Arbeitet Microsoft bereits an Xbox-One-Nachfolger?

XOne
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

10. Juli 2014 - 19:33 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 284,57 € bei Amazon.de kaufen.

Der Leistungszuwachs von PlayStation 4 im Vergleich zur PS3 sowie von Xbox One zu Xbox 360 ist beträchtlich – allerdings auch nicht so enorm wie etwa zwischen PS2 und PS3. Deshalb bezeichneten, vornehmlich PC-Spieler, die beiden neuen Konsolen von Microsoft und Sony auch gerne mal als "Mittelklasse-PCs" und äußerten ihren Unglauben darüber, dass der Lebenszyklus tatsächlich vergleichbar groß sein könnte, wie es in der vorherigen, der  7. Konsolengeneration der Fall war.

Geht man nach einer Stellenausschreibung von Microsoft, könnte das Redmonder Unternehmen bereits jetzt, nicht mal ein Jahr nach dem Release der Xbox One, bereits an einer Nachfolgekonsole arbeiten. In der Stellenausschreibung, die ihr über die Quelllinks erreicht, heißt es unter anderem, dass man nach Leuten suche, die dabei helfen wollten, Unterhaltungs-Hardware der nächsten Generation von Microsoft zu entwickeln.

Bevor ihr allerdings behauptet, dass das eh klar gewesen sei, nachdem die Xbox One offenkundig im Kampf gegen die PS4 aktuell die deutlich schlechteren Karten zu haben scheint, was die Verkaufszahlen angeht, sei darauf hingewiesen, dass die Vorbereitung auf eine neue Konsolengeneration Jahre vor deren Einführung beginnt. Davon auszugehen, dass Microsoft innerhalb der nächsten paar Jahre bereits einen Nachfolger in den Handel bringt, scheint deshalb ziemlich unwahrscheinlich – ähnliche Gerüchte hatte es zuletzt auch bei Nintendo gegeben, die aufgrund des mäßigen Erfolgs der WiiU die Arbeiten an einer Nachfolgekonsole für einen möglichst baldigen Release vorantreiben würden.

Auch wenn Microsoft hier tatsächlich nach Leuten suchen sollte, die an einer neuen Xbox mitarbeiten, ist also kaum davon auszugehen, dass diese innerhalb kürzester Zeit dem Endkunden angeboten werden soll. Viel eher scheint es sich um einen gewöhnlichen Vorgang zu handeln, der hier aufgrund der aktuellen Verkaufssituation der beiden Konkurrenzkonsolen von Microsoft und Sony die Gemüter anstachelt. Ob sich eine Lebensdauer von zehn Jahren ergibt, wie sie Microsoft vor einiger Zeit wünschte, erfüllt wird (Sony hatte für die PS4 ähnliche Vorstellungen geäußert), darf sicherlich bezweifelt werden. Um daran zu glauben, dass eine neue Konsolengeneration bereits in den kommenden paar Jahren startet allerdings, dürfte es mehr brauchen, als eine solche Stellenausschreibung.

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 10. Juli 2014 - 19:46 #

Natürlich arbeiten die schon an der nächsten Generation, das überrascht mich nicht. Ich kann mir aber gut vorstellen, das die Lebenszeit der aktuellen Konsolen kürzer als bei der letzten Generation sein wird. Zum einen dreht sich das Hardwarerad traditionell schnell und zweitens könnten Folgegeneration 100% Abwärtskompatibel sein wenn die aktuelle Hardwarearchitektur weiter verfolgt wird.

Lipo 14 Komm-Experte - 2025 - 10. Juli 2014 - 19:59 #

Man hätte sicher auch gerne 16 Gb Ram und bessere Chips usw verkaut , nur wer hätte für seine XBox one 600 - 700 € bezahlt ? Vermutlich nur ich ;)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 10. Juli 2014 - 20:02 #

Ich auch ;-)

ThePilgrim 12 Trollwächter - P - 1108 - 10. Juli 2014 - 20:19 #

Ich auch.. Ich hab auch ein 3DO fuer 600euro gezahlt..Damals :)

Desotho 15 Kenner - P - 3214 - 10. Juli 2014 - 21:01 #

Das war dann aber schon als Retro Konsole :)

Fantastic (unregistriert) 11. Juli 2014 - 13:11 #

Ebenso. Damals knapp 1300 Euro bezahlt und die damals mit Abstand beste Konsole bekommen.

Fantastic (unregistriert) 11. Juli 2014 - 13:12 #

Mark natürlich ;)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 13. Juli 2014 - 11:32 #

Pech nur das 1 Jahr später die Playstation für 600DM rauskam die mit dem 3DO den Boden aufgewischt hat (nicht ärgern, habe mir damals auch ein CD32 gekauft und mit Video CD Modul auch gut 1300DM gekauft).
Als die 3DO ein paar Jahre später, als die 3DO rausgeramscht wurden habe ich dann 2 Goldstar 3DOs für je 50DM gekauft.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 13. Juli 2014 - 11:39 #

Die beste was ? Wer sich das Ding damals gekauft hat, gehörte verprügelt ob seiner Dummheit. Einen größeren Griff ins Klo konnt man doch gar nicht machen !

ThePilgrim 12 Trollwächter - P - 1108 - 13. Juli 2014 - 14:55 #

Also mir machten die Spiele da Spass. Gab doch ein paar gute und werfe sie auch heute noch gern an. Sicher war sie nicht perfekt. ein Kuriosum. Ich weiss noch das ich schwer beeindruckt war von einigen Spielen.
Ich bin gern Early Adopter ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 13. Juli 2014 - 16:48 #

Aber kein einziger Systemseller. Das meiste waren mehr oder weniger schlechte Umsetzungen andere Konsolenspiele. Es war kein einziges Game dabei welches den Preis gerechtfertigt hätte.

ThePilgrim 12 Trollwächter - P - 1108 - 13. Juli 2014 - 21:23 #

Naja, was andere als Systemseller ansehn war mir egal. für mich hatte sich die Konsole schon für Wing Commander gelohnt, dann gabs noch Road Rash und Need for Speed. Auch stand ich damals voll auf diese FMV Adventures..Deadelus Encounter etc...Also für mich PERSOENLICH wars kein griff ins Klo. Was andere darüber denken is mir auch im nachhinein egal :)
Ps..Und da gabs noch so ein geiles Wing Commander-esque spiel..aber mir will der Name umsverecken ned einfallen..Das war auch toll

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6331 - 10. Juli 2014 - 21:36 #

Ich nicht ;-)

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 11. Juli 2014 - 7:46 #

Ich auch nicht :) (Zumindest für die XBOne nicht ;) )

Keschun 13 Koop-Gamer - 1222 - 11. Juli 2014 - 8:09 #

Und erst recht nicht für die PS4!

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 11. Juli 2014 - 11:48 #

Ich auch, wenn sie den ganzen Big Brother Scheiß von vorneherein weggelassen hätten und zudem bessere Spiele im Angebot wären...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 10. Juli 2014 - 20:09 #

"Unterhaltungs-Hardware der nächsten Generation" kann alles von (eingebildeter Überheblichkeit inklusive) der aktuellen "Next-Gen" Generation bis hinzu etwas komplett anderem.

Ich bleibe dabei: Es wird keine Nachfolger mehr für Xbox One und PS4 geben. Dies waren die letzten (klassischen) Konsolen!

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 10. Juli 2014 - 21:11 #

Nach dem furiosen Debut der neuen Konsolen mit grandiosen Verkaufszahlen, sehe ich keinen Grund für ein Ende der Konsolen. Außer es kommt aus dem Nichts eine neue Plattform, die sie ablösen kann.

Aber was konkurriert denn heute?

Tablets und Smartphones? Ganz andere Art Spiele, bedient entsprechend eine andere Zielgruppe und koexistiert, aber konkurriert nicht.

PC? Weiterhin viel zu kompliziert und nervig für die meisten User. Selbst ich als alter PC-Fan hab mir Watch_Dogs für die PS4 geholt, weil ich einfach keinen Bock auf die ganzen Probleme für minimal bessere Grafik hatte. Und ich weiß noch, was XMS und EMS ist, hab Bootmenus für Spiele eingerichtet und so einen Mist.

Steam-Box? Hat ein gewisses Potential, aber bisher sind vergleichbare Konzepte gescheitert, Linux hat im Moment auch noch viel zu wenig Spiele, ich glaube eher nicht dran. Halte sie aber für den stärksten Konsolen-Konkurrenten.

Apple TV, Ouya, Fire TV, SmartTVs? Siehe Tablets und Smartphones. Andere Zielgruppe. Keine Konkurrenz.

Ich bin mir absolut sicher, dass nach PS4, Xbox One und WiiU noch einer weitere Generation Konsolen folgen wird. Und sie wird sogar noch Discs verarbeiten (auch so eine ständig totgesagte und weiterlebende Sache).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 10. Juli 2014 - 21:20 #

Welche Probleme bei Watch Dogs ?

sPEEDfREAK 11 Forenversteher - 582 - 11. Juli 2014 - 8:10 #

Die würden micht auch Interessieren ;) Ich habe es problemlos am PC durchgespielt. Hauptsache man hat den pc gehatet ...

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 11. Juli 2014 - 17:01 #

War doch genug in der Presse. Uplay-Lastprobleme in den ersten Tagen und bis heute noch starke Nachladehänger auf bestimmten Konfigurationen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 11. Juli 2014 - 20:15 #

Ich bekam es 1 Woche nach Erscheinen, da war nichts (mehr) von Lastproblemen zu merken.
Ebensowenig von Hängern. Aber mein Rechner ist ja auch recht potent :)
Tatsache ist, das Rechner im Gegensatz zu deiner Aussage heutzutage nicht mehr halb so kompliziert zu handeln sind wie früher.
Konsolen sind doch auch schon längst im Rechneralltag angekommen. Siehe die Nextgen, ohne Day One Patch nicht zu gebrauchen. Oder viele Spiele die sich regelmäßig updaten.
Was die Sache mit den DVD/BlueRay Laufwerk angeht, bin ich sicher das die nächste Generation voll auf Downloads setzen wird.
Wenn sie wirklich erst in 10 Jahren erscheint, garantier ich es dir sogar.
Schau dir den Pc an. Du hast absolut keinen Grund mehr dir Retail Discs zu kaufen. Außer du bist so geil drauf nutzlose Schachteln im Schrank zu haben.
Des weiteren bin ich sicher das MS und Sony sobald die Plattformen sich voll etabliert haben, ihre Kontenbindungspläne wieder ausgraben. Dann ist vielleicht immer noch Entrüstung da, aber die Mehrheit wird wie am Pc in den sauren Apfel beißen.
Und schon hast du in der NextGen kein Problem mehr mit gebundenen Downloads, die Leute sind es ja schon gewohnt.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 11. Juli 2014 - 20:27 #

Die Hänger waren wohl auch bei richtigen Highend-PCs, aber halt nicht bei jedem. Da der Grafikunterschied zur PS4 eher gering ist, hab ich dann die stressfreie Version gewählt.

PCs sind weiterhin erheblich komplizierter als Konsolen. Beispiele hab ich im Thread weiter unten genannt. Ich spiele viel auf PC und Konsolen und hab den Vergleich täglich. Der PC hat da wirklich noch viele Defizite, die Leute einfach abschrecken.

Downloads bleiben auf Dauer auch ein Problem, siehe andere Postings von mir im Thread (neue Games >40GB, zunehmend Volumenbeschränkungen, Breitband nicht überall, fehlende Werbefläche im Laden usw.).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 11. Juli 2014 - 20:58 #

Ich denke aber mal das in 10 Jahren sich einiges verändern wird im Bereich Netzausbau. Die Leute die dann noch nicht mithalten können werden dann deutlich geringer ausfallen, so das die Firmen im Gegensatz zu heute sagen werden: "Scheiß drauf".
Die jetzige versuchte Volumebegrenzung wird fallen, du wirst sehen. Fehlende Werbefläche halte ich für ein sehr geringes Problem. Denn dies wird zunehmend ins Netz verlagert.
Der Pc hingegen ist nur ein Problem wenn man mit Konsolenerwartung rangeht. Wenn man jedoch gewillt ist sich damit zu beschäftigen ist ein PC einfach zu bedienen. Welche Defizite meinst du eigentlich ?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 12. Juli 2014 - 10:58 #

Hat sich denn die Anbindung in den ländlichen Regionen von Deutschland in den letzten zehn Jahren nennenswert verbessert? Ist es für die Telekom in zehn Jahren wirtschaftlicher, ein 200-Einwohner-Kaff anzubinden? Der Trend geht dort ja eher zu LTE - mit sehr engen Volumenlimits.
Die kleinen Dörfer mit DSL enden oft bei 2 MBit/s. Damit will man kein 45GB-Spiel runterladen.

Dass die Flatrates ein großes Revival erleben, glaube ich nicht. Ich befürchte eher, dass Traffic in Zukunft nach Menge abgerechnet wird, wie Wasser und Strom auch. Die Trends sind ja auch erkennbar, vor fünf Jahren war Volumenlimit kein Thema. Mit schnellen Mobil-Verbindungen ist es von Anfang an da gewesen und bei den Festnetzleitungen ist es in den USA schon etabliert und hierzulande bei der Telekom angekündigt.

Auf den PC bin ich wie gesagt weiter unten im Detail eingegangen, will das nicht alles nochmal schreiben. Kurzform: Spiele, die nur auf Nvidia oder AMD sauber laufen, Mehrfach-DRM-Systeme wie Steam+UPlay, Mausprobleme durch Win8.1-Update, Detailsettings für Hardware passend einstellen usw.. Diesen Blödsinn hat man auf einer Konsole nicht.

Die Werbefläche ist sicher nicht das entscheidenste, aber anscheinend so relevant, dass Ubisoft für alle möglichen Läden gefühlte 100 Spezialversionen von Watch_Dogs brachte.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 12. Juli 2014 - 12:32 #

"Detailsettings für Hardware passend einstellen usw.. Diesen Blödsinn hat man auf einer Konsole nicht"

Grad das ist doch schön am PC, und mal Hand aufs Herz, grad im Vergleich zur Last Gen sehen Pc Spiele selbst auf mittel besser aus :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 12. Juli 2014 - 16:44 #

Naja, ob das das "Schöne" am PC ist, sei mal dahingestellt :)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 12. Juli 2014 - 18:05 #

Ja ist es. Wenn mich Motion Blur oder DOF stört, kann ichs einfach ausschalten. Ich kann auch den FOV höher setzen, wenn ein Entwickler mal wieder der Meinung wäre, er müsse mir virtuell alles vor die Nase pappen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 12. Juli 2014 - 20:03 #

Ist es. Solltest du doch jetzt wissen ! :O

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 12. Juli 2014 - 19:13 #

Ist schon richtig, dass sich PC und Konsole angenähert haben. Trotzdem empfinde ich diese ganze Windows Umgebung als deutlich komplizierter. Klar, da geht auch mehr mit, aber das will ich ja gar nicht auf der Konsole. Ich habe mich noch nie auf PS3 und PS4 um ein Treiberupdate gekümmert. Mag sein, dass das auf modernen PCs auch vollautomatisch über Nacht läuft. Und ist es auf dem PC mittlerweile auch so, dass alle notwendigen Updates der Spiele beim nächsten Anschalten geladen und installiert sind (ehrliche Frage, ich hab keine Ahnung)? Empfinde ich als super-praktisch auf Konsole.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 12. Juli 2014 - 20:02 #

Wenn du über Steam spielst wird auch jedes Update sofort eingespielt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 12. Juli 2014 - 22:20 #

Steam Machines abwarten. Da wird SteamOS ja im Hintergrund laufen und gleich Steam als Startbildschirm gestartet. Da wird alles Auto ablaufen. Werd mich zwar keine offizielle kaufen, aber selbst eine zusammenbasteln. Nur mit Windows aber auch Steam als Big Picture und in einem Mini ITX Gehäuse (in der Größe der PS4/Xone) und an den TV - fertig :) Dazu Steam Gamepad oder Xone und für Shooter Bluetooth Maus & Tasta. Hab ich bereits an meinen W8 Tablet ;)

http://upload.ecvv.com/upload/Product/20113/China_Computer_Mini_Itx_Case20113171154570.JPG

Nur "wenig" Leistungssteigender :) Skylake i7, 16 GB RAM, SSD + 4TB HDD, GTX 970. Werd ich mir Ende nächstes Jahr zulegen. Denk um die 800-900 Euro incl. Win9. Laufwerk braucht man ja heute nicht mehr. Ist ja eh alles unter Battlenet, Uplay, Origin oder Steam. Und für die alten behalt ich meinen i5 mit der 770 und Bluray.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 13. Juli 2014 - 20:27 #

> Und ist es auf dem PC mittlerweile auch so, dass alle notwendigen
> Updates der Spiele beim nächsten Anschalten geladen und installiert
> sind (ehrliche Frage, ich hab keine Ahnung)? Empfinde ich als super-
> praktisch auf Konsole.

Ich finde es super-störend, wenn ich spielen will, und das Spiel erst ein Update zieht. Das geht gar nicht.
Entweder update ich manuell oder es soll sich die Patches gefälligst dann ziehen, wenn sie verfügbar sind. Beide Optionen bietet mir Steam (bzw. der PC im Allgemeinen).
Konsolen schaffen das immer noch nicht. Traurig.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 14. Juli 2014 - 1:03 #

Bei der PS4 musste ich bisher noch nie wegen eines Updates auf den Spielstart warten.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 25. Juli 2014 - 8:32 #

Aäh, ich habe doch geschrieben "geladen und installiert sind"! Meine PS4 macht den Krempel nachts, wenn ich schlafe. Beim nächsten Einschalten gibt es nur die Meldung, was installiert wurde, aber das Thema ist dann durch. Da wird nicht auf irgendetwas gewartet beim Spielstart. Das meine ich ja, das ich es sehr gut finde, dass die neuen Konsolen (zumindest die PS4, XBoxOne kenne ich nicht, wird aber ähnlich sein, vermute ich) das so erledigen, dass man eben nichts mitbekommt und nicht warten muss.

matthias 13 Koop-Gamer - 1250 - 10. Juli 2014 - 21:38 #

furioses debut der konsolen mit grandiosen verkaufszahlen?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 11. Juli 2014 - 16:58 #

War ein sehr starker Start in Sachen Verkaufszahlen für beide Konsolen. Und v.a. sind beide zeitgleich gestartet und haben sich trotzdem beide gut verkauft. Bisherige Konsolenlaunches waren selten parallel. Über 11 Mio. Nextgen-Konsolen in weniger als einem halben Jahr ist exzellent und übertraf alle Erwartungen.

Name (unregistriert) 11. Juli 2014 - 0:39 #

Ich denke er spielt eher auf Streaming oder alleinfalls reines runterladen an. Vielleicht mit Abomodell aber ebend Datenträgerlos.

Nur wird das aus mehreren Gründen nicht passieren.

1. Bandbreite und benötigtes Volumen für die Übertragung. Selbst in 10 Jahren (was dann noch mal länger wäre) werden Verbindungen die zumindestens Full HD packen keinesfalls Flächendeckent verfügbar sein. Erst recht nicht ohne Volumenbeschränkung (Stichwort Breitbandversorgung durch LTE).
Und auch der Download wird kritisch. Mal so nebenbei 45GB oder sogar mehr durch die Leitung durch die Leitung drücken läuft auf das gleiche Problem hinaus. Und falls sich bis dahin halbwegs 4k etablieren sollte, dann wird eher das von den Konsolen erwartet. Nur wird das erst recht nicht als Stream klappen.
Und ich spreche dabei nicht nur von Deutschland. Insbesondere in den USA sieht es abseits der Ballungsräume auch nicht so prickelnt mit der Internetversorgung aus.

2. Multimediafähigkeit der Konsolen. Für die Spieler nicht der wichtigste Grund. Aber zurück gehen auf WiiU-Niveau (keine DVD/BR-Fähigkeit), dass könnten sich weder MS noch Sony erlauben. Und wenn sie versuchen sollten das durch irgendwelche Streamingdienste zu ersetzen, dann landen wir nicht nur bei Punk 1 sondern auch an Ländergrenzen.
Was von dem für die Box an schönem tollesm Mediazeug, das angeküdigt und eingeführt wurde, funktioniert noch mal außerhalb der USA? Mag ja der größte Markt sein. Die anderen zusammen genommen sind aber größer.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 11. Juli 2014 - 1:24 #

Streaming ist nur eine weitere Möglichkeit. Oder man hat In-House Streaming. Vom PC, von einer Streaming-Box, wie auch immer.

Gerade in den USA gibt es quasi keinen Retail-Markt mehr. Nur Deutschland/Europa hat noch einen großen Retail-Markt.

In 10 Jahren wird auch eine Blu-Ray höchstwahrscheinlich keine Relevanz mehr haben. Schon jetzt ist die Marktdurchdringung doch eher gering, jedenfalls nicht annähernd so hoch wie zu DVD Zeiten.

Streaming Angebote sind die Zukunft. Das Nachsehen werden natürlich diejenigen haben, die keine brauchbare Internetleitung haben. Aber wenn die Vergangenheit eines gezeigt hat, dann, dass dem Markt relativ egal is, wie das untere Ende der "Nahrungskette" aussieht.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 11. Juli 2014 - 18:11 #

Steile Thesen zum Freitag :-)
Ein Kaltgetränk auf: Bluray ist mit Sicherheit nicht in 10 Jahren tot.

Werden schliesslich nicht alle in Städte mit tollen FTTH ziehen. DVD ist nicht tot und selbst Vinyl nicht.

Aber streaming wird wachsen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 11. Juli 2014 - 19:07 #

Ein Nischendasein mit wenigen verkauften Einheiten ist faktisch "tot".

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 11. Juli 2014 - 23:53 #

Och, würde ich nicht sagen, wenn man Gewinn macht und Arbeitsplätze anbietet

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 11. Juli 2014 - 17:25 #

Ja, zu geringe Bandbreite und Volumenlimits (v.a. im wachsenden Mobilbereich, der langfristig die Leitungen ablösen wird) sehe ich auch als großen Blocker. Und PS4-Spiele sind auch keine 8GB mehr klein, wie du schon schriebst. In Ländern wie Australien (Traffic sauteuer, da nur über Unterseekabel verbunden) oder auch in einem deutschen Dorf ist das noch lange sehr relevant.

Die Stellfläche im Laden wird auch unterschätzt. Die ist wichtige Werbung für das Spiel und so wichtig, dass Publisher dafür auch zahlen. Die ganzen Special-DLCs für Gamestop, Saturn & Co macht ein Entwickler ja auch nicht zum Spaß. Als Geschenk kommt eine Box mit Disc auch besser als ein Download-Code. Und Disc-Spiele kann man verkaufen und verleihen (bei den Konsolen).

Es hat schon seinen Grund, warum reine Downloadtitel wie z.B. Gone Home oder der Goat Simulator später noch eine Disc-Version bekommen. Die Leute, die eine reine Downloadzukunft skizzieren, denken einfach zu wenig nach. Das haben wir auch in zehn Jahren noch nicht bei den AAA-Titeln auf Highend-Hardware. Bei Casual und Mobile sieht es natürlich anders auch.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 11. Juli 2014 - 1:20 #

> PC? Weiterhin viel zu kompliziert und nervig für die meisten User.
> Selbst ich als alter PC-Fan hab mir Watch_Dogs für die PS4 geholt,
> weil ich einfach keinen Bock auf die ganzen Probleme für minimal
> bessere Grafik hatte. Und ich weiß noch, was XMS und EMS ist, hab
> Bootmenus für Spiele eingerichtet und so einen Mist.

Will Dir nicht zu nahe treten, aber dieses Wissen ist genauso überholt, wie die Erfahrungen mit dem PC. Ich wüsste nicht, wann ich das letzte mal ein Problem mit einem Spiel gehabt hätte.

Spiele werden auf Steam gekauft. Mit einem Klick werden sie installiert. Selbst Treiber updatet Steam mittlerweile.

Eine Konsole ist mitnichten komfortabler. Wenn ich mir die Videos von Jörg zum Release der Konsolen und den GUIs derer anschaue, dann würde ich behaupten, dass eine Konsole auch schon lange nicht mehr einfacher zu bedienen ist. Einschalten und losspielen geht schon lange nicht mehr bei den Konsolen.

> Apple TV, Ouya, Fire TV, SmartTVs? Siehe Tablets und Smartphones.
> Andere Zielgruppe. Keine Konkurrenz.

Sehe ich genau nicht so. Überleg v.a. mal wie schnell die Entwicklung voran schreitet und wie leistungsfähig diese Geräte in 8-10 Jahren sein werden. (Dann, wenn nämlich üblicherweise die nächste Konsolengeneration kommen sollte.) Es mag für Hardcore Gamer vielleicht jetzt noch keine Alternative sein. Aber in ein paar Jahren werden sie das, wenn jedes Smartphone so leistungsstark ist, das neueste Call of Duty, über den mini HDMI Ausgang auf dem großen Fernseher, in bester Qualität, wiederzugeben.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 11. Juli 2014 - 17:11 #

Das mit EMS und XMS sollte nur zeigen, dass ich seit 20 Jahren auf dem PC spiele, das notwendige technische Knowhow für Problemlösunge habe, aber trotzdem zur Konsolenversion gegriffen habe, um meine Ruhe zu haben. Bei unbedarfteren Usern wirkt dieser Effekt noch viel stärker.

Ich spiele primär am PC, ist auch trotz allem meine Lieblingsplattform, hab gerade erst eine vierstellige Summe für einen neuen ausgegeben, der weit schneller als eine PS4 ist. Konsolen mag ich auch und spiele v.a. die Exklusivtitel darauf. Und ich kann dir absolut versichern, dass die Konsolen die sehr viel einfacheren Plattformen für den Nutzer sind. Nicht mehr auf dem Niveau eines N64, aber trotzdem noch viel simpler als ein PC.

Es gibt immer noch Spiele, die auf AMD oder Nvidia schlechter als auf der jeweils anderen Plattform laufen. Auf Steam nutzen viele Spiele noch ein zusätzliches System, z.B. Uplay oder MS Live oder Rockstar Social Club. Ein Windows-Update von 8.0 auf 8.1 hat Probleme mit der Maus durch eine niedrigere Abtastrate erzeugt. Spiele wie Dark Souls oder Deadly Premonition laufen nur mit Mods in nativer Monitorauflösung. 16:10-Monitore haben oft schwarze Balken in Spielen, die nur auf 16:9 ausgelegt sind. Manche Spiele spinnen bei der Maus-Steuerung, wenn ein Joypad eingesteckt ist. Bei älteren PCs muss man an den Settings herumtesten bis es flüssig läuft. Und, und, und. Das alles nervt und bleibt einem bei einer Konsole erspart.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 11. Juli 2014 - 17:38 #

Ich sehe überhaupt nicht, wo aktuelle Konsolen einfacher als ein PC sein sollten. Und da ich mich beruflich auch u.a. mit UIs (im weiteren Sinne) befassen muss, finde ich die aktuellen Konsolen beide erstaunlich umständlich. (Wobei eben angemerkt sei, dass ich keine davon habe, und nur von Videos urteilen kann)

Es gibt durchaus mal Spiele, bei denen die eine Plattform schlechter als die andere Abschneidet. Aber generell gibt es schon lange keine unspielbaren Spiele mehr. Zu 99% sind Probleme stets am Setup der Nutzer zu suchen. Manche Leute schaffen es einfach nicht, ein sauber laufendes System aufzusetzen. Das ist Fakt.

GfWL wurde ja aus vielen Spielen bereits rausgepatcht. Ein zusätzliches UPlay bringt keinen um, dass es übrigens ja auch auf Konsole gibt (!). Der Rockstar Social Club ist bei den Rockstar Games mittlerweile auch nur noch optional.

Die Mausprobleme mit dem Upgrade (!) auf Win8.1 kamen daher, dass sich mal wieder einige Entwicler nicht an Standard-konforme Implementation gehalten haben. Dafür kann der PC überhaupt nichts. Schieb das gefälligst den faulen/dummen Entwicklern in die Schuhe!

Ebenso das Dark Souls Debakel. Pure Unfähigkeit der Entwickler. Genauso gibt es auf Konsolen mies laufende Titel. Wie sah es denn mit den Konsolen-Ports von Crysis und Risen aus!? Die waren auch mies, was man so hörte.

Schwarze Balken auf 16:10 stört mich persönlich kein bisschen. Es gibt häufig sogar schnelle und einfache Lösungen für das "Problem". (WSGF.org)

Die meisten Spiele bieten mittlerweile grobe Presets um die Leistung schnell an den eigenen PC anzupassen. Ein guter Teil davon stellt sich sogar selbst, entsprechend der vorhandenen Leistung, ein. Sowohl für nVidia (GeForce Experience) als auch AMD (Gaming Evolved) gibt es Tools der Hersteller, die auf Knopf-Druck sämtliche Einstellungen optimal anpassen, die Treiber stets aktuell halten und darüber hinaus auch noch so Spielereien wie Videoaufnahme oder Streamen auf Twitch unterstützen.

Ich bin der Meinung, jeder soll das kaufen, was ihm am besten zusagt. Und mir ist auch ziemlich egal, was irgendwer sich kauft mit seinem Geld. Aber ich halte Konsolen für eine sehr unkluge Entscheidung. Der PC ist die deutlich bessere und letztendlich auch günstigere (Spiele-)Plattform. Und kann dabei so viel mehr.

Hierzu auch zwei sehr interessante Diagramme:
http://1drv.ms/1jynrgZ

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 11. Juli 2014 - 20:44 #

> Zu 99% sind Probleme stets am Setup der Nutzer zu suchen.
> Manche Leute schaffen es einfach nicht, ein sauber laufendes
> System aufzusetzen. Das ist Fakt.

Das zeigt doch, dass der PC dann schwierig ist. Wenn der User das System sauber halten muss, ist es komplizierter. Bei den Konsolen muss er das ja nicht.

> Ein zusätzliches UPlay bringt keinen um, dass es übrigens ja auch auf Konsole gibt (!).

Da ist es optional, am PC nicht. Und am PC starte ich dann Steam, dann das Spiel, dann kommt Uplay, dann wieder das Spiel - total bescheuert und nervig. Achievements sind dann auch in Uplay und nicht Steam, den Blödsinn hat man auf Konsole nicht, da sind die Achievements im System der Konsole.

> Die Mausprobleme mit dem Upgrade (!) auf Win8.1 kamen daher, dass sich mal wieder
> einige Entwicler nicht an Standard-konforme Implementation
> gehalten haben. Dafür kann der PC überhaupt nichts.

Stimmt nicht, MS hat die Framerate zum Energiesparen limitiert. Auch auf Desktop-PCs ohne Akku, wo es keinen Sinn ergibt. Entwickler können sich JETZT (nicht vorher!) in eine Whitelist der Registry eintragen, um die volle Framerate zu haben.

Und ob der PC oder Microsoft oder der Entwickler was dafür kann, spielt doch für den User, der das Problem damit hat, keine große Rolle. Auf der Konsole hat er sowas ja eben nicht.

> Ebenso das Dark Souls Debakel. Pure Unfähigkeit der Entwickler. Genauso gibt es auf Konsolen
> mies laufende Titel.

Moment, das sind zwei Dinge. Schlechte Spiele gibt es überall. Das man das Spiel nicht gut an sein System anpassen kann nur auf dem PC.

> Die meisten Spiele bieten mittlerweile grobe Presets um die Leistung schnell an
> den eigenen PC anzupassen. Ein guter Teil davon stellt sich sogar selbst, entsprechend der
> vorhandenen Leistung, ein.

Funktioniert nur selten gut.

Wenn man das alles so liest, bestätigst du ja im Prinzip nur, dass für den User der PC die kompliziertere und problematischere Plattform ist.

Er hat dafür ja andere Stärken wie Mods, das Profitieren älterer Spiele von neuer Hardware (durch höhere Auflösungen, besseres Antialiasing etc.) und nahezu endlos langer Kompatibilität u.a. durch solche Tools wie DOSBox und ScummVM. Ich mag den PC sehr gerne, ist meine Lieblingsplattform. Aber dass Konsolen und PC mittlerweile ähnlich kompliziert oder unkompliziert ist, ist einfach eine haltlose Behauptung fernab der Realität. Lies mal deinen eigenen Text mit etwas Distanz - du schreibst von externen Tools, schiebst vorhandene Probleme nur woanders hin (der User hat sie trotzdem!) und behauptest gleichzeitig, dass der PC unkompliziert ist. Fällt dir das denn nicht selbst auf?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 12. Juli 2014 - 2:11 #

> Stimmt nicht, MS hat die Framerate zum Energiesparen limitiert.
> Auch auf Desktop-PCs ohne Akku, wo es keinen Sinn ergibt.
> Entwickler können sich JETZT (nicht vorher!) in eine Whitelist der
> Registry eintragen, um die volle Framerate zu haben.

Ehrlich gesagt habe ich gerade überhaupt keine Ahnung, wovon Du da genau redest. Insofern ist es schwierig, darauf zu antworten.

Der originale (!) Einwand mit der Maus-Abtastrate (Eine Maus hat keine Framerate...) lag ausschließlich an einer Non-konformen Integration von DirectInput. Das betraf ausschließlich eine handvoll, teils älterer, Titel.

> Und ob der PC oder Microsoft oder der Entwickler was dafür kann,
> spielt doch für den User, der das Problem damit hat, keine große
> Rolle. Auf der Konsole hat er sowas ja eben nicht.

Auf der Konsole hat er genauso Probleme. Als ob es keine Bugs auf der Konsole gäbe. Wenn das Spiel schuld ist, dann hau das Ding dem Publisher/Entwickler um die Ohren! Das hat gar nichts mit der Plattform zu tun. Das sollte man auch machen, wenns ein Konsolen-Spiel ist!

> Moment, das sind zwei Dinge. Schlechte Spiele gibt es überall. Das
> man das Spiel nicht gut an sein System anpassen kann nur auf dem
> PC.

Ich rede nicht von schlechten Spielen, sondern von mies programmierten Spielen.

> ...du schreibst von externen Tools, schiebst vorhandene Probleme
> nur woanders hin (der User hat sie trotzdem!) und behauptest
> gleichzeitig, dass der PC unkompliziert ist. Fällt dir das denn
> nicht selbst auf?

Das ist Unsinn!? Keiner sagt, Du musst die Tools nutzen. Es sind Tools, die Dir das Leben erleichtern. Beschwerst Du Dich auch, dass Du ein Messer nehmen muss um ein Butterbrot zu schmieren!?

Lipo 14 Komm-Experte - 2025 - 11. Juli 2014 - 6:49 #

So gut wie sich die PS4 verkauft , kann ich mir das schwer vorstellen . Immerhin ist eine Konsole, ein Anwender freundlicher Pc . Ich gehe davon aus das 2020 eine PS5 kommen wird .

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 10. Juli 2014 - 20:12 #

Ehrlich gesagt ist besonders die neue Konsolengeneration hardwaretechnisch nichts anderes als ein PC-System. Wäre schön wenn MS die X-Box Spiele für den PC freigeben würde, dann könnte jeder selber bestimmen wann er auf die nächste "Konsolengeneration" umsteigt. Aber soweit wird es wohl nie kommen.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 10. Juli 2014 - 20:44 #

Aber die Lizenzen sind eben einen Haufen Geld, das wird man nicht aufgeben wollen. Trotzdem ist Ms deutlich PC freundlicher als es Sony jemals sein wird.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 10. Juli 2014 - 20:12 #

Wurde auch Zeit für den ersten Microsoft-Handheld.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 10. Juli 2014 - 20:19 #

Ich würde ihn kaufen :ugly:

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 10. Juli 2014 - 20:33 #

Du glaubst ernsthaft, Microsoft würde sich da ranwagen!? Wo sie in dem Bereich gegen iOS/Android Geräte anzukämpfen haben, und gegen die Windows Phone von den Verkaufszahlen her nicht anstinken kann!?

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 10. Juli 2014 - 20:44 #

Wenn du mich so ernsthaft fragst...nein.

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 10. Juli 2014 - 21:00 #

Fänd´ ich zwar cool (allein schon, weil dann Sony vielleicht doch wieder ein bisschen Liebe für die Vita finden würde) ... aber wohl leider eher unwahrscheinlich :(

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 10. Juli 2014 - 21:23 #

Yupp, Phil Spencer sagte ja grade vor 2 Monaten erst: "I don't think we'll do a dedicated handheld gaming device, rather just focus on WP, tablets, maybe with controller support someday."

sixfeetandi 14 Komm-Experte - P - 1972 - 10. Juli 2014 - 20:31 #

Das wird dann die Xbox Zero :-)

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 10. Juli 2014 - 20:42 #

Die werden bestimmt auch jemanden suchen für Vr das würde eher zur Stellenbeschreibung passen. Den kann mir nicht vorstellen das sie die einzigen seinen wollen die das nicht bieten können.
Den erstens was sollen sie machen Zaubern können sie nicht und Hardware upgrades die wesentlich schneller sind zu teuer. Für neue Konsolen braucht man Zeit weil man eben keine 1000 Euro Konsole verkaufen will dazu muss der PC Markt sich weiter entwickeln also wäre es jetzt sinnlos etwas zu planen.

Was ich aber cool fände wer eine Konsole so in der Art wie das Neo Geo war. Eine Xbox Titan oder so die kann dann 1000 Euro kosten und sollte richtig starke PC Hardware verbaut haben. Einen Markt gibt es für so etwas bestimmt, als Beispiel Nvidia dachte auch nicht das sich die Titan verkauft. Außerdem wäre das mal eine Konsole ohne Kompromisse in Sachen Leistung was der ganzen Spiele entwicklung richtig gut tun würde. Denn die jetzigen Konsolen sind nur Mittelklasse Pcs ihn einem geschlossenen Os. Bei der Pr dieser hat man etwas versprochen das man in keinster weise halten konnte.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 11. Juli 2014 - 1:27 #

VR wird ein noch viel größerer Flop als der letzte Versuch, 3D zu etablieren. Die Technik ist einfach noch nicht so weit. Es sind zwar alles interessante Geräte, aber nichts, was den Otto Normalnutzer danach lechzen lässt. Es muss einfach wirklich jeder haben wollen, dann wirds auch ein Erfolg.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 10. Juli 2014 - 20:44 #

Wenn dann rechne ich erstmal mit einem Redesign.

Damit das Teil halt nicht mehr aussieht, wie nen Retrogerät mit einem Gewicht von einer Tonne aus den 70ern ^^.

Die M-Box habe ich aber auch schon auf dem Zettel.. abwärtskompatibel zu X-Box und X-Box 360 Software ^^.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 11. Juli 2014 - 1:31 #

Die PS4 ist zwar schöner, aber die Xbox One sieht schon gut aus. Das Apple-Design ist out. Und das ist auch gut so.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 10. Juli 2014 - 20:49 #

Da hat sich wohl jemand nach der News zu Red Dead Redemption für PC gedacht "Sinnfrei drauf los spekulieren über nichtssagende Dinge im Internet", das ist ein erfolgsverspechendes Format, da müssen wir nachlegen. Und schon kommt diese News. Denn wenn MS einen einzigen Mitarbeiter einstellt für neue Xbox-Hardware, was kann das anderes bedeuten als eine neue Konsole. Gibt ja schließlich keine Peripherie (Controller, etc) für Xbox. Oder vielleicht ne andere Gehäusevariante. Ne, direkt Nachfolger. Schwachsinn, aber bringt klicks.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32810 - 11. Juli 2014 - 0:56 #

Der Controller für die XBone hat doch schon 100 Millionen in der Entwicklung verschlungen, da kommt erstmal so schnell nichts mehr neues. Vielleicht stellen sie ja auch einen Eingrabungsexperten für das grosse Kinect-Lager ein, die Löcher von Ataris ET sind ja wohl noch da. ;)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5267 - 10. Juli 2014 - 20:51 #

"Um daran zu glauben, dass eine neue Konsolengeneration bereits in den kommenden paar Jahre startet allerdings, dürfte es mehr brauchen, als eine solche Stellenausschreibung." Der Satz klingt irgendwie überarbeitungsbedürftig...

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 10. Juli 2014 - 20:51 #

Wäre schon interessant, wenn gerade so die ersten richtigen Spiele für PS4/XBOne eintrudeln, schon die nächste Konsole rauszuhauen.

Andererseits, sehe ich das eher nüchtern. Für den PC kaufe ich als Gamer auch regelmäßig eine neue Grafikkarte oder gleich mehrere Komponenten bis hin zu komplett neuen Rechnern. Das aber sicher nicht alle 10 Jahre.

So eine Konsole liegt im Anschaffungsbereich "Grafikkarte". Hätte keinen Schmerz damit, wenn der Zyklus für neue Hardware bei Konsolen kürzer wird, dann aber bitte mit voller Abwärtskompatibilität.

Keine Lust irgendwann 10 von den schwarzen Schachteln im Zimmer stehen zu haben, nur weil die Spiele die jeweilige Konsole voraussetzen. Das wäre mir zu Retro.

Ist natürlich alles nicht spruchreif. Stellenausschreibung. Schön, kann man viel spekulieren. Die aktuellen Konsolen werden sicher ein paar Jahre laufen, sonst würden sich die Game Publisher sicher ärgern.

Komplett auf Streaming zu setzen ist auch eine Möglichkeit, aber dazu müsste erst einmal flächendeckend überall genug Bandbreite zur Verfügung stehen. Das dauert noch viele Jahre.

KarlRanseier 15 Kenner - 3318 - 10. Juli 2014 - 21:03 #

Wahrscheinlich ist die "next Generation" genauso wie die letzte die gerade aktuelle Konsolengeneration. Oder gibt es noch ältere nächste Generationen? Wann kam dieser Begriff zum ersten mal auf?

Cascade 10 Kommunikator - 403 - 10. Juli 2014 - 23:17 #

Neulich war doch in den Nachrichten das Karl Ranseier verstorben ist... Mein Beileid ! :-)

Gilbert (unregistriert) 10. Juli 2014 - 21:05 #

"Viel eher scheint es sich um einen gewöhnlichen Vorgang zu handeln, der hier aufgrund der aktuellen Verkaufssituation der beiden Konkurrenzkonsolen von Microsoft und Sony die Gemüter anstachelt."

Diese Anstachelung betreibt ihr doch indem ihr so eine gewöhnliche Stellenanzeige zur Top-News hochstilisiert?! Wenn ihr selber erkennt, dass die Anzeige keine Relevanz besitzt, warum berichtet ihr dann darüber?

Wobei mich ein Hardware-Update nicht wundern würde, der Industrie ist es ja bereits ein Dorn im Auge wenn man länger als 12 Monate ein und das selbe Smartphone verwendet.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 10. Juli 2014 - 21:11 #

Die Planungen für einen XBO Nachfolger sind bei MS betimmt schon am laufen, und Sony sammelt erste Ideen für die PS5 und Nintendo für ihre nächste Konsole.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 10. Juli 2014 - 21:13 #

Was ist das denn für ne News? Klar fangen die schon an mit der Entwicklung, genauso wie Nintendo und Sony. Ist wirklich so wenig los in der Branche?

Gilbert (unregistriert) 10. Juli 2014 - 21:44 #

Ich will einfach nicht glauben, dass Microsoft bereits seit 2006 an der Xbox One entwickelt hat. ;-)

Dafür ist die Kiste viel zu unausgegoren, sowohl hardware- als auch softwaretechnisch. Gerade in so einer schnellebigen Branche wäre das auch unklug zu früh im Voraus zu planen. Klar, es gibt die Festangestellten in der F&E-Abteilung, aber muss man sich schon Jahre vorher Jahre neue Leute holen?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 11. Juli 2014 - 1:36 #

Wieso willst Du das nicht glauben!?
Alleine Intel braucht für jede neue CPU Generation rund 3 Jahre, laut eigenen Aussagen. Ein großes Projekt wie eine komplette Konsole kann also schon dauern!

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 11. Juli 2014 - 15:04 #

Zumal ja nicht gleich das erste Konzept genommen wird.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 10. Juli 2014 - 21:27 #

Das waere ja so als wenn das derzeitige Kind noch zum Spezialpaedagogen geht, aber man schon wieder lautstark am Reproduzieren ist, damit es vielleicht beim naechsten mit dem Nobelpreis klappt...

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11026 - 10. Juli 2014 - 21:34 #

Muss man für solche Kommentare eigentlich lange nachdenken? ._.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 11. Juli 2014 - 2:13 #

Nee. - Nur kein Neid.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48005 - 10. Juli 2014 - 21:44 #

Das wäre ja so als wenn das derzeitige Buch noch in den Regalen rumgammelt, aber man schon wieder an einem neuen arbeitet, damit es vielleicht beim nächsten mit dem Pulitzer klappt... ;)

Gilbert (unregistriert) 10. Juli 2014 - 21:46 #

Mit den bösen Fouls hatte ich eigentlich erst Sonntag Abend gerechnet. ^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 11. Juli 2014 - 1:49 #

Du schreibst? ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 10. Juli 2014 - 21:36 #

Klar arbeiten die schon an der nächsten Konsole. Werden im Moment zwar nicht viel mehr als Brain-Stormings sein, aber die nächste Konsole steht mit Sicherheit bei allen drei Großen längst zur Debatte.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13887 - 10. Juli 2014 - 22:09 #

Offensichtlich.

Blackstripe81 08 Versteher - 211 - 11. Juli 2014 - 5:57 #

Könnte knapp werden eben gerade wegen den Smartphones die wohl in den nächsten Jahren nochmal deutlich an Leistung zulegen werden. Man nehme doch nur einen geschlossenen Standard - eine vernünftige Controller/Tastatur-Einheit mit Maus - fertig ist der nextgen-Konsolen/PC Hybrid. Der Mensch ist von Natur aus erstmal faul und auch wenn alles heute schon möglich ist - es braucht erst eine neue Firma wie Narxus (Name erfunden) die das Gaming System der Zukunft vorstellen (ähnlich wie Nintendo es einst machte) Man bezahlt 199 Euro für eine anständige peripherie und spielt los. Doom4 auf der Couch mit Controller in der Hand, Handydisplay hochgeklappt am Couch-Tisch - kein Problem - Mit Tastatur und Maus in der Mittagspause weitergespielt - kein Problem - mit Touch weitergezockt auf dem Klo - kein Problem.

Vielleicht nicht in 5, aber in 10 Jahren isses soweit.
Billiges F2P hat sich nicht durchgesetzt - die Kunden wollen weiterhin vollwertige Spiele in bester Qualität - und der Markt bediente bislang immer die Nachfrage, auch wenn keine da war.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 11. Juli 2014 - 7:41 #

Ein Nachfolger bzw. neue Konsole denke ich nicht, eher schlicht an eine andere Version bzw. Variante mit ggf. Upgrades, wie es z.B. Sony mit seiner PS3 machte.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 11. Juli 2014 - 18:14 #

Yupp - um die vermeintliche Gap zu schließen

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)