Divinity Original Sin: "Auf einmal öffneten sich die Tore zur Hölle"

PC andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 284473 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

10. Juli 2014 - 12:29 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Divinity - Original Sin ab 28,94 € bei Amazon.de kaufen.

Spieler von Online-Spielen kennen es nur zu gut aus dem Sprach- oder Textchat: Immer sind Leute in der Partie, die lautstark ins Mikro rülpsen, sich ständig beschweren oder gleich die übelsten Beleidigungen gegen euch (oder eure Mutter) ausspucken – vor allem natürlich dann, wenn sie gerade wieder mal etwa in Battlefield 4 virtuell über den Haufen geschossen wurden. Aber auch Rollenspiele, die nur begrenzt auf Online-Funktionen zurückgreifen, sind vor solchen Spielern nicht gefeit, wie zuletzt Divinity - Original Sin (GG-Test: 9.0) bewies. Denn die globale Chat-Funktion des Spiels nutzten zu Beginn viele, um andere zu beleidigen, weshalb Entwickler Larian die Funktion schnell wieder abschaltete.

Nun hat sich Swen Vincke von Larian gegenüber Kotaku zu dieser Entscheidung näher geäußert:

Schon in der ersten Minute [nachdem die Chat-Funktion aktiviert wurde] schien es so, als wenn sich die Tore zur Hölle geöffnet hätten, und alles was wir sahen waren Beleidigungen und wie sich alle gegenseitig anschreien. Das war ganz anders als die Chat-Inhalte, die wir zuvor gesehen hatten, in denen sich die Spieler gegenseitig halfen. Wir schauten uns das verkommene Treiben zehn Minuten an und entschlossen uns, den Stöpsel zu ziehen. Wir wollten den Leuten mit der Funktion mehr Spaß bieten, Beleidigungen entsprachen nicht unserer Vorstellung.

Auf die Frage hin, ob ein Spiel wie Divinity eine solche Chat-Funktion überhaupt brauche, meint Vincke:

Das Spiel braucht sie nicht. Aber es ist ein großes Spiel, weshalb ein Tipp hier und dort einen großen Unterschied machen kann. In der Early-Access-Phase beobachten wir zum Beispiel eine Menge Leute, die erfahrene Spieler um Rat bei der Charaktererstellung baten. [...] Ein anderes Beispiel sind die Rätsel. Manche Spieler tun alles, um die Lösung selbst zu finden. Andere aber hassen Rätsel in RPGs und wollen die Lösung so schnell wie möglich haben. Anstatt dafür aus dem Spiel raus in irgendein Forum zu gehen, ermöglichte der Chat, einfach die Community um Hilfe zu bitten. Und dann wäre da natürlich noch die Tatsache, dass man in jedermanns Spiel in Divinity - Original Sin einsteigen kann, und die Chat-Funktion, um Mitspieler zu finden.

Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr lieber die Vorteile der globalen Chat-Funktion im neuen Divinity nutzen, oder war es richtig von Larian, sie aufgrund der ausfälligen Spieler komplett abzuschalten?

Magnum2014 16 Übertalent - 4737 - 10. Juli 2014 - 12:48 #

Ich sehe das so. Wer Rat sucht kann auch ausserhalb des Spieles genug Tipps bekommen - dem Internet sei Dank. So eine interne Chatfunktion wäre auch wieder in Richtung eines MMO und da wird man auch zugemüllt (Siehe Elder Scrolls Online) mit Goldverkäufer etc und diejenigen die frech werden werden einfach gesperrt oder man kann sie melden.
Da aber das Game von Larian kein MMO ist und eine Sperrung der Spieler nicht sinnvoll ist, ist das Abschalten der Funktion das beste finde ich.
Wobei ich mich immer frage was für (sorry für das Wort) "Deppen" in einem solchen Chat andere beleidigen- was soll das bringen, man spielt ja nicht mal zusammen, also was soll das ganze dann?
Bei anderen Games wie League of Legends oder DOTA2 sieht das anders aus.
DOTA2 hatte ich als Anfänger mal probiert und was für Beleidungen man da per chat umd per Teamspeak zu hören bekam obwohl man ja nur Anfänger war hat mir dann doch gereicht!!! Diese beiden Games sind gestorben für mich. Ich lass mich doch beleidigen - ich will einfach das Game spielen mehr nicht. Und das Gleiche gilt für Spieler die Divinity - Original Sin spielen wollen. Wer andere beleidigen will sollte sich ein anderes Hobby suchen!

vicbrother (unregistriert) 10. Juli 2014 - 13:41 #

MMOs funktionieren bekannterweise nicht, die Masse ist nicht auf dem gleichen spielerischen Level und auch nicht auf dem gleichen geistigen Niveau.

Auffa Arbeit (unregistriert) 10. Juli 2014 - 15:40 #

Gerade die Masse bei MMOs ist doch auf dem gleichen geistigen Niveau eines 12jährigen, nicht furchtbar intelligenten, frustrierten Menschleins. Das ist zwar ein sehr niedriges, aber doch sehr ähnliches Niveau.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6506 - 10. Juli 2014 - 23:22 #

Zum Glück seid Ihr nicht arrogant...

vicbrother (unregistriert) 11. Juli 2014 - 9:36 #

Was nicht sein kann, das nicht sein darf? Sehr konservativ gedacht.

Der Wahrheit aufgeschlossen zu sein, das ist eines jeden Liberalen Wesen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8072 - 11. Juli 2014 - 10:16 #

Und doofschnack bleibt doofschnack.

Verschluck dich nur nich am Weisheitslöffel.

"MMOs funktionieren bekannterweise nicht" ... sagt wer? Woher die Antipathie? Nen Raid vermasselt wie Leeroy Jenkins?

"die Masse ist nicht auf dem gleichen spielerischen Level und auch nicht auf dem gleichen geistigen Niveau" - jo, das dürfte ungefähr auf 101 von 100 Spielen zutreffen, mal von den "künsterlischen overstylten" Spielen abgesehen, wo sich die Spielerschar an einer Hand abzählen lassen kann ... die 1337-Thinker sozusagen.

Hater gonna Hate.

vicbrother (unregistriert) 11. Juli 2014 - 11:30 #

Schade das du dich nicht ernsthaft mit den Aussagen auseinandersetzt.

MMOs funktionieren nicht: Es kann nicht jeder ein Held sein, wenn die Welt nur aus Helden besteht.

Es gibt extrem viele Probleme im Gameplay und der Technik: MMOs müssen instanziiert werden, die Quests sind relativ stumpfsinnig, MOO leidet dann an der Undiszipliniertheit der Spieler (Angefangen von "1337"-Spielernamen, über Beleidigungen, der Instantkills, des Herumspringens,...) usw. Damit geht dann auch die Immersion dahin und letztlich das Spielgefühl.

"Die Masse ist nicht auf dem gleichen spielerischen Level und auch nicht auf dem gleichen geistigen Niveau" - wenn du es richtig lesen würdest, würdest du verstehen, dass es sich um einen Vergleich der Spieler untereinander handelt. Warum gibt es sonst Ligen und Ränge, warum sonst gibt es Spieler die andere beleidigen oder ignorieren, wenn doch alle gleich und des gleichen geistigen Niveaus wären?

"Hater gonna hate" - vielleicht ist das das geltende MMO-Motto, aber ich wünschte es wäre anders.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11078 - 11. Juli 2014 - 14:02 #

"MMOs funktionieren nicht: Es kann nicht jeder ein Held sein, wenn die Welt nur aus Helden besteht."

Das stimmt aber nur da, wo die Story dem Spieler einreden will, er sei der eine große Held, wie etwa bei Elder Scrolls Online, das ich auch deswegen absolut nicht ertragen konnte. Zum Glück machen es viele andere Titel da wesentlich besser.

Davon ab gibt es durchaus MMORPGs, wo der Chat erträglich ist. Vielleicht war das in deren jeweiliger Anfangsphase anders, aber ich sehe kaum "Kiddy-Kommentare" in den Titeln, die ich mehr oder minder regelmäßig spiele.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8072 - 12. Juli 2014 - 1:26 #

Ah Text zu dem man auch wirklich kommentieren kann, das mache ich gerne.

MMO->Held ... Sagte mein Vorredner schon, nicht jedes MMO macht dich zum einzigen Retter der Welt. Und selbst wenn, kann der Spieler für sich immer noch entscheiden ob er das frisst und sich die Laune verderben lässt von der schlechten Umsetzung. Fast alle Spiele haben einen Storyanspruch den sie nicht erfüllen - da werden dann Spiele wie Heavy Rain wie Meisterwerke gefeiert - etwas was im Medium Film um 22:00 unbemerkt laufen würde, weil ... Ja iss nett, aber mehr auch nicht.

Technik/Instanzen -> Muss? Seit wann? Ich hatte seinerzeit bei DAoC und UO nicht das Gefühl sowas zu brauchen - ach huch, das gabs ja auch noch gar ned.

Spinner/Immersion -> Es ist nun mal ein Multiplayer Spiel, mehr Menschen, mehr spinner. Du willst in Ruhe ein Glas Wein trinken? Dann mach das lieber nicht auf der WM-Fanmeile bei Deutschland/Brasilien, den du könntest schmutzig werden.

Ich habe über einen Zeitraum von 10 Jahren MMO's gespielt und ich bereue das meiste auch nicht. Spinner blendet man irgendwann aus, Storys macht man sich selbst und der Grind ist manchmal das, was man sucht. Ist es das nicht, sollte man einfach das Spiel wechseln.

Niveau - wieso kommst du auf die Idee das sich MMO SPieler umbedingt immer Messen wollen? War nicht gerade bei Elder Scrolls der große aufreger "Gutes MMO, nur die Spieler nerven?" Man kann wunderbar in einem MMO rummachen ohne mit Spielern zu interagieren. Du kannst aber auch das ganze Multi mitnehmen und dich in Clangefechte stürzen. Spiel es nur lange genug und es wird schon - good gameplay kommt nicht vom Himmelherab.

Du schmeisst hier Spieler von Superhelden, Fantasy-Recken, Weltraumpiloten, Lichtwertschwinger und Bergbauarbeiter zusammen die eine beachtliche Millionenzahl an Menschen beträgt und die noch mehr Millionen von Stunden darin investiert haben und es tun und sagst: "Das funktioniert nicht."

Sorry, das ist schwachfug. Und das "Haters gonna Hate" bezog sich auf dich und nicht auf MMO Spieler.

vicbrother (unregistriert) 12. Juli 2014 - 16:53 #

Ich beurteile MMOs allgemein, nicht spezielle Titel. Als ich vor Jahren zB Tibia spielte, brauchte es in der Tat keine Instanzen. Heute spielen es aber Millionen und daher werden diese mittlerweile - bei MMOs mit vielen Spielern - benötigt.

Die Herleitung "Millionen tun es, daher muss es funktionieren" ist eine seltsame Argumentation, sie schliesst bspw eine Manipulation und psychologische Optimierung und Zuschneidung durch die Hersteller aus. Wie du selbst aber feststellst, muss man Spinner ausblenden, sich selbst eine Story ausdenken und mit dem Grinding zufrieden sein.

Deinen letzten Satz - vermutlich das übliche MMO-Niveau - verstand ich schon, aber du nicht meine Ironie. Ich gönne dir aber dein Vergnügen mit MMOs.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8072 - 12. Juli 2014 - 18:53 #

"Ich beurteile MMOs allgemein, nicht spezielle Titel" - jo, genau, alle über einen Kamm scheren. Ein WoW und ein EvE sind ja quasi Zwillinge. Genauso wie ein The Secret World gegen ein Lineage 2. Oder das Questen zum Hochleveln und das Zergen bei Raids in DAoC.

Was kommt als nächstes? Fussball macht keinen Sinn? Sind ja nicht alle gleich Gross/Schnell/Begabt?

Ich wäre der letzte der sagt das MMOs der heilige Gral der Spielekultur sind, aber es ist eben auch nicht die Pest. Grauzonen, wissenschon.

Und Ironie sollte der Satz sein, ahso. Das erschloss sich mir nicht, weil der Satz genauso wie der Rest von dir rüberkommt.

Nur am Rande:
Ich spiele schon länger keine MMO's mehr und wenn dann eigentlich nur noch Sandbox-MMO's, aber selbst da ist mir meist meine Freiheit zu eingeschränkt. Ich spiele sie aber nicht, weil ich die Spinner nicht ertragen kann, oder das Gameplay, sondern weil ich einfach zuviel davon gespielt habe. Aus dem selben Grund hab ich Jahrelang Shooter links liegen lassen. Irgendwann ist man einfach Satt.

Am besten gefallen mir dann immer die Spieler, die 5 Jahre am Stück WoW spielen und dann sagen: Was für ein Mist. Damals (TM)(C)(R) war alles (!!1!) besser.

Gähn.

vicbrother (unregistriert) 12. Juli 2014 - 19:33 #

Ich nenne allgemein anzutreffende Mechaniken und Phänomene, für einen Essay über einzelne MMOs ist hier der Platz leider begrenzt.

Fussball macht keinen Sinn, aber er macht Spass, eben weil die Regeln einfach sind und die Positionen unterschiedlichste Typen von Mensch (zB kräftig, lang, ...) erfordern und keiner ausgeschlossen bleibt.

Entschuldige, bei uns in Norddeutschland ist der Humor recht trocken, und nutzten kaum Smileys, wir vertrauen mehr auf die Erkenntnis unserer Gegenüber.

Zuviel gespielt? Nein: MMOs funktionieren halt nicht ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8072 - 12. Juli 2014 - 20:05 #

"MMOs funktionieren bekannterweise nicht, die Masse ist nicht auf dem gleichen spielerischen Level und auch nicht auf dem gleichen geistigen Niveau."

War die Ausgangslage. Wo steht da was von Mechaniken, Phänomene.

MMO's spielt natürlich niemand weil es Spass macht. Klar.

Entschuldige, bei uns in der Hauptstadt versuchen wir mit dem zu arbeiten was der Gegenüber rausrückt. Auch wenn es eigentlich nichts ist.

- das letzte ist natürlich nur Ironie, ich spreche nicht für alle Berliner, nur für mich. :)

vicbrother (unregistriert) 12. Juli 2014 - 21:56 #

Ja, im Ausgangssatz steht schon alles drin, aber du hast es nicht glauben wollen.

Sorry, in HH ist man auf BER schlecht zu sprechen. Ich denke ich spreche auch für alle anderen Bundesländer wenn ich sage, dass es uns allen sehr klar ist, dass ihr nur mit dem arbeitet, was wir euch geben. Auch wenn dies aus deiner Sicht nichts ist, hoffe ich, dass das bald ein Ende findet.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8072 - 12. Juli 2014 - 22:04 #

Erst sprichst du nur für alle Spieler, dann den Norden und jetzt die Bundesländer.

Bei soviel Power ziehe ich den Hut, ... oder ne, ich nehme den meinigen und lasse dich in deiner Blase dahintreiben.

Happy Floating.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15264 - 11. Juli 2014 - 10:37 #

Wie war das noch im Mittelteil?

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 10. Juli 2014 - 12:55 #

Ich möchte den Entwicklern ja nicht zu nahe treten, aber war es nicht ein ganz kleines bißchen naiv anzunehmen, daß ein nicht moderierter (ich nehme einfach mal an, daß die den Chat nicht noch moderieren lassen wollten) globaler Chat nach Release zwangsläufig im Chaos endet?
Haben die noch nie ein Spiel mit Chatfunktion gespielt? Oder einen Stand-alone-chat gesehen? Oder auch nur einfach mal ein Spieleforum besucht?
Daß ein Spiel in der EA Phase ein anderes Publikum hat als nach Release ist doch irgendwie klar.

In einer idealen Welt ist so ein Chat sicherlich ein nützliches Feature, in unserer aber bestimmt nicht. :(

Xorthos 10 Kommunikator - 545 - 10. Juli 2014 - 13:21 #

Naja,
wenn es sich um einen Shooter, MOBA oder sonstiges kompetitive Spiel gehandelt hätte würde ich dir sofort zustimmen, aber in einem sehr klassischen RPG?
Da wäre ich auch von einer etwas größeren geistigen Reife des Zielpublikums ausgegangen.

vicbrother (unregistriert) 10. Juli 2014 - 13:44 #

Ich bitte dich: Wenn jetzt schon The Witcher 3 und Dragon Age 3 hochgelobt werden, ist es doch ein Beweis dafür, dass nicht jeder der rationalen Betrachtung mächtig ist.

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 10. Juli 2014 - 14:20 #

Ah, der Experte spricht. Du scheinst ja beide schon ausgiebig gespielt zu haben, dann erzähl doch mal wie die so sind.

vicbrother (unregistriert) 10. Juli 2014 - 16:42 #

Es wäre nicht nötig gewesen, aber dennoch mein Dank, dass du meine Aussage untermauerst.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7824 - 10. Juli 2014 - 16:51 #

Du bist aber in der Hinsicht ein noch größerer Miesepeter, als ich. Wenn man Deine Beiträge so liest, gewinnt man den Eindruck, dass kein, auch nur halbwegs aktuelles, RPG Deine Zustimmung findest, bzw. Deine Erwartungen erfüllt. Du mäkelst ja sogar an Divinity rum!

vicbrother (unregistriert) 10. Juli 2014 - 20:16 #

Oh, lass dir sagen, dass ich einer der fröhlichsten Menschen dieser Welt bin: Ich werde min. dreimal am Tag von Fremden wegen meiner positive Ausstrahlung angesprochen - ich bin auch jedesmal überrascht...

Dennoch betrachte ich Spiele aus der Sicht eines Spielers, der seit den 70ern Computerspiele spielt und habe damit - wie hoffentlich jeder hier - eine rationale und gereifte Sichtweise:

Rational betrachtet funktioniert Divinity nicht. Ich werde nicht in den Mord eingebunden, es gibt keine Beziehung zu mir. Die Weberin der Zeit ist dann total absurd, das geht schon lange sehr viel besser. Dimensionen und Portale? Das ist RPG-Magerkost der 90er. The Witcher 3 traue ich mehr Atmosphäre zu.

Aber weiter zu Divinity. Quests: Könnten spannender und abwechslungsreicher sein, Crafting: Überflüssig durch die große Anzahl von Equipment. Als Quellemagier kann ich doch auch erwarten, die beste Ausrüstung für den Fall bei Beginn zu haben, warum muss ich mir diese noch erwerben?

Das mag für einen Anfänger alles super sein, aber es erreicht kein Ultima, es bringt nichts neues. Ich würde Divinity eine 7,5 bis 8,0 geben.

Spieler entwickeln sich weiter, RPGs? Du kannst im Internet Auflistung von Plots und Questtypen finden - es gibt kaum Abwechslung, es gibt nur wenige Entscheidungen.

Mir würde es gefallen, dass sich das RPG auf eine neue Ebene bewegt, mit dynamischen Quests die man nicht vorhersehen kann, die sich direkt aus der Welt ergeben, die weniger auf Kampf basieren, die mehr auf den Charakter als auf seine Ausrüstung abzielen. Das ist nicht miesepetrig, das ist visionär! :)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7824 - 10. Juli 2014 - 20:28 #

Tja. Ich persönlich würde an Divinity rein gar nichts ändern. Naja gut. Eine deutsche Vollvertonung wäre nicht schlecht. Und der Einstieg ist etwas holprig. (Zur Stadt raus und gleich die ersten Kämpfe als Lvl 1 Held gegen Lvl 3 Gegner-Gruppen... Also doch wieder zurück und erst in der Stadt Questen...)

Ansonsten finde ich Divinity ziemlich perfekt, bisher. (32+h) Auch die wirklich klassische Story gefällt mir bisher sehr gut. Ist noch allemal besser als das was ich in letzter Zeit so gespielt hab.

Ich persönlich bin also mit den klassischen Tugenden sehr zufrieden und genau so etwas wollte ich auch. Und drumherum ein modernes Gerüst mit hübscher Grafik und moderner Steuerung.

Auch den Humor finde ich - anders als Jörg - sehr gut: https://www.youtube.com/watch?v=r8KAsh9LLBE
(Keine Ahnung warum das immer noch nur 360p hat... Wurde als Full-HD hochgeladen)

Ich wünsch mir auch Fortschritte im Bereich der RPGs. Aber ich muss doch nicht jedes Spiel so haben!? Ich spiele alles gern. Vom klassischen RPG wie BG/Divinity, über First/Third Person RPGs wie Skyrim bis hin zu Hack&Slays wie Diablo/Torchlight. Und ich mag alles.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 10. Juli 2014 - 13:56 #

Ich verstehe deinen Punkt, aber ich glaube die Schwachmaten sind tatsächlich relativ gleichverteilt. Ich habe selbst bei Pen&Paper RPGs schon Sachen erlebt, die glaubt man kaum. Oder geh mal zu einem Magic Turnier. Aber zieh dich vorher warm an. Da keifen sich (mehr oder weniger) erwachsene Menschen an, daß es den Vergleich mit einem Kindergarten schon nicht mehr standhält. Okay, der Vergleich mit Magic ist vielleicht nicht so gut, weil da die kompetitive Komponente ins Spiel kommt, die die Leute ausrasten lässt.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15264 - 10. Juli 2014 - 14:01 #

Magic und Erwachsene? Oder du meinst körperlich?

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 10. Juli 2014 - 18:02 #

Ich habe ja extra "mehr oder weniger" geschrieben. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15264 - 11. Juli 2014 - 7:02 #

Verstehe! ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 10. Juli 2014 - 15:56 #

Das Zielpublikum sind ja ältere Leute nur das Alter sagt nichts über die "Reife" und den Charakter der Person aus.

Gibt 14 jährige die reifer sind wie so manch 40 jähriger, traurig aber wahr.

Cat Toaster (unregistriert) 10. Juli 2014 - 17:58 #

Die unreifen 40er werden ESL-Admins...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11078 - 11. Juli 2014 - 14:11 #

"Gibt 14 jährige die reifer sind wie so manch 40 jähriger, traurig aber wahr."

Das ist als Aussage als solches natürlich blödsinn, auch wenn es manchmal den Anschein hat und deswegen ständig bei so einem Thema wie hier fällt.

Die Frage ist, dürfen Erwachsene nicht auch mal "ausrasten" oder die Sau rauslassen? Und das machen sie vermehrt dann, wenn sie glauben, es kann ihnen nicht zum Nachteil gereichen, in der Anonymität des Netzes.

vicbrother (unregistriert) 11. Juli 2014 - 14:47 #

Natürlich darf man auch mal die "Sau" rauslassen, warum sind wir sonst auf GG? ;)

Nagrach 14 Komm-Experte - 2227 - 10. Juli 2014 - 17:55 #

Im Internet hätte Sigmund Freud seine wahre Freude.

Hier zeigen all die Menschen die Täglich in der Stadt einen auf freundlich und nett tun, was wirklich in ihnen vor geht.
Und irgendwie überrascht mich diese Wirklichkeit net wirklich...

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 10. Juli 2014 - 12:56 #

Um mich mal kurz selbst aus unserem Wii U Thread im Forum zu zitieren:

Voice Chat --> deaktiviert.

Ich bin bisher in noch nicht so vielen Spielen mit Random Voice Chat in Berührung gekommen (liegt wohl daran daß ich immer die "falschen" Spiele gespielt habe) aber falls das doch mal aktiviert ist mache ich das in der Regel relativ schnell aus, wenn die Leute da die ganze Zeit quatschen.

Die Idee ist ja ohne Frage gut, nur was nützt es wenn mich das a) nach kurzer Zeit nervt und ich b) oftmals wegen der miesen Qualität eh nicht verstehe was die Leute reden?

hendrikn666 11 Forenversteher - 705 - 10. Juli 2014 - 12:56 #

Ich perönlich habe den Chat eh direkt auf Lokal umgestellt, da ich als MMO-Spieler nichts anderes erwartet habe.
Divinity ist sowieso etwas was man allein, oder im Koop geniessen sollte. Falls man hier und da etwas Hilfe braucht kann man sich schliesslich auch selbst informieren.

bsinned 17 Shapeshifter - 6867 - 10. Juli 2014 - 13:03 #

Normal Person + Anonymität + Publikum = Totaler Volldepp

Roboterpunk 16 Übertalent - 4330 - 10. Juli 2014 - 13:50 #

Leider eine der Weltformeln des Internets.

Cat Toaster (unregistriert) 10. Juli 2014 - 13:09 #

Ich schalte den Chat in jedem Online-Spiel aus, weil es genau so nunmal leider ist. Egal ob iRacing, BF oder MMO XY, der Chat ist eine Kloake aller erster Güte in der sämtlicher Alltagsfrust reingekotzt wird. Gehaltvolle Informationen finden sich dort eher selten und wenn gehen sie in der Grütze unter.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1887 - 10. Juli 2014 - 13:18 #

Ich habe mich sowieso über die Funktion gewundert und denke auch das man ihn ey nicht wirklich brauht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15264 - 10. Juli 2014 - 13:47 #

Sowas gibts?

Roboterpunk 16 Übertalent - 4330 - 10. Juli 2014 - 13:49 #

Und ich habe am Anfang noch gemeint, etwas mit meiner Verbindung sei nicht in Ordnung. Der Early-Access-Chat war eigentlich ganz in Ordnung aber letztlich hol ich mir die Infos lieber aus den Foren, da der Chat auch zu schnell unübersichtlich wird. Mich wundert, dass Grinding Gear Games den ähnlichen Chat von Path of Exile noch nicht beschränkt hat, dort feiert die gepflegte Beleidigung ebenfalls fröhliche Urständ.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8072 - 10. Juli 2014 - 14:03 #

Der erste Start ins Spiel, ich seh den Chat und denke: WTF?

Gleich weggeschaltet. Was macht ein Chat in meinem Single-Player-Game? Nötigen wie ein Kropf, wenn ich hilfe will, werd ich schon noch schaffen meinen Browser zu öffnen.

Features die die Welt nicht braucht.

Desotho 15 Kenner - 3393 - 10. Juli 2014 - 14:04 #

Er hat das auf jeden Fall nett formuliert :)

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1242 - 10. Juli 2014 - 17:47 #

wunderschön, und so treffend

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 10. Juli 2014 - 14:12 #

Leider wenig überraschend. -_-

Guthwulf 15 Kenner - P - 3779 - 10. Juli 2014 - 14:24 #

Ich hatte noch die letzte Woche Early Acces miterlebt und da den Chat schätzen gelernt. Alles sehr ruhig, nett, hilfsbereit und gesittet. Kein Vergleich mit dem üblichen MMO-Chatchaos. Alleine die Möglichkeit beim Inventar sortieren nebenbei mit anderen Spielern bissel über Erfahrungen im Spiel plaudern zu können oder bei Bedarf mal nach einem Hinweis zu fragen, war schon schön. Schade des mit dem öffentlichen Release der Umgangston plötzlich so leidet.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10113 - 10. Juli 2014 - 15:08 #

Bei Diablo 3 geht es im Chat im normalfall z.b. auch recht ruhig zu, find es eigentlich eine nette Idee vom Entwickler, kA wieso es dort so ausgeufert ist.

Markus 13 Koop-Gamer - 1333 - 10. Juli 2014 - 14:39 #

Völlig richtige Entscheidung.

Bruchpilot 11 Forenversteher - 731 - 10. Juli 2014 - 15:07 #

Habe ich das richtig verstanden ... sie haben den Chat nach 10 Min abgeschaltet, weil eine Handvoll Leute sich da gegenseitig beleidigt haben? Schade das 99,9% derer die den Chat gut finden bzw. ihn nie kennenlernen werden dafür bestraft werden. :(

Naja ist so wohl einfacher...

s und er (unregistriert) 10. Juli 2014 - 15:31 #

tjia, es ist traurig wie sich der umgang miteinander entwickelt hat, was chat´s in online bzw multiplayer spielen angeht.

ich denke gern an die zeit zurück wo man sich im chat nett unterhalten konnte zu daoc zeiten. nach meinem empfinden fing es dann an schlimm zu werden mit wow. was den chat angeht und das miteinander hat sich die wow community die letzten jahre immer weiter in die steinzeit zurück katapultiert.

aber natürlich bleibt auch der rest nicht verschohnt, es gibt nicht ein match bei dota2 oder battlefield3 wo nicht mindestens einer direkt nach beginn irgendwelche störungen hat und das komplette team daran teil haben lassen will.

man darf heutzutage auch in keinem mmo mehr was fragen, wofür gibt es denn google... man muss das spiel entweder sofort beherrschen oder es am besten sein lassen.

der chat bei divinity original sin ist eine nette idee und gut gemeint, aber in der heutigen zeit leider überflüssig.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8072 - 10. Juli 2014 - 17:33 #

Liegt nur an der Menge der Leute. DAoC war seinerzeit, genauso wie EverQuest und Ultima Online (von Meridian 59 ganz zu schweigen) für einen sehr eingeschränkten Kreis von Spieler spassfördernd.

WoW mit seinem 22trillfantastmilliarden an Spielern bringt dann natürlich alles und jeden.

Spinner und stänkerer gabs auch in DAoC, UO & Co. nur war man dank der Menge der Spieler noch in der Lage sie einzeln zu Muten wo bei WoW soviele da waren, dass das muten an sich schon eine eigene Quest darstellte.

Ist wie mit Gilden, PA's, Clan ... 10-20 Leute verstehen sich prächtig dann sind es irgendwann 100-200 und es ist beliebig. Ich ziehe meinen Hut vor allen Clanleader die so eine große Bande managen können ohne tagtäglich im Terror zu enden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21452 - 10. Juli 2014 - 15:49 #

Die schnelle und sehr konsequente Handlung von Larian finde ich klasse! Allerdings würde ich in einigen Wochen noch einen neuen Versuch starten und schauen, ob sich die Situation gebessert hat.
Generell scheint die Funktion ja durchaus sinnvoll zu sein.

Name (unregistriert) 10. Juli 2014 - 16:19 #

Man kann das Spiel aber auch komplett und ohne Probleme zocken, wenn man ihm die Netzwerkverbindung per Firewall blockt, oder?
Dragon Commander verhielt sich dann manchmal merkwürdig.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7824 - 10. Juli 2014 - 16:21 #

Ich find die Funktion gut, auch wenn ich das Chatfenster permanent ausgeblendet hab. Zumindest die wenigen Minuten die ich in die Early Access Version (Also das Wochenende vorm Release) reingeschaut hatte, war der Chat sehr angenehm und friedlich.

Mit dem Release scheinen dann aber echt einige riesige Deppen dazu gekommen zu sein. Nun denn... In ein paar Wochen können sie den Chat wieder anschalten, dann ist Otto Normal Troll, der das Spiel eh nur 5h spielt, eh wieder irgendwo anders.

Olipool 15 Kenner - 3771 - 10. Juli 2014 - 16:30 #

So wie sich regelmößig die Höllentore öffnen wenn Jörg zum Thema AdBlocker was schreibt :D

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 10. Juli 2014 - 17:09 #

Gute Entscheidung.

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 10. Juli 2014 - 20:07 #

Schade das sich Leute nicht am Riemen reißen wenn sie glauben anonym zu sein.

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 10. Juli 2014 - 21:15 #

Ich fände es eigentlich gut, wenn ein chat direkt als "trollbox" bezeichnet würde. Da wüßte dann jeder woran er ist und das macht es dann auch gleich viel leichter, diese abzuschalten, weil man dann nicht das Gefühl hat etwas zu verpassen

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6506 - 10. Juli 2014 - 23:25 #

Wenn ich an einer Stelle ewig lang wirklich nicht weiterkäme, würde ich ALT/TAB machen und "divinity walkthrough" googeln oder sowas. Aber wozu brauche ich einen Chat in einem Spiel, das ich um jeden Preis allein in meinem Tempo, mit meinen beiden Heldenklassen und mit meinen eigenen Dialogentscheidungen spielen will?!

MaverickM 17 Shapeshifter - 7824 - 11. Juli 2014 - 0:57 #

Weil mans kann. Außerdem gibt es ja auch einen Co-Op Modus im Spiel.

J.C. (unregistriert) 11. Juli 2014 - 9:44 #

Alt-Tab würde ich nicht empfehlen. Bei mir schmiert das Spiel in 4/5 Fällen dabei ab.

knallfix 14 Komm-Experte - 1836 - 11. Juli 2014 - 12:54 #

Nicht einmal in 122 Stunden, incl early access.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11251 - 11. Juli 2014 - 13:28 #

Hier nicht. Funktioniert tadellos.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7824 - 11. Juli 2014 - 16:38 #

Abgesehen davon (Wobei ich das persönlich nicht bestätigen kann), ist das gar nicht nötig. Das Steam Overlay hat einen eigenen Browser integriert. Vorausgesetzt natürlich, man hat die Steam Version.

Cat Toaster (unregistriert) 11. Juli 2014 - 21:28 #

Ich spiel´s im Fenster, das umgeht die Problematik.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6506 - 16. Juli 2014 - 9:05 #

Danke für die vielen Tips. Bislang wars nie nötig, weil ich immer weitergekommen bin. Nicht immer überlebt zwar (...), aber ohne Hilfen ausgekommen. Einstweilen hat F8 immer genügt.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91843 - 11. Juli 2014 - 0:40 #

Ich würde ne Bann-Funktion implementieren.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 12. Juli 2014 - 17:40 #

Brachlandchat :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit