Magic 2015: Enthält Karten bekannter Computerspiele-Entwickler

PC 360 XOne iOS Android
Bild von Ganon
Ganon 40295 EXP - 23 Langzeituser,R6
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Top-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

5. Juli 2014 - 12:21 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Sammelkartenspiel Magic - The Gathering erfreut sich auch über 20 Jahre nach dem ursprünglichen Erscheinen großer Beliebtheit, sowohl klassisch in physischer Form wie auch digital. Zu den jährlich erscheinenden Erweiterungen gehört auch das Hauptset, das diesmal der Konvention folgend den Titel Magic 2015 trägt. Dafür haben sich die Macher bei Wizards of the Coast etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie kontaktierten einige Persönlichkeiten der Computer- und Videospiele-Branche, um mit diesen gemeinsam einige Karten für das neue Set zu entwerfen. Heraus kamen 14 sehr unterschiedliche Karten. Wie Magic-Designer Shawn Main in seinem Artikel auf DailyMTG beschreibt, war auch der Entstehungsprozess sehr unterschiedlich.

Ich hatte die Ehre, mit ihnen zu arbeiten - hörte ursprüngliche Kartenideen, machte Vorschläge, es ging hin und her während wir Designs ausprobierten und diese dann zu Karten entwickelten, die bereit für Booster-Packs waren. Der Prozess war ein Riesenspaß. Einige von ihnen waren sehr vertraut mit Magic und trafen beim ersten Versuch ins Schwarze. Andere hatten eher eine Perspektive von außen, also arbeiteten wir zusammen, um Ideen in Karten zu übersetzen. Da gab es eine Menge Kreativität und wir ließen zu, dass uns diese Kreativität in Richtungen drängte, in die wir beim Design normalerweise nie gegangen wären

Neben allgemeinen Kuriositäten wie einer Karte namens Heiße Suppe finden sich unter den sogenannten Designer-Karten auch mehrere Anspielungen auf die Karrieren ihrer Entwickler. Dass sich die Karte von Markus Persson um Bergbau dreht überrascht ebenso wenig wie dass der Schild des Avatars von Richard Garriot stammt. Und Brian Fargo, der derzeit an Wasteland 2 arbeitet, aber auch für den Klassiker Bard's Tale bekannt ist, achtete sehr darauf, dass seine Kreaturenkarte einen Barden darstellt (diesen seht ihr auf dem Teaserbild). Alle Karten und ihre Geschichten findet ihr im oben erwähnten Artikel (siehe Quellen), hier ist eine kurze Auflistung:

  • Genesis-Hydra: George Fan (Pflanzen gegen Zombies)
  • Amulett der Habgier: Penny Arcade (Mike Krahulik & Jerry Holkins)
  • Raubbau: Markus "Notch" Persson (Minecraft)
  • Schild des Avatar: Richard Garriot (Ultima-Serie)
  • Meister des Dilemmas: David Sirlin (Super Street Fighter 2 Turbo Remix, Yomi)
  • Xathrid-Meuchelklinge: Rob Pardo (World of Warcraft)
  • Hüter des Jenseits: Isaiah Cartwright (Guild Wars 2)
  • Geisterbund: Justin Gary (Ascension - Chronicle of the Godslayer, SolForge)
  • Goblin-Bummspezialist: Stone Librande (Diablo 3, SimCity)
  • Yisan der Wanderbarde: Brian Fargo (Bard' s Tale, Wasteland, Fallout)
  • Tiefsee-Lauerer: Mike Neumann (Borderlands)
  • Heiße Suppe: James Ernest (Kill Doctor Lucky)
  • Grausame Sadistin: Edmund McMillen (Super Meat Boy)
  • Ob Nixilis der Entfesselte: Brad Muir (Massive Chalice, Iron Brigade)

Der Release-Termin für das Hauptset Magic 2015 ist am 18. Juli. Bereits für den 16. Juli angekündigt ist die neueste Version der digitalen Umsetzung Magic 2015 - Duels of the Planeswalkers. Die Windows-Version kann bei Steam bereits für 9,99 € vorbestellt werden, zusätzlich erschient es für Xbox One und 360 über XBLA sowie für Android- und iOS-Geräte über die jeweiligen App Stores. Eine Version für PlayStation 3 oder 4 ist bisher nicht angekündigt. Die Videospielfassung wird auch Karten aus der neuen Erweiterung enthalten und bietet ein von den Spielern seit dem ersten Teil anno 2009 gefordertes Feature: Statt nur vorgefertigte Decks leicht modifizieren zu können, ist es nun möglich, eine virtuelle Sammlung aufzubauen und Decks frei damit zu bauen. Wie in einer Preview der Kollegen von The Escapist berichtet wird, kann man dazu einerseits wie üblich durch Siege freigeschaltete Karten benutzen, aber auch sogenannte Premium-Booster per Mikrotransaktion kaufen. Diese sollen exklusive Karten enthalten, die man nicht durch Freischalten erhalten kann. Über den Preis pro Kartenpaket ist noch nichts bekannt.

Den Gameplay-Trailer zum Spiel findet ihr wenige Zentimeter weiter unten.

Video:

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7373 - 5. Juli 2014 - 13:11 #

Premium-Booster für exklusive Karten? Na, das ist ja dann so wie beim "echten" Magic. Und das ist auch schon Pay2Win (wie eigentlich jedes Sammelkartenspiel) - danke vielmals.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12735 - 5. Juli 2014 - 14:47 #

Das ist doch der Sinn von SAMMELkartenspielen. Schon immer kann man sich bei allen diesen Spielen, auch den digitalen, Karten extra kaufen. Ist bei Duel of the Planeswalkers auch schon ewig so.

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 5. Juli 2014 - 15:10 #

Beim analogen Magic kann man immerhin Einzelkarten kaufen und sich damit zumindest das sinnlose Kaufen unzähliger Booster sparen. Diese Möglichkeit dürfte es bei dem Spiel hier wohl nicht geben. Das macht es schon etwas albern, finde ich.

Sengir (unregistriert) 5. Juli 2014 - 21:15 #

Aber Einzelkarten bekommst du auch nur in Shops, die das anbieten, oder von anderen Spielern. Jedenfalls in der Zeit in der ich damals gespielt hab. Da bekamst du sonst nur zufällige Karten im Booster und hattest entweder Glück oder auch nicht. Und Wizard of the Coast bleibt da ihrem Angebot treu. Aber ich hab in den letzten Jahren eh nur noch im Freundeskreis gedraftet. Denn so entgeht man dem teuren Kartenanhäufen.
Über die Tatsache, das man nicht alle Karten freispielen kann, kann man diskutieren. Aber ich sehe das Grundspiel da eher als Startdeck. Die ausgewogene Einsteigersets sind. Aber gegen ein Profideck keine Schnitte sehen.
Das echte Kartenspiel ist, da stimm ich meinem Vorredner zu, eben auch irgendwie Pay-2-win. Wobei auch sehr viel die richtige Strategie oder Mischung macht. Wie stark bestimmte Commons sind, merkt man wirklich erst im Draft.

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 5. Juli 2014 - 22:59 #

"Aber Einzelkarten bekommst du auch nur in Shops, die das anbieten"

In Zeiten des Internet ist das ja wohl das geringste aller Probleme. :)

Man muss sich bei Magic keine Booster kaufen, wenn man nicht mag. Das ist der Vorteil der Printvariante. (Ich spiele aber auch lieber Drafts, wenn ich denn überhaupt mal zocke.)

Sengir (unregistriert) 6. Juli 2014 - 11:25 #

Ich meinte auch eher der Verlag weitaus of the Coast bietet keine Einzelkarten direkt zum Kauf an, Ist ja für ihre Distribution als sammelkartenspiel mit Zufall auch eher nicht einträglich. Aber hast natürlich recht, du hast und hattest immer die Chance am Verlag "vorbei" Karten gezielt zu kaufen, so wie es bei fast allem möglich ist. Bin auch froh das die nie 50 Cent für jede verkaufte "Gebrauchtkarte" haben wollten, so wie mit dem online Pass in der videospielbranche. Nur bevor ich elendig viel Geld für Karten in nem videospiel ausgebe würde ich auch eher analog spielen. Nur ich und der Freundeskreis haben nicht mehr die zeit dafür, bzw Iwann sind die 90er auch vorbei...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 283203 - 5. Juli 2014 - 15:36 #

Ich hab Magic 2014 auf der Xbox 360 noch nichtmal angespielt. ^^

Philley (unregistriert) 5. Juli 2014 - 17:48 #

In 2014 spielt man Magic 2015! Du bist so 2013...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 283203 - 5. Juli 2014 - 19:26 #

Ach, das werd ich überleben.^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12148 - 5. Juli 2014 - 18:08 #

leider ist diese digitale version von magic für TGC-fans immer ein recht bedürftiges produkt. das deck-zusammenstellen und karten sammeln ist hier praktisch nicht vorhanden bzw sehr eingeschränkt. wohl um nicht eine konkurrenz zur richtigen online-variante zu schaffen, wo man wie in echt auch horrende preise für rein virtuelle karten zahlen muss.
lustigerweise ist shandalar (M:TG, MicroProse - 1997) immer noch die gelungenste umsetzung von Magic und hat eine fanbase die es mit aktuellem content ausstattet.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40295 - 5. Juli 2014 - 18:27 #

Ja, aber gerade das soll sich ja jetzt ändern, wie auch in der News steht.
Hauptthema sollten ja eigentlich die Spieleentwickler-Karten sein, aber das scheint doch weniger interessant zu sein. :-(

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7753 - 5. Juli 2014 - 22:05 #

Lieber regelmäßig offline einen kleinen Draft in geselliger Runde. Für acht oder neun Euro habe ich dann 3-4 Stunden Spaß, das ist günstiger als Kino. Und mit ein bisschen Geschick kann man, wenn man die Rares bei eBay versteigert das Geld sogar wieder rausholen oder noch übertreffen.

Kleiner Tipp, für alle, die an Magic interessiert sind: anstelle tonnenweise Booster zu öffnen bekommt man meistens bei Ebay für rund 40 € Playsets mit allen Commons und Uncommons einer Edition. Dann noch die Rares, die man will einzeln bei eBay ersteigern. Erheblich billiger als Packs öffnen.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4498 - 6. Juli 2014 - 9:12 #

Find ich auch. In wenigen Tagen erscheint die 2015er-Version und da juckt es mich schon, mit dem lange nicht mehr praktizierten Sammeln und Duellieren wieder anzufangen. Da ich schon lange kein MTG mehr gespielt habe, kauf ich mir aber wohl doch ein Booster-Display, es macht halt Spass, nicht zu wissen, was man bekommt. Wie bei den Panini-Bildchen.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40295 - 6. Juli 2014 - 11:43 #

Aus Zeitgründen spiele ich auch kaum noch, aber was mir immer mal wieder Spaß macht, sind die Prerelease-Turniere. Die finden eine Woche vor Release eines Sets statt und man bekommt dort einen Sealed-Pool der neuen Karten und spielt damit ein Turnier. Die Competition ist meist nicht ganz so hoch wie bei anderen Turnieren und ich finde Sealed zugänglicher als Draft. Das Prerelease zu M15 findet allerdings am WM-Final-Wochenende statt, mal sehen, ob ich das einrichten kann.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40295 - 10. Juli 2014 - 9:18 #

Na sowas: http://magic.wizards.com/en/articles/archive/magic-2015%E2%80%94duels-planeswalkers-now-ipad-2014-07-09
Auf iPad ist das neue DotP schon gestern erschienen. Die restlichen Versionen kommen wie angekündigt am 16. Juli.

EDIT: Und noch ein Artikel zum Thema:
http://magic.wizards.com/en/articles/archive/duels-planeswalkers-design-2014-07-09
"Magic 2015—Duels of the Planeswalkers is available on iPad July 9 and other platforms—including Xbox One, Xbox 360, PC via Steam, Android tablet via Google Play, and Amazon Kindle—starting July 16, and it's free to play the first campaign and start your collection."

Huch, die Info ist neu! Irgendwie rücken die sehr spät mit den interessanten Details raus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit