Areal: Erstes Prototyp-Video // "Skandal nur wegen der Medien"

PC XOne PS4 WiiU andere
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

18. Juli 2014 - 12:56 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Der neu gegründete Entwickler West Games, der aus ehemaligen GSC-Game-World-Mitarbeitern bestehen soll, wirbt derzeit für das Projekt Areal, einem Nachfolger im Geiste von Stalker - Shadow of Chernobyl, auf Kickstarter. Bereits kurz nach der Ankündigung des Titels mehrten sich jedoch die Vorwürfe, dass es sich bei der Kampagne nur um einen Betrug handle und dass sich kein wirkliches Spiel in Entwicklung befinde. Die zu geringe Summe sei ebenso ein Indiz dafür wie viele der gezeigten Bilder, die das Studio nicht selbst entwarf (wir berichteten). Nach vielen Updates und dem Androhen von rechtlichen Konsequenzen gegenüber Vostok Games, die mit Survivarium ebenfalls an einem Nachfolger im Geiste der ukrainischen Shooter-Serie arbeiten, hat das Studio ein erstes Video aus dem Spiel veröffentlicht, das in zwei Wochen erstellt wurde.

In der einminütigen Spielsequenz seht ihr die Spielfigur durch einen Wald gehen, ehe er in einem kleinen Krater-förmigen Bereich ankommt. Dort trifft er auf schemenhafte Tierwesen, die auf seinen Beschuss nicht reagieren, ehe er aufgrund einer Gift-Wolke zu Boden geht. Trotz des Videos bleibt der Verdacht bei zahlreichen Personen bestehen, in den Kommentaren auf der Kickstarter-Seite etwa beschuldigt einer der Teilnehmer, dass die gezeigten Szenen in einer fertigen Unity-Umgebung stattfinden sollen.

In einer Fragerunde auf Reddit hat West Games des Weiteren begründet, wieso das Prototyp-Video so lange benötigt habe, obwohl der Entwickler in dieser Zeit stark in der Kritik stand. So sei dies auf die eigens entwickelte, plattformunabhängige Engine zurückzuführen:

Kein Studio würde eine neue, sich in Entwicklung befindliche Engine in einem Pre-Alpha-Status zeigen. Vostok Games ist aufgrund ihrer eigenen Engine ein gutes Beispiel dafür. [...] Der Grund, wieso ihr von manchen Spielen Szenen aus einer frühen Fassung sehen könnt, liegt darin, dass die Studios entweder lizenzierte oder bereits in vorherigen Titeln verwendete Engines benutzen. [...] Ein weiteres, gutes Beispiel ist EA, die die Frostbite Engine bereits fertiggestellt haben, was die Entwicklung beschleunigt und frühe Spielszenen ermöglicht.

In vergangenen Updates hat West Games darüber hinaus weitere, kontroverse Aussagen getroffen. Eine war, dass der entstandene "Skandal nur durch die Medien verbreitet wird". So hätten viele Nachrichten-Portale laut dem West-Games-Angestellten Igor Buryak "falsche Fakten" in ihren Berichten aufgezählt und zu wenig Recherche betrieben. Dies steht allerdings im krassen Gegensatz zu den tatsächlichen Meldungen, da offizielle Stellungnahmen der verschiedenen Parteien vorlagen.

Es verbleiben noch sechs Tage für die Kickstarter-Kampagne und West Games hat bislang ungefähr 37.000 von 50.000 US-Dollar eingenommen.

Video:

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 18. Juli 2014 - 13:16 #

Für das Prototyp-Video scheinen sie sich diesmal für Unity + dem "Autumnal Nature Pack" entschieden haben (muss man nur in die Kommentare zum neuesten Update-Post auf der Projektseite schauen), plus noch irgendein 3D-Model für den Arm und die Waffe... und dafür 2 Wochen? hmmm, ne das ganze wird mit der Zeit nicht vertrauenswürdiger ehrlich gesagt.

Jadiger 16 Übertalent - 4898 - 18. Juli 2014 - 13:54 #

Das gleiche hab ich mir auch gedacht, das beweist doch ehere nur das gegenteil.
Außerdem habe ich erst vor kurzen Stalker wieder gespielt wegen lost Alpha und grafisch sieht das echt noch richtig gut aus in der lost Alpha Version. Im Gegensatz zu dem Untiy mini Gameplay was eher so nach versuch eines Trailers aussah.

Ich hoffe das sie das Ziel erreichen und 50K Dolar zusammen bekommen. Damit man vielleicht etwas vorsichtiger mit solchen Zwielichten Projekten umgeht. Ich denke man wird ein Spiel bekommen aber kein Stalker sondern ein billig zusammen geklatschtes Untiy Spiel. So sind sie aus dem schneider und können sagen ist halt nichts geworden tut uns leid. Oder sie machen sich nicht mal die mühe was sogar wahrscheinlicher ist. Auch komisch das genau das Projekt kommt nach der lost alpha merkwürdiger zu Fall und sich einige ein Stalker 2 wünschen.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 18. Juli 2014 - 14:56 #

Also wenn sie das Ziel schaffen und in dem Tempo weiterarbeiten (2 Wochen für so was), dann können wir die Alpha pünktlich irgendwann 2020 erwarten glaube ich :D

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 19. Juli 2014 - 12:41 #

Das Video für das Asset Pack ist jedenfalls deutlich besser: www.youtube.com/watch?v=SksljyTz8LM B)

(Und mehr Horror versprüht es auch IMHO.)

Anonhans (unregistriert) 18. Juli 2014 - 13:41 #

Hat man den bei West Games nicht langsam mal gemerkt, dass es wenig Sinn macht, zu versuchen das Internet zu belügen? Allein, dass man 2 Wochen gebraucht hat, um mit gekauften Unity-Assets einen solchen Prototypen zu basteln, spricht doch schon Bände.
Von erfahrenen Entwicklern würde ich erwarten, dass da ein bisschen mehr Eigenleistung zu sehen ist. Ein paar selbstgebaute Models, mit Animationen, ein bisschen KI (die ja angeblich auch schon ausgearbeitet ist) und vielleicht sogar etwas Interaktion, bei der mehr dazu gehört, als 2 Stunden im Unity-Editor rumzuklicken.
Für mich ist das Update nur ein weiters Indiz dafür, dass West Games nicht verstanden hat oder nicht verstehen will, was das Problem mit ihrem Kickstarter-Projekt ist.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 18. Juli 2014 - 15:50 #

Oder sie haben es sehr genau verstanden und haben einfach nur vor, noch ein paar weitere Leichtgläubige zu überzeugen ...

volcatius (unregistriert) 18. Juli 2014 - 15:55 #

Ich kann mir vorstellen, dass sie die Hoffnung auf eine Überfinanzierung (die Stretchgoals gehen ja bis 1.000.000 Dollar) aufgegeben haben und jetzt auf Teufel komm raus versuchen, irgendwie zumindest noch die 50.000 Dollar zu bekommen. Eventuell sehen wir kurz vor Ende noch ein paar neu erstellte Accounts, die großzügig spenden.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 19. Juli 2014 - 12:49 #

"[..] und jetzt auf Teufel komm raus versuchen, irgendwie zumindest noch die 50.000 Dollar zu bekommen."
---
Ich wär' da eher für einige Tittenweiber, die nackt auf dem Tisch tanzen... ;)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4495 - 21. Juli 2014 - 11:50 #

Gut vorhergesehen. Über 20000$ in den letzten zwei Tagen bei zwei neuen Backern. Goal erreicht. Wenn ich Backer wäre, würde ich spätestens jetzt sofort meinen Beitrag stornieren.

FPS-Player (unregistriert) 18. Juli 2014 - 13:44 #

Tja, sieht jetzt nicht besonders neu aus. Irgendwie alles schon mal dagewesen. Auch wenn es nur erstmal ein bisschen Demomaterial ist.

Good_S.T.A.L.K.E.R. (unregistriert) 18. Juli 2014 - 13:46 #

Dass Kickstarter trotz der vielen Anzeichen für einen geplanten Betrug hier nicht einschreitet, schadet der Platform meiner Meinung nach sehr. Kickstarter geht es wohl nur noch darum, die Provision von möglichst vielen Projekten einzusammeln, egal wie dubios diese auch sind, und lockert die Anforderungen immer weiter.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 18. Juli 2014 - 13:50 #

Typ läuft mit der Knarre im Anschlag nachts durch einen Wald. Muss ich haben.

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 18. Juli 2014 - 15:04 #

Sieht ja schon sehr professionell aus :)

volcatius (unregistriert) 18. Juli 2014 - 15:26 #

http://youtu.be/SksljyTz8LM?t=1m17s

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 19. Juli 2014 - 12:48 #

Na, aber der Container war sicher nicht dabei!

Good_S.T.A.L.K.E.R. (unregistriert) 20. Juli 2014 - 11:23 #

Über Nacht sind plötzlich über 20.000$ durch extrem hohe Spenden hinzugekommen. Im Kommentarbereich wird jede Kritik durch Posten langer Texte, die z.T. einen Troll-Angriff Russlands auf das ukrainische Projekt unterstellen, weggespamt. Die Betrüger stellen sich dermaßen ungeschickt an und dennoch scheinen sie damit durchzukommen. Ich werde bei Kickstarter auf jeden Fall keine unbekannten kleineren Projekte mehr unterstützen.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 20. Juli 2014 - 13:28 #

Wenn sich Kickstarter-Betrüger immer so anstellen wie die hier, dann spricht überhaupt nichts dagegen, kleine, unbekannte Projekte zu unterstützen, schließlich bräuchte man sich dann keine Sorgen machen, einen potentiellen Betrug nicht zu entdecken :D

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48055 - 20. Juli 2014 - 19:38 #

Mittlerweile haben sie sogar schon über 60.000 Dollar geschafft...

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 21. Juli 2014 - 7:42 #

Ist doch gut! Wenn sie das Finanzierungsziel nicht erreicht hätten, würde das Spektakel ja gar nicht weitergehen. Das Bier steht kühl und ich bin gespannt, was nach Kampagnenende passiert! :)

Good_S.T.A.L.K.E.R. (unregistriert) 21. Juli 2014 - 11:34 #

Mal sehen, ob die Einfälle der Abzocker weiterhin so "kreativ" bleiben. So soll z.B. V. Putin das Projekt unterstützen:

kickstarter.com/projects/1577656602/areal/posts/919596

Wie lange wird es wohl noch dauern, bis der Flugzeugabsturz in der Ukraine zum Angriff auf das Projekt umgedeutet wird? Wahrscheinlich stellt sich nach der KS-Kampagne heraus, dass die einzige DVD mit dem Quellcode an Bord war und Separatisten in die Hände gefallen ist.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 22. Juli 2014 - 18:35 #

Kickstarter hat die Notbremse gezogen, alle Backer erhalten ihr Geld zurück.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 22. Juli 2014 - 18:49 #

Da das ganze noch nicht durchgelaufen war, wurde noch keinem Geld genommen, das wird erst abgebucht wenn der Zeitrahmen abläuft und die Zielmenge erreicht wurde, nicht vorher

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 22. Juli 2014 - 19:32 #

Korrekt, sorry. Habs mit dem flexible funding von indiegogo verwechselt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
nicht vorhanden
nicht vorhanden
West Games
West Games
Eingestellt
Link
0.0
LinuxMacOSPCPS4WiiUXOne