Pridefest: Atari kündigt LGBT-Spiel an

iOS Android
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30852 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

18. Juli 2014 - 16:45 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Der Publisher Atari hat via Pressemitteilung die Lebenssimulation Pridefest angekündigt. Der Titel soll für Tablets und Smartphones erscheinen, die genauen Plattformen und ein Veröffentlichungstermin wurden nicht kommuniziert. Das Spiel soll jedoch "bald" erscheinen.

In Pridefest übernehmt ihr die Rolle eines Organisators und verhelft der Lesbian-Gay-Bi-Trans-Community (LGBT) zu einer schillernden und bunten Parade. Dazu wählt ihr eine Stadt und verziert den Umzug zur Freude der Anwohner mit Dekorationen und Schmuck. In Minispielen schaltet ihr weitere Objekte frei. Dank der sozialen Komponente könnt ihr mit Freunden chatten, Avatare erstellen und andere Städte besuchen. Todd Shallbetter, der Chief Operating Officer von Atari, sagt über das Spiel:

Wir sind sehr erfreut über die Entwicklung von Ataris erstem Spiel mit LGBT-Hintergrund. Es ist unser Wunsch, allen Spielern, unabhängig von ihrer Gesinnung, die Chance auf ein spaßiges und einzigartiges Spiel zu bieten.

Der Publisher unterstützte die Community bereits in der Vergangenheit und trat als Sponsor der vorerst letzten GaymerX Convention auf (wir berichteten). Matt Conn, der Begründer der Messe, zeigt sich ebenso erfreut über diese Initiative und spricht von einem großen Schritt in Richtung der Gleichheit unter Spielern. Wenn ihr mehr über LGBT-Gamer und deren Erfahrungen wissen möchtet, sei euch die Dokumentation Gaming in Color empfohlen (wir berichteten).

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Juli 2014 - 11:43 #

Egal, ob das Spiel nun was taugt oder nicht - den Grundgedanken finde ich prima. :-)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. Juli 2014 - 11:47 #

/signed

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 18. Juli 2014 - 13:11 #

Uh ja, dito.
Wird nur leider vermutlich ein F2P-Mobile-Titel. Was aber auch bedeutet, dass ich das problemlos ausprobieren kann :).

Sonst fällt mir zum Thema noch "My Ex-Boyfriend, the Space-Tyrant" ein. So ein Point'n'Click mit einem schwulen Hauptcharakter, wuselt auch irgendwo auf Steam Greenlight rum.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20709 - 19. Juli 2014 - 0:19 #

Das unterschreibe ich so.

volcatius (unregistriert) 18. Juli 2014 - 11:55 #

Und Heteros werden diskriminiert?

Bruchpilot 11 Forenversteher - 730 - 18. Juli 2014 - 12:02 #

Hey pst, das ist diskriminierend, was du da schreibst. :)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. Juli 2014 - 12:04 #

Für uns gibt es doch z.B. Biing ;)

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 18. Juli 2014 - 13:13 #

Du armer diskriminierter Hetero. Ich bin als Hete übrigens auch schon bei CSDs mitgelaufen, um für die Rechte von Nicht-Heteros zu demonstrieren. Also ist ganz einfach da mitzumachen und sich nicht ausgeschlossen zu fühlen, du Armer.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Juli 2014 - 15:07 #

Macht auch Spaß - kann ich als Dirty Old Man durchaus bestätigen :-)

volcatius (unregistriert) 18. Juli 2014 - 15:10 #

Ich finde gesellschaftliches Engagement auch sehr wichtig. So bin ich ebenfalls schon bei etlichen Demonstrationen für Nicht-Homos dabei gewesen. Manchmal wurde sogar gemeinschaftlich für Nicht-Heteros gebetet. Deine diesbezügliche Fürsorge ist willkommen, aber nicht unbedingt notwendig.

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 18. Juli 2014 - 17:48 #

Ehrlich gesagt war ich früher auf so gut wie jedem CSD. Die Leute sind locker, lustig drauf, die Stimmung ist gigantisch... nur beim anbaggern von Teilnehmerinnen sollte man als Hetero vielleicht vorsichtig sein, wenn man keine akute Lust hat, überraschend den eigenen Horizont zu erweitern.

Ansonsten gibts sehr wenige aus der LGBT-Community, die uns alte, langweilige Heten diskriminieren.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 18. Juli 2014 - 17:55 #

lol auf die Idee als Mann eine Frau beim CSD anzubaggern muss man auch erstmal kommen. Ist ja fast als würde man in nem Veganer Restaurant nach nem Wiener Schnitzel fragen :D

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 18. Juli 2014 - 21:25 #

Hinreichend Alkohol lässt einen schon mal vergessen, wo man sich befindet... hab ich gehört... von einem Freund... und so. ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20709 - 19. Juli 2014 - 0:21 #

Erzähl uns doch noch ein wenig von Deinem Kumpel :)

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 19. Juli 2014 - 5:23 #

Ich glaub, das wär' ihm an dieser Stelle dann nicht recht. Hab schon zu viel gesagt. ,-)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 19. Juli 2014 - 9:18 #

Mich würde ja interessieren, ob der Irrtum erst kurz vor Toresschluss aufgeklärt wurde :-D

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 19. Juli 2014 - 9:25 #

"Kurz vor dem Tor" würde es präziser beschreiben, denke ich ;-)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 19. Juli 2014 - 13:24 #

Stimmt :-D Oder vor dem Feststellen, dass es nur eine Hintertür gibt ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 19. Juli 2014 - 13:27 #

Mein verderblicher Einfluss macht sich auch schon bemerkbar :-)))

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 19. Juli 2014 - 9:29 #

Der Überlieferung nach erfolgte die Aufklärung früh genug, um unschöne Szenen wie diese hier

https://www.youtube.com/watch?v=ECBYEzz2ozE

zu verhindern.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 19. Juli 2014 - 13:24 #

Da hat dein Freund aber Glück gehabt :-D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 18. Juli 2014 - 14:11 #

Ich habe echt gegrübelt, was sich hinter LBGT verbirgt. Zuerst dachte ich, es ist eine MOBA-Spielart. Die News konnte mich aber aufklären, denn der Begriff begegnet mir sehr selten.

gauchogate (unregistriert) 18. Juli 2014 - 19:13 #

Ist mMn nach auch eher ein englischer Begriff, den in Deutschland sicher viele nicht kennen.

Ich freue mich schon, wenns diese News auf Gamestar.de schafft, die Diskussion über den schwulen Begleiter aus DA:I war sehr unterhaltsam, allerdings auch teilweise sehr traurig.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 18. Juli 2014 - 19:57 #

Da brauchst du nicht auf Gamestar gehen, diese diskussion gabs auch hier unter den "Erwachsenen" ;)

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 18. Juli 2014 - 20:53 #

Hehe, ich habe auch damit gerechnet, jetzt von irgendeinem League Based Game YadaYada zu erfahren. Mann, lebe ich hinter dem Mond.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33837 - 18. Juli 2014 - 14:53 #

Schöne Idee auf jeden Fall, aber wenn es ein Mobile-Social-Spiel ist, fasse ich es nicht an. Und das hat nichts mit der Thematik zu tun. ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 18. Juli 2014 - 17:27 #

Bioware/EA hat man vorgeworfen sie würden die homosexuellen als PR Masche für sich benutzen nur weil sie nen schwulen Char vorgestellt haben (obwohl es dir Medien waren), Atari verdient damit sogar direkt Geld und da ist es anscheinend gut.

verkehrte Welt...

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 18. Juli 2014 - 18:03 #

Cool.

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 19. Juli 2014 - 2:46 #

aha... von mir aus :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit