lediglich ein paar wenige Trailer. Es gibt keine öffentliche Beta etc. Der Hype bildet sich alleine aus der Spielerschaft. Als Beispiel würde ich hier GTA 5 nehmen. Dieses Marketing ist natürlich gefährlich, da das Produkt am Ende schlecht getestet sein kann. Andererseits wird man auch nicht mit News zum Spiel überflutet.

- Dann gibt es Entwickler, die ein gewisses Understatement wahren. Es gibt Nachrichten/Berichte zu den Inhalten, womöglich kann man das Spiel in einer richtigen Beta testen. In dieser ist dann mehr oder weniger das gesamte Spiel bereits enthalten. Es gibt aber keine/kaum News um das Drumherum. So handelt i.d.R. Blizzard, andere MMO-Entwickler, kleinere Entwickler (z.B. Early Access).

- Und letztendlich gibt es die dritte Art von Marketingstrategie: Da wird eigentlich weniger über das Spiel selbst berichtet, aber es kommen unzählige News, wie toll das Spiel laut Entwickler doch werden wird. "X Vorbestellungen hier, Y Spielzeit, unglaubliche Features" usw. Jedes Feature wird als die neue Offenbarung gehandelt. Wenn es eine Beta gibt, ist diese inhatlich extrem abgespeckt. Diese Art nutzen meistens die restlichen großen Entwickler/Publisher. So empfand ich z.B. das Marketing bei Watch Dogs, aber nun auch bei Destiny. Übrigends wurde bei D3 Classic auch so gefahren und damit fiel Blizzard auf die Nase, denn das Spiel war, über den Betainhalt hinaus, eher mau.
Nicht, dass die Spiele besonders schlecht werden/wären, aber es werden Erwartungen geschürt, die die Spiele einfach nicht einhalten können.

Deswegen sollten die Entwickler sich lieber etwas zurückhalten und ihre Spiele fertig stellen, bevor sie diese ohne Ende hochjubeln.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 29. Juli 2014 - 14:24 #

"Deswegen sollten die Entwickler sich lieber etwas zurückhalten und ihre Spiele fertig stellen, bevor sie diese ohne Ende hochjubeln."

Och, wenn es letztlich zu mehr Verkäufen führt dann haben die Entwickler oder besser gesagt die Marketing-Abteilungen doch alles richtig gemacht.

Es sind doch eher die Kunden, die sich vielleicht mal etwas zurückhalten und nicht jeden Marketing Bullshit glauben und stattdessen erstmal das finale Produkt abwarten sollten.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9254 - 29. Juli 2014 - 14:53 #

Kommt darauf an. Entwickler, die nur auf die kurzfristigen Verkaufszahlen schielen, denen ist so etwas schon egal. Gut, die Wenigsten haben in der Branche auch verstanden, dass eine treue Kundschaft nicht ganz unwichtig ist.

Aber hast schon Recht. Die Kunden haben auch eine Marktmacht, die sie nicht so sehen.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 29. Juli 2014 - 15:19 #

"Gut, die Wenigsten haben in der Branche auch verstanden, dass eine treue Kundschaft nicht ganz unwichtig ist."

Ich glaube diese treue Kundschaft ist durchaus vorhanden. Nur nicht in der Form wie Du und ich uns das vorstellen: Idealerweise sollte es ja so sein, daß die Hersteller ordentliche Spiele abliefern und sich der aufgeklärte Kunde für die gelieferte Qualität mit einem Kauf bedankt.

Nur ist diese Gruppe der aufgeklärten Kunden (und das sind wohl alle, die hier kommentieren) relativ klein – und auch überhaupt nicht mehr die Zielgruppe der Publisher.

Scheinbar gibt es dort draußen im Spielerkosmos eine riesige Menge dunkler Spielermaterie, für die es vollkommen normal ist sich DLCs oder Preorders zu kaufen und die ziemlich anfällig sind für die Versprechen der Marketingabteilungen.

Und diese Leute sind die treue Kundschaft, die auch den nächsten großen AAA Titel vorbestellen oder überteuert zu Release kaufen und gleich noch irgendeinen dreisten DLC dazupacken. Und die auch gar nicht so genau wissen, was es sonst noch für alternative Spiele gibt. Diese Spielergruppe ist die treue Kundschaft, uns will doch gar kein Publisher mehr, wir meckern doch nur rum oder stellen unbequeme Fragen.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 29. Juli 2014 - 17:23 #

Was hat bitte da Marketing an Destiny richtig gemacht open World und MMO und beides ist es nicht. Weil hört man auf das Marketing erwartet man ein ganz anderes Spiel da Marketing funktioniert inzwischen schon so das man genau das sagt was die masse hören will. Ob das jetzt nun stimmt oder nicht Hauptsache es wird gekauft.
Die Presse macht da Mutter mit wie z.b. die Gamestar mit so einem Artikel.
Halo war gestern
Destiny, das neue Online-Epos der Halo-Macher, zählt zu unseren E3-Favoriten, weil es nicht nur klasse aussieht, sondern auch etwas auffährt, das wir vom Publisher Activision nicht unbedingt erwartet hätten: Mut zur Innovation.

Dann fragt man sich natürlich kennt der Mensch Borderlands oder Defiance nicht, was übrigens richtig zugelegt hat seit release. Ist auf jedenfalls einen Blick Wert weil es sehr viel so macht was Destiny angekündigt hat. Die Sachen z.b. mit dem MMO, Open World es gibt auch Dynamische Events und es kostet nichts.

Wenn ich GG wäre würde ich dort vielleicht mal wieder vorbei schauen und mir überlegen ob es nicht doch einen Nachtest Wert wäre. Ist ja sowieso Sommerloch, ich war gestern echt überrascht was sich da getan hat.

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 29. Juli 2014 - 17:31 #

Schau doch mal auf destinythegame.com vorbei und such mal die Begriffe Open World und MMO....

Meines Wissens hat Bungie diese Begrifflichkeiten nie selber kommuniziert sondern die Game-(Online)Presse und die Fans kamen damit.

Marketing hat übrigens alles richtig gemacht wenn die Verkaufszahlen stimmen und die werden vermutlich nicht schlecht sein... Kann aber auch sein, das Bungie gar kein Marketing braucht...

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 29. Juli 2014 - 17:44 #

"Was hat bitte da Marketing an Destiny richtig gemacht"

Ich habe ganz allgemein von den Marketing-Abteilungen der AAA Publisher gesprochen, da war nichts speziell auf Bungie bezogen. Was aber nicht heißen soll, daß sie einen schlechten Job machen, schaut man sich den Hype für das Spiel an.

DarkVamp 12 Trollwächter - 903 - 29. Juli 2014 - 12:06 #

Hat mir auch ausgesprochen gut gefallen und ich denke nun wirklich darüber nach es mir zum Release zu kaufen!

Gorth (unregistriert) 29. Juli 2014 - 13:09 #

Ziemliche Hype-News. Sollte sowas nicht als "Anzeige" gekennzeichnet sein?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 29. Juli 2014 - 13:14 #

Nö, wieso? Und warum soll das eine Hype-News sein? Ist im Grunde nicht jede Form von News ein Hype? Was versteht man überhaupt unter Hype? Täglich kommen übrigens im TV/Radio mehrmals Nachrichten und das Wetter. Wöchentlich gibt's zumindest zwei Mal Ziehungen von Lottozahlen. Das müßte dann doch auch alles Hype sein, oder?

Also langsam habe ich das Gefühl, je größer das Sommerloch, desto kleinkarierter werden hier auf GG die "Kritiken" ;).

Freed from Desire (unregistriert) 29. Juli 2014 - 17:08 #

Du weißt scheinbar nicht was ein Hype ist, sonst würdest du ihn nicht mit dem Wetter und der Ziehung der Lottozahlen vergleichen.

Normale News: Es gibt einen neuen Trailer zu Der Hobbit 3
Hype-News: Peter Jackson begeistert vom Feedback der Fans zum Trailer

Ist ja wirklich schön für Bungie, dass die Leute scheinbar so begeistert sind, aber was interessiert mich das? Ist ja am Ende immer noch Geschmackssache, ob einem das Spiel zusagt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 30. Juli 2014 - 11:16 #

So, und wenn's einen nicht interessiert, warum dann sich drüber künstlich aufregen? Da wird doch eher erst der Hype draus.

Freed from Desire (unregistriert) 30. Juli 2014 - 11:37 #

Ich seh hier nur einen User, der sich künstlich aufregt. Lass den Leuten doch ihre Meinung.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 30. Juli 2014 - 11:43 #

Entschuldige, aber der Eingangspost war keine Meinung. Das war schlichtes Motzen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13888 - 30. Juli 2014 - 22:39 #

Schlichtes Motzen ist seine gewählte Ausdrucksform. Vielleicht ist das die einzig verfügbare Ausdrucksweise. Der Inhalt, die News sollte eher eine Anzeige sein, ist seine Meinung. Die kann man teilen, oder auch nicht, dennoch bleibt es eine Meinung.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 29. Juli 2014 - 17:31 #

Hype News sind News die praktisch etwas sehr postiv darstellen, man könnte es auch Werbung nennen die nicht so gekennzeichnet ist. da erzählen sie dir auch wie toll doch ihr Waschmittel ist, hier wird genau das gleiche gemacht. Damit man eben denkt so viele finden das gut das muss ja dann richtig super sein.

Selbst bei Bf4 kamen nach release solche News und im Forum war die Hölle los.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 30. Juli 2014 - 11:18 #

Ich sehe keine sehr positive Darstellung. Das wäre der Fall, wenn Freylis dieses erfunden hätte. Hier wird nur über die Begeisterung der Macher und Spieler berichtet, mehr nicht. Soll das jetzt verboten werden, weil einige das als "Hype" empfinden? Daß es übrigens auch negative Stimmen seitens der Spieler gab, wurde im letzten Absatz ja auch noch erwähnt.

Ich hab z.B. bei Schauspielern etc. die ihre Filme etc. promoten auch nie gehört, "bäh, der Film ist Mist, geht bloß nicht ins Kino". So gesehen "hypen" die auch ihr Produkt, weil sie nur positives drüber sagen. Mei, das ist völlig normal.

Gorth (unregistriert) 29. Juli 2014 - 17:48 #

Weil hier z.b. völlig unreflektiert und ohne den hintergrund zu recherchieren ein kommentar in der news zitiert wird, von dem niemand weiß, wer dahinter steckt. dagegen werden negative kommentare anderer user gar nicht erwähnt.
wenn man die foren durchforstet, dann wird es beim schlimmsten müll noch irgendeinen geben, dem das gefällt und der sich entsprechend euphorisch äußert. deswegen ist der aber noch lange nicht repräsentativ.

ich sage zwar nicht, dass destiny müll ist. mir hat die beta selbst ganz gut gefallen, aber so eine reaktion ist total übertrieben.

das sind hype-aussagen, die die publisher normalerweise auf ihre spielepackungen drucken oder als werbung unter die leute bringen.
Die von dir genannten beipsiele zeigen übrigens, dass du die bedeutung des wortes "hype" vielleicht mal nachschlagen solltest.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 30. Juli 2014 - 11:20 #

Wenn dir etwas an der News fehlt und du Kritik äußern willst, warum kommst du damit nicht gleich so? Mit deinem ersten Kommentar kann keiner was anfangen, schon gar nicht der Autor.

Was den Hype angeht, vielleicht geht der mir persönlich einfach am Poppes vorbei und ich mach mir deswegen keinen Kopf bzw. trage nicht auch noch dazu bei, indem ich mich künstlich aufrege. Ergo, es läßt mich kalt. Drum brauche ich da auch nichts nachschlagen.

Lipo 14 Komm-Experte - 2025 - 29. Juli 2014 - 17:03 #

Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht in´s Maul . Ich bin mal gespannt, wie das fertige Spiel aussehen wird .

Berthold 15 Kenner - - 2831 - 29. Juli 2014 - 23:00 #

Ich habe die Beta aus Neugier mal gespielt und war sehr angetan! Hat mich voll heiß auf das fertige Spiel gemacht. Das Teil werde ich mir auf jeden Fall holen!

meanbeanmachine 14 Komm-Experte - 2466 - 30. Juli 2014 - 13:15 #

Ging mir ebenso. Obwohl ich bisweilen von den doch recht repetitiven Aufgaben und Schauplätzen enttäuscht war, fühlte ich mich in dieser neuen Welt (tolles Design!) doch gut unterhalten. Ich bin Bungie & Microsoft jedenfalls sehr dankbar, dass ich die Beta als Gold-Kunde kostenlos anspielen durfte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit