Mass Effect 4: Rückkehr des Makos, Fokus auf Erkundung

PC 360 PS3 WiiU
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

28. Juli 2014 - 10:32 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie vor zwei Wochen bereits spekuliert wurde, enthüllte Bioware auf der Comic Con in San Diego neue Informationen zum nächsten Mass Effect, wie The Escapist und VG247 berichten. Das spannendste Detail des Entwickler-Panels war Bildmaterial vom Mako, einem Weltraumfahrzeug zur Erkundung von Planetenoberflächen, der seine einzigen Auftritte bislang im ersten Teil der Serie hatte. Im Gegensatz zu früher besitze dieser allerdings keine Bordkanone mehr, sondern sei aufgrund von der ehemaligen, frustrierenden Fahrmechanik inzwischen "so reaktionsschnell wie möglich". Der Mako steht exemplarisch für einen neuen Schwerpunkt im vierten Mass-Effect-Teil, denn ihr sollt mehr Zeit mit dem Erkunden des neuen Weltraum-Abschnitts verbringen, in dem der nächste Ableger spielen wird.

Producer Mike Gamble kündigte zudem an, dass das Aussehen eures Weltraumgefährts anpassbar sein soll, "da ihr viel Zeit mit ihm verbringen werdet". Zusätzlich zeigte das kanadische Studio die ersten Bilder der Rüstung des neuen Protagonisten des Spiels, die bisherige Hauptfigur Commander Shepard spielt – wie schon seit längerem bekannt – definitiv keine Rolle mehr. Durch einige Hinweise, die die Entwickler während der Präsentation andeuteten, spekulieren einige Anwesenden, dass das mutmaßliche Mass Effect 4 zwar an einem anderen Ort des Universums, aber dennoch zur Zeit der originalen Trilogie angesiedelt sei. Genaue Details zum Zeitraum enthüllte Bioware jedoch nicht.

Hingegen ist sicher, dass der nächste Ableger zumindest nicht den Titel "Mass Effect 4" tragen wird, einen richtigen Namen kündigten sie allerdings noch nicht an. Zusätzlich traf Gamble die Aussage, dass "ein kooperativer Mehrspielermodus wichtiger sei als ein kompetitiver", was womöglich auf einen neuen Koop-Modus hinweist. Abschließend deutete Bioware an, dass die Veröffentlichung des vierten Teils noch "in weiter Ferne liege".

Unterhalb dieser News haben wir euch das englischsprachige Video von The Escapist eingebunden, in dem ihr neben den Informationen auch bewegte Bilder der Mako-Präsentation begutachten könnt.

Video:

Aladan 21 Motivator - - 28719 - 28. Juli 2014 - 10:34 #

Ich freu mich so oder so auf neue Geschichten aus dem Mass Effect Universum.

Aber jetzt wartet dann erst einmal Dragon Age, freu mich schon sehr drauf :-)

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 28. Juli 2014 - 10:35 #

Das hört sich doch gut an. Die Reihe verträgt auch mehr Rollenspiel-Anteil.

hachel (unregistriert) 28. Juli 2014 - 10:37 #

Das Auto in MA1 war so ziemlich die schlimmste Spielmechanik über alle 3 Teile :O Hoffentlich vergeigen sie es nicht... die scheiß Fahrerei war zum kotzen :/

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 28. Juli 2014 - 10:42 #

Also ich hab den Mako geliebt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61501 - 28. Juli 2014 - 10:47 #

Also auf der 360 steuerte er sich halbwegs verträglich, jedoch bei der PC Version war die Steuerung grausam :(

Nazraxo 10 Kommunikator - 368 - 28. Juli 2014 - 14:03 #

Dafür konnte man auf dem PC mit der Kanone besser Snipen ;)

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 28. Juli 2014 - 17:12 #

Die Steuerung auf dem PC war quasi die Karikatur einer Steuerung. Es war mehr so ein Flummi den man auf einem Trampolin bewegt hat. Allerdings wenn man es mal drauf hatte konnte man gut damit Berghänge erkunden. Insgesamt mochte ich den Erkundungspart mit dem Mako

