GC09: Rabbids Go Home - Angespielt

Wii
Bild von Shaun
Shaun 549 EXP - 10 Kommunikator,R8,S3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

20. August 2009 - 19:04 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Rabbids Go Home ab 22,00 € bei Amazon.de kaufen.

Was ist klein, weiß, flauschig und hat einen Drang zu verrückten Sachen? Richtig, die Raving Rabbids. In ihrem vierten Abenteuer Rabbids Go Home kehren die kleinen Schreihälse wieder auf die Wii zurück und stellen dabei alles auf den Kopf. Anders als die Vorgängern ist der Titel jedoch keine Minispielsammlung, sondern ein Jump 'n' Run.

Die Story ist schnell erklärt: Die Rabbids wollen zurück in ihre Heimat und wählen deshalb willkürlich den Mond als neuen Standort aus. Um dorthin zu kommen, bauen sie einen riesigen Turm aus allen Objekten die man auf der Welt finden kann. Angefangen von Wassermelonen, über Autoreifen und Spülmaschinen, bis hin zu Flugzeugturbinen ist vor den verrückten Hasen nichts sicher. Ihr übernehmt im Spiel die Rolle von zwei der Hasen, die mit einem Einkaufswagen bewaffnet durch die Welt rasen und alles einsammeln, was Ihnen in die Quere kommt. Als Gegner treten in Schutzanzügen vermummte Gestalten auf, die die Rabbids von ihrem Vorhaben mit allen Mitteln abbringen wollen. Leider stellen sich diese dabei äußerst tollpatschig an, was es den Schreihälsen leichter macht.

Wir konnten das Spiel auf der Gamescom in Köln schon einmal anspielen und waren positiv überrascht. Die beiden Hasen lassen sich wirklich sehr leicht durch die Level steuern und auch die Übersicht geht so gut wie nie verloren. Die Aufgaben innerhalb der Level sind zwar nicht die Anspruchsvollsten, dafür sorgen sie dann aber auch dafür, dass man recht zügig durch die einzelnen Abschnitte gelangt, ohne große Frustmomente zu erleben. Die Level sind recht linear gehalten, was zwar keine Freiheiten erlaubt, jedoch auch zu keiner großen Wegsuche führt. Weiss man doch einmal nicht weiter, stehen euch nette Hasenverbündete zur Seite, die einem hilfreiche Tipps geben. Diesmal wird innerhalb des Spieles jedoch gänzlich auf Rayman verzichtet, was dem Spiel aber nicht wirklich schadet. Auch sieht man nun zum ersten mal Menschen innerhalb der Rabbidwelt, wobei diese jedoch etwas gesichtslos wirken.

Der typische Rabbid-Witz darf natürlich auch im mittlerweile vierten Teil nicht zu kurz kommen. Angefangen von kleinen Minigames, in dem der Hase sich in der Wii Fernbedienung befindet und wir ihn durch bewegen dieser durch die Gegend schleudern können, bis hin zu komplett selbsterstellbaren Hasen, die mit Tintenfischen auf dem Kopf und roten Punkten auf dem Bauch durch die Gegend  laufen, wird hier einiges geboten. Auch innerhalb der Level wird mit kleinen lustigen Cutscenes die Stimmung aufgelockert.

Unser Ersteindruck von Rabbids Go Home ist gut und wir sind gespannt wie es in der fertigen Version ausschaut.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)