Nvidia Shield Tablet vorgestellt // Ab August auch in Europa

Android
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

22. Juli 2014 - 15:57 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit Juni 2013 bereits ist das Nvidia Shield, eine transportable Konsole auf Android-Basis, in den USA erhältlich. Kunden in Europa müssen aber bis heute auf eine offizielle Veröffentlichung warten. Daran soll sich laut Nvidia auch nichts ändern. Der nun angekündigte indirekte Nachfolger, das Nvidia Shield Tablet, wird allerdings kurz nach dem US-Start Ende dieses Monats schon im August auch nach Deutschland kommen.

Anders als beim Shield bilden Controller und Bildschirm beim Shield Tablet keine Einheit, stattdessen handelt es sich beim Grundprodukt um ein normales Tablet. Angetrieben wird dieses von einem Tegra K1 mit 2,2 GHz sowie Arbeitsspeicher mit einer Größe von 2 GB. Das 8-Zoll-Display läuft in einer Auflösung von 1920x1200 Pixeln. Die Datenübertragung geschieht entweder über WLAN oder Bluetooth 4.0, zusätzlich lässt sich das Bild über einen HDMI-1.4-Port auch an einen externen Bildschirm übertragen. Das Gerät verfügt über 16 oder 32 GB Speicherplatz, wobei sich die Kapazität auch über eine microSD-Karte erweitern lässt. Zwei 5-MP-Kameras sowie ein mitgelieferter Stylus runden die Ausstattung ab.

Das Shield Tablet basiert auf Android 4.4.3, wobei Nvidia eine eigens angepasste Version einsetzt. Diese enthält unter anderem einen Gamepad Mapper, Nvidia ShadowPlay oder einen speziellen Konsolenmodus. Durch die vorinstallierte Twitch-App könnt ihr eure Spielesession direkt auf die Streamingplattform übertragen. Damit ihr nicht immer an der Touchsteuerung diverser Tabletspiele verzweifelt, bietet Nvidia auch gleich einen passenden Controller an, der optisch stark an den des ersten Shield erinnert. Neben der Standardausstattung wie zwei Analogpads ist in diesen auch gleich ein Touchpad sowie ein Mikrofon zum Starten von Anwendungen integriert.

In Deutschland steht das Nvidia Shield Tablet ab dem 14. August zum Verkauf. Die 16-GB-Version mit Wifi wird 299,99 Euro, die 32-GB-Variante mit LTE 379,99 Euro kosten. Der Controller schlägt mit weiteren 59,99 Euro zu Buche. Einen ersten Erfahrungsbericht findet ihr auf Curved.de. Demnach soll das Tablet Titel wie Half-Life 2 etwa flüssig und ohne große Schwankungen bei der Bildrate abspielen können.

Video:

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 22. Juli 2014 - 16:18 #

Verstehe diese Shield Reihe nicht, denke das Geld könnte Nvidia besser investieren.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 22. Juli 2014 - 16:30 #

Das Shield Tablet ist in meinen Augen sinnbefreit.

Das Shield 1 war optimal für In-House Streaming. Spiele am Rechner laufen lassen, mit dem Shield im Garten, Wohnzimmer oder dem stillen Örtchen spielen. Es war handlich, kompakt, hatte einen Bildschirm und Gamepad integriert.

Das Shield Tablet ist genau das pure Gegenteil. Es ist groß, hat kein Gamepad integriert, und taugt auch als "normales" Tablet nur mäßig, da die Specs bis auf den starken SoC nur eher Durchschnitt sind.
Noch dazu braucht man dann eben eine feste Unterlage um das Tablet aufzustellen (Hülle kostet auch wieder extra!), damit es sich halbwegs ordentlich mit dem separaten Gamepad spielen lässt.

Also, nVidia, was soll das!?

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 23. Juli 2014 - 11:19 #

Alles außer dem SoC "eher Durchschnitt"? Also bei 8 Zoll Tablets finde ich die Auflösung mal mehr als gut genug und einen Stylus findet man da auch nicht so häufig. Bei dem Preis kann man da finde ich auch nicht groß meckern. Also von "taugt nur mäßig" sehe ich da nichts. Mal so gefragt, was erwartest Du von einem Tablet das es für dich mehr taugt?

Der "Shield" Anteil des Geräts ist definitiv weniger flexibel als der Portable Player, da gebe ich dir recht, wenn es um das mobile zocken geht, aber es ist beispielsweise die deutlich angenehmere Lösung wenn man über das Gerät die Spiele am TV zocken will, da man nur den Controller in der Hand haben muss und nicht an den Fernseher gekabelt ist.

Unterm Strich ist es auf jeden Fall wieder eine sehr "spezielle" Nischenlösung, aber trotzdem noch recht interessant finde ich.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 24. Juli 2014 - 0:39 #

- Keine IP55 (oder höher) Zertifizierung.
- Kein NFC
- 2GB RAM sind Durchschnitt, die andere Tablets schon länger bieten. Angesichts der Spielefokussierung ist das eher ein Witz.
- Ebenso, und noch schlimmer, die Speicherausstattung. 16GB und selbst 32GB sind sehr schnell voll, vor allem mit Spielen. Ein Bard's Tale für Android hat schon rund 3GB. Und zur Erinnerung: Seit Android 4.0.x können Apps nicht mehr auf SD Karten gespeichert werden.
- Android Version bereits vor Release veraltet.

Den Stylus gibt es auch bei Samsung Geräten, dem Surface etc.. Und die meisten Tablets kommen mit Stiften von Fremdherstellern wunderbar zurecht.

nichtsowichtig (unregistriert) 24. Juli 2014 - 10:15 #

android apps können sehr wohl auf sd karte gespeichert werden, auch ab version 4

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 24. Juli 2014 - 12:20 #

.. wenn der Hersteller App2SD unterstützt. Was kaum einer macht.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 24. Juli 2014 - 15:55 #

Exakt. Oder man das Gerät gerootet hat. Was auch nur wenige machen. (Ich persönlich hab da auch gar keine Lust drauf. Trotz Technik-Affinität.)

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 24. Juli 2014 - 12:54 #

Android ist extrem sparsam was Ram verbrauch angeht man kommt heute nicht mal mit 1Gb oder weniger in Bedrängnis. Ich kenne kein Android Spiel was auch nur 512Mb Ram brauchen würde, Ram ist bis jetzt ein Pr Maßnahme bei den Geräten.
Ich habe übrigens Android 4.4 auf einem Tegra 4 Tablet und auch noch Bards Tale und wo glaubst du ist es drauf. Auf einer 32Gb Sd Karte das ja laut dir nicht geht. Es gibt ohne Mod im Standard Andorid einfach den Punkt auf Sd Karte schieben.

Samsung hat nicht mal eine richtige Software wie bei Tegra 4, K1 für den Stylus und deutliche Unterschiede in der Benutzung. Außerdem zu dem Preis was Nvidia verlangt für die Leistung haben alle anderen Tablets ein riesen Problem.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 24. Juli 2014 - 15:58 #

Ich kaufe kein Gerät mehr unter 2GB RAM. Man merkt es eben deutlich in der Bedienung. Wenngleich sich da dank KitKat natürlich einiges geändert hat, und angeblich auch 512MB RAM Geräte brauchbar flott sein sollten. Aber auf solche Experimente würde ich nicht wetten...

Außerdem: Das Ding soll ja auch zukünftig noch etwas bieten können. Das Shield Tablet wirbt ja gerade mit exklusiven Android Ports (Trine 2 für den Anfang). Da werden sicherlich einige noch kommen, die an den 2GB durchaus kratzen werden.

> Es gibt ohne Mod im Standard Andorid einfach den Punkt auf Sd Karte
> schieben.

App2SD funktioniert nicht bei allen Geräten. Tatsächlich ist das eher die Ausnahme.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 24. Juli 2014 - 14:56 #

- Ok, wer Nr. 1 und 2 braucht ist hier natürlich falsch, mich juckt keines von beidem.
- Weil andere Tablets auch 2 GB RAM bieten ist das deswegen noch bei weitem nicht "Durchschnitt", es gibt immer noch verdammt viele Geräte die deutlich weniger bieten. Wenn ich mir die Liste an neuen Modellen die es seit diesem Jahr gibt anschaue ist der _Durchschnitt_ bei etwa 1 GB (massiv viel mehr Modelle mit 512MB und 1GB als drüber). Wie der andere Kommentar sagt, Spiele für Android sind außerdem kaum derart speicherfordernd.
- Speicherausbau wäre für mich kein Problem, aber wenn Du so viel draufhauen würdest, ok. Gibt aber soweit ich das gesehen habe nur SEHR wenige Modelle die überhaupt eine Option haben für mehr als das, ist also nichts was spezifisch für dieses Tablet gilt.
- Die Version ist um ein 0.0.1 kleiner als die aktuellste Version, das als "veraltet" zu sehen ist sehr kleinkariert und überdramatisch ;)

Stylus von Drittherstellern gibt es, aber kaum ein anderes Gerät hat dafür einen Platz zum verstauen, insofern ist das meiner Meinung nach keine gute Lösung im Vergleich

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 24. Juli 2014 - 16:07 #

Zum RAM: Siehe Ausführungen oben.
Den Durchschnitt an der Gesamtmenge der verfügbaren Geräte zu messen, ist natürlich legitim. Aber zieht man mal die ganzen Chinaböller Tablets ab, die ich eh niemals empfehlen würde, sieht es schon ganz anders aus. Ähnliche Tablets in ähnlicher oder höherer Preislage bieten eben durchweg schon 2GB. Ist also eben Durchschnitt, im Sinne von "Haben andere auch, nichts besonderes".

In Europa ist es tatsächlich so, dass hier sogar Geräte mit 32GB Speicherausbau mit der Lupe gesucht werden müssen. Auf dem Amerikanischen oder gar auf dem Asiatischen Markt gibt es aber - teils sogar die ansonsten völlig identischen Geräte (!) - häufig 64GB oder gar 128GB Modelle. Und nochmal: Es soll sich hier um ein Tablet für Spieler handeln. Da kann man nie genug Speicher haben.

"Nur" 0.0.1. Aber jetzt. Schon vor dem Release. Veraltet ist veraltet. Das wird zur Ladenverfügbarkeit sicher nicht besser. So manch anderer Hersteller machts allerdings auch nicht viel besser...

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 24. Juli 2014 - 17:14 #

Bei der Android-Version sollte man einfach realistisch bleiben... die Version auf dem Gerät muss offensichtlich angepasst werden, sei es der Launcher, diverse Oberflächen, was auch immer. Und sowas muss natürlich getestet werden. Das dauert seine Zeit. Kritik an dieser Stelle halte ich für recht sinnfrei. Würde hier einfach pauschal ein direktes Update gezogen und irgendwas von der beigelieferten Software funktioniert dann nicht mehr ganz korrekt, dann wäre das Geschrei direkt wieder groß.

Es ist nun mal etwas anderes wenn man einfach "nur" ein Smartphone unter die Menge schmeissen will oder wie in diesem Fall eben auch zusätzliche Features bietet.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 22. Juli 2014 - 17:27 #

"Demnach soll das Tablet Titel wie Half-Life 2 etwa flüssig und ohne große Schwankungen bei der Bildrate abspielen können." So wie wahrscheinlich es viele Smartphones es auch könnten

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 22. Juli 2014 - 17:36 #

Naja, die WLAN Qualität - und darauf kommt es beim Streaming an - ist zum Teil schon stark unterschiedlich. Außerdem unterstützt nicht jedes Tablet den AC Standard. Ohne kann man 1080p Streaming ohnehin vergessen.
Außerdem braucht es auch einen starken Router. Den Schrott, den die Telekom bspw. verkauft, kannste gleich knicken. Ich würde sogar behaupten, dass meine Fritz!Box damit ordentlich zu kämpfen hätte.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 22. Juli 2014 - 19:34 #

Die Spezifikationen sind für den Preis ja gar nicht so schlecht. Taugt das wohl auch als normales Android-Tablet? 8 Zoll find ich nur etwas zu klein. 10 wären mMn besser, aber dann wär's wohl auch ne Ecke teurer.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 22. Juli 2014 - 20:24 #

Ja, tut es. Ich würde aber definitiv erste Reviews abwarten. Der große Konkurrent ist das Nexus 7, bzw. das Gerüchteweise bald kommende Nexus 8.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 22. Juli 2014 - 20:37 #

Hab mich halt schon so an 10 Zoll gewöhnt, ich glaub da geht kleiner nicht mehr.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 22. Juli 2014 - 20:40 #

Ich hatte sowohl ein 7" Tablet, als auch ein 10". Das 7" hab ich wieder verkauft. Insofern...

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 23. Juli 2014 - 11:22 #

Ich habe zuhause sowohl das Nexus 7 als auch das 10, habe mit keinem von beiden Probleme. Vor- und Nachteile sind bei beiden präsent, das 10er ist zum lesen z.b. angenehmer, während das 7er angenehmer zu halten ist.

Ein 8er Display sehe ich da als ganz guten Kompromiss zwischen beidem, aber das ist durchaus für jeden unterschiedlich

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 24. Juli 2014 - 13:04 #

ohne K1 ist es keine Konkurrenz, das letze Nexus wurde schon um den Faktor 100% vom Tegra 4 geschlagen in spiele Leistung. Der K1 schlägt den Tegra 4 um ca. 120% aktuell gibt es überhaupt nichts auf dem Markt das dem K1 nahe kommen kann. Brauchst dir bloß mal die Benchmarks ansehen selbst der Tegra 4 ist schon die Speer spitze von Android in Sachen 3D Leistung. Erst Geräte die 500 Euro kosten haben ähnlich starke Gpus um gegen das 200 Euro Tegra4 anzukommen.
Nvidia hat mit dem K1 eine deutliche kluft geschaffen zwischen sich und der Konkurrenz.
Das Nexus ist eher was zum Surfen aber Spiele wie Gra3 ruckeln schon auf dem aktuellen. Warum sollte man sich eine Soc kaufen der 100% langsamer ist wie der K1. Plus auf dem K1 geht streaming vom Pc und es gibt exclusiv Spiele und ein Gamepad, Stylus.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 24. Juli 2014 - 16:11 #

Stimmt zwar... Aber die Tatsache sieht halt nun einmal so aus, dass Android Spiele genauso auf eine gewisse breite Masse an verfügbarer Hardware Basis programmiert wird. Mit dem Shield Tablet (oder auch dem Xiami Mi Tablet, welches ebenfalls den K1 SOC hat) profitiert man also bei den meisten Spielen kein Stück von der theoretisch verfügbaren Mehrleistung... Käufer können/müssen also auf die "exklusiven" Ports hoffen, von denen nVidia sprach.

Grumpy 16 Übertalent - 4500 - 22. Juli 2014 - 19:59 #

für den preis klingt das garnicht mal so schlecht, hätte locker mit dem doppelten gerechnet

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. Juli 2014 - 20:31 #

Aus Thomas! Sitz! Platz! Du hast bereits genügend Elektrogeräte zum zocken!

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 22. Juli 2014 - 20:34 #

Gibts nicht.
Der innere Hardware-Teufel muss stets gehätschelt und genährt werden!

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 23. Juli 2014 - 8:01 #

Hat deren Androidversion eine Google-Zertifizierung?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 23. Juli 2014 - 8:40 #

Würde mich wundern wenn nicht. Das Tegra Note (hergestellt von Nvidia, vertrieben unter anderem von EVGA und Gigabyte) hatte eine.

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 23. Juli 2014 - 8:43 #

Dann wäre es preislich auf jeden Fall interessant.

Na mal die ersten Berichte dazu abwarten.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 24. Juli 2014 - 13:07 #

Nein die Updates kommen direkt von Nvidia leicht Zeit versetz.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Hardware
Handheld
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Nvidia
Nvidia
10.08.2014
Link
5.5
Android