Vaedian (unregistriert) 29. Juli 2014 - 23:03 #

Ich fand ihn gerade auf dem PC super, weil man da wenigstens zielen konnte. Das Fahren selbst hat riesigen Spaß gemacht. Nur die Regionen waren abseits der Hauptstory halt ein reiner Witz.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 28. Juli 2014 - 10:58 #

Ich ebenso. Habe die Planetenerkundungen in ME2&3 vermisst. Sicherlich war das ganze im ersten Teil nicht immer toll umgesetzt, aber ich habe es trotzdem geliebt über die Planeten zu brettern :-).

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 28. Juli 2014 - 12:15 #

Gegen Ende waren diese Planetenerforschungen zwar lästig, die Steuerung auf der 360 war aber gar nicht so schlimm.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 28. Juli 2014 - 16:59 #

Ging mir genauso :-)

Hab jeden noch so fernen Satelliten erkundet :P

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 28. Juli 2014 - 11:02 #

Das Problem war nicht der Mako, sondern das blöde, zufallsgenerierte Gelände, über das man ihn steuern musste. So "im 87,9°-Winkel den Berg rauf, sonst kommt man nicht an die abgestürzte Sonde". ;)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 28. Juli 2014 - 11:15 #

Das war wirklich ein Fehler im Spieldesign. Ansonsten fand ich das Ding echt dufte. Hat jedenfalls mehr Spaß gemacht als die Sonden los zuschicken. :(

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 28. Juli 2014 - 11:31 #

Genau. Ich fand den Mako klasse, auch an der Steuerung hatte ich nichts auszusetzen. Und gerade bei solch beschriebenen Gelände, kam manchmal seine "Gummiball"-Physik einem eher zu Gute :).

Scrotie McBoogerballs 12 Trollwächter - 943 - 28. Juli 2014 - 17:52 #

Ich habe Mass Effect 1 mehr als 9 mal durchgespielt und kann definitiv behaupten dass die Gelände nicht Zufallsgeneriert waren, ebenso wenig die Sammelgegenstände.
Der Mako kam im Prinzip überall hoch, nur hats manchmal echt Nerven gekostet, aber dadurch gabs auch immer ein Erfolgserlebnis :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 28. Juli 2014 - 18:57 #

Nein, Quatsch, natürlich nicht jedes Mal für den Spieler zufallsgeneriert, sondern einmal bei Bioware auf dem Rechner und dann ins Spiel geplanzt. Von Level- oder Kartendesign kann man da finde ich jedenfalls nicht sprechen.

Scrotie McBoogerballs 12 Trollwächter - 943 - 29. Juli 2014 - 11:26 #

Das wäre natürlich möglich:)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 29. Juli 2014 - 13:59 #

Ich glaube ja, dass sie in dieser Hinsicht mit dem Spiel einfach noch viel mehr vorhatten, was sie dann später einfach nicht umsetzen konnten. Von daher könnte das neue Mass Effect vielleicht eher dem Spiel entsprechen, das sie ursprünglich machen wollten. Wäre auf jeden Fall schön zu sehen. :)

Pym 09 Triple-Talent - 254 - 28. Juli 2014 - 11:22 #

Die Mako-Missionen haben mir auch nicht sonderlich viel Spaß gemacht. Wenn sie aber Steuerung und Leveldesign verbessern würden, hätte es durchaus Potenzial das Spiel abwechlsungsreicher zu machen.

Graschwar 13 Koop-Gamer - P - 1531 - 28. Juli 2014 - 11:53 #

Und sie sollten die Planeten auch ein wenig besser und spannender gestalten.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 28. Juli 2014 - 12:03 #

Steuerung war wirklich übel. Aber! Ich bin öfters auf einen der Planeten oben auf den größten Hügel um mir die Grafik da anzusehen. Eiswelt, Krater, Vulkane, 2 Sonnen oder weitere Planeten im Hintergrund. Das erzeugte eine schöne Atmosphäre. Wenn das wieder im nächsten ME ist - super! Wieder Zeit zum verbrennen. Aber es lohnte sich bisher.

Nazraxo 10 Kommunikator - 368 - 28. Juli 2014 - 14:05 #

Ich fand auch, es hat eine echt gute Erkunder-Atmosphäre erzeugt. Ein bisschen mehr Vegetation und Gegnervielfalt (lokale Fauna) hätte dem ganzen aber auf jedenfall gut getan.
Können Sie ja vielleicht jetzt mit der neueren Technik umsetzen. Eventuell lassen Sie sich ja mal von den Kollegen von No Mans Sky beraten ;D

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 28. Juli 2014 - 10:42 #

ich freu mich auf jedes Bioware Game "leider" dauert es noch so lange.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 28. Juli 2014 - 10:45 #

Is mir mal ausnahmsweise schnuppe. Die Questmissionen mit dem MAKO fand ich ok, das Resourcen grinden nicht ;-)
Da fließt noch ordentlich Wasser den Main runter bis ME 4.

Galford 12 Trollwächter - 1117 - 28. Juli 2014 - 10:51 #

"spekulieren einige Anwesenden"

Wenn ich auf anderen Webseiten sehe, dass so mancher scheinbar "Spekulationen" und "Fakten" für ein und dasselbe hält, wird es mir ehrlich gesagt schlecht. Man kann sich ja über vieles Aufregen und im Prinzip ist eine Diskussion natürlich erlaubt und logischerweise auf einer Webseite erwünscht, aber warum muss man gleich alles, und wirklich alles, für bare Münze nehmen?
Bis das Spiel erscheint, wird noch einige Zeit vergehen, in der man sich über wirkliche Fakten, noch zur Genüge aufregen kann.

Natürlich, sind es nicht nur Spekulation, ich meine eben nur, dass zu den tatsächlichen Fakten die Spekulation hinzu kommen, und für manche zu einem großen Ganzen verschmelzen.

Gott sei Dank, ist das hier auf Gamersglobal normalerweise deutlich besser.

Graschwar 13 Koop-Gamer - P - 1531 - 28. Juli 2014 - 11:50 #

Stimmt, was ins Besondere wichtig ist, da Bioware auch schon eigene Vorrausagen über den Haufen geworfen hat!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61501 - 28. Juli 2014 - 10:50 #

Solange das Erkunden nicht wieder nach Schema F abläuft wie in Teil 1, ist dies ok. Denn dort war ja ein Planet, wie der andere. Man sah halt nur neue Texturen. Dazu die verhunzte Steuerung ( ich hab nie verstanden, warum man am Pad nicht wie bei einem Rennspiel einfach mit Trigger Gas gibt) und immer gleiche Behausungen, mit immer gleichen Gegnern....Ich würde mich freuen wenn der Fokus mehr auf Erkunden denn auf Shootereinlagen gelegt wird.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 28. Juli 2014 - 11:04 #

Klingt vielversprechend. Ginge tendenziell sehr in die Richtung, in der ich mir das neue Mass Effect vorstelle. :)

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 28. Juli 2014 - 11:38 #

Meh. Wozu hatten wir in ME2 den "Hammerhead" hover tank wenn wir jetzt zum Mako zurückkehren?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 28. Juli 2014 - 11:45 #

Den fand zumindest ich ziemlich überkandidelt, der passte imho gar nicht ins Universum. Der war für mich mehr Command&Conquer denn Mass Effect. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 28. Juli 2014 - 11:47 #

Naja, in ME2 saß/stand man auch ganz gechillt im Shuttle, während in ME3 sich jeder wie im Bus festhalten mußte ;). Ich befürchte ja übrigens immer noch ein Prequel.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 28. Juli 2014 - 11:45 #

Konnte nie was mit der Serie anfangen. Und so wie scheint waren die Entscheidungen auch nie soo Spielverändernt wie es einem suggeriert wurde

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 28. Juli 2014 - 12:49 #

Alle Entscheidungen sollte doch alle am Ende von ME3 zu einem großen Ganzen zusammengefügt werden. Von daher waren sie Spielverändernd für mich, ich kaufe von Bioware seitdem keine Spiele mehr. ;)

GuitarGangster 10 Kommunikator - 513 - 28. Juli 2014 - 12:50 #

Wenn du SiFy magst wirst du ME lieben - auch wenn 2 & 3 von der Story her stärker sind meiner Meinung nach.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 28. Juli 2014 - 15:12 #

Doch doch, die Entscheidungen waren schon verändernd.

Sie hatten auf dem Weg zum Ziel teilweise schon größeren Einfluss. Aber tatsächlich keinen bedeutsamen Einfluss auf das Ende selbst.

Weiß allerdings nicht ob sich das mit dem erweiterten Ende verbessert hat, aber in der Ursprungsversion von Mass Effect 3 war tatsächlich am Ende (leider) doch nur der Weg das Ziel.

Für mich bedeutet das Ende von Mass Effect 3 seit dem eigentlich nur noch "Shepard was killed by Marauder Shields" ^^. Lieber kurz vor dem Ziel sterben, als je nochmal diesen Mist zu erleben ^^.

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 28. Juli 2014 - 13:59 #

Wenn ich so darüber nachdenke, schwirrt mir eigentlich folgendes Szenario im Kopf herum: Wenn irgendwo ein neues Massenportal entdeckt wird, muss ja irgendwer erstmalig den Sprung hindurch wagen und schauen, was dahinter ist. Ich denke da an ein mittelgroßes Deep-Space Forschungsschiff autark operierend mit modernster Technik (mindestens auf dem Entwicklungsstand der Normandy, vielleicht mit ein paar außerirdischen Modifikationen), für den Notfall gut bewaffnet, Wissenschaftler mehrerer Spezies an Bord und 4 bis 6 gut bewaffnete Einsatztrupps zu deren Sicherung (zu denen dann auch der Spieler gehört). Das ganze ausgelegt als Langzeitmission über mehrere Jahre, ganz im Stil der guten alten Star Trek Serien. Und parallel zu den Ereignissen aus Mass Effect 1-3 ist so ein Schiff irgendwo weit weg unterwegs, eventuell (über ein spezielles Massenportal) sogar in einer anderen Galaxie ohne Chance auf schnelle Heimreise und wird dann, durch das Ende von ME3 erstmal von den heimischen Massenportalen abgeschnitten, dazu gezwungen den langen Weg nach Hause zu nehmen und dabei unermüdlich trotzdem auf jedem halbwegs bewohnten Planeten nach einem Ausweg oder wenigstens nach Proviant zu suchen. So eine Art actionbetontes "Star Trek: Voyager" im "Mass Effect" Universum.

Also ich würd's spielen! :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 28. Juli 2014 - 14:21 #

Oder wie das Wurmloch in DS9 in den Gamma-Quadranten, da hätte es bestimmt auch einiges neben den Jem Hadar etc. zu entdecken gehabt. Anyway, I like it :).

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 28. Juli 2014 - 14:51 #

Danke. :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 28. Juli 2014 - 14:26 #

Oder in der Zukunft. Wenn man die Missionen nicht gegeigt hat und das beste Ergebnis rausholt, sind Typen da wie die Leute die den Tigel gebaut haben, Citadel Mechaniker, der letzte Protheaner usw. Denke die Massenportale sind pro System in weniger als 10 Jahren wieder repariert. Die Technik dahinter ist ja erforscht worden.

Wenn das neue ME ca. 20-30 Jahre nach den Ereignissen von Teil 3 spiel, passt das ja. Nur die Frage: Sind die Geth noch da? Passen die Reaper auf die Galaxy auf? Oder haben alle eine Synthetische DNA und die Reaper, Aliens und Menschen arbeiten Hand in Hand? Welches Ende hat dann Bioware genommen? Gerüchten zufolge ist Destroy das "offizielle". Dann gibt's die Reaper und Geth nicht mehr.

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 28. Juli 2014 - 14:49 #

Ich fand damals, die ganzen Anstrengungen im Vorfeld ergaben nur dann Sinn, wenn man wirklich einen dauerhaften Frieden erreichte anstatt den gleichen Konflikt "nur" um 50.000 oder 100.000 Jahre zu verschieben. Und das war - wenn ich mich richtig entsinne - nur mit dem "grünen" Ende mit 100%iger Sicherheit zu erreichen (also über die Synthese). In diesem Fall könnten die Reaper ihre Existenz als erfüllt und ihre "Aufgabe" als erledigt betrachten und abschalten oder das Weite suchen und die Geth sind einfach eine von vielen weiteren Spezies in der Galaxie. Alles schick und so. Und ich hätte es nicht ertragen meinem Piloten seine Freundin wegzunehmen. :D

Spannende Frage, inwiefern sich das dann auf das nächste Spiel auswirkt und ob überhaupt. Und wenn nicht, wie du schon sagst, welches Ende dann zum Kanon für eine neue Trilogie (?!) wird.

Wenn ich das ganze Synthese-Setting jetzt auf meine Gedankengänge aus dem ersten Post anwende, kommt mir gerade was ganz anderes in den Sinn. Vorausgesetzt, da wären wirklich Teams außerhalb der Reichweite des Massenportal-Netzwerks unterwegs gewesen, dann wären diese von der Synthese-Welle unter Umständen gar nicht betroffen und wären somit die letzten "naturbelassenen" Menschen von der Erde.

Ganz neuer Zündstoff! :D

Naja. Genug der wilden Spekulationen meinerseits! Völlig egal, wie es ausgeht: Ich werde mit Sicherheit jeden weiteren Mass Effect Teil spielen - ich habe das ganze Universum einfach viel zu "lieb gewonnen" um das Gegenteil zu tun!

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 28. Juli 2014 - 15:21 #

Bioware wird das alles schon so hinretconnen, wie sie es brauchen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 28. Juli 2014 - 14:56 #

Also wenn das Spiel so wird wie du es beschreibst, dann will ich es auch haben! :D

Gast (unregistriert) 28. Juli 2014 - 15:14 #

Dann kann ich dir vielleicht diesen Geheimtipp empfehlen,
welchen du gerade erfunden hast...

de.wikipedia.org/wiki/X_%28Spieleserie%29

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 28. Juli 2014 - 15:43 #

Klar ist das Setting mit bereits erzählten Geschichten verwandt. Wie könnte es das auch nicht sein: Wie kann ein Szenario schon aussehen, dass parallel zu einem galaxieweiten Krieg spielt oder kurz danach, davon aber weitgehend unbetroffen zu sein scheint und außerdem den Fokus ganz deutlich auf Erkundung legt...? Eben genau so oder ziemlich ähnlich. Überraschung!

Wenn du mir schon unterstellst, ich hätte meinen Post nicht "frei von der Leber weg" geschrieben, dann behaupte wenigstens ich hätte bei "Stargate: Atlantis", bei "Stargate: Universe" oder - wie in meinem Post sogar von mir selbst erwähnt - bei "Star Trek: Voyager" >>kopiert<<, die Serien sind noch eine ganze Ecke dichter an dem von mir beschriebenen Szenario als dein Wikipedia Artikel.

Im Übrigen: X habe ich bis zum heutigen Tag keinen einzigen Teil gespielt. Der letzte Teil der Serie war mein erster Versuch und der wurde aus bekannten Gründen direkt im Keim erstickt...

Das sich aber auch IMMER jemand findet der es darauf anlegt einem auf Gedeih und Verderb in die Suppe zu spucken... Und ja, ich weiß: Ich füttere gerade den verdammten Troll!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 28. Juli 2014 - 17:02 #

Bis auf das Mako also ein ganzes Panel für bereits bekannte Infos.... das Geld hätte sich Bioware/EA auch sparen können.
In anbetracht das es noch Jahre dauert bis es erscheint erst recht

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 28. Juli 2014 - 17:55 #

Das Ziel solcher Veranstaltungen ist in der Regel im Gespräch zu bleiben. Das haben sie sicherlich erreicht. War für Bioware aus deren Perspektive also keine Verschwendung. Echte Neuigkeiten zu verraten ist zu einem so frühen Zeitpunkt eher weiter unten auf der Marketing-ToDo-Liste.

Henke 15 Kenner - 3636 - 28. Juli 2014 - 17:53 #

Hrmpf... nach dem unrühmlichen Ende des dritten Teils stehe ich Bioware-Spielen sehr kritisch gegenüber... und kooperativer Multiplayer ist eh net so meins...

Bleibt nur zu hoffen, dass das Team um Mike Gamble die Scharte des Vorgängers auswetzen kann - aber das werden wir alle wohl erst am Ende von Mass Effect 6 wissen...

stolle2401 16 Übertalent - P - 4972 - 28. Juli 2014 - 18:09 #

Ich hoffe nur Bioware macht es diesmal richtig. Mit mehr Rollenspielanteil wie in Teil 1 und ohne jeglichen Multiplayer Online gedöns, sowas braucht kein Mensch!!! Sollen die das Geld dafur lieber in nen vernünftigen Singelplayerteil stecken!

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 28. Juli 2014 - 22:47 #

Der Mako war so ziemlich das schlimmste in Mass Effect 1. Auf den hätte ich gerne auch weiterhin verzichten können.

Nahme (unregistriert) 29. Juli 2014 - 0:55 #

Hoffentlich hat´s auch wieder 32 Enden :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 29. Juli 2014 - 10:34 #

Ich hoffe ja auf mindestens 4 Farben diesmal :)

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 29. Juli 2014 - 9:59 #

Toll. Ich freu mich drauf.

bam 15 Kenner - 2757 - 29. Juli 2014 - 10:20 #

Nachdem Bioware in der Mass Effect Serie alle kritisierten Punkte des jeweiligen Teils einfach gestrichen hat, anstatt an den Mängeln zu arbeiten, erwarte ich nicht allzu viel von dem nächsten Teil.

Bioware ist meiner Meinung nach in eine völlig falsche Richtung gegangen und hat Feedback (absichtlich?) fehlinterpretiert. Der erste Teil hatte noch einen gewissen Charme, auch wenn das Spiel an sich an allen Ecken eher unfertig wirkte. Anstatt auf offenere Areale zu setzen, die dann auch vernünftig ausgestaltet sind, hat man einfach Abstand davon genommen. Teil 2 und 3 konnte man wirklich knicken vom spielerischen Anteil her, vor Allem das lächerliche Raumschiff-Minispiel.

Ich befürchte das Teil 4 entgegen der Aussagen wohl noch mehr Shooter wird als bisher. Fahrzeuge sind zwar nett, aber das konnte Half-Life 2 damals auch schon, hat das Spiel auch nicht offener gemacht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 29. Juli 2014 - 10:49 #

Ich bin nach wie vor für ein Spinoff. Als Maraudershild das Universum rettete.
Bossfight gegen Shepard.

Palm Gaming 05 Spieler - 31 - 29. Juli 2014 - 19:45 #

Ich freue mich schon sehr auf den neuen Mass Effect Teil, auch wenn er nicht mehr Shepard als Hauptcharakter hat.
Mir gefällt das Mass Effect Universum sowieso sehr und ich bin sehr auf den neuen Hauptcharakter gespannt genauso wie auf die Story und auf die Gefährten.

Anbei 10 Kommunikator - 507 - 30. Juli 2014 - 8:47 #

Ich warte einfach mal ab. :-)
Ich spiele jetzt gerade den 3. Teil wieder durch.

General_Kolenga 15 Kenner - 2856 - 30. Juli 2014 - 22:45 #

Frustrierende Fahrmechanik? Papperlapapp, Weicheier! :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: