HiStories 2014: Spielerische Reflexion und narrative Simulation

Bild von Mario Donick
Mario Donick 2324 EXP - 14 Komm-Experte,R4,S7,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

12. Juli 2014 - 12:31
Vom 29. bis 30. November 2014 findet in Rostock die 2. Interdisziplinäre Tagung HiStories 2014: Geschichte, Form & Sinnfunktionen in Computerspielen statt (GG-News zur Tagung 2013).

Nachdem auf der ersten Tagung im November des vergangenen Jahres (siehe Teaserbild) zunächst eine allgemeine Annäherung an das Spannungsfeld aus historischem Ereignis und Gestaltung des Ereignisses im Spiel versucht wurde, geht es in diesem Jahr um Möglichkeiten, die Computerspiele und Simulationen für das Nachdenken über die eigene Person, eigene Meinungen und eigenes Handeln bieten (Reflexion).

Anlass für diese Frage sind soziologische Erkenntnisse, nach denen die heutige westliche Gesellschaft von großen Unsicherheiten geprägt ist, derer man nur durch Reflexion Herr werden könne. Weil Computerspiele meist nach klaren Regeln ablaufen, bieten sie einen sicheren Raum, in dem Reflexion "eingeübt" werden kann. Spielmechanik und Erzählung (Narration) können so zum Durchspielen alternativer, sowohl individuell-lebenspraktischer als auch gesellschaftlicher und historischer Möglichkeiten einladen. Dies gilt nicht etwa nur für didaktisch konzipierte Lernspiele, sondern auch für verbreitete kommerziell erfolgreiche Computerspiele sowie Independent Games. Auf der Tagung sollen vor diesem Hintergrund Möglichkeiten diskutiert werden, die Potenziale von Computerspielen zur Reflexion und Simulation aufzuzeigen und zu nutzen.

Die Tagung richtet sich insbesondere an Studenten und Doktoranden aus den Bereichen Kommunikationswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie, Soziologie, Literatur- und Medienwissenschaft, Pädagogik, Psychologie, Informatik und verwandten Fächern.

Vorschläge für Beiträge können bis 31.8.2014 eingereicht werden. Weitere Informationen dazu befinden sich im Call for Papers.

immerwütend 21 Motivator - P - 29915 - 12. Juli 2014 - 14:18 #

Mir schwant Schreckliches...

Olipool 15 Kenner - 3909 - 12. Juli 2014 - 15:11 #

Wieso? Ist doch schön wenn Spiele einen größeren Diskurz bekommen. Nimmt schon keiner CoD vom Markt... ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35500 - 15. Juli 2014 - 16:32 #

Ob Nachtfischer da teilnimmt?

immerwütend 21 Motivator - P - 29915 - 15. Juli 2014 - 16:40 #

Unwahrscheinlich, der versteht ja wirklich was vom Thema - das ist bei solchen Veranstaltungen eher unüblich ;-)

Mario Donick 14 Komm-Experte - 2324 - 15. Juli 2014 - 18:40 #

Urteilst du immer so schnell?

Edit: Damit meine ich in Bezug auf Personen, die du nicht kennst. Denn man mag es kaum glauben, Erfahrung und Spaß mit Computerspielen auf der einen Seite und geisteswissenschaftliches Arbeiten auf der anderen Seite schließen sich nicht aus -- gerade heute, wo immer mehr Geisteswissenschaftler selbst mit Spielen großgeworden sind (anders als früher, wo wissenschaftliches Arbeiten zu Spielen von skeptischen älteren Leuten dominiert wurde, die selber nie gespielt haben). Nachtfischer ist einer. Und sicher nicht der einzige. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29915 - 15. Juli 2014 - 20:06 #

Ich habe Literaturwissenschaft und Soziologie studiert und nicht nur während, sondern auch nach dem Studium im Rahmen meiner Arbeit recht viele derartige Veranstaltungen besucht - meine Bemerkung basiert also auf einer recht fundierten Wahrscheinlichkeitsberechnung, könnte man sagen ;-)

Mario Donick 14 Komm-Experte - 2324 - 15. Juli 2014 - 20:37 #

Also auf deinen bisherigen Erfahrungen, ok. Die kann ich sogar nachempfinden -- was auch ein Grund ist, warum ich meine eigene Tagung organisiere. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29915 - 15. Juli 2014 - 22:43 #

Gut, dann besteht Hoffnung ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21644 - 17. Juli 2014 - 8:28 #

Irgendwie sind diese interessanten Veranstaltungen immer weit weg von mir. :( Mal eben so nach Rostock oder Leipzig (Computerspiele-Nacht) geht leider nicht.

Olipool 15 Kenner - 3909 - 17. Juli 2014 - 9:47 #

Dann könntest Du ja eine eigene Veranstaltung aus der Taufe heben, ganz klein zunächst, wachsen geht immer. Und wenn es in der Gegend bei dir nix gibt, wird es ja Menschen geben, die ähnlich wie Du denken.
(Ich weiß, der Vorschlag ist einfach gesagt, nicht so einfach umgesetzt, aber die Möglichkeit ist halt da.)

Mario Donick 14 Komm-Experte - 2324 - 17. Juli 2014 - 10:10 #

Ehrlich gesagt ist es einfacher, als man zunächst denkt :) Man darf nur keine Angst haben.

Olipool 15 Kenner - 3909 - 17. Juli 2014 - 23:32 #

Das ist ja die Schwierigkeit ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit